Home / Forum / Liebe & Beziehung / Unglücklich ... wir haben keinen Sex mehr ...

Unglücklich ... wir haben keinen Sex mehr ...

26. April um 20:42

Hallo Ihr in der Community.


Also ich bräuchte mal Euren Rat…
Ich weiß das es hier schon sehr ähnliche Fälle gibt, aber jeder ist doch irgendwie etwas anders und darum hoffe ich, dass ich hier niemanden mit meiner Frage nerve.
Also erste einmal zu mir - ich (M) bin 42 Jahre alt und bin verheiratet (wir kennen uns seit 11 Jahren und sind seit 10 Jahren verheiratet) und wir haben zusammen zwei Kinder (Mädeles) 7 und 3 Jahre alt. Meine Frau ist eine tolle Frau! Sie ist jetzt 40, sie ist sehr attraktiv, hübsch und ich verstehe mich mit ihr meistens echt super gut und ich liebe sie ohne Ende. Auch beruflich ist alles ok und wir haben alles prima im Griff. Es ist also alles perfekt… fast…


Also das doofe ist, dass meine Frau keinen Sex mehr will… und das schon sehr lange….
Als wir uns kennen lernten war das mal sehr wichtig für sie und sie war (ganz am Anfang) eher die, die mich hier maßregelte, wenn ich was nicht nach ihren Vorstellungen machte, oder wenn ihr was nicht passte. Sie hatte viel mehr Erfahrung als ich (ich Dorfkind...)… Naja, aber ich hab es dann wohl doch gut genug hinbekommen und wir haben echt viel miteinander geschlafen und für mich war es toll – für Sie denke ich auch – jedenfalls hat es sich so angefühlt.


Wir sind dann so nach ein paar Monaten zusammengezogen – das hat gut geklappt. Dann kam ein Hund… Irgendwie ist es da schon weniger geworden – nicht tragisch, aber weniger (vielleicht 1 x pro Woche).


Nachdem wir etwa 1,5 Jahre zusammen waren, haben wir geheiratet. Zu dieser Zeit war das zusammen Schlafen schon noch weniger geworden. Aber für mich war das noch ok! Ich liebe meine Frau und Sex ist zwar wichtig aber nicht alles.


Nach der Hochzeit kam das Haus und viel Arbeit…Und wir wollten ein Kind . Das hat nicht so schnell geklappt wie wir dachten. Meine Frau ist da eher die Unromantische und dann gab es eben Sex wenn der Clear Blue es gesagt hatte – und sonst nicht… Und es war da auch eher so...naja Schatz, mach doch schnell fertig… ich muss ja nicht kommen…


Irgendwann, so nach 1-2Jahren hatte es dann geklappt und wir haben unsere erste Tochter bekommen. Alles schön. Nein, ich bin kein primitiver Affe und kein emotionaler Klopps – natürlich hatten wir erst einmal keinen Sex – das wollte ich gar nicht, wir hatten andere Sachen im Kopf….


Und das blieb dann auch so… bis auf vielleicht ein oder zwei mal im Quartal. Und dann war es auch nicht so wie ich es mir ersehne, oder wie ich es mir erhofft hätte das es sich meine Frau ersehnt… Es war eher so…. Na wenn du meinst...aber es muss dunkel sein und mach nicht so lange – ich finde Sex doof … bist Du endlich fertig??? Echt deprimierend für mich… vielleicht auch für meine Frau…


So, die Geschichte geht weiter. Wir wollten noch ein zweites Kind. Das hat diesmal noch länger gedauert. Toll für mich, da ich ja mal Sex hatte? Nicht wirklich… Es war echt nur nach Kalender und Clear Blue. Und weil es nicht gleich geklappt hatte musste es gleich zum Doc gehen… meine Werte waren nicht die Besten und da wollte meine Frau gleich zu einer Spezialklinik – die meinen dann natürlich - „Auf normalem Weg, keine Chance“. Irgendwie hat es komischerweise kurz nach Besuch in dieser Institution doch wieder geklappt…. Ja und dann kam unsere süße zweite Tochter. Sie ist echt ein super tolles Kind (die erste natürlich auch &hellip


Die kleine ist jetzt 3 Jahre alt. Der Alltag ist nicht immer leicht, aber schön, wie es eben mit zwei kleinen Kindern ist. Leider hat meine Frau immer noch keine Lust auf mich. Es ist auch egal was ich mache und es tut ihr auch leid sagt sie… Sie findet es eben nicht schön, es ist langweilig und warum sollte man sich so was antun?? Nach über 10 Jahren hat man eben keine Lust mehr auf den anderen (sagt Sie). Sie hätte gerne selbst mehr Lust – hat sie aber nicht, was soll sie machen? Sie sei eben nicht so der Sextyp – braucht das nicht...(Obwohl das früher ganz anders war und es ihr wichtig war...) Sie kann mich verstehen sagt sie – und ich glaube es ihr auch… Sie sagt selbst, ich solle doch wo anders hingehen wenn ich Sex will – sie sei dann nicht sauer und kann es verstehen…was ich wiederum nicht wirklich glaube.


Aber ich will das nicht, obwohl ich eigentlich gerne ganz viel und oft Sex hätte. Ich will einfach nur mit meiner hübsche Ehefrau glücklich sein und ab und an mal guten, abwechslungsreichen Sex haben.


Vor ein paar Jahren hatten wir deshalb noch richtig Streit, aber ich halte mich hier jetzt sehr zurück – wir haben versucht es zu analysieren, sind aber zu keinem Ergebnis gekommen.


Das letzte mal ist schon bestimmt 6 Monate her und es war echt nicht toll – es war eben ein Gefallen den sie mir gemacht hat…


Was denkt Ihr denn darüber…? Muss ich jetzt bis ans Ende meiner Tage ohne Sex, bzw. nur noch mit Phantasien und mir selbst..leben? Wird es vielleicht besser wenn die Kinder älter sind und wir mehr Ruhe haben? Habt ihr einen Rat für mich? Denn bis auf die Sache mit dem Sex verstehen wir uns echt gut. Das macht mich echt unglücklich. Mit uns hatte es so unendlich leidenschaftlich angefangen ….










 

Mehr lesen

27. April um 7:39

Nein, du solltest auf gar keinen Fall bis an das Ende deiner Tage ihne Sex leben. Du erscheinst sehr symphatisch und so lieb. 

DDeiDDeineDDeiDDeine FFraFFrau ssolssolltssolssollt begreifen, dass eure Beziehun gefährdet ist. Ihr beaucht dringend Hilfe oder du solltest mal einfach über das Wochenende verreisen und ihr sagen, dass du über das Gesagte nachdenken musst, damit sie mal die Ernsthaftigkeit begreift. Sexualität ist eine tragende Säule in einer Beziehung!
Hat sie vielleicht n Anderen?
Wenn es aber schon mit dem Hund weniger wurde kann es auch sein, dass sie sich einfach auf andere Einflùsse, jetzt ja auch nich die Kinder im Haus einstellt und alles irgendwie zu vie ist. Mach dich nicht unglücjlich. Besucht einen Sexualtherapeuten. Du hast ein Recht darauf die wirklichen Gründe zu erfahren. Sei dir soviel wert! Ein Leben ohne Sex in einer Beziehung ist unvorstellbar! 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April um 10:09
In Antwort auf marcgn

Hallo Ihr in der Community.


Also ich bräuchte mal Euren Rat…
Ich weiß das es hier schon sehr ähnliche Fälle gibt, aber jeder ist doch irgendwie etwas anders und darum hoffe ich, dass ich hier niemanden mit meiner Frage nerve.
Also erste einmal zu mir - ich (M) bin 42 Jahre alt und bin verheiratet (wir kennen uns seit 11 Jahren und sind seit 10 Jahren verheiratet) und wir haben zusammen zwei Kinder (Mädeles) 7 und 3 Jahre alt. Meine Frau ist eine tolle Frau! Sie ist jetzt 40, sie ist sehr attraktiv, hübsch und ich verstehe mich mit ihr meistens echt super gut und ich liebe sie ohne Ende. Auch beruflich ist alles ok und wir haben alles prima im Griff. Es ist also alles perfekt… fast…


Also das doofe ist, dass meine Frau keinen Sex mehr will… und das schon sehr lange….
Als wir uns kennen lernten war das mal sehr wichtig für sie und sie war (ganz am Anfang) eher die, die mich hier maßregelte, wenn ich was nicht nach ihren Vorstellungen machte, oder wenn ihr was nicht passte. Sie hatte viel mehr Erfahrung als ich (ich Dorfkind...)… Naja, aber ich hab es dann wohl doch gut genug hinbekommen und wir haben echt viel miteinander geschlafen und für mich war es toll – für Sie denke ich auch – jedenfalls hat es sich so angefühlt.


Wir sind dann so nach ein paar Monaten zusammengezogen – das hat gut geklappt. Dann kam ein Hund… Irgendwie ist es da schon weniger geworden – nicht tragisch, aber weniger (vielleicht 1 x pro Woche).


Nachdem wir etwa 1,5 Jahre zusammen waren, haben wir geheiratet. Zu dieser Zeit war das zusammen Schlafen schon noch weniger geworden. Aber für mich war das noch ok! Ich liebe meine Frau und Sex ist zwar wichtig aber nicht alles.


Nach der Hochzeit kam das Haus und viel Arbeit…Und wir wollten ein Kind . Das hat nicht so schnell geklappt wie wir dachten. Meine Frau ist da eher die Unromantische und dann gab es eben Sex wenn der Clear Blue es gesagt hatte – und sonst nicht… Und es war da auch eher so...naja Schatz, mach doch schnell fertig… ich muss ja nicht kommen…


Irgendwann, so nach 1-2Jahren hatte es dann geklappt und wir haben unsere erste Tochter bekommen. Alles schön. Nein, ich bin kein primitiver Affe und kein emotionaler Klopps – natürlich hatten wir erst einmal keinen Sex – das wollte ich gar nicht, wir hatten andere Sachen im Kopf….


Und das blieb dann auch so… bis auf vielleicht ein oder zwei mal im Quartal. Und dann war es auch nicht so wie ich es mir ersehne, oder wie ich es mir erhofft hätte das es sich meine Frau ersehnt… Es war eher so…. Na wenn du meinst...aber es muss dunkel sein und mach nicht so lange – ich finde Sex doof … bist Du endlich fertig??? Echt deprimierend für mich… vielleicht auch für meine Frau…


So, die Geschichte geht weiter. Wir wollten noch ein zweites Kind. Das hat diesmal noch länger gedauert. Toll für mich, da ich ja mal Sex hatte? Nicht wirklich… Es war echt nur nach Kalender und Clear Blue. Und weil es nicht gleich geklappt hatte musste es gleich zum Doc gehen… meine Werte waren nicht die Besten und da wollte meine Frau gleich zu einer Spezialklinik – die meinen dann natürlich - „Auf normalem Weg, keine Chance“. Irgendwie hat es komischerweise kurz nach Besuch in dieser Institution doch wieder geklappt…. Ja und dann kam unsere süße zweite Tochter. Sie ist echt ein super tolles Kind (die erste natürlich auch &hellip


Die kleine ist jetzt 3 Jahre alt. Der Alltag ist nicht immer leicht, aber schön, wie es eben mit zwei kleinen Kindern ist. Leider hat meine Frau immer noch keine Lust auf mich. Es ist auch egal was ich mache und es tut ihr auch leid sagt sie… Sie findet es eben nicht schön, es ist langweilig und warum sollte man sich so was antun?? Nach über 10 Jahren hat man eben keine Lust mehr auf den anderen (sagt Sie). Sie hätte gerne selbst mehr Lust – hat sie aber nicht, was soll sie machen? Sie sei eben nicht so der Sextyp – braucht das nicht...(Obwohl das früher ganz anders war und es ihr wichtig war...) Sie kann mich verstehen sagt sie – und ich glaube es ihr auch… Sie sagt selbst, ich solle doch wo anders hingehen wenn ich Sex will – sie sei dann nicht sauer und kann es verstehen…was ich wiederum nicht wirklich glaube.


Aber ich will das nicht, obwohl ich eigentlich gerne ganz viel und oft Sex hätte. Ich will einfach nur mit meiner hübsche Ehefrau glücklich sein und ab und an mal guten, abwechslungsreichen Sex haben.


Vor ein paar Jahren hatten wir deshalb noch richtig Streit, aber ich halte mich hier jetzt sehr zurück – wir haben versucht es zu analysieren, sind aber zu keinem Ergebnis gekommen.


Das letzte mal ist schon bestimmt 6 Monate her und es war echt nicht toll – es war eben ein Gefallen den sie mir gemacht hat…


Was denkt Ihr denn darüber…? Muss ich jetzt bis ans Ende meiner Tage ohne Sex, bzw. nur noch mit Phantasien und mir selbst..leben? Wird es vielleicht besser wenn die Kinder älter sind und wir mehr Ruhe haben? Habt ihr einen Rat für mich? Denn bis auf die Sache mit dem Sex verstehen wir uns echt gut. Das macht mich echt unglücklich. Mit uns hatte es so unendlich leidenschaftlich angefangen ….










 

Ganz normal in vielen Ehen/Beziehungen . Irgendwann ist die Luft draußen . Man harmoniert noch auf WG-Ebene . Funktioniert wunderbar . Für viele Frauen ist der Sex mal absolut Nebensache, wenn die Kinder geboren sind . Im Endeffekt war das schon bei der Zeugung des ersten Kindes so - nur Sex - wenn der Eisprung sich angekündigt hat . Dann darf Mann schnell mal ran zur Fortpflanzung . Beim zweiten Kind dasselbe .

Danach ist dann Ebbe angesagt . 

Das war vorauszusehen und logisch . Sie ist in ihrem Nest sicher und hat nicht das Bedürnis nach Nähe zu ihrem Mann - da sie für ihre Kinder da ist, das Nest dekoriert usw. 

Du bist zwar da - hast Bedürfnisse, die werden aber nicht gestillt .

Das ist das Ende einer Ehe . Irgendwann wird sich das - wir verstehen uns auf WG Ebene nicht mehr funktionieren .

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April um 10:11
In Antwort auf beulah_12891185

Ganz normal in vielen Ehen/Beziehungen . Irgendwann ist die Luft draußen . Man harmoniert noch auf WG-Ebene . Funktioniert wunderbar . Für viele Frauen ist der Sex mal absolut Nebensache, wenn die Kinder geboren sind . Im Endeffekt war das schon bei der Zeugung des ersten Kindes so - nur Sex - wenn der Eisprung sich angekündigt hat . Dann darf Mann schnell mal ran zur Fortpflanzung . Beim zweiten Kind dasselbe .

Danach ist dann Ebbe angesagt . 

Das war vorauszusehen und logisch . Sie ist in ihrem Nest sicher und hat nicht das Bedürnis nach Nähe zu ihrem Mann - da sie für ihre Kinder da ist, das Nest dekoriert usw. 

Du bist zwar da - hast Bedürfnisse, die werden aber nicht gestillt .

Das ist das Ende einer Ehe . Irgendwann wird sich das - wir verstehen uns auf WG Ebene nicht mehr funktionieren .

Ich nenne es übrigens auch - am langen Arm ausgestreckt verhungern lassen !

Sex ist ja nicht nur ein Akt - sondern Nähe, Zuneigung udgl . 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April um 10:13
In Antwort auf beulah_12891185

Ganz normal in vielen Ehen/Beziehungen . Irgendwann ist die Luft draußen . Man harmoniert noch auf WG-Ebene . Funktioniert wunderbar . Für viele Frauen ist der Sex mal absolut Nebensache, wenn die Kinder geboren sind . Im Endeffekt war das schon bei der Zeugung des ersten Kindes so - nur Sex - wenn der Eisprung sich angekündigt hat . Dann darf Mann schnell mal ran zur Fortpflanzung . Beim zweiten Kind dasselbe .

Danach ist dann Ebbe angesagt . 

Das war vorauszusehen und logisch . Sie ist in ihrem Nest sicher und hat nicht das Bedürnis nach Nähe zu ihrem Mann - da sie für ihre Kinder da ist, das Nest dekoriert usw. 

Du bist zwar da - hast Bedürfnisse, die werden aber nicht gestillt .

Das ist das Ende einer Ehe . Irgendwann wird sich das - wir verstehen uns auf WG Ebene nicht mehr funktionieren .

Irgendwann fällt ihre Kinder Aufgabe aber auch wieder weg. Dann könnte sich da ein Vakuum auftun bei ihr. Das muss der Mann dann füllen, SONST ist es vorbei.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April um 10:17
In Antwort auf jara

Irgendwann fällt ihre Kinder Aufgabe aber auch wieder weg. Dann könnte sich da ein Vakuum auftun bei ihr. Das muss der Mann dann füllen, SONST ist es vorbei.

Erfahrungsgemäß und immer beobachtend - kommen Ehen nicht mehr in den Genuss die Durststrecke von Jahren zu überdaueren. Meist geht der Mann dann fremd, unterhaltet eine Affäre und fertig .  Auch lassen solche Mütter ihre Kinder nach 18. Jahren nicht los ! Und stellen sie an 1. Stelle und haben aufgehört zu leben und zu existieren . 
Also kann er das Vakuum nicht mehr auffüllen . Dann ist die Luft draußen und wer möchte schon jahrelang verh. sein und abwarten bis er wieder mal darf ?

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April um 10:23

Das Problem ist, dass sie ihren Bioauftrag erfüllt hat...sie hat zwei Kinder, Haus, Hof, viel um die Ohren...Als Mann hingegen ist ja das Ziel, sich so oft es geht fortzupflanzen...also rein biologisch betrachtet ist euer Problem eines, das fast alle haben. Ich denke es liegt vor allem daran, dass sie abends oft müde und kaputt sein wird, da hat man einfach keine Lust mehr, gerade wenn vielleicht auch tagsüber viel Trubel herrscht und man irgendwie keine Zeit für sich hatte. Habt ihr denn eine Möglichkeit für kinderfreie Zeiten? Also die Kids mal für ein We mal zu Omi und Opi oder sowas? Ich finde wenn man nicht ständig in der Mamarolle ist, sondern auch ab und zu mal nur Frau, dann spürt man auch eher mal wieder die eigenen Bedürfnisse...Man muss dann auch nicht horchen, ob eines der Kids grad auf den Weg ins Elternbett ist...man ist freier...Das wäre so der erste Ansatz..sie vielleicht auch mal auf ein Mädelswochenende schicken, dass sie mal rauskommt aus dem Trott, mal quatscht und sich danach beschwingt und entspannt fühlt..Generell ist es leider oft so, dass einem der Partner auch so vertraut ist, dass es nicht mehr spannend ist, ihn anzufassen, zu beobachten usw...Alles scheint so eingefahren und bekannt...Das ist glaube ich der größte Killer in Beziehungen...Man muss neue Wege gehen und meist ist es sogar so, dass man, wenn man ein oder zweimal wieder wirklich richtig guten Sex hatte, auch wieder Bock auf mehr hat...Und nicht zu vergessen, wie verhütet ihr? Die Pille oder andere Hormone sind für Frauen oft chte Lustkiller...daran sollte man vielleicht auch nochmal drehen...Pille macht ja einen ähnlichen Hormonstatus wie eine Schwangerschaft und wer schon schwanger ist, der hat eben keine Lust, es nochmal zu werden....sprich hat keinen hohen Antrieb...Hormone weg ist manchmal also auch ein sehr guter Weg... Lg

6 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April um 11:06

18 naja, ich hätte jetzt so gesagt nach 3 - 4 Jahren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April um 11:28

Was macht ihr als Paar? Versuchst du hier immer alles recht zu machen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April um 11:31

Noch etwas. Wenn sie es nur im Dunkeln möchte, ist das ein ziemlicher Beleg dafür, dass sie mit ihrer eigenen Figur nicht zufrieden ist. Da kannst du sie noch so attraktiv finden, sie findet das aber sehr wahrscheinlich nicht

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April um 17:12

Würde sie denn das ganze auch über Dich sagen, also das Super verstehen, das Atrattktiv finden, toller Mann usw.?
Bei sehr vielen Paaren wird der Sex deutlich weniger, aber bei Euch hat das schon sehr früh angefangen, früher als bei vielen.
Sieht sie denn Deine Not und erkennt sie diese auch an? Wenn sie wirklich keine Wünsche hat (auch wenn diese Dich ggf. verletzen würden) dann ist es eventuell Hormonell oder eben auch typbedingt.
Die Frage ist halt nur, wenn sie sich für Dich nicht bemühen will ist die Frage ob das mit dem Super verstehen wirklich auf einem guten Fundament steht?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April um 18:08

Naja, die Beziehung des TE funktioniert ja schon mindestens doppelt so lange ohne. Er schwärmt aber immer noch in den höchsten Tönen von seiner Frau. Also 4 Jahre müssten drin sein, denke ich, wo die Kinder schon sehr hinderlich sind. Aber danach wurde mein Mann wieder interessanter

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April um 18:09
In Antwort auf marcgn

Hallo Ihr in der Community.


Also ich bräuchte mal Euren Rat…
Ich weiß das es hier schon sehr ähnliche Fälle gibt, aber jeder ist doch irgendwie etwas anders und darum hoffe ich, dass ich hier niemanden mit meiner Frage nerve.
Also erste einmal zu mir - ich (M) bin 42 Jahre alt und bin verheiratet (wir kennen uns seit 11 Jahren und sind seit 10 Jahren verheiratet) und wir haben zusammen zwei Kinder (Mädeles) 7 und 3 Jahre alt. Meine Frau ist eine tolle Frau! Sie ist jetzt 40, sie ist sehr attraktiv, hübsch und ich verstehe mich mit ihr meistens echt super gut und ich liebe sie ohne Ende. Auch beruflich ist alles ok und wir haben alles prima im Griff. Es ist also alles perfekt… fast…


Also das doofe ist, dass meine Frau keinen Sex mehr will… und das schon sehr lange….
Als wir uns kennen lernten war das mal sehr wichtig für sie und sie war (ganz am Anfang) eher die, die mich hier maßregelte, wenn ich was nicht nach ihren Vorstellungen machte, oder wenn ihr was nicht passte. Sie hatte viel mehr Erfahrung als ich (ich Dorfkind...)… Naja, aber ich hab es dann wohl doch gut genug hinbekommen und wir haben echt viel miteinander geschlafen und für mich war es toll – für Sie denke ich auch – jedenfalls hat es sich so angefühlt.


Wir sind dann so nach ein paar Monaten zusammengezogen – das hat gut geklappt. Dann kam ein Hund… Irgendwie ist es da schon weniger geworden – nicht tragisch, aber weniger (vielleicht 1 x pro Woche).


Nachdem wir etwa 1,5 Jahre zusammen waren, haben wir geheiratet. Zu dieser Zeit war das zusammen Schlafen schon noch weniger geworden. Aber für mich war das noch ok! Ich liebe meine Frau und Sex ist zwar wichtig aber nicht alles.


Nach der Hochzeit kam das Haus und viel Arbeit…Und wir wollten ein Kind . Das hat nicht so schnell geklappt wie wir dachten. Meine Frau ist da eher die Unromantische und dann gab es eben Sex wenn der Clear Blue es gesagt hatte – und sonst nicht… Und es war da auch eher so...naja Schatz, mach doch schnell fertig… ich muss ja nicht kommen…


Irgendwann, so nach 1-2Jahren hatte es dann geklappt und wir haben unsere erste Tochter bekommen. Alles schön. Nein, ich bin kein primitiver Affe und kein emotionaler Klopps – natürlich hatten wir erst einmal keinen Sex – das wollte ich gar nicht, wir hatten andere Sachen im Kopf….


Und das blieb dann auch so… bis auf vielleicht ein oder zwei mal im Quartal. Und dann war es auch nicht so wie ich es mir ersehne, oder wie ich es mir erhofft hätte das es sich meine Frau ersehnt… Es war eher so…. Na wenn du meinst...aber es muss dunkel sein und mach nicht so lange – ich finde Sex doof … bist Du endlich fertig??? Echt deprimierend für mich… vielleicht auch für meine Frau…


So, die Geschichte geht weiter. Wir wollten noch ein zweites Kind. Das hat diesmal noch länger gedauert. Toll für mich, da ich ja mal Sex hatte? Nicht wirklich… Es war echt nur nach Kalender und Clear Blue. Und weil es nicht gleich geklappt hatte musste es gleich zum Doc gehen… meine Werte waren nicht die Besten und da wollte meine Frau gleich zu einer Spezialklinik – die meinen dann natürlich - „Auf normalem Weg, keine Chance“. Irgendwie hat es komischerweise kurz nach Besuch in dieser Institution doch wieder geklappt…. Ja und dann kam unsere süße zweite Tochter. Sie ist echt ein super tolles Kind (die erste natürlich auch &hellip


Die kleine ist jetzt 3 Jahre alt. Der Alltag ist nicht immer leicht, aber schön, wie es eben mit zwei kleinen Kindern ist. Leider hat meine Frau immer noch keine Lust auf mich. Es ist auch egal was ich mache und es tut ihr auch leid sagt sie… Sie findet es eben nicht schön, es ist langweilig und warum sollte man sich so was antun?? Nach über 10 Jahren hat man eben keine Lust mehr auf den anderen (sagt Sie). Sie hätte gerne selbst mehr Lust – hat sie aber nicht, was soll sie machen? Sie sei eben nicht so der Sextyp – braucht das nicht...(Obwohl das früher ganz anders war und es ihr wichtig war...) Sie kann mich verstehen sagt sie – und ich glaube es ihr auch… Sie sagt selbst, ich solle doch wo anders hingehen wenn ich Sex will – sie sei dann nicht sauer und kann es verstehen…was ich wiederum nicht wirklich glaube.


Aber ich will das nicht, obwohl ich eigentlich gerne ganz viel und oft Sex hätte. Ich will einfach nur mit meiner hübsche Ehefrau glücklich sein und ab und an mal guten, abwechslungsreichen Sex haben.


Vor ein paar Jahren hatten wir deshalb noch richtig Streit, aber ich halte mich hier jetzt sehr zurück – wir haben versucht es zu analysieren, sind aber zu keinem Ergebnis gekommen.


Das letzte mal ist schon bestimmt 6 Monate her und es war echt nicht toll – es war eben ein Gefallen den sie mir gemacht hat…


Was denkt Ihr denn darüber…? Muss ich jetzt bis ans Ende meiner Tage ohne Sex, bzw. nur noch mit Phantasien und mir selbst..leben? Wird es vielleicht besser wenn die Kinder älter sind und wir mehr Ruhe haben? Habt ihr einen Rat für mich? Denn bis auf die Sache mit dem Sex verstehen wir uns echt gut. Das macht mich echt unglücklich. Mit uns hatte es so unendlich leidenschaftlich angefangen ….










 

ihr seid sehr schnell zusammengezogen... ist es denkbar, dass sie vor allem auf der suche nach einem sicheren hafen und einem ernährer war? schlaue frauen wissen natürlich, mit was sie sich am besten einen mann fangen können: mit viel sex!

ihre aussage "Sie findet es eben nicht schön, es ist langweilig und warum sollte man sich so was antun??" lässt darauf schließen, dass euer sex nie wirklich gut war. zumindest nicht für sie. oder sie noch nie großes interesse daran hatte. wir wissen es nicht. und ich vermute, sie wird es auch dir auf nachfrage nicht ehrlich sagen.

vielleicht wäre es wirklich keine schlechte idee, wenn du dich mal aufmachen würdest, und erfahrungen außerhalb deiner ehe sammelst. durchaus möglich, dass du da erkenntnisse gewinnst, die du mit deiner frau (die meiner meinung nach nie wirklich an gutem sex interessiert war, sondern ganz andere ziele verfolgt hat) nie gewinnen konntest!?

und vielleicht würde es auch sie motivieren, sich wieder offener zu zeigen, wenn sie tatsächlich sieht: "holla, er orientiert sich ja doch von mir weg. hätte ich dem gutmütigen trottel nie zugetraut!"

sorry für die harten worte. aber mein eindruck ist leider, dass deine frau dich als partner nicht wirklich ernst nimmt.

8 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April um 18:33

Hi, nein, ich glaube nicht das es ihr egal ist. Sie will sich aber auch nicht zwingen und ich will es auch nicht, weil es mir dann auch keinen Spaß macht, wenn man weiß, dass der Partner keine Lust hat.... Bei einer Partnerschaft gibt es ja immer jemand der seine Sachen mehr vertritt - ich bin es nicht....

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April um 18:36
In Antwort auf beulah_12891185

Erfahrungsgemäß und immer beobachtend - kommen Ehen nicht mehr in den Genuss die Durststrecke von Jahren zu überdaueren. Meist geht der Mann dann fremd, unterhaltet eine Affäre und fertig .  Auch lassen solche Mütter ihre Kinder nach 18. Jahren nicht los ! Und stellen sie an 1. Stelle und haben aufgehört zu leben und zu existieren . 
Also kann er das Vakuum nicht mehr auffüllen . Dann ist die Luft draußen und wer möchte schon jahrelang verh. sein und abwarten bis er wieder mal darf ?

Hi, danke für Deine Antworten... Ich hoffe echt nicht das es so kommt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April um 18:40
In Antwort auf Meeresbrise80

Das Problem ist, dass sie ihren Bioauftrag erfüllt hat...sie hat zwei Kinder, Haus, Hof, viel um die Ohren...Als Mann hingegen ist ja das Ziel, sich so oft es geht fortzupflanzen...also rein biologisch betrachtet ist euer Problem eines, das fast alle haben. Ich denke es liegt vor allem daran, dass sie abends oft müde und kaputt sein wird, da hat man einfach keine Lust mehr, gerade wenn vielleicht auch tagsüber viel Trubel herrscht und man irgendwie keine Zeit für sich hatte. Habt ihr denn eine Möglichkeit für kinderfreie Zeiten? Also die Kids mal für ein We mal zu Omi und Opi oder sowas? Ich finde wenn man nicht ständig in der Mamarolle ist, sondern auch ab und zu mal nur Frau, dann spürt man auch eher mal wieder die eigenen Bedürfnisse...Man muss dann auch nicht horchen, ob eines der Kids grad auf den Weg ins Elternbett ist...man ist freier...Das wäre so der erste Ansatz..sie vielleicht auch mal auf ein Mädelswochenende schicken, dass sie mal rauskommt aus dem Trott, mal quatscht und sich danach beschwingt und entspannt fühlt..Generell ist es leider oft so, dass einem der Partner auch so vertraut ist, dass es nicht mehr spannend ist, ihn anzufassen, zu beobachten usw...Alles scheint so eingefahren und bekannt...Das ist glaube ich der größte Killer in Beziehungen...Man muss neue Wege gehen und meist ist es sogar so, dass man, wenn man ein oder zweimal wieder wirklich richtig guten Sex hatte, auch wieder Bock auf mehr hat...Und nicht zu vergessen, wie verhütet ihr? Die Pille oder andere Hormone sind für Frauen oft chte Lustkiller...daran sollte man vielleicht auch nochmal drehen...Pille macht ja einen ähnlichen Hormonstatus wie eine Schwangerschaft und wer schon schwanger ist, der hat eben keine Lust, es nochmal zu werden....sprich hat keinen hohen Antrieb...Hormone weg ist manchmal also auch ein sehr guter Weg... Lg

Ja, klingt logisch. Nein Pille nimmt sie schon lange nicht mehr... wenn, dann monentan nur mit Kondom... vielleicht liegt es auch an der Schilddrüse? Da muss sie immer Tabletten nehmen....aber mit oder ohne diese Tabletten hat sich da nichts verändert - nur ohne ist sie eben mehr schlapp...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April um 18:41
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Was macht ihr als Paar? Versuchst du hier immer alles recht zu machen?

Ja, dass versuche ich schon...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April um 19:00
In Antwort auf annapopanna2

Nein, du solltest auf gar keinen Fall bis an das Ende deiner Tage ihne Sex leben. Du erscheinst sehr symphatisch und so lieb. 

DDeiDDeineDDeiDDeine FFraFFrau ssolssolltssolssollt begreifen, dass eure Beziehun gefährdet ist. Ihr beaucht dringend Hilfe oder du solltest mal einfach über das Wochenende verreisen und ihr sagen, dass du über das Gesagte nachdenken musst, damit sie mal die Ernsthaftigkeit begreift. Sexualität ist eine tragende Säule in einer Beziehung!
Hat sie vielleicht n Anderen?
Wenn es aber schon mit dem Hund weniger wurde kann es auch sein, dass sie sich einfach auf andere Einflùsse, jetzt ja auch nich die Kinder im Haus einstellt und alles irgendwie zu vie ist. Mach dich nicht unglücjlich. Besucht einen Sexualtherapeuten. Du hast ein Recht darauf die wirklichen Gründe zu erfahren. Sei dir soviel wert! Ein Leben ohne Sex in einer Beziehung ist unvorstellbar! 

Danke für Deinen liebe Zuspruch...Ja an eine Therapeuten haben wir auch schon gedacht. Aber ich habe es nicht wirklich weiterverfolgt...naja, Männer und Ärzte ... und auch noch Psychologie...
Und meiner Frau ist es ja nicht so wichtig...
Aber ich glaube wir kommen da nicht drum rum...

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April um 19:05
In Antwort auf sophos75

Würde sie denn das ganze auch über Dich sagen, also das Super verstehen, das Atrattktiv finden, toller Mann usw.?
Bei sehr vielen Paaren wird der Sex deutlich weniger, aber bei Euch hat das schon sehr früh angefangen, früher als bei vielen.
Sieht sie denn Deine Not und erkennt sie diese auch an? Wenn sie wirklich keine Wünsche hat (auch wenn diese Dich ggf. verletzen würden) dann ist es eventuell Hormonell oder eben auch typbedingt.
Die Frage ist halt nur, wenn sie sich für Dich nicht bemühen will ist die Frage ob das mit dem Super verstehen wirklich auf einem guten Fundament steht?

Ich hoffe schon das ich ihr gefalle. Ich bin nicht gerade dick und ich bemühe mich auch, nicht so schlecht auszusehen (fahre Rennrad, etc.). Natürlich kann ich nicht sagen dass ich ihr Traummann bin...Aber zumindest hat sie sich ja für mich entschieden und ich bin ja nicht der einzige der an ihr Interesse hatte..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April um 19:19
In Antwort auf batweazel

ihr seid sehr schnell zusammengezogen... ist es denkbar, dass sie vor allem auf der suche nach einem sicheren hafen und einem ernährer war? schlaue frauen wissen natürlich, mit was sie sich am besten einen mann fangen können: mit viel sex!

ihre aussage "Sie findet es eben nicht schön, es ist langweilig und warum sollte man sich so was antun??" lässt darauf schließen, dass euer sex nie wirklich gut war. zumindest nicht für sie. oder sie noch nie großes interesse daran hatte. wir wissen es nicht. und ich vermute, sie wird es auch dir auf nachfrage nicht ehrlich sagen.

vielleicht wäre es wirklich keine schlechte idee, wenn du dich mal aufmachen würdest, und erfahrungen außerhalb deiner ehe sammelst. durchaus möglich, dass du da erkenntnisse gewinnst, die du mit deiner frau (die meiner meinung nach nie wirklich an gutem sex interessiert war, sondern ganz andere ziele verfolgt hat) nie gewinnen konntest!?

und vielleicht würde es auch sie motivieren, sich wieder offener zu zeigen, wenn sie tatsächlich sieht: "holla, er orientiert sich ja doch von mir weg. hätte ich dem gutmütigen trottel nie zugetraut!"

sorry für die harten worte. aber mein eindruck ist leider, dass deine frau dich als partner nicht wirklich ernst nimmt.

Ja das sind harte Worte...

Die Wahrheit werde ich wohl nie erfahren...Klar ihr war es schon sehr wichtig, dass sie jemanden hat, der eine Familie ernähren kann...und auch einen Beruf hat der Ihr gefällt.. Metzger oder Maurer hätte sie nie genommen ... sagte sie.

Ich kann fremdgehen nicht leiden, weil ich auch selbst nicht betrogen werden möchte.

Außerdem, selbst wenn ich es wöllte habe ich gar keine Gelegenheit in unserem Alltag. Da sie kein Hobby hat, oder sonst irgendwo hingeht, möcht sie das ich, wenn ich schon den ganzen Tag an der Abeit bin, gefälligst auch an der Kindererziehung teilhabe und soll mit dem Hintern zu Hause bleibe (außer vielleicht 1x 2h Rennrad in der Woche)....

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April um 20:20
In Antwort auf marcgn

Ja, dass versuche ich schon...

Das beantwortet meine Frage nicht.

Außerdem wollte ich eigentlich zum Ausdruck bringen, dass es sich auf die Anziehungskraft negativ auswirkt, wenn man ständig versucht, der Frau alles recht zu machen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April um 20:22
In Antwort auf marcgn

Ja das sind harte Worte...

Die Wahrheit werde ich wohl nie erfahren...Klar ihr war es schon sehr wichtig, dass sie jemanden hat, der eine Familie ernähren kann...und auch einen Beruf hat der Ihr gefällt.. Metzger oder Maurer hätte sie nie genommen ... sagte sie.

Ich kann fremdgehen nicht leiden, weil ich auch selbst nicht betrogen werden möchte.

Außerdem, selbst wenn ich es wöllte habe ich gar keine Gelegenheit in unserem Alltag. Da sie kein Hobby hat, oder sonst irgendwo hingeht, möcht sie das ich, wenn ich schon den ganzen Tag an der Abeit bin, gefälligst auch an der Kindererziehung teilhabe und soll mit dem Hintern zu Hause bleibe (außer vielleicht 1x 2h Rennrad in der Woche)....

 

Geht deine Frau arbeiten?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April um 22:16
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Geht deine Frau arbeiten?

Also ich mache wohl viel was meiner Frau gar nicht passt... Eines meiner Hobbys: Metallbearbeitung --> Messerbau.... das findet sie sowas von doof ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April um 22:18
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Geht deine Frau arbeiten?

Möchtes sie gerne wieder ... seit wir zusammen sind nicht regelmäßig...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. April um 13:42
In Antwort auf marcgn

Ja das sind harte Worte...

Die Wahrheit werde ich wohl nie erfahren...Klar ihr war es schon sehr wichtig, dass sie jemanden hat, der eine Familie ernähren kann...und auch einen Beruf hat der Ihr gefällt.. Metzger oder Maurer hätte sie nie genommen ... sagte sie.

Ich kann fremdgehen nicht leiden, weil ich auch selbst nicht betrogen werden möchte.

Außerdem, selbst wenn ich es wöllte habe ich gar keine Gelegenheit in unserem Alltag. Da sie kein Hobby hat, oder sonst irgendwo hingeht, möcht sie das ich, wenn ich schon den ganzen Tag an der Abeit bin, gefälligst auch an der Kindererziehung teilhabe und soll mit dem Hintern zu Hause bleibe (außer vielleicht 1x 2h Rennrad in der Woche)....

 

sie scheint dich ja wirklich gut im griff zu haben...

mal ehrlich: wenn deine frau dir sagt: "geh doch woanders hin, wenn du sex brauchst", dann ist das weder fremdgehen noch betrug, wenn du es tatsächlich tust - dann ist das nur eine natürliche reaktion auf ihr desinteresse an deinen bedürfnissen und an einem normalen zusammenleben als paar!
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. April um 14:01
In Antwort auf marcgn

Hallo Ihr in der Community.


Also ich bräuchte mal Euren Rat…
Ich weiß das es hier schon sehr ähnliche Fälle gibt, aber jeder ist doch irgendwie etwas anders und darum hoffe ich, dass ich hier niemanden mit meiner Frage nerve.
Also erste einmal zu mir - ich (M) bin 42 Jahre alt und bin verheiratet (wir kennen uns seit 11 Jahren und sind seit 10 Jahren verheiratet) und wir haben zusammen zwei Kinder (Mädeles) 7 und 3 Jahre alt. Meine Frau ist eine tolle Frau! Sie ist jetzt 40, sie ist sehr attraktiv, hübsch und ich verstehe mich mit ihr meistens echt super gut und ich liebe sie ohne Ende. Auch beruflich ist alles ok und wir haben alles prima im Griff. Es ist also alles perfekt… fast…


Also das doofe ist, dass meine Frau keinen Sex mehr will… und das schon sehr lange….
Als wir uns kennen lernten war das mal sehr wichtig für sie und sie war (ganz am Anfang) eher die, die mich hier maßregelte, wenn ich was nicht nach ihren Vorstellungen machte, oder wenn ihr was nicht passte. Sie hatte viel mehr Erfahrung als ich (ich Dorfkind...)… Naja, aber ich hab es dann wohl doch gut genug hinbekommen und wir haben echt viel miteinander geschlafen und für mich war es toll – für Sie denke ich auch – jedenfalls hat es sich so angefühlt.


Wir sind dann so nach ein paar Monaten zusammengezogen – das hat gut geklappt. Dann kam ein Hund… Irgendwie ist es da schon weniger geworden – nicht tragisch, aber weniger (vielleicht 1 x pro Woche).


Nachdem wir etwa 1,5 Jahre zusammen waren, haben wir geheiratet. Zu dieser Zeit war das zusammen Schlafen schon noch weniger geworden. Aber für mich war das noch ok! Ich liebe meine Frau und Sex ist zwar wichtig aber nicht alles.


Nach der Hochzeit kam das Haus und viel Arbeit…Und wir wollten ein Kind . Das hat nicht so schnell geklappt wie wir dachten. Meine Frau ist da eher die Unromantische und dann gab es eben Sex wenn der Clear Blue es gesagt hatte – und sonst nicht… Und es war da auch eher so...naja Schatz, mach doch schnell fertig… ich muss ja nicht kommen…


Irgendwann, so nach 1-2Jahren hatte es dann geklappt und wir haben unsere erste Tochter bekommen. Alles schön. Nein, ich bin kein primitiver Affe und kein emotionaler Klopps – natürlich hatten wir erst einmal keinen Sex – das wollte ich gar nicht, wir hatten andere Sachen im Kopf….


Und das blieb dann auch so… bis auf vielleicht ein oder zwei mal im Quartal. Und dann war es auch nicht so wie ich es mir ersehne, oder wie ich es mir erhofft hätte das es sich meine Frau ersehnt… Es war eher so…. Na wenn du meinst...aber es muss dunkel sein und mach nicht so lange – ich finde Sex doof … bist Du endlich fertig??? Echt deprimierend für mich… vielleicht auch für meine Frau…


So, die Geschichte geht weiter. Wir wollten noch ein zweites Kind. Das hat diesmal noch länger gedauert. Toll für mich, da ich ja mal Sex hatte? Nicht wirklich… Es war echt nur nach Kalender und Clear Blue. Und weil es nicht gleich geklappt hatte musste es gleich zum Doc gehen… meine Werte waren nicht die Besten und da wollte meine Frau gleich zu einer Spezialklinik – die meinen dann natürlich - „Auf normalem Weg, keine Chance“. Irgendwie hat es komischerweise kurz nach Besuch in dieser Institution doch wieder geklappt…. Ja und dann kam unsere süße zweite Tochter. Sie ist echt ein super tolles Kind (die erste natürlich auch &hellip


Die kleine ist jetzt 3 Jahre alt. Der Alltag ist nicht immer leicht, aber schön, wie es eben mit zwei kleinen Kindern ist. Leider hat meine Frau immer noch keine Lust auf mich. Es ist auch egal was ich mache und es tut ihr auch leid sagt sie… Sie findet es eben nicht schön, es ist langweilig und warum sollte man sich so was antun?? Nach über 10 Jahren hat man eben keine Lust mehr auf den anderen (sagt Sie). Sie hätte gerne selbst mehr Lust – hat sie aber nicht, was soll sie machen? Sie sei eben nicht so der Sextyp – braucht das nicht...(Obwohl das früher ganz anders war und es ihr wichtig war...) Sie kann mich verstehen sagt sie – und ich glaube es ihr auch… Sie sagt selbst, ich solle doch wo anders hingehen wenn ich Sex will – sie sei dann nicht sauer und kann es verstehen…was ich wiederum nicht wirklich glaube.


Aber ich will das nicht, obwohl ich eigentlich gerne ganz viel und oft Sex hätte. Ich will einfach nur mit meiner hübsche Ehefrau glücklich sein und ab und an mal guten, abwechslungsreichen Sex haben.


Vor ein paar Jahren hatten wir deshalb noch richtig Streit, aber ich halte mich hier jetzt sehr zurück – wir haben versucht es zu analysieren, sind aber zu keinem Ergebnis gekommen.


Das letzte mal ist schon bestimmt 6 Monate her und es war echt nicht toll – es war eben ein Gefallen den sie mir gemacht hat…


Was denkt Ihr denn darüber…? Muss ich jetzt bis ans Ende meiner Tage ohne Sex, bzw. nur noch mit Phantasien und mir selbst..leben? Wird es vielleicht besser wenn die Kinder älter sind und wir mehr Ruhe haben? Habt ihr einen Rat für mich? Denn bis auf die Sache mit dem Sex verstehen wir uns echt gut. Das macht mich echt unglücklich. Mit uns hatte es so unendlich leidenschaftlich angefangen ….










 

"Meine Frau ist da eher die Unromantische und dann gab es eben Sex wenn der Clear Blue es gesagt hatte - und sonst nicht... Und es war da auch eher so...naja Schatz, mach doch schnell fertig... ich muss ja nicht kommen..."

Und wieder bestaetigt sich: Sobald es um Kinder geht ist Sex nur noch zur Zeugung da und danach geht nichts mehr.

Wenn es denn frueher anders war waere es an der Zeit das sie ihren Mund aufmacht und dir sagt woran es liegt, einfach nur sagen "gibt's nicht weil langweilig" und du musst damit leben geht gar nicht und zeigt dir wie wichtig du ihr offenbar bist. Naemlich null! Du scheinst ja alles dafuer zu tun das sich das aendert aber ich wuerde ein ernstes Wort mit ihr reden und ansonsten mich von ihr trennen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. April um 14:05
In Antwort auf beulah_12891185

Ganz normal in vielen Ehen/Beziehungen . Irgendwann ist die Luft draußen . Man harmoniert noch auf WG-Ebene . Funktioniert wunderbar . Für viele Frauen ist der Sex mal absolut Nebensache, wenn die Kinder geboren sind . Im Endeffekt war das schon bei der Zeugung des ersten Kindes so - nur Sex - wenn der Eisprung sich angekündigt hat . Dann darf Mann schnell mal ran zur Fortpflanzung . Beim zweiten Kind dasselbe .

Danach ist dann Ebbe angesagt . 

Das war vorauszusehen und logisch . Sie ist in ihrem Nest sicher und hat nicht das Bedürnis nach Nähe zu ihrem Mann - da sie für ihre Kinder da ist, das Nest dekoriert usw. 

Du bist zwar da - hast Bedürfnisse, die werden aber nicht gestillt .

Das ist das Ende einer Ehe . Irgendwann wird sich das - wir verstehen uns auf WG Ebene nicht mehr funktionieren .

"Für viele Frauen ist der Sex mal absolut Nebensache, wenn die Kinder geboren sind . Im Endeffekt war das schon bei der Zeugung des ersten Kindes so - nur Sex - wenn der Eisprung sich angekündigt hat . Dann darf Mann schnell mal ran zur Fortpflanzung . Beim zweiten Kind dasselbe .

Danach ist dann Ebbe angesagt . "

Meine Rede! Eisprungsex nach Terminkalender, danach ist der Mann egal weil SIE hat ja das was sie will. Kinder als neuen Lebensinhalt und ihn finanziell festgesetzt. Krank!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. April um 14:06
In Antwort auf jara

18 naja, ich hätte jetzt so gesagt nach 3 - 4 Jahren.

Ich wuerde 3-4 Monate warten bereits als furchtbar empfinden!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. April um 14:08
In Antwort auf marcgn

Ja das sind harte Worte...

Die Wahrheit werde ich wohl nie erfahren...Klar ihr war es schon sehr wichtig, dass sie jemanden hat, der eine Familie ernähren kann...und auch einen Beruf hat der Ihr gefällt.. Metzger oder Maurer hätte sie nie genommen ... sagte sie.

Ich kann fremdgehen nicht leiden, weil ich auch selbst nicht betrogen werden möchte.

Außerdem, selbst wenn ich es wöllte habe ich gar keine Gelegenheit in unserem Alltag. Da sie kein Hobby hat, oder sonst irgendwo hingeht, möcht sie das ich, wenn ich schon den ganzen Tag an der Abeit bin, gefälligst auch an der Kindererziehung teilhabe und soll mit dem Hintern zu Hause bleibe (außer vielleicht 1x 2h Rennrad in der Woche)....

 

"Metzger oder Maurer hätte sie nie genommen ... sagte sie."

Wow wie armselig! Da hast du dich echt zum Pantoffelhelden machen lassen, das sag ich dir.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. April um 14:17
In Antwort auf sara88

"Meine Frau ist da eher die Unromantische und dann gab es eben Sex wenn der Clear Blue es gesagt hatte - und sonst nicht... Und es war da auch eher so...naja Schatz, mach doch schnell fertig... ich muss ja nicht kommen..."

Und wieder bestaetigt sich: Sobald es um Kinder geht ist Sex nur noch zur Zeugung da und danach geht nichts mehr.

Wenn es denn frueher anders war waere es an der Zeit das sie ihren Mund aufmacht und dir sagt woran es liegt, einfach nur sagen "gibt's nicht weil langweilig" und du musst damit leben geht gar nicht und zeigt dir wie wichtig du ihr offenbar bist. Naemlich null! Du scheinst ja alles dafuer zu tun das sich das aendert aber ich wuerde ein ernstes Wort mit ihr reden und ansonsten mich von ihr trennen.

Naja, als es mit dem "wenig" angefangen hatte, sagte sie mir das es sie stresst wenn ich immer ankomme und immer will... ich soll sie gefälligst mal ankommen lassen und keine Andeutungen mehr machen.... Das habe ich dann gemacht und hab sie in Ruhe gelassen und wollte das sie mir sagt wann sie will... aber sie kam nicht ......

Trennen will ich mich nicht - wir haben so viel zusammen aufgebaut und bis auf den Sex verstehe ich mich sehr gut mit ihr und mit ihrer Familie.

Außerdem habe ich meinen ganzen Lebensmittelpunkt zu ihr verlagert.

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. April um 14:21
In Antwort auf sara88

"Metzger oder Maurer hätte sie nie genommen ... sagte sie."

Wow wie armselig! Da hast du dich echt zum Pantoffelhelden machen lassen, das sag ich dir.

Naja... keine Anst. So schlimm bin ich nicht und ich lass mir echt nicht alles gefallen. Pantoffelheld bin ich nicht... durch die paar Zeilen die ich geschrieben habe kennt ihr mich ja nicht...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. April um 14:59
In Antwort auf Meeresbrise80

Das Problem ist, dass sie ihren Bioauftrag erfüllt hat...sie hat zwei Kinder, Haus, Hof, viel um die Ohren...Als Mann hingegen ist ja das Ziel, sich so oft es geht fortzupflanzen...also rein biologisch betrachtet ist euer Problem eines, das fast alle haben. Ich denke es liegt vor allem daran, dass sie abends oft müde und kaputt sein wird, da hat man einfach keine Lust mehr, gerade wenn vielleicht auch tagsüber viel Trubel herrscht und man irgendwie keine Zeit für sich hatte. Habt ihr denn eine Möglichkeit für kinderfreie Zeiten? Also die Kids mal für ein We mal zu Omi und Opi oder sowas? Ich finde wenn man nicht ständig in der Mamarolle ist, sondern auch ab und zu mal nur Frau, dann spürt man auch eher mal wieder die eigenen Bedürfnisse...Man muss dann auch nicht horchen, ob eines der Kids grad auf den Weg ins Elternbett ist...man ist freier...Das wäre so der erste Ansatz..sie vielleicht auch mal auf ein Mädelswochenende schicken, dass sie mal rauskommt aus dem Trott, mal quatscht und sich danach beschwingt und entspannt fühlt..Generell ist es leider oft so, dass einem der Partner auch so vertraut ist, dass es nicht mehr spannend ist, ihn anzufassen, zu beobachten usw...Alles scheint so eingefahren und bekannt...Das ist glaube ich der größte Killer in Beziehungen...Man muss neue Wege gehen und meist ist es sogar so, dass man, wenn man ein oder zweimal wieder wirklich richtig guten Sex hatte, auch wieder Bock auf mehr hat...Und nicht zu vergessen, wie verhütet ihr? Die Pille oder andere Hormone sind für Frauen oft chte Lustkiller...daran sollte man vielleicht auch nochmal drehen...Pille macht ja einen ähnlichen Hormonstatus wie eine Schwangerschaft und wer schon schwanger ist, der hat eben keine Lust, es nochmal zu werden....sprich hat keinen hohen Antrieb...Hormone weg ist manchmal also auch ein sehr guter Weg... Lg

Jo, dass sind sie wieder,  diese unsäglichen Standarttips...
bringt die Kinder mal zur Oma... macht mal was tolles miteinander, blabla...

Was bitte schön soll es bringen, die Kinder außer Haus zu schaffen???? Glaubst du ernsthaft, sie kommt in fahrt, wenn sie die Kinder um 18 Uhr abgeben soll,  wohlwissend, dass sie dann, zwei Stunden später, gefälligst total geil auf ihren Typ sein soll? Wie abturnend!!!

Sie hat ihm doch ganz klar gesagt was ihr 'Problem' ist: Sex mit ihm ist langweilig und sie will es sich nicht mehr antun.
Ergo wird sie sich hüten, die Kinder nem Babysitter anzuvertrauen. Im Gegenteil, sie ist doch froh, dieses Schutzschild zu haben! Der Te hat nur eine Möglichkeit,  will er die Ehe bzw ihr Sexleben zu retten: Er muss ein besserer Liebhaber werden!

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. April um 15:34

Und dann komm Ich mir schon blöd Vor wenn Ich einschlafe...Und mein Partner mal ein paar Tage ohne auskommen muss....Und das nach 17 Jahren! 
Irgendwas stimmt gewaltig Nicht, sorry...
Sie hat wohl ein massives problem..Denn sonst würde sie mal Lust haben. Und wenn es nur einmal im Monat ist...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. April um 16:00
In Antwort auf didivah

Jo, dass sind sie wieder,  diese unsäglichen Standarttips...
bringt die Kinder mal zur Oma... macht mal was tolles miteinander, blabla...

Was bitte schön soll es bringen, die Kinder außer Haus zu schaffen???? Glaubst du ernsthaft, sie kommt in fahrt, wenn sie die Kinder um 18 Uhr abgeben soll,  wohlwissend, dass sie dann, zwei Stunden später, gefälligst total geil auf ihren Typ sein soll? Wie abturnend!!!

Sie hat ihm doch ganz klar gesagt was ihr 'Problem' ist: Sex mit ihm ist langweilig und sie will es sich nicht mehr antun.
Ergo wird sie sich hüten, die Kinder nem Babysitter anzuvertrauen. Im Gegenteil, sie ist doch froh, dieses Schutzschild zu haben! Der Te hat nur eine Möglichkeit,  will er die Ehe bzw ihr Sexleben zu retten: Er muss ein besserer Liebhaber werden!

Super Idee.... gerne werde ich ein besserer Liebhaber. Wie kann ich das denn anstellen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. April um 16:07

Das Du Deine Liebhaberqualitäten verbesserst kann nicht schaden, das geht aber doch nur im Zusammenspiel mit Deiner Frau.
Es geht darum, dass sie sich mit sich auseinandersetzt. Entweder sind ihre sexuellen Bedürfnisse sehr verschüttet, dann muss sie sie wieder freilegen oder es kann auch Asexualität vorliegen. Letzteres würde dann wirklich auf sexuelle Öffnung der Ehe oder auf Trennung hinauslaufen.
Aber wenn sie nicht kommuniziert, was sie gerne möchte, hat er doch keine Chance.
Aber den Partner sexuell freigeben sagt sich leicht, führt aber im konkreten Fall schnell zu Konflikten mit dem Selbstwert und zu Eifersucht

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. April um 16:43

Na ja verweigern wollte ich mich nicht. Ich habs ja gerne gemacht, weil ich es eben mag. Auch wenn es nicht so toll war, aber besser wie nix....Außerdem finde ich unsere Kinder auch toll und liebe sie und bin froh das sie da sind.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. April um 16:48

und nun???... Aber wir können auch gute Gespräche miteinander führen und verstehen uns sonst gut. Klar den Spruch fand ich auch doof...mir war es egal was Sie beruflich macht. Ob Ärztin oder Putzfrau - wäre mir nicht wichtig gewesen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. April um 19:13
In Antwort auf marcgn

Naja, als es mit dem "wenig" angefangen hatte, sagte sie mir das es sie stresst wenn ich immer ankomme und immer will... ich soll sie gefälligst mal ankommen lassen und keine Andeutungen mehr machen.... Das habe ich dann gemacht und hab sie in Ruhe gelassen und wollte das sie mir sagt wann sie will... aber sie kam nicht ......

Trennen will ich mich nicht - wir haben so viel zusammen aufgebaut und bis auf den Sex verstehe ich mich sehr gut mit ihr und mit ihrer Familie.

Außerdem habe ich meinen ganzen Lebensmittelpunkt zu ihr verlagert.

 

Also Du hast ja inzwischen bemerkt, dass Du mit lieb und nett und alles von den Lippen ablesen nicht weiterkommst.
Vergiss "Happy wife-> happy life"...

Warum sollte sie sich ändern, solange sie genau weiss (und Du das auch brav betonst), dass Du sie auf keinen Fall verlassen willst?

Ich würde mal einen radikalen Kuswechsel vorschlagen.
Du bist nicht mehr der liebe nette Mann, der alles für sie macht.
Soll nicht heissen, dass Du zum Macho-Arsch mutieren sollst, aber zieh mal öfter Dein eigenes Ding durch, triff Dich abends mit Freunden, auch mal am WE.

Mach Dich schick, geh aus, ohne aber Dein Kind zu vernachlässigen.
Was verpasst Du abends, wenn Dein Kind im Bett liegt bei Deiner Frau?
Einen Film gucken, den sie aussucht und als erotischer Höhepunkt ihre Hand auf Deinem Bein?

Die Idee ist, dass sie mal Invest für Dich machen muss, wenn sie Dich haben will.

7 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. April um 20:11
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Das beantwortet meine Frage nicht.

Außerdem wollte ich eigentlich zum Ausdruck bringen, dass es sich auf die Anziehungskraft negativ auswirkt, wenn man ständig versucht, der Frau alles recht zu machen.

Das ist leider wahr. Und nicht einfach, da rauszukommen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. April um 20:25
In Antwort auf marcgn

Super Idee.... gerne werde ich ein besserer Liebhaber. Wie kann ich das denn anstellen?

Mit einer süßen anderen üben! Es gibt wirklich Taumfrauen, die gut rieche, unglablich küssen und mit denen man sich überall richtig fühlt. Deine Frau ist im Grunde auch so eine, nur schlecht drauf. Etwas echte Konkurrenz, der "Geruch der Gefahr" würde ihren Jagdtrieb wohl wieder aufleben lassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. April um 22:29
In Antwort auf steffen244

Mit einer süßen anderen üben! Es gibt wirklich Taumfrauen, die gut rieche, unglablich küssen und mit denen man sich überall richtig fühlt. Deine Frau ist im Grunde auch so eine, nur schlecht drauf. Etwas echte Konkurrenz, der "Geruch der Gefahr" würde ihren Jagdtrieb wohl wieder aufleben lassen.

klar hab ich schon daran gedacht oder geträumt... Natürlich gibt es viele ganz tolle Frauen. Aber die wachsen ja nicht am Himmel... Frauen die sich mit einem verheirateten Mann mit Kindern einlassen und wissen das sie nicht Nr. 1 sind... oder habe ich da unrecht?!? Ist hier vielleicht eine anwesend, die sich freiwillig zur Verfügung stellt?
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. April um 22:58
In Antwort auf marcgn

klar hab ich schon daran gedacht oder geträumt... Natürlich gibt es viele ganz tolle Frauen. Aber die wachsen ja nicht am Himmel... Frauen die sich mit einem verheirateten Mann mit Kindern einlassen und wissen das sie nicht Nr. 1 sind... oder habe ich da unrecht?!? Ist hier vielleicht eine anwesend, die sich freiwillig zur Verfügung stellt?
 

hier vielleicht nicht... aber glaub mir, es gibt auch genug frauen, die in genau der gleichen situation sind wie du! gemeinsamkeit kann verbinden...

aber vielleicht ist das ja auch gar nicht nötig. die leberwurst hat schon recht. mach einfach öfter mal was für dich! auch und gerade wenn deine liebst dann ablästert... lächle es weg! messer und andere schöne dinge aus metall bauen ist übrigens ein tolles hobby! ich habe sogar mal einen getroffen, der sehr gut davon leben konnte!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April um 6:01
In Antwort auf marcgn

Super Idee.... gerne werde ich ein besserer Liebhaber. Wie kann ich das denn anstellen?

Das kann ich dir leider nicht sagen, weil ich nicht weiß, wie du dich beim Sex anstellst. Ganz ehrlich, ich habe so manchen Mann beim Sex erlebt, der so furchbar langweilig und stümperhaft war, dass ich nur dachte, lass es vorbei gehen. Und dabei hielten sie sich für die größten Lover...

Dein erster erkennbarer Fehler liegt allerdings auf der Hand: Du hast jahrelang jedes noch so erbärmliche Häppchen dankbar aufgeschnappt, das sie dir zugeworfen hat. Furchtbar unattraktiv und, außer für überzeugte Dominas, nur öde Zeitverschwendung...

An deiner Stelle würde ich den Spieß jetzt schleunigst mal umdrehen. Bleib ein guter Familienvater und freundlich zu ihr, aber zeig nun selbst keinerlei Interesse mehr an gemeinsamen Sex. Wandel dich, putz dich raus, sei gut gelaunt und geh dann Abends regelmäßig ohne sie weg. Mach dein eigenes Ding.  Und gib ihr durch die Blume zu verstehen, dass es 'da draußen' viele aufregende sexy Frauen gibt. Pack sie bei ihrem Ego...

Zieh das ne Weile lang konsequent durch... Und wenn sie selbst das nicht bald aufweckt, dann war's das wohl wirklich mit euch. Mehr kann man dazu leider nicht feststellen...

 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April um 6:02
In Antwort auf steffen244

Mit einer süßen anderen üben! Es gibt wirklich Taumfrauen, die gut rieche, unglablich küssen und mit denen man sich überall richtig fühlt. Deine Frau ist im Grunde auch so eine, nur schlecht drauf. Etwas echte Konkurrenz, der "Geruch der Gefahr" würde ihren Jagdtrieb wohl wieder aufleben lassen.

Ja, so hätte ich es auch sagen können...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April um 7:45
In Antwort auf marcgn

Naja, als es mit dem "wenig" angefangen hatte, sagte sie mir das es sie stresst wenn ich immer ankomme und immer will... ich soll sie gefälligst mal ankommen lassen und keine Andeutungen mehr machen.... Das habe ich dann gemacht und hab sie in Ruhe gelassen und wollte das sie mir sagt wann sie will... aber sie kam nicht ......

Trennen will ich mich nicht - wir haben so viel zusammen aufgebaut und bis auf den Sex verstehe ich mich sehr gut mit ihr und mit ihrer Familie.

Außerdem habe ich meinen ganzen Lebensmittelpunkt zu ihr verlagert.

 

Dann wirst du wohl mit wenig bis gar keinem Sex leben muessen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April um 7:46
In Antwort auf marcgn

Naja... keine Anst. So schlimm bin ich nicht und ich lass mir echt nicht alles gefallen. Pantoffelheld bin ich nicht... durch die paar Zeilen die ich geschrieben habe kennt ihr mich ja nicht...

Das hoffe ich ganz stark fuer dich das du dir nicht alles gefallen laesst!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April um 7:47

Der arme Hund! XD

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April um 7:48

Na klar, ist immer eine Frage der Prioritaeten.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April um 7:49

Offenbar hat sie bekommen was sie will. Der eine fordert es, der Andere laesst es mit sich machen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April um 7:58
In Antwort auf marcgn

klar hab ich schon daran gedacht oder geträumt... Natürlich gibt es viele ganz tolle Frauen. Aber die wachsen ja nicht am Himmel... Frauen die sich mit einem verheirateten Mann mit Kindern einlassen und wissen das sie nicht Nr. 1 sind... oder habe ich da unrecht?!? Ist hier vielleicht eine anwesend, die sich freiwillig zur Verfügung stellt?
 

"Ist hier vielleicht eine anwesend, die sich freiwillig zur Verfügung stellt?"

Du hast die Frauen wirklich noch nicht verstanden.

Das wirkt jetzt bedürftig und ist ebenso unsexy wie alles recht machen

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper