Home / Forum / Liebe & Beziehung / Unglücklich Verliebt in Arbeitskollegin

Unglücklich Verliebt in Arbeitskollegin

17. Juni um 18:53

Hallo zusammen, ich möchte meine Geschichte auch Mal zum besten geben, vielleicht kann mir auch jemand weiterhelfen. Ich bin m,33 und arbeite nach 8 Monaten (andere Arbeitsstelle) Pause wieder in meinem alten Unternehmen, aber in einer anderen Abteilung.

Ich hab 01.05. in der Zentrale des Unternehmens angefangen. Ich arbeite in einem Büro mit 3 Frauen. Das kann als Mann schon anstrengend sein. Naja ich wurden von einer Kollegin (w, 29) angelernt und leider ist es direkt um mich passiert. Ich hatte mich am Anfang von meiner Freundin getrennt ( hatte aber nichts mit ihr Zutun) und etwas später sie auch von ihrem Freund. Wir waren uns direkt sehr sympathisch und hatten schnell Nummern ausgetauscht . Dadurch haben wir auch sehr früh sehr persönlich geschrieben. Wir machen die pausen zusammen, zusammen Feierabend etc.. Ich wollte mich auch an das Motto "dont fuck the company" halten. Ich denke sie findet mich auch relativ attraktiv. Zumindest schätze ich das, auch wenn sie manchmal dumme Sprüche in die Richtung abgibt. Nun sie lebt noch mit ihrem Ex zusammen (Haus) aber Ausser Freundschaft ist da nichts mehr und das glaube ich auch
Für mich gibt es da im Moment kein Zurück... aber ich will es ihr nicht sagen, was passiert wenn ich die Zeichen falsch deute??! Zudem macht mir die Arbeit extrem Spass , das will ich nicht verlieren. Auf Abstand gehen kann ich nicht, wir sitzen im selben Büro nebeneinander.

Lieben Gruß
Sascha

Mehr lesen

17. Juni um 20:09

Du hast ihn ja schon gebracht, den Spruch. Wenn es nicht die Liebe Deines Lebens sein sollte lenk Dich ab und lass es beim freundsch kollegialen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juni um 9:11
In Antwort auf user258024

Hallo zusammen, ich möchte meine Geschichte auch Mal zum besten geben, vielleicht kann mir auch jemand weiterhelfen. Ich bin m,33 und arbeite nach 8 Monaten (andere Arbeitsstelle) Pause wieder in meinem alten Unternehmen, aber in einer anderen Abteilung.

Ich hab 01.05. in der Zentrale des Unternehmens angefangen. Ich arbeite in einem Büro mit 3 Frauen. Das kann als Mann schon anstrengend sein. Naja ich wurden von einer Kollegin (w, 29) angelernt und leider ist es direkt um mich passiert. Ich hatte mich am Anfang von meiner Freundin getrennt ( hatte aber nichts mit ihr Zutun) und etwas später sie auch von ihrem Freund. Wir waren uns direkt sehr sympathisch und hatten schnell Nummern ausgetauscht . Dadurch haben wir auch sehr früh sehr persönlich geschrieben. Wir machen die pausen zusammen, zusammen Feierabend etc.. Ich wollte mich auch an das Motto "dont fuck the company" halten. Ich denke sie findet mich auch relativ attraktiv. Zumindest schätze ich das, auch wenn sie manchmal dumme Sprüche in die Richtung abgibt. Nun sie lebt noch mit ihrem Ex zusammen (Haus) aber Ausser Freundschaft ist da nichts mehr und das glaube ich auch 
Für mich gibt es da im Moment kein Zurück... aber ich will es ihr nicht sagen, was passiert wenn ich die Zeichen falsch deute??! Zudem macht mir die Arbeit extrem Spass , das will ich nicht verlieren. Auf Abstand gehen kann ich nicht, wir sitzen im selben Büro nebeneinander.

Lieben Gruß
Sascha

einfach mal unverbinlich einladen am abend... was unternehmen

dann wirst du ja sehen was von ihrer seite kommt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen