Anzeige

Forum / Liebe & Beziehung

Unglücklich verliebt - erst Interesse, dann wieder keins?

Letzte Nachricht: 8. Februar um 16:28
L
lisa1701
08.02.24 um 16:08

Hallo liebe Community, ich werde versuchen, mich kurz zu halten. 
Ich (w, 27) war bis vor ein paar Monaten mit meinem Ex zusammen, insgesamt 6 Jahre und eine kurze Trennung zwischendurch. 
Nachdem wir wieder zusammen gekommen waren, war eigentlich schon klar, dass wir es hätten bei der Trennung belassen sollen, denn wir haben es gerade mal 8 Monate geschafft, uns während der Zeit aber endgültig auseinander gelebt. 

Während der ersten Trennung und auch vor der Beziehung war da ein Mann, der durchaus Interesse gezeigt hat. Auf eher subtile Weise und nicht aufdringlich. Richtig "deutlich" gezeigt, hat er es nur einmal, da waren mein Ex und ich gerade einen Monat auseinander. Ich hat mich direkt gefragt, ob man vielleicht mal was machen könne etc. 
Ich muss aber dazu sagen, dass es mir zu dem Zeitpunkt psychisch sehr schlecht ging und ich gar nicht mehr wirklich wusste, wer ich eigentlich war (in meiner Beziehung gab es einige Dinge, die jetzt im Nachhinein betrachtet sehr ungesund waren). Ich war durchaus nicht abgeneigt, aber hing irgendwie immer noch an meinem Ex und schließlich kam ich wieder mit eben diesem zusammen, da ich dachte, er gibt mir Stabilität und wir haben so an dieser langen Beziehung festgehalten. 

Lange Rede, kurzer Sinn: Es war die falsche Entscheidung. Wir haben vorne und hinten nicht mehr zueinander gepasst und das hat sich nach ein paar Monaten bereits bemerkbar gemacht. Ein Moment ist mir besonders im Kopf geblieben, da war ich einkaufen und anfangs genannter Mann lief dort über den Parkplatz zu seinem Wagen. Er hatte mich nicht gesehen, aber mir kam wieder seine Nachricht in den Sinn und ich hatte leichtes Kribbeln im Bauch und dachte nur "ich glaub, ich habe die falsche Entscheidung getroffen". 
Natürlich weiß ich, dass eine Schwärmerei auch während einer (langen) Beziehung nicht ungewöhnlich ist und versuchte, einfach weiter zu machen und das zu vergessen. 

Als dann jedoch irgendwann die Trennung kam, habe ich erst begriffen und mir wird mittlerweile auch von allen Seiten gesagt, dass das das beste ist, was mir hätte passieren können und ich seitdem ein richtiges "Glow-Up" hatte, von innen und von außen. Es war wirklich viel Arbeit (Innere-Kind-Heilung etc). Ich bekomme auch von sehr vielen Männern Komplimente und mein Selbstwert ist wieder auf sehr hohem Level, wofür ich einfach total dankbar bin. 
Aber dennoch, bis heute geht mir dieser Typ einfach nicht aus dem Kopf. Ich habe inzwischen selbst mal versucht, einen Schritt auf ihn zuzugehen. Nach einem Treffen gefragt und hatte ihn bei Snapchat geaddet. Mit Freundinnen gesprochen, die ihn schon eine Weile kennen etc. Im Hintergrund ist bei ihm wohl auch extrem viel schlimmes vorgefallen. Sein Vater ist gestorben, zu seiner Familie kein guter Kontakt und schlimmes Verhalten ihm gegenüber, muss nun eine neue Wohnung suchen mit Hund usw. Und er hat mir auch noch selbst erzählt, dass er zuletzt mit einer Frau in der "Kennenlern-Phase" war, aber das ziemlich nach hinten losgegangen ist und er sich nun fühlt, als wär er auf die Schnauze geflogen. Und dass er generell viel Zeit braucht, um Menschen zu vertrauen.
Gerade weil ich diese Phase nach letztem Jahr hinter mir habe und weiß wie es ist, wenn man psychisch einfach total überladen ist, kann ich verstehen, dass er gerade keinen Kopf für irgendwas hat. Das Problem ist, dass er teilweise auf meine Nachrichten eingegangen ist, dann wieder eine Woche Funkstille. Dann haben wir uns mal getroffen(wonach ich dachte, dass wir exzellent zusammenpassen könnten), dann kam wieder nichts. Dann hat er wieder auf Social Media reagiert usw. 
Irgendwie wurde mir das zu bunt und ich habe ihn wieder bei Snapchat gelöscht, weil ich dachte, er soll erstmal seinen Kram auf die Reihe kriegen und kann sich aber dann nochmal melden. Dann, als ich ihn schon fast ganz gestrichen hatte, habe ich wieder Infos von einer Bekannten bekommen, ungewollt, und jetzt denke ich wieder pausenlos an ihn. 
Ich bin auch nicht auf Krampf auf der Suche nach einem Partner. Und ich bin auch keine, die mit 5 Männern gleichzeitig textet. Ich habe eher Kampfgeist und versuche, wenn mich ein Mann "flasht", auch an ihn heranzukommen. Nur weiß ich nicht, ob das momentan überhaupt irgendwo eine Aussicht hat. Doch ich will nicht glauben, dass er ein Sche*ß Kerl ist. 
Momentan ist der Stand, dass es keinen gibt. Es ist Funkstille. Aber ich krieg ihn einfach nicht aus dem Kopf, er hat mich einfach voll "verzaubert". 
Hoffe auf Rat, was ich machen kann. Oder Tipps wie ich ihn vergessen kann. 

Mehr lesen

Anzeige
det92
det92
08.02.24 um 16:28

Das wird dir jetzt nich gefallen...

Wenn man frisch getrennt ist, macht das natürlich was mit einem. Up and down down and up. Insbesondere nach langen Beziehungen, muss man erst mal (wieder) lernen, alleine zu sein. Die Beziehung und bisherige Partnerwahl refelktieren. Das ist bisweilen emotional schmerzhaft.

In so einer Situation ist die Versuchung groß, schnell wieder in eine neue Beziehung zu springen. Bei bestimmten Begegnungen -oft sind es eher die komplizierten- spielt uns unser Herz Streiche. Wir glorifizieren das Gegenüber. Malen uns bereits die neue Beziehung aus. Obwohl wir die Person überhaupt nicht kennen.

Ich bin der Meinung, solange dich solche flüchtigen Begegnungen derart beschäftigen, bist du eigentlich noch nicht so weit. Auch deine Wortwahl im letzten Absatz, lässt tief blicken. Wirkt etwas verbissen.

Konzentrier dich erst mal auf dich selbst. Hab deinen Spaß, wenn du zu den Personen gehörst, die S** und liebe trennen können. Mit der Zeit wirst du viel lernen und deine vergangene Beziehung unter einem anderen Licht sehen. Dies word positive Auswirkungen auf deine Ausstrahlung haben und dann kommt der Rest von selbst.


 

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Diskussionen dieses Nutzers
Anzeige