Home / Forum / Liebe & Beziehung / Unglücklich in Kollegen verliebt. Hilfe! und Sorry, ist ein langer Text

Unglücklich in Kollegen verliebt. Hilfe! und Sorry, ist ein langer Text

6. Oktober 2009 um 22:53 Letzte Antwort: 9. Oktober 2009 um 22:53

Hallo!

Jetzt kommt ein ziemlich langer Text. Was dieser bewirken soll weiß ich auch noch nicht,
vielleicht soll mir so einiges klar werden..

Ja, ich bin unglücklich verliebt, oder bilde es mir zumindest ein. Heute war ein ziemlich
mieser Tag und ich sitze hier (rauche viel zu viel) und habe doch tatsächlich Magenkrämpfe.
Essen mochte ich heute auch noch nichts, so ist das immer. Wenn sowas passiert schlägt mir
das immer auf den Magen.

Eines weiß ich ganz genau, ab morgen muss alles anders werden. Es muss und wird besser werden.

Aber die Geschichte der Reihe nach. Vor einem halben Jahr habe ich in einer neuen Firma an-
gefangen. Und da war jemand, der mir von Anfang an gut gefallen hat. Warum? Ich weiß es nicht.
Es ist seine Art zu reden, zu arbeiten, zu lachen und zu erzählen. Irgendwann wurde es dann
etwas mehr, er hat mich heefahren und wir haben uns sms geschrieben. Wir haben mails ge-
schrieben. Toll. Und ich habe mir mein Luftschloss aufgebaut. In meinen Gedanken waren wir
schon zusammen, aber ich habe nie etwas unternommen in diese Richtung. Ich wollte, das er
kommt. Und das ist nun auch mein Hauptproblem. Heute habe ich erfahren, das er sich in
jemand anders verliebt hat. Vielleicht auch schon zusammen ist. Aua. Und ich verstehe nichts
mehr. Es gab soviele Anzeichen. So viele sehr nette - zu nette Worte und Gesten. Das ganze
Verhalten, das von ihm gezeigt wurde, war definitv mehr, als man einer "normalen" Kollegin
entgegen bringt. Das weiß ich mit Sicherheit. Aber mehr weiß ich halt doch nicht.
Was ist da passiert?

lach. wenn ich das hier so lese, dann weiß ich was ihr denkt. Das doofe Kind ist doch selbst
dran schuld. Warum hat sie nichts gesagt, oder es zumindest probiert! Es ist so schwierig zu
erklären. Vielleicht wusste ich ganz tief in mir drinnen, daß das mit uns nie was wird. Und
ich wollte es nur in meinen Träumen passieren lassen? Warum habe ich dann jetzt das Gefühl,
daß, wenn ein Luftschloss zerplatzt, es sich schlimmer anfühlt als wäre eine reale Beziehung
in die Brüche gegangen?

Ich habe immer auf die Zukunft gebaut. Eines Tages wird er endlich mal mit mir Essen gehen,
war seit Monaten geplant, wurde aber nie durchgeführt... (er hat abgesagt).

Und warum bin ich dann in Gedanken immer noch bei ihm geblieben? Immer habe ich gehofft und
gehofft. Ein weiterer Grund, das aus uns nie was geworden wäre ist, das ich nie so richtig
mit ihm reden konnte, wenn wir mal zusammen waren. Habe mich dann immer gehemmt gefühlt und
dann sind sehr sonderbare, für mich fast peinliche Schweigesituationen entstanden. Mit anderen
Männern geht mir das nicht so. Da kann ich frei von der Leber weg reden. Bei ihm war das
nicht so. Aber ich wollte ihn trotzdem? Doof, oder?

Wenn ich es so recht überlege, ist mein momentanes Hauptproblem das ich nicht weiß, wie ich
ihm in Zukunft begegnen soll. Ich möchte keine sms mehr schreiben und im Büro auch keinen
privaten Kontakt mehr. Aber wie soll ich das durchführen, ohne ihm zu sagen, das ich mehr
für ihn empfinde und er mir unbewusst weh tut. Und ich möchte schon mal garnichts von seiner
Freundin hören. Vielleicht bleiben sie ja auch garnicht lange zusammen??

Ich bin so verwirrt und habe angst vor morgen! Ich will nicht ins Büro und dämliche Fragen
beantworten müssen. Irgenwie ist es eine Mischung zwischen Verzweiflung (was habe ich falsch
gemacht, warum mag er mich doch nicht?) und Ärger (warum habe ich meine Gedanken nicht vorher
gebremst, warum habe ich nicht auf meinen Bauch gehört?)

Was soll ich denn nun machen? Es ihm doch noch sagen? Weiter hoffen? Vielleicht habe ich ihn ja
auch nur falsch verstanden und wie gesagt, da waren soviele Sachen von seiner Seite..?

Vielen vielen Dank, das ihr euch das durchgelesen habt.

Mehr lesen

9. Oktober 2009 um 22:53

Lass dich nicht runterziehen
vielleicht war er einfach professionell genug, mit dir als Kollegin nichts anzufangen und hat deswegen das Essen etc abgesagt.
Vielleicht hat er auch einfach parallel eine andere kennengelernt und hat sich verliebt und da sie keine Kollegin war, war die Situation einfacher. Sowas passiert - leider.

Du fühlst dich natürlich jetzt als wenn Du irgendwie aus der Strecke geblieben wärst, vor allem weil Du die Gerüchte von seiner neuen Flamme hörst, aber vielleicht ist es auch besser so. Beziehungen zu Kollegen sind nicht immer einfach und wenn Schluss ist kann das auch total unangenehm werden. Und du bist noch so frisch in der Firma.

Mach dein Ding und lass dich nicht runterziehen. Es gibt noch andere nette Typen. Und wenn ihr so lange das Essen geplant und gemailt habt etc und es ist bis jetzt nichts passiert dann lauf ihm auch nicht hinterher. Wenn er auch wollte dann wäre schon was passiert.

Versuche einfach ein professionelles Verhältnis zu ihm aufzubauen. Von jetzt auf gleich keinen privaten Kontakt mehr zu haben wäre etwas auffällig, denn Du willst dich ja nicht outen mit deiner Verletzheit. Aber versuche jegliches geflirte zu unterbinden und nicht darauf zu reagieren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram