Home / Forum / Liebe & Beziehung / Unglücklich in frischer Beziehung bitte um Hilfe!

Unglücklich in frischer Beziehung bitte um Hilfe!

17. Mai 2015 um 0:53

Hallo ihr lieben,
Ich weiß mir wirklich nicht mehr zu helfen, vielleicht finden sich durch euch neue Ideen oder Ratschläge... Danke schonmal dafür
Ich (w27) hab eine 6 jährige Beziehung (davon 3 Jahre verheiratet) hinter mir. Er war meine große liebe, wir haben alles füreinander gegeben, ich wurde geliebt und behandelt wie eine Prinzessin, war alles für ihn was ich täglich zu spüren bekam. wir haben uns viel gemeinsam aufgebaut, ich hab ihn aus der "Gosse" geholt und gemeinsam geschafft, wir hatten kinderplanung als Lebensziel und zusammen alt zu werden.
Leider habe ich irgendwann einen Schlussstrich ziehen müssen, mir ging es einfach seit längerer Zeit aus unerfindlichen Gründen nicht mehr gut und ich bin ziemlich aprubt ausgezogen ...für mich damals die einzige Lösung ...damit habe ich ihn sehr verletzt und ich habe genauso gelitten- bis heute. Nun habe ich einen Mann kennengelernt, der mich über diese Phase aufgefangen und getröstet hat. Er ist der erste Mann in meinem Leben, der bodenständig ist, sein Leben und seine berufliche Kartiere im Griff hat. Wir wohnen schon seit längerer Zeit (9 mon.)zusammen und ich vergöttere ihn richtig. Ab und an kommt aber eine große Traurigkeit oder Enttäuschung über mich. Dann fühle ich mich nicht wahrgenommen, obwohl ich wirklich viel für ihn mache, ihn Mann sein lasse (Fussbsll, Hobbys, Freunde, Sport) bekomme wenig Komplimente, wenig Anerkennung und fühle mich einfach nicht begehrt. Ich sage ihm das auch, weil ich von Reden in der Beziehubg viel halte, er nimmt sich das zu Herzen- ich spüre auch wie er sich bemüht- aber es ist nicht von Dauer. mich nervt das ich ihm das sagen muss was mir wehtut und ihn damit nerve. Ich vergöttere ihn nahezu, sag ihm wie toll ich alles an ihm finde, das er auch sexuell 100% mein Typ ist und alles... Er hat, obwohl er fantastisch aussieht so wenig Selbstbewusstsein wie ich und er weiss auch Ich brauche einfach viel liebe, Bestätigung, will begehrt werden und ab und zu mal ein Kompliment... Aber da kommt so wenig... Anfangs konnte er die Finger nicht von mir lassen, wir hatten 2-3 mal am Tag wunderschönen sex, heute liege ich nackt neben ihm und nichts... es enttäuscht mich so! Auch das ich es durch meine lange Beziehung gewöhnt war immer mit kleinen Gesten gegen den Alltag zu kämpfen lässt Wehmut in mir aufsteigen, sowas gibt es nicht, gemeinsame Gespräche sind selten, gemeinsame Aktivitäten auch eher, wenn ich mal traurig bin ist er meist nicht stark genug mich aufzufangen sondern wird auch traurig, anderstrum Schaffe ich das meist oder bemühe mich, er merkt auch oft nicht das ich ihn brauche wenn es mir nicht gut geht. Ich liebe ihn so sehr und er ist so ein ehrlicher, toller Mann aber ich kann mir einfach nicht vorstellen -ein Leben lang... (Hochzeit, Schwangerschaft, kinder,Familienleben, alt werden)...dazu habe ich zu arg Angst das er mich in schweren Phasen nicht auffängt oder mich auch wenn ich schwanger und unförmig bin das Gefühl gibt schön und seine Frau zu sein... aber verlassen kann ich ihn einfach auf keinen fall... Was kann ich ändern? Ich habe das Gefühl es liegt an mir und ich vergraul ihn damit... Was fällt euch dazu vielleicht ein? Danke und sorry für den langen Text ;(

Mehr lesen

17. Mai 2015 um 1:58

...
Also, wenn ein Mann will, dann kann er eigentlich auch. Wenn Du ihm wirklich oft sagst, was Dich stört und das es so und so ist, dann könnte Er es doch verändern wenn Er wollen würde? Er ist wahrscheinlich einfach nicht Der Typ, der Dir das alles geben kann, was Du erwartest (von deiner anderen Beziehung kennst). Er versucht es, wahrscheinlich aus Liebe zu Dir, aber irgendwann hört es ja auch auf. Ist ja klar, man kann nichts sein, was man nicht ist. Weshalb kannst Du Dich "auf garkeinen Fall trennen" ?! Wenn Du einen Weg findest, damit klar zu kommen, dann musst Du Dich nicht trennen, aber wenn Du der Meinung bist, dass Du es so einfach nicht hinkriegst ein "lebenlang", dann musst Du die Trennung in Erwägung ziehen. Denn das wird Dich höchstwahrscheinlich auf Dauer nicht glücklich machen, und ihn bestimmt auch nicht, wenn Du deine Launen hast.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Mai 2015 um 10:45
In Antwort auf noella_12163147

...
Also, wenn ein Mann will, dann kann er eigentlich auch. Wenn Du ihm wirklich oft sagst, was Dich stört und das es so und so ist, dann könnte Er es doch verändern wenn Er wollen würde? Er ist wahrscheinlich einfach nicht Der Typ, der Dir das alles geben kann, was Du erwartest (von deiner anderen Beziehung kennst). Er versucht es, wahrscheinlich aus Liebe zu Dir, aber irgendwann hört es ja auch auf. Ist ja klar, man kann nichts sein, was man nicht ist. Weshalb kannst Du Dich "auf garkeinen Fall trennen" ?! Wenn Du einen Weg findest, damit klar zu kommen, dann musst Du Dich nicht trennen, aber wenn Du der Meinung bist, dass Du es so einfach nicht hinkriegst ein "lebenlang", dann musst Du die Trennung in Erwägung ziehen. Denn das wird Dich höchstwahrscheinlich auf Dauer nicht glücklich machen, und ihn bestimmt auch nicht, wenn Du deine Launen hast.

Du hast recht
Danke für deine Gedanken dazu, du hast reicht ich denke es gibt Menschen die zeigen es mehr wie sie einen lieben und Menschen die das eben nicht so gut können. Vielleicht vergleiche ich auch zu sehr und das sollte ich nicht...es ist wie ein Teufelskreis- Ich denke das ich einfach das erste mal jmd kennengelernt habe der nicht auf mich angewiesen ist, der sein Leben selbst im Griff hat - ich brauche deshalb sehr viel Bestätigung das er mich liebt und ich alles für ihn bin genauso anderstrum und wenn ich traurig bin um so mehr, doch er zieht sich dann zurück weil ich echt anstrengend bin in dem Moment, unsicher, enttäuscht das er mich nicht tröstet oder bestätigt, das er mich trotzdem liebt auch in schweren Momenten, dann habe ich irgendwie Angst verlassen zu werden weil ich so nervig bin...ich komm aus der Mühle irgendwie nicht raus wenn ich da drin bin... Wie könnte ich dieses Muster durchbrechen wenn ich in so einLoch falle? Will echt nicht die klammernde nervige alte sein so war ich auch nie...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Mai 2015 um 13:36

Danke!
Danke für eure Anstöße, ja wenn ich so drüber nachdenke ist es wirklich so, das ich mich von mir aus hinten anstelle und meine Wünsche die hinter die meines Partners Stelle. wenn ich diese fiesen Momente habe wird mir das klar und ich bin sauer auf mich lass es aber an meinem Partner aus so nach dem Motto...lies bitte meine Gedanken und mach das, was ich selbst nicht weiß ...das ist natürlich total bescheuert. Sehr gute Ansätze von euch hilft mir auch daran zu arbeiten, vielleicht selber mehr nach mir zu schauen und ihn nicht für mein Glück/Unglück verantwortlich zu machen bzw unausgesprochene Erwartungen und Wünsche in ihn zu projizieren.. Danke euch allen ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen