Home / Forum / Liebe & Beziehung / Unglücklich in der Beziehung wegen schlechtem Sexleben

Unglücklich in der Beziehung wegen schlechtem Sexleben

8. Juli 2015 um 18:30 Letzte Antwort: 8. Juli 2015 um 19:34

Huhu,

ich habe mich angemeldet, weil ich zur Zeit in meiner Beziehung nicht mehr glücklich bin und ich Rat suche. Im realen Leben kann bzw. möchte ich mich niemanden anvertrauen.

Ich bin mit meiner Freundin (wir sind beide 28) jetzt seit mehr als 5 Jahren zusammen und an sich läuft es in unserer Beziehung auch ganz gut. Klar, es gab schon das ein oder andere Problem, aber insgesamt kommen wir gut miteinander aus. Ich liebe Sie auch noch und finde sie auch immer noch attraktiv und sexy.

Allerdings belastet mich, dass ich unser Sexleben als sehr schlecht empfinde und ich unzufrieden bin. Anfangs war alles in Ordnung. Allerdings ist es jetzt seit mehr als 2 Jahren schon so, dass ich nicht mehr glücklich bin. Wir schlafen nur noch relativ selten miteinander (teilweise nur 1x im Monat). Wir haben auch schon einmal darüber gesprochen. Das war vor fast einem Jahr. Da habe ich ihr gesagt, dass ich nicht mehr zufrieden bin und etwas ändern möchte. Sie sagte damals, dass sie auch unzufrieden ist.

Um Abwechslung reinzubringen, habe ich schon vor diesem Gespräch verschiedene Vorschläge gemacht und habe auch danach noch weitere Ideen eingebracht, zB ein Anleitungsvideo für Massagen für sie, ein Spiel für Paare, Augenbinde oder Schokoaufstrich zum Abschlecken. Das fand sie auch alles gut, jedenfalls hat sie das gesagt. Ausprobiert haben wir es auch teilweise, häufig blieb es aber nur bei der Idee.

Einmal habe ich ihr auch ein Dessous gekauft, weil ich ihr zeigen wollte, dass ich sie sexy finde und dass sie für mich total erotisch ist. Die Idee fand sie nicht so gut (was ja auch absolut in Ordnung ist, ich möchte sie zu nichts zwingen). Dann habe ich ihr erklärt, was meine Gedanken waren. Da sagte sie, dass sie mit sich sich selbst unzufrieden sei und ihren Körper nicht mag. Ich glaube aber, dass ich sie in schöner Unterwäsche sehr heiß fände. Ein oder zwei mal hat sie einen String angezogen und das fand ich sehr heiß und habe ihr das auch gesagt.

Klar, dass man nicht mehr so viel Sex hat wie am Anfang einer Beziehung, ist mir schon bewusst. Dazu kommt, dass wir beide arbeiten. Deshalb sind wir dann auch abends oft müde. Aber meines Erachtens ist das Problem, dass sie ihren Körper nicht mag und ist unzufrieden. Sie ist etwas mollig, aber auch nicht fett. Das war sie schon als wir uns kennengelernt haben und ich habe sie immer so geliebt wie sie ist. Sie kann sich auch nicht fallen lassen, wenn wir Sex haben. Dass sie einen Orgasmus hat, ist deshalb auch eher selten.

Zwar versucht sie schon lange abzunehmen, aber das klappt nicht so recht, jedenfalls nicht wie sie sich das wünscht. Ich unterstütze sie dabei und mache alle Diäten mit, die sie ausprobiert. Ich habe so das Gefühl, dass sie die Hoffnung hat, mit weniger Gewicht würde sie ihren Körper mehr mögen und könnte sich dann besser fallen lassen.

Jetzt weiß ich einfach nicht mehr weiter. Einerseits habe ich ein schlechtes Gewissen, dass ich so unzufrieden bin, "nur" weil es mit dem Sex nicht so klappt wie ich mir das vorstelle. Ich habe das Gefühl, irgendwie egoistisch zu sein und unsere Beziehung auf den Sex zu reduzieren. Andererseits bin ich aber einfach nicht glücklich, so wie es jetzt ist. Ich habe schon manchmal darüber nachgedacht, die Beziehung zu beenden. Aber dann habe ich wieder Zweifel, ob das der richtige Weg sein soll. Denn sonst verstehen wir uns wirklich gut, wir können miteinander lachen und ganz oft haben wir einfach die gleichen Gedanken. Und dann wiederum denke ich, dass ich nur einmal lebe und dass es noch viele Dinge gibt, die ich gerne mal ausprobieren möchte. Jetzt kann ich das noch, wenn ich älter bin, dann wird es schon schwieriger. Und ich will später nicht bereuen, jetzt vielleicht nicht die Notbremse zu ziehen...

Ja, das war jetzt sehr viel Text und außerdem mein allererster Beitrag. Ich hoffe, ihr habt Verständnis dafür, dass ich mir einfach mal etwas von der Seele schreiben musste. Und vielleicht liest es ja auch jemand und hat einen Rat für mich

LG
Henrik

Mehr lesen

8. Juli 2015 um 19:06

Wie reagiert
sie denn, wenn du mit Zärtlichkeiten in Richtung Sex beginnst?

Und gibt es in eurem Alltag auch Zärtlichkeiten und Nähe ohne Sex?

Zu ihrem Figurproblem: Hast du ihr mal vorgeschlagen, gemeinsam Sport zu machen? Sport macht nämlich sehr viel glücklicher als Diäten. Vielleicht täte ihr das gut. Wenn ich Diäten mache, bin ich auch ungehalten und im null-Bock-Modus.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Juli 2015 um 19:34
In Antwort auf coquette164

Wie reagiert
sie denn, wenn du mit Zärtlichkeiten in Richtung Sex beginnst?

Und gibt es in eurem Alltag auch Zärtlichkeiten und Nähe ohne Sex?

Zu ihrem Figurproblem: Hast du ihr mal vorgeschlagen, gemeinsam Sport zu machen? Sport macht nämlich sehr viel glücklicher als Diäten. Vielleicht täte ihr das gut. Wenn ich Diäten mache, bin ich auch ungehalten und im null-Bock-Modus.

Vielen Dank für deine Nachricht
Also die Reaktion ist unterschiedlich. Mal geht sie darauf ein, aber oft reagiert sie auch abwehrend. Meist ist es aber so, dass sie müde ist oder ich schon sehe, dass sie jetzt keine Lust auf Zärtlichkeiten/Sex hat. Dann versuche ich es auch gar nicht erst.

Eine Zeit lang habe ich aber auch gar nicht erst mit Zärtlichkeiten begonnen, weil ich einfach frustriert war bzw. keine Lust auf eine "Abfuhr" hatte. Da habe ich dann darauf gewartet, dass sie von sich aus die Initiative ergreift. Das war dann auch einige Male der Fall, aber halt eher selten. Ich habe aber einfach keine Lust immer derjenige zu sein, von dem die Initiative ausgeht. Das bezieht sich nicht nur darauf, mit Zärtlichkeiten zu beginnen, sondern vor allem auch auf neue Ideen, wie wir frischen Wind in unser Sexleben bekommen könnten. So habe ich nämlich das Gefühl, dass alles was ich vorschlage, letztlich nur für mich wäre, was aber nicht meine Intention ist.

Ich würde schon sagen, dass wir im Alltag auch Zärtlichkeiten austauschen. Wir umarmen uns häufiger, wir kuscheln auch oft auf dem Sofa oder küssen uns ab und zu. Dabei bleibt es aber dann auch meist, weil sie dann schon recht früh einschläft und dann geht natürlich nichts mehr.

Deinen Vorschlag mit dem gemeinsamen Sport finde ich gut. Das werde ich auf jeden Fall ausprobieren. Das kann bestimmt helfen

LG

Gefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Ich bin ratlos
Von: lacy_12673601
neu
|
8. Juli 2015 um 19:32
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper