Home / Forum / Liebe & Beziehung / Unglücklich

Unglücklich

18. April 2005 um 10:21

Guten Morgen,
ich habe eine ganz hässliche Woche hinter mir und ich glaube, ich brauche jemanden der mir den Kopf wieder gerade biegt oder was auch immer
Mein Ex und ich waren nicht sehr lange zusammen, aber es war doch sehr intensiv. So mit allem was dazu gehört. Und diese ganzen Gefühle. So viel auf einmal und die waren so schnell da. Ich wusste gar nicht, dass so etwas möglich ist. Ich bin in Gefühlssachen nicht besonders gut (brauchte ich auch nie, hab immer mein Ding gemacht), aber er machte es mir so einfach, mein Misstrauen und mein ganzes Aber fallen zu lassen.
Er sagte, er liebt mich. Ich war darüber so schockiert, dass ich antwortete, dass könne er nicht zu mir sagen. Das sagt man doch auch nicht so einfach. Ich zumindest nicht.
Ich dachte ich sei im Himmel oder so. Im Nachhinein eigentlich zu schön um wahr zu sein.

Dann hat er Schluss gemacht. An seine Argumente kann ich mich gar nicht mehr genau erinnern. Das ging so an mir vorbei.
Erst redete er von einer Pause, um seine privaten Dinge zu klären, dann saß er vor mir und sagte, er habe so etwas wie mit mir noch nie erlebt. Es sei perfekt...und so weiter.

Ein paar Tage später rief er mich an. Nach ein paar Sätzen war ich auf 180 und hab aufgelegt. Seitdem habe ich nichts mehr von ihm gehört.
Samstag habe ich ihn wieder gesehen. Alle fanden es ganz toll, dass er da war und ich hab die Wand angestarrt. Was sollte ich auch sonst tun?
Überall wo ich bin, bekomme ich Loblieder auf ihn gesungen. Da fallen Sätze wie: Der ist doch ein ganz Lieber Was Besseres wie er kann einer Frau gar nicht passieren (Und das sagen Männer!!!), die beste Partie in der ganzen Umgebung (Silvia),( der kann gar nichts dafür (die Frau seines Trainers). Ich könnte jetzt ohne weiteres zwei Seiten gute Eigenschaften über ihn hier aufschreiben. Das bringt mich auf die Palme!
Ich kenne mich selbst nicht mehr. Hab alle Klischees durch, die man verlassenen Frauen nachsagt. Ich hab geheult, getobt, Friseur, Schuhe, abnehmen und diesen vielen Zigaretten... Geholfen hat es nicht wirklich viel.
Ich hab mich gefragt, ob ich nicht einfach hätte sagen sollen, ok klär deine Sachen und dann komm wieder. Das wäre doch das einfachste gewesen, aber ich war zu wütend. Und hört sich das nicht nach Halbheiten an?

Ich bin total verwirrt. So wie ich ihn kennen gelernt habe und diese ganzen Loblieder was soll ich denn noch denken?
Ich würde gerne wissen, was er denkt, was und ob er fühlt. Und gleichzeitig habe ich solche Angst davor (eigentlich habe ich nie Angst) Vielleicht auch nur davor, dass er sagen könnte was ich nicht hören will. Vielleicht wäre es auch besser so?

Mehr lesen

18. April 2005 um 11:14

Mach Dich...
nicht von ihm abhängig. Du selbst musst die Initiative ergreifen. Wer bleibt in emotionalen Dingen schon sachlich? Wenn man überreagiert, ist das kein Zeichen von Unreife, sondern davon, dass man lebt. Es ist eine ehrliche Reaktion, auch wenn einem viele weismachen wollen, dass man besonnen bleiben muus. Im Nachhinein weiß man es dann besser.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. April 2005 um 11:32

Ich vermute fast
dass Du ihm so nah und lieb bist, dass er fast ein bißchen Angst vor soviel Nähe hat...

Wahrscheinlich ist er sich im Moment selbst nicht im Klaren darüber, was er eigentlich wirklich will. Ich würde an deiner Stelle einfach abwarten und vermute stark, dass er nach kurzer Zeit wieder von sich hören lässt.

Alles Gute und viel Erfolg wünscht Pfiffikus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen