Home / Forum / Liebe & Beziehung / ungleiche Beziehungspartner

ungleiche Beziehungspartner

11. Juni um 17:20

Hallo ich will hier über meine Erfahrungen in meiner Beziehung sprechen. 

Wir sind seit 10 Jahren zusammen nicht verheiratet ich bin mittlerweile mit Master of Science in BWL fertig und arbeite meine Freundin ist  Maler und Lackierer. Seit einiger Zeit stelle ich fest uns gehen die gemeinsamen Themen aus. Wenn ich was von der Arbeit erzählen will schaltet sie ab. Wenn es um politische Themen geht wiegelt Sie ab und wenn ich argumentiere würgt Sie das Gespräch immer auf Verweis meiner noch richtig gearbeitet ab. Der Tonfall ist mir gegenüber dann so verletztend, dass ich dann auch nicht mehr will. Ich schalte dann meistens Fernsehen ein oder gehen aus dem Zimmer. Es gibt dann bei ihr den Moment der Reue da wird dann mit Sex wieder alles ins "Lot" gebracht.
Aber ich will das alles nicht mehr ich will mich normal unterhalten und auch weggehen und sie soll mit. Aber sie weigert sich wenn ich vorschlage eine Sprache zu lernen oder ein gemeinsames Hobby anzustoßen kommt von ihr immer sie sei müde oder jsie will auch mal sich erholen. Ich weiß da nicht weiter. Ist das normal in solchen Partnerschaftsverhältnissen. Von meinen Freunden weiß ich das es Streithermen gibt aber  das fällt laut ihnen nicht daunter. Der Ratschlag meiner Freunde ist sich scheiden zu lassen und sich was neues zu suchen. Was sagt ihr dazu?

Mehr lesen

11. Juni um 17:35

Ich kann mir nicht vorstellen dass 9 Jahre alles super war, ihr auch intellektuell auf einer Welle wart, jetzt ist sie doof und Du intellektuell?
Erst seit Ihr nur zusammen und dann ist von Scheidung die Rede?

Abgesehen von den Ungereimtheiten, ja Menschen entwickeln sich auch mal in unterschiedliche Richtungen und dann trennt man sich, gerade auch wenn keine Kinder da sind

6 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juni um 17:49

haha... blöd aber auch 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juni um 23:46
In Antwort auf leila794

Hallo ich will hier über meine Erfahrungen in meiner Beziehung sprechen. 

Wir sind seit 10 Jahren zusammen nicht verheiratet ich bin mittlerweile mit Master of Science in BWL fertig und arbeite meine Freundin ist  Maler und Lackierer. Seit einiger Zeit stelle ich fest uns gehen die gemeinsamen Themen aus. Wenn ich was von der Arbeit erzählen will schaltet sie ab. Wenn es um politische Themen geht wiegelt Sie ab und wenn ich argumentiere würgt Sie das Gespräch immer auf Verweis meiner noch richtig gearbeitet ab. Der Tonfall ist mir gegenüber dann so verletztend, dass ich dann auch nicht mehr will. Ich schalte dann meistens Fernsehen ein oder gehen aus dem Zimmer. Es gibt dann bei ihr den Moment der Reue da wird dann mit Sex wieder alles ins "Lot" gebracht.
Aber ich will das alles nicht mehr ich will mich normal unterhalten und auch weggehen und sie soll mit. Aber sie weigert sich wenn ich vorschlage eine Sprache zu lernen oder ein gemeinsames Hobby anzustoßen kommt von ihr immer sie sei müde oder jsie will auch mal sich erholen. Ich weiß da nicht weiter. Ist das normal in solchen Partnerschaftsverhältnissen. Von meinen Freunden weiß ich das es Streithermen gibt aber  das fällt laut ihnen nicht daunter. Der Ratschlag meiner Freunde ist sich scheiden zu lassen und sich was neues zu suchen. Was sagt ihr dazu?

Ich meine mit scheiden sich trennen. Und es war ein schleichender Prozess wir haben uns da auseinander gelebt. Ich habe mit ihr drüber gesprochen und sie sieht das ähnlich wir passen nicht mehr zusammen.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juni um 0:38

Sorry, aber die Aussagen sind nun wirklich nichts neues von BWLern. Ups mein Fehler, Master of science in BWL. 

7 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juni um 8:18
In Antwort auf leila794

Hallo ich will hier über meine Erfahrungen in meiner Beziehung sprechen. 

Wir sind seit 10 Jahren zusammen nicht verheiratet ich bin mittlerweile mit Master of Science in BWL fertig und arbeite meine Freundin ist  Maler und Lackierer. Seit einiger Zeit stelle ich fest uns gehen die gemeinsamen Themen aus. Wenn ich was von der Arbeit erzählen will schaltet sie ab. Wenn es um politische Themen geht wiegelt Sie ab und wenn ich argumentiere würgt Sie das Gespräch immer auf Verweis meiner noch richtig gearbeitet ab. Der Tonfall ist mir gegenüber dann so verletztend, dass ich dann auch nicht mehr will. Ich schalte dann meistens Fernsehen ein oder gehen aus dem Zimmer. Es gibt dann bei ihr den Moment der Reue da wird dann mit Sex wieder alles ins "Lot" gebracht.
Aber ich will das alles nicht mehr ich will mich normal unterhalten und auch weggehen und sie soll mit. Aber sie weigert sich wenn ich vorschlage eine Sprache zu lernen oder ein gemeinsames Hobby anzustoßen kommt von ihr immer sie sei müde oder jsie will auch mal sich erholen. Ich weiß da nicht weiter. Ist das normal in solchen Partnerschaftsverhältnissen. Von meinen Freunden weiß ich das es Streithermen gibt aber  das fällt laut ihnen nicht daunter. Der Ratschlag meiner Freunde ist sich scheiden zu lassen und sich was neues zu suchen. Was sagt ihr dazu?

1. die Streitfragen in Beziehungen sind so unterschiedlich wie die Menschen, die die Beziehungen führen. Da ist also alles drin, egal ob Deine Freunde das kennen oder nicht.

2. das Interesse Sprachen zu lernen hat man oder man hat es nicht, soll sie lügen?

3. wenn sie sich zu platt fühlt, Du nicht, kannst Du sie ja vielleicht irgendwo entlasten?

4. Warum profitierst Du nicht von den Erfahrungen, die sie schon gemacht hat? Wenn ein Tonfall an der Stelle verletzend ist, ist das auch oft ein Zeichen, dass derjenige, der es ausspricht (!) schon verletzt IST. Hast Du ihr auch mal so viel Mühe und Respekt entgegen gebracht, zu schauen, welche Erfahrungen sie hat, die Deine Meinungen eben als zu theoretisch aussehen lassen?

5. was ist, wenn sie von der Arbeit erzählen will?

7 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juni um 9:11
In Antwort auf leila794

Ich meine mit scheiden sich trennen. Und es war ein schleichender Prozess wir haben uns da auseinander gelebt. Ich habe mit ihr drüber gesprochen und sie sieht das ähnlich wir passen nicht mehr zusammen.

dann ist es besser getrennte wege zu gehen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juni um 9:38
In Antwort auf avarrassterne1

1. die Streitfragen in Beziehungen sind so unterschiedlich wie die Menschen, die die Beziehungen führen. Da ist also alles drin, egal ob Deine Freunde das kennen oder nicht.

2. das Interesse Sprachen zu lernen hat man oder man hat es nicht, soll sie lügen?

3. wenn sie sich zu platt fühlt, Du nicht, kannst Du sie ja vielleicht irgendwo entlasten?

4. Warum profitierst Du nicht von den Erfahrungen, die sie schon gemacht hat? Wenn ein Tonfall an der Stelle verletzend ist, ist das auch oft ein Zeichen, dass derjenige, der es ausspricht (!) schon verletzt IST. Hast Du ihr auch mal so viel Mühe und Respekt entgegen gebracht, zu schauen, welche Erfahrungen sie hat, die Deine Meinungen eben als zu theoretisch aussehen lassen?

5. was ist, wenn sie von der Arbeit erzählen will?

1. ja dann spricht man kurz drüber aber rastet nicht aus wenn jemand anderer Meinung ist.

2. Nein aber einen Gegenvorschlag wir sind zu jung um jeden Abend vor der Glotze zu hocken.

3. Ja ich mache den Haushalt mit und schränke ihren Alkoholkonsum ein. Zudem lasse ich sie ausschlafen und verlange auch nicht mehr wir sehen uns ja eh nur am wochenende.

4.Weil ich bisher immer alle Probleme die sie hatte lösen musste.

5. Ich lasse sie immer erzählen auch damit ich weis ob der Stress wegen der Arbeit gab den sie mit nachhause nimmt.

6. es war damals kein Fehler aber nun wird es einer wenn wir zusammenbleiben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juni um 9:54
In Antwort auf leila794

1. ja dann spricht man kurz drüber aber rastet nicht aus wenn jemand anderer Meinung ist.

2. Nein aber einen Gegenvorschlag wir sind zu jung um jeden Abend vor der Glotze zu hocken.

3. Ja ich mache den Haushalt mit und schränke ihren Alkoholkonsum ein. Zudem lasse ich sie ausschlafen und verlange auch nicht mehr wir sehen uns ja eh nur am wochenende.

4.Weil ich bisher immer alle Probleme die sie hatte lösen musste.

5. Ich lasse sie immer erzählen auch damit ich weis ob der Stress wegen der Arbeit gab den sie mit nachhause nimmt.

6. es war damals kein Fehler aber nun wird es einer wenn wir zusammenbleiben.

ja, ich habe inzwischen auch gemerkt, dass Du mit der Beziehung schon abgeschlossen hast - eigentlich wohl schon abgeschlossen hattest, als Du den Thread erstellt hast, hat sich damit sowieso erübrigt.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juni um 11:13
In Antwort auf leila794

Ich meine mit scheiden sich trennen. Und es war ein schleichender Prozess wir haben uns da auseinander gelebt. Ich habe mit ihr drüber gesprochen und sie sieht das ähnlich wir passen nicht mehr zusammen.

Warum fällt es dir so schwer, dich zu trennen? 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juni um 12:40
In Antwort auf leila794

1. ja dann spricht man kurz drüber aber rastet nicht aus wenn jemand anderer Meinung ist.

2. Nein aber einen Gegenvorschlag wir sind zu jung um jeden Abend vor der Glotze zu hocken.

3. Ja ich mache den Haushalt mit und schränke ihren Alkoholkonsum ein. Zudem lasse ich sie ausschlafen und verlange auch nicht mehr wir sehen uns ja eh nur am wochenende.

4.Weil ich bisher immer alle Probleme die sie hatte lösen musste.

5. Ich lasse sie immer erzählen auch damit ich weis ob der Stress wegen der Arbeit gab den sie mit nachhause nimmt.

6. es war damals kein Fehler aber nun wird es einer wenn wir zusammenbleiben.

und wie geht ihr jetzt weiter vor?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Suche lesbische Frauen zum Austausch
Von: sharp
neu
12. Juni um 12:17
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen