Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ungewollt in meinen Chef verliebt...

Ungewollt in meinen Chef verliebt...

4. April 2006 um 19:32

Hallo!
Ich versuche es kurz zu machen und nicht lang um den heißen Brei herum zu reden/schreiben.
Also, mein Chef/Kollege (verheiratet, 2 Kinder)und ich (langjährige Beziehung, 1 Kind)arbeiteten bereits mehrere Jahren gut zusammen.
Dies entwickelte sich dann irgendwann so, dass man sich auch privat - mit den gemeinsamen Partnern - traf.
Also jeder wußte von jedem!
Dann aber, passierte etwas zwischen uns und da will ich ehrlich sein, dass wir uns bei einem Ausflug der Firma küssten. Dazu kam es aber nur, da ich/wir an diesem Abend zu viel Alkohol tranken. Danach sagte ich ihm, dass wir diese Situation ganz schnell vergessen sollten und es mir leid täte. Ich bin in meiner Beziehung glücklich und würde mich nie trennen.
Irgendwann, nach einer langen Zeit, offenbarte er mir dann, dass er sich in mich verliebt. Er glücklich sei mich kennen gelernt zu haben und für mich auch alles aufgeben würde. Ich erwiderte dem aber, denn ich sah ihn nach wie vor als ein guten Kollege und auch Freund an. Außerdem schwor ich mir immer und sagte es ihm auch, dass ich niemals ein Verhältnis anfangen würde. Dies hatte ich auch nicht nötig.
Er versuchte es aber immer wieder an mich heran zu kommen.
Und dann, sage ich mal so, hatte er es irgendwann geschafft mich um den Finger zu wickeln und ich verliebte mich doch in ihn.
Sicher begann für ihn/uns nun die Zeit des Glückes, der Freude, aber auch der vielen vielen Tränen. Die Gefühle spielten nämlich verrückt, wir wußten beide nicht weiter und keiner wollte sich nicht recht trennen. Wir hatten eigentlich alles, um glücklich zu sein. Gesunde Kinder, einen guten Partner, ein Häuschen..... Also uns ging es wirklich gut und keiner war wirklich unzufrieden/unglücklich.
Dann kam der Tag an dem wir unseren Partnern es beichteten, dass wir uns ineinander verliebt hatten. Meine Beziehung hielt dieser Situation nicht stand und wir trennten uns nach ca. einem 3/4 Jahr. Ich musste mir dann allein eine Wohnung suchen und wir sahen uns fast täglich - außer am Wochenende und einer fast 5 monatigen Auszeit.
Jetzt denkt ihr bestimmt, dies hat bestimmt ein glückliches Ende für uns genommen. Nein, leider nicht....
Da eine fast krankhafte Eifersucht seinerseits hinzu kam, er sich nach fast zwei 3/4 Jahren immer noch nicht getrennt hatte und er immer als Grund materielle Dinge und die Kinder (15/18)angab.
Ich hielt diese Situation nicht mehr aus und aus diesen Gründen, habe ich dann also vor gut einem Monat diese Beziehung beendet.

Seine letzten Worte waren dann z.B., eine große Liebe endet immer in einem großen Drama......

Ich bitte euch nun um eure Meinungen, da ich zur Zeit ziemlich unglücklich bin und viele viele Fragen meinen Geist nicht zur Ruhe kommen lassen.


War meine Entscheidung die Richtige?
Hätte ich eventuell noch länger auf ihn warten sollen?
Hätte es jemals für uns eine gemeinsame Zukunft gegeben?
War ich wirklich seine große Liebe, so wie er mir immer sagte?
Obwohl er es versprach, hätte er sich tatsächlich irgendwann getrennt?
Ist er vielleicht doch ein großer Lügner und hat mich nur ausgenutzt?
Wie würdet ihr im Job nun mit dieser Situation umgehen?

Ich bedanke mich vorab schon einmal für eure Antworten/Meinungen!!!


Viele Grüße

_Sonnenschein9999










Mehr lesen

4. April 2006 um 21:11

Hallo sonnenschein...
ich kann dir leider nicht helfen, musste mich aber einfach melden. ich liebe auch jemanden, den ich nicht lieben darf, die situation ähnelt deiner geschichte zwar nicht, aber dennoch stelle ich mir dieselbigen fragen wie du. und das seit einem halben jahr. ich hab ihn gehen lasse und bereue diese entscheidung. und frage mich natürlich, was wäre, würde die "beziehung" bestehen, hätte es je ein happy end gegeben...und so leide ich weiterhin "im ungewissen".

vlg, ich hoffe du überstehst es besser.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April 2006 um 3:18

Sorry...
Kein Mitleid...
Der Alkohol war schuld......bla, bla, bla
Was für eine billige Ausrede...
Ich kann noch so lattenstramm sein, was ich nicht selber will, daß will ich nicht...
Wie kann man von einer glücklichen Beziehung reden, wenn man fremd vögelt ?
Hast Du wirklich geglaubt, ein gut situierter Mann, wird seine Familie und seine Existenz für ein Bettabentteuer aufgeben...
Dann müßte er schon ziehmlich blöd sein.
Die Quittung hast Du ja nun....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April 2006 um 11:10
In Antwort auf imogen_11887611

Sorry...
Kein Mitleid...
Der Alkohol war schuld......bla, bla, bla
Was für eine billige Ausrede...
Ich kann noch so lattenstramm sein, was ich nicht selber will, daß will ich nicht...
Wie kann man von einer glücklichen Beziehung reden, wenn man fremd vögelt ?
Hast Du wirklich geglaubt, ein gut situierter Mann, wird seine Familie und seine Existenz für ein Bettabentteuer aufgeben...
Dann müßte er schon ziehmlich blöd sein.
Die Quittung hast Du ja nun....

Ungewollt verliebt....
Hallo "Knacka..." und danke erst einmal für deine so offene Meinung!
Diese Worte sind wirklich sehr direkt und ich hatte auch mit solch einer Antwort gerechnet bzw. war darauf gefasst.
Aber dennoch hast du meine Zeilen nicht sorgfältig genug gelesen, denn ich war mit Sicherheit nicht diejenige die diese Situation hervorgerufen hat. Es geht darum, dass er sich bis heut nicht getrennt hat! Ich habe es aber nach fast 16 Jahre "Eheleben" getan, bin durch die Hölle gegangen und bin mit Sicherheit nicht naiv oder fehlerfrei.
Kannst du dir vielleicht auch vorstellen, dass es in diesem Fall doch um die große Liebe und nicht ums "vögeln" ging. Aber dennoch haben wir keinen gemeinsamen Ausweg gefunden, um miteinander zu leben bzw. glücklich zu werden. Gemeinsam weinten wir viele viele Tränen, schmiedeten Zukunftspläne (und dies ging nicht von mir aus).
Er hat sich in diesen 2 3/4 Jahren bereits in meine Familie und in mein Leben integriert.
Und das seine Frau vielleicht genauso leidet wie ich, dass muss mir keiner sagen.
Dies ist eigentlich der Punkt, den ich hier zum Ausdruck bringen wollte und deshalb meine Fragestellungen?
Was denkst du nun?







Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April 2006 um 17:09
In Antwort auf helene_12971527

Ungewollt verliebt....
Hallo "Knacka..." und danke erst einmal für deine so offene Meinung!
Diese Worte sind wirklich sehr direkt und ich hatte auch mit solch einer Antwort gerechnet bzw. war darauf gefasst.
Aber dennoch hast du meine Zeilen nicht sorgfältig genug gelesen, denn ich war mit Sicherheit nicht diejenige die diese Situation hervorgerufen hat. Es geht darum, dass er sich bis heut nicht getrennt hat! Ich habe es aber nach fast 16 Jahre "Eheleben" getan, bin durch die Hölle gegangen und bin mit Sicherheit nicht naiv oder fehlerfrei.
Kannst du dir vielleicht auch vorstellen, dass es in diesem Fall doch um die große Liebe und nicht ums "vögeln" ging. Aber dennoch haben wir keinen gemeinsamen Ausweg gefunden, um miteinander zu leben bzw. glücklich zu werden. Gemeinsam weinten wir viele viele Tränen, schmiedeten Zukunftspläne (und dies ging nicht von mir aus).
Er hat sich in diesen 2 3/4 Jahren bereits in meine Familie und in mein Leben integriert.
Und das seine Frau vielleicht genauso leidet wie ich, dass muss mir keiner sagen.
Dies ist eigentlich der Punkt, den ich hier zum Ausdruck bringen wollte und deshalb meine Fragestellungen?
Was denkst du nun?







Nichts anderes...
Es gehören immer zwei dazu...
Er hat gebaggert, wie man heute so schön sagt und Du hast Dich hingelegt.
Was ich nicht will, daß will ich nicht.
Nüchtern oder volltrunken...
Du hast Deine Ehe aufs Spiel gesetzt, nun trägst Du die Konsequenzen.
Wie viele der verheirateten Männer, trennen sich tatsächlich, vor allem wenn sie einen gewissen Wohlstand erlangt haben, tatsächlich von ihrer Ehefrau...?
Kaum einer...
Da Du kein blauäugiger Teenager mehr bist, hättest Du das wissen müssen.
Wenn es wirklich die ach so große Liebe ist, warum ist er dann noch zu Hause ?
Kann es sein, das Du Dich hast zulabern lassen und naiv durch die Welt läufst ?
Was hast Du ihm zu bieten ?
Eine Wohnung.....nun gut
Jetzt lebt er in einem Haus...
Die Trennung von seiner Partnerin würde ihn finanziell ruinieren...
Das ist Dir doch klar...
Also ....wenn ich doch sooooooooooooooooooo verliebt bin und sooooooooooooooooooo voller Gefühl, dann ist mir doch alles egal.
Das scheint aber nicht der Fall zu sein.
Seine Firma und sein Ansehen, sind ihm wichtiger als Du, daß müßtest Du schon längst begriffen haben.
Du hast nichts zu bieten, außer Altlasten, denn Dein Blage ist ja wohl auch noch da.
Und das Du auch noch darüber nachdenkst, daß es seiner Partnerin dabei auch nicht gut geht, ist wirklich zu großzügig von Dir.


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April 2006 um 20:27

Mache dir keine Sorgen
Hallo Sonnenschein!
Du hast einen sehr ernstzunehmenden Entschluss getroffen und deinen vorherigen Partner verlassen um deiner Affäre die Möglichkeit zugeben eine neue Zukunft aufzubauen.Die Wege die du eingeschlagen hast waren sehr steil und huckelig und nun bist du am Ende angekommen und hast eigentlich Nichts.Keine Familie und auch keinen Freund.Ich bemitleide dich sehr,weil du den Worten dieses Mannes gefolgt bist.Du warst nun mal hin und her gerissen,er vielleicht auch.Du bist bestimmt eine super tolle Frau die sehr lieb und nett ist.Ich hoffe auf deine Fragen offene Antworten geben zu können.
(zu deinen Fragen
1.)Ob deine Entscheidung richtig oder falsch war?Ich frage mal nach.Was hättest du davon gehabt wenn du bei deinem Exfreund geblieben wärst?Wärst du da jetzt glücklich?Empfindest du noch etwas für den Mann,den du betrogen hast?
-Es war eine Erfahrung,ein Lebensabschnitt.Erinnere dich an die schönen Stunden mit deiner Affäre und sage dir das dieses Kapitel abgeschlossen wurde.Du durftest das Glück anfassen,mal wieder verliebt zu sein etc.
2.)Ob du länger hättest warten sollen?Ich denke nein.Ihr habt euch verliebt,ward ehrlich zu euren Partnern und habt damals gemerkt das ihr ohne einander nicht leben könnt.Egal wie lange du auch gewartet hättest,es wäre nie so ausgegangen wie du dir das ausgemalt hast.(du hast meiner meinung nach dein bestes gegeben und dich trifft keine Schuld)
3.)Eine gemeinsame Zukunft?Ich denke das ist zu naiv gedacht!Wenn er eine gemeinsame Zukunft hätte haben wollen hätte er sich von seiner Frau getrennt.Ehrlich mal,seine Kinder sind im heranwachsendem Alter.Sie haben andere Probleme,sie brauchen ihren vati jetzt nicht mehr rund um die Uhr.Und was für materielle Dinge?Ausreden die gar keine Ausreden sind.
4.)Seine große Liebe?Seh es mal soie große Liebe ist etwas die Berge versetzt und die alles und jede Schwierigkeit überstehen kann.Es gibt hierzu ein Sprichwort:"Wahre Liebe kennt kein Happy End,denn wahre Liebe geht nie zu Ende."
5.)Ob er sich irgendwann getrennt hätte?Da hättest du noch bis zu deinem Sterbetag warten können.Wenn er es wirklich vor hatte, hätte er es spätestens dann getan als du dich von deinem damaligen Freund getrennt hattest.Mädchen,er hätte sich nie getrennt.
6.)Ob er dich ausgenutzt hat?Glaub ich nicht.Ich denke du hast ihm ein Gefühl der Zuneigung und Wärme gegeben die bei seiner Frau eingeschlafen war.Er wird schnell gemerkt haben das er seine Frau auch noch liebt und das Leben was er mit ihr aufgebaut hatte.Bei dir hat er sich wahrscheinlich nur das geholt was ihm gefehlt hat.
7.)Deine Situation auf der Arbeit?Keine Schwäche zeigen!Ganz ganz tapfer und stark sein.Immer freundlich grüßen,wenn du ihm begegnest,schön lächeln-auch wenn es dir noch so schwer im Moment fällt.Am besten so tuen als wäre alles nie geschehen.Ihm das Gefühl geben das es für dich abgeschlossen ist.
Letztendlich ist er der Gewinner im Moment.Er hat noch alles(Haus,Kinder,Frau)Du bist gerade auf dem Verlierertripp.Aber dreh doch den Spieß um.Kämpfe damit du letztendlich sagen kannst:"Ich habe was aus meinem Leben gemacht.ich habe mir mein Leben durch dich nicht zerstören lassen.Ich bin glücklich,auch ohne dich!!"

"Mach kaputt,was dich zerstört!"

Ich hoffe meine Gedanken zu dir und deiner Situation können dich ein wenig aufbauen.Denke immer daran:

"Kein Mann ist eine Träne wert und der es wert wäre,würde dich nie zum weinen bringen!"

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April 2006 um 21:37
In Antwort auf imogen_11887611

Nichts anderes...
Es gehören immer zwei dazu...
Er hat gebaggert, wie man heute so schön sagt und Du hast Dich hingelegt.
Was ich nicht will, daß will ich nicht.
Nüchtern oder volltrunken...
Du hast Deine Ehe aufs Spiel gesetzt, nun trägst Du die Konsequenzen.
Wie viele der verheirateten Männer, trennen sich tatsächlich, vor allem wenn sie einen gewissen Wohlstand erlangt haben, tatsächlich von ihrer Ehefrau...?
Kaum einer...
Da Du kein blauäugiger Teenager mehr bist, hättest Du das wissen müssen.
Wenn es wirklich die ach so große Liebe ist, warum ist er dann noch zu Hause ?
Kann es sein, das Du Dich hast zulabern lassen und naiv durch die Welt läufst ?
Was hast Du ihm zu bieten ?
Eine Wohnung.....nun gut
Jetzt lebt er in einem Haus...
Die Trennung von seiner Partnerin würde ihn finanziell ruinieren...
Das ist Dir doch klar...
Also ....wenn ich doch sooooooooooooooooooo verliebt bin und sooooooooooooooooooo voller Gefühl, dann ist mir doch alles egal.
Das scheint aber nicht der Fall zu sein.
Seine Firma und sein Ansehen, sind ihm wichtiger als Du, daß müßtest Du schon längst begriffen haben.
Du hast nichts zu bieten, außer Altlasten, denn Dein Blage ist ja wohl auch noch da.
Und das Du auch noch darüber nachdenkst, daß es seiner Partnerin dabei auch nicht gut geht, ist wirklich zu großzügig von Dir.


Liebe oder materielle Dinge.....
Sicherlich gehören immer zwei dazu und das würde ich auch niemals bestreiten. Und du hast sicherlich in einigen Punkten mit deiner Meinung auch Recht. Nun kann ich die Zeit aber leider nicht mehr zurück drehen und alles ungeschehen machen.
Obwohl ich es manchmal so gern wollte!
Irgendwie wußte ich auch, dass es für uns keine gemeinsame Zukunft geben wird/kann und er sich wegen einer "Liebelei" nicht trennen wird. Obwohl er immer und immer wieder das Gegenteil behauptete und meinte, dass er mich liebe, dies keineswegs ein "Verhältnis" sei und und ......
Nun wurden die Gefühle zwischen uns eben doch immer stärker und stärker, obwohl wir versuchten uns dagegen zu wehren.....
Frage! Kann man wirklich gegen tiefe Gefühle kämpfen.... Was meinst du?

Wie reagiert denn im Allgemeinen eine Frau, die mit beiden Beinen im Leben steht, ständige angebaggert wird und dieser Mann zu ihr sagt, dass seine eigene Ehe am Ende(Sackgasse) ist und er mitbekommt, dass das "Eheleben" derjenigen Frau (in der er sich verliebt hat) zwar bisher immer gut lief, aber seit geraumer Zeit nicht unbedingt rosig läuft!?
Wie ist hierzu deine Meinung?

Den materiellen Gesichtspunkt möchte ich hier nicht näher erwähnen, da ich einige Dinge gut nachvollziehen und verstehen kann, dass man(n) sich deshalb nicht trennen kann....Reicht ja auch, wenn einer Haus, Hof ..... aufgeben hat.

Wie lange hält nach deiner Meinung eine sooooooo...
große Liebe? Egal, was man jemanden bieten kann oder nicht....

Persönliche Frage!
Warum bist du eigentlich so negativ eingestellt?
Bist du schon einmal betrogen worden?
Würde mich wirklich interessieren!




















Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. April 2006 um 16:02
In Antwort auf ran_12322019

Mache dir keine Sorgen
Hallo Sonnenschein!
Du hast einen sehr ernstzunehmenden Entschluss getroffen und deinen vorherigen Partner verlassen um deiner Affäre die Möglichkeit zugeben eine neue Zukunft aufzubauen.Die Wege die du eingeschlagen hast waren sehr steil und huckelig und nun bist du am Ende angekommen und hast eigentlich Nichts.Keine Familie und auch keinen Freund.Ich bemitleide dich sehr,weil du den Worten dieses Mannes gefolgt bist.Du warst nun mal hin und her gerissen,er vielleicht auch.Du bist bestimmt eine super tolle Frau die sehr lieb und nett ist.Ich hoffe auf deine Fragen offene Antworten geben zu können.
(zu deinen Fragen
1.)Ob deine Entscheidung richtig oder falsch war?Ich frage mal nach.Was hättest du davon gehabt wenn du bei deinem Exfreund geblieben wärst?Wärst du da jetzt glücklich?Empfindest du noch etwas für den Mann,den du betrogen hast?
-Es war eine Erfahrung,ein Lebensabschnitt.Erinnere dich an die schönen Stunden mit deiner Affäre und sage dir das dieses Kapitel abgeschlossen wurde.Du durftest das Glück anfassen,mal wieder verliebt zu sein etc.
2.)Ob du länger hättest warten sollen?Ich denke nein.Ihr habt euch verliebt,ward ehrlich zu euren Partnern und habt damals gemerkt das ihr ohne einander nicht leben könnt.Egal wie lange du auch gewartet hättest,es wäre nie so ausgegangen wie du dir das ausgemalt hast.(du hast meiner meinung nach dein bestes gegeben und dich trifft keine Schuld)
3.)Eine gemeinsame Zukunft?Ich denke das ist zu naiv gedacht!Wenn er eine gemeinsame Zukunft hätte haben wollen hätte er sich von seiner Frau getrennt.Ehrlich mal,seine Kinder sind im heranwachsendem Alter.Sie haben andere Probleme,sie brauchen ihren vati jetzt nicht mehr rund um die Uhr.Und was für materielle Dinge?Ausreden die gar keine Ausreden sind.
4.)Seine große Liebe?Seh es mal soie große Liebe ist etwas die Berge versetzt und die alles und jede Schwierigkeit überstehen kann.Es gibt hierzu ein Sprichwort:"Wahre Liebe kennt kein Happy End,denn wahre Liebe geht nie zu Ende."
5.)Ob er sich irgendwann getrennt hätte?Da hättest du noch bis zu deinem Sterbetag warten können.Wenn er es wirklich vor hatte, hätte er es spätestens dann getan als du dich von deinem damaligen Freund getrennt hattest.Mädchen,er hätte sich nie getrennt.
6.)Ob er dich ausgenutzt hat?Glaub ich nicht.Ich denke du hast ihm ein Gefühl der Zuneigung und Wärme gegeben die bei seiner Frau eingeschlafen war.Er wird schnell gemerkt haben das er seine Frau auch noch liebt und das Leben was er mit ihr aufgebaut hatte.Bei dir hat er sich wahrscheinlich nur das geholt was ihm gefehlt hat.
7.)Deine Situation auf der Arbeit?Keine Schwäche zeigen!Ganz ganz tapfer und stark sein.Immer freundlich grüßen,wenn du ihm begegnest,schön lächeln-auch wenn es dir noch so schwer im Moment fällt.Am besten so tuen als wäre alles nie geschehen.Ihm das Gefühl geben das es für dich abgeschlossen ist.
Letztendlich ist er der Gewinner im Moment.Er hat noch alles(Haus,Kinder,Frau)Du bist gerade auf dem Verlierertripp.Aber dreh doch den Spieß um.Kämpfe damit du letztendlich sagen kannst:"Ich habe was aus meinem Leben gemacht.ich habe mir mein Leben durch dich nicht zerstören lassen.Ich bin glücklich,auch ohne dich!!"

"Mach kaputt,was dich zerstört!"

Ich hoffe meine Gedanken zu dir und deiner Situation können dich ein wenig aufbauen.Denke immer daran:

"Kein Mann ist eine Träne wert und der es wert wäre,würde dich nie zum weinen bringen!"

Danke....
Ich danke dir für die gut gemeinten Zeilen, werde mir jedes Wort noch einmal ganz intensiv durch den Kopf gehen lassen und versuchen, weiterhin stark zu bleiben!

Also herzlichen Dank dafür!

Ach ja, was meinen Exmann betrifft, hätte ich ihn niemals so verletzten dürfen, aber ich kann die Situation nun nicht mehr rückgängig machen.
Mein Leben geht aber trotzdem weiter, auch wenn meine Gefühle tief verletzt wurden.....

IN DIESEM SINNE....

"KEIN MANN IST EINE TRÄNE WERT UND DER ES WERT WÄRE; WÜRDE DICH NIE ZUM WEINEN BRINGEN!"


DANKE NOCHMALS!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. April 2006 um 12:11
In Antwort auf helene_12971527

Liebe oder materielle Dinge.....
Sicherlich gehören immer zwei dazu und das würde ich auch niemals bestreiten. Und du hast sicherlich in einigen Punkten mit deiner Meinung auch Recht. Nun kann ich die Zeit aber leider nicht mehr zurück drehen und alles ungeschehen machen.
Obwohl ich es manchmal so gern wollte!
Irgendwie wußte ich auch, dass es für uns keine gemeinsame Zukunft geben wird/kann und er sich wegen einer "Liebelei" nicht trennen wird. Obwohl er immer und immer wieder das Gegenteil behauptete und meinte, dass er mich liebe, dies keineswegs ein "Verhältnis" sei und und ......
Nun wurden die Gefühle zwischen uns eben doch immer stärker und stärker, obwohl wir versuchten uns dagegen zu wehren.....
Frage! Kann man wirklich gegen tiefe Gefühle kämpfen.... Was meinst du?

Wie reagiert denn im Allgemeinen eine Frau, die mit beiden Beinen im Leben steht, ständige angebaggert wird und dieser Mann zu ihr sagt, dass seine eigene Ehe am Ende(Sackgasse) ist und er mitbekommt, dass das "Eheleben" derjenigen Frau (in der er sich verliebt hat) zwar bisher immer gut lief, aber seit geraumer Zeit nicht unbedingt rosig läuft!?
Wie ist hierzu deine Meinung?

Den materiellen Gesichtspunkt möchte ich hier nicht näher erwähnen, da ich einige Dinge gut nachvollziehen und verstehen kann, dass man(n) sich deshalb nicht trennen kann....Reicht ja auch, wenn einer Haus, Hof ..... aufgeben hat.

Wie lange hält nach deiner Meinung eine sooooooo...
große Liebe? Egal, was man jemanden bieten kann oder nicht....

Persönliche Frage!
Warum bist du eigentlich so negativ eingestellt?
Bist du schon einmal betrogen worden?
Würde mich wirklich interessieren!




















Vorweg...
gesagt :
Betrogen worden, bin ich auch schon und ich habe meine Konsequenzen daraus gezogen.
Das hat aber nichts mit meiner Einstellung zu tun.
Hier heulen sich Frauen die Augen aus dem Kopf, die auf fremden Territorium jagen...
Dafür habe ich kein Verständnis...
Ihr glaubt den verheirateten Männern, daß sie Euch auf Wolken tragen und ich frage Dich nochmals, wieviel davon entspricht der Wahrheit.
Du sagst, daß Du die Zeit gerne zurück drehen würdest, also hattest Du ja schon immer Zweifel.

Zitat en materiellen Gesichtspunkt möchte ich hier nicht näher erwähnen, da ich einige Dinge gut nachvollziehen und verstehen kann, dass man(n) sich deshalb nicht trennen kann....Reicht ja auch, wenn einer Haus, Hof ..... aufgeben hat. Zitat Ende....
Was ist das denn, was Du da schreibst.
Du hast Verständnis dafür, das er seinen Wohlstand nicht aufgeben wollte.....Was ist das denn für ein Schwachsinn...
Ich dachte ihr wart beide so sehr verliebt...
Irgentetwas kann da nicht stimmen...
Ich lebe in einer für viele, perfekten Beziehung...
Geprägt von Achtung, Toleranz, Liebe und Treue...
Wenn einer von uns beiden, fremd gehen würde, wäre die Beziehung beendet.
Ohne Diskussion, daß wissen wir beide.
Mein Partner, genauso wie ich, wollen beide mit hoch erhobenen Kopf, durch die Straßen gehen.....
Das ist für mich das Wichtigste.....deshalb auch mein mangelndes Verständnis, für Menschen die ihre Partner betrügen und dann auch noch so dumm sind, es zu beichten...
Menschen die alles schön reden, würden sagen : einmal ist keinmal....
Okay, aber dann : Klappe halten...
Und nochmals, wenn ich wild durch die Gegend vögeln will, dann bin und bleibe ich Single...
Wenn ich in einer Beziehung lebe, dann bin ich treu...
Kann ich das nicht mehr sein, muß ich mich doch fragen, was ist an mir falsch....An mir in erster Linie...
Sorry, aber alles was Du schreibst, widerspricht sich total..
Und nun ???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. April 2006 um 15:49
In Antwort auf imogen_11887611

Sorry...
Kein Mitleid...
Der Alkohol war schuld......bla, bla, bla
Was für eine billige Ausrede...
Ich kann noch so lattenstramm sein, was ich nicht selber will, daß will ich nicht...
Wie kann man von einer glücklichen Beziehung reden, wenn man fremd vögelt ?
Hast Du wirklich geglaubt, ein gut situierter Mann, wird seine Familie und seine Existenz für ein Bettabentteuer aufgeben...
Dann müßte er schon ziehmlich blöd sein.
Die Quittung hast Du ja nun....

An knackaasch
schämst du dich eigentlich nicht, hier und auch bei anderen beiträgen immer solche niveau- und stillose und schwachsinnige kommentare abzugeben? wenn dich das alles so nervt, warum verschwendest du dann überhaupt deine zeit mit diesem forum? du scheinst ja ganz schön bemitleidenswert und armselig zu sein... aber belästige bitte nicht andere, deren niveau und iq "ein wenig" höher als deine sind.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. April 2006 um 20:32
In Antwort auf imogen_11887611

Vorweg...
gesagt :
Betrogen worden, bin ich auch schon und ich habe meine Konsequenzen daraus gezogen.
Das hat aber nichts mit meiner Einstellung zu tun.
Hier heulen sich Frauen die Augen aus dem Kopf, die auf fremden Territorium jagen...
Dafür habe ich kein Verständnis...
Ihr glaubt den verheirateten Männern, daß sie Euch auf Wolken tragen und ich frage Dich nochmals, wieviel davon entspricht der Wahrheit.
Du sagst, daß Du die Zeit gerne zurück drehen würdest, also hattest Du ja schon immer Zweifel.

Zitat en materiellen Gesichtspunkt möchte ich hier nicht näher erwähnen, da ich einige Dinge gut nachvollziehen und verstehen kann, dass man(n) sich deshalb nicht trennen kann....Reicht ja auch, wenn einer Haus, Hof ..... aufgeben hat. Zitat Ende....
Was ist das denn, was Du da schreibst.
Du hast Verständnis dafür, das er seinen Wohlstand nicht aufgeben wollte.....Was ist das denn für ein Schwachsinn...
Ich dachte ihr wart beide so sehr verliebt...
Irgentetwas kann da nicht stimmen...
Ich lebe in einer für viele, perfekten Beziehung...
Geprägt von Achtung, Toleranz, Liebe und Treue...
Wenn einer von uns beiden, fremd gehen würde, wäre die Beziehung beendet.
Ohne Diskussion, daß wissen wir beide.
Mein Partner, genauso wie ich, wollen beide mit hoch erhobenen Kopf, durch die Straßen gehen.....
Das ist für mich das Wichtigste.....deshalb auch mein mangelndes Verständnis, für Menschen die ihre Partner betrügen und dann auch noch so dumm sind, es zu beichten...
Menschen die alles schön reden, würden sagen : einmal ist keinmal....
Okay, aber dann : Klappe halten...
Und nochmals, wenn ich wild durch die Gegend vögeln will, dann bin und bleibe ich Single...
Wenn ich in einer Beziehung lebe, dann bin ich treu...
Kann ich das nicht mehr sein, muß ich mich doch fragen, was ist an mir falsch....An mir in erster Linie...
Sorry, aber alles was Du schreibst, widerspricht sich total..
Und nun ???

Zerbrochenes Herz....
Aus deinen Worten zu urteilen, kann ich derzeit nur davon ausgehen, dass du womöglich immernoch Haß in dir verspürst und dein Leben auch nicht vollständig vom Glück beflügelt sein kann. Tut mir leid, aber dies sind Zeilen/Reaktionen einer Frau die nach wie vor nicht ungedingt im siebten Himmel schwebt und das große Glück gefunden hat oder genießt.
Glück ist für mich nämlich etwas anderes, obwohl ich im Moment vielleicht nicht so glücklich bin.
Aber was Glück, Liebe und auch Treue bedeuten, dass weiß ich genau!
Auch wenn du eventuell Haß oder Frust gegenüber Frauen verspüren solltest oder eine andere Meinung zu diesem Beitrag hast, dann laß ihn bitte nicht hier im Forum aus!
Danke und ließ bitte auch die Meinung von luthien1984 sehr genau, da ich diese ebenfalls mit ihr teile!
Alles Gute für dich.....

Zum Schluß möchte ich dir aber noch eines mit auf deinen Weg geben und vielleicht hast du ja mal Zeit über diese Worte nachzudenken.....

AN EINER TRENNUNG SIND IMMER ZWEI SCHULD !!!!








Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen