Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ungewollt fremdgeküsst - bin am Ende

Ungewollt fremdgeküsst - bin am Ende

3. Dezember 2018 um 13:02

Hallo Zusammen,

ich habe ein riesen Problem und kann mit sonst niemandem drüber reden

Wird wohl etwas länger...

Ich war am Samstag mit einer Freundin in einer Bar und dort habe ich einen alten Bekannten getroffen, mit welchem ich vor ca. einem Jahr eine Art Freundschaft Plus hatte. Ich habe das ganze damals beendet weil er Gefühle entwickelt hatte, ich diese aber nicht erwidern konnte. Auf jeden Fall hat er mir aus Versehen sein komplettes Getränk über die Hose geschüttet und da ich wirklich komplett nass war, wollte ich nach Hause und mir schnell eine andere Hose anziehen. Er meinte er begleitet mich, da die Gegend in der ich Wohne nachts für junge Frauen alleine etwas gefährlich ist.

Ich dachte mir dabei nichts weiter, denn ich wusste, dass er mittlerweile auch in einer Beziehung ist!

Also sind wir schnell zu mir und ich habe mich umgezogen. Als ich fertig war und gehen wollte hat er mich einfach aus dem nichts heraus gepackt und umarmt. Ich habe ihn gefragt was los ist und er meinte, dass nichts ist, aber er froh ist mich mal wieder gesehen zu haben. Daraufhin habe ich die Umarmung erwidert, habe mich aber in diesem Moment schon sehr schlecht gefühlt. Also wollte ich die Umarmung beenden. Er hat mich dann so komisch angesehen und ehe ich mich versah, hat er mich gepackt und geküsst. Ich habe den Kuss für 1 Sekunde erwidert, mich aber sofort wieder besonnen und ihn weggedrückt und ihm erklärt, dass ich das nicht kann und dass ich meinen Freund nicht betrügen will. Daraufhin hat er die Augen verdreht und mich nochmal geküsst. Ich habe ihn dann von mir gestoßen und gesagt er solle jetzt aufhören und bin in Tränen ausgebrochen, weil ich mich so schlecht gefühlt habe. Ich habe ihn dann um stillschweigen gebeten und er mich ebenso, weil er ja auch in einer Beziehung ist. Rauskommen wird das ganze also schon mal nicht, da nur wir beide davon wisse und ich weiß, dass er seinen Mund hält. Er hat mir auch am nächsten Tag geschrieben und nochmal versichert, dass er nichts sagen wird.Es hat mir auch absolut nichts bedeutet. Wenn ich jetzt daran zurückdenke, wird mir ganz übel beim Gedanken daran, einen anderen geküsst zu haben!!!

Ich liebe meinen Freund wirklich über alles und für mich würde eine Welt zusammenbrechen, wenn er mich verlassen würde. Ich weiß aber, dass er mich definitiv verlassen würde, wenn ich ihm das erzählen würde, denn er wurde schon mal betrogen und ist sozusagen ein gebranntes Kind...

Es tut mir so unendlich leid und ich bereue es so sehr, mich überhaupt in so eine Situation gebracht zu haben! Ich kriege kaum noch was zu Essen runter, weil ich mich einfach so schlecht fühle

Ich range momentan also mit mir selbst, ob ich einfach den Mund halte sollte, denn ich weiß, dass das niemals wieder passieren wird - ich werde mich nämlich nie wieder gutgläubigerweise in eine solche Situation bringen!

Ich weiß, dass das nicht die feine Art ist, aber wie seht ihr das? Ehrlich sein oder schweigen und in Zukunft besser aufpassen?

Danke für jeden Rat...

PS: mit meinem Freund bin ich erst seit 2 Monaten zusammen, daher will ich das ganze eigentlich nicht aufs Spiel setzen, da uns doch noch so viel bevorsteht...

Mina

Mehr lesen

3. Dezember 2018 um 14:02

ja das habe ich ihm auch schon klar gemacht, dass wir ab jetzt keinen Kontakt mehr haben werden und das akzeptiert er Gott sei Dank auch! Aber dieses schlechte Gewissen ist so ein ekelhaftes Gefühl. Ich hoffe so sehr, dass sich das schnell wieder legt...

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2018 um 14:07

ich weiß eben nicht, ob die Erleichterung meines Gewissens in Realtion mit den Schmerzen steht, die er dadruch erleiden wird. Ob es sich lohnt, die unbedeutenden Küsse zu beichten und zu riskieren, alles kaputt zu machen.

Ich weiß, dass der besagte Bekannte mich nicht erpressen würde oder Ähnliches, dafür kenne ich ihn wirklich schon lange genug. Er war auch nicht verletzt sondern sehr verständnisvoll und daher bin ich mir sehr sicher, dass er mir nicht schlechtes wollen würde... 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2018 um 14:18

meine Freundin, mit der ich eigentlich unterwegs war, war im Gespräch mit jemandem und ich wollte sie nicht stören, also habe ich gedacht, dass es schon nicht so schlimm ist, wenn er mich schnell begleitet... dadurch, dass ich wusste, dass er seit längerer Zeit eine Freundin hat, war ich mir auch sicher, dass er nichts versucht. Wir haben uns ja vorher auch öfter mal beim weggehen gesehen und kurz gequatscht, da hat er auch nie irgendwas probiert. Daher war ich mir sicher, dass er wirklich ohne Absichten mitgeht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2018 um 14:21
In Antwort auf minalein10

Hallo Zusammen,

ich habe ein riesen Problem und kann mit sonst niemandem drüber reden

Wird wohl etwas länger...

Ich war am Samstag mit einer Freundin in einer Bar und dort habe ich einen alten Bekannten getroffen, mit welchem ich vor ca. einem Jahr eine Art Freundschaft Plus hatte. Ich habe das ganze damals beendet weil er Gefühle entwickelt hatte, ich diese aber nicht erwidern konnte. Auf jeden Fall hat er mir aus Versehen sein komplettes Getränk über die Hose geschüttet und da ich wirklich komplett nass war, wollte ich nach Hause und mir schnell eine andere Hose anziehen. Er meinte er begleitet mich, da die Gegend in der ich Wohne nachts für junge Frauen alleine etwas gefährlich ist.

Ich dachte mir dabei nichts weiter, denn ich wusste, dass er mittlerweile auch in einer Beziehung ist! 

Also sind wir schnell zu mir und ich habe mich umgezogen. Als ich fertig war und gehen wollte hat er mich einfach aus dem nichts heraus gepackt und umarmt. Ich habe ihn gefragt was los ist und er meinte, dass nichts ist, aber er froh ist mich mal wieder gesehen zu haben. Daraufhin habe ich die Umarmung erwidert, habe mich aber in diesem Moment schon sehr schlecht gefühlt. Also wollte ich die Umarmung beenden. Er hat mich dann so komisch angesehen und ehe ich mich versah, hat er mich gepackt und geküsst. Ich habe den Kuss für 1 Sekunde erwidert, mich aber sofort wieder besonnen und ihn weggedrückt und ihm erklärt, dass ich das nicht kann und dass ich meinen Freund nicht betrügen will. Daraufhin hat er die Augen verdreht und mich nochmal geküsst. Ich habe ihn dann von mir gestoßen und gesagt er solle jetzt aufhören und bin in Tränen ausgebrochen, weil ich mich so schlecht gefühlt habe. Ich habe ihn dann um stillschweigen gebeten und er mich ebenso, weil er ja auch in einer Beziehung ist. Rauskommen wird das ganze also schon mal nicht, da nur wir beide davon wisse und ich weiß, dass er seinen Mund hält. Er hat mir auch am nächsten Tag geschrieben und nochmal versichert, dass er nichts sagen wird.Es hat mir auch absolut nichts bedeutet. Wenn ich jetzt daran zurückdenke, wird mir ganz übel beim Gedanken daran, einen anderen geküsst zu haben!!!

Ich liebe meinen Freund wirklich über alles und für mich würde eine Welt zusammenbrechen, wenn er mich verlassen würde. Ich weiß aber, dass er mich definitiv verlassen würde, wenn ich ihm das erzählen würde, denn er wurde schon mal betrogen und ist sozusagen ein gebranntes Kind…

Es tut mir so unendlich leid und ich bereue es so sehr, mich überhaupt in so eine Situation gebracht zu haben! Ich kriege kaum noch was zu Essen runter, weil ich mich einfach so schlecht fühle  

Ich range momentan also mit mir selbst, ob ich einfach den Mund halte sollte, denn ich weiß, dass das niemals wieder passieren wird – ich werde mich nämlich nie wieder gutgläubigerweise in eine solche Situation bringen!

Ich weiß, dass das nicht die feine Art ist, aber wie seht ihr das? Ehrlich sein oder schweigen und in Zukunft besser aufpassen?

Danke für jeden Rat…

PS: mit meinem Freund bin ich erst seit 2 Monaten zusammen, daher will ich das ganze eigentlich nicht aufs Spiel setzen, da uns doch noch so viel bevorsteht...

Mina
 

Mir ist einmal ähnliches passiert. Der betreffende Mann hat mich einfach geküsst und nicht losgelassen, obwohl er meine Abwehr deutlich gespürt hat. Daraufhin geschah etwas sehr merkwürdiges. Anstatt richtig wütend zu werden fühlte ich mich völlig handlungsunfähig und auch ohnmächtig. Das machte mich so sprachlos, dass ich nicht ein einziges Wort heraus brachte. Dieser Mann fühlte sich auch noch richtig toll und ist grinsend abgedampft während ich mich den ganzen Tag unter eine Dusche hätte stellen können so ekelhaft war mir zumute. Einige Tage später, als ich wieder ruhiger sein konnte habe ich ihn mir geschnappt und ihm gesagt wie unangenehm mir sein Kuss gewesen ist und ich habe ihn auch gefragt, ob er mein Nein nicht gehört hätte. Daraufhin guckte er mich ziemlich erschrocken an, hat mich aber niemals wieder bedrängt. 

Deinem Freund brauchst du von der Sache nichts erzählen aber du solltest für dich Klarheit schaffen. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2018 um 14:27
In Antwort auf sisteronthefly

Mir ist einmal ähnliches passiert. Der betreffende Mann hat mich einfach geküsst und nicht losgelassen, obwohl er meine Abwehr deutlich gespürt hat. Daraufhin geschah etwas sehr merkwürdiges. Anstatt richtig wütend zu werden fühlte ich mich völlig handlungsunfähig und auch ohnmächtig. Das machte mich so sprachlos, dass ich nicht ein einziges Wort heraus brachte. Dieser Mann fühlte sich auch noch richtig toll und ist grinsend abgedampft während ich mich den ganzen Tag unter eine Dusche hätte stellen können so ekelhaft war mir zumute. Einige Tage später, als ich wieder ruhiger sein konnte habe ich ihn mir geschnappt und ihm gesagt wie unangenehm mir sein Kuss gewesen ist und ich habe ihn auch gefragt, ob er mein Nein nicht gehört hätte. Daraufhin guckte er mich ziemlich erschrocken an, hat mich aber niemals wieder bedrängt. 

Deinem Freund brauchst du von der Sache nichts erzählen aber du solltest für dich Klarheit schaffen. 

ja genau so erging es mir auch. Ich hätte am liebsten geschrien, ob er nicht mehr alle Latten am Zaun hat und ihm eine geschmiert, aber stattdessen habe ich einfach nur geweint und mich schrecklich gefühlt... 

Ich versuche mir einfach zu verzeihen. Es ging ja immerhin nicht von mir aus und wie gesagt, ich weiß jetzt, dass ich mich NIE WIEDER in solch eine Situation bringen werde. Der Einzige Mann, mit dem ich in Zukunft irgendwo alleine hingehen werde ist mein Freund und sonst keiner. Selbst wenns der Papst wäre 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2018 um 14:49

Sag nichts. Es bringt nichts. Du bist schuldlos an der Sache. Wehr Dich nächstes Mal effektiver.

7 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2018 um 14:54
In Antwort auf minalein10

ja das habe ich ihm auch schon klar gemacht, dass wir ab jetzt keinen Kontakt mehr haben werden und das akzeptiert er Gott sei Dank auch! Aber dieses schlechte Gewissen ist so ein ekelhaftes Gefühl. Ich hoffe so sehr, dass sich das schnell wieder legt...

 

War ja nicht deine Schuld.

lass es einfach gut sein....

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2018 um 15:16

ihr habt ja recht, für die Küssen an sich kann ich nichts dafür, aber ich habe uns ja erst in diese sau blöde Situation gebracht, also ganz unschuldig an der Sache bin ich nicht...  
Was mich aber - wie gesagt - auf jeden Fall daraus lernen lässt, so etwas niemals wieder in meinem ganzen Leben zu machen! Fehler sind menschlich, stimmt's?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2018 um 15:45

das habe ich auf jeden Fall!!!! 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2018 um 15:48
In Antwort auf minalein10

Hallo Zusammen,

ich habe ein riesen Problem und kann mit sonst niemandem drüber reden

Wird wohl etwas länger...

Ich war am Samstag mit einer Freundin in einer Bar und dort habe ich einen alten Bekannten getroffen, mit welchem ich vor ca. einem Jahr eine Art Freundschaft Plus hatte. Ich habe das ganze damals beendet weil er Gefühle entwickelt hatte, ich diese aber nicht erwidern konnte. Auf jeden Fall hat er mir aus Versehen sein komplettes Getränk über die Hose geschüttet und da ich wirklich komplett nass war, wollte ich nach Hause und mir schnell eine andere Hose anziehen. Er meinte er begleitet mich, da die Gegend in der ich Wohne nachts für junge Frauen alleine etwas gefährlich ist.

Ich dachte mir dabei nichts weiter, denn ich wusste, dass er mittlerweile auch in einer Beziehung ist! 

Also sind wir schnell zu mir und ich habe mich umgezogen. Als ich fertig war und gehen wollte hat er mich einfach aus dem nichts heraus gepackt und umarmt. Ich habe ihn gefragt was los ist und er meinte, dass nichts ist, aber er froh ist mich mal wieder gesehen zu haben. Daraufhin habe ich die Umarmung erwidert, habe mich aber in diesem Moment schon sehr schlecht gefühlt. Also wollte ich die Umarmung beenden. Er hat mich dann so komisch angesehen und ehe ich mich versah, hat er mich gepackt und geküsst. Ich habe den Kuss für 1 Sekunde erwidert, mich aber sofort wieder besonnen und ihn weggedrückt und ihm erklärt, dass ich das nicht kann und dass ich meinen Freund nicht betrügen will. Daraufhin hat er die Augen verdreht und mich nochmal geküsst. Ich habe ihn dann von mir gestoßen und gesagt er solle jetzt aufhören und bin in Tränen ausgebrochen, weil ich mich so schlecht gefühlt habe. Ich habe ihn dann um stillschweigen gebeten und er mich ebenso, weil er ja auch in einer Beziehung ist. Rauskommen wird das ganze also schon mal nicht, da nur wir beide davon wisse und ich weiß, dass er seinen Mund hält. Er hat mir auch am nächsten Tag geschrieben und nochmal versichert, dass er nichts sagen wird.Es hat mir auch absolut nichts bedeutet. Wenn ich jetzt daran zurückdenke, wird mir ganz übel beim Gedanken daran, einen anderen geküsst zu haben!!!

Ich liebe meinen Freund wirklich über alles und für mich würde eine Welt zusammenbrechen, wenn er mich verlassen würde. Ich weiß aber, dass er mich definitiv verlassen würde, wenn ich ihm das erzählen würde, denn er wurde schon mal betrogen und ist sozusagen ein gebranntes Kind…

Es tut mir so unendlich leid und ich bereue es so sehr, mich überhaupt in so eine Situation gebracht zu haben! Ich kriege kaum noch was zu Essen runter, weil ich mich einfach so schlecht fühle  

Ich range momentan also mit mir selbst, ob ich einfach den Mund halte sollte, denn ich weiß, dass das niemals wieder passieren wird – ich werde mich nämlich nie wieder gutgläubigerweise in eine solche Situation bringen!

Ich weiß, dass das nicht die feine Art ist, aber wie seht ihr das? Ehrlich sein oder schweigen und in Zukunft besser aufpassen?

Danke für jeden Rat…

PS: mit meinem Freund bin ich erst seit 2 Monaten zusammen, daher will ich das ganze eigentlich nicht aufs Spiel setzen, da uns doch noch so viel bevorsteht...

Mina
 

Ich würde sagen, er ist durch und durch ein A...sch. Er hat dich überrumpelt. Ich würde ihn bis zum Nimmerleinstag meiden.

2 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2018 um 17:22

Du warst vielleicht ein bisschen naiv aber sonst hast du dir nix vorzuwerfen. Ich würde es damit gut sein lassen und dem ganzen nicht noch mehr Gewicht geben.
Schau einfach zu dass du den Typen deutlich auf Abstand hältst und dich künftig eindeutig und klar Männern gegenüber positionierst damit es nicht zu blöden Missverständnissen kommt.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2018 um 8:37

ich danke euch vielmals für die ganzen lieben Antworten. Das hat mir wirklich sehr weitergeholfen! 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2018 um 9:10
In Antwort auf minalein10

Hallo Zusammen,

ich habe ein riesen Problem und kann mit sonst niemandem drüber reden

Wird wohl etwas länger...

Ich war am Samstag mit einer Freundin in einer Bar und dort habe ich einen alten Bekannten getroffen, mit welchem ich vor ca. einem Jahr eine Art Freundschaft Plus hatte. Ich habe das ganze damals beendet weil er Gefühle entwickelt hatte, ich diese aber nicht erwidern konnte. Auf jeden Fall hat er mir aus Versehen sein komplettes Getränk über die Hose geschüttet und da ich wirklich komplett nass war, wollte ich nach Hause und mir schnell eine andere Hose anziehen. Er meinte er begleitet mich, da die Gegend in der ich Wohne nachts für junge Frauen alleine etwas gefährlich ist.

Ich dachte mir dabei nichts weiter, denn ich wusste, dass er mittlerweile auch in einer Beziehung ist! 

Also sind wir schnell zu mir und ich habe mich umgezogen. Als ich fertig war und gehen wollte hat er mich einfach aus dem nichts heraus gepackt und umarmt. Ich habe ihn gefragt was los ist und er meinte, dass nichts ist, aber er froh ist mich mal wieder gesehen zu haben. Daraufhin habe ich die Umarmung erwidert, habe mich aber in diesem Moment schon sehr schlecht gefühlt. Also wollte ich die Umarmung beenden. Er hat mich dann so komisch angesehen und ehe ich mich versah, hat er mich gepackt und geküsst. Ich habe den Kuss für 1 Sekunde erwidert, mich aber sofort wieder besonnen und ihn weggedrückt und ihm erklärt, dass ich das nicht kann und dass ich meinen Freund nicht betrügen will. Daraufhin hat er die Augen verdreht und mich nochmal geküsst. Ich habe ihn dann von mir gestoßen und gesagt er solle jetzt aufhören und bin in Tränen ausgebrochen, weil ich mich so schlecht gefühlt habe. Ich habe ihn dann um stillschweigen gebeten und er mich ebenso, weil er ja auch in einer Beziehung ist. Rauskommen wird das ganze also schon mal nicht, da nur wir beide davon wisse und ich weiß, dass er seinen Mund hält. Er hat mir auch am nächsten Tag geschrieben und nochmal versichert, dass er nichts sagen wird.Es hat mir auch absolut nichts bedeutet. Wenn ich jetzt daran zurückdenke, wird mir ganz übel beim Gedanken daran, einen anderen geküsst zu haben!!!

Ich liebe meinen Freund wirklich über alles und für mich würde eine Welt zusammenbrechen, wenn er mich verlassen würde. Ich weiß aber, dass er mich definitiv verlassen würde, wenn ich ihm das erzählen würde, denn er wurde schon mal betrogen und ist sozusagen ein gebranntes Kind…

Es tut mir so unendlich leid und ich bereue es so sehr, mich überhaupt in so eine Situation gebracht zu haben! Ich kriege kaum noch was zu Essen runter, weil ich mich einfach so schlecht fühle  

Ich range momentan also mit mir selbst, ob ich einfach den Mund halte sollte, denn ich weiß, dass das niemals wieder passieren wird – ich werde mich nämlich nie wieder gutgläubigerweise in eine solche Situation bringen!

Ich weiß, dass das nicht die feine Art ist, aber wie seht ihr das? Ehrlich sein oder schweigen und in Zukunft besser aufpassen?

Danke für jeden Rat…

PS: mit meinem Freund bin ich erst seit 2 Monaten zusammen, daher will ich das ganze eigentlich nicht aufs Spiel setzen, da uns doch noch so viel bevorsteht...

Mina
 

Ein Kuss ist ein kuss und bleibt ein Kuss, also Mund halten und weiter machen. Zumal das Ganze auch nicht von dir ausging, es ist blöd gelaufen aber du kannst es nicht ändern.
​Fang dich wieder und breche den Kontakt komplett zu diesem Kerl ab. Und da jetzt auch etwas Zeit dazwischen liegt, kommt das ''Geständnis'' bescheiden rüber, wenn hättest du es sofort sagen sollen.
Also abhaken. Genau das Gleiche ist mir auch mal passiert.
​Ich wünsche dir alles Gute.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2018 um 10:13
In Antwort auf minalein10

Hallo Zusammen,

ich habe ein riesen Problem und kann mit sonst niemandem drüber reden

Wird wohl etwas länger...

Ich war am Samstag mit einer Freundin in einer Bar und dort habe ich einen alten Bekannten getroffen, mit welchem ich vor ca. einem Jahr eine Art Freundschaft Plus hatte. Ich habe das ganze damals beendet weil er Gefühle entwickelt hatte, ich diese aber nicht erwidern konnte. Auf jeden Fall hat er mir aus Versehen sein komplettes Getränk über die Hose geschüttet und da ich wirklich komplett nass war, wollte ich nach Hause und mir schnell eine andere Hose anziehen. Er meinte er begleitet mich, da die Gegend in der ich Wohne nachts für junge Frauen alleine etwas gefährlich ist.

Ich dachte mir dabei nichts weiter, denn ich wusste, dass er mittlerweile auch in einer Beziehung ist! 

Also sind wir schnell zu mir und ich habe mich umgezogen. Als ich fertig war und gehen wollte hat er mich einfach aus dem nichts heraus gepackt und umarmt. Ich habe ihn gefragt was los ist und er meinte, dass nichts ist, aber er froh ist mich mal wieder gesehen zu haben. Daraufhin habe ich die Umarmung erwidert, habe mich aber in diesem Moment schon sehr schlecht gefühlt. Also wollte ich die Umarmung beenden. Er hat mich dann so komisch angesehen und ehe ich mich versah, hat er mich gepackt und geküsst. Ich habe den Kuss für 1 Sekunde erwidert, mich aber sofort wieder besonnen und ihn weggedrückt und ihm erklärt, dass ich das nicht kann und dass ich meinen Freund nicht betrügen will. Daraufhin hat er die Augen verdreht und mich nochmal geküsst. Ich habe ihn dann von mir gestoßen und gesagt er solle jetzt aufhören und bin in Tränen ausgebrochen, weil ich mich so schlecht gefühlt habe. Ich habe ihn dann um stillschweigen gebeten und er mich ebenso, weil er ja auch in einer Beziehung ist. Rauskommen wird das ganze also schon mal nicht, da nur wir beide davon wisse und ich weiß, dass er seinen Mund hält. Er hat mir auch am nächsten Tag geschrieben und nochmal versichert, dass er nichts sagen wird.Es hat mir auch absolut nichts bedeutet. Wenn ich jetzt daran zurückdenke, wird mir ganz übel beim Gedanken daran, einen anderen geküsst zu haben!!!

Ich liebe meinen Freund wirklich über alles und für mich würde eine Welt zusammenbrechen, wenn er mich verlassen würde. Ich weiß aber, dass er mich definitiv verlassen würde, wenn ich ihm das erzählen würde, denn er wurde schon mal betrogen und ist sozusagen ein gebranntes Kind…

Es tut mir so unendlich leid und ich bereue es so sehr, mich überhaupt in so eine Situation gebracht zu haben! Ich kriege kaum noch was zu Essen runter, weil ich mich einfach so schlecht fühle  

Ich range momentan also mit mir selbst, ob ich einfach den Mund halte sollte, denn ich weiß, dass das niemals wieder passieren wird – ich werde mich nämlich nie wieder gutgläubigerweise in eine solche Situation bringen!

Ich weiß, dass das nicht die feine Art ist, aber wie seht ihr das? Ehrlich sein oder schweigen und in Zukunft besser aufpassen?

Danke für jeden Rat…

PS: mit meinem Freund bin ich erst seit 2 Monaten zusammen, daher will ich das ganze eigentlich nicht aufs Spiel setzen, da uns doch noch so viel bevorsteht...

Mina
 

UNd was genau wirfst Du Dir vor?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2018 um 11:03
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

UNd was genau wirfst Du Dir vor?

dass ich 1. so naiv war zu denken, der Bekannte würde mich tatsächlich ohne Absichten begleiten, sozusagen aus reiner Sorge um mein Wohl und mich somit erst in diese Situation gebracht habe und dass ich 2. den Kuss (auch wenn es nur kurz war) erwidert habe und zugelassen habe, dass ich meine Beziehung gefährde, obwohl ich meinen Freund doch so sehr liebe...

Da mir der Kuss aber nichts bedeutet hat, es nicht von mir aus ging und er die Situation so schamlos ausgenutzt und mich überrumpelt hat, werde ich versuchen damit zu leben und mir klarzumachen, dass es zwar ein riesengroßer Fehler war ihn mitzunehmen, ich aber nicht an den daraus resultierenden Ereignissen schuld bin...

Ich werde ihm in Zukunft die Freundin sein, die er verdient und nie wieder unüberlegt handeln. Ich bin erst 21 und ich glaube, da passieren solche dummen Fehler einfach, weil man es halt nicht besser weiß. Immerhin habe ich ja daraus gelernt und vertraue keinem Mann mehr aus meinem Schatz...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2018 um 11:11

Ich würde meinem Partner von diesem Vorfall erzählen. Ehrlichkeit steht bei uns an erster Stelle. Wenn es irgendwann auffliegt wird er dich vermutlich fragen, warum du es damals nicht erzählt hast, wenn du doch angeblich gar nichts getan hast und unschuldig bist an der Situation. Wenn du ihm das nicht ehrlich erzählen kannst, ohne zu befürchten, dass er dich dafür in einem anderen Licht sieht, dann würde ich auf jeden Fall dringend an eurem Vertrauen arbeiten. Auch wenn ihr noch nicht so lange zusammen seid, so wird das irgendwann böse Folgen haben, wenn er diese schlechten Erfahrungen aus alten Beziehungen in eure projeziert und dir nicht vertraut.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2018 um 12:01

ich habe bereits erklärt, dass ich sehr wohl weiß, dass meine Reaktion falsch war, aber ich in diesem Moment einfach so überfordert mit der Situation war, dass ich nicht dazu in der Lage war wütend zu werden, sondern einfach nur tottraurig. 

Ich konnte ja nicht ahnen, dass er eine harmlose Umarmung als Chance sieht, mich zu küssen. Wenn dem so wäre, müsste ich ja bei jedem Menschen den ich umarme, Angst haben, dass dieser das als Kusschance sieht.
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2018 um 13:04

aber wenn ich das getan hätte, dann nur um mein eigenes Gewissen zu bereinigen. Ihm hätte es nichts gebracht, es zu wissen und im schlimmsten Fall würde er sich nur unnötig Sorgen machen.

Wäre es das 2 Mal gewesen, dass so etwas passiert ist, hätte ich es ihm wohl auch gesteckt, denn dann würde wohl mit mir etwas nicht stimmen. Aber das war ein einmaliger Ausrutscher.

Ich glaube, ich bin mit meinem schlechten Gewissen genügend gestraft und muss nicht noch einen Menschen da mit reinziehen und verletzen... 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2018 um 19:05

Also, wenn du nen Mini trägst und dir in der Bar jemand an den Arsch packt (oder dich halt nimmt und küsst) und du dich dann losreißt, ist das doch auch kein Betrügen!

Und ich kann verstehen, dass man bei ner Umarmung von nem alten Freund erstmal nix böses denkt, kannst du ja nicht wissen, was der im Schilde führt. 

Also entweder du sagst es ihm (wenn du ihm so weit vertraust, immerhin erst 2 Monate, nicht 10 Jahre) und regst dich echt über deinen alten Freund auf... oder du lässt es weil es sowieso wenn es dann irgendwann später mal rauskommt, keine große Sache ist... mein Gott, ein Kuss halt. Keine 3wöchige Affaire. 
 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2018 um 21:15

Das hat nichts mit schlechtem Gewissen zu tun, sondern mit Ehrlichkeit und Vertrauen. Ich könnte meinem Partner sowas bedenkenlos erzählen, er vertraut mir nämlich. Natürlich würde ihm die Geschichte massiv stinken, aber nur wegen dem Typen und nicht wegen mir. Ich bin lieber ehrlich zu meinem Freund und kann es ZUM GLÜCK auch sein ohne befürchten zu müssen, dass er mir Lügen unterstellt.

Meine Mutter hat mal ein sehr eindeutiges, schriftliches Angebot vom Mann meiner Tante erhalten. Sie ist nicht drauf eingegangen, hat es meinem Vater aber trotzdem erzählt, die beiden haben mir Ehrlichkeit zum Glück immer vorgelebt! Wäre der Mann meiner Tante irgendwann mal angekommen und hätte aus Wut über die Abfuhr etwas an der Geschichte verdreht, wäre die Situation sicherlich eskaliert. Warum verschweigt meine Mutter sowas, wenn sie nichts gemacht hat? So aber hat sich die Wut nur auf den Mann meiner Tante begrenzt und dem wurden dann von allen Seiten ordentlich die Grenzen gezeigt. 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2018 um 21:23

So sehe ich das auch. Ich denke die TE sollte sich weniger Gedanlen machen, warum das passiert ist und inwiefern sie daran jetzt schuldig ist und ein schlechtes Gewissen haben muss. Sie sollte vielmehr versuchen daran zu arbeiten, dass das Vertrauen zwischen den beiden mal so groß ist, dass man es dem Partner bedenkenlos erzählen kann und dass er seine schlechten Erfahrungen ablegt und nicht auf die neue Beziehung projiziert. Ich wäre jedenfalls misstrauisch, wenn mein sonst so ehrlicher Partner sowas verschweigt. Für mich gibt es keinen Grund sowas zu verschweigen, außer man hat ein schlechtes Gewissen und das schließt wiederrum ein, dass man doch nicht ganz so unschuldig ist an der ganzen Situation.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Dezember 2018 um 9:17
In Antwort auf traventure

So sehe ich das auch. Ich denke die TE sollte sich weniger Gedanlen machen, warum das passiert ist und inwiefern sie daran jetzt schuldig ist und ein schlechtes Gewissen haben muss. Sie sollte vielmehr versuchen daran zu arbeiten, dass das Vertrauen zwischen den beiden mal so groß ist, dass man es dem Partner bedenkenlos erzählen kann und dass er seine schlechten Erfahrungen ablegt und nicht auf die neue Beziehung projiziert. Ich wäre jedenfalls misstrauisch, wenn mein sonst so ehrlicher Partner sowas verschweigt. Für mich gibt es keinen Grund sowas zu verschweigen, außer man hat ein schlechtes Gewissen und das schließt wiederrum ein, dass man doch nicht ganz so unschuldig ist an der ganzen Situation.

wären wir seit 3 Jahren zusammen und hätten bereits ein Tiefes Vertrauen zueinander, dann hätte ich es ihm wohl auch erzählt. Aber wir sind erst seit 2 Monaten ein Paar und eine 2 monatige Beziehung beendet man wohl schneller aus der Wut heraus als eine 3 jährige... Natürlich sollte hier auch ein gewisses Vertrauen zwischen uns herrschen, aber es ist nunmal nicht möglich, nach so einer kurzen Zeit einem Menschen so zu vertrauen wie nach einer jahrelangen Beziehung. Meine Größte Angst wäre daher einfach, dass er mir, nachdem ich ihm das erzählt habe, nicht glaubt. 

Es ist ja schön, wenn ihr alle mit euren Partnern scheinbar von Anfang an so ein tiefgründiges Vertrauen habt, aber ich finde, dass so etwas Zeit braucht und ich bin mir sicher, dass ich sein Vertrauen in mich nicht gerade fördern würde, sollte er es wissen.

Ich plädiere generell immer auf Ehrlichkeit und ich habe auch in meinem Leben noch nie einen Menschen betrogen oder hintergangen, aber in diesem Fall kann ich einfach nicht ehrlich sein. Ich will ihn nicht wegen etwas verlieren, was mir nichts bedeutet hat und was ja gar nicht von mir aus ging. 

Und weshalb ich ein schelchtes Gewissen habe, habe ich bereits erklärt. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Dezember 2018 um 10:09
In Antwort auf minalein10

wären wir seit 3 Jahren zusammen und hätten bereits ein Tiefes Vertrauen zueinander, dann hätte ich es ihm wohl auch erzählt. Aber wir sind erst seit 2 Monaten ein Paar und eine 2 monatige Beziehung beendet man wohl schneller aus der Wut heraus als eine 3 jährige... Natürlich sollte hier auch ein gewisses Vertrauen zwischen uns herrschen, aber es ist nunmal nicht möglich, nach so einer kurzen Zeit einem Menschen so zu vertrauen wie nach einer jahrelangen Beziehung. Meine Größte Angst wäre daher einfach, dass er mir, nachdem ich ihm das erzählt habe, nicht glaubt. 

Es ist ja schön, wenn ihr alle mit euren Partnern scheinbar von Anfang an so ein tiefgründiges Vertrauen habt, aber ich finde, dass so etwas Zeit braucht und ich bin mir sicher, dass ich sein Vertrauen in mich nicht gerade fördern würde, sollte er es wissen.

Ich plädiere generell immer auf Ehrlichkeit und ich habe auch in meinem Leben noch nie einen Menschen betrogen oder hintergangen, aber in diesem Fall kann ich einfach nicht ehrlich sein. Ich will ihn nicht wegen etwas verlieren, was mir nichts bedeutet hat und was ja gar nicht von mir aus ging. 

Und weshalb ich ein schelchtes Gewissen habe, habe ich bereits erklärt. 

Mehr als "ich würde es meinem Freund erzählen" sage ich doch gar nicht. Du hast erwähnt, dass er schlechte Erfahrungen gemacht hat, ich hab dir bloß den Rat gegeben daran zu arbeiten, dass ihr so eine Vertrauensbasis mal erreicht, anstatt dich an deinem schlechten Gewissen aufzuhängen. Ich konnte meinem Freund von Anfang an alles sagen, aber von uns beiden war auch keiner "vorbelastet". Und gerade weil er es ist müsst ihr am Vertrauen arbeiten, gerade jetzt wo die Beziehung noch so frisch ist.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Dezember 2018 um 10:28
In Antwort auf traventure

Mehr als "ich würde es meinem Freund erzählen" sage ich doch gar nicht. Du hast erwähnt, dass er schlechte Erfahrungen gemacht hat, ich hab dir bloß den Rat gegeben daran zu arbeiten, dass ihr so eine Vertrauensbasis mal erreicht, anstatt dich an deinem schlechten Gewissen aufzuhängen. Ich konnte meinem Freund von Anfang an alles sagen, aber von uns beiden war auch keiner "vorbelastet". Und gerade weil er es ist müsst ihr am Vertrauen arbeiten, gerade jetzt wo die Beziehung noch so frisch ist.

ja und damit hast du ja auch absolut recht. Ich werde in Zukunft auch alles dafür tun, dass er mir vertrauen kann. Dieser Vorfall war ein einmaliger Ausrutschter, der niemals wieder passieren wird - oder generell irgendwas in diese Richtung. 
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Dezember 2018 um 12:40

Naja, immerhin habe ich mich aber selber in die Situation gebracht und den 1. Kuss erwidert - daher kann man doch eigentlich nicht von einem Übergriff sprechen... Dass er es dann noch einmal versucht hat, ist natürlich die totale A....lochnummer gewesen, da gebe ich dir recht.

Meine Angt beim Beichten: er glaubt mir nicht oder er glaubt mir, stellt den anderen zur rede, der ist wütend weil ich doch geredet habe und wills mir heimzahlen, Freund ist verwirrt und weiß dann gar nicht mehr was er glauben soll... Ich habe jedes Szenario schon in meinem Kopf durchgespielt und glaube, es ist das Beste, wenn er einfach nichts davon weiß, ich es vergesse und mir verzeihe.

Außerdem glaube ich, würde ich so etwas von ihm auch nicht wissen wollen, wenn es eine einmalige Sache war und nicht von ihm aus ging. Danach hätte ich sicher nur ständig Kopfkino 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Dezember 2018 um 13:20

Dessen bin ich mir sehrwohl bewusst, jedoch wäre das alles nie passiert, wäre ich einfach alleine gegangen oder hätte meine Freundin gezwungen mit mir mitzugehen... Aber das wahr mir eine Lehre in Sachen Gutgläubigkeit!

Es kann durchaus sein, dass das auch Absicht von ihm war. Nach dieser Aktion dann bei mir traue ich ihm so einiges zu. Ich hoffe einfach, ich sehe ihn so schnell nicht wieder und vor allem nicht alleine.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2018 um 0:41
In Antwort auf minalein10

Hallo Zusammen,

ich habe ein riesen Problem und kann mit sonst niemandem drüber reden

Wird wohl etwas länger...

Ich war am Samstag mit einer Freundin in einer Bar und dort habe ich einen alten Bekannten getroffen, mit welchem ich vor ca. einem Jahr eine Art Freundschaft Plus hatte. Ich habe das ganze damals beendet weil er Gefühle entwickelt hatte, ich diese aber nicht erwidern konnte. Auf jeden Fall hat er mir aus Versehen sein komplettes Getränk über die Hose geschüttet und da ich wirklich komplett nass war, wollte ich nach Hause und mir schnell eine andere Hose anziehen. Er meinte er begleitet mich, da die Gegend in der ich Wohne nachts für junge Frauen alleine etwas gefährlich ist.

Ich dachte mir dabei nichts weiter, denn ich wusste, dass er mittlerweile auch in einer Beziehung ist! 

Also sind wir schnell zu mir und ich habe mich umgezogen. Als ich fertig war und gehen wollte hat er mich einfach aus dem nichts heraus gepackt und umarmt. Ich habe ihn gefragt was los ist und er meinte, dass nichts ist, aber er froh ist mich mal wieder gesehen zu haben. Daraufhin habe ich die Umarmung erwidert, habe mich aber in diesem Moment schon sehr schlecht gefühlt. Also wollte ich die Umarmung beenden. Er hat mich dann so komisch angesehen und ehe ich mich versah, hat er mich gepackt und geküsst. Ich habe den Kuss für 1 Sekunde erwidert, mich aber sofort wieder besonnen und ihn weggedrückt und ihm erklärt, dass ich das nicht kann und dass ich meinen Freund nicht betrügen will. Daraufhin hat er die Augen verdreht und mich nochmal geküsst. Ich habe ihn dann von mir gestoßen und gesagt er solle jetzt aufhören und bin in Tränen ausgebrochen, weil ich mich so schlecht gefühlt habe. Ich habe ihn dann um stillschweigen gebeten und er mich ebenso, weil er ja auch in einer Beziehung ist. Rauskommen wird das ganze also schon mal nicht, da nur wir beide davon wisse und ich weiß, dass er seinen Mund hält. Er hat mir auch am nächsten Tag geschrieben und nochmal versichert, dass er nichts sagen wird.Es hat mir auch absolut nichts bedeutet. Wenn ich jetzt daran zurückdenke, wird mir ganz übel beim Gedanken daran, einen anderen geküsst zu haben!!!

Ich liebe meinen Freund wirklich über alles und für mich würde eine Welt zusammenbrechen, wenn er mich verlassen würde. Ich weiß aber, dass er mich definitiv verlassen würde, wenn ich ihm das erzählen würde, denn er wurde schon mal betrogen und ist sozusagen ein gebranntes Kind…

Es tut mir so unendlich leid und ich bereue es so sehr, mich überhaupt in so eine Situation gebracht zu haben! Ich kriege kaum noch was zu Essen runter, weil ich mich einfach so schlecht fühle  

Ich range momentan also mit mir selbst, ob ich einfach den Mund halte sollte, denn ich weiß, dass das niemals wieder passieren wird – ich werde mich nämlich nie wieder gutgläubigerweise in eine solche Situation bringen!

Ich weiß, dass das nicht die feine Art ist, aber wie seht ihr das? Ehrlich sein oder schweigen und in Zukunft besser aufpassen?

Danke für jeden Rat…

PS: mit meinem Freund bin ich erst seit 2 Monaten zusammen, daher will ich das ganze eigentlich nicht aufs Spiel setzen, da uns doch noch so viel bevorsteht...

Mina
 

Bitte mach kein Drama draus!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2018 um 0:45

Ich empfinde deinen Beitrag als Gruselmärchen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen