Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ungewissheit & "Zerdenken" - Dates mit Single Mum

Ungewissheit & "Zerdenken" - Dates mit Single Mum

30. November um 10:11

Hallo zusammen,

Ich bin seit über 4 Jahren Single und date seit Kurzem, ca. 2 Woche (4 Dates) eine Frau (ich 34, sie 32), bei der ich mich seit Langem sehr wohlfühle und mir selber weitere Treffen def. vorstellen kann.
Sie ist getrennt lebend, Scheidung ist nächste Woche und sie hat ein 3 Jähriges Kind.
Beide Situationen sind Neuland, aber kein No-Go für mich, daher war ich bereit sie kennenzulernen.

Ich weiss mittlerweile:
- sie sucht keine Zeitvertreibe jeglicher Art
- sie ist "Freiheitsliebend", damit meint sie, dass sie gerne auch Sachen alleine macht
und  sie nicht der Typ ist, der sich alle 10min melden muss (war wohl eher ein Thema bei ihrem Ex). Völlig ok mit mir
- sie ist ein sehr aktiver Mensch, sprich ist nicht der Typ, der viel auf der Couch gammelt, sondern was unternehmen will
- sie ist 2 Jahre getrennt, allerdings haben es beiden nochmal vor einem Jahr versucht zu kitten, wobei dann rauskam, dass er sich u.a. noch wen anders gesucht hatte. Danach war das Thema erledigt.
- Vaterersatz wird definitv nicht gesucht

Ich bin jedoch ein Typ, der Sachen gerne zerdenkt. In diesem Fall "stört" mich letztgenanntes etwas. Dazu kommt, dass sie in Gesprächen Sachen erwähnt hat wie:
"ich dachte nach der Trennung auch mal, dass ich vielleicht nicht der Beziehungsmensch bin" Er sagte halt eher zu allem ja und Amen, sie musste immer alles organisieren und wurde ihm daher quasi nicht gerecht. Die Hochzeit wäre auch eher eine "Schnapsidee" gewesen. Insgesamt waren sie 6 Jahre zusammen.
Andererseits denke ich mir, sie will mich weiterhin wiedersehen, gestern habe ich Ihren Sohn kennenlernen dürfen und wir haben zusammen Abend gegessen. Das ist für mich Zeichen, dass es ihr schon ernster ist. Weiterhin teilt sie halt ihre relativ geringe, wertvolle Zeit mit mir.

Die Dates waren allesamt sehr schön, wir haben viel geredet, wir küssen uns und kuscheln (sofern Zeit dafür ist ^^).
Allerdings kommt die Initiative eigentlich nur von mir, wobei sie dann jedoch immer positiv drauf reagiert bzw. mir mit Lächeln, festen Umarmungen und z.B. anschmiegen signalisiert, dass sie es genauso mag.

Warum mache ich mir  Gedanken? Ist es wegen der eher unbekannten Gesamtsituation oder doch eher, weil ich seit längerer Zeit wieder wen gefunden hab, mit dem ich mir überhaupt etwas vorstellen kann? Denn gleichzeitig denke ich mir auch "es ist doch schön derzeit, lass uns schauen, wo das hinläuft. Und wenns iwie doch nicht klappt, dann war es halt eine schöne Zeit."

Hoffe das war vorerst nicht zu viel Text
Daank euch schonmal für das Feedback!
 

Mehr lesen

30. November um 10:54

Danke dass du dein Denken mit uns geteilt hast.  Das mein ich ernst! 

Eigentlich ist es ja so, dass das Hirn denken,  fühlen, Körperreaktionen nicht unterscheiden kann,  deshalb kannst du gleich alles genießen und annehmen. Auch das zerdenken, es kommt ja nur vorbei um dich vor Fehlern zu bewahren. Auch wenn du jetzt eh nicht sagen kannst,  was ein Fehler ist, das zeigt sich später und auch dann nicht immer gleich. Was sich mal wie ein Fehler anfühlt,  ist nach weiterer vergangener Zeit vielleicht richtig gewesen. 

Sprich, ich kann dir keinen Rat geben. 

Ich kann dir nur sagen,  dass Beziehungen,  Angenommensein und Begegnungen von Herzen absolut den Gipfel für mich darstellen und als "Single Mom" ist es sehr wertvoll,  einen Mensch an seiner Seite zu haben,  der mich annimmt.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. November um 11:10
In Antwort auf chrizzo85

Hallo zusammen,

Ich bin seit über 4 Jahren Single und date seit Kurzem, ca. 2 Woche (4 Dates) eine Frau (ich 34, sie 32), bei der ich mich seit Langem sehr wohlfühle und mir selber weitere Treffen def. vorstellen kann.
Sie ist getrennt lebend, Scheidung ist nächste Woche und sie hat ein 3 Jähriges Kind.
Beide Situationen sind Neuland, aber kein No-Go für mich, daher war ich bereit sie kennenzulernen.

Ich weiss mittlerweile:
- sie sucht keine Zeitvertreibe jeglicher Art
- sie ist "Freiheitsliebend", damit meint sie, dass sie gerne auch Sachen alleine macht
und  sie nicht der Typ ist, der sich alle 10min melden muss (war wohl eher ein Thema bei ihrem Ex). Völlig ok mit mir
- sie ist ein sehr aktiver Mensch, sprich ist nicht der Typ, der viel auf der Couch gammelt, sondern was unternehmen will
- sie ist 2 Jahre getrennt, allerdings haben es beiden nochmal vor einem Jahr versucht zu kitten, wobei dann rauskam, dass er sich u.a. noch wen anders gesucht hatte. Danach war das Thema erledigt.
- Vaterersatz wird definitv nicht gesucht

Ich bin jedoch ein Typ, der Sachen gerne zerdenkt. In diesem Fall "stört" mich letztgenanntes etwas. Dazu kommt, dass sie in Gesprächen Sachen erwähnt hat wie:
"ich dachte nach der Trennung auch mal, dass ich vielleicht nicht der Beziehungsmensch bin" Er sagte halt eher zu allem ja und Amen, sie musste immer alles organisieren und wurde ihm daher quasi nicht gerecht. Die Hochzeit wäre auch eher eine "Schnapsidee" gewesen. Insgesamt waren sie 6 Jahre zusammen.
Andererseits denke ich mir, sie will mich weiterhin wiedersehen, gestern habe ich Ihren Sohn kennenlernen dürfen und wir haben zusammen Abend gegessen. Das ist für mich Zeichen, dass es ihr schon ernster ist. Weiterhin teilt sie halt ihre relativ geringe, wertvolle Zeit mit mir.

Die Dates waren allesamt sehr schön, wir haben viel geredet, wir küssen uns und kuscheln (sofern Zeit dafür ist ^^).
Allerdings kommt die Initiative eigentlich nur von mir, wobei sie dann jedoch immer positiv drauf reagiert bzw. mir mit Lächeln, festen Umarmungen und z.B. anschmiegen signalisiert, dass sie es genauso mag.

Warum mache ich mir  Gedanken? Ist es wegen der eher unbekannten Gesamtsituation oder doch eher, weil ich seit längerer Zeit wieder wen gefunden hab, mit dem ich mir überhaupt etwas vorstellen kann? Denn gleichzeitig denke ich mir auch "es ist doch schön derzeit, lass uns schauen, wo das hinläuft. Und wenns iwie doch nicht klappt, dann war es halt eine schöne Zeit."

Hoffe das war vorerst nicht zu viel Text
Daank euch schonmal für das Feedback!
 

Du bist halt son Kuschelboy.
Brauch keine alleinerziehende Mutter. (also son drittes Kind ).
 
Allein, zu denken, und dann  das "uns" reinzunehmen ist schon creppy
 
Keine Ahnung warum du dir Gedanken machst.
Eben dann wars ne schöne Zeit .



 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. November um 11:59
In Antwort auf springlove

Du bist halt son Kuschelboy.
Brauch keine alleinerziehende Mutter. (also son drittes Kind ).
 
Allein, zu denken, und dann  das "uns" reinzunehmen ist schon creppy
 
Keine Ahnung warum du dir Gedanken machst.
Eben dann wars ne schöne Zeit .



 

Scheinst mich ja schon lange zu kennen... Auch wenn deine passiv-aggressive Aussage keine Themenrelevanz und den typischen  Trollcharakter zeigt, muss ich zugeben, die restlichen 50% deines Posts sind wahr und den Gedanken teile ich auch.

Wobei ich weder ein Typ bin, der klammert noch belagert. Ich erwarte auch nicht, dass sich regelmäßig bei mir gemeldet wird. Jeder hat immerhin sein eigenes Leben.
Denke es ist nichts falsch daran gerne die Nähe von wem zu haben, der einem gefällt

Liegt vielleicht auch teils daran, dass es heutzutage echt schwer ist wen zu finden, der weiss, was er im Leben will bzw. es im Griff hat und auch weiss, zu was er beziehungstechnisch bereit ist.  Da ist sie endlich eine willkommene Abwechslung für mich

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

30. November um 12:11
In Antwort auf chrizzo85

Scheinst mich ja schon lange zu kennen... Auch wenn deine passiv-aggressive Aussage keine Themenrelevanz und den typischen  Trollcharakter zeigt, muss ich zugeben, die restlichen 50% deines Posts sind wahr und den Gedanken teile ich auch.

Wobei ich weder ein Typ bin, der klammert noch belagert. Ich erwarte auch nicht, dass sich regelmäßig bei mir gemeldet wird. Jeder hat immerhin sein eigenes Leben.
Denke es ist nichts falsch daran gerne die Nähe von wem zu haben, der einem gefällt

Liegt vielleicht auch teils daran, dass es heutzutage echt schwer ist wen zu finden, der weiss, was er im Leben will bzw. es im Griff hat und auch weiss, zu was er beziehungstechnisch bereit ist.  Da ist sie endlich eine willkommene Abwechslung für mich

50% reichen mir bei Fremden, damit liege ich über dem Durchschnitt.
Es freut mich, das ich dir helfen konnte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. November um 12:22
In Antwort auf springlove

50% reichen mir bei Fremden, damit liege ich über dem Durchschnitt.
Es freut mich, das ich dir helfen konnte.

nuja "Hilfe" ist nun auch leicht übertrieben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. November um 13:03
In Antwort auf chrizzo85

nuja "Hilfe" ist nun auch leicht übertrieben

Nuja, ich bin ne Frau .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club