Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ungewissheit...

Ungewissheit...

21. August 2009 um 10:34

Hallo allerseits,

ich stecke derzeitig in einer unzufriedenen Beziehung fest, kenne meine Freundin nun schon seit 15 Jahren und waren mit Unterbrechungen insgesamt ca. 9 Jahre zusammen. Die derzeitig aktuelle Beziehungsphase dauert nun etwa 4 Jahre. Wenn ich meine Gefühle richtig deute, dann muss ich leider feststellen, dass nicht mehr alzuviele ernsthafte Gefühle für sie da sind. Grund hiefür sind die in den vergangenen Jahren einfach zu häufig aufgetreteten Problem und Auseinandersetzungen, die irgendwann die Oberhand über die schönen Momente gewonnen haben. Meiner Freundin geht es etwa ähnlich, bei mir kommend allerdings erschwerend hinzu, dass ich sie sexuell gesehen schon seit mehreren Jahre nicht mehr reizvoll finde und daher in den vergangenen zwei Jahren vielleicht 4 mal mit ihr geschlafen habe. Sie war schon immer der eher weniger interessierte sexuelle Part und daher scheinte es ihr auch nie etwas auszumachen. Ich allerdings bin durch diesen Umstand noch weitaus mehr frustiert als ohnehin schon durch die mehr oder weniger misslungene erneute Probe unserer Beziehung zueinander. Ich muss nun leider feststellen, dass es garnicht so einfach ist sich von seinem Partner trennen, den man ja schon so lange kennt und eigentlich doch irgendwo gern hat - auch wenn es in der Beziehung nicht mehr funktioniert. Ihr geht es da ganz genaus. Wir hängen also fest. Eine paar Therapie kam auch schon in Frage und wir sind derzeitig am überlegen so etwas noch ein letztes mal zu versuchen. Motivation muss ich leider sagen tendiert irgendwo gegen null.

Was erschwerend hinzu kommt und mich kritisch stimmt ist, dass ich neben ihr noch nie eine richtige Beziehung hatte, geschweige denn - mal abgesehen von zwei sehr sehr lang zurückliegenden (~11 Jahre, da war ich unter 20) ONS, die eigentlich nicht mal richtig solche waren - Affäre oder sonstige sexuelle Beziehungen zu Frauen hatte. Ich bin absolut nicht der Typ, der Frauen ansprechen kann, bin einfach kein Smalltalk Fan und es fällt mir sichtlich schwer oberflächliche Gespräche zu führen und Frauen "anzubaggern". Um ehrlich zu sein habe ich noch nie eine Frau angebaggert. Ich habe nun leider so oberflächlich es klingen mag und vorallem auch so egoistisch es in dieser Phase meines und ihres Lebens es sein soll, sehr starke Bedenken zeitnah an eine attraktive Frau zu geraten. Ich vermissen vorallem auch den sexuellen Kontakt zu frauen und bin in dieser Beziehung total unausgewogen, obwohl ich eigentlich ein sehr sexueller Mensch bin und wahrlich - soweit man das von sich selbst behaupten kann - auch gut im Bett. Ausserdem sehe ich auch recht gut aus, bin sportlich und im Beruf erfolgreich. Aber trotz alle dem bin ich noch nie von einer Frau angeflirtet worden, so dass sich ein Gespräch daraus entwickelt hat. Es ist traurig genug, dass ich vermutlich wirklich nur noch wegen der Gewohnheit mit ihr zusammen bin und sonst kaum noch etwas positives in unserer Beziehung sehe, aber dass ich nichtmal eine positive Perspektive in egal welcher Richtung bezüglich Frauen mir ausmalen kann ist leider noch fast schlimmer. Ich bin weder wirklich schüchtern noch ein Angsthase, im Gegenteil. Aber Gespräche mit Fremden liegen mir einfach nicht und sind sehr kalt.

Tja, das wars wohl zu mir und meiner derzeitigen Lebensphase. Viel mehr habe ich eigentlich garnicht zu sagen. Ich erwarte jetzt keinen absoluten Wege oder ultimative Weisheiten. Ich wollte einfach mal etwas los werden was sonst eigentlich nirgendwas in meinem Bekanntenkreis/Freundeskreis bekannt ist.

Danke fürs zuhören.

LG

Mehr lesen

21. August 2009 um 15:29

Danke für den Rat
Das Problem ist dass ich durch meine echt super aussehende Freundin der Anspruch recht hoch ist. Ich denke ich muss von meinem hohen Ross herunterkommen, wenn ich neue Frauen kennenlernen will. Die Beziehung ist jedenfalls recht aussichtslos...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. August 2009 um 19:12
In Antwort auf palmer_12682001

Danke für den Rat
Das Problem ist dass ich durch meine echt super aussehende Freundin der Anspruch recht hoch ist. Ich denke ich muss von meinem hohen Ross herunterkommen, wenn ich neue Frauen kennenlernen will. Die Beziehung ist jedenfalls recht aussichtslos...

"Das Problem ist...
... dass ich durch meine echt super aussehende Freundin der Anspruch recht hoch ist."

Nun, wenn es Dir vor allem um eine schicke Deko für die Wohnung geht, könntest Du ja auch bei Deiner jetzigen Freundin bleiben...

Wenn ich mir Dein Eingangsposting so durchsehe, gibt es offenbar zwei Hauptattribute, die eine potentiell für Dich interessante Frau erfüllen soll: "attraktiv" und "sexuell interessiert"... ich bin zwar weiblich, aber ich kann Dir versichern, dass meine Ansprüche an einen potentiellen Partner bei weitem höher sind - falls Du Dich wirklich damit zufrieden geben würdest, dürfte es nicht so schwer werden, jemanden zu finden... insbesondere, da Du offenbar auch über einen gewissen sozialen Status verfügst. Nun ja, "um Deiner selbst willen geliebt zu werden" ist ja auch keines Deiner erwähnten Kriterien, dann paßt das vermutlich schon.

Sorgen hätte ich mir gemacht, wenn Du geschrieben hättest:

"Das Problem ist, dass durch meine echt intelligente, humorvolle, selbstbewußte, charmante, gebildete, warmherzige, absolut loyale usw. Freundin der Anspruch recht hoch ist."

DAS könnte dann tatsächlich ein Problem werden... solltest Du in dieser Beschreibung Deine Freundin auch nur ansatzweise wiedererkennen, dann würde ich die Sache mit dem "aussichtslos" noch mal sehr eindringlich überdenken... so ein Wesen wäre zumindest mir ein wenig mehr Einsatz z.B. in Form einer Paartherapie wert, bevor ich an Ersatz auch nur denken würde...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. August 2009 um 20:27
In Antwort auf cheryl_12314718

"Das Problem ist...
... dass ich durch meine echt super aussehende Freundin der Anspruch recht hoch ist."

Nun, wenn es Dir vor allem um eine schicke Deko für die Wohnung geht, könntest Du ja auch bei Deiner jetzigen Freundin bleiben...

Wenn ich mir Dein Eingangsposting so durchsehe, gibt es offenbar zwei Hauptattribute, die eine potentiell für Dich interessante Frau erfüllen soll: "attraktiv" und "sexuell interessiert"... ich bin zwar weiblich, aber ich kann Dir versichern, dass meine Ansprüche an einen potentiellen Partner bei weitem höher sind - falls Du Dich wirklich damit zufrieden geben würdest, dürfte es nicht so schwer werden, jemanden zu finden... insbesondere, da Du offenbar auch über einen gewissen sozialen Status verfügst. Nun ja, "um Deiner selbst willen geliebt zu werden" ist ja auch keines Deiner erwähnten Kriterien, dann paßt das vermutlich schon.

Sorgen hätte ich mir gemacht, wenn Du geschrieben hättest:

"Das Problem ist, dass durch meine echt intelligente, humorvolle, selbstbewußte, charmante, gebildete, warmherzige, absolut loyale usw. Freundin der Anspruch recht hoch ist."

DAS könnte dann tatsächlich ein Problem werden... solltest Du in dieser Beschreibung Deine Freundin auch nur ansatzweise wiedererkennen, dann würde ich die Sache mit dem "aussichtslos" noch mal sehr eindringlich überdenken... so ein Wesen wäre zumindest mir ein wenig mehr Einsatz z.B. in Form einer Paartherapie wert, bevor ich an Ersatz auch nur denken würde...

Bitte verstehe mich nicht falsch
Ich bin sexuell frustriert und denke derzeitig nicht über Alternativen emotionaler Art nach, sondern in erster Linie nach sexuellen Alternativen. Mir fallen noch einige Attribute mehr ein, die meine Freundin ausmachen, aber das hilft alles nichts, wenn man so verfahren ist, dass der gegenseitige Umgang miteinander diese Attribute nicht mehr hervorbringt. Ich denke gegenseitig voneinander angenervt sein trifft es auf den Punkt. Seine ganzen positiven Seiten kommen nicht mehr hervor, wenn man sich in einer Beziehung ständig unwohl fühlt. Du hast mich ein wenig falsch verstanden. Es geht mir nicht darum, dass ich eine potentielle neue Frau nur auf ihr sexuelles Interesse und ihr Äusseres reduziere. Ich bin einfach noch nicht soweit, um mich auf eine anspruchsvolle Auseinandersetzung mit einer Frau überhaupt einzulassen und solche Attribute neu zu fordern. Ich sehne mich nach einer unkomplizierten Beziehung zu jemandem netten und vermisse einfach sexuelle Nähe und Leidenschaft. Und hier sind meine Ansprüche ganz genauso hoch wie auch auf emotionaler Ebene. Die wird aber vermutlich erst wieder in ein paar Monaten voll zugänglich sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. August 2009 um 20:32

Wird es bestimmt
Diese aber dann auch kennenzulernen ist das viel größere Problem. Sozialer Status hin oder her, eine Frau hat keinen blassen Schimmer von meinem sozialen Status, der sowieso relativ ist und in einer möglichen Kennenlernphase sieht sie auch nur meine äußerliche Erscheinung. Die ist zwar recht gut, aber glaubt mir, um eine neu Frau zu bekommen ist das leider nicht genug, schon garnicht, wenn man nichtmal die Möglichkeit bekommt an Frauen ranzukommen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. August 2009 um 20:37

Bevor
du über andere Frauen nachdenkst, wäre es vielleicht angebracht,die aktuelle Beziehung zu beenden...egal wie oft und wie lange du über deine jetztige Beziehung nachdenkst...besser wird sie nicht mehr...du verbaust dir nur die Chance auf eine glückliche Zukunft...du hast eigentlich nur zwei Möglichkeiten...du läßt alles so wie es ist...und jammerst,oder du beweist dir Stärke und entscheidest dich für eine Zukunft...beide Mögichkeiten sind nicht leicht...aber das behauptet ja auch Niemand...ich wünsch dir viel Glück...bei allem was du tust...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. August 2009 um 23:38
In Antwort auf palmer_12682001

Bitte verstehe mich nicht falsch
Ich bin sexuell frustriert und denke derzeitig nicht über Alternativen emotionaler Art nach, sondern in erster Linie nach sexuellen Alternativen. Mir fallen noch einige Attribute mehr ein, die meine Freundin ausmachen, aber das hilft alles nichts, wenn man so verfahren ist, dass der gegenseitige Umgang miteinander diese Attribute nicht mehr hervorbringt. Ich denke gegenseitig voneinander angenervt sein trifft es auf den Punkt. Seine ganzen positiven Seiten kommen nicht mehr hervor, wenn man sich in einer Beziehung ständig unwohl fühlt. Du hast mich ein wenig falsch verstanden. Es geht mir nicht darum, dass ich eine potentielle neue Frau nur auf ihr sexuelles Interesse und ihr Äusseres reduziere. Ich bin einfach noch nicht soweit, um mich auf eine anspruchsvolle Auseinandersetzung mit einer Frau überhaupt einzulassen und solche Attribute neu zu fordern. Ich sehne mich nach einer unkomplizierten Beziehung zu jemandem netten und vermisse einfach sexuelle Nähe und Leidenschaft. Und hier sind meine Ansprüche ganz genauso hoch wie auch auf emotionaler Ebene. Die wird aber vermutlich erst wieder in ein paar Monaten voll zugänglich sein.

Ich glaube,...
... ich habe das schon recht gut verstanden.

Du willst Sex (möglichst guten natürlich) mit einer attraktiven Frau - im Gegenzug bietes Du ihr guten Sex mit einem attraktiven Mann... und das Ganze ohne weitere gegenseitige Erwartungen. Und jetzt möchtest Du offenbar von uns wissen, wie sich das am besten organiseren läßt?

Nun, da gibt es...
1. ... den fairen Weg, Dich zunächst sauber von Deiner Freundin zu trennen, um dann (unter klarer Ansage, dass es Dir wirklich nur um Sex geht) virtuell und im Reallife auf die Suche zu gehen.
2. ... die etwas weniger faire Abwandlung: ähnlich wie Nr.1, allerdings ohne deutlich zu machen, dass es Dir definitiv nicht um eine Beziehung geht - verspricht natürlich eine höhere Erfolgsquote, endet allerdings für alle Beteiligten oft unerfreulich, wenn die jeweilige Dame das denn irgendwann merkt und ihrerseits Konsequenzen zieht... was aber erfahrungsgemäß Monate dauern kann.
3. ... die vermeintlich einfachste, wenn auch (zumindest Deiner Freundin gegenüber) unfaire Variante: Du behältst Deine Freundin für den Alltag, und suchst Dir eine Affaire für den Sex.
4. ... sowie die bereits aus Nr.2 bekannte Option, der Affaire vorzumachen, es ginge mit ihr um mehr... endet meist NOCH unerfreulicher.

Vermutlich solltest Du Dich da erst einmal entscheiden?

Was mich ein wenig irritierte, war die lange Vorgeschichte, statt es einfach auf den Punkt zu bringen: "Wo finde ich schnell und einfach eine g.eileFrau für unverbindlichen Sex?"... was mich zu der Vermutung veranlaßte, dass Du, solltest Du sie gefunden haben, irgendwann feststellen wirst, dass Du eigentlich ganz was anderes gesucht hast... das aber würde die schwierigste Möglichkeit erfordern:

5. ... eine ehrliche Klärung Deiner jetzigen Beziehungssituation (mit oder ohne professionelle Hilfe), ggf. eine saubere Trennung mit genügend Zeit, dies auch zu verarbeiten... und dann, wenn Du emotional wieder was zu bieten hast, die Suche nach einer echten Partnerin.

Das einzige wirkliche Problem sehe ich bei Nr.5... so was findet man eher selten- möglicherweise fällt Dir dann auch erst der Wert dessen auf, was Du gerade bereit bist so achtlos aufzugeben.
Worin das Problem liegt, irgendeine (von mir aus auch überdurchschnittlich attraktive) Frau für's Bett zu finden, wenn Du sonst keine Ansprüche an ihren Charakter oder ihre Intelligenz hast, erschließt sich mir in den Zeiten einschlägiger Kontaktbörsen immer noch nicht... muss es aber wohl auch nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. August 2009 um 8:49
In Antwort auf cheryl_12314718

Ich glaube,...
... ich habe das schon recht gut verstanden.

Du willst Sex (möglichst guten natürlich) mit einer attraktiven Frau - im Gegenzug bietes Du ihr guten Sex mit einem attraktiven Mann... und das Ganze ohne weitere gegenseitige Erwartungen. Und jetzt möchtest Du offenbar von uns wissen, wie sich das am besten organiseren läßt?

Nun, da gibt es...
1. ... den fairen Weg, Dich zunächst sauber von Deiner Freundin zu trennen, um dann (unter klarer Ansage, dass es Dir wirklich nur um Sex geht) virtuell und im Reallife auf die Suche zu gehen.
2. ... die etwas weniger faire Abwandlung: ähnlich wie Nr.1, allerdings ohne deutlich zu machen, dass es Dir definitiv nicht um eine Beziehung geht - verspricht natürlich eine höhere Erfolgsquote, endet allerdings für alle Beteiligten oft unerfreulich, wenn die jeweilige Dame das denn irgendwann merkt und ihrerseits Konsequenzen zieht... was aber erfahrungsgemäß Monate dauern kann.
3. ... die vermeintlich einfachste, wenn auch (zumindest Deiner Freundin gegenüber) unfaire Variante: Du behältst Deine Freundin für den Alltag, und suchst Dir eine Affaire für den Sex.
4. ... sowie die bereits aus Nr.2 bekannte Option, der Affaire vorzumachen, es ginge mit ihr um mehr... endet meist NOCH unerfreulicher.

Vermutlich solltest Du Dich da erst einmal entscheiden?

Was mich ein wenig irritierte, war die lange Vorgeschichte, statt es einfach auf den Punkt zu bringen: "Wo finde ich schnell und einfach eine g.eileFrau für unverbindlichen Sex?"... was mich zu der Vermutung veranlaßte, dass Du, solltest Du sie gefunden haben, irgendwann feststellen wirst, dass Du eigentlich ganz was anderes gesucht hast... das aber würde die schwierigste Möglichkeit erfordern:

5. ... eine ehrliche Klärung Deiner jetzigen Beziehungssituation (mit oder ohne professionelle Hilfe), ggf. eine saubere Trennung mit genügend Zeit, dies auch zu verarbeiten... und dann, wenn Du emotional wieder was zu bieten hast, die Suche nach einer echten Partnerin.

Das einzige wirkliche Problem sehe ich bei Nr.5... so was findet man eher selten- möglicherweise fällt Dir dann auch erst der Wert dessen auf, was Du gerade bereit bist so achtlos aufzugeben.
Worin das Problem liegt, irgendeine (von mir aus auch überdurchschnittlich attraktive) Frau für's Bett zu finden, wenn Du sonst keine Ansprüche an ihren Charakter oder ihre Intelligenz hast, erschließt sich mir in den Zeiten einschlägiger Kontaktbörsen immer noch nicht... muss es aber wohl auch nicht.

Nein Nein Nein
Aber natürlich will ich Sex mit einer attraktiven Frau, aber das ist nicht das Problem. Wenn ich nur Sex wollte, dann könnte ich mir ein Callgirl nach hause bestellen, das wäre schnell, unproblematisch und vermutlich sogar recht befriedigend - zumindest was den Sex betrifft.

Wenn du glaubst, dass Mann so einfach eine Frau kennenlernt, dann fehlt mir eventuell die richtige Sichtweise, um diese Tatsache jemals bemerkt zu haben oder aber du weisst nicht wie schwer es sich teilweise als Mann darstellt. Frauen sind in der Regel zurückhaltend und erwarten vom Mann, dass er sich erstmal erkenntlich macht und die Dame erobert. Die dafür notwendigen Eigenschaften fehlen mir gänzlich und stimmen mich kritisch eine passende Frau zeitnah kennenlernen zu können. Du sagst es ja selber, dass es schwer sei "gute" Frauen zu finden, diese dann auch noch positiv auf sich aufmerksam zu machen, obwohl man absolut nicht Smalltalk tauglich ist ist schwer und allein durch das Äussere kaum machbar.

Was ich unter keinen Umständen tuen will ist meine Freundin betrügen. Es würde mich auch kein bisschen glücklicher stimmen und das eigentliche Problem weiterhin fortbestehen lassen.

Mein Eingangsbeitrag ist richtigerweise eher zu verstehen, wenn ich meine Erwartung an eine Frau einfach nur mit "attraktiv" umschrieben hätte - gemeint im körperlichen als auch geistigen Sinne.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. August 2009 um 10:14

Das
mit dem Frauen ansprechen kann ich gut nachvollziehen. Ich bin auch nicht der Smaltalk-Typ. Da haben es die Männer einfacher, die einfach drauf los labern, auch wenn es wirklich nur belangloses Zeug ist. Aber anderes kommt man wahrscheinlich nicht ins Gespräch. Ist sicher wie mit allen Dingen im Leben...die Übung macht den Meister
Du sagts, Du findest Deine Frau sexuall nicht mehr anziehend...aber sagts gleichzeitig, daß sie echt supergut aussieht. Also das klingt für mich danach, daß sie dich eigentlich total erregn müßte
Aber da das nicht der Fall zu sein scheint, ist das ein Zeichen dafür, daß eben nicht nur daß Äußere einer Frau ausschlaggebend ist für ihre sexuelle Attraktivität
Es gibt Frauen, die sehen schön aus, körperlich perfekt...doch wenn man sie reden hört, dann denkt man "Oh Gott"...und schon ist die ist die Attraktivität dahin. Es ist doch auch oft so, daß gerade die Frauen, die man kaum wahr nahm, schöner und anziehender sind, wenn man sie näher kennen lernt. Mir fiel das im Bekanntenkreis mal auf und bei einem Kurs und im Internet
Es passiert eben auch, daß man eine Frau körperlich plötzlich total sexy und sowas von erregnd und schön findet, wenn man mehr über ihre Art und ihr Wesen erfährt. Vorher hätte man dieselbe Frau vielelicht nichtmal wahr genommen. Also wenn es mit Deiner jetzigen wirklich nicht mehr geht, schau nicht unbedingt nur auf den perfekten Körperbau....oje, ich klinge ja wie der totale Experte ...dabei bin ich das ganze Gegeteil
Aber wie sheftu schon sagt, kläre erst Deine jetzige Beziehung. Sicher ist es total schwer, weil ihr euch so lange kennt, so vertraut seit. Ich denke,daß sich viele Paare deshalb auch nicht trennen, weil sie lieber das gewohnte, scihere haben, als das unbekannte, das unsichere.

schöne Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. August 2009 um 11:13

Was
meinst Du eigentlich immer mit "zeitnah" kennen zulernen?

Soll eine neue Beziehung gleich nach oder während Deiner jetztigen Beziehung beginnen? Oder wie ist das zu verstehen?

Ansonsten würde ich den anderen beipflichten und das ist auch der vernünftigste Weg. Erstmal mit Deiner Freundin reden. Und wenn das nichts hilft, kannst Dich trennen... Sowas tut immer weh... (ich merks an mir selbst........)

Naja, und dann kannst die verschiedensten Wege ausprobieren eine neue Frau zu finden. Da gibs ja die verschiedensten Wege. Nicht sehr einfach, solange man(n) locker rangeht und sich nicht selbst unter Druck setzt, können da die interessantesten Geschichten bei rauskommen

Leichter gesagt als getan, aber nur Mut!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram