Home / Forum / Liebe & Beziehung / Unfreiwillig Geliebte - Absprung geschafft - wann gibt er endlich Ruhe?

Unfreiwillig Geliebte - Absprung geschafft - wann gibt er endlich Ruhe?

2. September 2014 um 12:16

Hallo zusammen,

anders als beim Großteil der Geliebten wurde ich vor gut über einem Jahr >> unfreiwillig << zur Geliebten. Geld, Macht und seine berufliche Position, einschließlich Skrupellosigkeit, erlaubten es ihm sein Doppelspiel (zumindest teilweise) relativ gut zu verdecken.

Es dauerte etwas Zeit bis ich seine Liebe in gleichem Maße erwiderte. Er hatte mich gesehen und sich gleich in mich verliebt. Er hielt es (zu Beginn) nie lange Zeit ohne mich aus, sagte Geschäftstermine ab, kehrte mitten in der Nacht von Geschäftsreisen zurück, schrieb mir unentwegt den ganzen Tag, plante die ganze Zukunft für uns und ja er wollte mich sogar gleich heiraten. Er war blind vor Liebe und ich deckte den vernünftigere Part ab bis ich mich schließlich total in ihn verliebte. Als dann Gleichgewicht herrschte kamen die (größeren) Probleme. Plötzlich brauchte er Zeit für sich. Sein Verhalten wurde immer seltsamer, er versetzte mich immer häufiger, log mich an und meine Skepsis wurde größer und größer. Gleichzeitig machte er mir am laufenden Band (krankhafte) Eifersuchtsszenen. Das er mir kein Kopftuch verpasste und mich nicht zu Hause einsperrte war auch alles.

Im Dezember trennte ich mich von ihm, was ihm (leider) in die Karten spielte und das Doppelspiel erleichterte. Ich wollte, dass er über sein Verhalten nachdenkt, was er mir auch versprach im 3-wöchigen Urlaub mit seiner Freundin! Im neuen Jahr kamen wir wieder zusammen. Nichts hatte sich geändert. Inzwischen war ich zum Vollzeitdetektiv mutiert und nach kurzer Zeit kam Tag X, wo mir seine Freundin die Wohnungstüre öffnete alles kam heraus und er entschied sich offiziell bei ihr zu bleiben. Parallel versprach er mir, sich von ihr zu trennen, weil ich seine große Liebe sei und sie nur die Sicherheitsvariante, in dem Moment hätte er sie jedoch schützen müssen. Und von nun an verläuft meine Geschichte so, wie sie auch in zahlreichen Büchern niedergeschrieben ist, nur mit mehr Highlights und noch viel größeren Lügen und Enttäuschungen vermutlich, weil ich die Situation nie akzeptiert habe, stets die Wahrheit herausgefunden habe und nie meinen Mund gehalten habe.

Heute stehe ich vor einem großen Scherbenhaufen, weil ich nahezu mein ganzes Leben vor die Wand gefahren habe. ABER: ich habe den Absprung geschafft. Ich weiß, dass ich ein toller Mensch bin und kein Mann der Welt es verdient hat, dass ich mich selbst verleugne. Ich bin auch nicht neidisch auf die Beziehung der beiden. Er hält an ihr fest, weil sie eine Frau ist, die ihm keine Probleme bereitet, keine Erwartungen an seinen Charakter richtet, jeden seiner Fehler erdulden wird, ihr ganzes Leben nach ihm richtet wird und ihm stets das Händchen halten wird, egal wie oft er sie noch betrügen wird und sie; sie ist eine Frau ohne Rückgrat, ohne Anspruch an sich selbst, die Angst hat alleine zu sein und primär versorgt sein will und die vielen Vorzüge, die sein Geld bietet, nicht missen möchte. Es spricht kein Neid aus mir, ich habe genug Beweise und Fakten gesammelt. Er weiß weder, was ich alles über ihn weiß, noch weiß er was ich über seine Freundin weiß, denn eines steht fest: Ich hätte mir stets nur dann eine glückliche Beziehung mit ihm vorstellen können, wenn er alle Karten auf den Tisch gelegt hätte und einen ehrlich Weg eingeschlagen hätte. Nie aber war es mein Ziel ihn ihr auszuspannen! Leider habe ich mich nur ernsthaft und viel zu lange mit ihm und seinen Problemen (die er zweifelsohne hat) beschäftigt.

Inzwischen sind ca. 2 Monate vergangen. Ich rede kein Wort mehr mit ihm. Dennoch lässt er nicht locker. Er versucht immer und immer wieder dieses Doppelleben wiederherzustellen, indem er mich anruft, mir SMS und E-Mails schreibt, vor dem Haus auftaucht und klingelt. Die Inhalte aller Nachrichten sind wie immer egoistisch. Er sagt, dass er die Situation nicht aushält und sich ein Leben ohne mich nicht vorstellen kann. (Wie die Zukunft zeigen wird, wird es das aber sehr wohl können) Natürlich will er mich sehen und Zeit mit mir verbringen.

Meine Frage an euch: Diese permanente Konfrontation mit der Vergangenheit erschwert es mir extrem, alles zu verarbeiten. Was habt ihr für Erfahrungen gesammelt? Wann wird er mich endlich in Ruhe lassen?

Mehr lesen

2. September 2014 um 15:36

Re: Hattest du noch was mit ihm als du das mit der freundin wusstest?
Unfreiwillig in dem Sinne, als das ich mich niemals "bevor das Gefühl von Liebe entstanden ist" auf ihn eingelassen hätte. (Und das wusste er!)

Ja, richtig, wir hatten noch was miteinander, nach der Offenbarung. Nachdem ich die Wahrheit wusste, bin ich innerlich zusammengebrochen. Ich habe immer wieder Anlauf genommen mich zu lösen, was nicht einfach ist, wenn da Emotionen im Spiel sind und einen der andere nicht los lässt, d.h. alle Wege der permanente Kontaktaufnahme sucht, nachts vor deiner Türe steht, non-stop klingelt etc. Ich bin bis heute gesundheitlich angeschlagen. Zwar war ich froh, als er da war als es mir gesundheitlich schlecht ging, aber natürlich hat er auch das nur ausgenutzt. Leider war es so, dass ich erst immer mehr Wahrheiten herausfinden musste, um den Absprung zu schaffen.

Keine Sorge, ich habe mich nie einsperren lassen und ich habe auch nie meinen Mund gehalten, wenn er das sicherlich auch gerne gehabt hätte. Irgendwann war es so schlimm, dass ich selbst vor mir erschrak, weil ich keinerlei Respekt mehr vor diesem Menschen hatte/habe.

Nein, so will niemand behandelt werden. Der Großteil muss aber erst diesen Punkt erreichen, wo es nicht mehr geht und man nur noch Abstand will... und dann dominiert auch sicherlich der Verstand. Ich wusste zu jedem Zeitpunkt, dass ich was ändern musste. Jedoch überschlugen sich die Ereignisse in meinem Leben. Gegangen war ich oft, aber jetzt ist es endgültig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September 2014 um 15:47

Los?
Los bin ich ihn nicht wirklich. Das war vielmehr meine Frage.

Das einzige was ich tun kann, ist keine Reaktion zu zeigen, ihm nicht zu antworten, ihm nicht die Türe zu öffnen und wenn ich ihn sehe, davon zu laufen... Das schaffe ich nun auch problemlos, dennoch habe ich das Verlangen nach Seelenfrieden!

Was habt ih für Erfahrungen gemacht? Wann gibt er endlich auf?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2014 um 1:04

Ich kenne deine Situation zu gut
...meine ist nun ca ein halbes Jahr her...und ich bin immer noch nicht ganz drüber hinweg. Meine Affäre war 10 Jahre älter und beruflich sehr erfolgreich, keine Kinder, seit 2 Jahren vereheiratet. Im Nachhinein betrachtet, würde ich sowas nie mehr eingehen. Der Schmerz war unerträglich...immer diese Spielchen, mal meldet er sich, mal wieder nicht. Ich habe auch sehr viel über ihn rausgefunden...bzw mir wurden die Dinge zugetragen, dass er noch weitere Affären am laufen hat. Seine Frau muss einfach blind sein, wenn sie sein Verhalten nicht bemerkt. Er hätte sich nie getrennt. Über meine Gefühle habe ich bis heute nicht mit ihm gesprochen. Denke es hätte an der Situation nichts geändert. Er meldet sich auch regelmäßig bei mir. Ich habe für mich aus der Situation gelernt, dass so eine Erfahrung mir hätte erspart bleiben sollen. Sowas braucht man nicht. Er will weiter mit mir befreundet bleiben...aber das geht einfach gar nicht. Freunde habe ich genug...und Freunde lügen auch nicht, so wie er es tut. Eine Freundschaft die auf Heimlichkeit beruht,...Nein Danke! Ich denke um wirklich davon loszukommen, muss man den Kontakt vollständig abbrechen, ansonsten verschwendet man Zeit, viele andere tolle Männer, die es ehrlich meinen, kennenzulernen. Kopf hoch, es braucht Zeit, aber die Zeit heilt auch diese Wunde. Sowas hat man nicht verdient, und seine Selbstachtung sollte man nie verlieren. Ich kenne das, ich habe mich in der Zeit sehr verändert, bin zum Alleingänger geworden, was ich vorher nie war. Solche Männer, haben einfach kein A...in der Hose. Wenn sie unglücklich sind, dann sollen sie sich trennen. Kopf hoch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2014 um 9:57
In Antwort auf cecily_12538969

Ich kenne deine Situation zu gut
...meine ist nun ca ein halbes Jahr her...und ich bin immer noch nicht ganz drüber hinweg. Meine Affäre war 10 Jahre älter und beruflich sehr erfolgreich, keine Kinder, seit 2 Jahren vereheiratet. Im Nachhinein betrachtet, würde ich sowas nie mehr eingehen. Der Schmerz war unerträglich...immer diese Spielchen, mal meldet er sich, mal wieder nicht. Ich habe auch sehr viel über ihn rausgefunden...bzw mir wurden die Dinge zugetragen, dass er noch weitere Affären am laufen hat. Seine Frau muss einfach blind sein, wenn sie sein Verhalten nicht bemerkt. Er hätte sich nie getrennt. Über meine Gefühle habe ich bis heute nicht mit ihm gesprochen. Denke es hätte an der Situation nichts geändert. Er meldet sich auch regelmäßig bei mir. Ich habe für mich aus der Situation gelernt, dass so eine Erfahrung mir hätte erspart bleiben sollen. Sowas braucht man nicht. Er will weiter mit mir befreundet bleiben...aber das geht einfach gar nicht. Freunde habe ich genug...und Freunde lügen auch nicht, so wie er es tut. Eine Freundschaft die auf Heimlichkeit beruht,...Nein Danke! Ich denke um wirklich davon loszukommen, muss man den Kontakt vollständig abbrechen, ansonsten verschwendet man Zeit, viele andere tolle Männer, die es ehrlich meinen, kennenzulernen. Kopf hoch, es braucht Zeit, aber die Zeit heilt auch diese Wunde. Sowas hat man nicht verdient, und seine Selbstachtung sollte man nie verlieren. Ich kenne das, ich habe mich in der Zeit sehr verändert, bin zum Alleingänger geworden, was ich vorher nie war. Solche Männer, haben einfach kein A...in der Hose. Wenn sie unglücklich sind, dann sollen sie sich trennen. Kopf hoch

Ich deine auch...
Dito:
Meiner ist 12 Jahre älter als ich, ebenfalls absolut erfolgreich und hat ebenso keine Kinder. Geld verdirbt den Charakter sagt man doch so schön. Ich glaube, gerade die Karriere-Männer sind es nicht gewohnt Gegenwind zu bekommen. Das macht es vielleicht schwerer zu akzeptieren, dass die Dritte im Bunde nicht mehr manipulierbar und verfügbar ist. Ich versuche mich augenblicklich damit anzufreunden, dass er sich womöglich immer mal wieder melden wird. Die Hauptsache ist, dass ich nicht regaiere, denn jedes Wort ist Aufmerksamkeit. Ebenso verbiete ich mir gerade ihn zu googeln, um keine neuen Informationen aus seinem Leben an mich ran zu lassen. Die Gefühle sind nach wie vor da, aber zumindest schaffe ich es gerade, dass mein Verstand mich steuert.

Was die Frau anbelangt:
Das sind meist sehr schwache Charaktere. Ich hatte ja die Konfrontation mit seiner Freundin. Sie war absolut emotionslos und sachlich und (als wäre es nicht schon schlimm genug), hat sie gleich bekundet, dass die Tatsache des Fremdgehens gar nicht mal so schlimm wäre und, dass sie ihm auch in Zukunft vertrauen wird. Da fehlen einem doch die Worte. Sie hat unmittelbar Taktik gespielt. Leider hat sie nicht erkannt, dass ich null ihre Feindin bin. Aber naja, der Frau ist eh nicht zu helfen. Sie hat ihre Seele schon verkauft.

@ Prinzessin7771: Du sprichst mir aus der Seele. Ich wünsche dir viel Kraft!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2014 um 21:39


Der Mann wird dich irgendwann in Ruhe lassen, wenn er deine Ignoranz begriffen hat. Dazu ist es wichtig ihm KEIN Fünkchen Aufmerksamkeit zu geben.

Ich gebe dir den Rat ihn zu blockieren. Auf sämtlichen Kanälen. In den neuen Mobiltelefonen ist es jederzeit problemlos möglich Nummern zu blockieren. Damit hältst du dir seine SMS und Telefonate vom Leib. Ebenso kannst du in deinem E-Mailaccount Filter einsetzen, die seine Mails sofort und ungelesen in den Papierkorb befördern. Und auch auf dem Festnetz kannst du ihn blockieren, ein Anruf bei deinem Telefonanbieter genügt. Die sperren die Nummer dann. Und wenn es das nächste Mal an der Haustür klingelt, so fragst du durch die Gegensprechanlage wer da ist oder guckst durch den Spion. Wenn er es ist, bleibt die Tür zu. Siehst du ihn auf der Straße, so wechselst du die Seite. Es gibt schon (einfache) Mittel und Wege ihn dir vom Leib zu halten. Zur Not drohst du mit Anzeige wegen Stalking (drohen reicht meist aus).

Viel Erfolg!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper