Home / Forum / Liebe & Beziehung / Unfähig nähe zuzulassen?!? oder einfach nur angst..

Unfähig nähe zuzulassen?!? oder einfach nur angst..

17. August 2007 um 23:26 Letzte Antwort: 24. Juni 2008 um 20:51

hallo!

schön langsam glaub ich, ich bin unfähig nähe zuzulassen bzw. eine ernsthafte beziehung einzugehen. seit einer 3jährigen beziehung (ende: 2002) lasse ich mich nur mit männern ein, die in einer beziehung stecken, und bin tatsächlich so dämlich und glaub ihnen all das, was sie mir erzählen.
wenn wir dann mal eine nacht gemeinsam verbringen und er an mich gekuschelt einschläft, frage ich mich immer, ob ich das wirklich will?!? und meistens denk ich mir: NEIN!!
oder ist das einfach nur meine angst, eine wirkliche, fixe beziehung einzugehen, in welcher ich auf gewisse dinge verzichten muss/soll und mich auf den partner einlassen muss?

habe mich mittlerweile sogar auf meinen seit 8 jahren besten freund (wir waren wie bruder & schwester) eingelassen. er war immer schon verliebt in mich, tat ALLES für mich doch ich war mir stets sicher: da wird nicht mehr draus.
falsch gedacht. auf einmal machte es "klick" in meinem kopf und ich war schon mitten im geschehen. anfangs war er total überrascht. als wir vorher mal darüber gesprochen hatten, sagte er, er wolle es - falls es tatsächlich mal zu mehr zwischen uns kommen sollte - es auf alle fälle mit einer beziehung probieren will. nunja, mittlerweile läuft das seit 8 monaten, er sagt mir immer wie schön alles mit mir ist, genießt die zeit sichtlich. aber trotzdem ist er noch bei seiner freundin, tut alles damit sie es nicht rausfindet....er selbst hat sich jedoch sehr geeändert, verzichtet auf dinge, auf die er in vorherigen beziehungen nicht verzichtet hat. er hat sich wirklich verändert, das sagen auch seine männlichen freunde.

jedenfalls bin ich grenzenlos verwirrt, weil das problem ja bei mir liegt und nicht bei den männern.....tssss..schwieriges leben. kann nicht einmal was einfach sein?!?

sorry weil ich so viel gequatscht hab, aber ich kenn mi nimma aus!!!!

schönen abend!!!

Mehr lesen

18. August 2007 um 11:32

Hm....
danke für die ehrlichen worte.....die gebundenen männer sind doch interessanter, frauen brauchen kleine machos

manchmal möchte ich einen psychologen besuchen, um meine ganze psyche mal zu durchleuchten. ...mein verhalten scheint mir nicht normal.

aber wie du richtig sagst, ich bin nicht allein mit diesem problem. und wie sagt man so schön: wenn man was ändern will, muss man sich selbst verändern....und da beginn ich jetzt gleich mal.
...und halte diesesmal hoffentlich durch!!


danke nochmal, fühl mich gleich viel besser!!
ciao

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Juni 2008 um 20:51

Wie bei mir............
gab einfach mal bei google das stichwort " unfähig liebe zuzulassen " ein und kam so auf diese seite. ich weiß jetzt allerdings nicht ob ich hier als mann richtig bin, wenn nicht sagt es mir und ich melde mich wieder ab. ich weiß auch, das das problem bei mir liegt, aber ich möchte gern berichten. in sovielen beziehungen hörte ich immer das gleiche, ich bin kalt, man zerbricht an meiner kälte. dabei spürte ich immer im herz eine ganz starke liebe, aber wie gesagt, im herz, und das sieht man eben nicht immer. jede der letzten beziehungen, nach meiner langen 4,5 jahre ging kurz nach beginn in die brüche, immer wieder hörte ich die gleichen worte, thomas, von dir kommt zuwenig. und ja, es stimmte, von mir kommt immer zuwenig. ich weiss nicht warum, was ich aber weiß, in früheren jahren, hörte ich immer wieder thomas, du nimmst einem die luft zum atmen, du engst einen mit deiner liebe ein. ich habe es nicht geschafft den gesunden mittelweg zu finden, von einem extrem ins andere. glücklich war und bin ich mit beiden seiten nicht.
jetzt, drei wochen nachdem ich meine letzte freundin , wesentlich jünger als ich, rausgeschmissen habe, kommt der schmerz. der schmerz über mich selber. es waren nur 8 monate. es war eine frau, die alles, wirklich alles fuer mich tat ( auch nicht immer gut, ich weiß ). ich trat mein glück mit füßen, verletzte, ignorierte. umso mehr liebe von ihr kam, umso weniger gab ich zurück. ich ekelte sie raus, schmiss sie raus. und jetzt, drei wochen danach, spüre ich wieder. spüre ich mich so, wie ihre worte immer und immer wieder klangen, thomas, warum bist du nicht so wie am anfang, so , wie noch kein mann zu mir war. ja, warum bin ich so ? ich weiss es nicht. ich weiß es verdammt nochmal nicht. ist es die angst, wieder so zu werden wie frueher ? der klammeraffe der aufgrund zuvieler nähe frauen verlor ? ich weiß es nicht. ich bin nicht gern so, aber ich bin es immer wieder........
und das tut weh, verdammt weh !!!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club