Home / Forum / Liebe & Beziehung / Unerwiderte Liebe loslassen

Unerwiderte Liebe loslassen

7. August 2013 um 20:36

Hallo an alle Leser!
Ich habe seit fünf Wochen keinen Kontakt mehr zu dem Mann, mit dem ich gerne eine Beziehung will, dieser meine Liebe aber nicht erwidert. ich möchte so gerne loslassen, zumal wir uns übernächste Woche leider aufgrund der Arbeit wiedersehen müssen. Ich respektiere seine Entscheidung, aber ich denke es wird mir trotzdem sehr schwer fallen, ihn wiederzusehen. Hinzukommt leider dass er auch ganz gerne mit einer anderen Arbeitskollegin turtelt, die sich vor kurzem von ihrem Freund getrennt hat. Ich weiß, dass ich nichts machen kann, aber die beiden zusammen zu sehen, zerreisst mir das Herz. Kann man das Loslassen und Entlieben beschleunigen und wenn ja wie?
Danke schonmal im Vorraus

Mehr lesen

8. August 2013 um 15:30


Lernen zu hassen. Mehr kann ich dir nicht empfehlen. Ablenken, aber das hilft nur temporär. Nach der Ablenkung ist dann meist wieder der Gedanke an denjenigen im Raum/Kopf.

Hassen ist das einizge was wirklich Hilft. Soweit ich das weiß/kenne.

Mehr weiß ich auch nicht zu sagen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. August 2013 um 18:41


Also ich finde Hass sollte man nur bedingt zulassen, weil man sich sonst innerlich ja auch nicht lösen kann. Hass ist genauso ein Gefühl wie auch Liebe, und man beschäftigt sich weiter mit der Person..
Mein Tip wäre wirklich ablenken, dir nur zu bestimmten Zeiten erlauben traurig zu sein und tagsüber versuchen die Gedanken an ihn ganz bewusst zu stoppen. Wird natürlich schwierig wenn ihr euch sehen müsst, aber konzentrier dich wirklich auf alles andere in deinem Job. Wenn du ständig zu ihm rüber siehst etc. fühlt er sich wahrscheinlich nur schlecht und gibt dir nachher irgendwelche Mitleidssignale die du falsch deuten könntest.
Also, nach vorne sehen, richtig schön aufgetorkelt weggehen und mit anderen flirten was das Zeug hält. Und irgendwann wirst du dich dann bestimmt auf der Arbeit auf die SMS freuen von jemandem den du die Nacht zuvor kennengelernt hast
Viel Glück dabei!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. August 2013 um 21:38

Wie recht du hast....
Ich denke ich kann ihn auch nicht hassen, weil wir vorher gute Freunde waren. Vielleicht hilft Gleichgültigkeit. Ich mache mir leider immer viel zu viele Gedanken, aber ich werde den Tipp mit den Zeiten auf jeden Fall beherzigen und ausprobieren. Vielleicht geht es mir dann auch besser. Denn im Moment zerfrisst mich der Hass auf mich Selbst.
Ich danke allen für die guten Tipps!!! Ihr seid alle sehr lieb!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2013 um 7:49


Klar ist Hass genau das gleich starke Gefühl wie auch Liebe. Aber wie heißt es so schön Lieben heißt zerstören. Ich habe so eine ähnliche Situation auch gerade, deswegen weiß ich wovon du Sprichst, leider.

Ich würde auch am liebsten, dass sich einfach der Boden auftut und mich für 6 Monate ins Nirvana schleudert wo ich Komatös rumliege und nach 6 Monaten spuckt es mich wieder aus und ich weiß nicht mehr was vorher war. Aber die Realität sieht anders aus...

Ich versuche Momentan wirklich denjenigen zu Hassen. Ich fahre aktuell besser damit wenn ich mir vor Augen führe wie ich behandelt wurde. Es gibt immer Momente wo man Rückfällig wird, aber es ist bereits ein wenig besser geworden. Aber das Gefühl des "benutzt" worden zu sein und den Schmerz den man empfindet bei dem was einen gesagt wurde und es dann doch nicht eintrat ist schon übel und ich hatte diese Gefühl zum Glück schon seit fast 10 Jahren nicht mehr gehabt. Ich hätte aber auch gern drauf verzichten können. Aber leider ist es auch so, dass man immer zuviel selbst hineininterpretiert. Da spielen einem die Gefühle leider auch wieder einen Streich. Was soll ich sagen. Überstanden, würde ich noch lange nicht sagen.

Falls du Bock hast zu reden, schreib ne PM. Ich biete es dir an. Manchmal hilft es sich bei jemanden auszukotzen den man nicht kennt, aber der selbiges gerade durchmacht oder schon durchgemacht hat. Ich habe es auch getan und hier schon den ein oder anderen netten Gesprächspartner gefunden.

Gruß und ich drück dir die Daumen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2013 um 8:18


Nein, natürlich nicht weil er keine Gefühle für sie hat!

So war das nicht gemeint. Aber (bei mir) ist es so, wenn ich Liebekummer habe, dann denke ich unentwegt an die Person und bin immer mit den Gedanken bei ihr, denke daran was ich falsch gemacht habe, dass es nicht zu dem gewünschten Ergebnis geführt hat, war ich Schuld? Was habe ich getan?
Und das schlimmste, Was kann ich vielleicht tun etwas daran zu ändern, vielleicht verliebt sie sich ja dann doch noch in mich?

Diese Fragen, vorallem die letzte (!) habe ich nicht im Kopf wenn ich Hass empfinde. So einfach ist es bei mir. Zwar geht mir die Person auch nicht aus dem Kopf, aber die Gedanken sind nicht diese "Was kann ich tun". Sondern eher "was für ein Arsch/Ärschin"

Und (bei mir) vergeht Hass schneller als Liebe, vor allem wenn es mich so richtig erwischt hat. Für Hass fehlt mir irgendwann die Kraft. Bei Liebe nicht, daran zehrt man, bis man daran kaputt geht.


Also (für mich) ist es kein Schwachsinn, tut mir leid.





Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram