Home / Forum / Liebe & Beziehung / Unerwartete Trennung

Unerwartete Trennung

13. Juli 2015 um 9:12 Letzte Antwort: 13. Juli 2015 um 19:52

Hey ihr Lieben,
ich weiß nicht genau was ich von diesem Beitrag erwarte, vielleicht, einfach Gleichgesinnte zu finden, oder zu lesen, dass jemand ein solches Tief überstanden hat. Außerdem tut es einfach gut, sich den Kummer von der Seele zu schreiben. Also, fangen wir an. Anfang März lernte ich (21) meinen absoluten Traummann (23) kennen. Klug, Höflich, Ehrlich, Humorvoll, alles was man sich so wünscht. Wir haben uns oft gesehen und von Anfang an hatten wir beide das Gefühl : jawoll, das ist es. (Dachte ich zumindest) Und sind dann zusammengekommen. Einziges Problem War, das er Studienbedingt ca 120 km weg wohnt, aber wir es immer geschafft haben, uns an den Wochenenden zu sehen. Also, alles war super, wir haben wahnsinnig viel Spaß zusammen gehabt, konnten über jedes Thema reden, und ich war davon überzeugt, dass wäre etwas ganz ernstes. Anfang Juni waren wir ein paar tage zusammen im Urlaub, auch das war wundervoll. Die letzten 2 Wochen haben wir uns nicht gesehen, da Grade Klausurenphase ist, und er wirklich viel zu tun hat/hatte. WhatsApp und telefonkontakt war aber natürlich trotzdem vorhanden, und es war immernoch alles super. Am Sonntag hat er mich noch zu dem Geburtstag seiner Mutter Anfang August eingeladen. Am Dienstag habe ich ihm zwei Termine für sein Geburtstagsgeschenk im September vorgeschlagen, für das ich Karten kaufen wollte. Auch da hat er einen ausgewählt. Am Mittwoch haben wir darüber gesprochen etwas schönes zu unternehmen wenn die Klausuren durch sind. Er hat gesagt wie sehr er mich liebt und das er mich vermisst. Am Donnerstag war er etwas komisch, und gegen abend fragte ich ob alles ok sei. Dachte eher an "einen schlechten tag" oder irgendwas. Ich sollte ihn anrufen und die erste Frage war "bist du eigentlich glücklich im moment"? Klar das ich den rest des Gesprächs nur noch heulen konnte. Samstag haben wir uns zum Gespräch getroffen. Allerdings sagte er von Anfang an, dass seine Entscheidung schon feststünde, er eben einfach nur persönlich darüber sprechen wolle. Wirkliche Gründe konnte er mir nicht nennen. "Es passt einfach nicht zwischen uns". Auf die Frage seit wsnn er diesen Gedanken hätte sagte er, seit 2 Wochen virleileicht. Frage mich was gewesen wäre, wenn ich nicht gefragt hätte ob alles gut ist. Mit seinen Eltern und seiner besten Freundin hat er schon vor mir darüber gesprochen, was mich echt kränkt.. Naja, und so schnell war es dann plötzlich, und für mich komplett unvermutet zu ende. Er hat mich ein paar mal in den arm genommen, und mir zum Abschied noch einen Kuss auf die stirn gegeben. Dann wsr er weg. Das erste was er gemacht hat, war unser gemeinsames instagram bild zu löschen. Hatte nicht das Gefühl dass es ihm sehr schwer gefallen ist sich von mir zu trennen. Eine andere gibt es nicht, was ich ihm glaube, und angeblich auch keinen Grund den er mir nicht genannt hat. Gefühle würden sich entwickeln, und bei ihm haben sie das eben anders als vermutet getan.
Jetzt sitze ich in meinem Loch, und kann nicht aufhören an die wahnsinnig schönen Wochenenden zu denken. An die Blicke und die Gespräche. Für mich war alles perfekt, und es tut so weh, dass er mir die letzten tage nur etwas vorgespielt hat. Habe schon seine Nummer gelöscht damit ich nicht nicht melde, aber es ist so so schwer, das zu akzeptieren. Ich zähle die Tage bis zu seinem Geburtstag, damit ich einen Grund habe ihm zu schreiben, was so dämlich ist weil ich eigentlich froh sein sollte, dass es raus ist und er mich nicht weiter belügt. Meinungen?

Mehr lesen

13. Juli 2015 um 14:30

Das stimmt mich sehr traurig
Ich kann dir leider keinen vernünftigen Rat geben. Ausser das es bei Männern oder auch bei mir so ist, das schwierige Entscheidungen in einem schlummern bis zu dem Punkt wo man denkt es gibt kein zurück mehr, es muß jetzt raus. Denke nichtmal das er dir weh tun wollte eher im Gegenteil, vielleicht wollte er dich sogar vor seiner Entscheidung schützen und es ohne es zu wissen noch schlimmer gemacht. Manchmal kann man einfach nicht sagen es liegt daran oder daran, sondern es ist einfach das Gefühl das es nicht passt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Juli 2015 um 19:52
In Antwort auf jaxon_12532599

Das stimmt mich sehr traurig
Ich kann dir leider keinen vernünftigen Rat geben. Ausser das es bei Männern oder auch bei mir so ist, das schwierige Entscheidungen in einem schlummern bis zu dem Punkt wo man denkt es gibt kein zurück mehr, es muß jetzt raus. Denke nichtmal das er dir weh tun wollte eher im Gegenteil, vielleicht wollte er dich sogar vor seiner Entscheidung schützen und es ohne es zu wissen noch schlimmer gemacht. Manchmal kann man einfach nicht sagen es liegt daran oder daran, sondern es ist einfach das Gefühl das es nicht passt.

Mich auch!
Danke für die Antwort. Das verstehe ich auch, und es tut gut sowas zu hören, aber ich verstehe immernoch nicht wieso er mir nichts gesagt oder gezeigt hat..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook