Home / Forum / Liebe & Beziehung / Unerreichbarkeit des Mannes gewünscht

Unerreichbarkeit des Mannes gewünscht

5. Februar 2016 um 8:22

Hallo ihr lieben,
könnt ihr mir einen Rat geben, liebe Frauenwelt?

Meine Freundin und ich sind jetzt seit 1 Jahr zusammen.
Gestern sprachen wir darüber, dass etwas nicht richtig läuft. Sie sexuelles Interesse an Ihrem Spanisch-Dozenten (sehr männlicher Typ, spanisches Temperament) verspürt.
Sie wird ihn nie wieder sehen, der Kurs wechselt den Dozenten.

In einer langen Diskussion kam heraus, dass ihr an unserer Beziehung das Unerreichbare fehlt.
Ihr fehlt es, dass ich nicht mehr unerreichbar bin.

Habt ihr einen Rat für mich, wie ich mich verhalten kann?
Wie soll man unerreichbar sein, wenn man eigentlich jemanden gefunden hat, mit dem man sich eine Zukunft vorstellen könnte? Ich weiß nicht mehr weiter, und bin mit meinem Latein am Ende.

Liebe Grüße

Ein verzweifelter Mann, der oft eine viel zu weibliche Seite an sich hat.

PS. Der Rat, such dir jemanden der dich schätzt bringt mich nicht weiter! :/ Ich will diese Frau!!!!!

Mehr lesen
5. Februar 2016 um 8:59

Danke für deine Antwort!
Meinst, man findet einen Mittelweg?
Was heißt für eine Frau Unerreichbarkeit?
Das bezieht sich ja sicherlich nicht aufs Telefon und co. Sondern auf das Zwischenmenschliche. Oder?

Gefällt mir

5. Februar 2016 um 9:14

Wie würdest du denn
dein eigenes Verhalten in eurer Beziehung einschätzen, und die Machtkonstellation bei euch? Rennst du ihr oft hinterher und hast das Gefühl, dass du (dauerhaft) deutlich mehr in die Beziehung reinsteckst, als du zurückbekommst? Oder ist es bei euch ansonsten ziemlich ausgeglichen?

lg
cefeu

Gefällt mir

5. Februar 2016 um 9:15

Ja, so ist das
frau sucht sich den perfekten Mann
und dann fängt sie an, ihn zu verbessern

Eine mögliche Herangehensweise wäre, Deine Prioritäten anders zu setzen.
Arbeit, Hobby, irgendwas, mach Dich "zeitlich" etwas rarer.
Oder fahr Dein "Bemühen" um sie etwas herunter, hol nicht mehr jeden Morgen die Brötchen, wärm die Puschen nicht mehr in der Mikrowelle vor, hol die Blumen aus dem Aldi, leg ihr nur noch die halbe Welt zu Füßen.
Sag nicht mehr Ja und Amen zu allem, widersprich ihr öfter.

Ist aber nur ein Versuch, keine Ahnung, ob das noch funktioniert, wenn man schon eine "eingefahrene" Beziehung hat.

Gefällt mir

5. Februar 2016 um 9:21

Ich stimme vevlyn zu
Am Anfang einer Beziehung, in der Kennlernphase, da ist es schon okay ein bisschen unnerreichbar zu erscheinen. Das baut Spannung auf und wenn man es richtig macht, dann fühlt sich das auch nicht demütigend an.

Ihr seid aber bereits 1 Jahr zusammen. Nach dieser Zeit sollte man schon das Gefühl haben den anderen zu "haben", für ihn da zu sein und sich sicher zu fühlen. Das heißt nicht das der andere selbstverständlich geworden ist!!! Es sollte eine Sicherheit sein die auf Vertrauen basiert und wenn man so lange zusammen ist, wird das ja wohl mehr sein als Freundschaft

Ich denke daher auch, sie ist kein Beziehungsmensch.

Gefällt mir

5. Februar 2016 um 9:24
In Antwort auf slevin12

Ich stimme vevlyn zu
Am Anfang einer Beziehung, in der Kennlernphase, da ist es schon okay ein bisschen unnerreichbar zu erscheinen. Das baut Spannung auf und wenn man es richtig macht, dann fühlt sich das auch nicht demütigend an.

Ihr seid aber bereits 1 Jahr zusammen. Nach dieser Zeit sollte man schon das Gefühl haben den anderen zu "haben", für ihn da zu sein und sich sicher zu fühlen. Das heißt nicht das der andere selbstverständlich geworden ist!!! Es sollte eine Sicherheit sein die auf Vertrauen basiert und wenn man so lange zusammen ist, wird das ja wohl mehr sein als Freundschaft

Ich denke daher auch, sie ist kein Beziehungsmensch.

Hallo,
leicht OT:

"Am Anfang einer Beziehung, in der Kennlernphase, da ist es schon okay ein bisschen unnerreichbar zu erscheinen. Das baut Spannung auf und wenn man es richtig macht, dann fühlt sich das auch nicht demütigend an."

Also für mich nicht. Ich will von Anfang an das sichere Gefühl haben, dass sich der andere für mich interessiert und auch was dafür tut, um mit mir zusammen sein zu können. Wenn sich jemand unerreichbar macht, dann deute ich das sehr schnell als Desinteresse, und weil ich mich niemandem aufdrängen will, bin ich dann auch schnell weg. Nicht jeder ist in dieser Hinsicht ein "Kämpfertyp" oder braucht ne Herausforderung.

lg
cefeu

Gefällt mir

5. Februar 2016 um 9:32
In Antwort auf dummschnack4

Ja, so ist das
frau sucht sich den perfekten Mann
und dann fängt sie an, ihn zu verbessern

Eine mögliche Herangehensweise wäre, Deine Prioritäten anders zu setzen.
Arbeit, Hobby, irgendwas, mach Dich "zeitlich" etwas rarer.
Oder fahr Dein "Bemühen" um sie etwas herunter, hol nicht mehr jeden Morgen die Brötchen, wärm die Puschen nicht mehr in der Mikrowelle vor, hol die Blumen aus dem Aldi, leg ihr nur noch die halbe Welt zu Füßen.
Sag nicht mehr Ja und Amen zu allem, widersprich ihr öfter.

Ist aber nur ein Versuch, keine Ahnung, ob das noch funktioniert, wenn man schon eine "eingefahrene" Beziehung hat.

Gute Idee
Das klingt nach einem Versuch.

Gefällt mir

5. Februar 2016 um 9:33
In Antwort auf cefeu

Wie würdest du denn
dein eigenes Verhalten in eurer Beziehung einschätzen, und die Machtkonstellation bei euch? Rennst du ihr oft hinterher und hast das Gefühl, dass du (dauerhaft) deutlich mehr in die Beziehung reinsteckst, als du zurückbekommst? Oder ist es bei euch ansonsten ziemlich ausgeglichen?

lg
cefeu

Teils/Teils
Ich würde behaupten, es ist ein wenig gespalten.
Mal gebe ich mehr, mal ist es ausgeglichen.

Gefällt mir

5. Februar 2016 um 9:35
In Antwort auf slevin12

Ich stimme vevlyn zu
Am Anfang einer Beziehung, in der Kennlernphase, da ist es schon okay ein bisschen unnerreichbar zu erscheinen. Das baut Spannung auf und wenn man es richtig macht, dann fühlt sich das auch nicht demütigend an.

Ihr seid aber bereits 1 Jahr zusammen. Nach dieser Zeit sollte man schon das Gefühl haben den anderen zu "haben", für ihn da zu sein und sich sicher zu fühlen. Das heißt nicht das der andere selbstverständlich geworden ist!!! Es sollte eine Sicherheit sein die auf Vertrauen basiert und wenn man so lange zusammen ist, wird das ja wohl mehr sein als Freundschaft

Ich denke daher auch, sie ist kein Beziehungsmensch.

Hm.
Doof zu hören. Aber wahrscheinlich habt ihr recht.

Gefällt mir

5. Februar 2016 um 10:09

Kann ich gut verstehen
Hey,
kenne ich sehr gut.
Mein Tipp: Mach dicht interessanter,neue Frisur,mehr Sport,neues Hobby,Weiterbildungen für Jobaufstieg oder sowas.Gehe mal mit Arbeitskollegen und KollegINNEN aus Lass sie mal eifersüchtig werden jetzt an Fastnacht,keinesfalls fremdgehen,auch nicht groß rumflirten.Sondern nur mal ein Bild mit ein paar deiner Jungs und heissen Frauen an sie geschickt..uhh,das kann schön Kopfkino auslösen bei ihr.Sei danach wieder für sie da.

Sie ist so ehrlich und sagt dass sie sexuelles interesse an dem Dozenten hat.Ist legitim,jede Frau und jeder Mann kann einen anderen auch mal heiss und anziehend finden,auch vergeben oder verheiratet.Jeder Mann guckt auch gerne einer attraktiven Frau hinterher.

Vorallem: Lass dich nicht unterkriegen! Das lerne ich auch erst,weil ich relativ jung und unerfahren bin.
Wenn sich ein Streit anbahnt,dann streite mit,sag öfters nein,verlasse mal die Wohnung wenn dir es zuviel wird,komme aber wieder um sie zu besänftigen und für sie da zu sein.Nach einem Jahr solltet ihr so gefestigt sein,dass eure Beziehung damit klarkommt.
Ich fange auch damit erst seit ein paar wochen an und es fühlt sich sogar gut(!) an den Spieß umzudrehen.Ein bisschen Macht ausüben gehört dann doch dazu,aber dabei nicht zu herrisch werden Alles im gesunden Maße.
Eine Frau braucht manchmal den einfühlsam-weichen,dann den bestimmenden-harten Typen in einer Person,ist aber nie leicht das alles so anzuwenden als Partner.Das habe ich erst jetzt in meiner 3. Beziehung so richtig anwenden können.,(seit kurzem )


Viel Erfolg und ein Rat der auch an mich geschrieben wurde hier im Forum: Denke mehr an dich und mach mal dein Ding ohne sie zu vergessen.

Grüüüüsse

Gefällt mir

5. Februar 2016 um 10:13

.
"PS. Der Rat, such dir jemanden der dich schätzt bringt mich nicht weiter! :/ Ich will diese Frau!!!!!"

Tja, dann wird Dir manch so guter Rat hier nicht helfen können.

Denn "unerreichbar" zu sein, bedeutet zugleich, nicht anwesend zu sein, und einer Beziehung gegenüber, abweisend und kühl.

Und wenn Du die Träumerei Deiner Freundin für einen "unerreichbaren" Latino duldest, ja dann, spiele weiter den lieblichen Dackel. Wuff Wuff

Gefällt mir

5. Februar 2016 um 10:21

Welch Ironie....
Kann es sein, dass Du sie willst, weil Sie unerreichbar ist?

Aber mal Ironie beiseite... Ablehnung wäre wohl ein guter Weg.

Eine vernünftige Antwort auf Ihren Einwand Du wärest zu leicht zu haben wäre wohl gewesen: "Verabschiede Dich mal von Deinen Traumwelten und werde erwachsen!"

Und dieser Tip wäre wohl auch das richtige für Dich. Ihr habt ne Beziehung und sie will was von nem anderen.

Erwachsen zu werden bedeuted wohl in Deinem Sinne, dass Du lernst alles ein wenig realistischer zu sehen. Wenn meine Freundin mit nem anderen Typen ins Bett will, räume ich meine Sachen und Sie dürfte sich noch einen verächtlichen Kommentar bzgl. der Zweifelhaftigkeit Ihres Charakters anhören.
Diese Art zu handeln hätte Dich vieleicht sogar "unerreichbar" für Sie gemacht.

Gefällt mir

5. Februar 2016 um 10:53

Sie verliert den Respekt.
Ich würde allerdings den Fehler nicht nur bei Ihr suchen.

Der TE sollte erkennen, dass es meistens problematisch für den Respekt ist wenn eine Person der anderen die "Sterne vom Himmel holt". Anfangs ok. Aber irgendwann wirds nun einmal langweilig.

Das ist übrigens Geschlechtsunabhängig.

Konflikte und Meinungsverschiedenheiten sind ein Teil eine "gesunden" Beziehung.

Diesen Konflikten aus dem Weg zu gehen oder die Beziehung auf diese Konflikte zu reduzieren bedeuted sehr oft das Ende.

Die Ex-Freundin hat nicht gelernt von Ihren Träumen auf die Realität zu schließen und der TE hat nie gelernt eine entsprechende Antwort zu geben, wenn Ihm die Freundin auf der Nase rumtanzt.

Gefällt mir

5. Februar 2016 um 11:01

Habt ihr einen Rat für mich, wie ich mich verhalten kann?
trenn dich!



spaß beiseite - deine freundin ist wohl keine "frau fürs leben", bzw. du nicht ihr "mann fürs leben". sei froh, dass sie so ehrlich zu dir ist!

also genieß die zeit mit ihr, wenn du das kannst, aber sei dir bewußt, dass sie irgendwann weg sein wird. wenn du das nicht willst oder kannst - dann such dir eine andere!

Gefällt mir

5. Februar 2016 um 11:08

Dränge sie dazu ihren Job aufzugeben, mach ihr ein Kind und verlasse sie dann für eine Jüngere. Dann wird sie dir nachschmachten und in dir den starken Mann sehen, der du nie sein konntest.

Gefällt mir

5. Februar 2016 um 11:19

So bleiben wie man ist....
Man sollte vieleicht in Betracht ziehen, seine Perspektive zu ändern, wenn man mit seiner Art nur aneckt...

Wohlgemerkt: Perspektive ändern. Also nicht jemand anderes spielen.

Problematisch wird es nur, wenn manche Menschen denken, extremverhalten wäre richtig. Immer nur lieb und net sein oder eben immer ein A-loch sein.

Menschen testen in Beziehungen zueinander immer Ihre Grenzen aus. Wer glaubt, das ist im Kindergarten vorbei irrt ganz gewaltig, das endet erst mit dem Tod. Man fährt besser damit das zu akzeptieren, denn dann kann man seinem Parter im Zweifelsfall nen Schuss vor den Bug geben wenn er seine Grenze zu sehr ausdehnen möchte.
Denn kommt der Schuss nicht, verliert man den Respekt vor dem Parter und dann kommt es zu solchen Situationen.

Gefällt mir

5. Februar 2016 um 17:35

Hallo,
hier ist schon sehr viel Schlaues geschrieben worden.

Wenn jemand auf Unerreichbarkeit steht, so frage ich mich immer, inwieweit die Person eine Beziehung führen will oder kann.

Ich würde es nicht als meine Aufgabe anersehen, mich für den Partner so weit unerreichbar zu halten, dass ich attraktiv für ihn bleibe.

lg

Gefällt mir

9. Februar 2016 um 11:32

Mein Rat waere
Sport, Hobby andere Aktivitaeten zu suchen.

Das Ziel ist nicht "sich rar zu machen" (durch Spielchen wie absichtlich nicht zurueck schreiben) sondern selbst auch bissl beschaeftigt und abgelenkt zu sein. Wenn man die ganze Zeit nur beim Partner pickt tut das der Beziehung nicht gut.

Aus deinem Post kann ich nicht herauslesen ob deine Freundin dich noch schaetzt (und respektiert) oder nicht. Aber ihr redet darueber, das ist ja ein gutes Zeichen.

Ich wuerd ihr aber sagen sie soll sich gefaelligst auch bemuehen

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen