Home / Forum / Liebe & Beziehung / Unerfüllte liebe

Unerfüllte liebe

28. Januar 2008 um 18:45

...das kann ich von mir sagen...

alles fing 2005 an,als kleiner flirt meinerseits...
ich(damals 30,mit kindern) wollte keinen mann mehr,da ich 2 gescheiterte,schmerzvolle,lange beziehungen hinter mir hatte!
ich wollte meine freiheit,meinen inneren frieden,meine ruhe...
der flirt(damals 24,keine kinder) ...ein ruhiger mann...
konnte mich mit ihm unterhalten,fand ihn sehr nett!
nach ein paar wochen das wiedersehen,dann kamm dieses gefühl was ich noch nie spürte...liebe...o,ja es war liebe!
er gab mir das gefühl endlich auch mit einem mann wieder glücklich zu werden.
zuerst wollte ich dieses gefühl nicht...ich konnte mich nicht wehren..es war da und wollte nicht gehen...
dann nach ein paar wochen sagte er das er nicht genauso fühlt...ich nahm es nicht ernst!
ich dachte,ach den krieg ich...hab doch alle bekommen die ich wollte!
ich fing an zu kämpfen...
er kamm,ging,wir hatten sex..immer wunderschön!
er war so zu mir wie kein anderer mann zuvor und die liebten mich!
dann wurde ich 2006 schwanger,wollte das kind behalten...habe es auch bekommen!
er wollte es nicht,kümmert sich aber trotzdem um sein kind!
zu mir wurde er im laufe der schwangerschaft und auch danach immer abweisender!
sagte oft das er mich nicht liebt...ich habs ignoriert!
dann kammen ein paar zwischenfälle wo man dachte...da ist doch liebe bei ihm...
eifersüchtelein etc etc...
eigentlich ganz tief im inneren wusste iuch das es auswegslos ist,wenn ich dann abschliessen wollte war er derjenige der wieder kamm,der mir wieder das gefühl gab das es hoffnung gibt!
und wenn meine hoffnung dann da war...dann stiess er diese wieder weg und immer weiter und weiter!!!!
ich fragte ihn in den fast 2,5 jahren ein paar mal warum er mit mir nicht zusammen sein will....jedesmal kamm eine andere antwort...
einmal weil wir keine gemeinsamen interessen haben(er wollte doch nie wissen was ich für interessen habe)
dann ich wäre nicht sein typ(warum kann er nicht die finger von mir lassen wenn ich doch nicht sein typ bin)
ich bin zu zickig(ok das bin ich manchmal aber ich bin auch sehr lieb und das weis er )
und gestern sagte er ich liebe dich nicht so wie du mich liebst!!!
das hat mir fast den boden unter den füßen wegsinken lassen,zum glück das ich gesessen habe!
als er weg war,kamm wieder mal dieser riss im boden und ich fiel...ich fiel,fiel und fiel!
ich habe angst vor dem tag wo er sagt er hat eine freundin...ich habe angst das ich einfach nicht mehr kann...
ich sehne mich so sehr nach ihm!
wie soll ich weiter machen!?wie soll ich diesen druck vom herzen bekommen,wie soll ich gut drauf sein für meine kinder,für andere,für ihn...wenn doch alles in mir drin traurig ist....
keiner sieht diese tränen...nur ich seh sie und das schlimmste ist ich spüre sie,jeden tag!
wenn ich schlafe bin ich nicht da,stehe ich morgens auf bin ich da und dieser kummer!
ich kann bald nicht mehr...ich will zusammen brechen,ich will fallen...
wie soll ich meinem herzen sagen das es aufhören soll ihn zu lieben?
weis jemand wie ich das machen soll?
ich weis es nicht mehr...


sorry weil es so lang wurde


lg

Mehr lesen

29. Januar 2008 um 12:49

Du solltest dir Hilfe holen,
dieser Mann kann sich aus welchen Gründen auch
immer nicht richtig einlassen.Vielleicht wurde
er als Kind verlassen oder zurückgewiesen.Und bei dir scheint ein ähnliches Programm zu laufen, warum suchst du dir einen Mann, der sich nicht einlassen will oder kann. Du bist Mutter und hast Verantwortung. Geh mal zu einer Beratungsstelle von Caritas oder Diakonie,mach
du den Anfang, vielleicht kommt ja dein Partner dann mit ins Boot.
Gruß Melike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Januar 2008 um 13:41

Also ob man da jetzt sofort professionelle Hilfe in Anspruch nehmen muss, weiß ich nicht.


Er liebt sie halt nicht. Da kann man nichts machen. Gefühle kann man nicht erzwingen.
Er wird dich gut finden, er mag dich. Er unternimmt gerne was mit dir, macht gerne Sex mit dir. Aber er liebt dich eben nicht. Gerade bei Männern ist das ja oft so, die können Sex und Liebe ganz gut trennen.
Natürlich verbindet euch inzwischen einiges. Aber seine Gefühle reichen eben nicht für eine dauerhafte glückliche Partnerschaft.

Das musst du akzeptieren. Auch wenn es schwer fällt.
Ich würde jetzt nicht sofort in das Horn blasen, da muss professionelle Hilfe her.

So wie du das beschrieben hast, hat er ja von Anfang an nicht gesagt, dass du DIE EINE bist. Aber du warst da und er hat sich genommen, was ihm geboten wurde.

So sehe ich das.

Immerhin kümmert er sich um das Kind.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Januar 2008 um 14:41

Es ist ja nicht die erste Beziehung von ihr
die unglücklich endet. Manchmal laufen Dinge oder Beziehungen nach gewissen Mustern und Schemen ab. Sie leidet, ist traurig und und und.Wäre doch schön mit einem Blick "von Außen" zu verstehen, was da abläuft. Ich habe aufgehört Schuldige zu suchen, aber ich will verstehen lernen, was bei mir!!!!!! abläuft und warum ich immer wieder diese Wiederholungen in meinem Leben habe, das hat doch mit mir zu tun. Wir haben heute wirklich genügend Hilfsmittel und können wirklich Dinge verändern, wenn wir es wollen, wir sind nicht hilflos einem Schicksal ausgeliefert.
Lieben Gruß
Melike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club