Home / Forum / Liebe & Beziehung / Unerfahrene sucht Rat

Unerfahrene sucht Rat

11. Januar 2009 um 11:44 Letzte Antwort: 16. Januar 2009 um 6:48

Hallo Zusammen.

Ich weiß nicht so recht wo ich anfangen soll...es geht um sehr intime Dinge.

Die Sache ist so, ich bin 26 und noch Jungfrau. Ich hatte bisher zwar einige Freunde, doch mehr als kuscheln bzw streicheln lieg nicht besonders viel.
Nun habe ich seit einem Monat einen Mann an meiner Seite mit dem ich mir irgendwann mehr vorstellen könnte bzw den ich auch sehr mag...

Mein Problem ist, dass ich sehr zurückhaltend bin, mich nicht einmal traue ihn richtig zu küssen (ja, ich befürchte auch in dieser Hinsicht bin ich noch Jungfrau : ) )geschweige denn mehr...

Meine Angst besteht nun darin ihn irgendwann durch meine abweisende Art zu verlieren. Er versucht es immer wieder mir näher zu kommen, ich mag auch die Nähe und lasse auch einiges zu....da es mir schließlich auch gefällt. Doch richtig fallen lassen kann ich mich nicht

Ich traue mich nicht ihm zu sagen, dass ich im Grunde überhaupt keine Erfahrung habe. ICh habe Angst, ihn damit zu verlieren. Oder sollte ich es doch tun? ICh denke er müsste es auch merken??? Oder denkt sich ein Mann da nicht so viel...im Schlimmsten Falle vielleicht, dass ich ihn doch nicht will?? Ich möchte nicht, dass er sich solche Gedanken macht, versteht ihr?

Was sollte ich tun? Er ist gerade mal 3 Jahre älter als ich... und denkt sich sicher nicht, dass ich so unerfahren bin, da ich eigentlich eine sehr attraktive junge Frau bin und ich ihm eben auch von meinen vergangenen Beziehungen erzählt habe. Nur weiß er nicht, dass da nicht viel lief.

Habe solche Angst ihn zu verlieren, da sich die ganze Situation auch auf die gesamte Beziehung auswirkt. Er sich momentan auch sehr zurückzieht und kaum noch auf mich zukommt bzw gar nicht mehr liebe Worte von ihm kommen.

Könnten dadruch seine Gefühle schwinden????

Und meine zweites Problem? Wie weit kann ich gehen, wenn wir uns mal näher kommen? Ich bin sicher nicht verklemmt und gemeinsame Momente haben, geniesse ich es auch...doch ist er dann immer der Aktive. Ich habe dann Angst, dass er an einen bestimmten Punkt kommt, wo er sich evtl nicht mehr zurückhalten kann...ist doch bei Männer so, odeR? Deshalb versuche ich auch, mich immer zurückzuhalten.

Bin so drucheinander Kann mir jemand weiterhelfen??? Manchmal denke ich, ich könnte nie eine Beziehung führen

Mehr lesen

11. Januar 2009 um 12:12

Ich denke
du musst offen mit ihm sprechen. Wenn er dich liebt, dann wird er es verstehen und sich die Zeit nehmen.
Du solltest ihm das schon ehrlich mitteilen, dass du noch Jungfrau bist. Alles andere löst in dir nur Angst aus und er versteht vermutlich einiges nicht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Januar 2009 um 12:30
In Antwort auf stacie_12738030

Ich denke
du musst offen mit ihm sprechen. Wenn er dich liebt, dann wird er es verstehen und sich die Zeit nehmen.
Du solltest ihm das schon ehrlich mitteilen, dass du noch Jungfrau bist. Alles andere löst in dir nur Angst aus und er versteht vermutlich einiges nicht!

Ich kann mir leicht vorstellen, dass Dich das verunsichert..
Ich kann mir leicht vorstellen, dass Dich das verunsichert.

Ich muss zugeben, es hört sich schon ein bisschen komisch an, dass Du als erwachsene Frau mehrere Beziehungen geführt hast, die ohne Sex ausgekommen sind. Aber jeder ist da anders, und es ist Dein gutes Recht alles in Deinem Tempo zu erleben.

Alerdings ist es natürlich so, dass Dein Tempo schon sehr ungewöhnlich ist. Du solltet auf jeden Fall mit ihm darüber sprechen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es ihn stört. Und vermutlich ist er dankbar für jede Art von Erklärung, die er kriegt. Denn sonst muss er sich irgendwas zusammen reimen, und die naheliegendsten Ideen wären kaum in Deinem Interesse.

Übrigens: Es gibt keinen Punkt, an dem "Mann" sich nicht mehr zurückhalten kann. Mann und Frau können an JEDEM Punkt aufhören, und das ist auch ganz normal. Es sollte immer reichen kurz "Stop" zu sagen.

Wenn ich Dich so lese, frage ich mich irgendwie: Wovor hat sie eigentlich Angst? Was soll schon passieren? Es ist überhaupt nicht schlimme, keine Erfahrung zu haben. Das gemeinsame Entdecken ist doch das entscheidende, und das kann man auch ohne Erfahrungen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Januar 2009 um 20:13
In Antwort auf issac_12160346

Ich kann mir leicht vorstellen, dass Dich das verunsichert..
Ich kann mir leicht vorstellen, dass Dich das verunsichert.

Ich muss zugeben, es hört sich schon ein bisschen komisch an, dass Du als erwachsene Frau mehrere Beziehungen geführt hast, die ohne Sex ausgekommen sind. Aber jeder ist da anders, und es ist Dein gutes Recht alles in Deinem Tempo zu erleben.

Alerdings ist es natürlich so, dass Dein Tempo schon sehr ungewöhnlich ist. Du solltet auf jeden Fall mit ihm darüber sprechen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es ihn stört. Und vermutlich ist er dankbar für jede Art von Erklärung, die er kriegt. Denn sonst muss er sich irgendwas zusammen reimen, und die naheliegendsten Ideen wären kaum in Deinem Interesse.

Übrigens: Es gibt keinen Punkt, an dem "Mann" sich nicht mehr zurückhalten kann. Mann und Frau können an JEDEM Punkt aufhören, und das ist auch ganz normal. Es sollte immer reichen kurz "Stop" zu sagen.

Wenn ich Dich so lese, frage ich mich irgendwie: Wovor hat sie eigentlich Angst? Was soll schon passieren? Es ist überhaupt nicht schlimme, keine Erfahrung zu haben. Das gemeinsame Entdecken ist doch das entscheidende, und das kann man auch ohne Erfahrungen.

Hallo
und vielen Dank für deine Antwort.

Ich kann davon ausgehen, dass du männlich bist?

Du findest das eigenartig? Ich hoffe er hat nun nicht ein falsches Bild von mir - drei Beziehungen, jeweils nicht länger als einige Monate. Das klingt eher nach rein sexuellen Beziehungen... Also das absolute Gegenteil. Dabei weiß ich von ihm, dass er ziemlich lange in einer Beziehung war. Ich glaube 8 Jahre?!

Naja, ich denke schon das es ihn stört. Wenn die Person dann immer abweisend...obwohl...abweisend bin ich nun auch nicht wirklich. Ich kann mich nur nicht fallen lassen und den MOment auskosten. Aber er fragt auch nicht direkt danach...

Was meinst du mit naheliegendsten Ideen??

Wovor ich Angst habe?? Dass für ihn solch eine Frau nicht in Frage kommte...er mit mir nichts anfangen kann? Ihm das zu kompliziert...langwierig, aufwendig wird??? Es gibt so viele Gründe Was kann ich ihm schon geben????

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Januar 2009 um 22:00
In Antwort auf an0N_1272679999z

Hallo
und vielen Dank für deine Antwort.

Ich kann davon ausgehen, dass du männlich bist?

Du findest das eigenartig? Ich hoffe er hat nun nicht ein falsches Bild von mir - drei Beziehungen, jeweils nicht länger als einige Monate. Das klingt eher nach rein sexuellen Beziehungen... Also das absolute Gegenteil. Dabei weiß ich von ihm, dass er ziemlich lange in einer Beziehung war. Ich glaube 8 Jahre?!

Naja, ich denke schon das es ihn stört. Wenn die Person dann immer abweisend...obwohl...abweisend bin ich nun auch nicht wirklich. Ich kann mich nur nicht fallen lassen und den MOment auskosten. Aber er fragt auch nicht direkt danach...

Was meinst du mit naheliegendsten Ideen??

Wovor ich Angst habe?? Dass für ihn solch eine Frau nicht in Frage kommte...er mit mir nichts anfangen kann? Ihm das zu kompliziert...langwierig, aufwendig wird??? Es gibt so viele Gründe Was kann ich ihm schon geben????

LG

Angst vor der Angst
Ja, ich bin männlich. Aber das tut eigentlich nichts zur Sache.

Wie schon gesagt: rede mit ihm, und zwar bald. Und auch wenn er nicht direkt danach fragt.

Für ihn ist es viel schwieriger zu fragen, weil er gar keinen richtigen Anhaltspunkt hat, wo das Problem liegt. Er kann nur spüren, dass es ein Problem gibt. Wenn Du ihm nicht sagst was los ist, wird er denken, dass Du nicht so richtig willst. Dass Du ihn eben nicht gut findest. Und das ist ja eigentlich gar nicht der Fall, oder? Das jedenfalls meinte ich mit dem Naheliegendsten.

Jedenfalls ist aus meiner Sicht auch gar nicht viel dabei. Sag ihm halt was dich beschäftigt. Ich bin sicher er ist total erleichtert. Denn die Situation wie sie jetzt ist, verunsichert ihn ganz sicher enorm.

Und mach Dir mal keine Sorgen über das danach. Aus Deiner Frage "Was kann ich ihm schon geben????" lese ich eine völlig verzerrte Vorstellung von Sexualität heraus. Es geht doch nicht in erster Linie um sportliche Fähigkeiten oder Sexwissen. Mach Dich mal locker! Unerfahrenheit kann man leicht durch Neugierde und offene Kommunikation ausgleichen. Viel ätzender sind Frauen, die alles zu wissen glaube, und beim ersten Date eine Standard-Porno-Performance abspulen, wo man denkt: "Äh, für welches Publikum ist das eigentlich? Und wo ist eigentlich die Frau, die vorhin so süß gelächelt hat?"

Im Ernst: Du hat Angst vor der Angst und steigerst Dich da in was rein. Sprich mit ihm und mach Dir nicht so viele Gedanken. Es gibt keine Regeln, nur Eure eigenen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Januar 2009 um 22:10
In Antwort auf issac_12160346

Angst vor der Angst
Ja, ich bin männlich. Aber das tut eigentlich nichts zur Sache.

Wie schon gesagt: rede mit ihm, und zwar bald. Und auch wenn er nicht direkt danach fragt.

Für ihn ist es viel schwieriger zu fragen, weil er gar keinen richtigen Anhaltspunkt hat, wo das Problem liegt. Er kann nur spüren, dass es ein Problem gibt. Wenn Du ihm nicht sagst was los ist, wird er denken, dass Du nicht so richtig willst. Dass Du ihn eben nicht gut findest. Und das ist ja eigentlich gar nicht der Fall, oder? Das jedenfalls meinte ich mit dem Naheliegendsten.

Jedenfalls ist aus meiner Sicht auch gar nicht viel dabei. Sag ihm halt was dich beschäftigt. Ich bin sicher er ist total erleichtert. Denn die Situation wie sie jetzt ist, verunsichert ihn ganz sicher enorm.

Und mach Dir mal keine Sorgen über das danach. Aus Deiner Frage "Was kann ich ihm schon geben????" lese ich eine völlig verzerrte Vorstellung von Sexualität heraus. Es geht doch nicht in erster Linie um sportliche Fähigkeiten oder Sexwissen. Mach Dich mal locker! Unerfahrenheit kann man leicht durch Neugierde und offene Kommunikation ausgleichen. Viel ätzender sind Frauen, die alles zu wissen glaube, und beim ersten Date eine Standard-Porno-Performance abspulen, wo man denkt: "Äh, für welches Publikum ist das eigentlich? Und wo ist eigentlich die Frau, die vorhin so süß gelächelt hat?"

Im Ernst: Du hat Angst vor der Angst und steigerst Dich da in was rein. Sprich mit ihm und mach Dir nicht so viele Gedanken. Es gibt keine Regeln, nur Eure eigenen.


Hmm...ich warte bisher ehrlich gesagt immer noch darauf, dass ihm irgendwann mal eine Situation reicht und direkt fragt, was los ist.

Ich traue mich nichtmal, ihn richtig zu küssen Obwohl der Wunsch schon da ist...aber dann wieder die Angst. Ich komme mir sowas von dumm vor
Ich finde ihn alles andere als nicht gut... ok, diesen Eindruck darf er auf keinen Fall erhalten.

Eigentlich hab ich bisher nicht wirklich erwähnt , dass ich kaum erfahrung habe...im Gegenteil...dass ich eben einige Beziehungen hatte und diese eben nicht geklappt haben. Er kann es also nicht wissen!!!!

Es fällt mir eben schwer, da ich nicht immer mit dem gleichen Thema anfangen möchte... Nicht, dass es ihm zu viel wird?

Verzerrte Vorstellung??? Naja...welcher Mann will schon eine FRau, der er alles beibringen muss???
Obwohl ich mich schon als recht neugierig bezeichnen würde und mit dem richtigen Partner könnte ich mir auch vorstellen darüber reden zu können.

Hmm...wenn ihm das an mir nicht passt werde ich ihn sowieso verlieren...ob jetzt oder später... So gesehen, muss ich es ihm sagen.
Was, wenn er sich darüber lustig macht??? Mit anderen darüber redet? ICh weiß, ich bin albern

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Januar 2009 um 22:42
In Antwort auf an0N_1272679999z


Hmm...ich warte bisher ehrlich gesagt immer noch darauf, dass ihm irgendwann mal eine Situation reicht und direkt fragt, was los ist.

Ich traue mich nichtmal, ihn richtig zu küssen Obwohl der Wunsch schon da ist...aber dann wieder die Angst. Ich komme mir sowas von dumm vor
Ich finde ihn alles andere als nicht gut... ok, diesen Eindruck darf er auf keinen Fall erhalten.

Eigentlich hab ich bisher nicht wirklich erwähnt , dass ich kaum erfahrung habe...im Gegenteil...dass ich eben einige Beziehungen hatte und diese eben nicht geklappt haben. Er kann es also nicht wissen!!!!

Es fällt mir eben schwer, da ich nicht immer mit dem gleichen Thema anfangen möchte... Nicht, dass es ihm zu viel wird?

Verzerrte Vorstellung??? Naja...welcher Mann will schon eine FRau, der er alles beibringen muss???
Obwohl ich mich schon als recht neugierig bezeichnen würde und mit dem richtigen Partner könnte ich mir auch vorstellen darüber reden zu können.

Hmm...wenn ihm das an mir nicht passt werde ich ihn sowieso verlieren...ob jetzt oder später... So gesehen, muss ich es ihm sagen.
Was, wenn er sich darüber lustig macht??? Mit anderen darüber redet? ICh weiß, ich bin albern

LG

Mach Dir mal nicht so viele Gedanken
R E D E M I T I H M!

Warte nicht auf ihn, es ist Deine Aufgabe ihm zu sagen, wa Dich beschäftigt. Nimm Dein Leben in die Hand!


Du sagst: "Es fällt mir eben schwer, da ich nicht immer mit dem gleichen Thema anfangen möchte... Nicht, dass es ihm zu viel wird? "
Aber Du hast ihm doch noch gar nichts gesagt!?!


Wenn es Dir so schwer fällt, dann schreib ihm einen Brief. Ist zwar nicht optimal, aber besser als gar nichts sagen auf jeden Fall.


Und mal soviel: Er wird sich sicher nicht über Dich lustig machen. Er ist doch nicht 14, oder?

Und es geht auch nicht darum als Frau "alls beigebracht zu bekommen". Klar gibt es Dinge, die man gemeinam lernen kann. Aber die Betonung liegt auf gemeinsam. Und Du musst ihm als totaler Einsteigen genauso gut beibringen, was Dir gefällt. Das kann er nämlich auch nicht wissen, weil jeder Mensch andere Vorlieben hat.

Und wenn er einem Freund davon erzählt? Na und??? Unerfahrenheit ist nichts wofür man sich schämen müsste.
Aber vor den eigenen Ängsten kapitulieren schon.


Und jetzt mal los: je eher, desto besser!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Januar 2009 um 22:54
In Antwort auf issac_12160346

Mach Dir mal nicht so viele Gedanken
R E D E M I T I H M!

Warte nicht auf ihn, es ist Deine Aufgabe ihm zu sagen, wa Dich beschäftigt. Nimm Dein Leben in die Hand!


Du sagst: "Es fällt mir eben schwer, da ich nicht immer mit dem gleichen Thema anfangen möchte... Nicht, dass es ihm zu viel wird? "
Aber Du hast ihm doch noch gar nichts gesagt!?!


Wenn es Dir so schwer fällt, dann schreib ihm einen Brief. Ist zwar nicht optimal, aber besser als gar nichts sagen auf jeden Fall.


Und mal soviel: Er wird sich sicher nicht über Dich lustig machen. Er ist doch nicht 14, oder?

Und es geht auch nicht darum als Frau "alls beigebracht zu bekommen". Klar gibt es Dinge, die man gemeinam lernen kann. Aber die Betonung liegt auf gemeinsam. Und Du musst ihm als totaler Einsteigen genauso gut beibringen, was Dir gefällt. Das kann er nämlich auch nicht wissen, weil jeder Mensch andere Vorlieben hat.

Und wenn er einem Freund davon erzählt? Na und??? Unerfahrenheit ist nichts wofür man sich schämen müsste.
Aber vor den eigenen Ängsten kapitulieren schon.


Und jetzt mal los: je eher, desto besser!


Sehe ich das wirklich so Falsch? Mein letzter Freund meinte auch, er hätte erwartet, dass ich was gesagt hätte...

Naja, wir hatten in letzter Zeit des Öfteren das Thema, dass er sich derzeit zurückzieht, sich kaum meldet...eben, dass ich nicht weiß woran ich bin bei ihm. Und im Grunde würde mein Thema dieses Gespräch wieder aufnehmen...und mir fehlt eben dich bestätigung, dass ich ihm wichtig bin und nicht nur eine kurze Geschichte. Solange ich nicht das Gefühl habe, es ist ihm Ernst...solange kann ich nicht offen darüber reden.

Vor den eigenen Ängsten kapitulieren - da triffst du den Kern. Das habe ich bisher immer!!!! Diesmal möchte ich es wirklich nicht wiederholen.

Ich muss es diesmal wagen und Reden, bevor wieder Schluss ist - dann wieder plagt mich die Angst, dass er nur deshalb bei mir bleibt, um mich eben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Januar 2009 um 23:02

Rede mit Ihm
Ehrlichkeit bildet Vertrauen - Vertrauen ist die Grundlage jeder Beziehung.

Das Problem ist wenn du ihm nicht reinen Wein einschenktst denkt er evtl. es liegt an ihm. Wenn er dann nicht der Typ ist dich direkt darauf anzusprechen zieht er sich zurück und wartet das du das Thema anschneidest. Machst du es nicht zieht er sich evtl. weiter zurück usw

Wenn er aus einer 8jährigen Beziehung kommt (und treu war) entdeckt er sich mit einer neuen Partnerin auch erst wieder neu. Die Unerfahrenheit wäre jetzt z.B. für mich gar kein Problem. Eher das Gegenteil- ich fänd es interessant und spannend.

Also viel Glück und raus mit der Wahrheit

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Januar 2009 um 23:07
In Antwort auf an0N_1272679999z


Sehe ich das wirklich so Falsch? Mein letzter Freund meinte auch, er hätte erwartet, dass ich was gesagt hätte...

Naja, wir hatten in letzter Zeit des Öfteren das Thema, dass er sich derzeit zurückzieht, sich kaum meldet...eben, dass ich nicht weiß woran ich bin bei ihm. Und im Grunde würde mein Thema dieses Gespräch wieder aufnehmen...und mir fehlt eben dich bestätigung, dass ich ihm wichtig bin und nicht nur eine kurze Geschichte. Solange ich nicht das Gefühl habe, es ist ihm Ernst...solange kann ich nicht offen darüber reden.

Vor den eigenen Ängsten kapitulieren - da triffst du den Kern. Das habe ich bisher immer!!!! Diesmal möchte ich es wirklich nicht wiederholen.

Ich muss es diesmal wagen und Reden, bevor wieder Schluss ist - dann wieder plagt mich die Angst, dass er nur deshalb bei mir bleibt, um mich eben

So wie Du Dich anhörst, gibt es gar nicht zu verlieren...
Dass er sich zurück zieht, wundert mich nicht.
Vermutlich kann er Dein Verhalten wirklich nicht deuten und ist daher verunsichert. Wenn Du ihm nicht sagst, was Dich beschäftigt, dann wird es bald eine kurze Geschichte gewesen sein.

Du schreibst: "Solange ich nicht das Gefühl habe, es ist ihm Ernst...solange kann ich nicht offen darüber reden."
Mit derartigen Ansprüchen sabotierst Du Dich wirklich nur selber. Was soll denn passieren? Glaubst Du wirklich, er würde Dich auslachen??? Kein normaler Erwachsener würde das machen. Jeder wird sofort begreifen, welchen Mut ein solches "Geständnis" erfordert.


Ich sag mal so: Wenn Du es ihm nicht sagst, wirst Du das selbe Problem beim nächsten Mann wieder haben. Du scheinst da echt ganz schön Angst angesammelt zu haben.


Aber das gute ist: es ist eigentlich ganz einfach: Sag ihm was los ist, oder schreib einen Brief, wenn Dir das leichter fällt. Egal, ob es dann die Liebe Deines Lebens wird oder nicht, Du kannst Dann stolz darauf sein, dass Du Deine Angst überwunden hast. Und das allein zählt. Aber vor allem hast Du eine reelle Chance, dass das mit Euch wieder was wird.


Mach, dass 2009 nicht nur das Jahr der Hüfte und das Jahr des Bergahorns wird, sondern auch Dein persönliches Jahr des Mutes!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Januar 2009 um 23:11
In Antwort auf rayner_987073

Rede mit Ihm
Ehrlichkeit bildet Vertrauen - Vertrauen ist die Grundlage jeder Beziehung.

Das Problem ist wenn du ihm nicht reinen Wein einschenktst denkt er evtl. es liegt an ihm. Wenn er dann nicht der Typ ist dich direkt darauf anzusprechen zieht er sich zurück und wartet das du das Thema anschneidest. Machst du es nicht zieht er sich evtl. weiter zurück usw

Wenn er aus einer 8jährigen Beziehung kommt (und treu war) entdeckt er sich mit einer neuen Partnerin auch erst wieder neu. Die Unerfahrenheit wäre jetzt z.B. für mich gar kein Problem. Eher das Gegenteil- ich fänd es interessant und spannend.

Also viel Glück und raus mit der Wahrheit


Ich hoffe doch, dass er treu war

Habe eben schon schwierigkeiten, solche Theman anzusprechen... wollen Männer über sowas überhaupt reden??

Ich hoffe so sehr, dass er sich aus dem Grund zurückhält, dass ich eben so passiv bin. Das wäre dann wirklich noch zu retten...

Er wäre auch der erste Mann dem ich SOWAS erzählen würde (bei meinem letzten war es erst als wir es beendet haben)...da versteht ihr meine Blockade???
es liegt nicht an ihm, muss ihm das klar machen!!!

Habe eigentlich auch nie in Worte formuliert, dass er mir wichtig ist, dass ich verliebt bin!!! Versteht das ein Mann nicht auch so??

Und noch ein Problem...da er aus einer langen Beziehung kommt und ich eben total unerfahren bin (acuh was Beziehungen angehen) Kann DAS gutgehen??????

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Januar 2009 um 23:17
In Antwort auf issac_12160346

So wie Du Dich anhörst, gibt es gar nicht zu verlieren...
Dass er sich zurück zieht, wundert mich nicht.
Vermutlich kann er Dein Verhalten wirklich nicht deuten und ist daher verunsichert. Wenn Du ihm nicht sagst, was Dich beschäftigt, dann wird es bald eine kurze Geschichte gewesen sein.

Du schreibst: "Solange ich nicht das Gefühl habe, es ist ihm Ernst...solange kann ich nicht offen darüber reden."
Mit derartigen Ansprüchen sabotierst Du Dich wirklich nur selber. Was soll denn passieren? Glaubst Du wirklich, er würde Dich auslachen??? Kein normaler Erwachsener würde das machen. Jeder wird sofort begreifen, welchen Mut ein solches "Geständnis" erfordert.


Ich sag mal so: Wenn Du es ihm nicht sagst, wirst Du das selbe Problem beim nächsten Mann wieder haben. Du scheinst da echt ganz schön Angst angesammelt zu haben.


Aber das gute ist: es ist eigentlich ganz einfach: Sag ihm was los ist, oder schreib einen Brief, wenn Dir das leichter fällt. Egal, ob es dann die Liebe Deines Lebens wird oder nicht, Du kannst Dann stolz darauf sein, dass Du Deine Angst überwunden hast. Und das allein zählt. Aber vor allem hast Du eine reelle Chance, dass das mit Euch wieder was wird.


Mach, dass 2009 nicht nur das Jahr der Hüfte und das Jahr des Bergahorns wird, sondern auch Dein persönliches Jahr des Mutes!


Danke dir "Mann79" du motivierst mich wirklich sehr ihm endlich alles zu beichten. Muss bald einen passenden Moment finden.

Habe auch das Gefühl, dass es für ihn damals die erste Beziehung war...und wie stehe ich da? Einige Beziehungen hinter mir und stelle mich so komisch an...das kann ein Mann wohl kaum richtig nachvollziehen.

Ja, ich habe auf jeden Fall verdammt viel Angst angesammelt. Rührt auch daher, dass mein letzter Freund auf mein Geständnis zum Schluss meinte : Er wisse nicht, ob er damit hätte umgehen können!!

Schön, was???

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Januar 2009 um 23:17
In Antwort auf an0N_1272679999z


Ich hoffe doch, dass er treu war

Habe eben schon schwierigkeiten, solche Theman anzusprechen... wollen Männer über sowas überhaupt reden??

Ich hoffe so sehr, dass er sich aus dem Grund zurückhält, dass ich eben so passiv bin. Das wäre dann wirklich noch zu retten...

Er wäre auch der erste Mann dem ich SOWAS erzählen würde (bei meinem letzten war es erst als wir es beendet haben)...da versteht ihr meine Blockade???
es liegt nicht an ihm, muss ihm das klar machen!!!

Habe eigentlich auch nie in Worte formuliert, dass er mir wichtig ist, dass ich verliebt bin!!! Versteht das ein Mann nicht auch so??

Und noch ein Problem...da er aus einer langen Beziehung kommt und ich eben total unerfahren bin (acuh was Beziehungen angehen) Kann DAS gutgehen??????

LG

Im Zweifelsfall IMMER: NEIN!!
"Versteht das ein Mann nicht auch so??"
Im Zweifelsfall IMMER: NEIN!!

Aber merkst Du eigentlich, wie Du Dir immer wieder Ausreden zurecht legst, dass Du versuchst, die Verantwortung für Dein Anliegen auszulagern?


"wollen Männer über sowas überhaupt reden?"
Ohne reden geht eine Beziehung nicht. Und auch im Bett geht ohne Reden nichts. Glaub mir, es gibt keinen Grund nicht darüber zu reden. Das kann auch echt sehr lustig sein!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Januar 2009 um 23:20


ich bin erwachsen, verhalte mich aber alles andere als erwachsen

Es liegt an mir...ich weiß habe es nur bisher nicht so gesehen, sondern wirklich gehofft/erwartet, dass er mich darauf anspricht!

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Januar 2009 um 23:20
In Antwort auf an0N_1272679999z


Ich hoffe doch, dass er treu war

Habe eben schon schwierigkeiten, solche Theman anzusprechen... wollen Männer über sowas überhaupt reden??

Ich hoffe so sehr, dass er sich aus dem Grund zurückhält, dass ich eben so passiv bin. Das wäre dann wirklich noch zu retten...

Er wäre auch der erste Mann dem ich SOWAS erzählen würde (bei meinem letzten war es erst als wir es beendet haben)...da versteht ihr meine Blockade???
es liegt nicht an ihm, muss ihm das klar machen!!!

Habe eigentlich auch nie in Worte formuliert, dass er mir wichtig ist, dass ich verliebt bin!!! Versteht das ein Mann nicht auch so??

Und noch ein Problem...da er aus einer langen Beziehung kommt und ich eben total unerfahren bin (acuh was Beziehungen angehen) Kann DAS gutgehen??????

LG

Ich verstehs
es ist nicht einfach. Die Blockade versteh ich auch. Aber du musst ihm m.E. unbedingt klar machen, daß es nicht an ihm liegt. Mann macht sich sonst Gedanken. Das Gefühl wenn die Partnerin an einem gewissen Punkt abbricht ist absolut sch...... ! Mann kommt sich dann zurückgewiesen vor. Wenn man dann dafür keine Erklärung in irgendeiner Weise hat sucht Mann natürlich den Fehler bei sich, wird immer unsicherer im Wiederholungsfall, ist enttauscht - zieht sich zurück. Das ist eine Spirale die nach unten dreht.

Und wie gesagt... wenn er 8 Jahare mit einer Partnerin wirds ihm bestimmt eher Spaß machen alles mit einer neuen Partnerin wieder neu zu entdecken.

Viel Glück nochmal - überwinde die Blockade, warte den richtigen Zeitpunkt ab und red mit Ihm. Mir fällt eigentlich nichts ein warum er darauf negativ reagieren könnte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Januar 2009 um 23:22
In Antwort auf issac_12160346

Im Zweifelsfall IMMER: NEIN!!
"Versteht das ein Mann nicht auch so??"
Im Zweifelsfall IMMER: NEIN!!

Aber merkst Du eigentlich, wie Du Dir immer wieder Ausreden zurecht legst, dass Du versuchst, die Verantwortung für Dein Anliegen auszulagern?


"wollen Männer über sowas überhaupt reden?"
Ohne reden geht eine Beziehung nicht. Und auch im Bett geht ohne Reden nichts. Glaub mir, es gibt keinen Grund nicht darüber zu reden. Das kann auch echt sehr lustig sein!


sehr lustig???? wie meinst du das?

Ich möchte meine Verantwortung nicht auslagern...hm, ich hab nur Angst, ihn damit zu bedrängen. Damit, dass ich auch hören möchte, dass es ihm ernt mit mir ist...

Ist das ein naiver Gedankenzug?

Eigentlich ist er ein sehr intelligenter Mensch...er gibt mir ja auch Zeit... Ich werde mich überwinden!!!

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Januar 2009 um 23:23
In Antwort auf an0N_1272679999z


Danke dir "Mann79" du motivierst mich wirklich sehr ihm endlich alles zu beichten. Muss bald einen passenden Moment finden.

Habe auch das Gefühl, dass es für ihn damals die erste Beziehung war...und wie stehe ich da? Einige Beziehungen hinter mir und stelle mich so komisch an...das kann ein Mann wohl kaum richtig nachvollziehen.

Ja, ich habe auf jeden Fall verdammt viel Angst angesammelt. Rührt auch daher, dass mein letzter Freund auf mein Geständnis zum Schluss meinte : Er wisse nicht, ob er damit hätte umgehen können!!

Schön, was???

LG

Jeder Moment ist der richtige
"Muss bald einen passenden Moment finden."

Dann kanste das gleich vergessen! Du verarscht Dich doch nur selber..


Das muss aber nicht sein! Setzt Dich jetzt sofort hin und schreib ihm einen Brief. So richtig auf Papier.

Was der andere Typ geagt hat, zählt soh jetzt gar nicht mehr. Ich verstehe nicht, warum das für einen Mann schwierig sein sollte. Ich fänd's abgefahren, vielleicht skurill, aber auch irgendwie süß. Und letztendlich wär es mir egal.

UND JETZT ZETTEL RAUS UND LOS!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Januar 2009 um 23:26
In Antwort auf rayner_987073

Ich verstehs
es ist nicht einfach. Die Blockade versteh ich auch. Aber du musst ihm m.E. unbedingt klar machen, daß es nicht an ihm liegt. Mann macht sich sonst Gedanken. Das Gefühl wenn die Partnerin an einem gewissen Punkt abbricht ist absolut sch...... ! Mann kommt sich dann zurückgewiesen vor. Wenn man dann dafür keine Erklärung in irgendeiner Weise hat sucht Mann natürlich den Fehler bei sich, wird immer unsicherer im Wiederholungsfall, ist enttauscht - zieht sich zurück. Das ist eine Spirale die nach unten dreht.

Und wie gesagt... wenn er 8 Jahare mit einer Partnerin wirds ihm bestimmt eher Spaß machen alles mit einer neuen Partnerin wieder neu zu entdecken.

Viel Glück nochmal - überwinde die Blockade, warte den richtigen Zeitpunkt ab und red mit Ihm. Mir fällt eigentlich nichts ein warum er darauf negativ reagieren könnte.


DU öffnest mir gerade die Augen!

Ich habe es zuvor nicht so gesehen, dass er den Fehler bei sich suchen könnte!!!
Eben ich breche ab einem gewissen Punkt ab...habe auch nie überlegt, wie es ihm dabei geht... bin einfach davon ausgegangen, dass er es versteht.
Und jetzt wird mir auch klar, weswegen er immer weniger auf mich zukommt...

Ich muss es ihm bald sagen...ich will nicht schon wieder einen wunderbaren Menschen von mir fernhalten, nur weil ich diesen Mut bisher nicht hatte.... DIESMAL NICHT! Diesmal wird es nicht DARAN scheitern!!!

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Januar 2009 um 23:30
In Antwort auf issac_12160346

Jeder Moment ist der richtige
"Muss bald einen passenden Moment finden."

Dann kanste das gleich vergessen! Du verarscht Dich doch nur selber..


Das muss aber nicht sein! Setzt Dich jetzt sofort hin und schreib ihm einen Brief. So richtig auf Papier.

Was der andere Typ geagt hat, zählt soh jetzt gar nicht mehr. Ich verstehe nicht, warum das für einen Mann schwierig sein sollte. Ich fänd's abgefahren, vielleicht skurill, aber auch irgendwie süß. Und letztendlich wär es mir egal.

UND JETZT ZETTEL RAUS UND LOS!


Keinen Brief!!!

Ich möchte ihm das persönlich sagen und auch direkt seine Reaktion sehen!!!

Ich werde es tun! Egal...ich werde diesmal nicht an die Konsequenzen denken...und wenn schon! Es gibt nur zwei...eine mit und eine ohne ihn

Der Mut darf mich nicht verlassen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Januar 2009 um 23:30
In Antwort auf an0N_1272679999z


sehr lustig???? wie meinst du das?

Ich möchte meine Verantwortung nicht auslagern...hm, ich hab nur Angst, ihn damit zu bedrängen. Damit, dass ich auch hören möchte, dass es ihm ernt mit mir ist...

Ist das ein naiver Gedankenzug?

Eigentlich ist er ein sehr intelligenter Mensch...er gibt mir ja auch Zeit... Ich werde mich überwinden!!!

LG

Keine Diskussion mehr!
"Damit, dass ich auch hören möchte, dass es ihm ernt mit mir ist..."
Das wirst Du ganz automatisch an seiner Reaktion sehen. Aber ein Garantie gibt es sowieso nie.. Liebe ist immer Risiko. Sonst wäre es ja auch langweilig.

Klar kann es lustig sein, über Sex zu reden. Man muss das ja nicht immer total ernst nehmen. Aber das kommt ganz auf die Stimmung an, auf Euch sowieso, und jedesmal ist anders.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Januar 2009 um 23:34
In Antwort auf an0N_1272679999z


Keinen Brief!!!

Ich möchte ihm das persönlich sagen und auch direkt seine Reaktion sehen!!!

Ich werde es tun! Egal...ich werde diesmal nicht an die Konsequenzen denken...und wenn schon! Es gibt nur zwei...eine mit und eine ohne ihn

Der Mut darf mich nicht verlassen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! !

Manchmal hilft ein Brief auch, wenn man ihn nur für sich selber schreibt..
Persönlich sagen ist auf jeden Fall am besten.
Aber nicht aufschieben. Die Zeit läuft gegen Dich, vergiss das nicht.

Ich würde Dir raten direkt ein Treffen auszumachen.
Und dann: nicht kneifen!


Alles Gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Januar 2009 um 23:37
In Antwort auf an0N_1272679999z


DU öffnest mir gerade die Augen!

Ich habe es zuvor nicht so gesehen, dass er den Fehler bei sich suchen könnte!!!
Eben ich breche ab einem gewissen Punkt ab...habe auch nie überlegt, wie es ihm dabei geht... bin einfach davon ausgegangen, dass er es versteht.
Und jetzt wird mir auch klar, weswegen er immer weniger auf mich zukommt...

Ich muss es ihm bald sagen...ich will nicht schon wieder einen wunderbaren Menschen von mir fernhalten, nur weil ich diesen Mut bisher nicht hatte.... DIESMAL NICHT! Diesmal wird es nicht DARAN scheitern!!!

LG

Sorry
also wenn eine Frau, von der ich weiß die hatte schon einige Partnerschaften, an einem gewissen Punkt immer abbricht und ich kenne keine Erklärung dazu - wa sollte da Verständnis dafür herkommen. Also ich würd die Schuld bei mir suchen... Also erklärs ihm, dann den Faden wieder neu aufgenommen dann wirds schon.



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Januar 2009 um 23:38
In Antwort auf issac_12160346

Manchmal hilft ein Brief auch, wenn man ihn nur für sich selber schreibt..
Persönlich sagen ist auf jeden Fall am besten.
Aber nicht aufschieben. Die Zeit läuft gegen Dich, vergiss das nicht.

Ich würde Dir raten direkt ein Treffen auszumachen.
Und dann: nicht kneifen!


Alles Gute!


Ich werde es für mich mal niederschreiben um gewisse Gedanken zu ordnen...aber sagen möchte ich es ihm persönlich. Ich möchte dabei sein und seine Reaktion sehen!!!!

Ich dachte früher ich hätte ewig Zeit, und wenn sie mich lieben geben sie mich nicht auf...naiv

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Januar 2009 um 23:47
In Antwort auf an0N_1272679999z


Ich werde es für mich mal niederschreiben um gewisse Gedanken zu ordnen...aber sagen möchte ich es ihm persönlich. Ich möchte dabei sein und seine Reaktion sehen!!!!

Ich dachte früher ich hätte ewig Zeit, und wenn sie mich lieben geben sie mich nicht auf...naiv

LG

Ohne Offenheit keine Liebe
So einfach ist das.

Wie soll Dich ein Mann lieben lernen, wenn Du ihm nicht dir Türe öffnest? Lieben ist nicht hellsehen.



Du bist in einer Beziehung immer dafür verantwortlich, Deine Bedürfnisse mitzuteilen. Vergiss das nicht.



Gute Nacht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Januar 2009 um 12:51

Hingeben
Du muss alle Blockaden fallen lassen, muss ihm nicht sagen, dass er der erste ist. gib Dich ihm hin , es ist so schön.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Januar 2009 um 13:39

Mach Dich Nicht Verrückt !!
Ich hab mir das mal so durchgelesen und finde schon dass das wichtig ist, dass du mit ihm darüber redest und einfach klipp und klar sagst was du fühlst und was du denkst. Ich glaube mal nicht das er irgendwie zurückhaltender wird oder so ich glaube das dein freund eher dafür verständnis hat und und dann auch rücksichtsvoller ist da es dann dein erstes mal wär !!

Aber bist du sicher dass du es jetzt tun willst? Und nicht warten willst also das ist deine Entscheidung und glaube mir, wenn der Zeitpunkt dann da ist wo du es willst und er auch wird es bestimmt schön werden und du brauchst dir keine Sorgen um nix machen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Januar 2009 um 17:06
In Antwort auf frida_12302005

Mach Dich Nicht Verrückt !!
Ich hab mir das mal so durchgelesen und finde schon dass das wichtig ist, dass du mit ihm darüber redest und einfach klipp und klar sagst was du fühlst und was du denkst. Ich glaube mal nicht das er irgendwie zurückhaltender wird oder so ich glaube das dein freund eher dafür verständnis hat und und dann auch rücksichtsvoller ist da es dann dein erstes mal wär !!

Aber bist du sicher dass du es jetzt tun willst? Und nicht warten willst also das ist deine Entscheidung und glaube mir, wenn der Zeitpunkt dann da ist wo du es willst und er auch wird es bestimmt schön werden und du brauchst dir keine Sorgen um nix machen

Naja
Das Problem ist, dass ich es ihm sagen muss, da ich momentan mit meinem Verhalten die Fortsetzung einer Beziehung unmöglich mache.
Ich bin sehr reserviert...gehe nicht von mir selbst auf ihn zu, warte bis er den ersten Schritt macht. Und ich merke, dass seine Initiative eben immer weniger wird. Ich befürchte eben, dass dies durch mein Verhalten verursacht ist...und er soll sich nicht zurückgewiesen fühlen. Sondern eben nachvollziehen können, wieso ich mich so verhalte.

Ich komme letztendlich drum herum es ihm zu sagen...nur wird es eben der erste Mann sein, der mit etwas bedeutet und dies auch von mir erfahren wird. Was zwischen uns ist, darf nicht an meiner Angst scheitern.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Januar 2009 um 17:08

Hmm...
ist das wirklich so schlimm für einen Mann, wenn sich die Partnerin z.b. beim Küssen nicht wirklich darauf einlässt und sogar abwendet?

Kann ja sein, dass ich mir damit einfach nur Zeit lassen möchte???

Naja, nichts desto trotz...bei nächster Gelegenheit werde ich meinen Mut zusammenfassen

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Januar 2009 um 15:40

NEUIGKEITEN
Hallo zusammen...

tja, ich hatte es mir fest vorgenommen es ihm endlich zu sagen. Doch tatsächlich habe ich es wieder geschafft mich davor zu drücken.
Neulich wäre ein guter Moment gewesen, doch ich habe diese Worte einfach nicht aussprechen können.

Auch habe ich das Gefühl, dass er mich auf irgendeine Art und Weise bedrängt. Er muss doch merken, dass ich eben etwas lansamer bin. Doch er versucht es immer wieder mir näher zu kommen bzw eben auch mehr
Ich hatte gehofft, dass er da einfühlsamer ist.

Und eben aus der Sorge, dass er doch nur das eine möchte - habe ich es nicht geschafft zu sagen, dass ich eben nicht so viel erfahrung habe und deshlab so zurückhaltend bin

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Januar 2009 um 6:48


Verdammt, seit dem meldet er sich nicht mehr und ich erreiche ihn auch nicht. In mir kommt Panik auf!!!

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram