Home / Forum / Liebe & Beziehung / Unerfahren - Welcher Mann macht das mit??

Unerfahren - Welcher Mann macht das mit??

16. November 2008 um 11:06

Hallo Zusammen,

ich habe lange nicht mehr geschrieben und momentan bin ich wohl neu verliebt.

Und nun gleich zu meinem Riesenproblem. Ich bin schon 27 und habe im Grunde überhaupt keine Erfahrungen mit Männer. Ja, ihr versteht das richtig...und nun ist da ein lieber Mann an meiner Seite...wir kommen uns langsam näher und in mit wächst die Panik, ihm nicht das bieten zu können, wonach er sucht.

Freitag ist es passiert...wir waren bei mir und schauten einen Film an...wie das so ist, man kommt sich näher. Er wollte mich Küssen, doch ich konnte einfach nicht. Ich habe so eine Riesenblockade in mir, dass ich einfach nicht abschalten kann. Wir lagen noch stunden in den Armen...er küsste mich zwar sehr zärtlich, doch ich??? Ich schadde es einfach nicht.

Ich mein, der Mann ist 31... leider weiss ich nichts über seine vorherigen Beziehungen/Frauengeschichten. Vielleicht liegt es auch ein wenig daran, dass ich mich nicht öffnen kann. Doch was, wenn ich die Blokade NIE überwinde??

Welcher Mann macht das schon mit? Schon beim Küssen solche Hemmungen??? Ich meine, ihn berühren...das macht mir nichts aus...
Wir haben auch nicht über mein Verhalten geredet...sollte ich es ansprechen? Er tut es ja auch nicht...

Ich bin so verwirrt

LG

Mehr lesen

16. November 2008 um 12:26

Geniessen
So richtig kann ich das nicht

aber es war schon gut, zu merken, dass er mich nicht überrumpelt, sondern aufhört, wenn ich etwas nicht mag.

Aber ihm muss das doch auch fremd sein?! Mich wundert es, dass er mich nicht drauf anspricht? Ist das meine Aufgabe? Oder ist er doch nicht genug an mir intreressiert?

Und macht das ein Mann in dem Alter überhaupt noch mit? Es gibt doch sicher genug Frauen, die sich nicht so verklemmt anstellen. Obwohl - verklemmt würde ich mich nicht nennen...eher unwissend, unerfahren, ängstlich...

Meinem letzten Freund habe ich meine Unerfahrenheit erst gebeichtet, nachdem wir uns getrennt hatten. Und da meinte er - er wüsste nicht, ob er damit hätte umgehen können! Das setzt mich im nachhinein heute dann noch mehr unter Druck

Grüße

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

16. November 2008 um 12:47

Danke
Wäre er nur an das eine interessiert hätte er mich doch sicher zu mehr gedrängt?!

Naja, ich denk nicht, dass er das fehlinterpretiert...wie gesagt, Berührungen machen mir nicht so viel aus. Das Küssen ist da schon viel intimer...und da ist die Blockade momentan unüberwindbar Aber ich kann nicht sagen, dass ich nichtmal das hinter mir habe???????

Ach mensch...ich will doch auch nur endlich mal glücklich werden

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2008 um 13:05

Ich kenne mich nicht anders
Aber niemand denkt das von mir, dass ich wirklich so unerfahren bin. Das ist es ja...

Ich danke dir für deine Worte. So ist es einfach gesagt, aber dies in dem entsprechenden Moment umzusetzen...das muss ich schaffen. Bisher habe ich es nie geschafft über meinen Schatten zu springen. Einerseits würde ich gerne mit ihm darüber reden, andererseits fürchte ich mich davor, dass er mich dann mit anderen Augen sieht...bzw. das nicht auf sich nehmen will. Denn theoretisch müsste er mir ALLES beibringen

Bin ich zu sehr ein Kopfmensch???

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2008 um 13:08


Das wäre zu schön, um wahr zu sein...

Das war auch der erste Abend, dass wir uns SO nah gekommen sind. Mal sehen wie die nächsten Tage verlaufen...

Habe doch nur Sorge, dass ihm das zu kompliziert ist/wird!!!

LG

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

16. November 2008 um 13:28

Hm
Meine Angst ist durch nichts zu begründen? Was, wenn die Gefühle dadurch verschwinden? Wenn er dies nicht auf sich nehmen kann??

Ich hoffe, dass er verliebt ist...und ich nicht nur Zeitvertreib bin. Das ist ja auch noch nicht geklärt...

Naja, was heisst alles beibringen...natürlich hat man auch Bedürfnisse und Fantasie...aber es ist eben Neuland.
Wie schon gesagt...was andere zehn Jahre früher erlebten, erlebe ich jetzt



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2008 um 14:48

...
Es ist die Angst, was falsch zu machen... für den anderen langweilig zu sein. Verstehst du was ich meine?

Also ihm die Zunge abbeißen, nein...davor hab ich keine Angst Lediglich der Moment...sich zu überwinden, einen Schritt weiterzugehen und nicht zu wissen, was auf einen zukommt. In dem Moment geht mir so vieles durch den Kopf...ich weiche aus, und denke mir nur...das nächste mal... und das nächste mal wird es nicht wirklich besser.

Nachher bin ich noch frigide?!?

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2008 um 15:06

..
das gute ist ja, ich kann noch darüber lachen...dann scheint es wohl doch nicht so festgefahren.

Meine letzte Beziehung hat mir eben den Rest gegeben...da ich diesen Mann eigentlich als sehr liebevoll und respektvoll einschätzte. Doch die Worte "er wüsste nicht, ob er damit zurecht kommen würde" ... ich sag dir, das sitzt bis heute noch.

Klar, man kann sagen, er hat mich nicht geliebt...

Angst vor der Angst...so habe ich das bisher auch noch nicht gesehen...ich werde darüber nachdenken...

Und ich werde mich mit kleinen Schritten nach vorne wagen...

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2008 um 15:38

Hallo Seldarius
Nein, ein auf ein Traumaerlebnis ist das zum Glück nicht zurückzuführen.

Aber stell dir vor, du bist an meiner Stelle...27...nicht wirklich Erfahrungen mit Männer, diese Angst vor Nähe hat sich jahrelang hochgestaut...Und nun kommt ein erwachsener Mann von 31 und erwartet sicher was anderes von mir.
Das soll nicht arrogant klingen...aber ich bin nicht gerade unattraktiv und ich bekomme von Freunden oft gesagt, dass man sich das bei mir eben einfach nicht vorstellen kann...

Da soll keine Angst entstehen??LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2008 um 18:25

Sprich drüber..
Hallo Elsi,

ich kann da leider mitreden, aber den Rekord an Unerfahrenheit hast Du damit sicherlich nicht gebrochen. Meinen ersten Sex hatte ich mit 33 oder 34 (habe jetzt keine Lust zum rechnen..).

Ich habe es meinem damaligen Freund gesagt. Er hatte mich eigentlich nur einmal mit einem versuchten Zungenkuß überrumpelt - der mir auch nicht gefallen hat. Danach habe ich es ihm gesagt, aber er war auch nicht gerade ein Draufgänger. Kann schon sein, wenn es ein Mann mit viel Erfahrung gewesen wäre, dass er dann gleich wieder gegangen wäre. Aber ganz ehrlich: Die Männer hätte ich sowiso nie gewollt...

Ich kann es verstehen, dass man sich da nicht so recht traut. Man muß ja auch praktisch erst mal den Körper des Mannes so kennenlernen. Aber es war eigentlich manchmal ganz lustig, weil ich manches eben nicht wußte (z.B. wie schnell ein Mann so kann) - wir haben dann auch einige Male richtig gelacht im Bett.

Und mein Ex hat mir dann auch irgendwann gesagt, er hätte es nie von selbst bemerkt, dass ich keine Erfahrungen hätte. So offensichtlich ist das auch nicht. Man kann schon einiges vertuschen, sonst könnten auch nicht so viele Frauen einen Orgasmus vortäuschen.

Wie gesagt, wenn Du schon beim Küssen solche Hemmungen hast - hilft nur, mit ihm reden und eine vertraute Basis schaffen.
Das ist auch der Grund für Deine Hemmungen. Wenn Du es ihm gesagt hast, wird er bestimmt auch nicht gleich gehen, sondern es langsamer angehen lassen und vielleicht bist Du ja diejenige, die dann schnell mehr will...

Gruß, Kylie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2008 um 18:40
In Antwort auf suraya_12376466

Sprich drüber..
Hallo Elsi,

ich kann da leider mitreden, aber den Rekord an Unerfahrenheit hast Du damit sicherlich nicht gebrochen. Meinen ersten Sex hatte ich mit 33 oder 34 (habe jetzt keine Lust zum rechnen..).

Ich habe es meinem damaligen Freund gesagt. Er hatte mich eigentlich nur einmal mit einem versuchten Zungenkuß überrumpelt - der mir auch nicht gefallen hat. Danach habe ich es ihm gesagt, aber er war auch nicht gerade ein Draufgänger. Kann schon sein, wenn es ein Mann mit viel Erfahrung gewesen wäre, dass er dann gleich wieder gegangen wäre. Aber ganz ehrlich: Die Männer hätte ich sowiso nie gewollt...

Ich kann es verstehen, dass man sich da nicht so recht traut. Man muß ja auch praktisch erst mal den Körper des Mannes so kennenlernen. Aber es war eigentlich manchmal ganz lustig, weil ich manches eben nicht wußte (z.B. wie schnell ein Mann so kann) - wir haben dann auch einige Male richtig gelacht im Bett.

Und mein Ex hat mir dann auch irgendwann gesagt, er hätte es nie von selbst bemerkt, dass ich keine Erfahrungen hätte. So offensichtlich ist das auch nicht. Man kann schon einiges vertuschen, sonst könnten auch nicht so viele Frauen einen Orgasmus vortäuschen.

Wie gesagt, wenn Du schon beim Küssen solche Hemmungen hast - hilft nur, mit ihm reden und eine vertraute Basis schaffen.
Das ist auch der Grund für Deine Hemmungen. Wenn Du es ihm gesagt hast, wird er bestimmt auch nicht gleich gehen, sondern es langsamer angehen lassen und vielleicht bist Du ja diejenige, die dann schnell mehr will...

Gruß, Kylie


Da haben wir was gemeinsam

Ich habe früher immer zu lange gewartet, bis irgendwann die Beziehungen in die Brüche gingen.

Danke für deine Worte... irgendwie aufbauend Es tut auch gut zu sehen, dass man mit dem Problem nicht alleine dasteht.


Lieben Gruß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2008 um 18:46

Hmm
das ist ja der Punkt. Wir kennen uns erst 4 Wochen...da kannst du noch nicht von Liebe sprechen.

Und nähergekommen...ja, das auch nur seit vielleicht einer Woche?!
Ich muss ihn als Mensch einfach besser kennenlernen...seine Vorgeschichte...dann kann ich vielleicht etwas offener an die Sache herangehen. Ich weiß z.B dass er früher mal 6 Jahre mit jemandem zusammen war... Das spricht ja schon für ihn.

Aber von liebe kann man hier noch nicht reden. Ich muss ihm so viel bedeuten,
dass ich das Glück habe, ihn dadurch nicht zu verjagen...

Ich sage euch auch noch - ich habe neulich von guten Freunden Sprüche gehört ( sie wissen das nicht von mir)...Es ging da auch um Thema "Jungfrauen" und wenn da Worte fallen, wie "na, wer will das schon wirklich"...da wirst schon stuzig... Und das sind auch Männer um die 30 Eigentlich ganz liebe Kerle, in glücklichen Beziehungen...
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2008 um 0:20

Neues
Hallo Zusammen,

ich wollte berichten wie es weiterging...die Geschichte hat noch kein Ende

Wir sind uns seitdem schon viel näher gekommen...doch leider schaffe ich es einfach nicht meine Blockade zu lösen... wir sind eigentlich zusammen...gut, ausgesprochen ist es nicht...aber wir verbringen viel Zeit miteinander.

doch das allergrößte Problem...ich kann nicht abschalten...ich schaffe es einfach nicht, ihn zu küssen
Mein Kopf ist immer eingeschaltet... Ich weiß nicht, wie lange er das noch mitmacht, obwohl er sehr lieb ist und mich zu nichts drängt

Wie komme ich nur aus diesem Teufelskreis raus!??

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2008 um 1:01

Das kommt mir so bekannt vor...
alles was du aufgezählt hast, hab ich auch vor kurzem erlebt. Ich war vorher auch noch nie in einer Beziehung und habe dementsprechend auch keine Erfahrungen gehabt. Und dann hat sich da auf einmal mehr mit einem Freund ergeben. Ich war auch total aufgeregt und hatte keine Ahnung, wie das alles geht. Dann wollte er mich schließlich küssen. Und dann wusste ich nicht was ich machen sollte. Ich hab gesagt, dass ich noch nicht so weit bin und dass ich mir noch nicht sicher bin mit meinen Gefühlen. Er hat es akzeptiert. Eine Woche später geschah es dann. Ich bekam meinen allerersten Kuss! Und es fühlte sich i-wie komisch an. Ich wollte auch nix falsch machen, hatte Angst dass es ihm überhaupt nicht gefällt. Aber es war gar nicht so schlimm. Es war im Nachhinein schön. Wir waren nur eine Woche zusammen. Als ich ihn zurück wollte, hat er nur gemeint dass er mit mir nicht zusammen sein kann. Es hat viele Gründe genannt, was mich allerdings ziemlich verletzt hat, war, als er gesagt hat, dass er mit mir keine Beziehung führen kann, weil ich ihm zu verklemmt, verschlossen und zurückgeblieben bin. Was soll ich da sagen... Im ersten Augenblick war ich total geschockt, als ich das gehört habe. Er hat nun mal auch Erfahrung und geht halt auch lockerer an die Sache ran. Für mich dagegen ist das auch alles Neuland gewesen.
Naja, es gibt solche und solche. Wenn er dich wirklich liebt, dann ist das egal ob du schon Erfahrungen hast oder nicht. Viele Männer stehn drauf, wenn sie mit einer "Jungfrau" zusammen sind, das dachte ich jedenfalls auch mal. Naja, aber das was zählt ist wirklich Liebe, Vertrauen und Offenheit. Wenn er dich nicht so nimmt, wie du bist, dann ist das wohl nicht der Richtige. Da gibt es zich andere auf der Welt die nur darauf warten mit dir zusammen zu kommen.

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2008 um 9:20
In Antwort auf marka08

Das kommt mir so bekannt vor...
alles was du aufgezählt hast, hab ich auch vor kurzem erlebt. Ich war vorher auch noch nie in einer Beziehung und habe dementsprechend auch keine Erfahrungen gehabt. Und dann hat sich da auf einmal mehr mit einem Freund ergeben. Ich war auch total aufgeregt und hatte keine Ahnung, wie das alles geht. Dann wollte er mich schließlich küssen. Und dann wusste ich nicht was ich machen sollte. Ich hab gesagt, dass ich noch nicht so weit bin und dass ich mir noch nicht sicher bin mit meinen Gefühlen. Er hat es akzeptiert. Eine Woche später geschah es dann. Ich bekam meinen allerersten Kuss! Und es fühlte sich i-wie komisch an. Ich wollte auch nix falsch machen, hatte Angst dass es ihm überhaupt nicht gefällt. Aber es war gar nicht so schlimm. Es war im Nachhinein schön. Wir waren nur eine Woche zusammen. Als ich ihn zurück wollte, hat er nur gemeint dass er mit mir nicht zusammen sein kann. Es hat viele Gründe genannt, was mich allerdings ziemlich verletzt hat, war, als er gesagt hat, dass er mit mir keine Beziehung führen kann, weil ich ihm zu verklemmt, verschlossen und zurückgeblieben bin. Was soll ich da sagen... Im ersten Augenblick war ich total geschockt, als ich das gehört habe. Er hat nun mal auch Erfahrung und geht halt auch lockerer an die Sache ran. Für mich dagegen ist das auch alles Neuland gewesen.
Naja, es gibt solche und solche. Wenn er dich wirklich liebt, dann ist das egal ob du schon Erfahrungen hast oder nicht. Viele Männer stehn drauf, wenn sie mit einer "Jungfrau" zusammen sind, das dachte ich jedenfalls auch mal. Naja, aber das was zählt ist wirklich Liebe, Vertrauen und Offenheit. Wenn er dich nicht so nimmt, wie du bist, dann ist das wohl nicht der Richtige. Da gibt es zich andere auf der Welt die nur darauf warten mit dir zusammen zu kommen.

Lg

Hi du
Das tut mir wirklich Leid, wie er mit dir umgeg<ngen ist.

Das ist auch meine grösste Angst momentan, dass mir eben sowas auch wiederfährt. Schon mein letzter Freunde meinte zum Schluss...als ich ihm das viel zu spät offenbarte....Er wüsste nicht, ob er hätte damit umgehen können. Ja...und da stand ich da mit meinen 24 Jahren ... und nun 2 Jahre später wiederholt sich alles nur wieder

Wir können wohl nur hoffen, das es beim nächstem besser wird ... bzw. wir aus unserem Schneckenhaus hervorkriechen. Das Leben kann doch so schön sein...

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2008 um 9:31

Hallo gina
Naja, es ist nicht so, dass wir uns nicht näher gekommen sind...im Gegenteil...einiges lasse ich schon zu...schliesslich habe ich auch irgendwo das Verlangen nach Nähe.

Es ist momentan nur das Küssen...es ist eben auch eine sehr intime Sache...und ich kann einfach nicht über meinen Schatten springen...

Die Angst wurde nochmals vor zwei Jahren verstärkt, als sich damals mein freund nach einem halben Jahr getrennt hatte... damals wars genauso ... ich hatte ihmn aber zum Schluss offenbart, weswegen ich mich so verhalte. Und das einzige was er sagt...Er wüsste nicht, ob er hätte damit umgehen können...also mit meiner unerfahrenheit.

Was ist, wenn dieser Mann es jetzt auch nicht kann????? Dann wird jetzt auch schon alles vorbei sein, bevor es begonnen hat...

Ich weiss momentan nicht weiter...entweder ich springe irgendwie über meinen Schatten...oder warte noch ab....und bin mir der Gefahr bewusst, dass sich dann bei ihm die Gefühle evtl reduzieren. So wars bei meinem letzten FReund... die Gefühle sind immer weniger geworden. Aber nur DESHALB??

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2008 um 9:58
In Antwort auf elsi251

Hallo gina
Naja, es ist nicht so, dass wir uns nicht näher gekommen sind...im Gegenteil...einiges lasse ich schon zu...schliesslich habe ich auch irgendwo das Verlangen nach Nähe.

Es ist momentan nur das Küssen...es ist eben auch eine sehr intime Sache...und ich kann einfach nicht über meinen Schatten springen...

Die Angst wurde nochmals vor zwei Jahren verstärkt, als sich damals mein freund nach einem halben Jahr getrennt hatte... damals wars genauso ... ich hatte ihmn aber zum Schluss offenbart, weswegen ich mich so verhalte. Und das einzige was er sagt...Er wüsste nicht, ob er hätte damit umgehen können...also mit meiner unerfahrenheit.

Was ist, wenn dieser Mann es jetzt auch nicht kann????? Dann wird jetzt auch schon alles vorbei sein, bevor es begonnen hat...

Ich weiss momentan nicht weiter...entweder ich springe irgendwie über meinen Schatten...oder warte noch ab....und bin mir der Gefahr bewusst, dass sich dann bei ihm die Gefühle evtl reduzieren. So wars bei meinem letzten FReund... die Gefühle sind immer weniger geworden. Aber nur DESHALB??

LG

Also
du könntest glatt die Frau sein die ich so sehr vermisse .
Ums kurz zu machen, wenn dir wirklich was an ihm liegt,dann rede mit ihm, erkläre ihm warum du so bist und spiele mit offenen Karten. Wenn er es ernst meint, hat er sicher Verständnis dafür.

Ich musste meine Beziehung leider nach 6 Wochen beenden, weil ich gemerkt habe, dass sie was verschweigt und nicht reden wollte, ich mich immer unwohler gefühlt. Sie hat leider durch ihr Schweigen einfach das gerade bei mir entstandene Vertauen immer wiederuntergraben.
Der Kontakt wurde von ihrer Seite immer weniger, und ich hab die Notbremse gezogen, weil ich mich so nicht wohl gefühlt habe wie es lief. Und das, obwohl eigentlich alles super war und und das kribbeln auch das war. Nun sind fast 6 Wochen um und wir haben nichts mehr von einander gehört.

Im Grunde war es Aus bevor es richtig beginnen konnte. Ich versteh die Welt nicht mehr, da sie am Anfang so ein Tempo vorgelegt hat, und ich regelrecht bremsen musste.

Sehr sehr schade, und ich bin nicht besonders glücklich mit der Situation

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2008 um 10:14
In Antwort auf dinis_11950078

Also
du könntest glatt die Frau sein die ich so sehr vermisse .
Ums kurz zu machen, wenn dir wirklich was an ihm liegt,dann rede mit ihm, erkläre ihm warum du so bist und spiele mit offenen Karten. Wenn er es ernst meint, hat er sicher Verständnis dafür.

Ich musste meine Beziehung leider nach 6 Wochen beenden, weil ich gemerkt habe, dass sie was verschweigt und nicht reden wollte, ich mich immer unwohler gefühlt. Sie hat leider durch ihr Schweigen einfach das gerade bei mir entstandene Vertauen immer wiederuntergraben.
Der Kontakt wurde von ihrer Seite immer weniger, und ich hab die Notbremse gezogen, weil ich mich so nicht wohl gefühlt habe wie es lief. Und das, obwohl eigentlich alles super war und und das kribbeln auch das war. Nun sind fast 6 Wochen um und wir haben nichts mehr von einander gehört.

Im Grunde war es Aus bevor es richtig beginnen konnte. Ich versteh die Welt nicht mehr, da sie am Anfang so ein Tempo vorgelegt hat, und ich regelrecht bremsen musste.

Sehr sehr schade, und ich bin nicht besonders glücklich mit der Situation

Hi
Mir war das früher gar nicht bewusst, das ich mit meinem Verhalten die Gefühle des anderen beeinflussen kann... Also was mein Zurückhaltung angeht... Ich dachte immer, wenn er mich mag, wird er mich so nehmen wie ich bin und eben die Geduld aufbringen.

Doch meine letzte Beziehung hat mir damals schon gezeigt...so ist das nicht.

Und diesmal will ich nicht wieder den gleichen Fehler machen!!

Tut mir Leid für dich...du scheinst sie sehr gemocht zu haben. Gibt es denn keine Chance bei euch?
War sie auch so abweisend zu dir?
Ich finde, so lange Gefühle noch im Spiel sind, lohnt es sich immer zu kämpfen!!!

Widersprüchlich ist das schnelle Tempo am anfang bei euch?!

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2008 um 10:31
In Antwort auf elsi251

Hi
Mir war das früher gar nicht bewusst, das ich mit meinem Verhalten die Gefühle des anderen beeinflussen kann... Also was mein Zurückhaltung angeht... Ich dachte immer, wenn er mich mag, wird er mich so nehmen wie ich bin und eben die Geduld aufbringen.

Doch meine letzte Beziehung hat mir damals schon gezeigt...so ist das nicht.

Und diesmal will ich nicht wieder den gleichen Fehler machen!!

Tut mir Leid für dich...du scheinst sie sehr gemocht zu haben. Gibt es denn keine Chance bei euch?
War sie auch so abweisend zu dir?
Ich finde, so lange Gefühle noch im Spiel sind, lohnt es sich immer zu kämpfen!!!

Widersprüchlich ist das schnelle Tempo am anfang bei euch?!

LG

Eine Chance?
Keine Ahnung. Ich habe gesagt, wenn sie will soll sie sich melden und mir mal alles erklären... aber bis jetzt 5 Wochen nix. Und ich denke, nochmal ein paar Wochen, und bei mir ist nix mehr übrig

Sie sagte, als ich Schluss gemacht habe, sie wüsste nicht ob ihre Gefühle für eine Beziehung reichen bzw. dass sie gar nix fühlt und verwirrt sei. Allerdings konnte sie mir das nicht ins Gesicht sagen, und schaute dabei starr geraudeaus ins Leere. Gab mir das Gefühl, dass sie das nicht so meint.

Und Widersprüche gabs bei ihr ohne Ende, ja, ich mag/mochte sie sehr

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2008 um 10:37
In Antwort auf dinis_11950078

Eine Chance?
Keine Ahnung. Ich habe gesagt, wenn sie will soll sie sich melden und mir mal alles erklären... aber bis jetzt 5 Wochen nix. Und ich denke, nochmal ein paar Wochen, und bei mir ist nix mehr übrig

Sie sagte, als ich Schluss gemacht habe, sie wüsste nicht ob ihre Gefühle für eine Beziehung reichen bzw. dass sie gar nix fühlt und verwirrt sei. Allerdings konnte sie mir das nicht ins Gesicht sagen, und schaute dabei starr geraudeaus ins Leere. Gab mir das Gefühl, dass sie das nicht so meint.

Und Widersprüche gabs bei ihr ohne Ende, ja, ich mag/mochte sie sehr

Hab
noch nie erlebt, dass ne Frau erst flirtet und druck macht, und dann nach nem Monat sagt, soryy du, ich bin verwirrt und ich kann mich nicht mehr verstellen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2008 um 11:04
In Antwort auf elsi251

Neues
Hallo Zusammen,

ich wollte berichten wie es weiterging...die Geschichte hat noch kein Ende

Wir sind uns seitdem schon viel näher gekommen...doch leider schaffe ich es einfach nicht meine Blockade zu lösen... wir sind eigentlich zusammen...gut, ausgesprochen ist es nicht...aber wir verbringen viel Zeit miteinander.

doch das allergrößte Problem...ich kann nicht abschalten...ich schaffe es einfach nicht, ihn zu küssen
Mein Kopf ist immer eingeschaltet... Ich weiß nicht, wie lange er das noch mitmacht, obwohl er sehr lieb ist und mich zu nichts drängt

Wie komme ich nur aus diesem Teufelskreis raus!??

LG

Du musst damit klar kommen!
das wichtigste ist, dass du ihm vertraust. wenn du immernoch eine blockade spürst, dann solltest du dich fragen ob er der richtige für dich ist, bzw. ob du es wirklich je schaffen wirst einen mann zu vertrauen!

hier spricht auch eine spätzünderin... hatte die gleichen probleme wie du... meine beste freundin wollte mir helfen und hat mir dann ein paar dates mit echt total lieben, netten, toleranten und geduldigen männern aus ihrem familien-freundeskreis gemacht. hat leider nichts geholfen. meine blockade war da. ich meine, da habe ich doch tatsächlich einen mann 4 monate nur so hingehalten (nichteinmal ein kuss!!!).

dann habe ich eingesehen, dass es nicht richtig ist und habe mich einfach damit abgefunden, dass ich so bin wie ich bin. plötzlich, als ich am wenigsten daran geglaubt habe, habe ich DEN MANN kennengelernt. ich wollte ihm. ich nahm mir auch das was ich wollte. es war so eigenartig, ich, diejenige, die sich mehr oder weniger aufgehoben hat, gewartet hat, angst hatte einen mann zu küssen (geschweige denn weiter zu gehen!!) war plötzlich die grösste liebhaberin der welt. er war einfach wunderbar. er war einer dieser männer die jede frau haben können. ich glaube, dass kaum eine frau nein sagen würde... und er? er wollte mich. er hattte sehr sehr viele frauen vor mir und natürlich war die angst am anfang auch da, was ist wenn er dass erfährt (und das wird er sobald wir uns küssen) wegläuft und mich stehen lässt. er wird irgendwannmal merken, dass er der erste mann ist der mich küsst.

ich habe mit ihm nie darüber gesprochen. ich denke, er hat es gewusst. und ging auf mich zu, zwar sehr offensiv, aber dennoch lies er mir abstand und lies mir die entscheidung über. glaube mir, ich konnte und ich wollte nicht anders. er war einfach so wunderbar und besonders und ich bin ihn dafür dankbar, dass er mir geholfen hat über diese blockade hinweg zu kommen. aber ohne mein zutun, ohne meinen willen und meine bereitschaft mich zu ändern wäre nichts passiert und ich wäre wieder in das selbe loch gefallen in welchen ich immer schon gewesen bin.

was ich damit sagen wollte ist, du musst das mit dir selbst klären, wenn jetzt wann denn dann?? ist er der richtige wirklich? was ist schon dabei wenn du es auch willst?? (es ist was anderes wenn du es nicht willst, dann lass es sein, zwing dich nicth dazu, tust nur dir selber weh). ein kuss tut nicht weh, vorallem nicht wenn du den man liebst. schlimmsten falls wirst rot dabei, na und? geht auch vorbei! peinlich wirds vlt, aber nicht unbedingt.... gib dir den ruck!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2008 um 13:19
In Antwort auf china_12182419

Du musst damit klar kommen!
das wichtigste ist, dass du ihm vertraust. wenn du immernoch eine blockade spürst, dann solltest du dich fragen ob er der richtige für dich ist, bzw. ob du es wirklich je schaffen wirst einen mann zu vertrauen!

hier spricht auch eine spätzünderin... hatte die gleichen probleme wie du... meine beste freundin wollte mir helfen und hat mir dann ein paar dates mit echt total lieben, netten, toleranten und geduldigen männern aus ihrem familien-freundeskreis gemacht. hat leider nichts geholfen. meine blockade war da. ich meine, da habe ich doch tatsächlich einen mann 4 monate nur so hingehalten (nichteinmal ein kuss!!!).

dann habe ich eingesehen, dass es nicht richtig ist und habe mich einfach damit abgefunden, dass ich so bin wie ich bin. plötzlich, als ich am wenigsten daran geglaubt habe, habe ich DEN MANN kennengelernt. ich wollte ihm. ich nahm mir auch das was ich wollte. es war so eigenartig, ich, diejenige, die sich mehr oder weniger aufgehoben hat, gewartet hat, angst hatte einen mann zu küssen (geschweige denn weiter zu gehen!!) war plötzlich die grösste liebhaberin der welt. er war einfach wunderbar. er war einer dieser männer die jede frau haben können. ich glaube, dass kaum eine frau nein sagen würde... und er? er wollte mich. er hattte sehr sehr viele frauen vor mir und natürlich war die angst am anfang auch da, was ist wenn er dass erfährt (und das wird er sobald wir uns küssen) wegläuft und mich stehen lässt. er wird irgendwannmal merken, dass er der erste mann ist der mich küsst.

ich habe mit ihm nie darüber gesprochen. ich denke, er hat es gewusst. und ging auf mich zu, zwar sehr offensiv, aber dennoch lies er mir abstand und lies mir die entscheidung über. glaube mir, ich konnte und ich wollte nicht anders. er war einfach so wunderbar und besonders und ich bin ihn dafür dankbar, dass er mir geholfen hat über diese blockade hinweg zu kommen. aber ohne mein zutun, ohne meinen willen und meine bereitschaft mich zu ändern wäre nichts passiert und ich wäre wieder in das selbe loch gefallen in welchen ich immer schon gewesen bin.

was ich damit sagen wollte ist, du musst das mit dir selbst klären, wenn jetzt wann denn dann?? ist er der richtige wirklich? was ist schon dabei wenn du es auch willst?? (es ist was anderes wenn du es nicht willst, dann lass es sein, zwing dich nicth dazu, tust nur dir selber weh). ein kuss tut nicht weh, vorallem nicht wenn du den man liebst. schlimmsten falls wirst rot dabei, na und? geht auch vorbei! peinlich wirds vlt, aber nicht unbedingt.... gib dir den ruck!!!

Hi ela
Also auch eine Spätzünderin....

Also ich sehe es langsam auch nicht ein, weswegen ich mich schlecht fühlen sollte, nur weil ich nicht gleich mit jedem Mann in die Kiste steige... Ich hatte auch immer den Wunsch auf jemand Besonderen zu warten, wo meine Gefühle auch echt sind...nur bin ich diesem Mann bisher nicht wirklich begegnet...

Aber den, den ich jetzt kenne...der könnte mir wirklich gefährlich werden Ich merke schon, wie ich ihn vermisse, wenn wir uns mal nicht sehen...und mit der Nähe habe ich auch nicht so ein grosses Problem wie in den bisherigen Beziehungen. Nein, ich fühle mich tatsächlich WOHL und will auch mehr

Wir reden auch nicht darüber...ich finde es auch schwer, das Karten offen zu legen. allein schon den passenden Zeitpunkt finden. Ich kenne ihn nichtmal zwei Monate...und ich sowas kann ich eben nicht jedem gleich am Anfang anvertrauen. Ok..."ein jemand" ist er nicht mehr für mich...

Ich möchte mich ändern...Ja, ich will das wirklich...aber ich hab Angst viele Fehler zu machen und ihm dann so wie ich wirklich bin, nicht mehr zu gefallen. Andererseits....lieber jetzt, als nach ein paar Monaten...

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2008 um 14:22
In Antwort auf elsi251

Hi ela
Also auch eine Spätzünderin....

Also ich sehe es langsam auch nicht ein, weswegen ich mich schlecht fühlen sollte, nur weil ich nicht gleich mit jedem Mann in die Kiste steige... Ich hatte auch immer den Wunsch auf jemand Besonderen zu warten, wo meine Gefühle auch echt sind...nur bin ich diesem Mann bisher nicht wirklich begegnet...

Aber den, den ich jetzt kenne...der könnte mir wirklich gefährlich werden Ich merke schon, wie ich ihn vermisse, wenn wir uns mal nicht sehen...und mit der Nähe habe ich auch nicht so ein grosses Problem wie in den bisherigen Beziehungen. Nein, ich fühle mich tatsächlich WOHL und will auch mehr

Wir reden auch nicht darüber...ich finde es auch schwer, das Karten offen zu legen. allein schon den passenden Zeitpunkt finden. Ich kenne ihn nichtmal zwei Monate...und ich sowas kann ich eben nicht jedem gleich am Anfang anvertrauen. Ok..."ein jemand" ist er nicht mehr für mich...

Ich möchte mich ändern...Ja, ich will das wirklich...aber ich hab Angst viele Fehler zu machen und ihm dann so wie ich wirklich bin, nicht mehr zu gefallen. Andererseits....lieber jetzt, als nach ein paar Monaten...

LG


ja ja, es gibt mehr von uns als du denkst

du musst es ihm auch nicht sagen, dass du unerfahren bist, wenn du das nicht willst, bzw. dich dabei sehr unwohl fühlst. So oder so, muss ein mann (zumindest in meinen augen) verständniss für dich und deine bedürfnisse haben. er muss verstehen, wenn du noch nicht bereit bist, bist du noch nicht bereit. und wenn er mehr für dich fühlt, wird er auch warten können. Wobei, es geht nichteinmal um das warten. es geht um dein gefühl dich endlich entspannen zu können.

Wenn du das bedürfniss hast ihn zu küssen, so küss ihn doch! du hast sicher angst, dass er daran merken wird, dass du noch keine erfahrung hast. Glaube mir; das wird er nicht!!! jeder küsst anders! manche sind gute küsser, manche schlecken nur ab und manche küssen wie ein reibeisen! schlimmstenfalls wird er sich denken, dass du nicht besonders gut küssen kannst (kannst es aber alles lernen, küsse so wie du geküsst werden möchtest ist mein tipp!). für dich wäre es besser wenn er der jenige ist welcher den ersten schritt macht. nimmt dir damit vieles vorweg! und ausserdem, glaubst du ist es für ihn einfach, den ersten schritt zu machen und dann abgewiesen zu werden. meiner hat damals mehrere versuche gestartet, hat versucht mich zu küssen, ich wandte mich immer ab. dann hat er mich einfach mal gefragt ob er es tun darf, da konnte ich ja nicht mehr nein sagen. wollte ich auch nicht. nachdem er mich geküsst hat, war die angst weg, dafür kam ein anderes gefühl hoch. ich wollte einfach nur noch mehr.

Er muss nicht wissen, dass du noch keine erfahrung hast. Spiele einfach mit der karte (eigentlich die wahrheit), dass du es langsam und ehrlich angehen möchtest. Du möchtest keinen mann für ne nacht, du willst keine affere, du willst eine beziehung und dafür lässt du dir zeit bzw. er kann es so übersetzen; "du lässt ihn zappeln" immer bischen feuer entfachen und dann löschen

mache dir nicht so viele gedanken, lass dich fallen und geniesse das wenn du es möchtest!! du musst es riskieren, wie du schon sagst, besser jetzt als später. und glaube mir, es ist nichts dabei, diese annäherung die kurz dauert und dann ist nur noch ein gefühl von lust und begehren da und wünsch nach mehr!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2008 um 18:24
In Antwort auf china_12182419


ja ja, es gibt mehr von uns als du denkst

du musst es ihm auch nicht sagen, dass du unerfahren bist, wenn du das nicht willst, bzw. dich dabei sehr unwohl fühlst. So oder so, muss ein mann (zumindest in meinen augen) verständniss für dich und deine bedürfnisse haben. er muss verstehen, wenn du noch nicht bereit bist, bist du noch nicht bereit. und wenn er mehr für dich fühlt, wird er auch warten können. Wobei, es geht nichteinmal um das warten. es geht um dein gefühl dich endlich entspannen zu können.

Wenn du das bedürfniss hast ihn zu küssen, so küss ihn doch! du hast sicher angst, dass er daran merken wird, dass du noch keine erfahrung hast. Glaube mir; das wird er nicht!!! jeder küsst anders! manche sind gute küsser, manche schlecken nur ab und manche küssen wie ein reibeisen! schlimmstenfalls wird er sich denken, dass du nicht besonders gut küssen kannst (kannst es aber alles lernen, küsse so wie du geküsst werden möchtest ist mein tipp!). für dich wäre es besser wenn er der jenige ist welcher den ersten schritt macht. nimmt dir damit vieles vorweg! und ausserdem, glaubst du ist es für ihn einfach, den ersten schritt zu machen und dann abgewiesen zu werden. meiner hat damals mehrere versuche gestartet, hat versucht mich zu küssen, ich wandte mich immer ab. dann hat er mich einfach mal gefragt ob er es tun darf, da konnte ich ja nicht mehr nein sagen. wollte ich auch nicht. nachdem er mich geküsst hat, war die angst weg, dafür kam ein anderes gefühl hoch. ich wollte einfach nur noch mehr.

Er muss nicht wissen, dass du noch keine erfahrung hast. Spiele einfach mit der karte (eigentlich die wahrheit), dass du es langsam und ehrlich angehen möchtest. Du möchtest keinen mann für ne nacht, du willst keine affere, du willst eine beziehung und dafür lässt du dir zeit bzw. er kann es so übersetzen; "du lässt ihn zappeln" immer bischen feuer entfachen und dann löschen

mache dir nicht so viele gedanken, lass dich fallen und geniesse das wenn du es möchtest!! du musst es riskieren, wie du schon sagst, besser jetzt als später. und glaube mir, es ist nichts dabei, diese annäherung die kurz dauert und dann ist nur noch ein gefühl von lust und begehren da und wünsch nach mehr!!

Hmm
doch nicht wirklich sagen, was mit mir los ist? Weiß nicht, ob das der richtige Weg ist. Männer können das glaub nicht nachvollziehen...Auch wenn man eine gewisse Zeit braucht...ich denke, klare Worte sprechen da schon viel mehr. Und da weiß ich wenigstens woran ich bin.

Mal sehen...jetzt werde es noch nicht wagen...muss einfach den passenden Moment erwischen und auch sehen, dass das mit uns wirklich was ernstes ist... Das steht ja auch noch in der Schwebe. Wir haben nicht über uns gerdet...was das zwischen uns ist

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2008 um 19:35

...
Amen Bruder
Sehr schön geschrieben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2008 um 20:51

Das scheint ja
immer noch akuell zu sein das Thema.
Also ich hab meine erste Beziehung und meinen ersten Kuss, Sex... auch erst mit Mitte 20 gehabt...
Als Tip: Wenn dir deine Unerfahrenheit nicht unter den Nägeln brennt, dann lass einfach alles auf dich zukommen. Das ist wirklcih, wirklich halb so wild wie man es sich vorstellt in deiner Situation. Vieles geht fast wie selbstverständlich, auch, wenn du dich noch etwas ungeschickt anstellen solltest. So lange du iihm nciht weh tust, ist da gar kein Problem. Aber beim (besser noch vor dem) "ersten Mal" soltest du es dann schon andeuten, dass du noch recht unerfahren bist
Wenn Fragen kommen, dann kannst du ruhig ehrlich sein, also nicht wieder was ausdenken weil du Angst hast. Wenn du nicht antworten willst, dann denk dir nichts aus, sondern sag, dass du darüber gerade nciht reden willst.
Aber was du nicht machen sollst ist zu sagen: Ich bin nicht bereit usw. denn das könnte mangeldes Interesse oder Verklemmtheit vermuten lassen WAS DU NICHT BIST. Du bist nur unerfahren. Etwas ungewöhnlich aber man lernt schnell, glaub mir.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Dezember 2008 um 11:05


hm na ja, ich habe auch von reifen männern gesprochen. ein reifer mann will nicht bloß sex (weil er sich ausgetobt hat und sex nicht als das wichtigste überhaupt sieht) sondern eine beziehung und merkt wenn eine frau noch nicht so weit ist... ein unreifer mann dagegen, denkt sich sonst was (weil er sobald wie möglich punkten will) und wenn er es nicht bekommt, schiesst er die frau ab...

es wäre schwer für sie das zu erzählen insofern, weil es eine private sache ist... man erzählt sich ja nicht sofort wieviele parnter man schon hatte und wie und was bei welchen abgegangen ist... solche geschichten haben zeit, wenn man sich besser kennenlernt und ein ander vertraut. man muss nicht gleich soulstripping machen!!!

erstens, wie würdest du als mann reagieren wenn dir eine frau mit 27 sagt sie sei noch jf? entweder bist reif genug und denkst dir, das hätte sie dir nicht sagen müssen, weil es dir ja ohnehin egal ist. du findest sie ja so klasse und verstehst dich toll mit ihr. es ist dir egal wann es soweit ist, weils nicth das wichtigste ist. sicher ists dann schön, aber du kannst auch warten und freust dich noch näher dieser frau zu kommen.

als unreifer mann denkst dir entweder; schnell ausnutzen (weil prima, man hat auch mal eine jf im bett) oder du denkst dir: oje, da kommen probleme auf mich zu. sie weiss noch nicht was sie will, sie hat angst vor jeder berührung. das muss ich mir nicht antun... und dann erzählst es vlt im bekanntenkreis und stellst sie bloß.

ein reifer mann würds sowieso für sich behalten (gentleman geniesst und schweigt). nur da stellt sich die frage ob der mann reif oder unreif ist. sie wirds einfach mit der zeit feststellen.

private geschichten diskutiert man dann eher wenn man sich besser kennt. es muss nicht gleich jeder in das höschen gucken, wenn du verstehst was ich meine.

und ich bin damit prima gefahren, hab nen tollen mann damals kennengelernt, er hat mich darüber nicht ausgequetscht, weil er es vermutet hat. hat mir die entscheidungen überlassen. und, das wichtigste, ich habe mich sehr sehr wohl gefühlt mit ihm und dieser art mit welcher mir entgegen kam. ein richtiger gentleman eben. also es funktioniert! es hängt alles vom reife des mannes ab und von den absichten....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Dezember 2008 um 12:29

Du hast recht!
ja, da gebe ich dir natürlich recht! Der mann sollte der frau zeit lassen, nur natürlich, ewig sollte es auch nicht sein. Wenn sich eine "beziehung" so in die länge zieht und wirklich nichts passiert, dann sollte man sich die frage stellen ob der andere (die frau) wirklich das auch will.

Ich habe genauso wie die frau, die du erwähnst, einen mann sehr lange warten lassen. ich habe mich selbst auch dafür gehasst, ich konnte mich nicht verstehen, ich fand es unfair von meiner seite. er war lieb, nett und sehr tolerant, nur er war nicht der richige. ich empfand das damals nicht so, ich dachte mir einfach, ich hätte angst und liesse ihn deshalb nicht so nahe an mich ran. heute weiss ich, dass er nicht der richtige war und ich ihn deshalb auch unterbewusst abgelehnt habe....

fairnesshalber sollte man sich zwar zeit lassen, aber sobald man selbst merkt, dass es nicht wirklich weiter geht und man (also die frau in diesen fall) nicht locker werden kann mit dem mann, sich überlegen ob der mann das ist was man sucht.. und wenn er es nicht ist den mann einfach frei lassen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook