Anzeige

Forum / Liebe & Beziehung

Unendlich traurig...

Letzte Nachricht: 23. Dezember 2004 um 15:25
E
emer_12474841
18.12.04 um 17:37

Nun ist es bei mir wieder einmal so weit - ich wurde verlassen. Es mag vielleicht merkwürdig und absurd klingen, aber ich wurde in diesem Jahr bereits zu dritten Mal verlassen. Den ersten der dreien lernte ich vor eineinhalb Jahren kennen. Sieben Monate waren wir zusammen, dann sagte er, es sei vorbei, da er nicht wirklich in mich verliebt sei und sich nicht weiter auf mich einlassen könne. Der Zweite kam drei Monate später. Er ist fremd gegangen und ich habe unsere Beziehung daraufhin nach 5 Monaten beendet. Der Dritte war auch der "beste und liebste" unter ihnen. Ich hatte ihm zu Beginn unseres Kennenlernens von meinen vorigen Beziehungen erzählt und gesagt, dass ich so etwas nicht noch einmal erleben möchte. Dass ich eine Beziehung nur dann eingehen möchte, wenn Verliebtheit auch auf beiden Seiten besteht. Wir verstanden uns ausserordentlich gut. Ich spürte eine gewisse Seelennähe zu ihm und war unglaublich glücklich, ihn an meiner Seite zu haben. Aber schon nach kurzer Zeit, war sein Verhalten merkwürdig. Plötzlich war es wieder nur ich, die ihn anrief, unsere Gespräche waren sehr kurz und inhaltslos. Und ich hatte das Gefühl, meine Verliebtheit würde von ihm nicht erwidert werden. Also schrieb ich einen Brief, wo ich ihm meine Gefühle und Ängste beschrieb. Er beruhigte mich zunächst, als wir uns gestern Abend aber trafen, war er sehr ernst und wirkte verbittert. Und tatsächlich. Er meinte, er könne meine Gefühle nicht erwidern. Je mehr er über uns beide nachgedachte hhätte, desto stärker wurde für ihn der Entschluß einer Trennung. Es täte ihm unndlich leid, weil ich eine wunderbare Person sein, die so etwas nicht verdient hätte. Aber er könne keine Gefühle erzwingen. Womit er ja auch recht hat. Die Nacht über war ich noch bei ihm. Ich weinte stundenlang. Irgendwann nahm er mich ganz liebevoll in den Arm, streichelte und küßte mich und weinte mit mir. Dann haben wir miteinander geschlafen, um am Morgen wortlos auseinander zu gehen. Ich war mir bei ihm so sicher, endlich etwas mehr Glück zu haben. Und nun diese Enttäuschung. Ich bin nach wie vor sehr verliebt in ihn. Ich weiß nach den anderen Trennungen, dass diese Zeiten vorbei gehen. Aber nun habe ich jegliche Hoffnung verloren. Drei gescheiterte Beziehungen in einem Jahr ist zu viel. Vielleicht liegt es an mir, ich weiß es nicht. Der Gedanke ihn zurück zu gewinnen ist da. So liebevoll wie er zu mir war, kann ich mir nicht vorstelleb, dass er nichts für mich empfindet. Vielleicht werden ihm seine Gefühle für mich erst jetzt, nach der Trennung klar. ich hoffe es.
Mayte

Mehr lesen

Z
zenia_12839558
18.12.04 um 18:49

Liebe Mayte,
ich glaube du machst wirklich was falsch. Männer wollen Frauen erobern und nicht umgekehrt. Man sollte nie von seinen Ex-Freunden erzählen (gerade in der Anfangszeit) geschweige denn etwas vorjammern was man nicht mehr ertragen kann usw. (da bekommt ja jeder Mann Mitleid) - erzähl das lieber einer guten Freundin oder uns...das schreckt doch jeden Mann ab. Du mußt selbstsicherer werden, dich nicht so bemitleiden und dich erstmal selber lieben. Warum rufst du ihn an wenn er sich nicht bei dir meldet. Das ist aufdringlich und du treibst ihn nur in die Enge. Er konnte ja nicht mal mehr sagen, daß er dich nicht liebt. Er hat natürlich geweint - er will doch nicht als Ar... dastehen. Er war nicht ehrlich zu dir und verletzt deine Gefühle und springt noch mit dir ins Bett - dieser Mann ist es nicht Wert!!! Warum schreibst du ihn einen Brief!!! Was wolltest du damit erreichen? Er hätte dir genausogut einen schreiben können bzw. dir seine Liebe beweisen können. Er machte das nicht und du sollst nur Männer lieben, die dich auch lieben (das Buch so finde ich den Mann fürs Leben wäre für dich gut geeignet - schaus dir mal an da stehen gute Ratschläge drinnen)
alles Gute Sonja

Gefällt mir

A
an0N_1234536499z
18.12.04 um 19:05

Hallo Mayte!
Es tut mir sehr leid für Dich, ganz ehrlich, ich weiß SEHR gut wie Du Dich jetzt fühlst!

Aber meiner Vorposterin muss ich völlig recht geben, Du verhälst Dich falsch... sorry, aber es ist vielleicht sogar gut für Dich das mal zu hören, denn nur so weißt Du, dass es an Deinem Verhalten liegt und nicht an Dir als Person.

Männer sind einfach anders als wir und Männer brauchen - gerade in der Anfangszeit - ab und zu Zeit für sich und müssen sich zurückzuziehen. Diese Zeit ist enorm wichtig, denn nur so können sie zu sich selber finden und vorallem spüren, dass sie ihre Partnerin vermissen und sie lieben! Wie aber sollen sie das erleben, wenn Du allzeit parat stehst und ihnen sogar noch nachläufst?! Erhält ein Mann nie die Gelegenheit sich zurückzuziehen wird er nie die Chance haben, seinen starken Wunsch nach Nähe und somit nach Dir zu spüren! Das hat zur Konsequenz, dass er an seiner Liebe zweifeln wird und irgendwann zum Befreiungsschlag ausholt! Den hast Du jetzt leider dreimal schon abbekommen...

Kopf hoch! Dein Traumprinz läuft irgendwo da draußen rum und Du wirst ihm sicher noch begegnen!!

Gefällt mir

E
emer_12474841
18.12.04 um 19:06
In Antwort auf zenia_12839558

Liebe Mayte,
ich glaube du machst wirklich was falsch. Männer wollen Frauen erobern und nicht umgekehrt. Man sollte nie von seinen Ex-Freunden erzählen (gerade in der Anfangszeit) geschweige denn etwas vorjammern was man nicht mehr ertragen kann usw. (da bekommt ja jeder Mann Mitleid) - erzähl das lieber einer guten Freundin oder uns...das schreckt doch jeden Mann ab. Du mußt selbstsicherer werden, dich nicht so bemitleiden und dich erstmal selber lieben. Warum rufst du ihn an wenn er sich nicht bei dir meldet. Das ist aufdringlich und du treibst ihn nur in die Enge. Er konnte ja nicht mal mehr sagen, daß er dich nicht liebt. Er hat natürlich geweint - er will doch nicht als Ar... dastehen. Er war nicht ehrlich zu dir und verletzt deine Gefühle und springt noch mit dir ins Bett - dieser Mann ist es nicht Wert!!! Warum schreibst du ihn einen Brief!!! Was wolltest du damit erreichen? Er hätte dir genausogut einen schreiben können bzw. dir seine Liebe beweisen können. Er machte das nicht und du sollst nur Männer lieben, die dich auch lieben (das Buch so finde ich den Mann fürs Leben wäre für dich gut geeignet - schaus dir mal an da stehen gute Ratschläge drinnen)
alles Gute Sonja

Vielen dank..
.. für deine Antwort.
Du scheinst recht zu haben. Immerhin höre ich das nicht zum ersten Mal. Danke auch für den Buchtip. Ich werde es mir mal besorgen - vielleicht hilfts....

Gefällt mir

Anzeige
E
emer_12474841
21.12.04 um 13:00

Heute Abend...
... werde ich ihn noch einmal besuchen. Wir haben das miteinander vereinbart. Weil ich ihn nochmal sehen möchte, ehe er wegzieht und um ihm sein Weihnachtsgeschenk zu geben. Insgeheim erhoffe ich mir noch immer eine Wende seiner Gefühle... aber eigentlich weiß ich, dass er es deutlich und ernst gemeint hat. Und er bei mir nicht die große Verliebtheit spürt.
Warum muß Liebe immer einseitig sein?
Ich verliere langsam wirklich die Hoffnung. Ich hatte erst einmal eine Beziehung, wo auch ich geliebt wurde. Damals habe ich ihn verlassen, weil ich ihn nicht lieben konnte. Er war verzweifelt. Und seither hatte ich drei Beziehungen, wo nur ich geliebt habe. Es ist wirklich vergeblich..

Gefällt mir

A
an0N_1250561999z
21.12.04 um 13:19

Hallo mayte
es ist wirklich schade das dir das passiert ist. aber doch stelle ich mir die frage wie man sich 3 x im jahr so verlieben kann das man sich mit diesen männern eine zukunft vorstellen kann?! deine trauerphasen waren ja ziemlich kurz, war eine trennung in diesemfalle ja nie so schlimm.... vielleicht solltest du einfach vorsichtiger bei deiner "männerwahl" sein. vielleicht bist du ihnen auch zu anhänglich...

Gefällt mir

G
gena_12107388
21.12.04 um 13:20

Hallo Mayte!!
Es tut mir sehr leid für dich. Das ist schon hart: 3 Trennungen in einem Jahr. Mann, und das vor Weihnachten!!!

Ich gebe meinen Vorredners nur teileweise Recht und zwar, dass du selbstsicherer werden solltest. Alles andere finde ich Quatsch (meine Meinung, will niemanden damit angreifen Man kann nicht alle REgeln auf alle Männer zuschneiden. Auch wenn Männer anders sind als Frauen, sind sie doch auch in vielen Gefühlsdingen erstmal Menschen und Individuen, das heißt, dass jeder Mann sicherlich unterschiedlich ist. Der eine will sich zurückziehen können in der ersten Zeit, der andere ist aber sehr anhänglich. Also finde ich diese Verallgemeinerungen fehl am Platz und haben mit deinem Fall denke ich gar nichts zu tun. Natürlich sollte man sein Verhalten in jedem Fall analysieren und vielleicht Muster finden, nach denen man immer vorgeht und die sich bis jetzt immer als Pleiten erwiesen haben. Vielleicht kannst du da Parallelen finden, ich meine in deiner Männerwahl. Hatten diese Männer alle etwas gemeinsam, was dich angezogen hat?? Und nochwas zum Einwand von Sonja, dass man am Anfang nicht erzählen sollte, was man nicht ertragen kann. DA muss ich wirkich widersprechen: gerade am Anfang ist es wichtig, einige Dinge klarzustellen, damit der andere weiß, worauf er sich einläßt. Natürlich ist es keine Garantie dafür, dass das dann nicht vorkommt, aber ich finde, es ist wichtig auszusprechen, was man will und was man nicht will. Ich finde, du solltest diese Eigenschaft von dir auch nicht ablegen. Seine Wünsche zu äußern, finde ich sehr wichtig.

lg
duschka

Gefällt mir

Anzeige
K
kittekatt
21.12.04 um 13:43
In Antwort auf gena_12107388

Hallo Mayte!!
Es tut mir sehr leid für dich. Das ist schon hart: 3 Trennungen in einem Jahr. Mann, und das vor Weihnachten!!!

Ich gebe meinen Vorredners nur teileweise Recht und zwar, dass du selbstsicherer werden solltest. Alles andere finde ich Quatsch (meine Meinung, will niemanden damit angreifen Man kann nicht alle REgeln auf alle Männer zuschneiden. Auch wenn Männer anders sind als Frauen, sind sie doch auch in vielen Gefühlsdingen erstmal Menschen und Individuen, das heißt, dass jeder Mann sicherlich unterschiedlich ist. Der eine will sich zurückziehen können in der ersten Zeit, der andere ist aber sehr anhänglich. Also finde ich diese Verallgemeinerungen fehl am Platz und haben mit deinem Fall denke ich gar nichts zu tun. Natürlich sollte man sein Verhalten in jedem Fall analysieren und vielleicht Muster finden, nach denen man immer vorgeht und die sich bis jetzt immer als Pleiten erwiesen haben. Vielleicht kannst du da Parallelen finden, ich meine in deiner Männerwahl. Hatten diese Männer alle etwas gemeinsam, was dich angezogen hat?? Und nochwas zum Einwand von Sonja, dass man am Anfang nicht erzählen sollte, was man nicht ertragen kann. DA muss ich wirkich widersprechen: gerade am Anfang ist es wichtig, einige Dinge klarzustellen, damit der andere weiß, worauf er sich einläßt. Natürlich ist es keine Garantie dafür, dass das dann nicht vorkommt, aber ich finde, es ist wichtig auszusprechen, was man will und was man nicht will. Ich finde, du solltest diese Eigenschaft von dir auch nicht ablegen. Seine Wünsche zu äußern, finde ich sehr wichtig.

lg
duschka

Ich kann duschka nur zustimmen....
es gibt keine allgemeingültige gebrauchsanweisung für den umgang mit männern!

zweifele nicht an deinem verhalten und fang nicht an dich zu verbiegen, um einem bild gerecht zu werden, dass irgendwelche bücher propagieren.

das einzige, dass du für dich überprüfen solltest ist, ob diese männer eine gemeinsamkeit hatten, du vielleicht immer einen sicheren griff, nach dem tust, der garantiert nicht passt.

ändere deine suchmuster, aber nicht dich selbst!


lg---kitty

Gefällt mir

N
niels_12766030
21.12.04 um 14:23

Zu unendlich Traurig....
Ich weiß nicht wo du wohnst und wer du bist, aber hier schreibt dir ein Mann der dich versteht. Sicherlich ist es schlimm wenn du 3 gescheiterte Beziehungen in einem Jahr hattest. Mir geht es aber auch nicht besser hatte 2 gescheiterte Beziehungen dieses Jahr. Jetzt wo Weihnachten vor der Tür steht werden wir beide bestimmt viel grübeln warum ist es so das wir alleine zu Weihnachten sind. Wie schön könnte es doch sein den oder die Liebste um sich zu haben. Ich glaube nicht daran, das du die Schuld daran hast an euren gescheiterten Beziehungen .mehr glaube ich das du Männer hattest die nicht wissen was sie wollen. Mann sollte eine Vorstellung haben was ihn in einer festen Beziehung erwartet. Frauen wollen Liebe Geborgenheit ,Aufmerksamkeit ,Gespräche, Zuneigung und echte Gefühle von einem Partner sehen. Glaub mir das wollten deine Männer nicht. Finde es übrigens gut, das du dich hier outest denn wie du siehst geht es mehreren Menschen so. Ich habe auch gedacht jetzt habe ich die richtige Frau kennen gelernt für die auch ich bereit wäre alles dafür zutun das wir sehr sehr lange Glücklich sein werden. Sogar an Heirat habe ich gedacht. Unsere Trennung kam sehr überraschend für mich und sie war wie ein Stich mit dem Messer ins Herz.
Würden wir uns beide kennen und es wäre Sympathie von beiden Seiten da ich glaube wir wären sehr glücklich, denn ich sehe aus deinen Brief das du es sehr ernst meinst und leider auch immer nur enttäuscht worden bist. Haben beide das gleiche Schicksal. Vielleicht steigern wir uns zu tief in die Sache rein einen Partner haben zu müssen aber ich möchte so gern eine liebe Frau an meiner Seite haben der all meine Liebe geben kann. Nun bin ich wieder alleine zu Weihnachten von mir aus brauch es dieses Jahr kein Fest der Liebe geben. Wünsche mir doch nur eine Freundin mit der man sich eine kleine Familie aufbauen kann. Da ich sehr Kinderlieb bin stört es mich überhaupt nicht wenn bereits ein Kind da wäre.
Will dir einfach sagen das du eine gute Einstellung hast was Beziehung betrifft. Ich wünschte treffe so eine Frau auch mal die so denkt wie du. Denn dann wäre sie die richtige die ich suche. Wünsch dir alles erdenklich Gute für die Zukunft das auch du bald sagen kannst ich bin Glücklich. Vielleicht denkst dann an meinen Brief.
Ganz liebe Grüße Peter vom Bodensee
wollte dir diesen Brief zu deiner addi schicken aber geht igendwie nicht.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
D
detta_12238014
21.12.04 um 19:50
In Antwort auf niels_12766030

Zu unendlich Traurig....
Ich weiß nicht wo du wohnst und wer du bist, aber hier schreibt dir ein Mann der dich versteht. Sicherlich ist es schlimm wenn du 3 gescheiterte Beziehungen in einem Jahr hattest. Mir geht es aber auch nicht besser hatte 2 gescheiterte Beziehungen dieses Jahr. Jetzt wo Weihnachten vor der Tür steht werden wir beide bestimmt viel grübeln warum ist es so das wir alleine zu Weihnachten sind. Wie schön könnte es doch sein den oder die Liebste um sich zu haben. Ich glaube nicht daran, das du die Schuld daran hast an euren gescheiterten Beziehungen .mehr glaube ich das du Männer hattest die nicht wissen was sie wollen. Mann sollte eine Vorstellung haben was ihn in einer festen Beziehung erwartet. Frauen wollen Liebe Geborgenheit ,Aufmerksamkeit ,Gespräche, Zuneigung und echte Gefühle von einem Partner sehen. Glaub mir das wollten deine Männer nicht. Finde es übrigens gut, das du dich hier outest denn wie du siehst geht es mehreren Menschen so. Ich habe auch gedacht jetzt habe ich die richtige Frau kennen gelernt für die auch ich bereit wäre alles dafür zutun das wir sehr sehr lange Glücklich sein werden. Sogar an Heirat habe ich gedacht. Unsere Trennung kam sehr überraschend für mich und sie war wie ein Stich mit dem Messer ins Herz.
Würden wir uns beide kennen und es wäre Sympathie von beiden Seiten da ich glaube wir wären sehr glücklich, denn ich sehe aus deinen Brief das du es sehr ernst meinst und leider auch immer nur enttäuscht worden bist. Haben beide das gleiche Schicksal. Vielleicht steigern wir uns zu tief in die Sache rein einen Partner haben zu müssen aber ich möchte so gern eine liebe Frau an meiner Seite haben der all meine Liebe geben kann. Nun bin ich wieder alleine zu Weihnachten von mir aus brauch es dieses Jahr kein Fest der Liebe geben. Wünsche mir doch nur eine Freundin mit der man sich eine kleine Familie aufbauen kann. Da ich sehr Kinderlieb bin stört es mich überhaupt nicht wenn bereits ein Kind da wäre.
Will dir einfach sagen das du eine gute Einstellung hast was Beziehung betrifft. Ich wünschte treffe so eine Frau auch mal die so denkt wie du. Denn dann wäre sie die richtige die ich suche. Wünsch dir alles erdenklich Gute für die Zukunft das auch du bald sagen kannst ich bin Glücklich. Vielleicht denkst dann an meinen Brief.
Ganz liebe Grüße Peter vom Bodensee
wollte dir diesen Brief zu deiner addi schicken aber geht igendwie nicht.

Hi peter
schöne worte!! wünsch maite und dir besseres "glück" im neuen jahr!

melde mich aber eigentlich wg. deines letzten satzen - das problem mit den (langen) privaten nachrichten ist bekannt - du musst sie quasi in "häppchen" zerstückeln, sonst nimmt sie da system hier bei gofe nicht an.

gruss,
herbie.

Gefällt mir

N
niels_12766030
21.12.04 um 20:18
In Antwort auf detta_12238014

Hi peter
schöne worte!! wünsch maite und dir besseres "glück" im neuen jahr!

melde mich aber eigentlich wg. deines letzten satzen - das problem mit den (langen) privaten nachrichten ist bekannt - du musst sie quasi in "häppchen" zerstückeln, sonst nimmt sie da system hier bei gofe nicht an.

gruss,
herbie.

Danke
dir wusste ich nicht das längere Briefe ein problem sind mit dem Surfer.

Gefällt mir

Anzeige
E
emer_12474841
21.12.04 um 23:12
In Antwort auf niels_12766030

Zu unendlich Traurig....
Ich weiß nicht wo du wohnst und wer du bist, aber hier schreibt dir ein Mann der dich versteht. Sicherlich ist es schlimm wenn du 3 gescheiterte Beziehungen in einem Jahr hattest. Mir geht es aber auch nicht besser hatte 2 gescheiterte Beziehungen dieses Jahr. Jetzt wo Weihnachten vor der Tür steht werden wir beide bestimmt viel grübeln warum ist es so das wir alleine zu Weihnachten sind. Wie schön könnte es doch sein den oder die Liebste um sich zu haben. Ich glaube nicht daran, das du die Schuld daran hast an euren gescheiterten Beziehungen .mehr glaube ich das du Männer hattest die nicht wissen was sie wollen. Mann sollte eine Vorstellung haben was ihn in einer festen Beziehung erwartet. Frauen wollen Liebe Geborgenheit ,Aufmerksamkeit ,Gespräche, Zuneigung und echte Gefühle von einem Partner sehen. Glaub mir das wollten deine Männer nicht. Finde es übrigens gut, das du dich hier outest denn wie du siehst geht es mehreren Menschen so. Ich habe auch gedacht jetzt habe ich die richtige Frau kennen gelernt für die auch ich bereit wäre alles dafür zutun das wir sehr sehr lange Glücklich sein werden. Sogar an Heirat habe ich gedacht. Unsere Trennung kam sehr überraschend für mich und sie war wie ein Stich mit dem Messer ins Herz.
Würden wir uns beide kennen und es wäre Sympathie von beiden Seiten da ich glaube wir wären sehr glücklich, denn ich sehe aus deinen Brief das du es sehr ernst meinst und leider auch immer nur enttäuscht worden bist. Haben beide das gleiche Schicksal. Vielleicht steigern wir uns zu tief in die Sache rein einen Partner haben zu müssen aber ich möchte so gern eine liebe Frau an meiner Seite haben der all meine Liebe geben kann. Nun bin ich wieder alleine zu Weihnachten von mir aus brauch es dieses Jahr kein Fest der Liebe geben. Wünsche mir doch nur eine Freundin mit der man sich eine kleine Familie aufbauen kann. Da ich sehr Kinderlieb bin stört es mich überhaupt nicht wenn bereits ein Kind da wäre.
Will dir einfach sagen das du eine gute Einstellung hast was Beziehung betrifft. Ich wünschte treffe so eine Frau auch mal die so denkt wie du. Denn dann wäre sie die richtige die ich suche. Wünsch dir alles erdenklich Gute für die Zukunft das auch du bald sagen kannst ich bin Glücklich. Vielleicht denkst dann an meinen Brief.
Ganz liebe Grüße Peter vom Bodensee
wollte dir diesen Brief zu deiner addi schicken aber geht igendwie nicht.

Danke..
.. für eure Antworten! Ich kann aus jeder einzelnen etwas für mich mit auf den Weg nehmen.
Vorhin war ich bei ihm und es hat mir wie erwartet wieder Traurigkeit gebracht. Zunächst haben wir über belanglose Dinge gesprochen, dann mußte ich weinen. Er war voller Mitleid und es flossen Tränen auf beiden Seiten. Und dennoch habe ich gespürt, woran es liegen muß, dass er sich nicht auf mich einlassen konnte. Er sprach wieder von seiner Ex-Freundin. Und ich denke er hängt noch immer an ihr. So, wie ich es eben vermutet hatte. Und er konnte es selbst äußern, dass er möglicherweise noch nicht frei sei.
Nun muß ich es so nehmen wie es ist.
Was meine Mänenrwahl betrifft. Die Männer waren komplett unterschiedlich. Wobei der erste, wie auch der zweite relativ gefühllose und karrierebedachte Menschen waren. Ich habe bei beiden kein einiziges Mal an eine gemeinsame Zukunft mit Familie, etc. gedacht und bin auch relativ schnell über die beiden weg gekommen. Sie waren eigentlich auch nicht auf meiner Wellenlänge. Beim letzten jedoch war es anders. Wenn wir uns Briefe schrieben und über unsere Gefühle sprachen fühlte ich eine so große Verbundenheit und Zuneigung zu ihm. Wir waren von Beginn an sehr offen zueinander und ich spürte, dieser Mensch ist grißartig und anders, als die bisherigen. Und ich sehe das noch immer so. Er ist ein genauso sensibler Mensch wie ich. Der Schatten seiner noch nicht verarbeiteten letzten Beziehung hang jedoch von Anfang an über uns und verfolgte uns bis zum bitteren Ende.
Ich bin nun einfach sehr traurig, weil ich ihn liebte und auf Glück mit ihm hoffte.
Die nächste Zeit werde ich wohl nutzen, um über alles nachzudenken. Vorallem über diese letzten drei Beziehungen...

Gefällt mir

E
emer_12474841
22.12.04 um 10:35

Gestern Abend..
... war ich also noch einmal bei ihm. Vielleicht hätte ich es nicht tun sollen, denn heute Nacht und im Moment noch immer geht es mir ziemlich schlecht. Vielleicht hatte ich mir doch noch eine kleine Chance erhofft bei ihm.
Als ich zu ihm kam, saßen wir erst eine gute Stunde und er erzählte von seiner Zukunft, seiner Vergangenheit. Dass er sich doch bald eine Familie wünscht. Und er erzählte wie viel ihn noch immer an seine Freundin vor mir erinnert. Ich spürte, er ist noch immer nicht über sie hinweg. Und ich musste weinen, ganz bitterlich. Er weinte mit mir und kam sich wieder schrecklich verletzend vor. Wir verabschiedeten uns bald und ich bin jetzt nur noch deprimiert. Er bedeutet mir so viel.
Ich hatte an dieser Stelle noch nicht erzählt, dass ich ihn über das Internet- Kontaktbörse kennen gelernt habe. Seine Anzeige hatte er während der Zeit unserer Beziehung nicht gelöscht. Aber er war auch zu keiner Zeit online. Jetzt, da definitiv Schluss ist, habe ich ihn heute morgen wieder online gesehen. Ein Stich ins Herz! Sucht er etwa bereits schon wieder nach einer neuen Beziehung? Wo er mich gerade erst verlassen hat. Es tut so unendlich weh.
Und im Moment weiß ich nicht, wie ich zu besserer Laune finden soll.
Ich denke jede Minute an ihn und spüre den Schmerz. Immer wieder überkommt es mich er hat mich zu keiner Sekunde geliebt. Und er sucht schon wieder neu. Er wird mich vergessen...
Was soll ich nur tun gegen diese Traurigkeit?
Wie soll ich den Lauf meiner Tränen beenden?

Gefällt mir

Anzeige
K
kittekatt
22.12.04 um 10:48
In Antwort auf emer_12474841

Gestern Abend..
... war ich also noch einmal bei ihm. Vielleicht hätte ich es nicht tun sollen, denn heute Nacht und im Moment noch immer geht es mir ziemlich schlecht. Vielleicht hatte ich mir doch noch eine kleine Chance erhofft bei ihm.
Als ich zu ihm kam, saßen wir erst eine gute Stunde und er erzählte von seiner Zukunft, seiner Vergangenheit. Dass er sich doch bald eine Familie wünscht. Und er erzählte wie viel ihn noch immer an seine Freundin vor mir erinnert. Ich spürte, er ist noch immer nicht über sie hinweg. Und ich musste weinen, ganz bitterlich. Er weinte mit mir und kam sich wieder schrecklich verletzend vor. Wir verabschiedeten uns bald und ich bin jetzt nur noch deprimiert. Er bedeutet mir so viel.
Ich hatte an dieser Stelle noch nicht erzählt, dass ich ihn über das Internet- Kontaktbörse kennen gelernt habe. Seine Anzeige hatte er während der Zeit unserer Beziehung nicht gelöscht. Aber er war auch zu keiner Zeit online. Jetzt, da definitiv Schluss ist, habe ich ihn heute morgen wieder online gesehen. Ein Stich ins Herz! Sucht er etwa bereits schon wieder nach einer neuen Beziehung? Wo er mich gerade erst verlassen hat. Es tut so unendlich weh.
Und im Moment weiß ich nicht, wie ich zu besserer Laune finden soll.
Ich denke jede Minute an ihn und spüre den Schmerz. Immer wieder überkommt es mich er hat mich zu keiner Sekunde geliebt. Und er sucht schon wieder neu. Er wird mich vergessen...
Was soll ich nur tun gegen diese Traurigkeit?
Wie soll ich den Lauf meiner Tränen beenden?

Hallo maite...
so wie du es beschreibst, ist er wohl noch lange nicht über seine ex hinweg und vergleicht jede neue frau mit ihr.

solange er das tut, wir er nicht wieder offen auf eine frau zugehen können und auch wenn er wieder am suchen ist, wird sich sein problem wohl wieder holen.

dich tröstet das sicher nicht, aber zumindest scheint es die erklärung zu sein, nach der du gesucht hast.

liebe grüße---kitty

Gefällt mir

E
eeva_12348457
22.12.04 um 14:18
In Antwort auf emer_12474841

Gestern Abend..
... war ich also noch einmal bei ihm. Vielleicht hätte ich es nicht tun sollen, denn heute Nacht und im Moment noch immer geht es mir ziemlich schlecht. Vielleicht hatte ich mir doch noch eine kleine Chance erhofft bei ihm.
Als ich zu ihm kam, saßen wir erst eine gute Stunde und er erzählte von seiner Zukunft, seiner Vergangenheit. Dass er sich doch bald eine Familie wünscht. Und er erzählte wie viel ihn noch immer an seine Freundin vor mir erinnert. Ich spürte, er ist noch immer nicht über sie hinweg. Und ich musste weinen, ganz bitterlich. Er weinte mit mir und kam sich wieder schrecklich verletzend vor. Wir verabschiedeten uns bald und ich bin jetzt nur noch deprimiert. Er bedeutet mir so viel.
Ich hatte an dieser Stelle noch nicht erzählt, dass ich ihn über das Internet- Kontaktbörse kennen gelernt habe. Seine Anzeige hatte er während der Zeit unserer Beziehung nicht gelöscht. Aber er war auch zu keiner Zeit online. Jetzt, da definitiv Schluss ist, habe ich ihn heute morgen wieder online gesehen. Ein Stich ins Herz! Sucht er etwa bereits schon wieder nach einer neuen Beziehung? Wo er mich gerade erst verlassen hat. Es tut so unendlich weh.
Und im Moment weiß ich nicht, wie ich zu besserer Laune finden soll.
Ich denke jede Minute an ihn und spüre den Schmerz. Immer wieder überkommt es mich er hat mich zu keiner Sekunde geliebt. Und er sucht schon wieder neu. Er wird mich vergessen...
Was soll ich nur tun gegen diese Traurigkeit?
Wie soll ich den Lauf meiner Tränen beenden?

Hallo maite..
wie traurig jetzt das klingt, aber sei froh dass er ehrlich gegenüber dir war. dass er würklich ein mann ist der hinter seine gefühle steht. es gibt wenige herren die mit einer frau mitweinen! sieht so aus, als würdest du ihm eine menge bedeuten, leider nicht auf diese art die du wolltest!!

dass er jetzt wieder chatten geht ist ganz normal, er ist nun ein single! schau nicht nach, sonst verletzt dich das unendlich!

diese ganze sache ist traurig, ich kann nachvollziehen wie weh dir das ganze tut, aber du kannst leider nichts dagegen tun. man kann nicht mit eigenen gefühlen spielen. man kann gefühle auch nicht vortäuschen und sich selber was vorspielen.

ich hoffe dass du endlich deinen prinzen finden würdest! ich wünsche es für dich auf weihnachten!

liebe grüsse aus der schweiz...
ESMA

Gefällt mir

Anzeige
E
emer_12474841
23.12.04 um 15:25
In Antwort auf niels_12766030

Zu unendlich Traurig....
Ich weiß nicht wo du wohnst und wer du bist, aber hier schreibt dir ein Mann der dich versteht. Sicherlich ist es schlimm wenn du 3 gescheiterte Beziehungen in einem Jahr hattest. Mir geht es aber auch nicht besser hatte 2 gescheiterte Beziehungen dieses Jahr. Jetzt wo Weihnachten vor der Tür steht werden wir beide bestimmt viel grübeln warum ist es so das wir alleine zu Weihnachten sind. Wie schön könnte es doch sein den oder die Liebste um sich zu haben. Ich glaube nicht daran, das du die Schuld daran hast an euren gescheiterten Beziehungen .mehr glaube ich das du Männer hattest die nicht wissen was sie wollen. Mann sollte eine Vorstellung haben was ihn in einer festen Beziehung erwartet. Frauen wollen Liebe Geborgenheit ,Aufmerksamkeit ,Gespräche, Zuneigung und echte Gefühle von einem Partner sehen. Glaub mir das wollten deine Männer nicht. Finde es übrigens gut, das du dich hier outest denn wie du siehst geht es mehreren Menschen so. Ich habe auch gedacht jetzt habe ich die richtige Frau kennen gelernt für die auch ich bereit wäre alles dafür zutun das wir sehr sehr lange Glücklich sein werden. Sogar an Heirat habe ich gedacht. Unsere Trennung kam sehr überraschend für mich und sie war wie ein Stich mit dem Messer ins Herz.
Würden wir uns beide kennen und es wäre Sympathie von beiden Seiten da ich glaube wir wären sehr glücklich, denn ich sehe aus deinen Brief das du es sehr ernst meinst und leider auch immer nur enttäuscht worden bist. Haben beide das gleiche Schicksal. Vielleicht steigern wir uns zu tief in die Sache rein einen Partner haben zu müssen aber ich möchte so gern eine liebe Frau an meiner Seite haben der all meine Liebe geben kann. Nun bin ich wieder alleine zu Weihnachten von mir aus brauch es dieses Jahr kein Fest der Liebe geben. Wünsche mir doch nur eine Freundin mit der man sich eine kleine Familie aufbauen kann. Da ich sehr Kinderlieb bin stört es mich überhaupt nicht wenn bereits ein Kind da wäre.
Will dir einfach sagen das du eine gute Einstellung hast was Beziehung betrifft. Ich wünschte treffe so eine Frau auch mal die so denkt wie du. Denn dann wäre sie die richtige die ich suche. Wünsch dir alles erdenklich Gute für die Zukunft das auch du bald sagen kannst ich bin Glücklich. Vielleicht denkst dann an meinen Brief.
Ganz liebe Grüße Peter vom Bodensee
wollte dir diesen Brief zu deiner addi schicken aber geht igendwie nicht.

Ich denke...
... es ist der Wunsch eines jeden, nicht allein sein zu müssen. Wibei das Wörtchen "alleine" nur bedingt zutrifft. Ich habe eine Reihe guter Freunde, die sich um mich kümmern, mit denen ich Unternehmungen machen kann. Aber die Sehnsucht nach Liebe können sie mir nicht erfüllen. Es ist nicht so, dass ich unbedingt einen Partner brauche. Aber in meinen letzten Freund hatte ich mich nach langer Zeit wieder einmal richtig verliebt. Meine Partner vor ihm waren mir längst nicht so wichtig, wie er. Daher wünsche ich mich im Moment einfach nur zu ihm zurück. Ich träume davon mit ihm Weihnachten zu feiern, mit ihm glücklich und zärtlich zu sein. Und ich sehe ihn dann so oft vor mir. Wie er zuletzt mit mir geweint und geschluchzt hat, wie er mich umarmte und streichelte. Und auch wenn mir dann weh wird ums Herz, so nähren diese Träume doch auch die Seele...
Ich hoffe, jedem dem es gerade genauso geht , sind diese Träume genauso möglich.

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers
Anzeige