Home / Forum / Liebe & Beziehung / Undankbar oder einfach nur egoistisch?Warum benimmt er sich so?

Undankbar oder einfach nur egoistisch?Warum benimmt er sich so?

2. Oktober 2008 um 8:03

Hallo,

bin neu hier, aber hoffe ihr habt trotzdem einen Rat für mich.
Bin mit meinem Freund nun 4 Monate zusammen, bei uns ging alles etwas schneller wegen seiner familiären Situation, so dass er bereits zu mir gezogen ist und seit nun 1 Monat offiziell bei mir wohnt.
Bisher waren kleine Streitereien da, die das Zusammenleben bzw,. zusammenraufen mit sich bringt.

Jedoch gibt es ein Thema über das wir uns nun schon mehrfach gestritten haben und zwar ist das die Freundin seines besten Freundes.

Ich bin 23 (fast 24) mein Freund 26, dessen bester Freund 24 und dessen Freundin 18 (nur zur Erläuterung.

Angefangen hat alles damit, das mein Freund mir erzählt hat, das die Freundin sich immer in den Mittelpunkt drängt, alles besser weiss und einfach einen hohen Nervfaktor bei anderen auslöst. Sogar der eigene Freund von ihr redet nicht immer gut von ihr, von wegen sie hätte Probleme mit anderen Frauen etc.
Dann hat sich mich, da waren wir gerade zusammen in einem Internetforum kontaktiert obwohl sie mich noch nicht kennt, um zu gucken wie sagte ob ich überhaupt zu dem Freund ihres Freundes passen würde.

Hab ihr dann mehr als deutlich erklärt das es uns da auf ne Meinung von ner 18-jährigen nicht ankommt und sie dies auch nciht beurteilen kann.

Durch die negativen Äußerungen von meinem und ihrem Freund auf sie bezogen, und dieser einen Sache, hat sich meine vorschnelle Meinung ihr gegenüber ins negative gewandelt.
Mein Freund und sein bester Freund wollen unbedingt mal was zu viert machen. Bisher hatte ich aber nie den Sinn bzw. die Laune dafür, mir diesen Nervfaktor anzutun.
Mein Freund sagte immer probier es aus, wenn es nicht hinhaut fahren wir. Da stehe ich hinter dir.

So, da ich mcih aber zusätzlich zur Arbeit noch fortbilde, lag diese Lustlosigkeit an einem Treffen einfach daran, da das auch Samstags ist, zusätzlich zu 2 Tagen in der Woche. Meinem Freund habe ich das beim letzten Streit darüber auch erklärt und er sagte er würde es verstehen.

Nun hat er bald Geburtstag und ich merke ja wie wichtig es ihm ist. Habe ich also das Angebot gemacht am We dann mit ihnen ins Kino zu gehen und danach was zu trinken. Er meinte das wäre sehr schön und ich sagte dann lass es uns machen

Gestern dann wir lagen bereits im Bett und redeten noch was, ich sagte ihm wie schön ich das finde das obwohl ich ihn ja eh jeden Tag sehe, weil er bei mir wohnt ich mich trotzdem jedesmal freue ihnzu sehen und bei mir zu haben.
Da unterbrach er mcih und sagte er ginge am Dienstag mit seinem Kumpel raus was trinken (ist immer weit über die Durstgrenze hinaus).
Und er solle mir von seinem besten Freund ausrichten das es kindisch wäre mit Ihnen nix machen zu wollen...und er fände dies langsam auch lächerlich...

Hallo???? Ich hatte es ihm doch erklärt weswegen es war. Und doch angeboten was zu machen....

Ich fragte ob er es seinem besten Freund denn nicht gesagt hätte, welchen Grund es hatte. Nein hat er natürlich nicht. Da wurde ich ein wenig sauer, denn ich fahre ihn zur Arbeit, komme selber deswegen öfters unpünktlich (er hat kein Auto), lasse ihn Sachen in meiner Wohnung abstellen bzw. einrichten und aufhängen die ihm gefallen und mir weniger, damit er sich wohl fühlt etc.
Mache fast alles für ihn....und dann steht er nicht mal hinter mir und sagt: Moment das hatte den und den Grund...

Ich sagte ich habe es dir dioch erklärt und nun auch angeboten....
Aus dieser Sache ist nun ein riesen Krach entstanden mein Freund hat auf der Couch geschlafen und mich hat er damit getroffen, das er nicht hinter mir steht in dieser Sache.
Er sagte es kotze ihn an etc.

Heute morgen haben wir nicht miteinader gesprochen, ich wäre fast gefahren und er hätte gucken können wie er zur Arbeit kommt, habe ich aber nciht gemacht und was war wieder?? Ich kam wieder zu spät.

Ich fühle mich nun in den HIntern getreten, ich soll immer Verständnis haben...
Ich helfe ihm wo ich kann...
und dann hat er nicht mal den Mumm mich zu verteidigen?

Ich weiss für euch klingt das vielleicht was kindisch oder als Kleinigkeit, aber bei uns kocht das echt immer sehr hoch, weil er mich angreift nur weil sein Freund es so sieht, obwohl er eigentlich weiss welche Gründe es vorher hatte.

Sieht er denn da nur sich und ist es ihm egal wie es mir geht?
Oder was meint ihr?

Ich hab immer noch die totale Wut im Bauch, das wegen sowas wie er gestern sagte die Beziehung die sonst gut läuft gefährdet ist.

Was meint ihr dazu?
Oder liegt es an mir?

Ich weiss es nicht, denn ich gebe mir wirklcih Mühe das alles klappt und unterstütze ihn wo ich kann. Es ist nur diese eine Sache die uns immer wieder streiten lässt.

Danke für eure Meinungen.

Mehr lesen

2. Oktober 2008 um 8:41

Ja das ist mir klar...
aber ich sträube mich ja nicht dagegen es waren halt nur TAge an denen ich nur relaxrn wollte weil in der Woche ich schon Stress hab. MIt Schule und Beruf.

WÄre es an einem Samstagabend gewesen kein Thema. An den Tagen wollte ich mich auch nicht mit meinen Freunden treffen.

Und zu meinen Freunden will er ja auch nicht wirklich.
Und mit einer hat er es sich schon versaut, gerade gesehen und schon hat er sie angemotzt. Und dann hat er kein Verständnis dafür wie ich das sehe.

Ich hab ja wie gesagt angeboten es zu versuchen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Oktober 2008 um 10:11
In Antwort auf odalys_12243519

Ja das ist mir klar...
aber ich sträube mich ja nicht dagegen es waren halt nur TAge an denen ich nur relaxrn wollte weil in der Woche ich schon Stress hab. MIt Schule und Beruf.

WÄre es an einem Samstagabend gewesen kein Thema. An den Tagen wollte ich mich auch nicht mit meinen Freunden treffen.

Und zu meinen Freunden will er ja auch nicht wirklich.
Und mit einer hat er es sich schon versaut, gerade gesehen und schon hat er sie angemotzt. Und dann hat er kein Verständnis dafür wie ich das sehe.

Ich hab ja wie gesagt angeboten es zu versuchen.

Sehe...
... ich das richtig? Du tust diese 18-jährige Freundin als "Nervfaktor" ab, bloß weil Du a.) etwas Schlechtes in der Richtung über sie GEHÖRT hast und b.) weil sie einmal eine vermutlich nicht so böse gemeinte Bemerkung gemacht hat: "Ob Du auch zum Freund ihres Freundes passt" - Man kann sowas auch absichtlich in den falschen Hals kriegen! Auch die Antwort, die Du ihr gegeben hast - sie aufgrund ihres Alters als unzureichend abzustempeln, ist alles andere als okay. Wenn einem die Antwort von jemandem nicht passt, fragt man erst mal, hey, wie war das denn gemeint? DANACH kann man weitersehen.
Dein Umgang mit der Geschichte ist ein Paradebeispiel dafür, wie Vorurteile entstehen und eine Beziehung belasten können. Sehe ich es auch richtig, dass Du diesen "Nervfaktor" kein einziges Mal richtig getroffen hast? Dich mit ihr unterhalten und davon überzeugt hast, ob sie TATSÄCHLICH so nervig ist?

Ganz ehrlich: Komm mal runter von Deinem hohen Ross, setz Dich mit Deinem Freund mal ehrlich und ohne Schuldzuweisung auseinander und überlegt euch mal, wie der Umgang mit den Freunden des jeweils anderen aussehen soll. Vielleicht solltet ihr mal überlegen, die Freunde des Partners genauso nett wie die eigenen Freunde zu behandeln und nicht mit irgendwelchen Vorbehalten im Hinterkopf. Jeder Mensch hat meiner Meinung nach erst mal verdient, dass man ihn ohne Vorurteile im Kopf kennenlernt, auch wenn die anderen Schlechtes über ihn erzählen.

LG

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Oktober 2008 um 10:52
In Antwort auf tyche26

Sehe...
... ich das richtig? Du tust diese 18-jährige Freundin als "Nervfaktor" ab, bloß weil Du a.) etwas Schlechtes in der Richtung über sie GEHÖRT hast und b.) weil sie einmal eine vermutlich nicht so böse gemeinte Bemerkung gemacht hat: "Ob Du auch zum Freund ihres Freundes passt" - Man kann sowas auch absichtlich in den falschen Hals kriegen! Auch die Antwort, die Du ihr gegeben hast - sie aufgrund ihres Alters als unzureichend abzustempeln, ist alles andere als okay. Wenn einem die Antwort von jemandem nicht passt, fragt man erst mal, hey, wie war das denn gemeint? DANACH kann man weitersehen.
Dein Umgang mit der Geschichte ist ein Paradebeispiel dafür, wie Vorurteile entstehen und eine Beziehung belasten können. Sehe ich es auch richtig, dass Du diesen "Nervfaktor" kein einziges Mal richtig getroffen hast? Dich mit ihr unterhalten und davon überzeugt hast, ob sie TATSÄCHLICH so nervig ist?

Ganz ehrlich: Komm mal runter von Deinem hohen Ross, setz Dich mit Deinem Freund mal ehrlich und ohne Schuldzuweisung auseinander und überlegt euch mal, wie der Umgang mit den Freunden des jeweils anderen aussehen soll. Vielleicht solltet ihr mal überlegen, die Freunde des Partners genauso nett wie die eigenen Freunde zu behandeln und nicht mit irgendwelchen Vorbehalten im Hinterkopf. Jeder Mensch hat meiner Meinung nach erst mal verdient, dass man ihn ohne Vorurteile im Kopf kennenlernt, auch wenn die anderen Schlechtes über ihn erzählen.

LG

Nein,
es ist nicht die Tatsache das sie 18 ist.
Es ist die Tatsache das alle seine Freunde die ich bisher kenne so über sie reden, es sagt ja sogar ihr eigener Freund.

Klar soll man keine Vorurteile haben, aber wenn man von ihrem eigenen Freund schon gesagt bekommt, dass sie schwierig, sehr nervig etc. ist dann macht man sich schon Gedanken.
Wenn ich dann von meinem Freund höre, dass sie fragt ob wir schon "gef....." hätten. Nachdem wir 2 Tage zusammen waren...

Das gibt alles ein schlechtes Bild ab, welches primitiv ist. Dann zusätzlich das Kontaktieren im Internet.
Zu der Antwort im Internet muss ich sagen stand mein Freund hinter mir. Diese Antwort haben wir zusammen verfasst.

Das ist das was bei mir schon auslöst, das es ein nicht so toller Abend wird.

Klar bin ich bereit seine Freunde kennenzu lernen nur wenn ich dann höre..musste gucken das sie einen guten Tag hat, darfst ihr nicht wiedersprechen....hallo?????
Ich bin 5 Jahre älter und soll mich auf sie einstellen????

Ich bin ja bereit es zu versuchen, jedoch sehe ich nicht ein, mich wegen ihr zu ändern nur damit mein Freund und sein bester Freund den schönen Abend zu "viert" haben. Dann kann jeder so sein wie er ist, nur ich nicht?

Es weiss ja keiner ob es wirklich so schlimm wird, deswegen habe ich ja nun den Vorschlag gemacht sich zu treffen.

Aber mein Freund kocht es immer so hoch, als hätte ich eins seiner Modellautos aus dem Fenster geworfen. Es ist eigentlich nur ne Lapalie welche er hochpuscht.

Es geht mir darum das ich für ihn sehr viel tue und ihn unterstütze und verständnis für ihn haben soll. Anderseits hat er in der Hinsicht kein Verständis für mich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Oktober 2008 um 11:08
In Antwort auf odalys_12243519

Nein,
es ist nicht die Tatsache das sie 18 ist.
Es ist die Tatsache das alle seine Freunde die ich bisher kenne so über sie reden, es sagt ja sogar ihr eigener Freund.

Klar soll man keine Vorurteile haben, aber wenn man von ihrem eigenen Freund schon gesagt bekommt, dass sie schwierig, sehr nervig etc. ist dann macht man sich schon Gedanken.
Wenn ich dann von meinem Freund höre, dass sie fragt ob wir schon "gef....." hätten. Nachdem wir 2 Tage zusammen waren...

Das gibt alles ein schlechtes Bild ab, welches primitiv ist. Dann zusätzlich das Kontaktieren im Internet.
Zu der Antwort im Internet muss ich sagen stand mein Freund hinter mir. Diese Antwort haben wir zusammen verfasst.

Das ist das was bei mir schon auslöst, das es ein nicht so toller Abend wird.

Klar bin ich bereit seine Freunde kennenzu lernen nur wenn ich dann höre..musste gucken das sie einen guten Tag hat, darfst ihr nicht wiedersprechen....hallo?????
Ich bin 5 Jahre älter und soll mich auf sie einstellen????

Ich bin ja bereit es zu versuchen, jedoch sehe ich nicht ein, mich wegen ihr zu ändern nur damit mein Freund und sein bester Freund den schönen Abend zu "viert" haben. Dann kann jeder so sein wie er ist, nur ich nicht?

Es weiss ja keiner ob es wirklich so schlimm wird, deswegen habe ich ja nun den Vorschlag gemacht sich zu treffen.

Aber mein Freund kocht es immer so hoch, als hätte ich eins seiner Modellautos aus dem Fenster geworfen. Es ist eigentlich nur ne Lapalie welche er hochpuscht.

Es geht mir darum das ich für ihn sehr viel tue und ihn unterstütze und verständnis für ihn haben soll. Anderseits hat er in der Hinsicht kein Verständis für mich.

Also...
... geht es in Wirklichkeit gar nicht um seine Freunde, sondern darum, dass Du das Gefühl hast, Du machst so viel, gibst ihm so viel - und von ihm kommt nichts zurück? Dann solltest Du evtl. mal darüber mit ihm sprechen. Ist natürlich klar, wenn man selbst das Gefühl hat, man gibt und gibt - und vom anderen kommt nichts zurück - dass man sich dann irgendwann auch auf stur stellt, wenn es darum geht, dass man noch mehr tun soll, z.B. bestimmte "schwierige" Freunde kennenlernen ... In diesem Fall müsstest Du vielleicht anfangen, weniger zu tun. Dann ist auch die Enttäuschung nicht so groß, wenn man nichts zurückbekommt. Letztendlich geht es ja darum, dass man etwas tut, weil man es möchte, und nicht, damit man umgehend was zurückbekommt.

Die Dinge, die Du über die 18-jährige Freundin geschrieben hast, hören sich natürlich nicht gut an, aber ich würde an Deiner Stelle trotzdem erst mal vorbehaltlos auf sie zugehen. Wenn sich dann herausstellen sollte, dass sie tatsächlich so unerträglich ist, kannst Du wenigstens sagen, Du hast es versucht und mit eigenen Augen erlebt, wie unmöglich sie ist... Es allerdings am Alter festmachen, ob man überhaupt bereit ist, auf sie zuzugehen oder nicht, finde ich ziemlich daneben. Niemand kann was für sein Alter, nur für sein Benehmen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Oktober 2008 um 11:32

Nun,...
ich habe einen anderen Verdacht. Dein Freund wohnt bei dir und du machst und tust damit es ihm gut geht. Das ist sehr liebenswürdig von dir, doch scheint er dich deswegen für etwas dusselig - was ich nicht denke - zu halten. Es ist DEINE Angelegenheit was du mit deiner Zeit anfängst.

Bei derartigen unmotivierten Angriffen würd ich erstmal zurückzucken, wenn nicht sogar all meine freundlichen Gesten vorläufig einstellen. Zumal dein Freund anscheinend das Lager gewechselt hat und dich für seinen Fahrerin und Herbergsgeberin ansieht.

Und überhaupt, was interessiert ihn denn an dir wenn er bereits dich diffamierende Aussagen nicht an eurer Bez. beteilgten Leute für wichtiger hält als dich. Du kannst ja spaßeshalber kurz hingehen und die 18jährige begutachten, aber was nützt dir das?

Hör auf deine eigenen Bedürfnisse und Dinge die du tust hinter seine zu stellen . Er hat das Gefühl er kann tun und sagen was er will, dich verletzen und dich ins Unrecht setzen. Hör auf ihm vieles abzunehmen, er ist alt genug für sich selbst zu sorgen. Und wenn er mit einem Auto zur Arbeit fahren will, soll er sich eines kaufen und gegebenfalls seinen Führerschein machen.

Ich finde dein Verhalten nicht kindisch, sondern realistisch, es bringt wie gesagt nix ständig ohne wichtigen Grund zurück zu stecken. Du bist eine freundliche und hilfsbereite Frau, doch gibt das niemanden das Recht über dich herzufallen.
Besser ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Oktober 2008 um 11:40

Wieso...
sollte sie sich in eine Situation begeben, in die sie nicht rein will ? Sie hat Anderes und für sie Besseres zu tun. Am Ende wird das noch gedreht, als hätte sie den ganzen Abend versaut. Da bin ich denn lieber mit meinen Freundinnen unterwegs.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Oktober 2008 um 12:02
In Antwort auf alte_12534643

Nun,...
ich habe einen anderen Verdacht. Dein Freund wohnt bei dir und du machst und tust damit es ihm gut geht. Das ist sehr liebenswürdig von dir, doch scheint er dich deswegen für etwas dusselig - was ich nicht denke - zu halten. Es ist DEINE Angelegenheit was du mit deiner Zeit anfängst.

Bei derartigen unmotivierten Angriffen würd ich erstmal zurückzucken, wenn nicht sogar all meine freundlichen Gesten vorläufig einstellen. Zumal dein Freund anscheinend das Lager gewechselt hat und dich für seinen Fahrerin und Herbergsgeberin ansieht.

Und überhaupt, was interessiert ihn denn an dir wenn er bereits dich diffamierende Aussagen nicht an eurer Bez. beteilgten Leute für wichtiger hält als dich. Du kannst ja spaßeshalber kurz hingehen und die 18jährige begutachten, aber was nützt dir das?

Hör auf deine eigenen Bedürfnisse und Dinge die du tust hinter seine zu stellen . Er hat das Gefühl er kann tun und sagen was er will, dich verletzen und dich ins Unrecht setzen. Hör auf ihm vieles abzunehmen, er ist alt genug für sich selbst zu sorgen. Und wenn er mit einem Auto zur Arbeit fahren will, soll er sich eines kaufen und gegebenfalls seinen Führerschein machen.

Ich finde dein Verhalten nicht kindisch, sondern realistisch, es bringt wie gesagt nix ständig ohne wichtigen Grund zurück zu stecken. Du bist eine freundliche und hilfsbereite Frau, doch gibt das niemanden das Recht über dich herzufallen.
Besser ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende
LG

Walden6....
Ich tue das ja gerne. Weil ich sehe das als Unterstützung um ihn aus dem Loch in das er gefallen ist etwas wieder rauszuheben...

Nur ist es denn zuviel verlangt dann etwas Verständnis für mich zu haben. Ich habe ja wie gesagt angeboten das Treffen zu machen. Aber was mich richtig stört ist, das er die Seite wie du schon sagtest gewechselt hat, auf der einen Seite sagt er geht die gar nicht und er steht voll und ganz hinter mir.. Und dann wenn das so wie gestern abläuft sagt er das er es lächerlich findet und seinem Freund recht gibt obwohl er weiss das ich nur keine Lust hatte weil es Sonntage waren und ich relaxen wollte, weil ich in der Woche Fortbildung und Beruf unter einen Hut bekommen muss. Auch Samstags

Finde es halt traurig das er das nicht sieht, sondern lieber immer einen Streit dann entfacht, der der Beziehung schadet. Gestern kam es mir so vor das es ihm egal ist ob Streit oder nicht.
Er schläft dann auf der Couch und das war es für ihn.
Gesprochen oder SMS haben wir auch noch nicht, was sonst täglich so zwischendurch kommt.

Er bedeutet mir schon viel, aber diese Art und Weise das anzugehen finde ich falsch von ihm, denn schliesslich habe ich nun gesagt. ja komm lass was machen mit den beiden.

Und dann fällt ihm ein das er mir das mit dem kindisch noch ausrichten sollte. Und schon ging es los. Weil da habe ich ja nun gemerkt das er seinen Kumpel im falschen Glauben gelassen hat und mich negativ hat da stehen lassen. Und der Kerl hat mcih auch bisher nur 3x gesehen und wir kamen eigentlich gut miteinader aus. Außer das er mit meinem Freund einen über den Durst trinken geht und selber dann noch fährt und andere gefährdet. Das war auch noch so ein heikles Thema. Aber da haben wir nun gesagt das ich meinen Freund dann abhole und er mit ihm hinfährt.

Ich möchte einfach nur das er hinter mir steht in der Sache und das klang gestern nicht so...und durch den Streit den er deswegen vom Zaun gebrochen hat. Also scheint ihm doch die Meinung seines Freundes wichtiger zu sein als mein Befinden quasi und es ihm egal ist was sein Freund über mich in der Sache denkt.

Ich hab ihn bei meinen Freunden in Schutz genommen oder verteidigt wenn die was annahmen was nicht der Wahrheit entsprach warum konnte er das nicht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Oktober 2008 um 13:06

Es ist so...
das Ungleichgewicht was du ansprichst, gleicht er durch Helfen im Haushalt sehr gut aus. Nur würde ich mir wünschen das wenn alle schon sagen, das es schief gehen könnte das Treffen, was dann bei mir zu Lustlosigkeit das Treffen abzuhalten führt, er dann wie er es vorher schon sagte zu mir hält und hinter mir steht. Jedoch als es dann wie du vermutest zum Streit kommt bin ich dann der Scheiterpunkt.

Ich bin sonst sehr zufrieden nur dieser Faktor das sie vermutlich nervig ist und nicht umgänglich...stört mich eben. Und das wenn die zwei Männer dann reden nicht sie aufeinmal das Problem ist wie es sonst war, sondern sein bester Freund nun versucht das auf mcih abzuwiegeln und mein Freund da nicht gegen an geht.

Somit wird meine Laune bezüglich ihr ja nicht besser, weil ihr scheinbar ätzendes Verhalten nun zu einem heftigen Streitpunkt führt. Und es nun plötzlich an mir liegen soll.
Und mein Lieber sich anhört ich sei kindisch...wer weiss was noch..und es so stehen lässt.

Sollte er nicht wenn er mich so liebt verteidigen und nicht solche Behauptungen stehen lassen und ihm somit dann stillschweigend Recht geben, obwohl das Problem eher die Freundin des anderen ist?
udn nicht zu vergessen das ich angeboten hab in 2 Tagen das Treffen zu machen weil es meinem Schatz so viel bedeutet und wer bekommt es drüber ich...aber Verständnis null.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram