Home / Forum / Liebe & Beziehung / Und (zu) anhänglich bin ich auch noch

Und (zu) anhänglich bin ich auch noch

21. Februar 2007 um 20:03 Letzte Antwort: 23. Februar 2007 um 7:57

... ich bin nicht nur zu nett (siehe den entsprechenden beitrag), sondern ich bin auch noch sehr anhänglich, brems mich aber damit, damit meine freundin davon nicht "genervt" wird. d.h. ich rufe nicht immer an, wenn mir danach ist und hab schon ne kleine bremse eingebaut, damit es nicht zu sehr auffällt, daß ich es echt gerne hab, wenn sie bei mir ist oder wir telefonieren.
am liebsten wäre ich immer bei ihr, aber das mag sie nicht so, weils ihr zu viel wird.
als mann ist das wohl eher ungewöhnlich, oder?
aber mir gehts echt richtig gut, wenn ich sie ständig um mich hab. sie darf trotzdem machen, was sie will, ich "kette" sie also nicht an oder so. das will ich gar nicht und ich kann auch mal ohne sie sein, aber ich habs lieber, wenn sie da ist.

woher kommt anhänglichkeit?
kann ich das etwas besser kontrollieren, so daß ich nicht ständig an sie denke und sehnsucht habe und sie vermisse, wenn sie nicht da ist. wir sind doch jetzt schon 3 jahre zusammen. da sollte das doch keine verliebtheit mehr sein, oder doch?

Mehr lesen

21. Februar 2007 um 20:31

Das ist wohl richtig
ich hab ein problem mit nähe und distanz, aber das ist mir bis dato nie so richtig bewußt gewesen.

mit männern komme ich nicht sooo gut klar, d.h. ich hab viel mehr frauen in meinem freundes- und bekanntenkreis als männer.

aber meine freundin ist doch mein ein und alles.
darf das nicht?
hmmm.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. Februar 2007 um 20:51

Hmmm...
...wie sieht's denn mit deinem Selbstwertgefühl aus? Magst du dich so richtig gerne? Was magst du an deinem Äußeren und was kannst du besonders gut?

Die meisten Leute, die ich kenne, die auf andere sehr "verfügbar" wirken, sind so, weil sie viel Anerkennung und Wohlwollen brauchen. Das heißt, es kommt nicht zu einer üblichen Abgrenzung, weil einem damit Zuspruch abhanden kommen würde oder das Gegenüber negativ reagieren könnte.

Wie sieht es in deiner Familie mit Abgrenzung aus? Wird das toleriert oder kommt ihr euch alle emotional "sehr nah" und Abstand wird allgemein eher als negativ wahrgenommen?

Tut mir leid, wenn ich hier so viel rumfrage und psychologisiere, aber ich studiere das Fach und kann nicht aus meiner Haut!

Lieben Gruß, Blumenaugen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. Februar 2007 um 9:16
In Antwort auf vika_12566826

Hmmm...
...wie sieht's denn mit deinem Selbstwertgefühl aus? Magst du dich so richtig gerne? Was magst du an deinem Äußeren und was kannst du besonders gut?

Die meisten Leute, die ich kenne, die auf andere sehr "verfügbar" wirken, sind so, weil sie viel Anerkennung und Wohlwollen brauchen. Das heißt, es kommt nicht zu einer üblichen Abgrenzung, weil einem damit Zuspruch abhanden kommen würde oder das Gegenüber negativ reagieren könnte.

Wie sieht es in deiner Familie mit Abgrenzung aus? Wird das toleriert oder kommt ihr euch alle emotional "sehr nah" und Abstand wird allgemein eher als negativ wahrgenommen?

Tut mir leid, wenn ich hier so viel rumfrage und psychologisiere, aber ich studiere das Fach und kann nicht aus meiner Haut!

Lieben Gruß, Blumenaugen

Hallo blumenauge
mein selbstwertgefühl ist eigentlich recht hoch.
ich mag mich und auch mein äußeres und hab nichts (oder nicht viel) dran auszusetzen.

aber anerkennung brauch ich schon.
das lag wohl an meinen eher strengen eltern, denen ich nicht viel recht machen konnte

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. Februar 2007 um 10:29

...das kenne ich
Hallo Philly12,

oje, du sprichst mir aus der Seele. Bei mir ist es nicht anders. Ich bin auch gern mit meinem Freund zusammen und hätte ihn auch gern ständig um mich herum. Mag auch garnicht so richtig allein sein. Vermisse ihn dann richtig und meine Gedanken kreisen ständig um ihn. Wir sind auch schon 1 1/2 Jahre zusammen. Also können es auch nicht die ersten Schmetterlinge im Bauch sein. Ich lasse ihn auch machen was er will und erwarte auch nicht das er ständig mit mir zusammen ist. Will ihn ja auch nicht einengen. Weil ich aber so anhänglich bin, kann das auch ziemlich verletzten. Ich würd gern schon am liebsten mit ihm zusammen ziehen (da wir eh immer beieinander schlafen) aber von ihm kommt da etwas unsicherheit vor. Möchte ihn auch nicht dazu drängen.
Aber dann kann ich ihn nicht verstehen weil ich ja eigentlich so glücklich bin und gern den Schritt waagen würde... warum er nicht ?! Da macht man sich dann halt viel zu viele Gedanken!
Würde gleich alles für die Beziehung geben und machen und tun.. .bin ich da etwas zu arg?
Hm, macht dann so traurig wenn man im Bekanntenkreis hört, die ziehen nach 3 Monaten zusammen weil sie sich gleich klar waren das es zwischen denen passt.
So wäre ich normalerweise auch ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. Februar 2007 um 10:51
In Antwort auf sora_11856655

...das kenne ich
Hallo Philly12,

oje, du sprichst mir aus der Seele. Bei mir ist es nicht anders. Ich bin auch gern mit meinem Freund zusammen und hätte ihn auch gern ständig um mich herum. Mag auch garnicht so richtig allein sein. Vermisse ihn dann richtig und meine Gedanken kreisen ständig um ihn. Wir sind auch schon 1 1/2 Jahre zusammen. Also können es auch nicht die ersten Schmetterlinge im Bauch sein. Ich lasse ihn auch machen was er will und erwarte auch nicht das er ständig mit mir zusammen ist. Will ihn ja auch nicht einengen. Weil ich aber so anhänglich bin, kann das auch ziemlich verletzten. Ich würd gern schon am liebsten mit ihm zusammen ziehen (da wir eh immer beieinander schlafen) aber von ihm kommt da etwas unsicherheit vor. Möchte ihn auch nicht dazu drängen.
Aber dann kann ich ihn nicht verstehen weil ich ja eigentlich so glücklich bin und gern den Schritt waagen würde... warum er nicht ?! Da macht man sich dann halt viel zu viele Gedanken!
Würde gleich alles für die Beziehung geben und machen und tun.. .bin ich da etwas zu arg?
Hm, macht dann so traurig wenn man im Bekanntenkreis hört, die ziehen nach 3 Monaten zusammen weil sie sich gleich klar waren das es zwischen denen passt.
So wäre ich normalerweise auch ...

Genau ...
Hallo BammBamm

richtig, ich möchte sie nicht einengen und das würde sie auch gar nicht zulassen. selbst will ich ja auch nicht eingeengt werden, trotzdem kann es weh tun, sie gehen lassen zu müssen und das tut es auch. ist sie da, fühl ich mich gut und wenn sie nicht da ist zwar auch, aber dann vermiss ich sie ständig und so daß es weh tut
ich wohne auch noch nicht mit meiner freundin zusammen und bin selbst noch etwas unsicher, was das angeht. eben WEIL ich so anhänglich bin, hab ich angst, daß der schuß nach hinten losgeht
aber ich würde echt gerne mit ihr zusammen wohnen. bis jetzt noch ein sehr schöner traum.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Februar 2007 um 7:57
In Antwort auf an0N_1190387299z

Genau ...
Hallo BammBamm

richtig, ich möchte sie nicht einengen und das würde sie auch gar nicht zulassen. selbst will ich ja auch nicht eingeengt werden, trotzdem kann es weh tun, sie gehen lassen zu müssen und das tut es auch. ist sie da, fühl ich mich gut und wenn sie nicht da ist zwar auch, aber dann vermiss ich sie ständig und so daß es weh tut
ich wohne auch noch nicht mit meiner freundin zusammen und bin selbst noch etwas unsicher, was das angeht. eben WEIL ich so anhänglich bin, hab ich angst, daß der schuß nach hinten losgeht
aber ich würde echt gerne mit ihr zusammen wohnen. bis jetzt noch ein sehr schöner traum.

Selbstwertgefühl
meinst du es liegt tatsächlich am Selbstwertgefühl. Ich weis auch nicht, nur weil man mit einem Menschen gern und viel zusammen ist? Ich weis auch nicht...
Manchmal sagt er echt heftige Dinge die mich arg verletzten. Warscheinlich meint er es garnicht so bzw. denkt halt nicht darüber nach.... Gestern hatten wir es mim zusammen ziehen. Er meinte, jetzt renovieren wir noch das und das bei ihm und dann können wir ja zusammen ziehen. Hab dann gesagt, dass er mir das doch bitte schon vorher sagen soll wegen Wohnung kündigen (3Monatsfrist) Da meinte er nur ja ja, aber nicht das du gleich morgen die Wohnugn kündigst da hätte er sich auch anders ausdrücken können.
Naja und all solche Sachen halt machen echt einen fertig.
Eifersüchtig bin ich natürlich auch etwas. Aber nur weil er mir mal was verschwiegen hat. Vorher hat mir alles garnichts ausgemacht. Hat "heimlich" mit einer guuuuten alten Bekannten gesmst. Heute macht er das immernoch. Er hatte es mir nur vergessen zu erzählen, weil es für ihn unwichtig ist ?! ... für mich sind solche Sachen nicht wirklich unwichtig. Mit ihm so wirklich reden kann ich auch nicht drüber, da wird er dann wütend, weil ja nichts dabei ist... hab mir schon überlegt, wenn ich alleine bin, ein Büchle zu führen udn einfach mal wenns mir schlecht geht, meine Gedanken aufzuschreiben. Ob mir es dann besser geht und mir das helfen kann ?!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club