Home / Forum / Liebe & Beziehung / Und nun?

Und nun?

4. Mai 2008 um 0:31

Vor einer Woche hat sich mein Freund nach eineinhalb gemeinsamen Jahren von mir getrennt.

Zwei Wochen zuvor hatte ich ihm eine gewaltige und überaus laute Ansage gemacht. Ich hatte gefordert, dass wir Kompromisse brauchen in unserer Beziehung.
Danach saßen wir beide weinend nebeneinander. Und es schien alles gut zu werden..

Leicht war es nie zwischen uns.
Wir waren nicht unbedingt füreinander geschaffen. Aber wir haben uns sehr geliebt, trotzdem oft die Fetzen flogen.
Er war nicht perfekt.
Aber wer glaubt schon an den perfekten Mann.

Ich hätte mir aus ganzem Herzen vorstellen können für lang und länger mit ihm zusammenzubleiben. Und das obwohl vor allem ICH es war, die zurückgesteckt hat. Ich habe mich NIE verstellt, das sollte ich dazusagen, ich habe immer auf meiner Meinung bestanden. Durchsetzen konnte ich sie nicht immer. Und der Harmonie Willen war es dann eben auch meistens ich, die für sich selbst die Kompromisse an diesem oder jenem Streit herausgesucht hat.

Er wollte nie ein Mittelding. Er wollte immer nur dies oder jenes.

Und dann, oder eben gerade deshalb, war plötzlich Schluss.

Und nun stehe ich vor einem gewaltigen Scherbenhaufen. Unwissend, wie es weitergehen soll.

Vor ein paar Tagen habe ich meine Habseligkeiten (wir haben nur am Wochenende zusammen gewohnt) aus seiner Wohnung geholt, während er auf Arbeit war. Die ihm gehörenden Sachen zurückgebracht. Es tat weh diese Wohnung, so voller Erinnerungen, wieder zu betreten.

Ich weiß nicht mehr, wo mir der Kopf steht.
Es gibt Augenblicke, da denke ich, dass alles gut wird. Da freue ich mich auf die neuen Herausforderungen, die jetzt kommen.
Und es gibt sehr viel längere Minuten, in denen ich alles darum geben würde wieder bei ihm sein zu dürfen. Die Zeit mit ihm zu genießen. Mir fehlen sogar unsere Streiterein.
Idealisierung im Nachhinein ... wahrscheinlich.
Ich bereue es nicht, dass ich ihm ins Gesicht gesagt habe, dass ich all das, was er abzieht, nicht auf Dauer mitmache. Hinzugefügt hatte ich damals aber, dass ich ihn nicht verlieren möchte.
Ich hab ihn verloren.

Ich bin komplett verwirrt und in Watte gepackt.

Seit dem Moment, als er ging und mir schluchzendem Etwas einen Kuss aufs Haar setzte, haben wir kein Wort mehr miteinander gesprochen. Einen Brief habe ich ihm geschrieben. Ich habe mich für die wunderschöne Zeit bedankt, ihm alles Gute gewünscht.
Ich fühle keinen Hass auf ihn. Nichtmal, wenn ich es wollen würde. Warum nicht? Sollte ich das nicht? Gehört das nicht dazu?
Das einzige Gefühl in mir ist ... tiefste Traurigkeit. Und das Gefühl von unendlicher Einsamkeit und Leere..
Kein Hass. Nichtmal Wut.

Möglicherweise klingt das Folgende nun ein bisschen pubertär und dumm, aber ... wieso trotzdem besucht er auf dieser einen "Community"-Seite dauernd mein Profil? Obwohl er weiß, dass ich das sehen kann? Wieso hat er weiterhin "vergeben" bei sich stehen? Wieso schottet auch er sich von seinen Freunden ab? Redet mit kaum jemandem. Scheint den ganzen Tag Zuhause zu sitzen?

Falsche Hoffnungen sind naiv. Und ich mache sie mir auch nicht. Nur weiß ich nicht einzuordnen, was los ist.
Ihm hinterher rennen werde ich nicht. Dazu kenne ich ihn zu gut und weiß im Grunde, dass er diese Entscheidung garantiert nicht leichtfertig gefällt hat.
Aber warum deutet sein Verhalten sehr viel mehr darauf hin, dass ER verlassen wurde?

Kann irgendwer, bitte irgendwer etwas sagen? Ich weiß selbst nicht, was ich hören möchte. Aber ich fühle mich so allein mit meiner Situation. Alle sind sie zwar für mich da, aber letztlich bin ich doch völlig allein mit mir und meinen Gefühlen.

Ich weiß auf jeden Fall, dass ich ihn noch liebe. Aber was nützt es, dass ich das weiß? Außer, dass ich sehe, dass diese nun unerfüllte Liebe verdammt weh tut?
Sollte ich doch für ihn kämpfen? Aber aus welchem Anreiz heraus? Dass er so subtil handelt?

Bitte ... ich würde mich sehr freuen, über irgendein geschriebenes Wort. Irgendwas..

Mehr lesen

4. Mai 2008 um 1:38

Hi!
es tut mir leid für dich das ihr euch getrennt habt!

weiss wie es dir geht, gestern wurde auch ich mit einer trennung konfrontiert.
eben wegen dem nicht zueinander passen.
bei uns ging es aber nicht so friedlich ab da ich ihm draufgekommen bin das er sich weiterhin mit seiner ex getroffen hat!

aber ich glaube der scherbenhaufen vor dem man steht und es gar nicht fassen kann ist der gleiche...

warum er dein profil so oft besucht?
weil du ihm ganz sicher genauso fehlst wie er dir....

so etwas ist immer schlimm - nicht zu einander passen und sich dennoch lieben.
aber wer weiss!
vielleicht kommt ihr ja doch wieder zusammen.
ein nicht zueinander passen heisst noch lange nicht das leben nicht gemeinsam meistern können.

solange ihr euch liebt besteht auch noch hoffnung!

fühl dich unbekannter weise ganz fest gedrückt!

früher oder später werdet ihr euch wieder gegenüberstehen...ich drück dir ganz fest die daumen das es wieder wird zwischen euch!

ganz liebe grüsse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Mai 2008 um 18:07
In Antwort auf hayfa_11988894

Hi!
es tut mir leid für dich das ihr euch getrennt habt!

weiss wie es dir geht, gestern wurde auch ich mit einer trennung konfrontiert.
eben wegen dem nicht zueinander passen.
bei uns ging es aber nicht so friedlich ab da ich ihm draufgekommen bin das er sich weiterhin mit seiner ex getroffen hat!

aber ich glaube der scherbenhaufen vor dem man steht und es gar nicht fassen kann ist der gleiche...

warum er dein profil so oft besucht?
weil du ihm ganz sicher genauso fehlst wie er dir....

so etwas ist immer schlimm - nicht zu einander passen und sich dennoch lieben.
aber wer weiss!
vielleicht kommt ihr ja doch wieder zusammen.
ein nicht zueinander passen heisst noch lange nicht das leben nicht gemeinsam meistern können.

solange ihr euch liebt besteht auch noch hoffnung!

fühl dich unbekannter weise ganz fest gedrückt!

früher oder später werdet ihr euch wieder gegenüberstehen...ich drück dir ganz fest die daumen das es wieder wird zwischen euch!

ganz liebe grüsse

Danke! Und..
Hallo oage,

vielen lieben Dank für Deine Antwort.

Verlassenwerden ist wohl nie einfach. Es tut mir sehr leid, dass auch bei Dir irgendwas zerbrochen zu sein scheint. Und dieser Scherbenhaufen wird wohl auch erst im Laufe der kommenden Zeit kleiner werden.
Nach und nach. Ganz langsam. Aber ich denke ... er wird es trotzdem.
Hat seine Ex eine sehr bedeutende Rolle bei der Trennung gespielt?

Was ich aber nicht glaube ist, dass wir uns irgendwann noch einmal zusammenkommen werden. Was mir aber eben trotzdem sehr zusetzt ist die Tatsache, dass wir nach seinen Worten, dass es Aus sei, nicht nocheinmal ein letztes klärendes Gespräch geführt haben.
Deswegen interpretiere ich nun in alle Winzigkeiten etwas hinein: Dieses "vergeben" im Profil steht bis heute. Er hat meine Einträge mit "Ich liebe Dich"-Aussage aus seinem Gästebuch gelöscht (verständlich?).
Hat er vielleicht eine Neue?
Seine Ex war häufig oft auf seinem Profil.
Er hat immer von ihr geschwärmt..

Als ich meine Sachen von ihm holte, lag auf seinem Schreibtisch ein Foto von einer jungen Frau. Ich kannte sie nicht.
In unserer letzten gemeinsamen Woche bekam er überdurchschnittlich viele SMS, wollte mir aber nicht sagen von wem. Meinte aber immer wieder lachend, wenn ich fragte (ich schnüffel eben auch nicht), dass ich enttäuscht wäre, wenn ich wüsste, wer es ist. Warum dann aber diese VIELEN SMS? Er war nie der große SMS-Schreiber..
Das sind nun alles Gedanken, die mich im nachhinein so beschäftigen.

Sollte ich aufhören damit?
Sollte es mir egal sein?
... aber ich kann nicht anders!
Für wie hoch haltet Ihr die Wahrscheinlichkeit, dass er eine Neue hat?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2008 um 8:18
In Antwort auf tuyet_12128152

Danke! Und..
Hallo oage,

vielen lieben Dank für Deine Antwort.

Verlassenwerden ist wohl nie einfach. Es tut mir sehr leid, dass auch bei Dir irgendwas zerbrochen zu sein scheint. Und dieser Scherbenhaufen wird wohl auch erst im Laufe der kommenden Zeit kleiner werden.
Nach und nach. Ganz langsam. Aber ich denke ... er wird es trotzdem.
Hat seine Ex eine sehr bedeutende Rolle bei der Trennung gespielt?

Was ich aber nicht glaube ist, dass wir uns irgendwann noch einmal zusammenkommen werden. Was mir aber eben trotzdem sehr zusetzt ist die Tatsache, dass wir nach seinen Worten, dass es Aus sei, nicht nocheinmal ein letztes klärendes Gespräch geführt haben.
Deswegen interpretiere ich nun in alle Winzigkeiten etwas hinein: Dieses "vergeben" im Profil steht bis heute. Er hat meine Einträge mit "Ich liebe Dich"-Aussage aus seinem Gästebuch gelöscht (verständlich?).
Hat er vielleicht eine Neue?
Seine Ex war häufig oft auf seinem Profil.
Er hat immer von ihr geschwärmt..

Als ich meine Sachen von ihm holte, lag auf seinem Schreibtisch ein Foto von einer jungen Frau. Ich kannte sie nicht.
In unserer letzten gemeinsamen Woche bekam er überdurchschnittlich viele SMS, wollte mir aber nicht sagen von wem. Meinte aber immer wieder lachend, wenn ich fragte (ich schnüffel eben auch nicht), dass ich enttäuscht wäre, wenn ich wüsste, wer es ist. Warum dann aber diese VIELEN SMS? Er war nie der große SMS-Schreiber..
Das sind nun alles Gedanken, die mich im nachhinein so beschäftigen.

Sollte ich aufhören damit?
Sollte es mir egal sein?
... aber ich kann nicht anders!
Für wie hoch haltet Ihr die Wahrscheinlichkeit, dass er eine Neue hat?

Nicht gut
also das hört sich nicht mehr so tolle an - viele sms

mein ex mit dem ich vor meinen jetzigen ex zusammen war (jetzt wirds verwirrend) hatte auch immer viele sms bekommen, hat sein handy aber auf lautlos gestellt, ich hatte im gefühl das da was im argen ist und habe als sich die chance ergab in sein handy geschaut (ich weiss tut man nicht aber heute bin ich froh das ich es gemacht habe) und siehe da, süsse sms die hin und her geschickt wurden.

von ihm und von zwei anderen mädels!

ratz fatz wurde er mit einem rauswurf konfrontiert um 22:00 abends, er wusste nicht wohin, hat gejammert und auf die tränendrüse gedrückt, was mir aber egal war.

wäre er nicht freiwillig gegangen hätte ich die polizei gerufen.
war total sauer und verletzt obwohl ich es eh ahnte.

#Hat seine Ex eine sehr bedeutende Rolle bei der Trennung gespielt?#

ja, er hat ein kind mit ihr und er war trotz das ich dagegen war, er mir versprochen hat nicht mehr in die wohnung zu gehen da der kleine nun wirklich alt genug ist das man ihn einfach abholen kann.
er holte ihn auch nicht immer ab sondern blieb einfach dort bei ihr mit dem kleinen in der wohnung.

da sie ihn öfters ins bett kriegen wollte......kann man sich ausmalen was da in der wohnung so war.

@kerze

wenn er so ist vergiss ihn, was das für sms sind kannst du dir denken.

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2008 um 21:51
In Antwort auf hayfa_11988894

Nicht gut
also das hört sich nicht mehr so tolle an - viele sms

mein ex mit dem ich vor meinen jetzigen ex zusammen war (jetzt wirds verwirrend) hatte auch immer viele sms bekommen, hat sein handy aber auf lautlos gestellt, ich hatte im gefühl das da was im argen ist und habe als sich die chance ergab in sein handy geschaut (ich weiss tut man nicht aber heute bin ich froh das ich es gemacht habe) und siehe da, süsse sms die hin und her geschickt wurden.

von ihm und von zwei anderen mädels!

ratz fatz wurde er mit einem rauswurf konfrontiert um 22:00 abends, er wusste nicht wohin, hat gejammert und auf die tränendrüse gedrückt, was mir aber egal war.

wäre er nicht freiwillig gegangen hätte ich die polizei gerufen.
war total sauer und verletzt obwohl ich es eh ahnte.

#Hat seine Ex eine sehr bedeutende Rolle bei der Trennung gespielt?#

ja, er hat ein kind mit ihr und er war trotz das ich dagegen war, er mir versprochen hat nicht mehr in die wohnung zu gehen da der kleine nun wirklich alt genug ist das man ihn einfach abholen kann.
er holte ihn auch nicht immer ab sondern blieb einfach dort bei ihr mit dem kleinen in der wohnung.

da sie ihn öfters ins bett kriegen wollte......kann man sich ausmalen was da in der wohnung so war.

@kerze

wenn er so ist vergiss ihn, was das für sms sind kannst du dir denken.

lg

Nein..
Seine Ex fiel NIE hinein in unsere Diskussionen. Ich hatte, was sie angeht, ehrlich nie Grund zur Eifersucht.
Sie haben ab und an mal geschrieben oder sich zum Geburtstag gratuliert. Mein Freund gab mir nie Anlass dazu skeptisch zu werden. Ich habe ihn sogar dazu bestärkt das zu machen. Ich sagte damals, dass das doch okay und durchaus erwachsen wäre.
Deswegen glaube ich EIGENTLICH auch nicht, dass - was diese SMS anging - etwas im Busch war. Aber manchmal ist man vielleicht zu gutgläubig..
Wenn je hätte jemand eifersüchtig sein müssen, dann er - ich habe mich immer und bis heute sehr gut mit seinem besten Freund verstanden. Vielleicht auch mehr als gut. Es ist nie was gelaufen zwischen uns. Und mein Freund hat mir immer vertraut.
Aber es hat ihn eben auch gestört, dass wir uns viele SMS geschrieben haben (und das ist ein Fakt - vielleicht wollte er mich provozieren?), uns zu Zweit getroffen haben, uns im Kleeblatt (der beste Freund und dessen Frau, mein Freund und ich) eindeutig gegenseitig die Klinke in die Hand geben konnten, "Soll ich Euch allein lassen?".

Darf ich fragen, was in den SMS Deines Exfreundes mit diesen Mädels stand?
(Hoffentlich muss ich mir keine Sorgen machen! ._.)

Wie gesagt: Ich kann mir NICHT denken, was das für SMS waren. Zumal er mir ja damals wirklich sagte, ich wäre enttäuscht, wenn ich wüsste, von wem sie tatsächlich sind. Sollte das naiv klingen, kann ich das nachvollziehen. Aber da ich meinem Freund wirklich IMMER vertrauen konnte, egal, was war, er hat immer zu mir gehalten, glaube ich das einfach nicht..
Sollte ich?

"Vergeben" steht aber immernoch da.
Ich würde so gern nochmal mit ihm reden.
Aber ich vertrete eben die Auffassung: ER ist gegangen, also sollte er auch wieder einen Schritt auf mich zugehen. Aber ich fürchte, er hat kein Interesse daran.. Irgendwie.
Und ich bin nicht der klassische Hinterherrenner. Auch, wenn es mich Überwindung kostet.
Sollte ich das vielleicht doch tun? Wenn auch nur auf der Basis ... hey, Du, ich hab da noch was in Deiner Wohnung vergessen. Könnte ich das wiederhaben (ist tatsächlich auch so).
Im Moment hab ich aber Hemmung.

Ach man! -.-

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2008 um 19:32
In Antwort auf tuyet_12128152

Nein..
Seine Ex fiel NIE hinein in unsere Diskussionen. Ich hatte, was sie angeht, ehrlich nie Grund zur Eifersucht.
Sie haben ab und an mal geschrieben oder sich zum Geburtstag gratuliert. Mein Freund gab mir nie Anlass dazu skeptisch zu werden. Ich habe ihn sogar dazu bestärkt das zu machen. Ich sagte damals, dass das doch okay und durchaus erwachsen wäre.
Deswegen glaube ich EIGENTLICH auch nicht, dass - was diese SMS anging - etwas im Busch war. Aber manchmal ist man vielleicht zu gutgläubig..
Wenn je hätte jemand eifersüchtig sein müssen, dann er - ich habe mich immer und bis heute sehr gut mit seinem besten Freund verstanden. Vielleicht auch mehr als gut. Es ist nie was gelaufen zwischen uns. Und mein Freund hat mir immer vertraut.
Aber es hat ihn eben auch gestört, dass wir uns viele SMS geschrieben haben (und das ist ein Fakt - vielleicht wollte er mich provozieren?), uns zu Zweit getroffen haben, uns im Kleeblatt (der beste Freund und dessen Frau, mein Freund und ich) eindeutig gegenseitig die Klinke in die Hand geben konnten, "Soll ich Euch allein lassen?".

Darf ich fragen, was in den SMS Deines Exfreundes mit diesen Mädels stand?
(Hoffentlich muss ich mir keine Sorgen machen! ._.)

Wie gesagt: Ich kann mir NICHT denken, was das für SMS waren. Zumal er mir ja damals wirklich sagte, ich wäre enttäuscht, wenn ich wüsste, von wem sie tatsächlich sind. Sollte das naiv klingen, kann ich das nachvollziehen. Aber da ich meinem Freund wirklich IMMER vertrauen konnte, egal, was war, er hat immer zu mir gehalten, glaube ich das einfach nicht..
Sollte ich?

"Vergeben" steht aber immernoch da.
Ich würde so gern nochmal mit ihm reden.
Aber ich vertrete eben die Auffassung: ER ist gegangen, also sollte er auch wieder einen Schritt auf mich zugehen. Aber ich fürchte, er hat kein Interesse daran.. Irgendwie.
Und ich bin nicht der klassische Hinterherrenner. Auch, wenn es mich Überwindung kostet.
Sollte ich das vielleicht doch tun? Wenn auch nur auf der Basis ... hey, Du, ich hab da noch was in Deiner Wohnung vergessen. Könnte ich das wiederhaben (ist tatsächlich auch so).
Im Moment hab ich aber Hemmung.

Ach man! -.-

Hi
also nachrennen würde ich dir nicht raten, glaub mir du entflammst wahrscheindlich förmlich wenn du ihn hörst weil du ihn vermisst, aber wenn du nicht das hörst was du von ihm gerne gehört hättest wird es dir dreckig gehen...total dreckig (so war es bei mir zumindest bei meinem ex-ex)

kann mir vorstellen das es sms sind bei denen du dich wohl sehr, sehr kränken würdest, wo du stunk machen würdest ansonsten wäre er nicht so erbicht darauf das du sie nicht liest.

die sms die ich im handy meines ex gefunden habe waren von zwei verschiedenen frauen...vermute ich mal weil es unterschiedliche nummern waren!

ich weiss nicht mehr den genauen wortlaut aber ich versuche es mal wieder zu geben

*hallo hase! bleibt es heute bei unserem treffen im millenium?wenn es dir heute nicht passt sag bescheid. bussi babsi*

usw....eindeutige halt, an diesem tag wo das sms geschrieben wurde wurde ich auch von ihm versetzt, natürlich kam ich erst drauf als ich die sms las das er wegen ihr keine zeit hatte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2008 um 20:11

Hallo Ikeakerze
Du hörst dich ja ganz schön verzweifelt und durcheinander an. Die Trennung und die Situation hat dich ganz schön mitgenommen. Anscheinend bist Du den Streß mit "Ihm" so gewöhnt, dass Du gar nicht mehr weißt, wie du dich verhalten sollst, wenn Du aufeinmal wieder du allein bist.
Wie warst Du denn so drauf bevor du deinen Freund hattest? Wann warst Du das letzte Mal stolz auf dich? Wie hast Du dich da gefühlt? Wenn bewunderst Du? Wenn Du alles im Leben machen könntest was Du wolltest was würdest Du machen? Wenn Du auf einen Schlag ganz viel Kraft und Power und Lebensmut bekommen würdest was würdest Du tun?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Mai 2008 um 1:36
In Antwort auf hayfa_11988894

Hi
also nachrennen würde ich dir nicht raten, glaub mir du entflammst wahrscheindlich förmlich wenn du ihn hörst weil du ihn vermisst, aber wenn du nicht das hörst was du von ihm gerne gehört hättest wird es dir dreckig gehen...total dreckig (so war es bei mir zumindest bei meinem ex-ex)

kann mir vorstellen das es sms sind bei denen du dich wohl sehr, sehr kränken würdest, wo du stunk machen würdest ansonsten wäre er nicht so erbicht darauf das du sie nicht liest.

die sms die ich im handy meines ex gefunden habe waren von zwei verschiedenen frauen...vermute ich mal weil es unterschiedliche nummern waren!

ich weiss nicht mehr den genauen wortlaut aber ich versuche es mal wieder zu geben

*hallo hase! bleibt es heute bei unserem treffen im millenium?wenn es dir heute nicht passt sag bescheid. bussi babsi*

usw....eindeutige halt, an diesem tag wo das sms geschrieben wurde wurde ich auch von ihm versetzt, natürlich kam ich erst drauf als ich die sms las das er wegen ihr keine zeit hatte.

Hm..
>>> *hallo hase! bleibt es heute bei unserem treffen im millenium?wenn es dir heute nicht passt sag bescheid. bussi babsi*

Ach Du je. Wenn DAS eine SMS ist, wegen der man seinem Freund eine Szene macht, dann hätte mich mein Freund schon längst verlassen müssen. Mein bester Freund und ich nennen uns auch auch bei diesem Kosenamen. Gut, ich hätte meinen Freund nie für ihn versetzt, aber trotzdem ... da gingen unsere SMS weiter. Aber um es noch einmal zu betonen, wie gesagt: Es ist nie etwas wirkliches gelaufen zwischen uns. Und das tut es auch bis heute nicht.

@ ceyenne
Ganz vielen Dank für Deine lieben Worten..
Gerade in diesem Moment weiß ich wieder nicht mehr, wo mir der Kopf steht. Eigentlich dachte ich, ich hätte mich schon wieder besser im Griff. Aber gerade sagte Jemand zu mir, der mich das letzte Mal vor der Trennung gesehen hat, dass ich total fertig aussehen würde, (so pathetisch das klingt) das Leuchten und die Fröhlichkeit in meinen Augen wären verschwunden.
Ich habe sonst viele, viele Locken, welche ich mir nun alle platt gezerrt habe. Im Moment ertrag ich das nicht. Locken verbind ich mit Menschen voller Lebensmut. Ich kann meine Haare in dieser Form ehrlich nicht sehen.
Obwohl ich meine Locken sonst sehr mag..

Durch meinen Freund habe ich mich eigentlich erst zu dem entwickelt, was ich jetzt bin. Er hat sehr viel Selbstvertrauen und Willensstärke
in mir zum Vorschein bringen lassen. Er hat mich während "schwierigen Zeiten" begleitet ("Schwangerschaftsangst", Abitur, Tod ... in meinem Alter ist "schwierige Zeiten" ja noch ziemlich relativ) und war wirklich immer mein Fels in der Brandung. Wir haben zusammen seine neue Wohnung eingerichtet, Möbel zusammengebaut, eingeweiht und schon in Gedanken sehr lebhaft darüber philosophiert, wie es wird, wenn ich mit zu ihm ziehe.

Bis heute gibt es Themen, bei denen ich denke ... huch ... wie gern würdest Du jetzt mit ihm darüber sprechen, wie gern würdest Du jetzt hören, was er dazu denkt. Ich kann schon gar keine Nachrichten mehr anschauen ... wir haben oft darüber gesprochen. Und nun fehlt mir seine Meinung so verdammt arg sehr, dass es schmerzt ohne Ende. Wir konnten stundenlang eng beieinander auf dem Sofa liegen und über die ganze Welt reden..

>>> Wann warst Du das letzte Mal stolz auf dich? Wie hast Du dich da gefühlt?

Es gibt immer kleine Momente, in denen man stolz auf sich ist. Heute, als ich alles besorgen konnte, was mir meine Mama in Auftrag gegeben hatte und sie sich sehr darüber gefreut hat. Ich bin stolz auf meine Arbeit im Kindergarten, ich bin stolz auf meine Familie. All sowas. Nur fühle ich mich trotzdem dumpf dabei. Fehlende Anerkennung? Aber die bekommt doch auch so niemand in dieser Welt..

>>> Wen bewunderst Du?

Im Moment? Pärchen, die es geschafft haben. Diese eine Familie bei uns im Kindergarten. Im Ernst. Die bewundere ich hemmungslos. Und sogar mit ein bisschen Neid.

>>> Wenn Du alles im Leben machen könntest was Du wolltest was würdest Du machen? Wenn Du auf einen Schlag ganz viel Kraft und Power und Lebensmut bekommen würdest was würdest Du tun?

Einen ganz spießigen Lebensweg einschlagen. Studieren, arbeiten, lieben, Familie gründen, glücklich werden. Mit allem Elan. Ehrlich. Mehr will ich gar nicht..

Es ist nicht (mehr) so, dass ich mich verkrieche. Ich bin aktiv und all sowas. Ich tue alles, was einem immer empfohlen wird bei Liebeskummer: Unter Menschen gehen, ablenken, sich etwas Gutes tun, neue Leute kennenlernen. Ich bemüh mich ehrlich darum.
Aber nach gerade mal zwei Wochen Trennung merke ich, wie sehr er mir fehlt. Und wie aussichtslos alles erscheint ohne ihn.
Wir hatten noch so viel vor. Wir wollten im Sommer an die Ostsee fahren. Irgendwann wollte ich mit ihm Wegfliegen - für ihn das erste Mal. Wir wollten nach Neuschwanstein fahren. Ich wollte mit bei ihm einziehen. So profan das erscheint - wir wollten diesen einen Kuchen backen. Ich hatte sogar schon die entsprechende Backform gekauft.
All das wollten wir.

Und plötzlich war alles vorbei.
Was wird denn nun..
Ich fühl mich so leer.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Mai 2008 um 23:00

Und nun ... die Zweite.
Ich muss nochmal kramen..
Nochmal mein Leid klagen. "Leid".

Am Donnerstag hat er mir das erste Mal nach drei Wochen wieder geschrieben.
Er sagte das, was so klischeemäßig grausam klingt ... dass er es bereut, dass er nie hätte Schluss machen dürfen.
Er hat nicht gesagt, dass er mich zurück möchte. Nein. Aber er wünscht sich, dass wir uns wieder so gut verstehen..
Ihr wisst schon - diese Freundschaftsnummer.

Ich war sehr ehrlich zu ihm, habe ihm gesagt, was er mir angetan hat und wie es mir bis heute geht.
Rein theoretisch wäre es ganz einfach, oder?
Aber rein praktisch ... sollte ich mir genau überlegen, wie ich nun vorgehe - nicht wahr?

Er hat mich dazu eingeladen noch einige Dinge zu erledigen, die wir gemeinsam tun wollten. Kleinigkeiten. Kleinigkeiten, die mir viel bedeutet haben. Und er weiß das.
Er sagte außerdem, er habe noch viele Sachen in seiner Wohnung von mir gefunden. Und er sei schockiert darüber gewesen, dass ich so schnell alles abgeholt habe, was mir gehört hat.
Was also will er?

An jenem Abend, war er unglaublich liebevoll. Er hat wieder all die Seiten gezeigt, in die ich mich damals verliebt habe.
Im Grunde möchte ich gern noch alles "Angefangene" beenden. Das Angebot dazu steht ja. Nur weiß ich nicht, ob das richtig ist.
Ob ich mich damit nicht zu sehr in emotionales Chaos stürze. Mir selbst weh tue. Da er mir ja immernoch fehlt.
Andererseits denke ich eben ... er war ja nicht nur derjenige, den ich geliebt habe, sondern auch mein bester Freund, Zuhörer und Ratgeber. Ich würde mir so gern wenigstens den erhalten.
Ist das naiv?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen