Home / Forum / Liebe & Beziehung / Und jetzt

Und jetzt

1. November 2009 um 5:40 Letzte Antwort: 1. November 2009 um 21:52

Hallo liebes Forum,

ich hatte hier schon einmal wegen ihm geschrieben...
Ich liebe ihn, wir hatten eine sehr enge Bindung, die ich oft mit Füßen getreten habe.
Er hatte mir oft verziehen, doch ich habe 2-3 riesen Klopper gebracht, so dass er am Ende so sauer und wütend war, dass er meinte er hasst mich...

Gute 5 Monate habe ich ihn angefleht mir zuzuhören, mir ne Chance zu geben. Er blieb stur. Wir haben uns oft gestritten, er hat mich am Telefon weggedrückt, auf SMS nicht geantwortet.
Irgendwann wurde es besser, wir haben zumindest 1-2 normale Gespräche geführt, ohne gegenseitige Schuldzuweisungen.

Seit einigen Wochen ist nun eine komplett neue Frau in seinem Leben. Er hat ne neue Beziehung. Er schrieb mir nun letztes WE, dass er mich sehen will. Wir haben es erst dieses WE geschafft. Eigentlich wollten wir nur kurz reden, ich wollte ihn sehen, weil ich ihn so lange nicht gesehen hatte...im Auto meinte er, er wüsste nicht, was er hier täte...
Doch wir fuhren zu mir, saßen bei mir auf dem Bett, als er anfing...am Ende hatten wir Sex, das was ich wollte. Wir waren beide schon immer hart im Nehmen, doch diesmal hat er mich zerkratzt, zerbissen. Mein Körper ist übersät mit blauen Flecken, mein Hals ist blau. Er denkt ich habe jemanden neuen. Habe ich nicht, aber ich habe es nicht geradegerückt. Mir hat er verboten ihm Male am Körper zu machen...
Er war sehr streng zu mir. Ich kenne ihn liebevoller. Es war nie Kuschelsex. Doch diesmal hab ich das Gefühl er hat seine ganze Wut auf mich während des Sexes rausgelassen. Es war auch alles sehr kopflos, von beiden Seiten.

Am Ende haben wir noch bißchen geredet, er hat mir von seinem neuen Leben erzählt, da er weggezogen ist aus unserer Stadt.
Als er ging druckste er noch etwas rum, doch ich blieb recht neutral. Er meinte nur, ich soll nicht soviel reden...reden ist unser Codewort für Sex.

Ich weiß nicht was ich hiervon halten soll...morgen fährt er zurück zu seiner Freundin, der er heute noch gesagt hat, dass er sie liebt. Er hat sie sogar angerufen gestern, bevor wir zu mir sind.

Eigentlich ist er kein Betrüger. Ich hatte ihn damals betrogen. Mir war er immer treu. Dafür lege ich meine Hand ins Feuer...ich war diejenige die zuviel gefordert hat, gerade sexuell. Ich habe ihn immer und immer wieder überrollt mit meiner Art.

Und jetzt? Vielleicht könnt ihr mir erklären was das Ganze jetzt sollte...ich weiß nicht, wie ich überhaupt damit umgehen soll...

Mehr lesen

1. November 2009 um 8:28

Krank
einfach nur total krank!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. November 2009 um 15:40

Die Hoffnung stirbt zuletzt...
Hallo Crueless,

ich danke dir für deine Antwort.
Du hast es in Worte gefasst, was ich selbst vermute bzw. weiss. Dass da noch etwas ist und dass die Verletzungen tiefer sitzen, als ich selbst gedacht habe.

Ich weiß nicht ob er mich noch liebt. Ich weiß aber, dass er mich sehr gern hat. Das hatte er schon immer, egal was ich getan habe. Aber ich bin ein fordernder Mensch und immer wenn er meinen Forderungen nicht nachkam, immer dann habe ich ihn von mir gestoßen.

Er weiß dass er ein Risiko eingeht, wenn er sich auf mich einlässt. Ich kann innerhalb von Sekunden seine neue Beziehung zerstören und er weiß auch, dass ich nicht davor zurückschrecken würde. Ich habe es schon einmal gemacht nach unserer Trennung. Diesmal hat er mich gewarnt, aber es wäre nicht die erste Warnung, die ich nicht beachten würde. Nur diesmal tue ich es nicht. Eben weil ich glaube, dass seine neue Freundin mir eh nicht das Wasser reichen kann. Ich weiß wer sie ist. Vielleicht ein ganz nettes Mädel, aber mehr auch nicht... Vielleicht jemand der besser in sein Leben passt als ich. Denn zwischen uns liegen auch einige Jahre Altersunterschied (ich bin die Ältere), ebenso Bildungsunterschiede (er hat einen Hauptschulabschluss, ich bin Akademikerin), wie auch religiöse und weltanschauliche...nur sexuell gesehen schwimmen wir vom ersten Tag an auf einer Wellenlänge...

Ich weiß nicht was ich will. Vielleicht möchte ich ihn gehen lassen, damit er sein Glück findet. Ich will dass es ihm gut geht, so ist das nicht. Aber gleichzeitig will ich, dass es mir gut geht. Und so ganz ohne ihn, ist das nicht der Fall.

In 4 Wochen hat er Geburtstag. Ich denke ich werde ihm ein Paket fertigmachen mit unseren Insidern als Inhalt, Dingen die er liebt und einem neuen T-Shirt. Denn sein Lieblingshirt ist bei mir und ich rücke es nicht raus. Aus Prinzip. Es ist das Letzte was von ihm hiergeblieben ist. Als er hier war meinte er auch, dass sein Lieblingsshirt noch da sei...bleibt es auch weiterhin....
Und dann werd ich ihm einen langen offenen Brief schreiben dazu denke ich. Vielleicht wird es ihn wütend machen, vielleicht wird er es mir zurücksenden. Aber es ist so das Letzte was ich noch machen kann...ohne den Weg der direkten Konfrontation zu suchen...

@iwi:
Was bitte ist daran krank? Erklär es mir...


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. November 2009 um 21:50

Sehr alte Verletzungen
Meine Deutung:

Du trägst Wut und Aggression in Dir. Das sind sehr alte Verletzungen. Du hast vielleicht als Kind etwas entbehrt, was Du gebraucht dringend für Deine emotionale Entwicklung hättest. Danach bist Du heute süchtig und es läßt Dich nicht los.

Ich denke, Du solltest eine tiefenpsycholigische Therapie machen, herausfinden, was in Dir brodelt und lernen damit umzugehen, vielleicht sogar Dir das selbst zu geben.
Dann bist Du vielleicht in der Lage eine Beziehung zu führen, die nicht auf Kampf und einer besonderen Form der Abhängigkeit aufgebaut, nicht destruktiv ist,

jaja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. November 2009 um 21:52

Ich danke dir crueless...
dass du dir die Zeit nimmst für mich. Und ich verfluche dich nicht, im Gegenteil. Es ist gut etwas darüber von Aussenstehenden zu hören, denn meine Freundinnen sind nunmal auf meiner Seite und würden es sicherlich nicht wagen mir soetwas wie Egoismus und Machtdemonstration vorzuwerfen im Bezug auf ihn. Denn sie haben oft genug gesehen, wie ich mir die Augen wegen ihm ausgeheult habe.

Du schätzt mich schon richtig ein. Ich bin irgendwo ein Machtmensch und ich kenne wenig Skrupel im Umgang mit einigen Menschen...natürlich resultiert das alles aus dem von mir Erlebten. Denn meine Vergangenheit macht mich, wie alle Menschen, aus...

Eigentlich versuche ich es immer allen Recht zu machen. Und an der Spitze bin ich sicherlich nicht angekommen, wenn ich mir mein Leben so ansehe. Ich liebe mein Leben, ich liebe meine Familie und meine Freunde. Ich bin dankbar für jeden einzelnen Tag, auch wenn ich im Moment im puren Chaos untergehe...aber ich weiß auch wer und was ich bin.

Und das mit den sexuellen Fängen, das liegst du vollkommen richtig. Da bin ich ihm vom ersten Tag an erlegen. Es ist schwierig jemanden zu finden bei dem es so passt wie bei ihm. Bei anderen Männern hat es Jahre gedauert, um auch nur annähernd dran zu kommen. Bei ihm wenige Stunden und ich war hin und weg. Anfangs wollte ich ihn nicht mal richtig, er war mir zu schmal, nicht mein Typ Mann. Keine breiten Schultern, kein schönes Gesicht. Inzwischen hat er für mich das schönste Gesicht überhaupt. Seine körperlichen Defizite (er kann einen Arm von Geburt an nur sehr schwer bewegen, eigentlich ist er nur zu 20% überhaupt benutzbar...man sieht es auch. Aber es stört mich nicht mehr, überhaupt nicht...) sind mir egal.
Es soll jetzt nicht so klingen als wenn ich großzügig über seine Defizite hinwegschaue, weil ich ein gutherziger Mensch bin. Es hat mich gestört, das gebe ich zu. Ich würde es ihm nie sagen, niemals. Es gab oft Momente wo ich so wütend war, dass ich ihm am liebsten das Wort Krüppel um die Ohren geworfen hätte. Er selbst bezeichnet sich so. Aber ich kann das nicht, an der Stelle hört es auf. Hier meldet sich mein Gewissen und mein Anstand, vorher aber nicht wirklich.

Ich kenne sie nicht, seine neue Freundin. Vielleicht bin ich im Unrecht, vielleicht kann sie mir in vielen Dingen mehr als nur das Wasser reichen. In den Dingen die du nennst. Ich glaube von mir selbst, dass ich ein emotionaler Krüppel bin. Das weiß ich auch. Sich selbst damit auseinanderzusetzen ist schwierig und zur Zeit habe ich nicht die Kraft und vor allem auch nicht die Zeit etwas zu ändern...

Ich weiß dass ich ihn nicht zwingen kann mich zu lieben, an meiner Seite zu sein. Ich habe alles falsch gemacht und ihn immer weiter von mir weggedrängt. Und ich habe immer noch einen draufgesetzt am Ende. Deshalb liegt er richtig wenn er mir sagt, dass mir alles zuzutrauen ist...irgendwo bin ich abhängig von ihm, und er von mir auch...sonst wäre er nicht doch gekommen, sonst hätte er nicht mit mir geschlafen. Ich wollte es, er hat sich wochen- und monatelang dagegen gewehrt und wo landet er letzten Endes?! Wieder bei mir...

Ich weiß dass ich mich hier in eine Beziehung mische, dass ich ihm wieder meinen Willen aufgedrängt habe. Ich habe irgendwo Angst vor ihm, denn ich spiele hier ein falsches Spiel und ich kenne seine Agressionsprobleme...ich weiß auch, wenn ich einmal nur noch zu weit gehe, dass es dann krachen könnte.
Vielleicht ist es das Spiel mit dem Feuer was ich zusätzlich noch brauche. Ich weiß, dass er mir nie vorsätzlich wehtun würde, solange ich nicht die Grenze überschreite. Ich war oft kurz davor. Und ich weiß eigentlich, dass es für seine Nerven, sein Wesen jedesmal ein Belastungstest ist. Es tut ihm nicht gut und ich tue es trotzdem...

Es ist ihr gegenüber nicht fair und ihm schon lange nicht. Trotzalledem will ich ihn haben, in meinem Leben und in meinem Bett. Ich weiß auch, dass das Geschenk zu seinem Geburtstag wieder in diese Kategorie fällt. Mein Wille geschehe...
Ich kann dir nicht sagen wie lange das noch weitergehen soll, wie lange er und ich das nervlich noch aushalten miteinander. Ich erwarte von ihm dass da ein endgültiger Cut kommt, denn ich kann es nicht...solange das der Fall ist, solange werde ich wohl zwischen ihm und seiner neuen Freundin stehen und solange steht er zwischen mir und jeder neuen Bekanntschaft. Denn jeden Mann vergleiche ich auch automatisch mit ihm und kein einziger Mann schafft es an ihn ranzukommen....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest