Home / Forum / Liebe & Beziehung / Und es tut trotzdem weh

Und es tut trotzdem weh

27. Juli 2012 um 9:15

Hallo Liebes Forum

Ich bin froh hier zu schreiben, denn ich weiss gerade nicht ein und aus.

Wir haben uns über die Arbeit durch das telefon kennengelernt. Eigentlich von Anfang an wusste ich von seiner kleinen Familie, Frau und 2 Kinder. Anfangs waren wir Geschäftlich viel am telefon, irgendwann wurde es Persönlicher und irgendwann kam FB dazu, dann über SMS und dann merkte ich dass ich ihn vermisse, dann kam das erste treffen, geschäftlich.
Der Kontakt privat blieb und wurde immer mehr.Und mit der Zeit wurde es für mich immer schöner und wichtiger. Bis er mir gestand in mich verliebt zu sein. wir haben uns ein paar mal getroffen zum reden lachen spazieren es fühlte sich gut an, und doch so falsch. Dann ging seine Frau und die Kinder in die Ferien, und wir verbrachten das ganze Wochenende zusammen, ein riesiger Fehler! Die gefühle wurden ja nicht weniger, und ich war inzwichen total verliebt. Naiv! er konnte und wollte mich nicht mehr gehen lassen. Ich habe mich dann zurückgezogen, das Leben als zweitfrau liegt mir nicht.
Gestern Nacht um 00.15 haben wir den letzten Kontakt gehbat, er hat mir gesagt er würde eine Wohnung suchen, er würde mit mir an den Firmenanlass gehen mit mir als Partnerin, das kann ich so nicht glauben. Er hat geweint als ich ihm sagte dass es so nicht geht, und er meint ich sei die Liebe seines Lebens. Es hätte sich so normal angefühlt mit mir, und er würde sich so sicher fühlen mit mir. Jaaaa dann tu was, meine ich.
Er ist total durch den Wind, das sehe und spüre ich, ist aber nicht mein Problem, seine Frau kommt heute wieder aus dem Urlaub zurück, logisch dass ihm das jetzt zuviel wird.
Ich möchte dass er sich entscheidet, dass ich weiss ja oder nein, aber stark bleiben und nicht zu schreiben das macht mich fertig. Auch wenn es gegen mich gehen würde, davon gehe ich aus, ist Liebeskummer den schlimmsten Schmerz den ich je haben werde.
Verdammt nochmal es tut soweh, obwohl ich es wusste, wie bescheuert ist dass denn?

Ich möchte keine Moralpredigten, auch keine Zustimmung, bin einfach nur froh ich konnte mal ein bisschen von meiner Seele schreiben.

Danke.

Mehr lesen

27. Juli 2012 um 12:29

Es ist auch schwer
wenn man weiß, er verlässt seine Familie für DICH. Ich glaube, dass du es nicht wolltest, ich denke auch, dass du auf eine Beziehung mit ihm nicht vorbereitet warst. Er hat sich VERLIEBT, aber LIEBE und das LEBEN ist etwas anderes.
Meine Meinung? Wenn man eine Affäre eingeht, sollte es auch eine bleiben - da gibt es auch Regeln. Bricht einer die klare Abmachung, sollte man die Verbindung beenden.
Wenn er sich trennen will, bitte, aber ich würde mich davor distanzieren sofort als seine neue Partnerin aufzutreten. Lass dir Zeit.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juli 2012 um 13:05

Danke,
für Eure Antworten.

Es ist ja nicht so, dass ich mit Sicherheit weiss dass er das tun wird. Wir kennen das ja, Mann redet süss, Frau will glauben.
Deswegen habe ich den Strich gezogen.
Er muss es für sich entscheiden und wenn die Liebe dann noch da ist wer weiss.
Aber mich mit falschen Hoffnungen aufrecht erhalten kann und will ich nicht.
Und Cefeu, du hast Recht, der andere Schmerz würde mich zum Schatten machen, Schatten meiner Selbst...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. August 2012 um 9:23

Wenn ich eine Familie
zerstören wollte, hätte ich ganz bewusst diese Affäre laufen lassen, Nein ich habe es ihm gesagt kläre mit Deiner Frau, bevor Du wirklich mit einer anderen etwas anfängst.

Und habe mich zurückgezogen, und nicht meine ego Ziele in den Vordergrund gestellt, den Mann haben zu wollen um jeden Preis.

So könnte/ in meinem Fall kann er es Ihr sagen und Sie bekommt die Chance zum drüber reden Schuld und Wut loszuwerden und er auch, ohne dass da eine Frau mitspielt im Vordergrund.

Ich für meine Person habe Verantwortung für diese Famile getragen als ich mich zurückzog. Hat er als Betrüger als Vater und Ehemann das auch getan?

Jede Medaille at zwei Seiten. Immer. Denk mal darüber nach.


P.s. in der zwischenzeit hat er mit seiner Frau gesprochen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. August 2012 um 19:32
In Antwort auf thordis_12272830

Danke,
für Eure Antworten.

Es ist ja nicht so, dass ich mit Sicherheit weiss dass er das tun wird. Wir kennen das ja, Mann redet süss, Frau will glauben.
Deswegen habe ich den Strich gezogen.
Er muss es für sich entscheiden und wenn die Liebe dann noch da ist wer weiss.
Aber mich mit falschen Hoffnungen aufrecht erhalten kann und will ich nicht.
Und Cefeu, du hast Recht, der andere Schmerz würde mich zum Schatten machen, Schatten meiner Selbst...

So ist es...
Hi Butterkugel34,
ich kann nur sagen 'Chapeau', dass du diesen Entschluss getroffen hast. Ich bin seit einem 3/4 Jahr in einer ähnlichen Situation -verliebt in einen verheirateten Mann und Arbeitskollege-.
Ich schaffe es einfach nicht ihm den Laufpass zu geben. Immer wieder keimt die Hoffnung auf, dass es irgendwann doch ein Happy End für uns geben könnte. Mein Kopf sagt mir, dass das Schwachsinn ist. Mein Herz sagt, "Ey du Blödmann, ich bin die Richtige für dich".
Bleib stark und geh deinen Weg...
Das wollt ich nur mal gesagt haben...
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. August 2012 um 23:54

Ich würde auch gern was dazu schreiben.....
.....ich wurde im letzten Jahr auch von meinem Mann verlassen, weil er eine andere kennen lernte.Damals brach für mich eine Welt zusammen, ich habe die neue gehasst und ihn sowieso. Heute, 1Jahr später sehe ich es anders, ich gönne den beiden sogar ihr Glück, er sagt ,es wäre seine große Liebe. Hätte er mich wirklich geliebt ,hätte er such auch nicht fremdverliebt.Also, warum soll ich mit jemanden zusammen sein, der mich nicht liebt? So sehe ich es heute.Wenn er sich für dich entscheiden sollte, weil er dich wirklich liebt, ist das auch fair,auch wenn erstmal eine Familie kaputt geht.Ich finde du hast richtig gehandelt,indem du ihm klipp und klar gesagt hast, das du "so" nicht weiter machst.Jetzt soll er entscheiden.Leicht wird es für ihn nicht, weil da ja auch viel mehr dran hängt, wenn Kinder und verheiratet sein dazu gehört.Das du schon was mit ihm hattest ,gehört sich zwar nicht, aber wenn man verliebt ist, tut man auch manchmal unüberlegte Sachen, aber du hast ja dann doch irgendwie die Notbremse gezogen und das spricht wieder für dich. Ich Wünsche dir alles Gute, egal wie es aus geht. Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. August 2012 um 16:06

Hallo penny356
Hallo penny356,
das ist schön für dich, dass du noch nie in einer solchen Situation warst und seit 11 Jahren mit deinem Mann glücklich bist. Ich hoffe, dass ich auch irgendwann mal soviel Glück haben werde.
Allerdings heißt das aber auch, dass du dich in diese Lage nicht hineinversetzen kannst..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August 2012 um 7:41

Hallo Silverfight
Hallo alle zusammen
Ich war im Urlaub deshalb meine versätete Antwort.

Wir hatten damals ja Funkstille vereinbart, an die er sich nicht gehalten hat. Seit dem 2. August jedoch fast keinen Kontakt, das heisst in 10 Tagen 3 Sms ein Anruf.

Deshalb kann ich nicht sagen, ob und wie es bei ihm läuft.
Ich habe angefagen mich neu zu sortieren und mein Leben wieder in die Hand zu nehmen.
Er soll jetzt erst mal sein Leben in den Griff bekommen, was nicht einfach ist wenn er sich wirklich trennen will, sollte er mich nur angelogen haben, dann habe ich wenigstens nicht auf Ihn gewartet.

Was kommen wird weiss ich nicht, wie es sein wird auch nicht.
Nur weil ich tiefere Gefühle habe für Ihn heisst das noch lange nicht dass ich um jeden Preis nur Ihn haben will, gesunder Menschenverstand muss man ja auch noch haben.

Es ist schon so, dass ich Abends das Gfeühl habe ich kriege keine Luft, oder wenn ich Alkohol hatte das Gefühl habe ich muss schreiben, aber auch das wird vorbei gehen.

Ich werde euch auf dem laufenden halten, wie die geschichte ausgeht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August 2012 um 15:55

Liebe sollte ihren weg finden ....
Ein guter Freund von mir ist genau in der Zwickmühle, die Du von Deinem Liebhaber beschreibst. Ich bin der Meinung zwischen zwei die sich lieben und eine gesunde Beziehung führen kommt kein Dritter dazwischen. DU hast keinen Fehler gemacht, denn DU bist nicht verheiratet. tja und auch er wird Dinge, Sachen, Eigenschaften und wohl auch den Sex an Dir mehr lieben als an seiner Frau .... lies mal meinen Beitrag, hört sich fast so an als sei es der gleiche Mann. Es ist schwer sich nach so langer Zeit zu trennen. Ich selber lebe mit einem Mann zusammen, der sich von seiner Frau auch getrennt hat. Aber ich glaube, dass machen die wenigsten. Schwer zu sagen was man machen soll ... entweder Du wartest auf ihn und bist sein Ankerpunkt ... oder Du brichst jeden Kontakt ab und schaust ob er Dich so vermisst, dass er zu Dir kommt .... schwere Sache. Ich wünsche Dir viel Kraft! Ela

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2012 um 8:52

Meine Meinung!
Wenn einer so schnell schon von der Liebe seines Lebens spricht ist es in meinen Augen ein Traumtänzer und käme für mich schonmal gar nicht in Frage. Zur Liebe gehört mehr dazu als schöne Stunden im Bett oder kurzes Kennenlernen.
Wahre Liebe wächst mit der Zeit immer mehr und man erkennt sie erst richtig im Alltag wenn auch mal Probleme/Streitereien entstehen und man auch dann auch noch zusammen hält/passt.
Falls er sich wirklich trennen will, wird es auch tun, aber dann müsste er ja mittlerweile schon auf Wohnungssuche sein. Ich würde an deiner Stelle nicht zu lange warten, denn was er jetzt nicht schafft, schafft er nie.
Vorallem bedenk mal, was ist in einem halben Jahr anders als jetzt, ausser dass du dir Hoffnungen machst.
In einem halben Jahr würdest du dich fragen, warum hat er es immer noch nicht geschafft sich eine Wohnung zu suchen.
Und warum nicht: Weil er ein Traumtänzer ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Januar 2013 um 11:57

Gerne sag ich den weiterverlauf...
.... Ich habe ganz abgebrochen. Für mich war er kein Mann mehr zu dem ich aufschauen konnte. Die ausreden, zeitschinderei und ewig die gespräche. Ich wollte nicht mehr die zeit und meine Gefühle investieren.
Für mich war klar dass es so nicht auf einer ebene war nur noch abhängigkeit nach den wenigen ganz tollen Momente. Die gab es noch, aber im verhältnis zu den Problemen war das nichts.
Ich habe mich ins leben gestürzt um zu vergessen. Ich habe gelitten aber durchgezogen. Auch neue männer kennen gelernt, aber durch mein inneres chaos konnte da nichts entstehen. War gut, denn so habe ich meine wirklichen bedürfnisse kennengelernt und neue menschen/freunde in meinem leben. Er hat sich nicht getrennt. Aha. Und versucht noch manchmal mich rumzukriegen.. Aber nicht mit mir.
So und jetzt, das leben ruft. Ich hoffe, dass ich nicht mehr in sowas reinstolpere...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Januar 2013 um 13:03
In Antwort auf thordis_12272830

Gerne sag ich den weiterverlauf...
.... Ich habe ganz abgebrochen. Für mich war er kein Mann mehr zu dem ich aufschauen konnte. Die ausreden, zeitschinderei und ewig die gespräche. Ich wollte nicht mehr die zeit und meine Gefühle investieren.
Für mich war klar dass es so nicht auf einer ebene war nur noch abhängigkeit nach den wenigen ganz tollen Momente. Die gab es noch, aber im verhältnis zu den Problemen war das nichts.
Ich habe mich ins leben gestürzt um zu vergessen. Ich habe gelitten aber durchgezogen. Auch neue männer kennen gelernt, aber durch mein inneres chaos konnte da nichts entstehen. War gut, denn so habe ich meine wirklichen bedürfnisse kennengelernt und neue menschen/freunde in meinem leben. Er hat sich nicht getrennt. Aha. Und versucht noch manchmal mich rumzukriegen.. Aber nicht mit mir.
So und jetzt, das leben ruft. Ich hoffe, dass ich nicht mehr in sowas reinstolpere...


Großartig! Eine Frau, die weiß was sie will und auch dementsprechend handelt. Jeder ist für sein eigenes Leben verantwortlich.

Danke, dass du deinen Schluss als Geliebte hier gepostet hast!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Ich liebe 2, für wen soll ich mich entscheiden?
Von: sofija_12322689
neu
14. Januar 2013 um 22:25
Teste die neusten Trends!
experts-club