Home / Forum / Liebe & Beziehung / Und es geht doch!!!!

Und es geht doch!!!!

24. März 2006 um 22:26

hallooooo!!!

keine ahnung ob ihr euch noch an mich erinnern koennt, hab auch schon lange nix mehr von mir hoeren lassen.... ich musste wirklich anfangen, mein leben zu sortieren, ich hab mir eine pause von dem forum hier genommen!!

auf jeden fall hab ich aber vor einiger zeit per zufall mal wieder auf diese seite reingeschaut, und jetzt will ich hier mal einen beitrag reinstellen, der einigen hier vielleicht zeigt, dass es doch moeglich ist, nach einer schlimmen trennung wieder einen sinn im leben zu sehen

es ist sozusagen der beweis dafuer, dass es tatsaechlich moeglich ist, wieder spass am leben zu haben!!!

vor ein paar monaten war ich selber so ein hoffnungsloser fall, verlassen worden, mit aussagen wie "ich weiss nicht was ich will" und "ich denk so oft an dich" und "du fehlst mir so" hingehalten worden...

und oh mein gott - ich hab EWIG lange gebraucht, um mit der trennung ueberhaupt umgehen zu koennen - wochenlang hab ich einfach nur geheult, war verzweifelt und hab hier in diversen foren alle mehr oder weniger zur verzweiflung getrieben, indem ich alle aussagen von ihm, jedes wort, jeden blick und jede geste bis ins kleinste analysiert und interpretiert habe.
ich wollte einfach sehen, dass es noch nicht vorbei ist, dass da noch gefuehle sind, dass da noch IRGENDWAS ist.... ich WOLLTE einfach nicht, dass es vorbei ist, dass ER aus meinem leben verschwindet... das sollte doch nicht schon wieder mir passieren!!
oh, und ich hab gekaempft um ihn, ich konnte nicht loslassen, ich wollte ihn so unbedingt wiederhaben, ich hab so gekaempft und wie... ich hab kurzzeitig sogar gewonnen, wir wollten es nochmal versuchen.

dann kam wieder sein "ich bin mir nicht sicher", "ich hab dich so wahnsinnig gern, aber ob ich eine beziehung will weiss ich nicht..." und blabla...
sprich : er hat mich WIEDER hingehalten, und ich habs WIEDER nicht gecheckt, wollte es nicht sehen, nicht hoeren, wollte nur ihn... und es tat sooo weh, mir schliesslich eingestehen zu muessen, dass er wohl nie mit mir zusammen sein kann...

ich war WIEDER total am ende, hab wieder geheult, mich daheim vergraben - und wollte immer noch nicht glauben, dass es wirklich vorbei sein kann.
dass mich dieser mensch verlassen hat, wo doch alles sooo toll war. ER war DERJENIGE, der mensch mit dem ich mein leben verbringen wollte... bei ihm hab ich das erste mal ueber eine zukunft nachgedacht, er hat mir alles gegeben was ich mir immer gewuenscht habe... er war einfach alles was ich wollte, und nachdem es vorbei war, ist meine welt zusammen gebrochen, mein ganzes leben lag in scherben.
und jetzt, wo ich lange ueber alles nachgedacht habe, muss ich wohl sagen, dass es fuer ihn ganz praktisch war - weil er nicht wirklich viel zu tun brauchte, um mich wieder ins bett zu kriegen!! oh hoelle, es hat SO weh getan, mir das selber klarzumachen!!! so verdammt weh, dass der mensch, der mir ALLES bedeutet hat, mich so ausgenutzt hat!! ja, verdammt - ich wollte es auch, ich wollte diese naechte, ich wollte in seiner naehe sein. ich wollte diese paar wertvollen stunden mit ihm, ihn festhalten, in seinen armen einschlafen - weil ich wusste, dass es das einzige ist, was ich von ihm haben konnte...
dumm oder?? jetzt so klar betrachtet komm ich mir sooo bloed vor!! ich haette so viel anders machen koennen, mich selber schuetzen muessen, mir selber mehr wert sein muessen!!!! statt dessen hab ich mich an jeden noch so winzigen strohhalm geklammert...

wir hatten dann nach einer weile wieder kontakt, sporadisch, haben uns ab und zu mal gesehen - ich dachte, es wuerde gut gehen, einfach nur so "hallo" sagen und uns hin und wieder ueber den weg laufen, freunde zu sein. ich dachte, wenn ich ihn schon nicht als partner haben kann, dann wenigstens als freund.... natuerlich haette mir klar sein muessen, dass das ganz sicher nicht gut geht... aber in dem augenblick denkt man halt leider nicht an die konsequenzen - und die waren verheerend!!! wieder mal...
NEIN, es ging natuerlich nicht gut... im gegenteil, mir gings dreckiger als jemals zuvor... weil ich bei jedem mal doch nur hoffte, er wuerde endlich einsehen, dass ich die einzig wahre bin, dass er ohne mich nicht leben kann...
und was hat er eingesehen?? dass ich ein leichtes opfer bin, leicht ins bett zu kriegen, weil ich ihn so sehr wollte, dass ich fuer seine wahren absichten total blind war....

haha!!!


auf jeden fall hab ich dann nach monaten der verzweiflung, hoffnungslosigkeit, trauer, depression, angst, wut, traenen, und weltuntergangsstimmung eingesehen, dass es so nicht weitergehen kann. ich hab meine freunde terrorisiert, mich stundenlang im kreis gedreht.... es war irgendwann einfach zu viel fuer mich, es wurde mehr oder weniger zu einer art manie, ER hat mein ganzes leben bestimmt, und das war einfach nicht richtig!!

ich hab nicht mehr geschlafen (vielleicht 2 stunden pro nacht wenns hochkommt), hab nicht mehr gegessen - ich hab mehr oder weniger nur mehr funktioniert, nicht mehr gelebt!!

aber dann kam irgendwann der punkt, wo ich dachte: so gehts verdammt nochmal nicht weiter, und jetzt krempel ich mein leben um, jetzt ist genug!! und so hab ich angefangen:
ich hab mir erstens professionelle hilfe, sprich eine therapeutin, gesucht. mit der hab ich viel geredet und durch sie hab ich unglaublich viel begriffen, hab angefangen, mein verhalten zu verstehen und ihn... und wie es dazu kommen konnte, und was ich anders machen kann!!
und zweitens hab ich mein ganzes leben total auf den kopf gestellt.
jawoll, ich hab meinen job gekuendigt, hab meine koffer gepackt und bin jetzt fuer 1 jahr ins ausland gegangen. oh mein gott, hatte ich schiss!! ich hatte sooo angst, auf einmal musste ich raus aus meiner kleinen liebeskummer-bestimmten welt und musste fuer mich selber sorgen, eigenstaendig sein, alleine klarkommen.... puh, ganz schon erschreckend - aber cool!!!! hihi...

nach einigen anfangsschwierigkeiten musst ich leider alles umkrempeln, aber schlussendlich bin ich jetzt seit ein paar wochen hier in england, in der naehe von london und arbeite als au-pair, besuche das college, lerne leute kennen, gehe in london shopping *gg* (eh klar...was sollte ein maedchen auch sonst tun in der naehe von harrod's *gg*)...

UND HEY - unglaublich aber wahr (und NIEMAND ist mehr ueberrascht davon als ich selber!!!!!!!!!) - mir gehts GUT!!! ja, mir gehts gut!! nicht super, nicht toll - aber gut!! ich bin gluecklicher, schlafe wieder, esse wieder gerne, geh unter leute, hab keine angst vor neuen abenteuern und ich LEBE wieder!!!!!!!!!!




jaaa, ich denke noch verdammt oft an ihn, und er fehlt mir so!! wenns mir wirklich wirklich sehr mies geht, dann heule ich auch oft noch wegen ihm... aber ich denke nicht mehr so bewusst an ihn, es kommt einfach ab und zu, wenn ich ein lied im radio hoere oder so...
er geht mir furchtbar ab, immer noch!!! ich habs noch lange nicht geschafft, aber ich komme langsam vorwaerts, anstatt immer nur in der vergangenheit zu haengen...


er bestimmt nicht mehr total mein leben, er ist einfach nicht mehr teil von meinem leben.
das tut weh, weil ich ihn irgendwie immer noch will... aber ich schau jetzt auf mich, ich schuetze mich und ich tu, was mir gut tut!! ich bin ein egoschweinchen, ich mach was aus mir und will eine glueckliche zukunft fuer mich haben!!!
klar, ich vermisse ihn - er hat einen teil von mir mitgenommen, als er gegangen ist, und diesen teil konnte (und WOLLTE) ich bis jetzt auch noch nicht mit irgendwas anderem ausfuellen...
es braucht einfach zeit, bis sich irgendwas von selber ergibt, dass diesen teil einnimmt.
oder auch nicht, wer weiss das schon!!! aber auf jeden fall bestimmt dieser teil nicht mehr mein ganzes gefuehlsleben!!


und so sehr ich auch dachte, ich werde NIE mehr gluecklich, ich kann ohne ihn nicht leben, er ist alles was ich will - hey, es GEHT ohne ihn.... ich KANN ohne ihn leben... keiner sagt, dass es leicht ist - bei gott nicht, aber es ist moeglich!!!


um es hier nicht zuuu perfekt und einfach dar zu stellen - es WAR ein verdammt harter und langer weg bis zu diesem posting hier, bis ich jetzt wirklich sagen kann, dass ich es zu 70% verarbeitet habe... nein, nicht zu 100%, das moechte ich nicht behaupten...
es dauert sicher noch eine ganze weile, und wird mich sicher noch sehr viele traenen kosten, aber ich ARBEITE an mir..
ich hab keine ahnung, wie lange es dauert, oder ob ich wirklich jemals ganz ueber ihn hinwegkomme, aber es wird leichter mit der zeit!!
ok, zugegeben - irgendwo, ganz tief in mir, gut vergraben und versperrt, ist immer noch die kleine hoffnung, dass wir doch irgendwann mal wieder zusammen kommen... aber diese hoffnung bleibt wo sie ist - ich lass nicht zu, dass ich mich wieder in etwas verrenne!!!
so weh wie er darf mir nie wieder jemand tun, dazu sollte ich mir zu schade sein!!!!!


ich schreib das hier fuer alle, die momentan in dieser hoffnungslosen situation sind, fuer alle, die verzweifelt sind, die am ende sind, sich wie dreck fuehlen und deren gedanken sich nur um eine sache drehen: den EX...

hey maedels, seid euch zu schade fuer diese dramen, seid euch zu schade fuers hinterher laufen, fuers endlose kaempfen - wenn ich das geschafft habe, schafft ihr das auch!!!!


auf diesem weg moechte ich folgendes sagen: ganz viele liebe gruesse aus england und ein grosses dankeschoen fuer die unterstuetzung und auch danke fuer die manchmal harten worte - die haben mir schlussendlich wohl am meisten geholfen weil sie mich aufgeweckt haben!!!

sam

Mehr lesen

25. März 2006 um 16:53

Sehr gut!
Ein sehr guter Beitrag! Und es freut mich sehr, dass du es tatsächlich durchgezogen hast und ins Ausland gegangen bist. Das hat mir damals auch sehr geholfen, nachdem mein Ex so eine Kacke mit mir abgezogen hat.

Und die 70 %... ja, das dauert einfach lang, bis man das alles überwunden hat. Muss ganz ehrlich sagen, ich hab fast zwei Jahre gebraucht, bis mir mein Ex nicht mehr weh getan hat. Also jeder Gedanke an ihn weh getan hat.
Und mein jetziger Süßer ist ein ganz toller Mensch, nur bin ich irgendwie nicht wirklich toll zu ihm. Aber ich weiß inzwischen, wie ich mich verhalten kann und wie ich das hinbringen kann. Etwas, was ich auch durch die Trennung von meinem Ex vor 2,5 Jahren gelernt habe!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. März 2006 um 17:52

Hi sam
ich freue mich, dass die tapeten die du heute vollschreibst *g* bunter sind als die letzten die ich gelesen habe.

manndel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. März 2006 um 22:52
In Antwort auf kaleo_12490902

Hi sam
ich freue mich, dass die tapeten die du heute vollschreibst *g* bunter sind als die letzten die ich gelesen habe.

manndel

Hello
ganz britisch jetzt *gg*


*kicher* - ich konnte einfach nicht widerstehen, ich musste das einfach alles mal loswerden... sorry dass es schlussendlich eine "tapete" geworden ist, aber ich hab mir gedacht, nach allem was ich hinter mir habe - vielleicht hilfts jemandem?? und wenn nicht, dann hats mir einfach gut getan, mir selber sagen zu koennen: verdammt, mir gehts ENDLICH besser...


greetz,
sam

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. März 2006 um 22:57

Hi
naja, erstmal sei gesagt: ich fuehl mich jetzt nicht direkt missbraucht oder ausgenutzt oder so... sooo schlimm ist es gott sei dank nicht - und schliesslich kann ich ja ihm nicht die alleinige schuld daran geben: ich haette ja nicht muessen, wenn ich nicht gewollt haette... ich wollte es in dem moment, es war immer traumhaft und dass es halt nicht DAS war, was ich mir gewuenscht haette... tja, keiner hat gesagt, das leben sei einfach!!
vielleicht gehoert es einfach dazu, schliesslich waechst man mit seinen erfahrungen, ob sie nun gut oder schlecht sind - ich bin fest davon ueberzeugt, dass alles aus einem bestimmten grund passiert, dass alles einen sinn hat...

was GENAU dieser sinn ist, weiss ich leider noch nicht, aber vielleicht find ich's irgendwann mal raus, wer weiss??
vielleicht wenn ich naechstes jahr wieder nach hause komme...
vielleicht auch nicht...


ich hab schon ein bisschen angst, wenn ich daran denke, dass ich ihm - wenn ich wieder daheim bin - frueher oder spaeter ueber den weg laufen werde... das wird sicher total eigenartig werden - vielleicht auch nicht?? vielleicht ists mir bis dann egal???

wer weiss schon, was das leben bringt?? ich wills gar nicht wissen, momentan geniess ich einfach, dass ich tun und lassen kann, was ICH will, dass kein mann (mensch) mein leben diktiert oder in irgendeine richtung bestimmt.... ich bin freiiiiii!!!


ich arbeite an mir, ich geb jetzt nicht mehr auf - ich bin schon so weit gekommen, und ich will noch viel weiter kommen!!



sam
die jetzt eine viiiiel positivere lebenseinstellung hat

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. März 2006 um 23:02
In Antwort auf trudie_12137623

Sehr gut!
Ein sehr guter Beitrag! Und es freut mich sehr, dass du es tatsächlich durchgezogen hast und ins Ausland gegangen bist. Das hat mir damals auch sehr geholfen, nachdem mein Ex so eine Kacke mit mir abgezogen hat.

Und die 70 %... ja, das dauert einfach lang, bis man das alles überwunden hat. Muss ganz ehrlich sagen, ich hab fast zwei Jahre gebraucht, bis mir mein Ex nicht mehr weh getan hat. Also jeder Gedanke an ihn weh getan hat.
Und mein jetziger Süßer ist ein ganz toller Mensch, nur bin ich irgendwie nicht wirklich toll zu ihm. Aber ich weiß inzwischen, wie ich mich verhalten kann und wie ich das hinbringen kann. Etwas, was ich auch durch die Trennung von meinem Ex vor 2,5 Jahren gelernt habe!

Merci



bin auch echt stolz auf mich, auch wenn das jetzt bloed klingt - aber fuer mich war das so ein verdammt grosser, riesiger schritt und ich bin sooo froh, dass ich es getan habe. dass ich endlich raus aus dem liebeskummer-, seh-ich-ihn-oder-nicht-, ich-liebe-ihn-immer-noch-teufelskreis bin!!!

es tut so gut, einfach ICH sein zu koennen und nicht staendig daran denken zu muessen, dass ich ihm jederzeit ueber den weg laufen koennte - weil das hier einfach nicht passieren kann!!!!!!


ich hab ehrlich gesagt keine lust mehr auf eine beziehung, ich hab festgestellt, dass ich alleine viel besser funktioniere, dass ich gluecklicher bin, zufriedener, ausgeglichener, dass ich einfach nur ICH bin...
ich denke, dass ich nach allem, was passiert ist, ganz bestimmt keinen mehr in mein leben lasse, zumindest nicht dauerhaft - und ich lasse ganz bestimmt keinen mann mehr so nahe an mich ran, dass er mir weh tun kann!!! das hat zu weh getan, das schaff ich nicht nochmal!!!!


es freut mich fuer dich, dass du wieder gluecklich in einer beziehung ist, aber das ist nichts fuer mich!! vielleicht bin ich einfach nicht dafuer geboren, wer weiss das schon!! wuensch dir auf jeden fall alles gute mit deinem...

sam

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März 2006 um 13:35

Deine Worte machen mir Hoffnung...
Es tut wirklich gut, wenn man gerade an diesem Punkt der Verzweiflung ist, deine Geschichte zu lesen.Ich wünsche mir auch nichts mehr, als einfach wieder mit mir glücklich zu sein. Aber ständig hält das Leben neue böse Überraschungen bereit, die es mir wieder unmöglich machen glücklich zu sein. Aber ich werde jetzt auch daran arbeiten eine kleines egoschweinchen zu werden, dass darauf hört was ihm gut tut. Momentan klammere ich mich auch noch an die Hoffnung eine Freundschaft sei besser als garnichts, merke aber auch das es nicht das ist, was mir gut tut. Ich hoffe das ich irgendwann auch mal so etwas schönes schreiben kann. Ich finde es toll,dass du es geschafft hast. Du kannst wirklich stolz auf dich sein.
Ich wünsche dir alles gute !
Dine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März 2006 um 14:16

GO GIRL!!!!!
finde ich grosse klasse! 3x hut ab vor deinem mut und deiner entscheidungskraft.
sky is the limit!!!!
gruss, s.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März 2006 um 17:03

Hi
schon gell... *gg*

ich BIN auch stolz auf mich - vor allem deshalb, weil nach meiner abreise kurz nach weihnachten so ziemlich alles schief ging, was schief gehen konnte - aber ich trotzdem nicht aufgegeben, sondern hab mir diese stelle hier in england als au-pair gesucht... ich wollte wirklich nichts lieber als wieder heimfliegen, aber ich hab mir gedacht: hey, jetzt bin ich schon so weit gekommen, warum sollte ich einfach so leicht aufgeben?? und siehe da, es hat sich als super erfahrung heraus gestellt, dass ich in einem fremden land so eigenstaendig sein musste. und hier bin ich jetzt!!


die therapie hab ich im oktober letzten jahres angefangen... allerdings hat es bis kurz vor weihnachten gedauert, bis es endlich "klick" gemacht hat in meinem hirn und es hat fast bis jetzt gedauert, bis ich dieses "klick" verstehen konnte...


aber man soll ja bekanntlich die hoffnung nie aufgeben

wie gehts dir??
greetz, sam

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März 2006 um 17:04
In Antwort auf wiebke_12736617

GO GIRL!!!!!
finde ich grosse klasse! 3x hut ab vor deinem mut und deiner entscheidungskraft.
sky is the limit!!!!
gruss, s.


daaaanke!!!


ich hab entdeckt, dass man nur mit mut voran kommt... und hey - was hab ich schon zu verlieren??? in meinem fall konnte ich nur gewinnen - und das hab ich offensichtlich

sam

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März 2006 um 17:07
In Antwort auf eliana_12627088

Deine Worte machen mir Hoffnung...
Es tut wirklich gut, wenn man gerade an diesem Punkt der Verzweiflung ist, deine Geschichte zu lesen.Ich wünsche mir auch nichts mehr, als einfach wieder mit mir glücklich zu sein. Aber ständig hält das Leben neue böse Überraschungen bereit, die es mir wieder unmöglich machen glücklich zu sein. Aber ich werde jetzt auch daran arbeiten eine kleines egoschweinchen zu werden, dass darauf hört was ihm gut tut. Momentan klammere ich mich auch noch an die Hoffnung eine Freundschaft sei besser als garnichts, merke aber auch das es nicht das ist, was mir gut tut. Ich hoffe das ich irgendwann auch mal so etwas schönes schreiben kann. Ich finde es toll,dass du es geschafft hast. Du kannst wirklich stolz auf dich sein.
Ich wünsche dir alles gute !
Dine

Die hoffnung stirbt zuletzt...
...oder du kannst auch schaffen, was ich geschafft habe!!!


hey, wenn ich es geschafft hab, dann kann das jeder andere auch!! denn bevor ich diesen schritt gemacht hab, war ich wohl der unselbststaendigste, aengstlichste und feigste mensch auf der welt - zumindest glaub ich das... und wenn ich mich jetzt so ansehe, bin ich echt froh, dass ich ueber meinen schatten gesprungen bin und dieses abenteuer gewagt habe...


klammer dich nicht an diese freundschaft, das fuehrt leider zu nichts... lass dir meine erfahrung eine lehre sein und geh deinen eigenen weg, je frueher desto besser - und wenn du dich wirklich nicht drueber aussiehst, es alleine zu schaffen, such dir hilfe, wirklich!!
ich wollte das auch nie, aber ich hab festgestellt, dass es verdammt gut tut, mir jemandem zu reden, der sich mit sowas auskennt!!


ich wuensche DIR alles gute!!!!! und ich halte dir die daumen dass du bald auch wieder positiv denken kannst!!!


alles alles liebe
sam

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März 2006 um 17:12

Thanks
hihi, ich bin fest davon ueberzeugt, dass es absolut die richtige entscheidung war - es war die einzige entscheidung, die mich wieder auf den richtigen weg gebracht hat!!!
ich bin richtig froh, dass jetzt ein ganzer ozean zwischen mir und meinem ex-freund ist, das macht es leichter, damit umzugehen...
ich hab das nie geglaubt, aber die distanz hilft wirklich, um die dinge aus einem anderen blickwinkel zu betrachten!!


klar sind nicht alle maenner schlecht, das wuerde ich nie sagen!! ich hab einen maennlichen besten freund seit ich 5 jahre alt bin, und er ist der absolute suesseste typ, den ich kenne!! aber er ist ein freund, kein partner, das ist der unterschied...
ich glaube einfach, dass ich nicht der typ fuer eine beziehung bin, das ist alles!!
ich goenne es jedem von herzen, dass er in einer beziehung gluecklich wird, aber ich hab keine lust mehr darauf. bei mir geht das ganze so, seit ich 16 bin, und jetzt ist einfach schluss!! klar, das klingt jetzt nach einer total verbitterten tussi, aber ich bin einfach so frei und gluecklich, und ich will mir das nicht wieder kaputt machen lassen!!!
und ich weiss, dass sobald ich wieder eine beziehung hab, das ganze was ich mir jetzt so muehsam aufgebaut habe, den bach runter geht!!
und das brauch ich echt nicht, nein danke!!!
und das mit der liebe... naja, lassen wir das!!



liebe gruesse
sam

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest