Home / Forum / Liebe & Beziehung / Und dann kam die Ernüchterung

Und dann kam die Ernüchterung

16. Mai 2014 um 7:47

Nochmal ein freudiges Hallo an das Forum und seine Nutzer .

Nachdem ich mich ja gestern hier angemeldet und nach Rat bzw. Erfahrung wegen der ganzen Gefühle in mir und dem Chaos in meinem Kopf gesucht habe, kam irgendwie gestern die Ernüchterung.

Ich habe mich mit ihm gestern getroffen. Er hat gekocht und wir haben angefangen einen angenehmen Abend zu verbringen. Ich war aufgeregt, weil ich ja nicht wusste, ob es heute vielleicht konkret wird (Beziehung eingehen). Und wir kamen tatsächlich auf das Thema zu sprechen. Wir drucksten beide um das Thema ein bissl herum, bis ich zu ihm meinte, es gibt nur drei Möglichkeiten: 1. wir beginnen etwas festes (wozu ich ihn nicht drängen will) 2. wir machen so weiter wie bisher (fühlt sich nach nichts halbem und nichts ganzem an. eher wie affaire und das wollte ich eigentlich nicht) und 3. es bleibt eine Freundschaft. Er meinte, dass es gerade nicht zu entscheiden sei, weil ich egal, wofür er sich entscheidet, ich dem zustimmen werde...

Natürlich würde ich mit ihm eine feste Beziehung eingehen. Und wenn er sagt er will nur die Freundschaft, dann will ich ihn als besonderen Menschen behalten. Aber wenn er sich für die Affaire entscheiden sollte... ich glaube das kann ich nicht.
Ich fragte ihn dann, wie es denn dazu kam, dass er sich so schnell und unerwartet auf das alles eingelassen hat. Und seine Antwort war wie ein Eimer kalt Wasser: In meinem Leben verändert sich gerade so viel, ich hab das Bedürfnis nach Nähe und du warst da. Wir verstehen uns so super. Und es muss ja nicht heißen, dass es kein Happy End geben kann.

Nicht nur, dass ich das nicht so recht "übersetzen" kann, denn es klingt für mich nach "Naja du warst eben zur rechten Zeit am rechten Ort" und dann wieder "Ich schließe nicht aus, dass wir mehr haben werden", es ist auch ziemlich paradox, dass es ihn pikiert, wenn ich im Spaß zu ihm sage, er soll sich eine Frau suchen, wenn wir über das Gründen einer Familie etc sprechen. Will er nachher doch ausloten, ob ich eine feste Beziehung will? Vielleicht muss ich es ihm direkt sagen?

Ich will Männer nicht verallgemeinern und sagen, dass sie nie sagen können was sie wollen. Aber er hat mich von einem Extrem ins andere verwirrt.

Kann jemand vllt. Licht in dieses WirrWarr bringen? Denn ich kann es irgendwie nicht richtig begreifen bzw. deuten.

Mehr lesen

16. Mai 2014 um 8:02

Hmm
Ich kenne nun deinen alten thread nicht ..
Aber so ganz unvoreingenommen sehe ich es so, dass du tatsächlich nur zur richtigen Zeit zufällig am richtigen Ort warst!
Er will keine Beziehung ! Natürlich sagt er, dass alles noch werden kann ..
Er könnte auch noch Millionär werden Wahrscheinlichkeit wohl eher gering

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2014 um 8:09


Okay, ich übersetze mal für dich:

"In meinem Leben verändert sich gerade so viel, ich hab das Bedürfnis nach Nähe und du warst da. Wir verstehen uns so super. Und es muss ja nicht heißen, dass es kein Happy End geben kann. "Ich wollte unverbindlichen Sex und du warst grade zur rechten Zeit am rechten Ort. Klappt doch alles super, also bitte nerve nicht. Ich will keine Beziehung"

Das sich seine Worte für dich wie ein Eimer kaltes Wasser anfühlten ist logisch, denn mehr ist es auch nicht. Er ist zwar sehr ehrlich und schmalzt dir nichts vor, aber dennoch ist seinen Aussagen zu entnehmen, dass aus euch nichts wird. Sex kannst du haben, das wars aber auch. Beziehung ausgeschlossen, grade bei seinen Worten, Affäre wird schmerzhaft für dich und Freundschaft macht auch wenig Sinn, wenn du mehr von ihm willst. Eure Verbindung bringt nicht viel, was dich glücklich machen wird.

Sein Geschwafel von möglichem Happyend sind nur Floskeln. Er greift schon auf eine Beruhigung zurück, noch bevor er überhaupt wortwörtlich gesagt hat, dass er keine Beziehung will. Ganz schlechtes Zeichen. Verabschiede dich von dem Gedanken ihn als Beziehungspartner zu haben - das wird er nicht werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2014 um 9:03

Wow
Ich habe mit dieser Art von Antwort gerechnet...

Zwischenzeitlich habe ich noch ein langes Gespräch mit einer Freundin geführt, die das nicht so sieht. Sie meinte, dass wir uns gegenseitig verunsichern und verwirren, weil keiner von uns beiden Tacheles redet. Und wenn ich das ändere, dann werde ich sehen, woran ich bin.

Ist eine gute Idee, denke ich. Und ja, allein ich entscheide, wie es weitergeht. Das ist richtig.

Aber die berühmte Kommunikation zwischen Mann und Frau...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2014 um 9:15
In Antwort auf huaweigirl

Wow
Ich habe mit dieser Art von Antwort gerechnet...

Zwischenzeitlich habe ich noch ein langes Gespräch mit einer Freundin geführt, die das nicht so sieht. Sie meinte, dass wir uns gegenseitig verunsichern und verwirren, weil keiner von uns beiden Tacheles redet. Und wenn ich das ändere, dann werde ich sehen, woran ich bin.

Ist eine gute Idee, denke ich. Und ja, allein ich entscheide, wie es weitergeht. Das ist richtig.

Aber die berühmte Kommunikation zwischen Mann und Frau...


Wieso fragst du denn hier noch
Deine Freundin weiß Bescheid

Nun ja, es werden deine Tränen sein !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2014 um 9:21
In Antwort auf ai_12639688


Wieso fragst du denn hier noch
Deine Freundin weiß Bescheid

Nun ja, es werden deine Tränen sein !


Vielleicht ja auch nicht.

Bevor ich mich hier angemeldet hab, hab ich schon so einige Threads gelesen und gehofft, hier einen Anreiz zu finden.
Bemerkt hab ich aber, dass oft direkt vom möglichst Negativem ausgegangen wird. Meist auch von Frauen. Aber es ist doch auch klar, dass die Kommunikation zwischen Mann und Frau anders ist.

Klar bin ich immernoch recht ernüchtert. Aber ich hab das ja auch alles sehr negativ gesehen. Und mal wieder vergessen, dass es ja auch eine andere Seite gibt.

Also, vielleicht hab ich ja dann auch einfach Glück!

Versuch macht klug

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2014 um 9:31
In Antwort auf huaweigirl


Vielleicht ja auch nicht.

Bevor ich mich hier angemeldet hab, hab ich schon so einige Threads gelesen und gehofft, hier einen Anreiz zu finden.
Bemerkt hab ich aber, dass oft direkt vom möglichst Negativem ausgegangen wird. Meist auch von Frauen. Aber es ist doch auch klar, dass die Kommunikation zwischen Mann und Frau anders ist.

Klar bin ich immernoch recht ernüchtert. Aber ich hab das ja auch alles sehr negativ gesehen. Und mal wieder vergessen, dass es ja auch eine andere Seite gibt.

Also, vielleicht hab ich ja dann auch einfach Glück!

Versuch macht klug


"Bemerkt hab ich aber, dass oft direkt vom möglichst Negativem ausgegangen wird."

Hmmm, warum wohl? Weil jede Frau älter als 30 schon mindestens einmal im Leben an solch einen Mann wie den deinen geraten ist und dir sagen kann, wie es ausgegangen ist. Die Berichte ähneln sich. Und wenn man dann auch nochobjektiv und nicht-emotional an das Thema rangeht, dann erkennt man auch nochmal mehr als du jetzt grade in deiner Verliebtheit - rosarote Brille und so

Aber gut, du malst weiter rosarot und himmelblau und schiebst es auf ein Kommunikationsproblem. Dann tue das. Aber besorge dir vorher eine große Packung Taschentücher...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2014 um 9:39
In Antwort auf fusselbine


"Bemerkt hab ich aber, dass oft direkt vom möglichst Negativem ausgegangen wird."

Hmmm, warum wohl? Weil jede Frau älter als 30 schon mindestens einmal im Leben an solch einen Mann wie den deinen geraten ist und dir sagen kann, wie es ausgegangen ist. Die Berichte ähneln sich. Und wenn man dann auch nochobjektiv und nicht-emotional an das Thema rangeht, dann erkennt man auch nochmal mehr als du jetzt grade in deiner Verliebtheit - rosarote Brille und so

Aber gut, du malst weiter rosarot und himmelblau und schiebst es auf ein Kommunikationsproblem. Dann tue das. Aber besorge dir vorher eine große Packung Taschentücher...


Ich verstehe sehr gut, dass es bei Frauen über 30 schon einmal zu solchen Erlebnissen gekommen ist. Allerdings kann man das ja nicht pauschal bei allen behaupten, bei denen es ähnlich klingt. Dazu schreiben die meisten doch bestimmt zu wenig.. also ich mein halt nur, dass man alles, was da dran hängt nicht abbilden kann.

Zumal ich in meinem ersten Thread auch schon einiges geschrieben hab und da keiner kam mit "der will dich nur fürs Bett, Schnecke"...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2014 um 10:15

Danke
für die Ermunterung. Nach allem was bisher zwischen ihm und mir war, ist es wohl auch das Beste, den Mut aufzubringen und ihm zu sagen, was ich will.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2014 um 10:19

Das stimmt!
Habe ich wohl gelesen. Viel zu selten geht es gut aus. Aber auch viel zu oft habe ich mich gefragt, was da alles noch so drum herum ist, weil ich das Gefühl hatte, dass etwas fehlt.

Du hast Recht. Es ist ein Forum. Das vergesse ich manchmal. Und hier erwartet mich nicht behutsame Art meiner Freunde. Hier erwarten mich oft nüchterne und negative Ratschläge, die auf Erfahrungen anderer basieren.

Ich bin eben doch hoffnungsloser Träumer. Vielleicht auch ein bisschen Optimist. Vielleicht ein bisschen Pessimist. Ich werde ein Gespräch suchen, denn da erfahr ich, was sein wird.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2014 um 10:23

Angst
Hey ich glaube, dass er Angst hat sich zu entscheiden oder direkt zu sagen ich möchte eine Beziehung . Er weis halt nicht was du möchtest und das macht ihn unsicher . Ich würde ihn einfach mal spontan fragen, was er von einer Beziehung hält, sonst geht das noch Wochen so .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2014 um 10:30
In Antwort auf wilma_12637578

Angst
Hey ich glaube, dass er Angst hat sich zu entscheiden oder direkt zu sagen ich möchte eine Beziehung . Er weis halt nicht was du möchtest und das macht ihn unsicher . Ich würde ihn einfach mal spontan fragen, was er von einer Beziehung hält, sonst geht das noch Wochen so .

Theorie
Das würde mit dem passen, was ich in einem persönlichen Gespräch mit meiner Freundin (leider erst nach Eröffnung des Threads) erfahren habe. Sie sagte nämlich auch, dass Mann nicht immer sicher ist und abwartet, was Frau dann sagt. Und wenn die rumdruckst, er dann auch rumdruckst. Ergo: passiert nichts und verursacht nur Verwirrung.

Da wir beide schüchtern sind, fällt es mir natürlich schwer direkt zu sein und zu sagen "Was spricht eigentlich gegen eine Beziehung"... oder sowas... aber ich bekomme das hin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2014 um 10:40

Ich kenne deinen anderen Beitrag nicht
Du hast den Fehler gemacht, wie er bereits bemerkt hat, dass du ihm alle Möglichkeiten zur Wahl stellst, egal wie er entscheidet du machst mit. Damit erreichst du aber nicht das, was du letztendlich wirklich willst. Du müsstest ihn vor die Wahl stellen: Hop oder Top!
Das Risiko liegt immer da, dass er sich gegen dich entscheidet, aber lieber ein klares Ende als dieses Rumgeeier, bei dem du auch nur nicht das bekommst, was du möchtest.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2014 um 15:37

...
Wer hätte die Angst nicht?!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper