Home / Forum / Liebe & Beziehung / ... und dann ist da auf einmal eine Andere

... und dann ist da auf einmal eine Andere

11. Dezember 2011 um 18:16

Hallo!

Heute war ein furchtbarer Tag, ich bin schwermütig und traurig und weiß nicht wie ich noch versuchen soll es los zu werden.
Es geht darum, dass ich heute meinen Ex-Freund mit einer anderen gesehen habe. Mag schon mal vorkommen, denkt ihr euch. Und natürlich gönne ich anderen ihr Glück...
Bei uns war es so, dass wir uns über eine Freundin kennen gelernt haben. Wir waren auf einem Konzert und haben hinter her noch bis in die Nacht zusammen gesessen und was getrunken und geredet. Ich hab mich seit langer Zeit wieder richtig gut gefühlt und war total fasziniert von ihm.
Wir trafen uns immer wieder und wenn wir uns mal nicht sehen konnten, telefonierten wir stundenlang. Er hatte einfach eine Art an sich, war so toll, dass ich einfach mal nur los lassen konnte und alles in Ordnung war. Wir haben stundenlang über Reisen philosophiert, die wir mal machen wollen.
Wenn wir uns trafen war es immer so ein Gefühl von Aufgehobensein.
Als es dann ernster zwischen uns wurde, bin ich auf Abstand gegangen, ich hatte Angst mich an ihn zu binden, die Gefühle wirklich zuzulassen, viel zu viel Panik davor verletzt zu werden. Da war so was wie eine Blockade, ich konnte mich nicht mehr auf Verabredungen mit ihm freuen und war wie gelähmt. Wenn er mich angefasst hat, war mir schlecht, wenn ich bei ihm geschlafen habe, konnte ich die ganze Nacht kein Auge zu machen.
Im Sommer nahm ich einen Job an und so haben wir uns sechs Wochen nicht gesehen, kaum etwas voneinander gehört.
Danach haben wir noch einmal versucht uns anzunähern, was aber nicht so richtig gut ging, weil ich ihn wohl zu sehr zurückgestossen hatte und ich auch noch immer Angst hatte es wieder soweit kommen zu lassen, dass das alles wieder von vorne anfängt.
Heute morgen hab ich die beiden dann gesehen. Ich kellnere in einem Café und die beiden waren zum Frühstücken da. Überglücklich. Verliebt. Auf Wolken schwebend. Erst dachte ich, okay, wie schön für ihn. Aber jetzt ist da irgendwie nur Wut, weil er... ja, weil er was? Er hat ja nichts falsch gemacht. Und doch werde ich wahnsinnig bei dem Gedanken, dass er jemand anderen gefunden hatte, eine andere auf meiner Seite in seinem Bett schläft, eine andere mit ihm zusammen einkauft, er eine andere küsst. Es tut so weh. Dabei war ich mir bis heute nicht einmal sicher ob ich ihn wirklich geliebt habe. Versteht mich nicht falsch, ich mochte ihn. Habe ihn geschätzt. Wirklich, sehr gemocht. Aber ich war mir nicht sicher ob ich ihn liebe oder die Aufmerksamkeit die er mir gibt. Jetzt bin ich mir sicher. Aber es ist zu spät... und es tut so weh.

Mehr lesen

12. Dezember 2011 um 9:34

Warst du denn schon mal verliebt,
weißt du, wie sich das anfühlt. Wenn du dich aus irgendeinem Grund nicht einlassen , dann solltest du mal nachdenken, warum das so ist und dir evtl wenn du dieses Thema schon länger kennst, mal Hilfe holen. Denn kein Mann möchte nur Gesprächspartner und ERsatzvater sein. Körperliche Nähe ist etwas Schönes, aber für dich wohl ein Problem und er hat sich nun jemand gesucht, mit dem er das leben kann.
Gruß Melike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen