Home / Forum / Liebe & Beziehung / Unbegründete Eifersucht? Hilfe!!

Unbegründete Eifersucht? Hilfe!!

3. Dezember 2015 um 15:18

Hallo. Ich bin neu hier und habe ein Problem...
Ich bin nun seit über einem Jahr mit einer Frau verheiratet und eigentlich glücklich. Wenn da nicht eine Bekannte wäre, oder, wie meine Frau sagt "Seelenverwandte".
Die beiden haben sich über eine Kontaktanzeige kennengelernt, weil die Andere wohl mal was mit ner Frau probieren wollte. Sie haben sich (vor unserer Zeit!) zweimal getroffen aber es ist nie etwas gelaufen. Ich weiß, dass meine Frau sie attraktiv findet aber das ist ok, ich finde ja auch andere Frauen attraktiv.
Nun ist es so, dass besagte Bekannte seit unserer Hochzeit ab und an Nachrichten schickt und fragt, ob meine Frau denn wirklich glücklich ist. Meine Frau antwortet jedesmal mit ja. Wir haben schon vorher darüber gestritten aber gestern kam wieder so eine Nachricht und es ist ziemlich eskaliert und ich fühle mich einfach blöd jetzt. Ich habe ihr gesagt, dass ich es komisch finde und mich das irgendwie verletzt. Ich denke halt irgendwie, dass die Bekannte das, vielleicht auch unbewusst, infrage stellt, ob meine Frau glücklich ist.
Meine Frau meint, ich mache ein Drama um nichts, wobei ich dann meinte, ich äußere lediglich mein Gefühl.
Später sagte sie, dass ich wohl an ihren Gefühlen zu mir zweifeln würde und nicht an unsere Ehe glaube, sonst würde ich es wissen, dass das Nichts bedeutet.
Sehe ich das zu eng? Was meint ihr dazu??
Danke schonmal für Eure Antworten.
Es geht mir gerade echt mies...

Mehr lesen

3. Dezember 2015 um 15:23

Ich verstehe
ehrlich gesagt deine Frau nicht. Zum einen finde ich es seltsam, dass eine erwachsene Frau eine gute Freundin als "Seelenverwandte" bezeichnet, aber gut.....Vielleicht bin ich dafür zu wenig spirtuell angehaucht und kann das nicht nachvollziehen.

Was mich aber deutlich mehr irritiert ist die Tatsache, dass deine Frau von den Fragen ihrer Freundin nicht selbst genervt ist. Ich hätte keine Lust, dass eine Freundin dauernd an meiner Beziehung zweifelt.
Wobei ich dabei unterstelle, dass diese Freundin das auch wirklich macht. Sollte sie einfach nur gelegentlich mal so etwas fragen wie: "Und wie läuft es mit deinem Schatz?", dann ist das KEIN Zweifel an eurer Beziehung, sondern ein ganz normales Gespräch unter Freundinnen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2015 um 15:33
In Antwort auf coquette164

Ich verstehe
ehrlich gesagt deine Frau nicht. Zum einen finde ich es seltsam, dass eine erwachsene Frau eine gute Freundin als "Seelenverwandte" bezeichnet, aber gut.....Vielleicht bin ich dafür zu wenig spirtuell angehaucht und kann das nicht nachvollziehen.

Was mich aber deutlich mehr irritiert ist die Tatsache, dass deine Frau von den Fragen ihrer Freundin nicht selbst genervt ist. Ich hätte keine Lust, dass eine Freundin dauernd an meiner Beziehung zweifelt.
Wobei ich dabei unterstelle, dass diese Freundin das auch wirklich macht. Sollte sie einfach nur gelegentlich mal so etwas fragen wie: "Und wie läuft es mit deinem Schatz?", dann ist das KEIN Zweifel an eurer Beziehung, sondern ein ganz normales Gespräch unter Freundinnen.

Najaaa...
Najaaa, sie meint, die beiden verbindet irgendwie etwas, so nach dem Motto "wir verstehen uns blind", das finde ich gar nicht sooo schlimm, mich nervt es einfach nur, dass alle paar Monate Nachfragen kommen, "wie läuft es bei euch? Seid ihr glücklich und bist vor Allem DU glücklich?"
Das hat einen komischen Klang, so als ob die Bekannte nur darauf wartet, dass sie mal eine andere Antwort bekommt als "ja"
Ich muss dazu sagen, dass sie vorher so Sachen schrieb wie "na, bist du immer noch glücklich oder hat sich schon was geändert?"
Sie hatten sich wie gesagt zweimal getroffen, Interesse aneinander war wohl da, nur ist diese Bekannte jetzt ebenfalls in einer Beziehung - allerdings mit einem Mann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2015 um 15:34

Und was ...
... sollte Deine Frau Deiner Meinung nach machen?

Du setzt den Titel "Eifersucht" über Deinen Thread - worauf bist Du denn "eifersüchtig"? Und anders herum gefragt: wovor hast Du Angst?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2015 um 15:35
In Antwort auf teasag_12319045

Najaaa...
Najaaa, sie meint, die beiden verbindet irgendwie etwas, so nach dem Motto "wir verstehen uns blind", das finde ich gar nicht sooo schlimm, mich nervt es einfach nur, dass alle paar Monate Nachfragen kommen, "wie läuft es bei euch? Seid ihr glücklich und bist vor Allem DU glücklich?"
Das hat einen komischen Klang, so als ob die Bekannte nur darauf wartet, dass sie mal eine andere Antwort bekommt als "ja"
Ich muss dazu sagen, dass sie vorher so Sachen schrieb wie "na, bist du immer noch glücklich oder hat sich schon was geändert?"
Sie hatten sich wie gesagt zweimal getroffen, Interesse aneinander war wohl da, nur ist diese Bekannte jetzt ebenfalls in einer Beziehung - allerdings mit einem Mann.

Und ich bin eine Frau...
hatte eben erst gesehen, dass ich hier als "Mann" geführt werde...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2015 um 15:39
In Antwort auf avarrassterne1

Und was ...
... sollte Deine Frau Deiner Meinung nach machen?

Du setzt den Titel "Eifersucht" über Deinen Thread - worauf bist Du denn "eifersüchtig"? Und anders herum gefragt: wovor hast Du Angst?

Das ist gut!
Habe mich auch schon gefragt, was da an mir rührt.
Vielleicht die schlechten Erlebnisse früherer Bindungen, wobei meine Frau nichts dafür kann - aber sie könnte meine Gefühlsäußerung respektieren statt gleich an die Decke zu schießen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2015 um 15:47
In Antwort auf teasag_12319045

Das ist gut!
Habe mich auch schon gefragt, was da an mir rührt.
Vielleicht die schlechten Erlebnisse früherer Bindungen, wobei meine Frau nichts dafür kann - aber sie könnte meine Gefühlsäußerung respektieren statt gleich an die Decke zu schießen...

Gleich?
"gleich an die Decke zu schiessen"? War doch nicht die erste Diskussion darüber, oder? Also überlege mal ganz still für Dich: Wie oft hat sie es Dir eigentlich in Ruhe und liebevoll erklärt, bevor sie genug hatte und / oder Du sie mal auf dem falschen Fuss erwischt hast?

Und ja, damit stellst Du ihre Gefühle zu Dir offiziell in Frage. Du sagst ihr damit nichts anderes als "Du lässt Dich bestimmt beeinflussen, wenn nur jemand oft genug fragt, wirst Du einknicken und an unserer Ehe zweifeln, Du lässt Dich von einer blöden Frage bestimmt auf Dauer mal manipulieren. Ich traue Dir nicht zu, dass Du zu mir stehst und das auch so bleibt, wenn Dich einfach nur jemand ab und an fragt, ob alles auch ok ist" - Na das das kein Kompliment ist... würde mich auch nicht durchgängig begeistern, das von meinem Mann zu hören...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2015 um 15:48
In Antwort auf teasag_12319045

Und ich bin eine Frau...
hatte eben erst gesehen, dass ich hier als "Mann" geführt werde...

Hm,
ich würde es nicht überbewerten. Klar, die Frage klingt etwas indiskret und vielleicht ist sie auch ausforschend gemeint, aber wenn die Dame sehr offen und neugierig ist, ist das vielleicht auch nur ihre Art zu fragen: "Na, alles gut bei euch?" Anteil am Leben einer Freundin zu haben und sich auch nach ihrer Beziehung zu erkundigen, finde ich nicht schlimm.

Ups, sorry, hatte dich als Mann gelesen, aber ändert ja am Inhalt nix.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2015 um 15:39
In Antwort auf avarrassterne1

Gleich?
"gleich an die Decke zu schiessen"? War doch nicht die erste Diskussion darüber, oder? Also überlege mal ganz still für Dich: Wie oft hat sie es Dir eigentlich in Ruhe und liebevoll erklärt, bevor sie genug hatte und / oder Du sie mal auf dem falschen Fuss erwischt hast?

Und ja, damit stellst Du ihre Gefühle zu Dir offiziell in Frage. Du sagst ihr damit nichts anderes als "Du lässt Dich bestimmt beeinflussen, wenn nur jemand oft genug fragt, wirst Du einknicken und an unserer Ehe zweifeln, Du lässt Dich von einer blöden Frage bestimmt auf Dauer mal manipulieren. Ich traue Dir nicht zu, dass Du zu mir stehst und das auch so bleibt, wenn Dich einfach nur jemand ab und an fragt, ob alles auch ok ist" - Na das das kein Kompliment ist... würde mich auch nicht durchgängig begeistern, das von meinem Mann zu hören...

Genau...
...du hast mit deinen Worten den Nagel auf den Kopf getroffen, genau das ist, was mir angst macht.
Das "gleich" ist berechtigt, sie ist im Allgemeinen seeehr temperamentvoll... aber das liebe ich ja auch so an ihr.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2015 um 15:51
In Antwort auf coquette164

Hm,
ich würde es nicht überbewerten. Klar, die Frage klingt etwas indiskret und vielleicht ist sie auch ausforschend gemeint, aber wenn die Dame sehr offen und neugierig ist, ist das vielleicht auch nur ihre Art zu fragen: "Na, alles gut bei euch?" Anteil am Leben einer Freundin zu haben und sich auch nach ihrer Beziehung zu erkundigen, finde ich nicht schlimm.

Ups, sorry, hatte dich als Mann gelesen, aber ändert ja am Inhalt nix.

So...
...ich habe mich nun ruhig verhalten, gestern abend erfuhr ich, dass sie sich treffen werden. Ich habe geschluckt und blieb still. Heute morgen bin ich aufgestanden, habe mich fertiggemacht und als sie mich fragte, wie es mir geht, meinte ich "gut und ich finde es super, dass wir uns jetzt auch mit Anderen treffen können, ohne ein blödes Gefühl haben zu müssen" Jetzt mal wirklich nüchtern betrachtet: warum um Alles in der Welt sollte man nicht einen Kaffee trinken gehen mit Anderen? Solange man ehrlich ist und treu, ist doch echt alles gut.
Sie war ziemlich aufgebracht und meinte "Jaaa aber nur Kaffeetrinken ohne Hintergedanken", daraufhin meinte ich "ja, so meine ich es ja auch", sie war dann wieder etwas hitzig und meinte "naja, finde ich nicht so doll aber wenn es dabei bleibt" Ich war echt erstaunt und fragte, was denn nun los ist, sie trifft sich ja auch mit der Bekannten/Seelenverwandten.
Gleiches Recht für Alle!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2015 um 15:58

Sie...
...denkt halt nicht weiter als freundschaftlich. Man könnte es naiv nennen, ich bin dagegen eher zu skeptisch. Würde man uns mischen, wäre es perfekt. Wir haben aber nochmal geredet und ja, ich habe echt überreagiert...
Das sind MEINE Ängste. Sie ist treu, das weiß ich und wir haben geheiratet weil wir uns sicher waren und sind, dass wir - ganz altmodisch - bis ans Ende unserer Tage zusammenbleiben wollen. Und... im Gegensatz zu mir war sie in früheren Beziehungen immer treu.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2015 um 16:27
In Antwort auf teasag_12319045

Genau...
...du hast mit deinen Worten den Nagel auf den Kopf getroffen, genau das ist, was mir angst macht.
Das "gleich" ist berechtigt, sie ist im Allgemeinen seeehr temperamentvoll... aber das liebe ich ja auch so an ihr.

Hmm...
nun... dann hat Deine Frau Recht. Du zweifelst an Ihr, an ihren Gefühlen zu Dir und an Eurer Ehe.
Das ist schon mal der erste Punkt.

Der zweite ist: überleg Dir einfach mal in Ruhe ganz für Dich selbst die Anwtort auf die erste Frage, die ich Dir gestellt habe. Am besten mit Zettel und Stift - oder PC und Editor - ruhig nach dem Motto "was wäre, wenn ich mir die Welt malen könnte, wie ich will" - was müsste dann wie laufen / sich ändern, damit Du nicht so ein schlechtes Gefühl hast?

Sie soll den Kontakt blocken, schon mal nicht, so etwas ist nämlich eine kleine Raupe Nimmersatt. Wenn ein Blatt abgeschnitten wird, schnappt die sich ein anderes Blatt... Also geh dem mal ruhig für Dich nach, vielleicht kommt Du so auf eine bessere Spur als wir, die wir Euch beide nicht kennen, Dir geben können...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Dezember 2015 um 12:27
In Antwort auf teasag_12319045

So...
...ich habe mich nun ruhig verhalten, gestern abend erfuhr ich, dass sie sich treffen werden. Ich habe geschluckt und blieb still. Heute morgen bin ich aufgestanden, habe mich fertiggemacht und als sie mich fragte, wie es mir geht, meinte ich "gut und ich finde es super, dass wir uns jetzt auch mit Anderen treffen können, ohne ein blödes Gefühl haben zu müssen" Jetzt mal wirklich nüchtern betrachtet: warum um Alles in der Welt sollte man nicht einen Kaffee trinken gehen mit Anderen? Solange man ehrlich ist und treu, ist doch echt alles gut.
Sie war ziemlich aufgebracht und meinte "Jaaa aber nur Kaffeetrinken ohne Hintergedanken", daraufhin meinte ich "ja, so meine ich es ja auch", sie war dann wieder etwas hitzig und meinte "naja, finde ich nicht so doll aber wenn es dabei bleibt" Ich war echt erstaunt und fragte, was denn nun los ist, sie trifft sich ja auch mit der Bekannten/Seelenverwandten.
Gleiches Recht für Alle!

Ja,
da muss ich dir Recht geben: Die Rechte müssen für beide gelten und wenn sie gerne ganz harmlos einen Kaffee trinken möchte (was ja in Ordnung ist) , dann muss das auch für dich gelten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Was soll ich tun?
Von: rhosyn_12512360
neu
6. Dezember 2015 um 9:36
Hilfe ich bin mein tyrann
Von: punch123
neu
6. Dezember 2015 um 0:56
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram