Forum / Liebe & Beziehung

Umzug zu Partner

2. März um 18:26 Letzte Antwort: 2. März um 21:14

Hallo! Bin mit meinem Partner schon einige Jahre zusammen u. wir möchten nun in eine gemeinsame Zukunft starten u. zusammen ziehen. Ich liebe das Gefühl eine Einheit zu sein u. für den anderen (uns) zu sorgen u. zusammen zu leben. Er wohnt bei seinen Eltern im 1.OG (ist aber separat mit eigener Eingangstüre). Diese Wohnsituation hat mich von Anfang an, an meine letzte Beziehung erinnert, mit dem Unterschied das damals alle die gleiche Eingangstür hatten. Seit es ernster wird, habe ich Ängste entwickelt (geht alles gut, können wir uns genug abgrenzen, kann ich mich dort frei fühlen,etc...). Er hat mir schon viele Male gesagt das er bei allem zu 100% hinter mir steht u. möchte das es mir gut geht u. das wir uns abgrenzen werden. Muss zudem sagen das ich leider generell ein verkopfter Mensch bin u. alles immer durchdenke... Habt ihr Tipps für mich dies gelassener anzugehen?

Mehr lesen

2. März um 19:59
In Antwort auf

Hallo! Bin mit meinem Partner schon einige Jahre zusammen u. wir möchten nun in eine gemeinsame Zukunft starten u. zusammen ziehen. Ich liebe das Gefühl eine Einheit zu sein u. für den anderen (uns) zu sorgen u. zusammen zu leben. Er wohnt bei seinen Eltern im 1.OG (ist aber separat mit eigener Eingangstüre). Diese Wohnsituation hat mich von Anfang an, an meine letzte Beziehung erinnert, mit dem Unterschied das damals alle die gleiche Eingangstür hatten. Seit es ernster wird, habe ich Ängste entwickelt (geht alles gut, können wir uns genug abgrenzen, kann ich mich dort frei fühlen,etc...). Er hat mir schon viele Male gesagt das er bei allem zu 100% hinter mir steht u. möchte das es mir gut geht u. das wir uns abgrenzen werden. Muss zudem sagen das ich leider generell ein verkopfter Mensch bin u. alles immer durchdenke... Habt ihr Tipps für mich dies gelassener anzugehen?

Du kannst dich damit beruhigen, das du mit einem Umzug kein grosses Risiko eingehst.. 

Du müsszest dir ledliglich wieder eine eigene Wohnung suchen.. oder wenn doch alles zu eng ist, es zwischen euch aber weiterhin passt, ihr euch gemeinsam eine andere Wohnung sucht und diese untervermietet.. 

Ich versteh deine Ängste.. du bist gebrandmakrt und die Erlebnisse aus der letzten Beziehung sitzen noch in den Knochen.. 

Ich finde es ja schon richtig von dir, dass du mit ihm so offen über deine Gefühle und Bedenken redest. 

Vielleicht sprichst du auch mal mit seinen Eltern oder nur erst mal mit der Mutter.. geh runter mit Kaffe und Keksen und schildere ihr deine Lage.. 


Wie ist denn jetzt derzeit die "Einmischung" der Eltern? Sind sie oft präsent?

so oder so.. heisst hier die Devise "probieren statz studieren" 

Alles rumkopfen bringt nichts, weil du sowieso nicht voraussagen kannst wies kommt.. 
 

Gefällt mir

2. März um 21:14

Versuch doch einfach positiv zu denken. Dein jetziger Partner ist nicht der Partner, den du davor kanntest. Diese Familie ist auch nicht dieselbe. Freu dich auf die schönen Veränderungen mit deinem Partner. Öffne dich für das Neue und lass das alte hinter dir.

Gefällt mir