Home / Forum / Liebe & Beziehung / Umgangsrecht - Kinder am WE mitnehmen zur neuen Partnerin

Umgangsrecht - Kinder am WE mitnehmen zur neuen Partnerin

3. März 2013 um 21:31

Eine Frage an alle Mütter.
Wir sind seit 3 Jahren getrennt - zwei Kinder 9 und 5 Jahre als. Ich hab seit 9 Monaten eine neue Partnerin. Seit ca. 3 Monaten sind die Kids einbezogen. Sie mögen Sie sehr und auch mt Ihrem Sohn (4) kommen sie sehr klar. Sie wohnt allerdings 180 km entfernt.
Ich möchte nun alle 2 bis 3 Monate auch mal zu ihr fahren, damit sie nicht immer mit ihrem Sohn zu mir kommt sondern wir auch mal zu ihr.
Ich sollte vielleicht noch erwähnen dass ich meinen Pflichten sehr nachkomme zum Thema Unterhalt und Umgang. Ich nehme die beiden jeden morgen und bring sie zur schule und kiga, hole meine Tochter vom Tanzen ab usw. Ich bin auch da wenn sie krank sind weil wir nicht weit auseinander wohnen.
Jetzt macht meine Expartnerein großen Ärger weil sie nicht will dass ich mit den Kids da hin fahre. Die Kinder wollen es auch dass wir die beiden besuchen - sie wohnen sehr schön auf dem Land.
Ich will nicht gleich mit Jugenamt oder Umgangsrecht schießen, sondern mir ertmal Meinungen anhören.

Wie denkt Ihr darüber?

Mehr lesen

5. März 2013 um 19:11

Kein Problem
Als Mutter - aber auch als "Ex" - sehe ich da kein Problem.

Im Gegenteil: es kann für die Kinder auch eine Bereicherung sein, wenn sie sich mit der neuen Partnerin des Ex-Mannes gut verstehen. So ist es bei uns.

Wir waren 3 Monate getrennt, als meine Kinder die neue Partnerin meines Ex-Mannes kennenlernten. Sie gab sich viel Mühe - was ich ihr hoch angerechnet habe. Meine Kinder, speziell mein Sohn, mögen sie. Sie spielt, malt, bastelt mit ihnen - warum sollte ich da etwas dagegen haben?

Weil sie mir meinen Mann "weggenommen" hat? Ich war und bin nach wie vor der Auffassung, dass in eine funktionierende, "heile" Beziehung kein Dritter "einbrechen" kann. Auch wenn mein Ex und ich damals, als die zwei zusammenkamen, auf dem Papier noch zusammen waren - unsere Beziehung war schon lange vorbei. Deswegen war ich damals zwar traurig, dass es so gekommen ist, wie es nun mal war und dass wir es beide nicht geschafft haben - aber im Prinzip war mir damals auch klar, dass aufgewärmter Kaffee nicht mehr das wird, was er mal war. Und so kam es zur endgültigen Trennung. Halbwegs klar, was ich meine? Die neue Partnerin hat mir meinen Mann damals nicht "weggenommen" und auch meine Kinder werden immer meine Kinder bleiben. Warum sollte ich eifersüchtig oder sonst irgendwie ihr gegenüber negativ eingestellt sein -> solange sie die Kinder gut und fair behandelt?

180 km ist kein Pappenstiel. Aber soooo tragisch ist die Distanz auch nicht. Sie ist - auch am Wochenende mit Kindern fahrbar und gut zu bewältigen. Vor allem, wenn es nur um einen Besuch alle 2-3 Monate geht.

Ich freue mich immer, wenn ich lese, dass sich Väter auch nach einer Trennung so engagieren, wie du es beschreibst. Das ist nicht selbstverständlich und auch dieses muss mal gesagt werden.

Fazit: von dem her was du schreibst, kann ich deine Ex-Frau nicht wirklich verstehen. Sagt sie etwas zu den Gründen, d.h. warum sie nicht möchte, dass du mit den Kindern zu deiner neuen Partnerin fährst?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März 2013 um 17:05

Kein Problem
Wer hat denn das Aufenthaltsbestimmungsrecht?

Wenn sie es hat musst du es rein formell mit ihr besprechen - theoretisch kann sie es dir verbieten. Aber wenn keine rationalen Gründe bestehen, rät ihr jeder Anwalt davon ab, denn es würde nicht durchkommen.
Meine Freundin musste bei geteiltem Sorgerecht echt den Anwalt einschalten - ihr Ex hat die Kinder mit in Urlaub genommen und sie hat zugestimmt. Als sie mti den Kids wegfahren wollte, wollte er es ihr verbieten - er wurde dann mehr oder weniger dazu gezwungen. Sein anwalt hat ihm klar gemacht, dass er sonst nie mehr eine Einwilligung für seinen Urlaub mit den Kindern bekommt.

In der Regel ist so etwas unbedenklich - die Kinder werden ja nicht gefährdet.

Ich tippe sie ist eifersüchtig. Deine neue Partnerin ist wie eine große Freundin und garantiert nicht so streng wie die Mama. Kinder können da ganz schön fies sein. Kennen die beiden sich? Weiß deine Ex - wie die Umgebung dort ausschaut? Wie seid ihr auseinander gegangen - war deine Neue der Grund?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen