Home / Forum / Liebe & Beziehung / Umgangsrecht

Umgangsrecht

17. März 2013 um 22:21

hallo...ich wollte fragen ob sich jemand mirt der rechtlichen situation in folgender sache auskennt..seit der trennung mit anschliessender scheidung vor 8jahren kümmere ich mich allein um das daraus entstandene 10jährige kind...der vater hat jahrelang weder respekt mir gegenüber noch wahres interesse am kind gezeigt war auch lange ohne festen eigenen wohnsitz viel auf reisen und mit sich selbst beschäftigt...zahlen tut er mittlerweile seit 3oder 4 jahren..nun denke ich gerade aus verschiedenen gründen wiederholt darüber nach in die stadt zu ziehen in der er auch lebt...nicht wegen ihm..er war eigentlich jahrelang ein grund dies nicht zu tun...nun engagiert er sich jedoch, da es seinem neuerdings wachsenden interesse vater zu sein entgegen kommt...nun habe ich aber angst...da wir gemeinsames sorgerec ht haben wird er ja auf einmal viel macht und mitspracherecvht haben und nutzen wollen...ich wüsste gerne wie oft er rechtlich das recht hat das kind zu sehen, und wie groß seine macht wirklich wird...denn ziehe ich erstmal in seine nähe dann kann er beim nächsten umzug einen veto einlegen...auch wegen des gemeinsamen sorgerechts...mein problem ist also dass ich ihm nicht vertraue und angst habe dass er mir "mehr von meinem kind nehmen will als ich bereit bin zu geben"...nach jahrelangen demütigungen ssich nur das beste rauspicken(mal urlaub machen mit dem kind z.b.) puh...ja und jetzt will er auf einmal ein kinderzimmer einrichten wieder mitreden können als sei nie was gewesen..und ich will einfach dass klar ist: das zuhause dieses kindes ist und bleibt bei mir...

Mehr lesen

19. März 2013 um 23:53

Von welcher motivation auch immer du getrieben bist...
im prinzip finde ich einige deiner ansätze ja nicht schlecht...andererseits lehnst du dich ganz schön weit aus dem fenster für jemandem der so wenige fakten kennt...ich vermute dass dein leben ziemlich langweilig und öde sein muss wenn du dich so reinsteigerst in eine dir fremde situation von menschen die du nicht kennst...die sich sorgen und gedanken machen über dinge von denen du nichts weißt...im prinzip wollte ich fragen auf rechtliche dinge beantwortet haben was fachkundige mittlerweile getan haben...die initiative dass die beiden sich überhaupt sehen konnten ging schon immer von mir aus...egal wie er mich behandelt hat ..er hat sogar jedesmal meine wohnung-teilweise sogar für ein paar tage-zur verfügung bekommen wenn ihm mal einfiel sich zu melden..also ich stand dem vater-sohn-verhältnis nie im weg und hab sogar dinge zugelassen dafür mir gegenüber, wo anndere nur den kopf schüttelten und ich mir sagte-mir egal..interessiert mich nicht hier geht es nicht um mich....naja..und selbst mein sohn(ja ich hab mein geschrieben..und es bemerkt und trotzdem nicht geändert...warum?weil es die letzten 8 jahre so war...denk mal drüber nach...) hat ihn oft nicht gern gesehen und auch eigentlich keine lust auf den umzug...weil er sich hier zuhause fühlt..UND DAS SEIT8 JAHREN IST...die initiative mit dem umzug geht auch von mir aus...in die richtung des vaters...ist das nicht nett....die gründr weshalb ich mich sorge werd ich aber jetzt nicht erörtern darüber unterhalte ich mich mit menschen die die situation kennen und beurteilen können...wie ich das normalerweise immer tue..nur hatte ich eine von sorgen geplagte nacht und ängste überkamen mich weshalb ich im forum nach antworten suchte die ich in dem moment nur teuer über anwalt-hotlines hätte bekommen können...aber wie gesagt hatte ich eine rechtliche beratung...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2013 um 10:48

Dieser Beitrag ist ein paar Tage älter....
aber ich muss sagen, dass obwohl ich in einer ähliche Situation wie der thread Stellerin war, habe ich ich kein Verständnis für Ihr Verhalten. Ich habe mich die erste Jahren mit dem Kindesvater überhaupt nicht mehr verstanden, aber mein Kind ging vor. Ich wollte unbedingt, dass sie weiterhin auf Mama und Papa nicht verzichten möchtet.

@Ichwilljetzt. Ich kann alles was du hier schreibst als Mutter nur unterstreichen und würde kein Wort löschen oder ändern. Besser könnte keiner antworten

@Ronja7maja Dein Beitrag ging keineswegs nur um rechtliche Aspekte Wenn Du einen Beitrag voller Emotionen schreibst und die Details deines Lebens in einem Thread öffnest, muss du damit rechnen, dass andere User das kommentieren, Deine Reaktion fand Ich einfach unfair und unpassend.

Leonina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen