Home / Forum / Liebe & Beziehung / Umgang mit Mitbewohnerin?!

Umgang mit Mitbewohnerin?!

2. Februar 2016 um 23:45

Hey ich lieben.
Es wird ne längere Geschichte

Mit meinem besten Freund bin ich zum Ausbildungsbeginn zusammen gezogen. So WG mäßig. War ne mega Zeit. Die Wohnung ist ein Traum. Mega gute Lage, schön Hell und offen mit nem tollen Balkon. Daher wollte ich auch Wohnen bleiben als mein bester Freund sagte dass er mit seiner Freundin zusammen ziehen will. Ich fand das auch nicht schlimm weil ich seine Freundin echt mag und ihnen das Glück echt gönne.
Ich bin dann zu meiner Freundin gegangen. Wir kennen uns schon seid dem Sandkasten und sind seit Juni zusammen. Ich hab sie natürlich sofort gefragt ob sie zu mir ziehen will aber das wollte sie nicht. Sie begründete es damit dass sie es finanziell nicht schafft. Sie kriegt gelder vom Amt, Unterhalt und verdient in der Ausbildung relativ gut daher hätte das so schon geklappt. Dazu kommt das ich gut verdiene und gerne was mehr bezahlt hätte. Als sie danach immer noch nicht wollte hatte ich gedacht es sei ihr einfach zu früh. Ich hatte vorgeschlagen dass sie sich nicht ummeldet. So hätte sie problemlos wieder ausziehen können wenn es einfach nicht geklappt hätte. Aber auch das wollte sie nicht.
Ich wollte nicht ausziehen also hab ich gesagt dass ich mir nen Mitbewohner suche. Sie fand das gut. Es kamen mehrer Antworten auf eine Facebooksuche.
Mir war wichtig dass ich mit dem Menschen gut klar komme. Mir war in dem Moment klar gewesen dass es nicht so werden wird wie mit meinem besten Freund. Schließlich waren wir seit Jahren Freunde und gleich drauf. War halt ne Männer WG gewesen mit ner Menge Bier
Ich hatte mich mit zwei Kerlen getroffen. Der eine kam mit neuen riesen TV und ner super teuren Heimkinoanlage mit dem er mich bestechen wollte. Darauf hatte ich schon kein bock also blieb es bei dem ersten treffen. Der zweite Kerl brauchte nur was für ein paar Monate und somit fiel auch er aus. Als drittes traf ich mich mit einer Frau. Sie war offen, ehrlich, humorvoll und klug. Daher traf ich sie noch zwei weitere Male.Wir verstanden uns super und so bekam sie das Zimmer.
Sie zog zwischen Weihnachten und Neujahr ein und zur gleichen Zeit zog mein bester Freund aus. War mega stressig gewesen. Ich hatte meinem besten Freund beim Auszug, seiner Freundin beim Auszug, das gestalten der neuen Wohnung und beim Einzug meiner neuen Mitbewohnerin geholfen. War wirklich stressig gewesen. Aber eigentlich alles cool gelaufen. Silvester feierten wir alle (mein bester Freund, seine Freundin, meine Freundin, meine Mitbewohnerin und ihr Freund) in der WG. War cool, mega chillig und wir waren alle ganz gut voll.

Mit meiner Mitbewohnerin verstehe ich mich bestens. Wenn man sich zwangsläufig so oft sieht dann spreche ich ungern von Freundschaft. Aber es ist eher ein freundschaftliches Verhältnis. Wir unterhalten uns auch über persönliche Dinge. Sie ist auch total Nett zu meinen Freunden und hatte sogar mal erzählt dass sie ihre Beziehung nicht als so wichtig empfindet und mit ihm auf keinen Fall zusammen leben will aber er ja besser ist als nichts. Das lies jeder von uns unkommentiert. War ein komischer Moment aber ansonsten ist sie mega in Ordnung und es läuft echt gut.

Meine Freundin ist über meine Mitbewohnerin weniger begeistert. Ich bin ein Kerl daher ist mir natürlich schon aufgefallen dass meine Mitbewohnerin hübsch ist und auch einen guten Körper hat aber ich würde nicht sagen dass ich sie angegafft habe oder ähnliches. Meiner Meinung nach flirten wir auch nicht miteinander oder so. Nur manchmal merkt man das selber ja nicht so. Daher weiß ich nicht ob meine Freundin eifersüchtig ist oder sie als Konkurrentin sieht.
Ich merke es daran, dass sie mit meiner Mitbewohnerin kaum redet. Bei Gesprächen nur dann was sagt wenn es sie in einem besseren Licht darstellt. Ich hatte am Freitag auch das Gefühl dass sie beim Sex lauter war als sonst. Irgendwie dachte ich sie wollte das meine Mitbewohnerin uns hört.
Ich sprach sie darauf an dass sie evtl. eifersüchtig ist aber sie stritt es ab. Vielleicht irre ich mich oder sie merkt es nicht so. Also das war vor Freitag als ich mit ihr sprach.
Es kann halt echt sein dass ich ein bisschen enger mit meiner Mitbewohnerin bin als vielleicht üblich. Ich bin halt einen engen Umgang wegen meinem besten Freund gewohnt und übertrage das Verhalten vielleicht.
Sie will auch nur noch total ungern bei mir übernachten. Sonst war sie total gerne bei mir und musste sogar manchmal nach Hause weil ihre Eltern schimpften.
Ich hingegen bin nicht gerne bei ihr. Sie hat nette aber nervige geschwister. Zudem muss sie sich mit ihrer kleinen Schwester ein Zimmer teilen und wenn ich dann neben meiner Freundin schlafe und richtig Lust auf sie kriege dann geht es nicht weil ihre kleine sis halt da ist. Selbst wenn das Küssen nur was wilder wird meckert sie schon daher geht echt nichts da.
Es ist jetzt immer ne große Diskussion wann wir uns sehn weil wir darüber fast schon streiten wer bei wem schläft.

Ich will meiner Freundin das eigentlich nicht antun. Ich liebe sie echt sehr. Hätte damals nie gedacht das ich eine feste Beziehung führen kann und sie sogar will aber ich es ist so. Ich will nicht das Befürchtungen sich aufstauen und sie auffressen oder so.

Naja vielleicht übertreibe ich auch oder meine Mitbewohnerin ist ihr einfach nicht sympathisch.

Ich wollte jetzt einfach nur mal andere Meinungen einholen.
Besten Dank schon mal dafür
Gute Nacht!

Mehr lesen

3. Februar 2016 um 2:20

Boah
du anfänger

Gefällt mir

3. Februar 2016 um 11:21
In Antwort auf suchdirselbernennick

Boah
du anfänger

Boah
Und warum bin ich ein Anfänger?

Gefällt mir

3. Februar 2016 um 11:34
In Antwort auf nike_12304548

Boah
Und warum bin ich ein Anfänger?

Ich sags mal klassisch...
... wenn Du den Thread ernst meinst:
"viel zu lernen Du noch hast" ^^

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Partner oder ein Partnerin damit klar kommt, dass jemand vom anderen Geschlecht in der WG des Partners wohnt, noch dazu als einziger Mitbewohner, noch dazu neu in die WG des Partners einzieht, liegt deutlich unter 5% ^^

Aus irgendwelchen Gründen gehen die anderen 95% davon aus, dass Stecker und Dose wohl nicht auf Dauer nebeneinander sein können, ohne "irgendwie" ineinander zu geraten ^^

Gefällt mir

3. Februar 2016 um 13:34

So schlimm ist es bei uns nicht
Aber ihr konntet wenigstets noch zu dir.

Ich vermute dass sie findet das wir noch nicht lange genug zusammen sind oder die einfach noch nicht von zu Hause ausziehen möchte.

Gefällt mir

3. Februar 2016 um 13:54
In Antwort auf avarrassterne1

Ich sags mal klassisch...
... wenn Du den Thread ernst meinst:
"viel zu lernen Du noch hast" ^^

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Partner oder ein Partnerin damit klar kommt, dass jemand vom anderen Geschlecht in der WG des Partners wohnt, noch dazu als einziger Mitbewohner, noch dazu neu in die WG des Partners einzieht, liegt deutlich unter 5% ^^

Aus irgendwelchen Gründen gehen die anderen 95% davon aus, dass Stecker und Dose wohl nicht auf Dauer nebeneinander sein können, ohne "irgendwie" ineinander zu geraten ^^

Jap ...
jap ... und nochmal jap ... XD
Es sind mir mindestens 6 Fälle bekannt wo in einer Wg ganz schnell die Schlafzimmer zusammengelegt wurden.
Beziehungen außenrum waren dann rasch abgesagt ...
Wenn du mit deinem Wg mitbewohner (und das ist nunmal oft so) mehr zeit verbingst als mit deinem Partner, dann bleibt es kaum aus das dieser dich schnell sogar besser kennt als derjenige mit dem du in einer Beziehung bist.
Noch dazu komm neu toll aufregend ... fremde Haut und son zeug.

Ja es gibt gestandene Menschen denen das überhaupt nichts ausmacht. Glückwünsch.
Hätte ich eine Freundin die eine Wg mit einem anderen Typen aufmachen will ... jaaa ne. Da ist mir auch ziemlich latz ob der in einer Beziehung ist oder nicht.
Mag sein das ich übereifersüchtig bin, aber für mich muss das nicht sein. Du hättest auch nen Typen gefunden.
Ich würde sogar sagen die Wahrscheinlichkeit das das funktioniert liegt bei unter 3% ... XD

Die gründe warum so viele davon ausgehen das Stecker und Dose irgendwan ineinander zu geraten sind ganz einfach ...
Heutzutage landet Stecker eben ziemlich schnell in Dose. Egal ob Stecker und Dose schon fest für ein anderes Gerät reserviert sind.
Zum Sex kommte es heute schnell das weiß jeder. Es gibt sagen wir 10-20% die Wirklich unumstößlich Treu sind. Dann gibts die 80-90% die unumstößlich behaupten sie wären es oder es sich einreden es aber dennoch nicht sind. Es ist nur natürlich das man das Risiko nicht eingehen will.

Gefällt mir

3. Februar 2016 um 14:07
In Antwort auf hepsie_11880294

Jap ...
jap ... und nochmal jap ... XD
Es sind mir mindestens 6 Fälle bekannt wo in einer Wg ganz schnell die Schlafzimmer zusammengelegt wurden.
Beziehungen außenrum waren dann rasch abgesagt ...
Wenn du mit deinem Wg mitbewohner (und das ist nunmal oft so) mehr zeit verbingst als mit deinem Partner, dann bleibt es kaum aus das dieser dich schnell sogar besser kennt als derjenige mit dem du in einer Beziehung bist.
Noch dazu komm neu toll aufregend ... fremde Haut und son zeug.

Ja es gibt gestandene Menschen denen das überhaupt nichts ausmacht. Glückwünsch.
Hätte ich eine Freundin die eine Wg mit einem anderen Typen aufmachen will ... jaaa ne. Da ist mir auch ziemlich latz ob der in einer Beziehung ist oder nicht.
Mag sein das ich übereifersüchtig bin, aber für mich muss das nicht sein. Du hättest auch nen Typen gefunden.
Ich würde sogar sagen die Wahrscheinlichkeit das das funktioniert liegt bei unter 3% ... XD

Die gründe warum so viele davon ausgehen das Stecker und Dose irgendwan ineinander zu geraten sind ganz einfach ...
Heutzutage landet Stecker eben ziemlich schnell in Dose. Egal ob Stecker und Dose schon fest für ein anderes Gerät reserviert sind.
Zum Sex kommte es heute schnell das weiß jeder. Es gibt sagen wir 10-20% die Wirklich unumstößlich Treu sind. Dann gibts die 80-90% die unumstößlich behaupten sie wären es oder es sich einreden es aber dennoch nicht sind. Es ist nur natürlich das man das Risiko nicht eingehen will.

^^
was heisst "ich hätte auch nen Typen gefunden"? Als ich noch in ner WG gewohnt habe, hab ich gleich 3 Typen gefunden, wir waren eine w-m-m-m - WG. Naja, ist fast 20 Jahre her

Abgesehen davon gehe ich fest davon aus, dass mein Mann mir treu ist und ich ihm - nur hat für uns beide "treu" nichts damit zu tun, wer mit wem Sex hat. Falls mir mal irgendwann zu "Treue" nichts Wichtigeres mehr einfällt, als mit wem mein Mann Sex hat, bin ich wohl bös auf den Kopf gedauzt ^^

Also was willst Du mir bitte sagen?

Gefällt mir

3. Februar 2016 um 14:56
In Antwort auf avarrassterne1

^^
was heisst "ich hätte auch nen Typen gefunden"? Als ich noch in ner WG gewohnt habe, hab ich gleich 3 Typen gefunden, wir waren eine w-m-m-m - WG. Naja, ist fast 20 Jahre her

Abgesehen davon gehe ich fest davon aus, dass mein Mann mir treu ist und ich ihm - nur hat für uns beide "treu" nichts damit zu tun, wer mit wem Sex hat. Falls mir mal irgendwann zu "Treue" nichts Wichtigeres mehr einfällt, als mit wem mein Mann Sex hat, bin ich wohl bös auf den Kopf gedauzt ^^

Also was willst Du mir bitte sagen?

Whops
Da du hättest auch nen Typen gefunden war wieder an den Autor des Themas gerichtet
Das war alles ein wenig wirr formuliert wie ich merke

Naja gut Treue definiert jeder anders ... Aber vielen ist nunmal Monogamie wichtig in einer Beziehung. Mir ebenso.
Klar ist Emotionale Treue sogar noch wesentlich wichtiger. Aber viele (mich eingeschlossen) teilen nunmal sehr ungern...

An dich war eigendlich nur gerichtet, das es stimmt das es die meisten nicht gut vertragen wenn es "gemischte" Wgs gibt.

Gefällt mir

3. Februar 2016 um 14:59

Seh ich genauso
Also sobald du bei jemandem ins Bad gehst wirds ernst
Nein Spaß beiseite.
Ich seh das genauso. Viele leben heute nicht mehr monogam. Da mag das alles schön und gut sein. Ich mag monogamie ich sehe es auch als unnötig sich Wohnraum zu teilen, besonders mit vertretern des "favorisierten" Geschlechts.

Gefällt mir

3. Februar 2016 um 15:06

In meinem Falle...
... weil ich noch keiner Frau begegnet bin, mit der ich es mehr als eine Woche lang in der gleichen Wohnung ausgehalten hätte (und die mit mir). Ich komme mit Frauen nicht klar - also so gar nicht. Unser WG - Bad / Klo konnte man übrigens abschliessen ^^ Haben wir auch immer so gemacht ^^

Gefällt mir

3. Februar 2016 um 15:37

Eins ist klar...
...ich brauche'ne WG! Habe schon ein Haus in Aussicht und dachte mir sowieso. Wenn du keine Freundin hast zum Kostenteilen brauchst du eine WG.

Gefällt mir

3. Februar 2016 um 15:54
In Antwort auf suxxesshh

Eins ist klar...
...ich brauche'ne WG! Habe schon ein Haus in Aussicht und dachte mir sowieso. Wenn du keine Freundin hast zum Kostenteilen brauchst du eine WG.

Ich
hab mir das auch schon überlegt XD

Gefällt mir

4. Februar 2016 um 11:00

Ich hab nicht gezielt nach einer Frau gesucht
Mir ist das egal gewesen und sie war die erste die ich mochte.

Zudem haben wir getrennte Badezimmer

Gefällt mir

4. Februar 2016 um 19:16

Push

Gefällt mir

4. Februar 2016 um 20:58

Gemeinsamen Küche
Aber ich mag das. Mit meinem besten Freund war es eine dauerparty und mega geil.
Und jetzt wollte ich halt nicht umziehen. Klar, für manche ist ne WG nichts aber ich finde es gut so.
Und es läuft auch gut mit meiner neuen Mitbewohnerin.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Ich habe sie lange hingehalten
Von: ravi_12895241
neu
4. Februar 2016 um 20:57
Hey Mädels
Von: italus_12479790
neu
4. Februar 2016 um 19:41
Kleidung, die Frauen im Studentinnenalter attraktiv finden ?!
Von: adhara_12940685
neu
4. Februar 2016 um 19:18
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen