Home / Forum / Liebe & Beziehung / Umfrage zum kribbeln im bauch

Umfrage zum kribbeln im bauch

18. September 2005 um 18:13

hallo,
ich würde gerne wissen,ob es bei euch in langjährigen beziehungen noch kribbelt?hat es nachgelassen oder is es noch wie am ersten tag?oder ersetzt sich das kribbeln durch tiefe liebe?
ich frage das,weil mein freund nichmehr weiß ob er mich liebt.es is unsere erste lange beziehung-5jahre.er sagt hat mich sehr sehr doll lieb,aber es kribbelt nichmehr.bei mir kribbelts auch nich die ganze zeit-manchma halt.im moment fühlt er zu mir scheinbar mehr freundschaft,sagt er.er hat ja keine vergleiche und ist deshalb wohl so durcheinander.
vielleicht könnt ihr mir ein wenig helfen mit euren erfahrungen.

Mehr lesen

18. September 2005 um 19:52

Ich bin zwar gerade Single,
aber bei meiner letzten Beziehung, dauerte 5 Jahre, war es am letzten Tag noch so, wie am ersten.
Die Beziehung davor ging 7 Jahre und ist daran gescheitert, dass kein Kribbeln mehr da war.

Achtung: gilt aber nur für mich. Heißt nicht, dass dein Mann genau so denkt.

Grüße Smileman

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September 2005 um 21:54

Ich bin
jetzt 14 Jahre mit meinem Liebsten zusammen. Das mit dem Kribbeln im Bauch ist immer noch da... aber anders. Es ist ein sehr warmes Gefühl. Es ist, als wäre ich endlich "angekommen", zu hause eben. Und dieses Gefühl ist einfach wunderbar.

Es muß, meiner Meinung nach, nicht immer kribbeln, solange das Gefühl stimmt.

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2005 um 8:32

Das absolute Kribbeln...
... ist meiner Meinung nach immer nur am Anfang -- und zwar genau so lange, wie man sich immer noch nicht SICHER ist, was der andere denkt, ob er Dich genauso mag wie Du ihn, wies weitergeht, etc. Ich glaube, diese aufregende Unsicherheit zusammen gepaart mit dem Glücksüberschwang des Anfangs lässt den Magen hüpfen.
Dieses Gefühl wird nach und nach abgelöst -- und bei weitem nicht zum Schlechten, aber eben anders. Es wird abgelöst durch ein "solideres Gefühl" des Wissens und Bewußtseins der gegenseitigen tiefen Gefühle, d.h. sich zuHause / angekommen zu fühlen, sich auf den Partner verlassen zu können und sich auch einmal fallen lassen zu können. Klingt vielleicht auf den ersten Blick langweiliger, aber dieses permanente Totalkribbeln des Anfangs würde auf Dauer auch nix sein (vor allem wäre das dass auch "normal und abgestumpft").
Ich bin seit gut 2 Jahren jetzt mit meinem Partner zusammen und obwohl man sich natürlich manchmal nach den Verrücktheiten des Anfangs zurücksehnt, diese heutige Zufriedenheit in ruhigerem Fahrwasser würde ich nicht eintauschen wollen. Und: es liegt an beiden, sich immer wieder besondere Momente zu schaffen.
Bye Bine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook