Home / Forum / Liebe & Beziehung / Umfrage: Warum sich in andere Beziehungen einmischen?

Umfrage: Warum sich in andere Beziehungen einmischen?

2. Dezember 2009 um 18:01 Letzte Antwort: 12. Dezember 2009 um 10:45

Mir wurde jetzt in den letzten zwei Wochen öfters von Damen geschrieben, dass sie eine Nebenbuhlerin haben, sprich: dass es da eine andere Dame gibt, die sich gerne in die Beziehung zwischen ihr und dem Freund stellt.

Mir selbst ist dieses auch schon passiert.

Dabei frage ich mich ganz wirklich:

1. Was haben diese Damen davon, wenn die eine intakte Beziehung zerstören

und

2. Warum reagieren die meisten Männer, die es betrifft, nicht einfach dagegen, sondern scheinen es auch noch zu genießen.

In 2 Fällen, die mir geschildert worden sind, war die betreffende Dame echt am Ende und wurde von ihrem Freund auch noch ausgelacht und ins Lächerliche gezogen.

WAS geht in den Köpfen solcher Damen vor?

Denken die nicht, dass wenn es klappen sollte, dass die mit dem Typen zusammen kommen, dass er dann auf die nächst Beste einsteigt, die dann die vorige Rolle der neuen Freundin übernimmt und sie dann ver@rscht oder verlassen wird von ihrem Freund?

Mir will es partou nicht in die Birne rein, wie man zwei glückliche Menschen, die sich gesucht und gefunden haben, trennen will, aus welchem Grund auch immer...

Mehr lesen

2. Dezember 2009 um 18:32

Hallo Starlay
also ich sehe das immer so, das eine intakte Beziehung nicht gestört werden kann. Wenn also jemand dazwischen geht und das auch noch erfolgreich, dann ist diese Beziehung keine glückliche, intakte Beziehung.
Wenn aber alles läuft in einer Beziehung, kommt auch selten eine andere Person ( Frau in deinen Bsp. ) dazwischen. Dann reagiert der Mann auch dementsprechend abweisend. Die
Erfahrung habe ich zumindest gemacht.
Wenn ein Mann es aber zulässt, dann macht er das auch bewußt. Es gibt genügend Ar....... die nur ne Freundin haben, bis sie was besseres, anderes, neues gefunden haben. Ist leider oftmals so. Warum? Keine Ahnung!

Und was sich Leute im allgemeinen dabei denken, wenn sie Vergebene anmachen. Das frage ich mich auch ständig! Letztens hat auch eine Bekannte von meinem Freund den abend über versucht an ihm rumzugraben. Er hat sie natürlich total abblitzen lassen. Aber die war echt dreißt, schließlich stand ich auch noch daneben. Das hat sie garnicht interessiert. Als wenn ich nicht existent wäre....
Ich könnte mich nie, niemals in eine bestehende Beziehung mischen. Egal wie schlecht sie läuft. Wäre für mich echt ein Nogo. Aber vielleicht wollen die, die es tun einfach mal sehen, ob sie denjenigen kriegen können. Auch wenn er vergeben ist. So'ne Art Machtspielchen... ansonsten: keine Ahnung!!!!
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Dezember 2009 um 18:57
In Antwort auf banu_12575080

Hallo Starlay
also ich sehe das immer so, das eine intakte Beziehung nicht gestört werden kann. Wenn also jemand dazwischen geht und das auch noch erfolgreich, dann ist diese Beziehung keine glückliche, intakte Beziehung.
Wenn aber alles läuft in einer Beziehung, kommt auch selten eine andere Person ( Frau in deinen Bsp. ) dazwischen. Dann reagiert der Mann auch dementsprechend abweisend. Die
Erfahrung habe ich zumindest gemacht.
Wenn ein Mann es aber zulässt, dann macht er das auch bewußt. Es gibt genügend Ar....... die nur ne Freundin haben, bis sie was besseres, anderes, neues gefunden haben. Ist leider oftmals so. Warum? Keine Ahnung!

Und was sich Leute im allgemeinen dabei denken, wenn sie Vergebene anmachen. Das frage ich mich auch ständig! Letztens hat auch eine Bekannte von meinem Freund den abend über versucht an ihm rumzugraben. Er hat sie natürlich total abblitzen lassen. Aber die war echt dreißt, schließlich stand ich auch noch daneben. Das hat sie garnicht interessiert. Als wenn ich nicht existent wäre....
Ich könnte mich nie, niemals in eine bestehende Beziehung mischen. Egal wie schlecht sie läuft. Wäre für mich echt ein Nogo. Aber vielleicht wollen die, die es tun einfach mal sehen, ob sie denjenigen kriegen können. Auch wenn er vergeben ist. So'ne Art Machtspielchen... ansonsten: keine Ahnung!!!!
lg

Hmmm
"also ich sehe das immer so, das eine intakte Beziehung nicht gestört werden kann."

Sehe ich ein bisschen anders, denn es wird ja wohl kaum jemand fragen, wie die Beziehung ist, um sich einen von beiden zu "krallen" Ich meine das ja auch so:

Es gibt ein Paar, welches schon 5 Jahre zusammen ist. Höhen und Tiefen durchgestanden hat, was ja auch zusammen schweißt. Und die beiden lieben sich auch über alles und haben sonst auch keine Probleme. Aber aus heiterem Himmel taucht dann jemand auf, der meint die Frau oder den Mann belagern zu müssen, in dem sie/er SMS schreibt, nach Treffen fragt oder oder oder... Das passiert auch in intakten Beziehungen. Dass diese Beziehung dann nicht mehr intakt ist, wenn einer von beiden diese Aufmerksamkeit der anderen Person zulässt oder gar keine Stellung dazu bringt, ist logisch.

" Wenn also jemand dazwischen geht und das auch noch erfolgreich, dann ist diese Beziehung keine glückliche, intakte Beziehung."

Das ist dann richtig, aber dazu muss es ja erstmal kommen, dass sich einer von beiden auf die Fremdeinwirkung positiv reagiert, anstatt sie abzulehnen, das stell ich auch nicht in Frage.

Aber du kannst ja jetzt nicht sagen, dass erst jemand in die Beziehung geht (Fremdeinwirkung) wenn die Beziehung NICHT intakt ist. Das halte ich für absurd. Die Frauen oder Männer, die sich in einen Part der intakten Beziehung verlieben, verlieben sich ja nicht, weil sie glücklich oder unglich in der Beziehung sind (das Paar ist damit jetzt gemeint!) Das kann die Fremdeinwirkung ja gar nicht wissen, wie es bei den beiden in der Beziehung steht.

Klar gibt es einem halt, wenn in der Beziehung alles perfekt ist. Das gibt einem aber nicht die Sicherheit, dass eine Person X sich in eine von beiden verliebt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Dezember 2009 um 22:07
In Antwort auf brady_12886583

Hmmm
"also ich sehe das immer so, das eine intakte Beziehung nicht gestört werden kann."

Sehe ich ein bisschen anders, denn es wird ja wohl kaum jemand fragen, wie die Beziehung ist, um sich einen von beiden zu "krallen" Ich meine das ja auch so:

Es gibt ein Paar, welches schon 5 Jahre zusammen ist. Höhen und Tiefen durchgestanden hat, was ja auch zusammen schweißt. Und die beiden lieben sich auch über alles und haben sonst auch keine Probleme. Aber aus heiterem Himmel taucht dann jemand auf, der meint die Frau oder den Mann belagern zu müssen, in dem sie/er SMS schreibt, nach Treffen fragt oder oder oder... Das passiert auch in intakten Beziehungen. Dass diese Beziehung dann nicht mehr intakt ist, wenn einer von beiden diese Aufmerksamkeit der anderen Person zulässt oder gar keine Stellung dazu bringt, ist logisch.

" Wenn also jemand dazwischen geht und das auch noch erfolgreich, dann ist diese Beziehung keine glückliche, intakte Beziehung."

Das ist dann richtig, aber dazu muss es ja erstmal kommen, dass sich einer von beiden auf die Fremdeinwirkung positiv reagiert, anstatt sie abzulehnen, das stell ich auch nicht in Frage.

Aber du kannst ja jetzt nicht sagen, dass erst jemand in die Beziehung geht (Fremdeinwirkung) wenn die Beziehung NICHT intakt ist. Das halte ich für absurd. Die Frauen oder Männer, die sich in einen Part der intakten Beziehung verlieben, verlieben sich ja nicht, weil sie glücklich oder unglich in der Beziehung sind (das Paar ist damit jetzt gemeint!) Das kann die Fremdeinwirkung ja gar nicht wissen, wie es bei den beiden in der Beziehung steht.

Klar gibt es einem halt, wenn in der Beziehung alles perfekt ist. Das gibt einem aber nicht die Sicherheit, dass eine Person X sich in eine von beiden verliebt.

Ich glaub, du hast mich missverstanden...
=== also ich sehe das immer so, das eine intakte Beziehung nicht gestört werden kann. Wenn also jemand dazwischen geht und das auch noch erfolgreich, dann ist diese Beziehung keine glückliche, intakte Beziehung.
Wenn aber alles läuft in einer Beziehung, kommt auch selten eine andere Person ( Frau in deinen Bsp. ) dazwischen. Dann reagiert der Mann auch dementsprechend abweisend. ===

Damit meinte ich nicht, dass nur ein 3. die Beziehung stören kann, wenn sie genau weiß, dass was nicht stimmt. Das geht ja garnicht, kann derjenige ja nicht wissen. Und wahrscheinlich weiß es das Paar selber auch nicht, sonst wären sie ja nicht zusammen. Aber irgendwas scheint dann ja nicht in Ordnung zu sein, wenn derjenige der angegraben wird, darauf auch eingeht. Es ist demjenigen, bis zu dem Zeitpunkt, wo diese Person auftaucht und interessant wird, auch sicher garnicht bewußt. Aber in dem Moment, wo er sich darauf einläßt, gibt er ja schon zu, dass in der Beziehung was fehlt. Er könnte ja einfach bei der eindringenden Person eine Ansage machen. Er muß ja nicht drauf eingehen bzw. nicht reagieren. Es gehören immer 2. zu sowas. Einer der stört und einer der stören läßt.
Wenn also der betroffene Partner nichts für diese Person empfindet, kann sie auch keinen Schaden anrichten. Natürlich kann sie für anfängliche Unruhe sorgen, aber wenn an der Sache nichts dran ist und der betroffene Partner auch klar Stellung bezieht, kann die Beziehung an sich nicht gefährdet sein.

Ich hoffe es kommt jetzt verständlicher rüber. Sorry, wenn ich mich missverständlich ausgedrückt habe. lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Dezember 2009 um 22:12

Naja
aber im Prinzip bestätigt dass ja doch meine Aussage.
Hättest du zu dem Zeitpunkt, wo du mit deinem Verlobten zusammen warst bereits mit deinem Ex gefühlsmäßig abgeschlossen gehabt, hätte er auch eurer Beziehung nichts anhaben können.
Einer meiner Ex war auch so zu mir, natürlich war es eine andere Situation. ABer würde der mich jetzt anrufen, würde ich ihm nen schönes Leben wünsche und wieder auflegen. Der würde aber garnicht mehr an mich rankommen. Wenn es bei dir aber der Fall war, dann warst du ja theoretisch nicht 100%ig verliebt in deinen Verlobten. Du hattest wohl das Gefühl, dass es so war. Aber in dem Moment wo dein Ex aufgetaucht ist, ist ja alles zusammengebrochen, was dir bis dahin wichtig war.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Dezember 2009 um 22:51

Klar
das spielt sich ja auch oft im Unterbewußtsein ab. Du bist bestimmt nicht die Beziehung zu deinem Ex-Verlobten eingegangen mit den Gedanken an deinen Ex-Freund. Und man ist wahrscheinlich auch verliebt und wünscht sich einfach das alles paßt. Du sgast ja selbst, dass es dir erst bewußt geworden ist, als dein Ex vor dir stand.
Und ich denke, so geht es bestimmt einigen... Eigentlich sind sie glücklich in ihrer Beziehung und auf einmal ist da eine Person, die alles auf den Kopf stellen kann binnen kürzester Zeit.
Dann hoffe ich mal, dass der sich nicht mehr bei dir blicken läßt lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Dezember 2009 um 1:57

Für mich kommt es drauf an
was das für gefühle sind zwischen der sich einmischenden dame und dem liierten mann. wenn es einfach eine verliebtheit ist, wie man sie ab und an findet, dann sollte sich die dame wirklcih beherrschen und der mann genauso.

wenn es aber ein sehr starkes gefühl ist, liebe vielleicht, es gegenseitig ist und das gefühl, welches der mann für diese dame hat, stärker ist als das, welches er für seine freundin hat, dann bin ich der meinung, dass man es verstehen kann, wenn sich eine dame sogeannt einmischt. und es ist verständlich, dass der mann sich dann darauf einlässt. dann sollte er sich aber auch trennen von seiner freundin.

wenn es nur verliebtheitsgefühle sind, besteht auch die gefahr, dass er dasselbe wieder tut, sobald später wieder eine neue kommt. wenn es jedoch das starke gefühl ist, dann muss es nicht so sein, dass er bei der nächsten, die um die ecke kommt, dasselbe wieder tut. es gibt eine gewisse art verliebtheitsstärke, die selten ist.


warum das eine frau tut, wenn es nur verliebtheitsgefühle sind? vielleicht weil sie einfach alles haben will, worauf sie gerade lust hat, und gar ncihts weiter überlegt? oder aus eifersucht? oder weil sie schauen will, ob sie es schafft, zwei leute auseinanderzubringen?


ich glaube im übrigen, dass zwei wirklcih glückliche leute nicht so einfach auseinanderzubringen sind. man kann das immer wieder beobachten. wenn sie auseinanderzubringen sind, dann entweder weil das gefühl nicht ganz das wahre ist oder weil sie in dem moment aneinandervorbeileben und die gemeinsame wellenlänge noch nicht oder nicht mehr haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Dezember 2009 um 2:02
In Antwort auf banu_12575080

Hallo Starlay
also ich sehe das immer so, das eine intakte Beziehung nicht gestört werden kann. Wenn also jemand dazwischen geht und das auch noch erfolgreich, dann ist diese Beziehung keine glückliche, intakte Beziehung.
Wenn aber alles läuft in einer Beziehung, kommt auch selten eine andere Person ( Frau in deinen Bsp. ) dazwischen. Dann reagiert der Mann auch dementsprechend abweisend. Die
Erfahrung habe ich zumindest gemacht.
Wenn ein Mann es aber zulässt, dann macht er das auch bewußt. Es gibt genügend Ar....... die nur ne Freundin haben, bis sie was besseres, anderes, neues gefunden haben. Ist leider oftmals so. Warum? Keine Ahnung!

Und was sich Leute im allgemeinen dabei denken, wenn sie Vergebene anmachen. Das frage ich mich auch ständig! Letztens hat auch eine Bekannte von meinem Freund den abend über versucht an ihm rumzugraben. Er hat sie natürlich total abblitzen lassen. Aber die war echt dreißt, schließlich stand ich auch noch daneben. Das hat sie garnicht interessiert. Als wenn ich nicht existent wäre....
Ich könnte mich nie, niemals in eine bestehende Beziehung mischen. Egal wie schlecht sie läuft. Wäre für mich echt ein Nogo. Aber vielleicht wollen die, die es tun einfach mal sehen, ob sie denjenigen kriegen können. Auch wenn er vergeben ist. So'ne Art Machtspielchen... ansonsten: keine Ahnung!!!!
lg

Ja, es gibt viele, die eine beziehung haben, bis sie was besseres finden!
ein kollege zum beispiel, der hat seit etwa 3 jahren eine beziehung. aber er hat mir einen antrag gemacht, ob ich mit ihm gehen will, es war so etwas wie eine verliebtheitserklärung. ich habe dann abgelehnt, weil ich nicht verliebt bin. jetzt ist er halt weiterhin mit siener freundin ztusammen. war ein seltsames gefühl, als ich sie letzthin mal sah.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Dezember 2009 um 2:11
In Antwort auf brady_12886583

Hmmm
"also ich sehe das immer so, das eine intakte Beziehung nicht gestört werden kann."

Sehe ich ein bisschen anders, denn es wird ja wohl kaum jemand fragen, wie die Beziehung ist, um sich einen von beiden zu "krallen" Ich meine das ja auch so:

Es gibt ein Paar, welches schon 5 Jahre zusammen ist. Höhen und Tiefen durchgestanden hat, was ja auch zusammen schweißt. Und die beiden lieben sich auch über alles und haben sonst auch keine Probleme. Aber aus heiterem Himmel taucht dann jemand auf, der meint die Frau oder den Mann belagern zu müssen, in dem sie/er SMS schreibt, nach Treffen fragt oder oder oder... Das passiert auch in intakten Beziehungen. Dass diese Beziehung dann nicht mehr intakt ist, wenn einer von beiden diese Aufmerksamkeit der anderen Person zulässt oder gar keine Stellung dazu bringt, ist logisch.

" Wenn also jemand dazwischen geht und das auch noch erfolgreich, dann ist diese Beziehung keine glückliche, intakte Beziehung."

Das ist dann richtig, aber dazu muss es ja erstmal kommen, dass sich einer von beiden auf die Fremdeinwirkung positiv reagiert, anstatt sie abzulehnen, das stell ich auch nicht in Frage.

Aber du kannst ja jetzt nicht sagen, dass erst jemand in die Beziehung geht (Fremdeinwirkung) wenn die Beziehung NICHT intakt ist. Das halte ich für absurd. Die Frauen oder Männer, die sich in einen Part der intakten Beziehung verlieben, verlieben sich ja nicht, weil sie glücklich oder unglich in der Beziehung sind (das Paar ist damit jetzt gemeint!) Das kann die Fremdeinwirkung ja gar nicht wissen, wie es bei den beiden in der Beziehung steht.

Klar gibt es einem halt, wenn in der Beziehung alles perfekt ist. Das gibt einem aber nicht die Sicherheit, dass eine Person X sich in eine von beiden verliebt.

Ja, das stimmt schon
auch wenn eine beziehung intakt ist, kann da jemand kommen, der sich in eine der beiden personen verliebt und sich nicht zurückhält. nur ist es dann oft so, dass der umschwärmte irgendwann einen nagel einschlägt und zu erkennen gibt, dass er seine freundin will und nicht die andere.weil er seine freundin effektiv mehr will.

ich habe das schon beide richtungen erlebt. war in einen verheirateten verliebt. er auch in mich. es lief nie was, weil weder er noch ich das getan hätten. aber vom herzen her, lief extrem viel. fazit: er war nicht sooo unglaublich glücklich in der beziehung. denn er hat keine nägel eingeschlagen. er hat es voll aufkommen lassen. und das was kam, war ge nug stark, dass er nicht hinterher dachte: aber ich lieb meine frau mehr.

einmal knallte es mit einem andern verheirateten auf lächerliche weise an einem fest. beide wollten es nicht, aber es kam einfach, weil die chemie bei nahkontakt sehr stimmte. obwohl er so aussah, als ob er beim kleinsten fingerzeig mit mir im hotelzimmer verschwinden würde, merkte man sehr genau, dass er seine frau liebte. er sprach oft von ihr und die fronten waren klar.

das ist der unteschied.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Dezember 2009 um 10:26
In Antwort auf mina_12758409

Ja, das stimmt schon
auch wenn eine beziehung intakt ist, kann da jemand kommen, der sich in eine der beiden personen verliebt und sich nicht zurückhält. nur ist es dann oft so, dass der umschwärmte irgendwann einen nagel einschlägt und zu erkennen gibt, dass er seine freundin will und nicht die andere.weil er seine freundin effektiv mehr will.

ich habe das schon beide richtungen erlebt. war in einen verheirateten verliebt. er auch in mich. es lief nie was, weil weder er noch ich das getan hätten. aber vom herzen her, lief extrem viel. fazit: er war nicht sooo unglaublich glücklich in der beziehung. denn er hat keine nägel eingeschlagen. er hat es voll aufkommen lassen. und das was kam, war ge nug stark, dass er nicht hinterher dachte: aber ich lieb meine frau mehr.

einmal knallte es mit einem andern verheirateten auf lächerliche weise an einem fest. beide wollten es nicht, aber es kam einfach, weil die chemie bei nahkontakt sehr stimmte. obwohl er so aussah, als ob er beim kleinsten fingerzeig mit mir im hotelzimmer verschwinden würde, merkte man sehr genau, dass er seine frau liebte. er sprach oft von ihr und die fronten waren klar.

das ist der unteschied.

Danke
genau so meinte ich es auch. Hatte nur leider keine Beispiele, die ich dafür anbringen konnte. Aber das meinte ich eben mit "intakte Beziehung". Dass halt der betroffene Partner sowas zulassen kann oder eben auch nicht und damit klare Grenzen zieht. Und wenn er es zuläßt, ja unterbewußt nicht wirklich zufrieden ist in der Beziehung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Dezember 2009 um 13:05

Du sagst, dass
wenn zwei miteinander echt glücklich sind, kein dritter eingreifen kann. ich bin damit einverstanden.

ist das dann, weil jemand, der mit seinem partner glücklich ist, in brenzligen situationen die von dir erwähnten werte geltend macht und das ganze im keim erstickt?

oder ist es so, dass wenn man wirklich glücklich ist, man diese werte gar nicht wirklich braucht, da man das ganze nicht mal im keim ersticken muss, um zu wissen, wohin man gehören will? also man kann das ganze sogar ein wenig aufkommen lassen, es kommt rein schon nur dadurch nicht gefährdend hoch rauf, weil die liebe zum partner stärker ist?

oder braucht es immer werte, egal wie gross die liebe zum partner ist?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Dezember 2009 um 13:09
In Antwort auf banu_12575080

Danke
genau so meinte ich es auch. Hatte nur leider keine Beispiele, die ich dafür anbringen konnte. Aber das meinte ich eben mit "intakte Beziehung". Dass halt der betroffene Partner sowas zulassen kann oder eben auch nicht und damit klare Grenzen zieht. Und wenn er es zuläßt, ja unterbewußt nicht wirklich zufrieden ist in der Beziehung.

Und ich habe noch dazu manchmal den eindruck, dass
wenn es mit dem partner liebe ist und man glücklcih ist mit ihm, dann muss man potentiale nicht mal völlig abwürgen. man kann sie auch ein wenig aufkommen lassen. die fronten bleiben trotzdem klar. weil sie klar sind. heisst, die liebe zum parner ist stärker.

ich habe einen kollegen, mit dem immer so ein potential da ist. er ist verheiratet und er liebt seine frau. wir flirten und es ist auch ein wenig mehr. aber nie genug, als dass er ins zweifeln käme. er lässt es zu und schlägt ab und an mal einen nagel ein, damit es keine unordnung gibt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Dezember 2009 um 15:55
In Antwort auf mina_12758409

Und ich habe noch dazu manchmal den eindruck, dass
wenn es mit dem partner liebe ist und man glücklcih ist mit ihm, dann muss man potentiale nicht mal völlig abwürgen. man kann sie auch ein wenig aufkommen lassen. die fronten bleiben trotzdem klar. weil sie klar sind. heisst, die liebe zum parner ist stärker.

ich habe einen kollegen, mit dem immer so ein potential da ist. er ist verheiratet und er liebt seine frau. wir flirten und es ist auch ein wenig mehr. aber nie genug, als dass er ins zweifeln käme. er lässt es zu und schlägt ab und an mal einen nagel ein, damit es keine unordnung gibt.

Ja
das stimmt. Flirten ist ja auch bis zu einem gewissen Grad noch ok. Aber da weiß man dann halt wo seine Grenzen sind....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Dezember 2009 um 19:57

Das hast du falsch verstanden..
"du dein letzter Satz ist nicht wirklich, wenn zwei Menschen sich gesucht und gefunden haben wird kein dritter dort eingreifen können. "

ich meine nicht, dass dann ein dritter da eingreifen kann, weil eingreifen kann ein dritter erst, wenn einer von beiden darauf anspringt.
mir gehts eher um den Versuch WARUM ein dritter da eingreifen muss, wie es dazu kommt, was sich die person davon verspricht...

weißt du was ich meine?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Dezember 2009 um 19:59
In Antwort auf mina_12758409

Du sagst, dass
wenn zwei miteinander echt glücklich sind, kein dritter eingreifen kann. ich bin damit einverstanden.

ist das dann, weil jemand, der mit seinem partner glücklich ist, in brenzligen situationen die von dir erwähnten werte geltend macht und das ganze im keim erstickt?

oder ist es so, dass wenn man wirklich glücklich ist, man diese werte gar nicht wirklich braucht, da man das ganze nicht mal im keim ersticken muss, um zu wissen, wohin man gehören will? also man kann das ganze sogar ein wenig aufkommen lassen, es kommt rein schon nur dadurch nicht gefährdend hoch rauf, weil die liebe zum partner stärker ist?

oder braucht es immer werte, egal wie gross die liebe zum partner ist?

Mir geht es..
.. jetzt gar nicht um die werte, die jeder dem anderen in der beziehung (rein)bringt, sondern eher darum, wie andere überhaupt auf die idee kommen diese schöne zweisamkeit zu zerstören.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Dezember 2009 um 20:00
In Antwort auf mina_12758409

Für mich kommt es drauf an
was das für gefühle sind zwischen der sich einmischenden dame und dem liierten mann. wenn es einfach eine verliebtheit ist, wie man sie ab und an findet, dann sollte sich die dame wirklcih beherrschen und der mann genauso.

wenn es aber ein sehr starkes gefühl ist, liebe vielleicht, es gegenseitig ist und das gefühl, welches der mann für diese dame hat, stärker ist als das, welches er für seine freundin hat, dann bin ich der meinung, dass man es verstehen kann, wenn sich eine dame sogeannt einmischt. und es ist verständlich, dass der mann sich dann darauf einlässt. dann sollte er sich aber auch trennen von seiner freundin.

wenn es nur verliebtheitsgefühle sind, besteht auch die gefahr, dass er dasselbe wieder tut, sobald später wieder eine neue kommt. wenn es jedoch das starke gefühl ist, dann muss es nicht so sein, dass er bei der nächsten, die um die ecke kommt, dasselbe wieder tut. es gibt eine gewisse art verliebtheitsstärke, die selten ist.


warum das eine frau tut, wenn es nur verliebtheitsgefühle sind? vielleicht weil sie einfach alles haben will, worauf sie gerade lust hat, und gar ncihts weiter überlegt? oder aus eifersucht? oder weil sie schauen will, ob sie es schafft, zwei leute auseinanderzubringen?


ich glaube im übrigen, dass zwei wirklcih glückliche leute nicht so einfach auseinanderzubringen sind. man kann das immer wieder beobachten. wenn sie auseinanderzubringen sind, dann entweder weil das gefühl nicht ganz das wahre ist oder weil sie in dem moment aneinandervorbeileben und die gemeinsame wellenlänge noch nicht oder nicht mehr haben.

Das unterschreibe ich..
..so wie es steht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Dezember 2009 um 20:03
In Antwort auf mina_12758409

Ja, es gibt viele, die eine beziehung haben, bis sie was besseres finden!
ein kollege zum beispiel, der hat seit etwa 3 jahren eine beziehung. aber er hat mir einen antrag gemacht, ob ich mit ihm gehen will, es war so etwas wie eine verliebtheitserklärung. ich habe dann abgelehnt, weil ich nicht verliebt bin. jetzt ist er halt weiterhin mit siener freundin ztusammen. war ein seltsames gefühl, als ich sie letzthin mal sah.

Da glaube ich aber eher,,,
... das der spinner nicht weiß, was liebe ist. sorry

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Dezember 2009 um 10:13


Also es ist nicht immer richtig, die Schuld auf die Damen zu schieben, die sich in eine Beziehung einmischen, wenn Gefühle im Spiel sind, ist es manchmal einfach schwierig, sich an allgemein anerkannte "Regeln" zu halten!

Ich meine wenn sich jetzt eine Frau in einen Mann verliebt, der bereits eine Partnerschaft führt, der Mann ihr aber trozdem Hoffnung macht, ich finde dann sollte nicht die böse "Einmischerin" dafür die Schuld tragen, es gehören immer zwei dazu und er ist der jenige der in einer Beziehung ist und das ganze unterbinden sollte!

Ich bin leider auch so eine Einmischerin und leicht ist das sicher nicht, auf der einen Seite hat man diese Gefühle die man nicht abstellen kann auf der anderen sieht man diese Freundin, merkt wie sehr sie verletzt werden könnte, hat Schuldgefühle, trozdem kann man seine Finger von dem Menschen einfach nicht lassen...

Meine Schuldgefühle und dieser Gedanke, dass ich irgendwann an ihrer Stelle stehen könnte, sind einfach zu schwer, aber einfach ist es nicht, sich jemanden aus den Kopf zu schlagen, ich musste schon sämtlichen Kontakt und Handynummern löschen, damit ich nicht in versuchung komme und trozdem immer wenn ich ihn zufällig irgendwo sehe, fängt der ganze Spass von vorne an.

Ich finde eine Beziehung die man nicht führen konnte, obwohl die Gefühle da sind, das verfolgt einen ewig, immer wieder kommen einem die Gedanken, was wäre wenn es geklappt hätte, wäre er vielleicht doch der richtige gewesen, sowas ist echt nicht leicht!

Ich würd sagen, zu Urteilen ist immer einfach, aber erst wenn man selbst in so einer Situation steckt, merkt man, dass meistens alles immer anders ist als es scheint!


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Dezember 2009 um 15:12
In Antwort auf kerena_12679618


Also es ist nicht immer richtig, die Schuld auf die Damen zu schieben, die sich in eine Beziehung einmischen, wenn Gefühle im Spiel sind, ist es manchmal einfach schwierig, sich an allgemein anerkannte "Regeln" zu halten!

Ich meine wenn sich jetzt eine Frau in einen Mann verliebt, der bereits eine Partnerschaft führt, der Mann ihr aber trozdem Hoffnung macht, ich finde dann sollte nicht die böse "Einmischerin" dafür die Schuld tragen, es gehören immer zwei dazu und er ist der jenige der in einer Beziehung ist und das ganze unterbinden sollte!

Ich bin leider auch so eine Einmischerin und leicht ist das sicher nicht, auf der einen Seite hat man diese Gefühle die man nicht abstellen kann auf der anderen sieht man diese Freundin, merkt wie sehr sie verletzt werden könnte, hat Schuldgefühle, trozdem kann man seine Finger von dem Menschen einfach nicht lassen...

Meine Schuldgefühle und dieser Gedanke, dass ich irgendwann an ihrer Stelle stehen könnte, sind einfach zu schwer, aber einfach ist es nicht, sich jemanden aus den Kopf zu schlagen, ich musste schon sämtlichen Kontakt und Handynummern löschen, damit ich nicht in versuchung komme und trozdem immer wenn ich ihn zufällig irgendwo sehe, fängt der ganze Spass von vorne an.

Ich finde eine Beziehung die man nicht führen konnte, obwohl die Gefühle da sind, das verfolgt einen ewig, immer wieder kommen einem die Gedanken, was wäre wenn es geklappt hätte, wäre er vielleicht doch der richtige gewesen, sowas ist echt nicht leicht!

Ich würd sagen, zu Urteilen ist immer einfach, aber erst wenn man selbst in so einer Situation steckt, merkt man, dass meistens alles immer anders ist als es scheint!


Finde ich so nicht richtig.
Wenn man vorher weiß, dass der Typ, in den man dabei ist sich zu verlieben, vergeben ist, dann kann man das doch im Vorfeld schon umgehen, dass man sich darauf einlässt sich mit dem zu treffen, Handynr auszutauschen oder sonstiges.
Ich hab mich auch mal in jemanden verliebt, der in festen Händen war, aber ich bin nicht auf die Barrikaden gegangen und habe alles gegeben um diesen Mann für mich zu gewinnen, da ich weiß wie scheiße es ist, wenn man verletzte wird durch dritte.

Aber da gibt es wohl auch Menschen, die ihre Gefühle im Griff haben und wiederum welche, denen es wohl egal ist, was sie mit dem ganzen anrichten.
Und ich finde das ist sehr egoistisch.
Und mit diesen "was wäre wenn..."- Spielchen muss man gar nicht mit anfangen. Aber das zählt nicht nur auf das verlieben, sondern in allen Dingen. Man lebt im jetzt und hier und nicht in der Vergangenheit. Was war ist gewesen und wird auch immer so bleiben.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Dezember 2009 um 15:18
In Antwort auf banu_12575080

Ich glaub, du hast mich missverstanden...
=== also ich sehe das immer so, das eine intakte Beziehung nicht gestört werden kann. Wenn also jemand dazwischen geht und das auch noch erfolgreich, dann ist diese Beziehung keine glückliche, intakte Beziehung.
Wenn aber alles läuft in einer Beziehung, kommt auch selten eine andere Person ( Frau in deinen Bsp. ) dazwischen. Dann reagiert der Mann auch dementsprechend abweisend. ===

Damit meinte ich nicht, dass nur ein 3. die Beziehung stören kann, wenn sie genau weiß, dass was nicht stimmt. Das geht ja garnicht, kann derjenige ja nicht wissen. Und wahrscheinlich weiß es das Paar selber auch nicht, sonst wären sie ja nicht zusammen. Aber irgendwas scheint dann ja nicht in Ordnung zu sein, wenn derjenige der angegraben wird, darauf auch eingeht. Es ist demjenigen, bis zu dem Zeitpunkt, wo diese Person auftaucht und interessant wird, auch sicher garnicht bewußt. Aber in dem Moment, wo er sich darauf einläßt, gibt er ja schon zu, dass in der Beziehung was fehlt. Er könnte ja einfach bei der eindringenden Person eine Ansage machen. Er muß ja nicht drauf eingehen bzw. nicht reagieren. Es gehören immer 2. zu sowas. Einer der stört und einer der stören läßt.
Wenn also der betroffene Partner nichts für diese Person empfindet, kann sie auch keinen Schaden anrichten. Natürlich kann sie für anfängliche Unruhe sorgen, aber wenn an der Sache nichts dran ist und der betroffene Partner auch klar Stellung bezieht, kann die Beziehung an sich nicht gefährdet sein.

Ich hoffe es kommt jetzt verständlicher rüber. Sorry, wenn ich mich missverständlich ausgedrückt habe. lg

Heißt es dann jetzt im Klartext, dass...
... wenn einer von beiden in einer Beziehung auf Spielchen von dritte eingeht, bzw gar nicht Handelt und es einfach so laufen lässt, dass die eigene Beziehung dann eigentlich nicht Intakt ist?

Wenn der Mann von einer anderen Frau permanent SMS bekommt, wo ziemlich deutlich wird, dass Sie mehr von ihm will als nur Freundschaft und der Typ dann aber nicht sagt "STOP, so gehts nicht weiter!" dass die Beziehung dann zum scheitern verurteilt ist?

Ich hab immer gedacht, dass sich gerade Männer (meistens) sich eigentlich nicht so den Kopf darüber machen, so nach dem Motto "Toll, da findet mich wieder eine ziemlich geil, find ich toll, sag ich jetzt mal nichts zu, weil ich das ja geniesse, aber ich hab ja ne Freundin..."

Muss mich dann wohl geirrt haben...

__

Und ich wollte jetzt nicht auf die Männerwelt treten mit meinem Beispiel, aber mich hat von den vielen Leuten hier noch kein Mann angeschrieben, der in so einer Situation war, dass die Frau angegraben wird und sie selbst nichts dagegen tut.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Dezember 2009 um 16:59
In Antwort auf brady_12886583

Mir geht es..
.. jetzt gar nicht um die werte, die jeder dem anderen in der beziehung (rein)bringt, sondern eher darum, wie andere überhaupt auf die idee kommen diese schöne zweisamkeit zu zerstören.

Für mich gibt es zwei möglichkeiten:
erstens die einfreifende person ist selbst sehr verliebt und spürt erst noch, dass der mann auch verliebt ist.

oder die person ist nur leicht verliebt und es macht ihr irgendwie spass, beziehungen zu zerstören.

das erste kann ich ehrlich gesagt verstehen, wenn der mann auch schritte in richtung der eingreifenden person macht. das zweite ist daneben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Dezember 2009 um 17:01
In Antwort auf brady_12886583

Das hast du falsch verstanden..
"du dein letzter Satz ist nicht wirklich, wenn zwei Menschen sich gesucht und gefunden haben wird kein dritter dort eingreifen können. "

ich meine nicht, dass dann ein dritter da eingreifen kann, weil eingreifen kann ein dritter erst, wenn einer von beiden darauf anspringt.
mir gehts eher um den Versuch WARUM ein dritter da eingreifen muss, wie es dazu kommt, was sich die person davon verspricht...

weißt du was ich meine?

Ähm sehr einfach...
wenn die dritte person sehr verliebt ist, verspricht sie sich eine beziehung mit dem mann.

wenn sie nur leicht verknallt ist, macht es ihr wie gesagt vielleicht spass, zu sehen, wie die andere frau leidet. ich kannte mal eine frau, die sich an jeden mann ranschmiss, der eine beziehung hatte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Dezember 2009 um 17:09

Ich finde, man sollte das nur dann tun, wenn man
eh den intuitiven eindruck hat, er sei auch sehr verliebt und man eben sehr verliebt ist. also mit andern worten, wenn man denkt, das könnte was wirklich starkes sein und er ist mehr in mich verliebt als in seine freundin. dann darf man zeichen setzten. dann setzt er ja auch zeichen.

wenn es dann funktioniert und die andere beziehung auseinandergeht, dann ist es halt einfach so.

wenn man aber eben nur ein wenig verliebt ist und er vielleicht auch nur ein wenig, dann sollte man es meiner meinung nach nicht mal sagen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Dezember 2009 um 12:35

Bin auch so der Meinung.
Nee, was das Beispiel anbelangt, da ist es einfach nur so, dass da dieses Päärchen ist und eine andere Mitbuhlerin. Sie schreibt ihm sehr viele SMS in denen klar zum Ausdruck kommt, dass sie auf eine Beziehung mit ihm aus ist, weil er so nett zu ihr ist. Ich denke, dass er nur so nett zu ihr ist, weils halt eine bekannt von ihm ist, die er sehr gut leiden kann, halt auf freundschaftlicher Basis.
Seine Freundin kann aber nicht verstehen, warum er das der Nebenbuhlerin nicht klar machen kann, dass er solche SMS oder was in die Richtung geht, dass er mal mit ihr zusammen kommt, nicht haben möchte.
Er schreibt einfach nichts darauf zurück, anstatt es halt zu sagen, dass sie eh keine Chance bei ihm hat.

Ich verstehe ja irgendwie beide, aber ich verstehe absolut nicht das Verhalten der Nebenbuhlerin.

Na ja, der Freund macht sich lustig über seine Freundin, weil er meint, dass da nichts läuft, aber seine Freundin natürlich auch angst hat ihn an die Nebenbuhlerin zu verlieren. Und stellt sich auch die Frage, warum sie sich dazwischen stellt und ihn für sich haben will.

Sehr kompliziert..

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Dezember 2009 um 16:47

..hmmm
fühl mich mal gar nicht angesprochen das thema ist bei mir übrigens immernoch nicht vom tisch... hat die beziehung endgültig gekippt. alle streitigkeiten die es vorher gab hätte man irgendwie wieder hinbiegen können. aber das vertrauen ist jetzt weg - komplett.

an silvestern oder heute (holen ihn aufm rückweg von ner party auf arbeit ab) sehe ich SIE dann wieder - ein falsches wort oder wieder so nen blöder blick und ich muss aufpassen, dass ich ihre augen nicht grün und blau schminke.



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Dezember 2009 um 17:36
In Antwort auf brady_12886583

Heißt es dann jetzt im Klartext, dass...
... wenn einer von beiden in einer Beziehung auf Spielchen von dritte eingeht, bzw gar nicht Handelt und es einfach so laufen lässt, dass die eigene Beziehung dann eigentlich nicht Intakt ist?

Wenn der Mann von einer anderen Frau permanent SMS bekommt, wo ziemlich deutlich wird, dass Sie mehr von ihm will als nur Freundschaft und der Typ dann aber nicht sagt "STOP, so gehts nicht weiter!" dass die Beziehung dann zum scheitern verurteilt ist?

Ich hab immer gedacht, dass sich gerade Männer (meistens) sich eigentlich nicht so den Kopf darüber machen, so nach dem Motto "Toll, da findet mich wieder eine ziemlich geil, find ich toll, sag ich jetzt mal nichts zu, weil ich das ja geniesse, aber ich hab ja ne Freundin..."

Muss mich dann wohl geirrt haben...

__

Und ich wollte jetzt nicht auf die Männerwelt treten mit meinem Beispiel, aber mich hat von den vielen Leuten hier noch kein Mann angeschrieben, der in so einer Situation war, dass die Frau angegraben wird und sie selbst nichts dagegen tut.

Zum Teil ja...
=== ... wenn einer von beiden in einer Beziehung auf Spielchen von dritte eingeht, bzw gar nicht Handelt und es einfach so laufen lässt, dass die eigene Beziehung dann eigentlich nicht Intakt ist? ===

Also wenn er darauf eingeht, dann ist es ja klar, dass sie nicht intakt ist. Wenn er einfach nur nichts tut und das Ganze laufen lässt, kommt es natülich drauf an, wie weit das alles geht. Ich denke auch, dass es die Personen in einer Beziehung ja oft nicht wissen, dass ihnen was fehlt. Sie merken es manchmal ja auch erst, wenn da auf einmal jemand ist.

=== Wenn der Mann von einer anderen Frau permanent SMS bekommt, wo ziemlich deutlich wird, dass Sie mehr von ihm will als nur Freundschaft und der Typ dann aber nicht sagt "STOP, so gehts nicht weiter!" dass die Beziehung dann zum scheitern verurteilt ist? ===

Scheitern würde ich jetzt nicht sagen. Aber es kann schon haarig werden. Wenn du jetzt das Bsp. deiner Freunde meinst, dann denke ich, dass z.Zt. die Beziehung noch nicht zum scheitern verurteilt ist. Ich verstehe aber absolut nicht, dass der Mann seine Freundin nicht ernst nimmt. Wenn ihm die andere so garnichts bedeutet und seine Freundin ihm alles bedeutet, dann müsste er doch ihr zuliebe zu der anderen sagen können: ich will nichts von dir. Laß es bleiben." Wenn er da aber nicht langsam mal Grenzen aufzeigt, wird die Situation zwischen ihm und der Freundin immer angespannter und wenn er dann immernoch nicht reagiert, kann es vielleicht wirklich zum Bruch kommen.

Deshalb denke ich, das eine Beziehung nicht gleich zum scheitern verurteilt ist, wenn da nur sms etc. ohne Antworten sind. Aber wenn auch da kein Riegel vorgeschoben wird, kann eine Beziehung auch nicht harmonisch weiterlaufen. Und wenn der betroffene Partner auch kein Interesse hat es klar zu stellen, dann kommt doch wieder die Frage auf: Was fehlt ihm in der Beziehung?

Also, gibt nicht nur schwarz und weiß. Da ist soviel zwischen....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Dezember 2009 um 18:46

Ja, natürlich, irrtümer sind nicht ausgeschlossen
aber man kann ja schon ein bisschen abschätzen, ob etwas ein strohfeuer ist oder nicht. ok, man muss wirklich sehr genau hinsehen.
ich ging davon aus, dass man es nicht gleich am ersten tag abschätzt sondern schon ein paar monate wartet.
aber ganz unproblematisch ist es schon nicht, da geb ich dir recht.

ich geb dir ein beispiel von starker verliebtheit:

wenn ich ihn sehe, kann ich mich auf nichts anderes mehr konzentrieren, wenn ich es hochkommen lasse. ich könnte mich übergeben vor nervosität. sein blick ist so heiss wie eine glühbirne. wenn er da ist, fühle ich mich glücklich, ich habe das gefühl, ich kann nicht unglücklich sein, wenn er da ist. ich mag seinen charakter, ich fühle mich wohl, wenn er da ist. ich denke oft dinge wie: gott sei dank hat er jetzt so und so reagiert. alles, was mit ihm zu tun hat, gibt mir wärme und kraft. ich finde ihn spannend, ich habe ein heiratsgefühl, wenn er da ist. ich möchte, dass es ihm gut geht. usw.wenn er mit jemand anderem flirtet, könnte ich ausrasten.

leichte verliebtheit:

ich freue mich, wenn er da ist. ich bin aufgeregt und habe schmetterlinge. ich mag ihn, wie er ist. izumindest fast alles an ihm. ich fühle mich wohl mit ihm. ich möchte gerne mit ihm zusammen sein. er hat augen, in denen ich versinken könnte, ich habe fantasien mit ihm usw. aber die tatsache, dass zwischen uns nix ist, haut mich nicht gerade um.

das ist schon ein unterschied, auch schon latent.


so dachte ich, dass man es irgendwie abschätezn kann. aber vielleicht hast du recht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Dezember 2009 um 18:57

Meine Antwort !!!
Eine andere Frau, kann nur was zerstören wenn es schon zerstört ist...

Es gehören immer zwei dazu.Und eine wirklich intakte Beziehung, kann nichts auseinander bringen.

Wenn der Mann sich darauf einlässt, ist er der Verbrecherm sie hat nichts zu verlieren....also ist ihr in dem moment egal was er verliert.

Aber ganz ehrlich, manche Frauen sind unglücklich und gönnen anderen Frauen ihr Glück nicht.Sie sind so hartnäckig und geben niemals nach !!!

Und die sollen in der Hölle schmoren !!!

Lg
Sabrina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Dezember 2009 um 3:24

Die Dame, von der ich es niemals erwartet hätte...
... mit des Partners bester Freund. Man kann es nicht glauben, wenn man es nicht selbst erlebt hat!

Wolfgang und ich sind seit 3 Jahren glücklich zusammen.

Holger ist seit mehreren Jahren mit Heidi verheiratet.

Holger und Wolfgang waren schon vor ihren Beziehungen die besten Freunde. Sie betreiben zusammen ein Kunstatelier.

Heidi und ich haben uns durch unsere Männer im Atelier kennengelernt, kamen miteinander gut zurecht. Wir sprachen oft über unsere Beziehungen. Meine war soweit glücklich und problemlos.

Eines Tages war Wolfgang recht nervös und sagte mir, dass es im Atelier Probleme gibt, weil sich Holger und Heidi gestritten hätten, sie würden einige Ausstellungen ausfallen lassen müssen und das wär ihm gar nicht recht. Mir kam seine Laune komisch vor, musste aber einige Tage verreisen und als ich zurückkam, erwartete mich das, was ich nie für möglich gehalten hätte:

Heidi hatte sich überraschend und kurzerhand von Holger getrennt, ist zu ihren Eltern gezogen und hat meinem Mann gestanden, dass sie sich in ihn verliebt hat. (wohlgemerkt ihres Mannes jahrelanger bester Freund).

Nach jahrelanger Freundschaft mit dem Pärchen war mein Mann recht überrascht von der Offenbarung und sehr angetan von ihren Gefühlen. Er war eine zeitlang oft bei ihr. Sie hat ihn regelrecht angefleht, hat gedroht alles stehen und liegen zu lassen wenn er sie nicht will und als Krankenschwester nach Afrika zu gehen.

Nun ja, was haltet ihr davon?
Verständnis oder Kopfschüttel?



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Dezember 2009 um 23:09
In Antwort auf hexchenlove

Meine Antwort !!!
Eine andere Frau, kann nur was zerstören wenn es schon zerstört ist...

Es gehören immer zwei dazu.Und eine wirklich intakte Beziehung, kann nichts auseinander bringen.

Wenn der Mann sich darauf einlässt, ist er der Verbrecherm sie hat nichts zu verlieren....also ist ihr in dem moment egal was er verliert.

Aber ganz ehrlich, manche Frauen sind unglücklich und gönnen anderen Frauen ihr Glück nicht.Sie sind so hartnäckig und geben niemals nach !!!

Und die sollen in der Hölle schmoren !!!

Lg
Sabrina

Gibt es die intakte Beziehung?
"Es gehören immer zwei dazu.Und eine wirklich intakte Beziehung, kann nichts auseinander bringen."

Ich finde, eine Beziehung kann nie wirklich intakt sein. Es gibt immer verschiedene Problemchen.

Und meine Nebenbuhlerin hat bewirkt, dass ich meine Fehler erkenne und aus der Welt schaffe, indem ich überlegt hab, was ich alles falsch mache und mit meinem Freund darüber gesprochen hab, damit wir einen gemeinsamen Nenner finden.

Z.B.
1) Ich will zu viel Sex. (Es ist doch eigentlich so, dass Männer fremd gehen, weil sie nicht genug davon bekommen). Ach ja? Ausnahmen gibt's... Er will mehr kuscheln. Das hat er bei ihr gefunden. Macht ja nichts, das kann ich auch. Kuscheln? Gerne. Seitdem stelle ich fest dass er öfter und von alleine auf mich zukommt
Und wenn mir das nicht reicht, kann ich meine Gier woanders befriedigen, dafür muss ich nicht fremdgehen, zB mit neuen Hobbys

2) Wenn mir etwas nicht passt, soll ichs ihm gleich sagen, und nicht viel später. Das liegt aber daran dass ich ihn nicht verärgern will, die Sache vergessen, und erst wieder aus dem Kummerkasten raushole wenn es sich wiederholt und es ihm dann auf die Nase binde. OK, dann soll er eben gleich alles erfahren. ("Ach, ich muss mit X zum Tierarzt, den Hasen helfen halten, weil der immer so rumzapelt" "Ähhhhhhhh häh? Komisch, seit wann muss man mit nem Hasen zu zweit zum TA, das machen die dort selbst, hab ja selber 3, da musstest ja nie mit. Sag doch gleich dir macht es Spass, deine Kumpelin zu begleiten, anstatt ner faulen Ausrede!")
Und eben solche Sachen hab ich immer komentarlos akzeptiert und ihm später vorgeworfen, jetzt sag ichs gleich. Jetzt will er wissen wann ich mit MEINEN Hasen zum Tierarzt gehe. Hehe. Mag es noch so harmlos klingen, das war nur ein Beispiel von den vielen, was da so kommt an faulen Ausreden,

3) Ich motze zu viel, wenn es um die Arbeit geht, oder gestresst bin. OK, dann muss ich meinen Ton eben runterschrauben. Ich hab halt einen Scheissjob, doch "Die andere" hat ja noch schlimmere Probleme wie meine, aber sie bringt es anders rüber, sie jammert einfach etwas leiser. Meine Nerven lass ich halt jetzt woanders raus, ohne meinen Mann zu belasten.

Huch, ist das doch so lang geworden das Schreiben.
KURZ GESAGT: danke, meine Gute, dass du mir die Augen geöffnet hast, um mich zu ändern und MEINEM Mann Gutes zu tun.

"Auch auf einem intakten weissen Laken findest du mit der Lupe eine schwarze Fluse"
Die kannst dann mit der Pinzette entfernen.


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Dezember 2009 um 23:26
In Antwort auf ivory_12305669

..hmmm
fühl mich mal gar nicht angesprochen das thema ist bei mir übrigens immernoch nicht vom tisch... hat die beziehung endgültig gekippt. alle streitigkeiten die es vorher gab hätte man irgendwie wieder hinbiegen können. aber das vertrauen ist jetzt weg - komplett.

an silvestern oder heute (holen ihn aufm rückweg von ner party auf arbeit ab) sehe ich SIE dann wieder - ein falsches wort oder wieder so nen blöder blick und ich muss aufpassen, dass ich ihre augen nicht grün und blau schminke.



Vertrauen durch Kreuzverhör gewinnen
Das is es ja, das verdammte Vertrauen. Ich versuche es zu vermeiden, dass ich der anderen über den Weg laufe, sonst mach ich den Schminkkurs Ich weiss nicht wie ich auf die Begegnung reagieren würde. Glaub es kommt auf die Reaktion an, ob die Nebenbuhlerin reuig schaut oder die Nase hebt.

Wo siehst du SIE denn? Hängt sie mit deinem Freund auf Partys rum, oder wie? Also meiner trifft die andere immer noch, aus "Freundschaft", aber nur an öffentlichen Plätzen, um Annäherungen zu vermeiden.

Fragst du ihn öfter aus wie früher? Hab festgestellt, dass offene, direkte Fragen, Wahrheit ans Licht bringen, das entfacht meist stundenlange Diskussionen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Dezember 2009 um 8:58

Hi framewire
ja, also das was du geschrieben hast, hat schon hand und fuss,klar....in so einem fall ist die Frau natürlich verständnisvoller, nicht am meckern etc.sie will ja was erreichen.Aber anders rum ist es ja bei Frauen ähnlich...wenn sie sich vom Mann nicht beachtet fühlen, und dann kommt einer daher der sie mit komplimenten überhäuft.

Frauen gehen meist fremd wenn sie sich verliebt haben.
Männer meist weil ihnen in der Beziehung was fehlt Sex etc.

Aber nichts desto trotz glaube ich an die wahre liebe...klar, streitigkeiten gibt es überall und es liegt an einem selbst wie man sie zu lösen versucht.

lg
Hexchenlove

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Dezember 2009 um 5:59

Guten morgen zurück Framewire
das stimmt schon was du geschrieben hast, ich selbst wurde von meinem Ex betrogen und verlassen wegen einer anderen.

Das was ich als These dargestellt habe...das Männer meist wegen des Sexes und Frauen wegen Liebe fremdgehen,hab ich mir nicht selbst ausgedacht, das wurde bewiesen.Natürlich mag es da ausnahmen geben, aber die findet man in jeder Situation.

Ich finde Unehrlichkeit in einer Beziehung/Ehe viel schlimmer als das fremdgehen an sich.Wenn man ehrlich zum Partner ist, und mit ihm über alles reden kann, was man vermisst, etc. und der Partner versucht drauf einzugehen.Warum fremdgehen?Ich denke jeder hat seine Meinung dazu...darüber könnte man ewig diskutieren.Ich sehe es teilweise ebenso wie du...nur kommen halt bei mir noch andere Sachen hinzu.!!!

Lg
Hexchenlove

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Dezember 2009 um 10:45

@starlay
Deinen Beitrag pauschalisiert zu sehr. Du gehst davon aus, dass in den betreffenden Beziehungen, in denen eine "Nebenbuhlerin" auftaucht, immer alles "in Ordnung" ist. Doch das kann es ja wohl kaum sein - wenn man offen ist für jemand Neues, dann stimmt in der Beziehung meistens etwas nicht. Das kann man auch hier oft genug lesen. Dann ist lediglich von einer Seite aus die Annahme da, dass alles doch vorher so toll war. Bei näherem Betrachten wird dann offenbar, dass es einiges gibt, was im Argen liegt. Doch das wird dann oftmals erstmal heruntergespielt...

Zweitens stört mich die Aussage, dass die "Dame", die sich einmischt, wohl nicht im Klaren ist, dass sie, wenn sie mit dem Typen zusammenkommt, doch davon ausgehen kann, dass sie dann als Nächste an der Reihe sein wird, von dem Typen wegen ner Anderen irgendwann verlassen zu werden. Diese Aussage unterstützt Dein Anliegen nicht im Geringsten. Das das heißt im Klartext doch eigentlich: Was wollen beide - Freundin und "Nebenbuhlerin" - eigentlich mit einem Typen, der Frauen so schnell verlässt wegen 'ner anderen Frau??

Wie gesagt, alles viel zu pauschal. Ich denke, man muss sich die betreffenden Beziehung genau anschauen, um überhaupt ein Urteil bilden zu können. Es gibt solche und solche Geschichten. In Fällen, wo beide wirklich absolut glücklich miteinander sind und eine dritte Person auftaucht, wird es wohl kaum so ablaufen, wie von Dir beschrieben. Falls doch, kann davon ausgegangen werden, dass der Freund ein notorischer Fremdgänger ist, der jedem Rock hinterherläuft. Da kann man dann der "Nebenbuhlerin" dankbar sein, dass sie ihn "abgeworben" hat!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club