Home / Forum / Liebe & Beziehung / Umfrage Frauenbewegung und Sexualitaet

Umfrage Frauenbewegung und Sexualitaet

3. Mai 2010 um 15:15

Hallo,

Ich bin Sachbuchautorin und suche fuer ein Buchprojekt Aussagen von Frauen (aber gern auch von Maennern) zum Thema Frauenbewegung und Sexualitaet. Mich interessieren folgende Punkte:

-Hat die Frauenbewegung Eurer Ansicht nach die Frauen sexuell befreit (oder auf dem Weg zu einer erfuellten Sexualitaet weitergebracht)?
-Oder hat der Feminismus Frauen und Maennern die sexuelle Lust aufeinander genommen?
-Was ist dran an dem Klischee, dass Maenner sich sexuell von ihren Partnerinnen zurueckziehen, weil sie ihnen zu emanzipiert sind?
-Die Frauenbewegung hat ja viel dafuer getan, dass das Ausmass an sexueller Gewalt gegen Frauen in der Oeffentlichkeit staerker wahrgenommen wird. Aber wenn man sich vor allem auf die Negativseiten der Sexualitaet konzentriert, Frauen bevorzugt als Opfer und Maenner als Taeter sieht, wie wirkt sich das auf Mann-Frau-Beziehungen aus? Hat der Feminismus ueberhaupt etwas Ermutigendes ueber Sex zwischen Maennern und Frauen zu sagen?

Vielleicht hat ja die eine oder der andere persoenliche Erfahrungen mit diesen oder aehnlichen Punkten (oder hat sie schon mal mit dem/der Partner(in) diskutiert). Ich freue mich ueber jedes Statement, gern auch per privater Nachricht und natuerlich voellig anonym.

P.S. Ich bin eine Sachbuchautorin, die sich auf Frauenthemen spezialisiert hat und gebe gern Auskunft ueber mein Projekt.

Mehr lesen

4. Mai 2010 um 17:54

Versuch zu antworten...
-Hat die Frauenbewegung Eurer Ansicht nach die Frauen sexuell befreit (oder auf dem Weg zu einer erfuellten Sexualitaet weitergebracht)?

Ja, das hat sie.
Die Frau ist selbstbewußter als früher, steht auf gleicher Höhe mit dem Mann und kann sich dadurch sexuell besser ausleben.
Aber-
Die Erfindung der Pille ist das Beste, was der Frau passieren konnte. dadurch ist die Angst vor ungewollter Schwangerschaft auf ein Mindestmaß reduziert, die Frau kann selbst bestimmen, wann und ob sie mit wem ein Kind haben möchte.

-Oder hat der Feminismus Frauen und Maennern die sexuelle Lust aufeinander genommen?

Eigentlich nicht, die sexuelle Lust wird eher vom Alltag genommen.

-Was ist dran an dem Klischee, dass Maenner sich sexuell von ihren Partnerinnen zurueckziehen, weil sie ihnen zu emanzipiert sind?

Nee, oder?
Eine emanzipierte Frau kann auch eine Herausforderung für den Mann sein.


-Die Frauenbewegung hat ja viel dafuer getan, dass das Ausmass an sexueller Gewalt gegen Frauen in der Oeffentlichkeit staerker wahrgenommen wird. Aber wenn man sich vor allem auf die Negativseiten der Sexualitaet konzentriert, Frauen bevorzugt als Opfer und Maenner als Taeter sieht, wie wirkt sich das auf Mann-Frau-Beziehungen aus?
Hat der Feminismus ueberhaupt etwas Ermutigendes ueber Sex zwischen Maennern und Frauen zu sagen?

Feminismus - Selbstbestimmung, Gleichberechtigung....
Die Frau ist kein Objekt mehr, sondern eine Person?

Aber keine Garantie, nicht Opfer zu werden, die Natur des Menschen mit all ihren Facetten bringt eben doch noch Opfer und Täter hervor, wobei auch Männer die Opfer und Frauen die Täter sein können.






Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Mai 2010 um 15:05

Naja, und ich finde Deine Reaktion ...
... belehrend und selbstgerecht. Ich glaube, dass moralische Entruestung und die reflexhafte Ablehnung kritischer Fragen den Weg in Richtung Denkverbote weisen. Das ist das Gegenteil einer lebendigen und toleranten Diskussionskultur. Meine Fragen reflektieren das, was viele Menschen denken und manchmal auch wagen auszusprechen. Umso wichtiger waere es, diesen Positionen mit guten Argumenten zu widersprechen.

Die Frauenbewegung schuld am Ende der Menschheit. Habe ich das behauptet? Gehts in meinem Posting um Fortpflanzung oder um Sexualitaet?

Zuviel Gleichheit nimmt den Menschen die Lust am Sex. Das ist eine Position, die ironischerweise schon in den 80er Jahren in der Lesbenbewegung formuliert wurde (Pat Califia, Mariana Valverde, in Deutschland u.a. Andrea Thamm). Diese Frauen haben sich von dem feministischen Ideal distanziert, dass alle Frauen nur durch endlose Zaertlichkeiten und ganz viel Harmonie sexuelle Erfuellung finden.

Gute Anstoesse der Frauenbewegung. Ich persoenlich finde, dass der Widerstand gegen den Paragraphen 218, das Verbrennen von BHs und die PorNo-Kampagnen eher dazu beigetragen haben, vorhandene Barrieren einzureissen. Das ist ein erster notwendiger Schritt, aber noch nicht dasselbe wie Frauen eine positiven Zugang zu ihrer Sexualitaet zu ermoeglichen. In der Hinsicht waren Beate Uhse und Oswalt Kolle kompetentere Ansprechpartner, und das bereits bevor die Frauenbewegung sich formierte. Sie haben zusammen mit einigen Sexualwissenschaftlern in der deutschen Oeffentlichkeit ein Bewusstsein dafuer geschaffen, dass Frauen eigenstaendige sexuelle Beduerfnisse haben.

Hat der Feminismus Frauen und Maennern die sexuelle Lust aufeinander genommen? Alice Schwarzer sagt zu diesem Thema: Wir wollen gar nicht drumrum reden: An der neuen sexuellen Unlust der Maenner sind in der Tat wir Feministinnen schuld. Nachzulesen in Der grosse Unterschied, S. 46. Ich finde es interessant, dass sie die Verantwortung fuer etwas uebernimmt, was viele unterschiedliche Ursachen haben kann.

Und natuerlich gibt es Maenner, die sich sexuell verweigern oder anderweitig sexuell aktiv werden, weil sie Probleme mit einer fuer ihr Empfinden zu starken Partnerin haben.

Ermutigende Botschaften zum Thema Sex: Wie gesagt, Beate Uhse und Oswalt Kolle haben wesentlich mehr fuer eine paarorientierte Sexualitaet getan als der Feminismus der 70er Jahre. Sie haben die deutschen Maenner fuer die Beduerfnisse der Frauen sensibilisiert und diese motiviert, bessere Liebhaber zu sein. Der radikale Feminismus hat die Heterosexualitaet als patriarchales Herrschaftsinstrument gesehen und die Parole ausgegeben: Feminismus ist die Theorie, Lesbianismus die Praxis. Wie Frauen und Maenner sich sexuell besser verstehen und verstaendigen koennen, dazu haben Feministinnen erstmal lange Zeit gar nichts gesagt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper