Home / Forum / Liebe & Beziehung / Übertreibe ich, wenn ich bei heimlichen sms/E-Mails an Trennung denke?

Übertreibe ich, wenn ich bei heimlichen sms/E-Mails an Trennung denke?

20. November 2008 um 16:29

Hallo liebe Foren-Mitglieder,

nachdem ich seit Wochen in Euren Beiträgen stöbere (die mir z.T. schon geholfen haben) hier nun meine Geschichte, mit der Bitte um Eure ehrliche Meinung.

Ich bin seit 1 J. mit einem -wie ich dachte- wundervollen Mann zusammen, alles schien perfekt. Vor einem halben Jahr war er dann mit seinen Kumpels auf einer Art Kegeltour (war lange gebucht) auf so 'ner Anmacher-Freizeitanlage. Lernt dort "eine sehr interessante Frau" kennen, die sich "leider nicht näher auf ihn einlassen wollte". Das erzählte er mir am nächsten Tag am Telefon.
Als gebranntes Kind hab ich heftig reagiert: was er damit meinen würde, das könnte ich nicht gut hören etc. und von da an, war er sehr vorsichtig mit weiteren Äußerungen und sehr lieb (rief ständig an). Nach ein paar Tagen gab's dann noch eine Aussprache darüber: Ich machte ihm klar, dass ich das in einer so frischen und guten Bez. nicht verstehen könnte, er sagte, er wolle mit mir alt werden, könnte sich an nichts erinnern (Alkohol!), wür de die Frau nicht wiedersehen blabla. Auf meine Nachfrage: Nein, er hätte die frau nicht angefasst und auch keine Telefon-Nr.! Ich Kuh glaube das und hab' nie mehr nachgefragt!
Was ich seit knapp 2 Monaten durch dummen Zufall weiß: Zu dem Zeitpunkt der Aussprache liefen schon sms hin und her, deutlich flirtbezogen "würde gern mehr von dir wissen, gibts da ne Chance?" etc., die im Austausch der @-Adressen endeten. Offenbar hatten die beiden sich mehr zu sagen, als in eine sms passt! Den Inhalt der E-Mails kenne ich nicht.

Ich habe ihn natürlich zur Rede gestellt: Anfangs eine heftige Reaktion (was ich ihm unterstellen würde - da war nichts), später dann immerhin die Einsicht, dass dieser heimliche sms- und E-Mail-Kontakt und die Lügerei Sch... war, schon auch eine deutliche Betroffenheit und Reue bei ihm und wohl auch die Angst, dass ich ihn verlasse. Den Kontakt zu ihr hat er angeblich nach rd. 2 Mon. abgebrochen (indem er sich nicht mehr meldete ...), weil ihm irgendwann die Einsicht gekommen sei, dass das nicht ginge.
Ich habe die Frau -da ich nicht mehr wusste, was ich glauben soll- angeschrieben u. sie sagt auch, da war nichts, keine Treffen, keine Anrufe (ich gehe aber davon aus, dass sie auf der Bremse stand, nicht er!). Er hat immerhin notgedrungen zugegeben, dass sie an dem einen Abend des Kennenlernens rumgeknutscht haben.

Ich will versuchen, das Ganze zu vergessen - aber es ist verdammt schwer! Für diesen Mann hätt ich die Hände ins Feuer gelegt - und verbrannt! Er ist übrigens seitdem besonders lieb u. meint, dass ihm diese "Bekanntschaft" erst Recht gezeigt habe, wie sehr er mich liebt etc. Die übliche "Einlullerei" !? Das Thema beschäftigt uns permament und kommt alle paar Tage wieder hoch - bekommt man das in den Griff? Und wie?

Mehr lesen

26. November 2008 um 18:33

Männer...
Wie man sieht, sind wohl alle Männer so..
Ich selbst habe auch ein ähnliches Problem. Mein Freund schreibt im Internet mit anderen Frauen..und hat selbst einer vorgeschlagen, ihr die Stadt zu zeigen..anderen hat er Kompliment gemacht etc.

Männer brauchen das wohl, um sich selbst bestätigt zu fühlen, dass sie immer noch angesagt sind, auch in einer Beziehung..Vielleicht das Gefühl, dass ihnen etwas entgeht.. keine Ahnung.
An Trennung würde ich in deinem Fall noch nicht denken..solange sowas nicht noch einmal passiert..
Es war zwar wahrscheinlich bereits "seelisches Fremdgehen", aber mehr auch nicht (wenn es wirklich beim Küssen blieb)..
Warte ab und schau, wie er sich entwickelt..
Versuche nicht daran zu denken und ihm das nicht jedes Mal vor die Nase zu halten, sonst ist die Versuchung groß noch einmal....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2009 um 10:48


hallo, habe deinen beitrag gelesen und kann deine verletztheit herauslesen.
heute morgen habe ich bei meinem freund eine sms gelesen-hat er heute nacht von seiner ex bekommen. es ging um eine gemeinsame zukunft. ich kann das absolut nicht verstehen. jeden abend nimmt er mich in den arm und sagt wie glücklich ich ihn mache ... ich dacht wirklich er sei 100 % bei mir-scheint aber nicht so. ich habe ihn auf die sms nicht angesprochen.ob es richtig wäre? er wäre sicher sauer-sein handy ist sein heiligtum ... seit fast vier jahren bin ich bei ihm, hab viel aufgegeben und viel für diese beziehung gekämpft und er...er schreibt meit seiner ex. dazu muss ich sagen, das seine ex bei ihm arbeitet. diese tatsache ist schon schlimm genug. ich meine wie irre ist das? ich geh aus dem haus und die ex geht zu ihm "arbeiten". viele böse sachen sind schon passiert. aber er beeschützt mich nicht-er verteidigt ihr verhalten.
für mich ist das krank!
ich hatte immer die hoffnung, das es uns besser geht irgendwann. das wir raus kommen aus dieser dreiecksbeziehung ... ich glaube ich muss einsehen das ein warten sinnlos ist. aber ich liebe ihn. ich fühle mich in seiner gegenwart so gut .... verdränge die tatsache das er tagsüber mit ihr zusammen ist. ich glaube nicht, das er mit ihr ins bett geht, aber ich weiß das er an sie denkt? warum denkt ein mensch an einen anderen mit dem er eigentlich fertig ist. meine gedanken drehen sich im kreis-ich weiß keinen ausweg ...?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2009 um 13:17

Hallo Saddy50
Ich will dir mal meine Sicht zu diesem Fall erzählen. Hört sich vielleicht hart an, aber ich meine es nicht böse.

Wenn er schon so weit geht, wird er, wenn er die Chance dazu hat auch weiter gehen. Meiner Meinung nach ist küssen auch schon fremdgehen und "seelisch fremdgehen" sowieso, denn das heißt, dass er es machen würde, wenn sich die Gelegenheit dazu ergibt. So wie du das geschildert hast, wollte er ja auch mehr, aber sie hat in abgeblockt.....

Für mich wäre das nicht so einfach abgetan.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram