Home / Forum / Liebe & Beziehung / Überschreiten körperlicher Grenzen

Überschreiten körperlicher Grenzen

11. Februar 2010 um 19:38 Letzte Antwort: 13. Februar 2010 um 23:49

Hallo liebes Forum....

Ich habe mich vor 4 Tagen von meinem Freund getrennt (5 Jahre zusammen)
Am anfang unserer Beziehung (meine ersten intimen Erfahrungen) gab es eine Situation, an deren Folgen nun die Beziehung hauptsächlich zerbrochen ist....
Nach einer Party kamen wir beide etwas angetrunken heim und ich sagte ihm direkt das ich auf keinen fall sex möchte...streicheln ok aber nicht mehr....
Bin dann wohl nach ein paar Minuten eingeschlafen und als ich wach wurde lag er nackt auf mir und ich war ebenfalls untenrum nackt.....
Ich habe das die ganze Beziehung lang verdrängt....bi vor 1/2 Jahr...habe mich immer mehr zurückgezogen...eine Distanz aufgebaut, wollte nicht das mein Freund micht berührt, küsst oder sonst was... Es war mir unangenehm und manchmal überkam mich eine leichte Angst.....

Nun werde ich nächste Woche eine Therapie beginnen, weil ich in den Jahren nie wirklich Lust/Spaß an Sex hatte bzw. körperliche Nähe immer ein gewisses Problem darstellte.....
Von diesem Mann habe ich mich nun getrennt....er schreibt jeden Tag er würde mich vermissen etc. denkt an mich und an unsere zeit...aber ich denke nicht das ich ihn wieder zurücknehme/zurücknehmen kann......

Ich wünsche mir, dass ich irgendwann durch die Therapie lerne wieder körperliche Nähe genießen zu können und auch normal Sex zu haben ohne Angst....

Was denkt ihr? War mein Weg richtig?

LG

Mehr lesen

11. Februar 2010 um 20:04

Hallo
ja hatte ich...nur manchmal hat dann niemand was geschrieben jetzt hab ich es wieder eingestellt.

Es ist REALISTISCH und ich hab es auch so erlebt...dafür werde ich mich auch nicht rechtfertigen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Februar 2010 um 20:42

Hallo
Also mal so von einem Blümchen zum anderen

Ich finde es ziemlich hart, wie du hier gerade urteilst. Zum einen scheinst du den Text der TS nicht richtig gelesen zu haben, denn sie schrieb, das ist vor 5 Jahren passiert und es kommt erst seit einem halben Jahr so richtig hoch. Und zum anderen, was du über Hilfe holen sagst, ist zwar richtig (und macht sie ja jetzt auch) aber ich nehme mal an, sie war damals auch noch recht jung und er war die ALLERERSTE intime Erfahrung! Wer ist da schon reif genug vollkommen angemessen zu reagieren?

@Puma:
Ja ich finde, du handelst richtig, indem jetzt endlich deine Gefühle ernst nimmt und dein WOHL an erste Stelle setzt. Weiter so!

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Februar 2010 um 21:26

Hey
Ich hatte mal eine beste Frreundin bei der war das auch so,naja fast,sie waren nicht betrunken,aber er hat auch einfach mitten in der nacht angefangen.Sie hatte es mir damals erzählt und ich war sehr entsetzt und sagte ihr das es absolut nicht in ordnung ist.Das ende vomm lied war das er sie so dominiert hat,das sie den kontakt zu mir abgebrochen hat sie war meine beste freundin
Sie sind nicht mehr zusammen soweit ich weiss,aber die beiden waren auch noch jahre danach zusammen
Du hast das richtige getan,etwas spät aber sowas passiert,lass dich jetzt nciht von deinem weg abbringen und rede,rede,rede darüber,dann wird es dir bald besser gehen.

Lieben Gruss

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Februar 2010 um 10:05

Danke für eure Beiträge...
Also: Dieser Mann war der 1. intime Partner für mich und diese Situation hatte mich die ganzen 5 Jahre durch begleitet...ich habe oft daran gedacht und mich irgendwann total abgenabelt....
Es gab noch 1-2 mal situationen, in der er auch nachts einfach anfing mich zu begrapschen wo ich schlief....

@moonlight....
Ne er hat net nur nackt auf mir gelegen sondern auch mit seinem Ding an mir rumgespielt....und ich habe es nicht bemerkt, ehe ich aufgewacht bin....
Und abgesehen davon, war ich damals sehr jung....wahrscheinlich habe ich mich erweichen lassen als er sich entschuldigt hatte und habe es die jahre verdrängt....
Zwischendurch, wenn ich ihm sagte das ich denke das meine Probleme mit körperlicher Nähe/sex daher rühren ich würde übertreiben und es wäre nicht so schlimm

Nein...für ihn vielleicht nicht, aber in mir hat es irgendwann pure Angst und Unwohlsein ausgelöst.....
Ich denke ebenfalls, dass eine Therapie das richtige ist...nächste woche beginne ich damit und hoffe, dass ich dann irgendwann so fühlen kann wie jede "normale" Frau auch....

Aber genau aus dem Grund, weil so viele Leute es bagatelisieren, habe ich mir hier rat gesucht im Forum um zu wissen das meine entscheidung nicht übertrieben war....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Februar 2010 um 11:21

Also wenn
das so war, wie Du sagts, dann hättest Du Dich schon viel früher von so einem Arsch trennen, bzw. erst gar nicht mit ihm zusammenkommen sollen. Was ist das für ein armes Würstchen, was Frau im Schlaf begatten muß??? Ich fasse es nicht, was es doch alles gibt. Ich versteh aber auch nicht, daß DU das nicht merkst, kann man so tief schlafen, daß man das nicht spürt,wenn jemand an einem rumfummelt und wenn er sogar in Dir war, erst Recht? Ok, Du hast auch was getrunken, vielleicht liegt es mit daran, ich weiß ja nicht, wieviel Alkohol ihr getrunken habt.
Aber egal, auch besoffen macht kein normaler Mann so einen Schwachsinn, nur eine Pfeife hat sowas drauf.
Ich hoffe und Wünsche Dir, daß DU mit der Theraphie Dein Erlebtes verarbeiten und wieder körperliche Nähe zulassen kannst...zu einem richtigen Mann, nicht zu so einer Lusche!
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Februar 2010 um 21:02

Ja
klar...was ein Dummgelaber
1. war ich angezogen
2. war ich angetrunken
3. brauch ich keine alkoholtherapie weil ich seit meinem Leben max. 3 mal im Jahr was trinke
4. hab ich ihn net heiß gemacht......

zum glück gibts noch ernstgemeinte und intelligente antworten..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Februar 2010 um 23:49

Doch
wir haben drüber geredet.......er hat sich auch entschuldigt...aber in mir hat es etwas verletzt was so leicht nicht wieder herzustellen ist...mein herz und meine seele...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram