Home / Forum / Liebe & Beziehung / Überraschende Trennung / Verstehe den Grund nicht!

Überraschende Trennung / Verstehe den Grund nicht!

12. Februar 2007 um 20:02

Hey...

ich fang mal ganz vorne an...
mit 15 lernte ich in den sommerferien in frankreich die tochter unserer bekannten etwas näher kennen (2005)..naja was heißt das...unsere familien trafen sich ein paar mal und wir hatten dann zwangsläufig auch mehr miteinerander zu tun...dabei kam aber auch nich viel rum..erst nachdem diese wieder in richtung heimat gefahren waren, fingen wir an uns täglich sms zu schreiben...war natürlich auch etwas teuer da ich ja noch in frankreich war ...wieder zu hause angekommen tauschten wir unsere icq nummern aus und schrieben fleißig weiter...irgendwann gab ich zu dass ich in sie verknallt war...sie war erst schockiert, doch am tag danach erzählte sie mir, dass sie die geichen gefühle für mich hätte..diese 2-3 wochen dauernde "kinderbeziehung" hat aber auch nicht lange gedauert...wir haben uns nicht gesehn (sie wohnt 1 1/2 stunden mit dem auto weiter weg) und schließlich haben wir es aufgegeben...nicht weiter schlimm...liebe war das noch lange nicht...hatten dann länger keinen kontakt bis auf 1-2 mal, als unsere familien sich wieder einmal getroffen hatten...jedes mal war ich ganz überwältigt von ihrem anblick...ich fühlte mich zu ihr hingezogen und dachte nach dem treffen mind. eine weitere woche ununterbrochen an sie...im mai 2006 hatte mein bruder dann konfirmation..sie war zwar auch da..ich hatte jedoch nicht sonderlich viel mit ihr zu tun (da andere gäste und ich wusste nicht worüber ich mit ihr sprechen sollte)...klaute jedoch am schluss der feier eine rose (keine rote) von der tisch deko und schenkte ihr diese...sie war sehr überrascht und umarmte mich zum abschied stürmisch und glücklich (später erzählte sie mir, dass sie die rose als ein zeichen der freundschaft gesehen habe)...von da an hatten wir so ziemlich jeden tag über sms und icq wieder kontakt...das tägliche "hdl" ließ nicht lange auf sich warten..wobei das, wie ich später mal merkte, nicht viel zu beudeuten hat...während der sommerferien (immernoch 2006, wieder in frankreich aber nur ich) schrieben wir uns weiter täglich sms und unsere freundschaftliche beziehung verwandelte sich zunehmend in etwas stärkeres...am ende der ferien war nicht nur die handyrechnung arsch teuer (täglich bis zu 7 sms). wir sind auch immer offener und uns vertrauter geworden...standen uns schon sehr nahe..wie man auch an den sms erkennen konnte..nach den ferien begannen wir zu telefonieren...erst zaghaft 1-2 mal in der woche (aber lange...bis zu 6 stunden ), dann ende august jeden tag...irgendwann kam das erste "ich liebe dich" durch den hörer...wir hielten bis anfang oktober durch..waren vor sehnsucht fast gestorben...in den herbstferien dann machten unsere familien auf unseren wunsch hin gemeinsam urlaub an der nordsee...leider hatten wir nur 1 woche..doch diese woche war die schönste woche meines lebens...wir waren frisch verliebt, gingen oft spazieren und verbrachten fast den ganzen tag miteinander...ich versprach ihr in der woche nach den ferien direkt nach einer zufverbindung zu gucken...und von da an sahen wir uns fast jedes wochenende...alles lief perfekt...haben zwar nie viel unternommen..aber das machte uns nichts aus...wir knutschten eh den halben tag rum *g*...ich verbrachte meinen geburtstag mit ihr (silvester 2006)...und sie war insgesamt 5 tage hier...es war wunderschön...2 wochen danach sahen wir uns wieder...doch irgendetwas muss sich da verändert haben...es war nicht so wie in den letzten wochen gewesen...wir unternahmen größtenteils gar nichts mehr und "hingen den ganzen tag aufeinander"...mich hatte das anfangs nicht oder nur wenig gestört...es war ja nicht viel anders gewesen als in den letzten wochen...doch noch war alles im grünen bereich...an dem "orkan-donnertag" nach unserem letzten treffen hatte sie anscheinend einen schlechten tag...sie sagte mir jedenfalls einmal dass alle sie gerade nerven würden und ich sie auch..hab mir dabei aber nichts großes gedacht...direkt an dem wochenende war ich wieder bei ihr..sie hatte montag ihre praktische fahrprüfung und hatte ziemlich große angst davor...ich versuchte sie natürlich zu beruhigen aber helfen tat es nicht viel..das kann man aber ja auch verstehen...wir unternahmen wieder nichts und latschten uns den ganzen tag im haus hinterher...keiner war auch nur eine minute vom anderen getrennt...außer vielleicht wenn der eine mal auf die toilette musste...nachdem ich sonntag abend wieder zurück bin ging es mir nicht sonderlich gut..ich hatte ne kleine depri welle, wusste aber nicht wieso..hatte aber eigentlich nichts mit ihr zu tun...sie bestand die prüfung am montag und ich freute mich riesig...erst abends bekam ich sie wieder zu sprechen..wir telefonierten ungewöhnlich kurz, so auch am folgenden tag...und auf mein "ich liebe dich" kam nur noch ein zögerndes "ich dich auch"...erst dann fingen bei mir die alarmglocken an zu schrillen...was war auf einmal los?...wie mir jetzt erst auffällt hatte sie mir in den letzten wochen immer weniger "ich liebe dich" gesagt...verstehe nicht wie ich das übersehen konnte...am mittwoch nach dem zögernden "ich liebe dich" kam dann der austauschschüler aus belgien zu ihr...er sollte bis sonntag bleiben...mittwoch abend kam nur noch ne kurze sms OHNE "ich liebe dich"...sie wolle schlafen und teln würd nich mehr gehen...ich merkte sofort dass etwas nicht stimmte...ich schrieb ihr sms und versuchte bei ihr anzurufen...ich klingelte vergeblich 4 mal durch...ich war sehr verunsichert was sie mir damit sagen wollte und schrieb ihr das auch...erst donnerstag nachts kam die nächste sms und sie sagte dass sie mit mir in ruhe und persönlich reden müsse...weiter schrieb sie dass die richtigen worte dafür zu finden eigentlich nicht möglich sei...ich ahnte schlimmstes..war verwirrt und unglücklich zugleich und blieb freitag erst einmal zu hause anstatt mich in die schule zu quälen..erst sonntag (der austauschschüler war gerade gefahren) rief sie mich dann endlich an und versuchte mir begreiflich zu machen dass es aus sei. sie hätte zwar noch gefühle für mich aber für eine beziehung reiche es nicht mehr...sie würde mich nicht mehr lieben..für mich brach eine welt zusammen und ich versuchte sie zu überreden wenigstens eine auszeit zu probieren und ihr klar zu machen dass es in jeder beziehung eine solche phase gäbe, in der die erste verliebtheit schwände...doch sie blieb hart...sie wolle meine gefühle nicht verletzen und zog so den schlussstrich...ich war total fertig...montag dann hatte sie geburtstag..sie bekam von mir einen langen brief, den ich allerdings schon freitag geschrieben hatte, in dem ich ihr all meine gefühle ausdrückte...ich ahnte freitags schon dass sie mich verlassen werde, wollte es nur nicht glauben...am wochenende wollte sie noch einmal kommen und mit mir persönlich reden...montag erreichte ich sie nicht, als ich ihr persönlich gratulieren wollte und sie schrieb mir dass es nich gut wäre wenn wir jetz teln würden...ich habe es nicht verstanden...ich hatte etwas geplant für das wochenende um ihr noch einmal zu zeigen wie sehr ich sie liebe...ich räumte mein gesamtes zimmer frei, stellte überall teelichter auf, backte ihr einen herzförmigen kuchen, auf dem stand "ich liebe dich", und formte ein herz aus rosenblüten auf meinem tisch in dessen mitte ihr geschenk (ein ring, den ich schon wochen vorher besorgt hatte) lag...als ich sie am samstag morgen dort hinein leitete hoffte ich auf eine positive reaktion...doch vergebens...ich war unendlich traurig und sie nahm mich kurz in den arm...wir beschlossen ein stück draußen zu gehen...und sie versuchte mir zu erklären warum sie mich verließ..das schaffte sie nur nicht ganz...als hauptgrund gab sie an dass ihr meine liebe zu viel wurde...ich hatte oft solche sätze wie "du bist mein leben" oder "du bist mir wichtiger als alles andere auf der welt" gebracht..sie fühlte sich dadurch zunehmend unter druck gesetzt und eingeengt...dann sagte sie noch wir würden nur noch "aufeinander hängen", wenn wir uns am wochenende sahen...ich versuchte alles und bat sie um eine neue chance..aber da war nichts zu machen...sie sagte sie wolle mir keine liebe vorspielen...als wir wieder bei mir waren bat ich sie wenigstens den kuchen und den ring mitzunehmen...ich brachte ihr die sachen rüber (gegenüber wohnt ihre cousine) und lagerte sie dort ab..ich konnte ihr kaum in die augen gucken und unsere verabschiedung viel kurz aus...sie blieb jedoch bis abends noch bei ihrer cousine bevor sie fuhr...abends überkam es mich dann und ich wollte mich noch "ordentlich" von ihr verabschieden..ich ging rüber und holte sie aus dem zimmer ihrer cousine...sie hatte das geschenk inzwischen aufgemacht und ihr was es unangenehm...aber da es mein wunsch war nahm sie es mit...wir redeten noch kurz, ich hatte es mitlerweile wirklich realisiert, und wir umarmten uns zum abschied...ich sicherte ihr meine weitere freundschaft zu, auf die sie nicht verzichten will...und war den tränen nahe...zum abschied gab sie mir noch einen letzten kuss auf den mund, um den ich gebeten hatte...dann drehte ich mich um und lief die treppen des hauses hinunter...sie blickte mir noch lange nach und schloss die tür erst nachdem ich mich 2 mal umgedreht hatte...das war samstag der 3.2.2007...es ist noch nich lange seit dem vergangen und ich weiß einfach nicht mehr weiter...ich begreife immer noch nicht warum sie sich von mir getrennt hat...ich habe meine fehler längst eingesehen, längst begriffen, dass ich sie mit "du bist mein leben" sätzen erdrücke!...ich wollte in den nächsten wochen mit ihr viel mehr unternehmen als sonst (die langen wochenenden kommen)...das habe ich ihr alles gesagt...keine chance..jetz bin ich totunglücklich, hab eben schon wieder geheult und verstehe die welt nicht mehr...die beziehung war perfekt, ohne spannungen, ohne setreitigkeiten, wir waren immer offen, alles hat gepasst! sie ist das perfekte mädchen und ich bin mir sicher dass ich nie wieder so einen wunderbaren menschen kennen lerne...unsere hobbys waren identisch...wir tanzen beide gerne, hören bis auf wenige ausnahmen die gleiche musik, spielen beide gerne mal klavier, und haben uns einfach perfekt verstanden...sie ist schön, intelligent, vom charakter her einwandfrei, redegewandt, manchmal die richtige spur frech und sie weiß was sie will...wahrscheinlich wurde mir aber gerade letzteres zum verhängnis...die absolute traumfrau...obwohl ich jede sekunde am tag an sie denke, schaff ich es meist bis zu den abenden...die sind am schlimmsten...wir haben jeden tag telefoniert und darauf hab ich mich immer am meisten gefreut wenn ich morgens aufgestanden bin...sie gab mir kraft für den tag...ohne die telefonate weiß ich jetz nicht mehr was ich abends machen soll...ich denke ununterbrochen an sie...kann auch keine musik mehr hörn, weil alle meine lieblingssongs mit ihr zusammenhängen...ich bin am ende..ich begreife einfach nicht, dass sie nie einen laut von sich gegeben hat und mir nicht gesagt hat, was falsch läuft...das habe ich ihr natürlich auch gesagt und sie sagte dass es ja die ganze zeit eigentlich nich schlimm war, nur am ende...ich schließe daraus dass die letzten 2 treffen (ausgenommen das letzte samstag) alles verändert haben...ich hab es einfach versaut...aber verstehe es immer noch nicht...ich habe alle meine fehler eingesehen und würde es nie wieder falsch machen...ich würde alles tun um wieder mit ihr zusammen zu kommen...deshalb weiß ich nicht ob ich jetz den kontakt völlig abbrechen soll, um von ihr los zu kommen, was ich sowieso nicht schaffen werde...oder ich begnüge mich mit einer freundschaft und hoffe dass sich darauf wieder irgendwas entwickelt...ich weiß es nicht...ich weiß auch nicht was ich mit all ihren sachen machen soll, die neben mir im bett liegen...hab seit samstag nicht mehr mit ihr gesprochen...ich weiß nicht mehr was ich tun soll...bin glaub ich der unglücklichste mensch der welt...ich liebe sie so sehr...ich gebe im nachhinein zu, dass der januar ein wenig anders war als die vorigen monate...aber da muss sie doch nicht gleich die notbremse ziehen!
danke an alle die sich meine halbe lebensgeschichte durchgelesen haben....ich glaube nicht, dass so viele bis hier unten durchgehalten haben...ich hoffe auf euren rat...

edit: Überlege Mittwoch, am Valentinstag, zu ihr zu fahren und ihr vielleicht was vor die tür zu legen (pralinen, blumen) und dann ohne anklingeln zu fahrn...wär dann zwar 7 stunden unterwegs aber das wär mir egal...ich weiß es aber nicht...hinterher ist es ihr wieder "zu viel liebe" und sie fühlt sich wieder bedrängt...mit dem brief war es ja genau so..aber es muss doch möglich sein mit ihr wieder zusammen zu kommen wenn sie als einzigen trennungsgrund angibt es sei ihr zu viel!

Mit allerliebsten Grüßen,
Jo

Mehr lesen

13. Februar 2007 um 0:18

Du bist
zumindest schon einmal nicht der unglücklichste mensch auf der welt. somit sind wir nämlich zwei.

mein Freund oder eher Ex-Freund hat dasselbe getan imme rnur andeutungen aber nix wo man was hätte mit anfangen können.

Lass ihr Zeit....und melde dich erstma nicht....und dann nach 1-2 wochen versuchst du es nochmal...
wenn es sein soll und sie dich liebt dann kommt sie zurück aber mache denselben fehler kein zweites mal.

genau dies habe ich mir nämlcih für meinen Fall auch vorgenommen. Nicht erdrücken aber nach Zeit lassen schon signalisieren das man es nicht als verloren sieht und man muss irgendwie versuchen dem gegenüber die angst vor dem Neuanfang zu nehmen. Wie kann ich dir leider nicht sagen, denn was das angeht bin ich selber ratlos. s. Beitrag von mir vom 13.02. 00:05

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2007 um 0:49
In Antwort auf hobbit8520

Du bist
zumindest schon einmal nicht der unglücklichste mensch auf der welt. somit sind wir nämlich zwei.

mein Freund oder eher Ex-Freund hat dasselbe getan imme rnur andeutungen aber nix wo man was hätte mit anfangen können.

Lass ihr Zeit....und melde dich erstma nicht....und dann nach 1-2 wochen versuchst du es nochmal...
wenn es sein soll und sie dich liebt dann kommt sie zurück aber mache denselben fehler kein zweites mal.

genau dies habe ich mir nämlcih für meinen Fall auch vorgenommen. Nicht erdrücken aber nach Zeit lassen schon signalisieren das man es nicht als verloren sieht und man muss irgendwie versuchen dem gegenüber die angst vor dem Neuanfang zu nehmen. Wie kann ich dir leider nicht sagen, denn was das angeht bin ich selber ratlos. s. Beitrag von mir vom 13.02. 00:05

Danke
für deinen beistand...
es tut mir leid, dass dir das selbe wiederfahren ist. ich glaube ich folge deinem rat und lass sie erstmal noch in ruhe...das mit dem valentinstag sollte ich vielleicht vergessen...
ich wünsch dir ganz viel kraft und hoffe, dass ihr wieder zusammenkommt.

wie ich ihr die angst vor einem neuanfang nehmen soll...vielleicht weiß da jemand anders rat...

lg Jo

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2007 um 0:49

Hi
Als erstens möchte ich dir sagen, dass es mir sehr leid tut, was du gerade durchmachen musst. Es ist wirklich herzzerreißend, wenn man deine Geschichte liest.
Und sie kommt mir auch ehrlich gesagt ziemlich bekannt vor. Denn früher war ich genauso wie deine Ex-Freundin. Ich war damals mit meinem Ex ca. 1 Jahr lang zusammen. Alles lief eigentlich wunderbar und auf einmal wurde mir alles zu viel und da hab ich den Fehler gemacht und hab mich von ihm getrennt. Er hat genauso gelitten, wie du jetzt. Hat geweint, hat nochmal um eine Chance gebeten. Ich aber, blieb hartnäckig.
Er hat sich danach bei mir gar nicht gemeldet.... Monate lang.... Erst nach ca. 6 Monaten, hab ich den ersten Schritt gemacht und hab mit ihm Kontakt aufgenommen, weil ich gemerkt habe, dass er mir doch fehlte. Dann hab ich ihn um eine Chance gebeten aber vergebens... er wollte danach nicht mehr.
Nun ja....
Aber vielleicht solltest du das auch versuchen. Gib ihr ein wenig Zeit, damit sie ihre Gefühle klar einordnen kann. Vielleicht hast du dann Glück und sie kommt von sich aus zu dir.
Ich wünsch dir auf jeden Fall viel Glück & Erfolg,
Lg
Christina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2007 um 1:00
In Antwort auf cymone_12961432

Hi
Als erstens möchte ich dir sagen, dass es mir sehr leid tut, was du gerade durchmachen musst. Es ist wirklich herzzerreißend, wenn man deine Geschichte liest.
Und sie kommt mir auch ehrlich gesagt ziemlich bekannt vor. Denn früher war ich genauso wie deine Ex-Freundin. Ich war damals mit meinem Ex ca. 1 Jahr lang zusammen. Alles lief eigentlich wunderbar und auf einmal wurde mir alles zu viel und da hab ich den Fehler gemacht und hab mich von ihm getrennt. Er hat genauso gelitten, wie du jetzt. Hat geweint, hat nochmal um eine Chance gebeten. Ich aber, blieb hartnäckig.
Er hat sich danach bei mir gar nicht gemeldet.... Monate lang.... Erst nach ca. 6 Monaten, hab ich den ersten Schritt gemacht und hab mit ihm Kontakt aufgenommen, weil ich gemerkt habe, dass er mir doch fehlte. Dann hab ich ihn um eine Chance gebeten aber vergebens... er wollte danach nicht mehr.
Nun ja....
Aber vielleicht solltest du das auch versuchen. Gib ihr ein wenig Zeit, damit sie ihre Gefühle klar einordnen kann. Vielleicht hast du dann Glück und sie kommt von sich aus zu dir.
Ich wünsch dir auf jeden Fall viel Glück & Erfolg,
Lg
Christina

Vielen Dank
für deine anteilnahme und deinen rat...und dass du überhaupt alles gelesen hast ...euer tragisches ende macht mich traurig und betroffen...aber mach dir keine vorwürfe...du trägst genauso wenig schuld wie meine ex-freundin jetzt...gefühle spielen einfach gerne verrückt...vielleicht besteht bei euch ja doch noch eine chance...oder is das schon so lange her und/oder habt ihr keinen kontakt mehr? ich wünsch dir jedenfalls alles gute!

lg Jo

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2007 um 1:06
In Antwort auf arseni_12763278

Vielen Dank
für deine anteilnahme und deinen rat...und dass du überhaupt alles gelesen hast ...euer tragisches ende macht mich traurig und betroffen...aber mach dir keine vorwürfe...du trägst genauso wenig schuld wie meine ex-freundin jetzt...gefühle spielen einfach gerne verrückt...vielleicht besteht bei euch ja doch noch eine chance...oder is das schon so lange her und/oder habt ihr keinen kontakt mehr? ich wünsch dir jedenfalls alles gute!

lg Jo

Nein
wir haben keinen Kontakt mehr. Es ist auch etwas mehr als 2 Jahre her.
Seit 1 1/2 Jahren bin ich aber jetzt mit meinem Freund zusammen.
Und ich weiß, es sagt jeder, aber du wirst bestimmt jemanden finden, der genauso gut zu dir passt, wie dein ex es getan hat. Vielleicht wird das nicht mehr "die" große Liebe sein, aber glücklich wirst du auf alle Fälle. Bin ja auch geworden, wobei ich damals dachte, so einen perfekten Mann werd ich nie im Leben finden
Machs gut und lass den Kopf nicht hängen. Klar, es ist noch alles sehr frisch aber die Zeit heilt ja bekanntlich alle wunden!
Alles Gute!
Christina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2007 um 1:17
In Antwort auf cymone_12961432

Nein
wir haben keinen Kontakt mehr. Es ist auch etwas mehr als 2 Jahre her.
Seit 1 1/2 Jahren bin ich aber jetzt mit meinem Freund zusammen.
Und ich weiß, es sagt jeder, aber du wirst bestimmt jemanden finden, der genauso gut zu dir passt, wie dein ex es getan hat. Vielleicht wird das nicht mehr "die" große Liebe sein, aber glücklich wirst du auf alle Fälle. Bin ja auch geworden, wobei ich damals dachte, so einen perfekten Mann werd ich nie im Leben finden
Machs gut und lass den Kopf nicht hängen. Klar, es ist noch alles sehr frisch aber die Zeit heilt ja bekanntlich alle wunden!
Alles Gute!
Christina

Dann
wünsch ich natürlich nich nur dir, sondern euch beiden, alles gute!
stimmt...sagt wirklich jeder ...aber die hoffnung stirbt zuletzt und ich will sie erst einmal nicht aufgeben...auch wenn das meine leidenszeit verlängert...

so nu aber ins bett

macht(s) gut!
Jo

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2007 um 9:53

Nicht hinfahren
hallo jo,
du hast gefragt, ob es sinn macht, zu ihr am valentinstag hinzufahren. ich denke, das wird auf jeden fall nach hinten losgehen.
1. kann es gut sein, dass du, wenn du schon mal da bist, sie dann doch sehen möchtest und es nicht beim einfachen ablegen der geschenke bleibt und
2. selbst wenn du dich zusammenreißt, wird sie dieses geschenk nur noch mehr erdrücken und von dir wegtreiben. du sagst es ja selbst, es sind sieben stunden...

ich kann nachvollziehen, dass du momentan sehr traurig bist und eine zweite chance möchtest.
ich denke, dafür ist es noch so früh. wenn ich deinen text lese, wird schnell klar, dass du nicht wirklich verstanden hast, warum sie nun weg ist. ich meine, die worte schon, aber nciht das, was sich daraus ableitet. sie will ihre ruhe vor dir, doch alles woran du denkst, ist,
"es muss doch möglich sein mit ihr wieder zusammen zu kommen"
"aber da muss sie doch nicht gleich die notbremse ziehen!"
"ich würde alles tun um wieder mit ihr zusammen zu kommen"
"sie gab mir kraft für den tag"

diese verantwortung für dein eigenes wohlbefinden, die du auf ihre schultern gelegt hast, will doch keine frau tragen. ohne sie macht dein leben für dich keinen sinn. und weil sie das gespürt hat, ist sie gegangen.

gib dir etwas zeit, es wird besser

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2007 um 10:48

Lass es lieber
Ein Geschenk zum Valentinstag ist natürlich ein Symbol. Der Valentinstag ist erklärtermaßen der Tag der Verliebten. Wenn Du ihr etwas schenkst drückst Du damit aus, dass Du Dich einen Teufel um ihren Wunsch nach Trennung scherst. Du zeigst damit, dass Du zu schwach bist, es ohne sie auszuhalten. Es zeigt, ihr, dass wenn sie Dir nachgeben würde, Du sie wieder erdrücken würdest mit Deiner Sehnsucht.

Ich denke auch, dass Du sehr wahrscheinlich das Gegenteil von dem erreichst, was Du möchtest, wenn Du ihr etwas zum Valentinstag bringst !

Denn Du widersetzt Dich damit ihrem Wunsch die Beziehung zu Dir zu beenden, und vor allem mit den gleichen Mitteln, die diesen Wunsch nach ihrem Bekunden, in ihr erst haben aufblühen lassen. So verletzt, einsam und traurig Du Dich gerade fühlst, ist Deine Sehnsucht nach ihr heute stärker denn je. Wenn Du mit diesem massiven Nähebedürfnis den Kontakt zu ihr aufnimmst, ist das Risiko extrem groß, dass Du ihr auch mehr denn je die Luft zum atmen nimmst.

Dein Verhalten sollte wirklich anders sein, wenn Du probieren möchtest, ob es für euch einen Neuanfang gibt.
Ich denke, Du solltest, bevor Du mit ihr von Dir aus Kontakt aufnimmst, einige viele Wochen verstreichen lassen ... vielleicht einen Monat oder mehr. Erst dann, wenn Du Dir Deiner sicher genug bist, dass Du ihr gegenübertreten kannst und Dich im Griff hast, ohne Tränen und Liebesschwüre mit ihr reden kannst, hast Du vielleicht die Chance auf einen Neuanfang bei dem jeder mehr Eigenständigkeit behält.

jaja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2007 um 19:11
In Antwort auf arseni_12763278

Danke
für deinen beistand...
es tut mir leid, dass dir das selbe wiederfahren ist. ich glaube ich folge deinem rat und lass sie erstmal noch in ruhe...das mit dem valentinstag sollte ich vielleicht vergessen...
ich wünsch dir ganz viel kraft und hoffe, dass ihr wieder zusammenkommt.

wie ich ihr die angst vor einem neuanfang nehmen soll...vielleicht weiß da jemand anders rat...

lg Jo

Ohne dich verletzen zu wollen...
...aber ihre Aussage, dass ihr deine Liebe zu viel geworden sei, klingt für mich nach einer gut gemeinten Ausrede. Vielleicht wollte sie dir einfach nicht so direkt ins Gesicht sagen, dass es IHRE Liebe ist, die zu wenig ist, nicht deine, die zu viel ist. Sie wollte dich sicherlich nicht verletzen, dann schwächt man die Realität dem anderen zuliebe schon einmal ab.
Mach dir bitte nicht so viele Vorwürfe. Es bist nicht du alleine daran Schuld, dass es so gekommen ist!
Ich wünsche dir trotzdem alles Gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2007 um 20:45
In Antwort auf sheena_12362348

Ohne dich verletzen zu wollen...
...aber ihre Aussage, dass ihr deine Liebe zu viel geworden sei, klingt für mich nach einer gut gemeinten Ausrede. Vielleicht wollte sie dir einfach nicht so direkt ins Gesicht sagen, dass es IHRE Liebe ist, die zu wenig ist, nicht deine, die zu viel ist. Sie wollte dich sicherlich nicht verletzen, dann schwächt man die Realität dem anderen zuliebe schon einmal ab.
Mach dir bitte nicht so viele Vorwürfe. Es bist nicht du alleine daran Schuld, dass es so gekommen ist!
Ich wünsche dir trotzdem alles Gute!

Ich denke, er kann ihre Aussage glauben.
Ich glaube nicht, dass es eine Ausrede ist. Denn so wie er ihr Verhältnis beschrieben hat und so wie er in dem Thread für mich rüberkommt, kann ich mir vorstellen, dass es ihr zuviel wurde - besonders, da sie beide noch recht jung sind.
Ich denke, er kann ihre Aussage glauben.

jaja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2007 um 23:52

Ohje -.-
Auch auf die Gefahr hin dass mich viele von euch jetzt für herzlos und ein Monster halten, bin ich doch ehrlich und sage meine Meinung zu dem Thread.

Wärst du ein Freund oder Bekannter von mir würde ich Dir sagen "Hör auf zu flennen Du Memme!"
Aber da ich Dich nicht kenne ginge dies wohl zu weit.Sehe ich auch ein.
Fakt ist aber trotzdem dass dieses Mädchen nichts mehr von Dir will, finde dich damit ab. Und hör auf Dir was einzureden, selbst wenn du schlagartig alles anders machen würdest, würde es Dir Sie nicht zurückbringen.
Schau in die Zukunft!!! Vergiss Sie und klammere Dich nicht an Erinnerungen.
Und lege Dein Selbstmitleid ab, es macht Dich nur schwach. Immerhin bist Du nicht Schuld an der Sache, Sie war die jenige die sich für das Aus entschieden hat.

Ich bitte Dich meine Antwort nicht als persönlich oder gehässig zu betrachten!
Aber Dir jetzt zu sagen "Ach Du Süßer alles wird gut und ihr habt bestimmt noch ne Chance und kämpf um Sie bla bla bla", wäre in meinen Augen fatal! Denn nichts davon würde eintreffen, ausser weiterer Schmerz!
Manchmal ist es eben wahr, lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende.

Alles Liebe für Dich!

Gruß Daria

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2007 um 23:53

Ich kann
jetzt zwar nicht auf jeden einzelnen beitrag eingehen, aber ich möchte euch danken für eure meinungen und ratschläge...ihr helft mir alle sehr ...ich habe mich entschlossen am valentinstag nicht zu ihr zu fahren..das würde wahrscheinlich wirklich nach hinten los gehen und ich hätte damit dann das gegenteil dessen erreicht, was ich eigentlich erreichen will. ich glaube ich beginne langsam zu verstehen, warum sie mich verlassen hat...ihr habt mir die augen geöffnet...
ich werde mich bei ihr erst einmal nicht melden (wie ich es schon seit 1 1/2 wochen nicht getan habe) und einige wochen warten...dann möchte ich mit ihr nochmal darüber sprechen..ohne liebesschwüre und tränen...vielleicht hab ich ja sogar eine chance, wenn ich ihr in worten erkläre, warum sie mich verlassen hat...sie konnte es ja nicht...
@coleen danke auch dir für deinen rat, obwohl dieser sich natürlich mit meinen gefühlen nicht vertragen mag...ich war ihr ja mal mehr als "sympathisch und nett"...sie hat mir ja sogar noch an dem samstag gesagt, dass ich ihr sehr viel bedeute...ich werde also noch nicht ganz aufgeben...auch wenn ich in deinen augen jetz naiv denke...zu dei nem anderen punkt: da hast du natürlich vollkommen recht...das "alles" war wirklich zu viel...zumindest habe ich daraus gelernt...

...achso..da ich sie einfach zu gut kenne, vertraue ich ihrer aussage voll und ganz...allerdings verdrängte meine liebe anscheinend ihre, womit wir trotzdem an dem punkt angelangt wären, dass sie mich nich mehr liebt.
noch einmal ein großes dankeschön für eure mühe und euren klugen rat...
lg Jo

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2007 um 18:15
In Antwort auf akeno_12890379

Ich denke, er kann ihre Aussage glauben.
Ich glaube nicht, dass es eine Ausrede ist. Denn so wie er ihr Verhältnis beschrieben hat und so wie er in dem Thread für mich rüberkommt, kann ich mir vorstellen, dass es ihr zuviel wurde - besonders, da sie beide noch recht jung sind.
Ich denke, er kann ihre Aussage glauben.

jaja

Gerade...
...weil die beiden noch so jung sind und es für mich doch so klang, als sei es eine für das Alter typische Beziehung, habe ich ihre Gründe eher in ihren geschwundenen Gefühlen gesucht als in einer Überforderung ihrerseits.
Ist aber auch spekulativ, ebenso wie deine Ansicht.
Wissen kann wohl wirklich nur sie das.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Februar 2007 um 21:33

Zusammenhang mit pilleneinnahme?
hey...
ich habe mal genauer nachrecherchiert..unter anderem auch einen thread hier im forum gefunden! http://forum.gofeminin.de/forum/contra/__f3243_con-tra-Kann-die-Pille-Gefuhle-verandern.html

demnach beeinflussen die hormone in der pille maßgeblich die gefühle.
speziell das hier: http://www.medizinkritik.de/wi_an_ve/sld15.htm hat mich beeindruckt. meine ex-freundin nimmt seit november die pille belara...jetz frage ich mich ob ihre gefühle zu mir aufgrund der pille stetig abnahmen...im dezember mag die wirkung noch nicht eingetreten sein...doch ab januar bemerkte ich ja auch eine veränderung! vielleicht steigere ich mich jetz da in was rein...aber irgendwie passt das alles genau...natürlich spielte u.a. mein klammern usw. auch ne rolle...aber ein wichtiger faktor war bzw. ist vielleicht die pille! sie konnte es ja selber nicht erklären warum die liebe plötzlich nicht mehr da war..
was haltet ihr davon? völlig abwegig oder gut möglich?

lg Jo

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar 2007 um 15:11

...
hat da keiner ne meinung zu?
hab keine lust dafür nen neuen thread aufzumachen und irgendwer muss damit doch auch mal probleme gehabt haben oder sich damit beschäftigt haben.

lg Jo

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Februar 2007 um 13:55

So..
..einen versuch noch
sonst eröffne ich wirklich n neuen thread.

lg Jo

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram