Home / Forum / Liebe & Beziehung / Übergangsbeziehung? Hab ich noch eine Chance?

Übergangsbeziehung? Hab ich noch eine Chance?

2. November 2011 um 22:30

Hallo liebe Mitleidende!
Ich bräuchte mal eine Meinung von Außenstehenden zu meiner Geschichte.
Ich war nicht mal 15, als ich mit meinem ersten Freund zusammen kam. Wir waren über 5 Jahre zusammen, bis wir uns vor 6 Wochen trennten.
Wir haben uns sehr geliebt und wie das halt so ist, als Teenager, nicht geglaubt, dass wir uns irgendwann trennen würden. Es hat auch immer gut geklappt, gab nie größere Probleme. Aber vor 1-2 Jahren, nachdem ich 18 wurde, kam ich in einen immer größer werdenden Zwiespalt. Ich liebte ihn sehr und konnte mir vorstellen, mit ihm irgendwann eine Familie zu gründen, aber ich konnte mir nicht vorstellen, mein ganzes Leben mit ihm zusammen zu sein, ohne mal single gewesen zu sein, ohne mal das, was man als "wilde Zeit" bezeichnet, gehabt zu haben.
Ich unterdrückte dieses Bedürfnis, aber ich und mein Verhalten veränderten sich schleichend. Ich ging öfter mit Freundinnen weg, feiern gehen war mir sehr wichtig und ich stellte meine beste Freundin teilweise über ihn. Die Beziehung zu ihm wurde für mich zu einer Selbstverständlichkeit. Ich hab ihm damit wahnsinnig wehgetan, mir war das bis zu unserer Trennung nicht wirklich bewusst, er sprach es zwar an, aber nicht deutlich genug, um mir die Augen zu öffnen. Wir lebten weiterhin überwiegend harmonisch in einer Beziehung.
Als mich ein heftiger Flirt mit einem Arbeitskollegen wirklich aus der Bahn warf,schrieb ich ihm endlich einen Brief, in dem ich ihm alles erklärte und sagte, dass ich eine Beziehungspause bräuchte. Zur gleichen Zeit sagte er mir, dass er nicht mehr wüsste, ob er mich noch liebte, weil er die rosarote Brille abgenommen hätte und unsere Beziehung mehr mit dem Kopf analysiert hätte.
Wir beschlossen, nach unserem anstehenden gemeinsamen Urlaub eine Beziehungspause einzulegen.
Der Urlaub war noch wunderschön, aber wir redeten nicht darüber und wieder zuhause, waren wir dann getrennt.
Ich brauchte nicht lange, um zu begreifen, dass ich einen riesigen Fehler gemacht hatte, ich litt wahnsinnig und kapierte erst dann, wie sehr ich ihm wehgetan hatte und dass ich es eigentlich verdient hatte. ich machte natürlich erst mal alles falsch, meldete mich oft, machte ihm Geschenke usw. wir sahen uns auch zweimal, er war freundlich, auch teilweise lieb, aber mehr nicht. Genau ein Monat nach der Trennung hielt ich es nicht mehr aus, ich schrieb ihm einen zehnseitigen Brief, in dem ich ihm mitteilte, wie sehr ich litt, wie sehr ich alles begriffen hab, dass ich mich ändern würde und flehte ihn an, es nochmal zu versuchen.
Wir sahen uns nochmal und er sagte mir, dass er sich in seine beste freundin verliebt habe (er kennt sie seit 3 Monaten, sie ist 16, er 22), die ihm nach der trennung von mir, unter der er auch sehr gelitten hat, beigestanden habe und die jetzt selber gerade eine trennung durchmacht. er meinte, er könne es ihr nicht antun, jetzt wieder was mit mir anzufangen. auf mein nachfragen machte er deutlich, dass sie der grund ist und dass er ansonsten sich wohl wieder auf mich eingelassen hätte.
danach war alles wieder so schlimm wie vorher. wir haben noch hin und wieder locker geschrieben, über banale alltagsdinge, er war nie abweisend, eher freundlich-neutral. bis ich anfing, mich im internet umzuschauen und bei der lektüre feststellte, dass ich alles falsch gemacht hatte. jetzt bin ich gerade dabei, es mit der kontaktsperre zu versuchen. leider habe ich ihn nach ein paar tagen aus versehen mit meinem handy angerufen, er ist drangegangen (aber ich hatte ja nicht bemerkt dass ich ihn angewählt habe) und hat mir dann eine sms geschrieben und gefragt, ob ich ihn aus versehen angerufen hätte. das war am sonntag und seit dem hatten wir keinen kontakt.nächstes wochenende ist bei uns ein großer jahrmarkt, und ich weiß dass er hingehen wird (vielleicht mit ihr) und ich werde auch hingehen. wenn ich ihn treffe, wollte ich kurz mit ihm reden, dabei fröhlich und freundlich sein, vorallem auch zu ihr.
also, meine eigentliche frage ist: bei uns im freundeskreis nimmt keiner das mit seiner besten freundin ernst, weil sie so viel jünger ist und es so direkt nach der trennung von mir ist. auch im internet habe ich gelesen, dass manche expartner sich direkt nach der trennung in eine neue beziehung stürzen, weil sie nicht alleine sein können. er selbst sagte zu mir wörtlich, dass er kein guter single sei. ich will ihn unbedingt zurück!
was meint ihr dazu? und danke fürs lesen, ist doch etwas lang geworden

Mehr lesen

3. November 2011 um 9:02

Leb dein Leben,
schau wie du dich glücklich machst. Es gibt so viele Ratgeber. Fakt ist, hör auf Pläne zu machen und zu taktieren.
Wenn ihr wirklich zusammen gehört, dann werdet ihr euch wieder finden. Lass ihn machen, schließlich wußtest du lange Zeit nicht, was du an deiner Beziehung hast.......
Gruß melike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen