Home / Forum / Liebe & Beziehung / Über wie viel kann man hinweg sehen?

Über wie viel kann man hinweg sehen?

26. Februar um 22:13 Letzte Antwort: 28. Februar um 16:17

Hallo

ich zerbreche mir seit einer Weile den Kopf und dachte mir ich frage mal in einem Forum nach den Erfahrungen und Meinungen anderer Frauen.

mit 17 bin ich damals in eine sehr schlimme Beziehung gekommen in der mein damaliger Freund (am anfang natürlich super charmant) nach einer Weile anfing mich zu misshandeln in jeder Hinsicht. Als ich die Beziehung beenden wollte nach dem ersten richtigen Konflikt (wurde durch meine eigene Wohnung gekickt und mit einem Messer gejagt), drohte er mir meine mutter bzw andere Familienmitglieder umzubringen. Nun war ich jünger, naiv und hatte nicht wirklich jemandem dem ich mich anvertrauen konnte ausser meiner mutter aber irgendwie traute ich mich damals nicht und so ging das ganze drama 9 Monate. Das ist nun über 3 Jahre her habe aber seitdem einen leichten knacks was Männer angeht. Ich bin sehr empfindlich und fühle mich bei den kleinsten Sachen angegriffen oder unterdrückt weil mir immer das Gefühl gegeben worden ist ich sei nichts Wert als Frau. Ich habe draus gelernt und weiss es inzwischen besser. Jetzt bin ich seit einiger Zeit mit einem Mann zusammen der mich über alles liebt und ich ihn auch. Ich weiss jetzt wie sich wirkliche Liebe anfühlt. Wir möchten noch dieses Jahr zusammenziehen, fahren bald in den Urlaub und alle möglichen Zukunftspläne schmieden wir auch schon. Ich war immer sehr familienorientiert, möchte auch früh eine Familie gründen und kann mir nichts schöneres vorstellen wie mit ihm zusammen zu wachsen.
Er ist ausgelernt und verdient bereits sehr gut , ich beginne dieses Jahr meine Ausbildung zur Tourismuskauffrau und werde mehrmals auf Reisen gehen müssen. Er vertraut mir zu 100% da ich wirklich kein Mensch bin der viel ausgeht oder viel Zeit für sich braucht und er eben auch weiss wie wichtig er mir ist. Trotzdem möchte er nicht dass ich auf diese Reisen gehe da ich ja eine Frau bin und mich selber nicht vor Männern schützen kann. Ich soll auch gar keinen Alkohol trinken obwohl ich sowieso keine Person bin die sich betrinkt, mehr wie 2 Gläser Wein und man kann mich schlafen legen. Er ist der Meinung Männer haben im allgemeinen mehr Rechte weil sie eben das stärkere Geschlecht sind und ich zitiere "Frauen werden von Männern angesprochen und nicht andersrum", wenn ich irgendwo hingehe werde ich angemacht und er andersrum eben nicht und selbsr wenn, könnte er ohne Probleme oder Aufdringlichkeiten der Frau nein sagen.
Es sind eben viele kleine Dinge die sich stapeln und mir das Gefühl geben ich wäre nicht gut genug da ich wirklich alles für ihn gebe und er auch für mich. Es ist manchmal einfach dass sein Wort Gesetz ist und punkt. Damit komme ich eben wegen der Vergangenheit noch weniger klar. Wir haben beide noch nie so sehr geliebt... er kommt auch überhaupt nicht damit klar dass ich jemand vor ihm hatte wobei er sehr viele hatte und er meint dazu immer " wenn du wüsstesr wie sehr ich dich liebe würdest du alles verstehen " 
auch seine kultur soll ich komplett annehmen was für mich kein Problem ist da ich sehr weltoffen bin aber wenn es um das Thema Kindererziehung geht, ist er der Meinung unser erstes kind solle bis zum 4. Lebensjahr nur seine Sprache lernen und deutsch erst ab dem Kindergarten, wo ich eben der Meinung bin man kann Kindern 2 Sprachen gleichzeitig lehren da sie sowieso schneller lernen und ich auch möchte dass meine Familie normal mit den Kindern reden kann und diese sie auch verstehen
nun gibt es für diese Probleme jetzt keine richtigen Lösungen da er nur schwer mit sich diskutieren lässt und ich frage mich ob man über das alles hinweg sehen kann wenn die Liebe so stark ist oder kann es auf dauer nur kaputt gehen. Ich weiss dass mit niemand eine genaue Antwort geben kann nur war villeicht jemand in einer ähnlichen Situation. 

Danke schonmal im vorraus

Mehr lesen

Beste hilfreiche Antwort

27. Februar um 8:36

wow. Also ganz ehrlich, ich könnte und vor allem WOLLTE nicht über einen einzigen der Punkte hinwegsehen, geschweige denn über alle zusammen. Liebe oder nicht, ich wäre da schon lange weg. Und keines Deiner Beispiele fällt für mich unter "KLEINE Dinge".
Allein schon die Denkweise, dass eine Frau quasi umgehend hilflos auf dem Rücken liegt, wenn sie mal ohne Mann ausgeht... BITTE?!? Was ist daran "KLEIN"? So ein Bild von Dir findest Du ok von einem Menschen, der Dich liebt?

1 LikesGefällt mir
27. Februar um 8:36

wow. Also ganz ehrlich, ich könnte und vor allem WOLLTE nicht über einen einzigen der Punkte hinwegsehen, geschweige denn über alle zusammen. Liebe oder nicht, ich wäre da schon lange weg. Und keines Deiner Beispiele fällt für mich unter "KLEINE Dinge".
Allein schon die Denkweise, dass eine Frau quasi umgehend hilflos auf dem Rücken liegt, wenn sie mal ohne Mann ausgeht... BITTE?!? Was ist daran "KLEIN"? So ein Bild von Dir findest Du ok von einem Menschen, der Dich liebt?

1 LikesGefällt mir
27. Februar um 8:51

Über nichts sollst du hinwegsehen.

Er misshandelt dich auch, indem er deine Freiheit unter seine stellt. Mit Liebe hat das nichts zu tun.

Lass dir deine Zukunft nicht verbauen! 

Gefällt mir
27. Februar um 8:59

Dein Freund hat ein ziemlich merkwürdiges Weltbild und Ansichten von "Rollenverteilungen" bei Männern und Frauen. Das ist sowas von mittelalterlich und nicht mehr zeitgemäß.

Ich würde mich weder so behandeln, bevormunden oder mit mir reden lassen, geschweigedenn würde ich auch nur eine Sekunde länger darüber nachdenken, mit diesem Exemplar eine Beziehung zu führen.

1 LikesGefällt mir
27. Februar um 9:03

Du denkst doch genauso wie er, dass du nichts wert bist und nichts zu sagen hat. Und alles was du an Verhalten aufzählst, hat nichts mit seiner Kultur zu tun sondern ist überblähtes Ego. Anscheinend bist du sehr unselbständig und er ist ein guter Verkäufer, denn sonst würdest du ihm diese Sprüche nicht abnehmen. Schlimm finde ich auch das Thema Kindererziehung ... echt setze mit dem keine Kinder in die Welt- er wird dich noch weiter runter machen, als er es eh schon tut. 

mach deineAusbildung und stehe auf eigenen Beinen und lass dir nicht von irgendeinem Mann nicht fertig machen. 

das ist alles keine Liebe, was du da beschreibst! 

1 LikesGefällt mir
27. Februar um 9:05
In Antwort auf laylalena

Hallo

ich zerbreche mir seit einer Weile den Kopf und dachte mir ich frage mal in einem Forum nach den Erfahrungen und Meinungen anderer Frauen.

mit 17 bin ich damals in eine sehr schlimme Beziehung gekommen in der mein damaliger Freund (am anfang natürlich super charmant) nach einer Weile anfing mich zu misshandeln in jeder Hinsicht. Als ich die Beziehung beenden wollte nach dem ersten richtigen Konflikt (wurde durch meine eigene Wohnung gekickt und mit einem Messer gejagt), drohte er mir meine mutter bzw andere Familienmitglieder umzubringen. Nun war ich jünger, naiv und hatte nicht wirklich jemandem dem ich mich anvertrauen konnte ausser meiner mutter aber irgendwie traute ich mich damals nicht und so ging das ganze drama 9 Monate. Das ist nun über 3 Jahre her habe aber seitdem einen leichten knacks was Männer angeht. Ich bin sehr empfindlich und fühle mich bei den kleinsten Sachen angegriffen oder unterdrückt weil mir immer das Gefühl gegeben worden ist ich sei nichts Wert als Frau. Ich habe draus gelernt und weiss es inzwischen besser. Jetzt bin ich seit einiger Zeit mit einem Mann zusammen der mich über alles liebt und ich ihn auch. Ich weiss jetzt wie sich wirkliche Liebe anfühlt. Wir möchten noch dieses Jahr zusammenziehen, fahren bald in den Urlaub und alle möglichen Zukunftspläne schmieden wir auch schon. Ich war immer sehr familienorientiert, möchte auch früh eine Familie gründen und kann mir nichts schöneres vorstellen wie mit ihm zusammen zu wachsen.
Er ist ausgelernt und verdient bereits sehr gut , ich beginne dieses Jahr meine Ausbildung zur Tourismuskauffrau und werde mehrmals auf Reisen gehen müssen. Er vertraut mir zu 100% da ich wirklich kein Mensch bin der viel ausgeht oder viel Zeit für sich braucht und er eben auch weiss wie wichtig er mir ist. Trotzdem möchte er nicht dass ich auf diese Reisen gehe da ich ja eine Frau bin und mich selber nicht vor Männern schützen kann. Ich soll auch gar keinen Alkohol trinken obwohl ich sowieso keine Person bin die sich betrinkt, mehr wie 2 Gläser Wein und man kann mich schlafen legen. Er ist der Meinung Männer haben im allgemeinen mehr Rechte weil sie eben das stärkere Geschlecht sind und ich zitiere "Frauen werden von Männern angesprochen und nicht andersrum", wenn ich irgendwo hingehe werde ich angemacht und er andersrum eben nicht und selbsr wenn, könnte er ohne Probleme oder Aufdringlichkeiten der Frau nein sagen.
Es sind eben viele kleine Dinge die sich stapeln und mir das Gefühl geben ich wäre nicht gut genug da ich wirklich alles für ihn gebe und er auch für mich. Es ist manchmal einfach dass sein Wort Gesetz ist und punkt. Damit komme ich eben wegen der Vergangenheit noch weniger klar. Wir haben beide noch nie so sehr geliebt... er kommt auch überhaupt nicht damit klar dass ich jemand vor ihm hatte wobei er sehr viele hatte und er meint dazu immer " wenn du wüsstesr wie sehr ich dich liebe würdest du alles verstehen " 
auch seine kultur soll ich komplett annehmen was für mich kein Problem ist da ich sehr weltoffen bin aber wenn es um das Thema Kindererziehung geht, ist er der Meinung unser erstes kind solle bis zum 4. Lebensjahr nur seine Sprache lernen und deutsch erst ab dem Kindergarten, wo ich eben der Meinung bin man kann Kindern 2 Sprachen gleichzeitig lehren da sie sowieso schneller lernen und ich auch möchte dass meine Familie normal mit den Kindern reden kann und diese sie auch verstehen
nun gibt es für diese Probleme jetzt keine richtigen Lösungen da er nur schwer mit sich diskutieren lässt und ich frage mich ob man über das alles hinweg sehen kann wenn die Liebe so stark ist oder kann es auf dauer nur kaputt gehen. Ich weiss dass mit niemand eine genaue Antwort geben kann nur war villeicht jemand in einer ähnlichen Situation. 

Danke schonmal im vorraus

Ich bin schockiert über die Ansichten deines Freundes und darüber, dass du auch nur darüber nachdenkst, mit diesem Mann leben zu wollen. Du kommst vom Regen in die Traufe. Dein Männersuchbild hat sich offenbar noch nicht (ausreichend) verändert. Die Abwesenheit physischer Gewalt macht noch keinen guten Menschen aus. Du fühlst dich nicht aufgrund deiner Vergangenheit unterdrückt, sondern weil du unterdrückt wirst. Wenn du ein Kind großziehen willst, dessen buchstäbliche Muttersprache zur Zweitsprache wird, noch dazu wenn man in einem Land lebt, in dem diese Sprache gesprochen wird, dann darfst du dich nicht wundern, wenn das Kind dir, deiner Familie und deiner Kultur entfremdet ist. Wenn in einer Familie eine andere Sprache als Deutsch die Umgangssprache ist, dann mag es sich ergeben, dass das Deutsche für ein Kind aus dieser Familie erst ab dem Kindergartenalter eine Rolle spielt. Manche Kinder stecken das gut weg, manche haben später Probleme mit geplegtem Schriftdeutsch und im Zuge der höheren Schulbildung. Echte Zweisprachigkeit von Anfang an ist für ein Kind etwas Günstiges und eine Bereicherung und schließlich wäre eure Verbindung eine binationale und du bist ja da, um dein Kind das Deutsche zu lehren. Deinen Part in den ersten so wichtigen Lebensjahren unterdrücken zu wollen, ist einfach nur frech und nicht besonders intelligent. Ich finde das Ansinnen deines Partners, deine Sprache und Kultur in den ersten Lebensjahren eines gemeinsamen Kindes hintanzustellen vermessen und manipulativ. Von demokratischer Liebe auf Augenhöhe kann ich nichts erkennen. Dein Freund mag dich dennoch lieben. Ich jedenfalls würde mich an der Seite dieses Mannes fühlen wie ein Tiger im Käfig. Und so wie du schreibst, fühlst du vermutlich auch, dass diese Verbindung dir auf Dauer nicht guttäte. 

Gefällt mir
27. Februar um 9:18
In Antwort auf laylalena

Hallo

ich zerbreche mir seit einer Weile den Kopf und dachte mir ich frage mal in einem Forum nach den Erfahrungen und Meinungen anderer Frauen.

mit 17 bin ich damals in eine sehr schlimme Beziehung gekommen in der mein damaliger Freund (am anfang natürlich super charmant) nach einer Weile anfing mich zu misshandeln in jeder Hinsicht. Als ich die Beziehung beenden wollte nach dem ersten richtigen Konflikt (wurde durch meine eigene Wohnung gekickt und mit einem Messer gejagt), drohte er mir meine mutter bzw andere Familienmitglieder umzubringen. Nun war ich jünger, naiv und hatte nicht wirklich jemandem dem ich mich anvertrauen konnte ausser meiner mutter aber irgendwie traute ich mich damals nicht und so ging das ganze drama 9 Monate. Das ist nun über 3 Jahre her habe aber seitdem einen leichten knacks was Männer angeht. Ich bin sehr empfindlich und fühle mich bei den kleinsten Sachen angegriffen oder unterdrückt weil mir immer das Gefühl gegeben worden ist ich sei nichts Wert als Frau. Ich habe draus gelernt und weiss es inzwischen besser. Jetzt bin ich seit einiger Zeit mit einem Mann zusammen der mich über alles liebt und ich ihn auch. Ich weiss jetzt wie sich wirkliche Liebe anfühlt. Wir möchten noch dieses Jahr zusammenziehen, fahren bald in den Urlaub und alle möglichen Zukunftspläne schmieden wir auch schon. Ich war immer sehr familienorientiert, möchte auch früh eine Familie gründen und kann mir nichts schöneres vorstellen wie mit ihm zusammen zu wachsen.
Er ist ausgelernt und verdient bereits sehr gut , ich beginne dieses Jahr meine Ausbildung zur Tourismuskauffrau und werde mehrmals auf Reisen gehen müssen. Er vertraut mir zu 100% da ich wirklich kein Mensch bin der viel ausgeht oder viel Zeit für sich braucht und er eben auch weiss wie wichtig er mir ist. Trotzdem möchte er nicht dass ich auf diese Reisen gehe da ich ja eine Frau bin und mich selber nicht vor Männern schützen kann. Ich soll auch gar keinen Alkohol trinken obwohl ich sowieso keine Person bin die sich betrinkt, mehr wie 2 Gläser Wein und man kann mich schlafen legen. Er ist der Meinung Männer haben im allgemeinen mehr Rechte weil sie eben das stärkere Geschlecht sind und ich zitiere "Frauen werden von Männern angesprochen und nicht andersrum", wenn ich irgendwo hingehe werde ich angemacht und er andersrum eben nicht und selbsr wenn, könnte er ohne Probleme oder Aufdringlichkeiten der Frau nein sagen.
Es sind eben viele kleine Dinge die sich stapeln und mir das Gefühl geben ich wäre nicht gut genug da ich wirklich alles für ihn gebe und er auch für mich. Es ist manchmal einfach dass sein Wort Gesetz ist und punkt. Damit komme ich eben wegen der Vergangenheit noch weniger klar. Wir haben beide noch nie so sehr geliebt... er kommt auch überhaupt nicht damit klar dass ich jemand vor ihm hatte wobei er sehr viele hatte und er meint dazu immer " wenn du wüsstesr wie sehr ich dich liebe würdest du alles verstehen " 
auch seine kultur soll ich komplett annehmen was für mich kein Problem ist da ich sehr weltoffen bin aber wenn es um das Thema Kindererziehung geht, ist er der Meinung unser erstes kind solle bis zum 4. Lebensjahr nur seine Sprache lernen und deutsch erst ab dem Kindergarten, wo ich eben der Meinung bin man kann Kindern 2 Sprachen gleichzeitig lehren da sie sowieso schneller lernen und ich auch möchte dass meine Familie normal mit den Kindern reden kann und diese sie auch verstehen
nun gibt es für diese Probleme jetzt keine richtigen Lösungen da er nur schwer mit sich diskutieren lässt und ich frage mich ob man über das alles hinweg sehen kann wenn die Liebe so stark ist oder kann es auf dauer nur kaputt gehen. Ich weiss dass mit niemand eine genaue Antwort geben kann nur war villeicht jemand in einer ähnlichen Situation. 

Danke schonmal im vorraus

Du hast im Endeffekt den selben Typen wie mit 17 dir angelacht. Einen Höhlenmenschen.  Das geht niemals gut. Niemals. Seine Einstellung ist aus dem Mittelalter. Du wirst nicht glücklich. Er soll eine Frau aus seinem Kulturkreis nehmen. Dann kann das Kind auch seine Sprache sprechen, wie denn wenn du nur deutsch kannst? Klappt doch nicht. 

Sorry.... Das wird absolut nichts 

Gefällt mir
27. Februar um 11:28
In Antwort auf soyyo

Du denkst doch genauso wie er, dass du nichts wert bist und nichts zu sagen hat. Und alles was du an Verhalten aufzählst, hat nichts mit seiner Kultur zu tun sondern ist überblähtes Ego. Anscheinend bist du sehr unselbständig und er ist ein guter Verkäufer, denn sonst würdest du ihm diese Sprüche nicht abnehmen. Schlimm finde ich auch das Thema Kindererziehung ... echt setze mit dem keine Kinder in die Welt- er wird dich noch weiter runter machen, als er es eh schon tut. 

mach deineAusbildung und stehe auf eigenen Beinen und lass dir nicht von irgendeinem Mann nicht fertig machen. 

das ist alles keine Liebe, was du da beschreibst! 

Ich war schon immer sehr selbstständig, arbeite seitdem ich 15 bin und musste mir meinen Führerschein mein auto und die schulkosten mit 3 nebenjobs neben der Schule selbst finanzieren. Er hat mich so fleißig kennengelernt und schätzt das auch wert. Er will auch dass ich arbeite nur macht ihn der Gedanke verrückt dass ein anderer Mann mich dumm anmachen oder anfassen könnte. Er kennt auch die ganze Geschichte von meinem exfreund und ich weiss dass er mich niemals schlagen oder beleidigen würde.... aber die Tatsache dass ich dachte dass ich hier hören würde dass das normal ist und ich nicht übertreiben soll, zeigt mir schon dass ich selber komische Denkweisen entwickelt habe

Gefällt mir
27. Februar um 12:55
In Antwort auf laylalena

Ich war schon immer sehr selbstständig, arbeite seitdem ich 15 bin und musste mir meinen Führerschein mein auto und die schulkosten mit 3 nebenjobs neben der Schule selbst finanzieren. Er hat mich so fleißig kennengelernt und schätzt das auch wert. Er will auch dass ich arbeite nur macht ihn der Gedanke verrückt dass ein anderer Mann mich dumm anmachen oder anfassen könnte. Er kennt auch die ganze Geschichte von meinem exfreund und ich weiss dass er mich niemals schlagen oder beleidigen würde.... aber die Tatsache dass ich dachte dass ich hier hören würde dass das normal ist und ich nicht übertreiben soll, zeigt mir schon dass ich selber komische Denkweisen entwickelt habe

nur macht ihn der Gedanke verrückt dass ein anderer Mann mich dumm anmachen oder anfassen könnte.

Ja und was sollst du seiner Meinung nach tun? Nie wieder aus dem Haus gehen? Bist du nicht selbstbewusst genug, einem Mann einen Korb zu geben, sofern du angeflirtest wirst? Oder hat dein Partner dahingehend Vertrauensprobleme dir gegenüber?

2 LikesGefällt mir
27. Februar um 13:45
In Antwort auf laylalena

Hallo

ich zerbreche mir seit einer Weile den Kopf und dachte mir ich frage mal in einem Forum nach den Erfahrungen und Meinungen anderer Frauen.

mit 17 bin ich damals in eine sehr schlimme Beziehung gekommen in der mein damaliger Freund (am anfang natürlich super charmant) nach einer Weile anfing mich zu misshandeln in jeder Hinsicht. Als ich die Beziehung beenden wollte nach dem ersten richtigen Konflikt (wurde durch meine eigene Wohnung gekickt und mit einem Messer gejagt), drohte er mir meine mutter bzw andere Familienmitglieder umzubringen. Nun war ich jünger, naiv und hatte nicht wirklich jemandem dem ich mich anvertrauen konnte ausser meiner mutter aber irgendwie traute ich mich damals nicht und so ging das ganze drama 9 Monate. Das ist nun über 3 Jahre her habe aber seitdem einen leichten knacks was Männer angeht. Ich bin sehr empfindlich und fühle mich bei den kleinsten Sachen angegriffen oder unterdrückt weil mir immer das Gefühl gegeben worden ist ich sei nichts Wert als Frau. Ich habe draus gelernt und weiss es inzwischen besser. Jetzt bin ich seit einiger Zeit mit einem Mann zusammen der mich über alles liebt und ich ihn auch. Ich weiss jetzt wie sich wirkliche Liebe anfühlt. Wir möchten noch dieses Jahr zusammenziehen, fahren bald in den Urlaub und alle möglichen Zukunftspläne schmieden wir auch schon. Ich war immer sehr familienorientiert, möchte auch früh eine Familie gründen und kann mir nichts schöneres vorstellen wie mit ihm zusammen zu wachsen.
Er ist ausgelernt und verdient bereits sehr gut , ich beginne dieses Jahr meine Ausbildung zur Tourismuskauffrau und werde mehrmals auf Reisen gehen müssen. Er vertraut mir zu 100% da ich wirklich kein Mensch bin der viel ausgeht oder viel Zeit für sich braucht und er eben auch weiss wie wichtig er mir ist. Trotzdem möchte er nicht dass ich auf diese Reisen gehe da ich ja eine Frau bin und mich selber nicht vor Männern schützen kann. Ich soll auch gar keinen Alkohol trinken obwohl ich sowieso keine Person bin die sich betrinkt, mehr wie 2 Gläser Wein und man kann mich schlafen legen. Er ist der Meinung Männer haben im allgemeinen mehr Rechte weil sie eben das stärkere Geschlecht sind und ich zitiere "Frauen werden von Männern angesprochen und nicht andersrum", wenn ich irgendwo hingehe werde ich angemacht und er andersrum eben nicht und selbsr wenn, könnte er ohne Probleme oder Aufdringlichkeiten der Frau nein sagen.
Es sind eben viele kleine Dinge die sich stapeln und mir das Gefühl geben ich wäre nicht gut genug da ich wirklich alles für ihn gebe und er auch für mich. Es ist manchmal einfach dass sein Wort Gesetz ist und punkt. Damit komme ich eben wegen der Vergangenheit noch weniger klar. Wir haben beide noch nie so sehr geliebt... er kommt auch überhaupt nicht damit klar dass ich jemand vor ihm hatte wobei er sehr viele hatte und er meint dazu immer " wenn du wüsstesr wie sehr ich dich liebe würdest du alles verstehen " 
auch seine kultur soll ich komplett annehmen was für mich kein Problem ist da ich sehr weltoffen bin aber wenn es um das Thema Kindererziehung geht, ist er der Meinung unser erstes kind solle bis zum 4. Lebensjahr nur seine Sprache lernen und deutsch erst ab dem Kindergarten, wo ich eben der Meinung bin man kann Kindern 2 Sprachen gleichzeitig lehren da sie sowieso schneller lernen und ich auch möchte dass meine Familie normal mit den Kindern reden kann und diese sie auch verstehen
nun gibt es für diese Probleme jetzt keine richtigen Lösungen da er nur schwer mit sich diskutieren lässt und ich frage mich ob man über das alles hinweg sehen kann wenn die Liebe so stark ist oder kann es auf dauer nur kaputt gehen. Ich weiss dass mit niemand eine genaue Antwort geben kann nur war villeicht jemand in einer ähnlichen Situation. 

Danke schonmal im vorraus

gott mädel... von einer ge,störten beziehung in die nächste

das problem diesmal ist nur, dass du selbst schuld bist wenn du unglücklich wirst da du die chance hättest es so schnell wie möglich zu beenden bevor es erst so richtig los geht ....

Gefällt mir
27. Februar um 17:14
In Antwort auf laylalena

Ich war schon immer sehr selbstständig, arbeite seitdem ich 15 bin und musste mir meinen Führerschein mein auto und die schulkosten mit 3 nebenjobs neben der Schule selbst finanzieren. Er hat mich so fleißig kennengelernt und schätzt das auch wert. Er will auch dass ich arbeite nur macht ihn der Gedanke verrückt dass ein anderer Mann mich dumm anmachen oder anfassen könnte. Er kennt auch die ganze Geschichte von meinem exfreund und ich weiss dass er mich niemals schlagen oder beleidigen würde.... aber die Tatsache dass ich dachte dass ich hier hören würde dass das normal ist und ich nicht übertreiben soll, zeigt mir schon dass ich selber komische Denkweisen entwickelt habe

Es ist sehr gut, dass Du hier um Rat gefragt hast. 

Ich war auch mal in einer toxischen Beziehung gefangen, wurde manipuliert, kleingehalten, gedemütigt. 

Das ist ja ein schleichender Prozess, das merkt man manchmal nicht grad sogleich, und ehe man sich versieht, befindet man sich in einem Albtraum, an den man sich zu allem Übel quasi "gewöhnt" hat... 

Du hast jetzt mal einige Stimmen gehört, die Dir klarmachen, dass das, was Dein Partner von Dir verlangt, respektive die Art, wie er über Dich bestimmt, alles andere als normal ist. Jedenfalls nicht im Deutschland des 21. Jahrhunderts, und nicht für eine moderne westlich aufgewachsene junge Frau. 

Befreie Dich... um Deiner selbst Willen. Suche Dir einen Partner, der Dir auf Augenhöhe begegnet und sich nicht als "Beschützer" und "Befehlshaber" über Dich stellt. Denn das ist keine Liebe - das ist Macht und seelischer Missbrauch.

1 LikesGefällt mir
27. Februar um 19:25
In Antwort auf laylalena

Ich war schon immer sehr selbstständig, arbeite seitdem ich 15 bin und musste mir meinen Führerschein mein auto und die schulkosten mit 3 nebenjobs neben der Schule selbst finanzieren. Er hat mich so fleißig kennengelernt und schätzt das auch wert. Er will auch dass ich arbeite nur macht ihn der Gedanke verrückt dass ein anderer Mann mich dumm anmachen oder anfassen könnte. Er kennt auch die ganze Geschichte von meinem exfreund und ich weiss dass er mich niemals schlagen oder beleidigen würde.... aber die Tatsache dass ich dachte dass ich hier hören würde dass das normal ist und ich nicht übertreiben soll, zeigt mir schon dass ich selber komische Denkweisen entwickelt habe

genau das mit der"komischen Denkweise" ist die Folge psychischer Gewalt. Kein bißchen harmloser, weniger schlimm oder sonstwie besser als die Folgen der körperlichen Gewalt.

Nimm die Beine in die Hand und LAUF!

Such Dir einen Mann, der Dich als Mensch respektiert.
"ihn macht der Gedanke verrückt..." blablabla... im Klartext: er traut Dir nicht zu, Entscheidungen selbst zu treffen, wenn er das nicht übernimmt. Er spricht Dir Deine Entscheidungsfähigkeit ab!!!
Und Dein Kind soll mal mit der MUTTERSPRACHE als Zweitsprache aufwachsen?! Das entfremdet Dich von Deinem Kind!!! Zwangsläufig!!!
Allein, dass Du sowas al "kleine Dinge" bezeichnest, ist mehr als erschreckend.
Aufwachen und losflitzen!

2 LikesGefällt mir
27. Februar um 22:04
In Antwort auf laylalena

Ich war schon immer sehr selbstständig, arbeite seitdem ich 15 bin und musste mir meinen Führerschein mein auto und die schulkosten mit 3 nebenjobs neben der Schule selbst finanzieren. Er hat mich so fleißig kennengelernt und schätzt das auch wert. Er will auch dass ich arbeite nur macht ihn der Gedanke verrückt dass ein anderer Mann mich dumm anmachen oder anfassen könnte. Er kennt auch die ganze Geschichte von meinem exfreund und ich weiss dass er mich niemals schlagen oder beleidigen würde.... aber die Tatsache dass ich dachte dass ich hier hören würde dass das normal ist und ich nicht übertreiben soll, zeigt mir schon dass ich selber komische Denkweisen entwickelt habe

Du bekommst immer das vom Leben, was du selbst ausstrahlst.. das ist fakt. 

Deine Situation nicht ist schwierig.. Du bist einerseits voller Liebe und beinah abhängig davon.. andererseit bekommt deine rosa Brille, zu recht, Risse.. 


Das schöne ist, dass dir selbst aufgefallen ist, dass nicht alles Rosig ist bei euch.. 


Ich sehe sehr viele Parallelen zu deiner Ex Beziehung.. 
Wo dich dein Ex körperlich klein gehalten hat, hält dich dein jetziger Freund geistig klein. 

Du kennst seine Kultur und seine Einstellung, was ist aber mit deiner Kultur und Einstellung.. die hat den gleichen Stellenwert!

Informiere dich über seine Kultur und Tradition, lies dich ein, mach dir ein eigenes Bild. Wissen ist Macht. Je mehr du weisst, umso Selbstbewusster wirst du.. 

..und Selbstbewusstsein und ein gesunder Selbstwert sind das wichtigste Überhaupt, um Freude zu spüren.. ..den kannst aber nur du dir geben.. und der wird am einfachsten gesteigert, indem du weisst, was DU willst und WER du sein willst..

Du bist so jung und hast schon so vieles durchgemacht und überstanden. ..und du scheinst trotz allem, ein positiver und zuversichtlicher Mensch geblieben zu sein und dafür hast du meinen vollsten Respekt. 


Also.. was du anziehst oder wohin du gehst, entscheidest allein du... mit sich machen zu lassen ist auch eine Entscheidung.. du scheinst aber nicht der Typ dafür zu sein.. 


Ich habe eine ähnliche Beziehung wie du sie jetzt hast durchgemacht.. und da hätte mich keiner überzeugen können irgendetwas zu beenden.. denn solche Gefühle hatte ich noch nie und deshalb musste es der Richtige gewesen sein.. naja, irgendwann habe ich gemerkt, dass ich gar nicht viel, praktisch nichts zu sagen hatte. 

Ich rate dir nicht, die Beziehung zu beenden und dann zu leiden.. Wenn du genug über dich selbst weisst, wirst du vermutlich gar keine Lust mehr auf diese Einschränkungen haben und irgendwann deine Koffer packen und gehen.. 


Fang an dich mehr zu hinterfragen, deine Emotionen.. woher kommen sie und warum fühle ich jetzt so.. 

Ich wünsch dir viel Erfolg und hoffe, dass du DEINEN Weg findest, den du auch wirklich gehen möchtest.. (aber immer nur gerade aus zu laufen, ist doch auch langweilig.. 😉 )

 

3 LikesGefällt mir
28. Februar um 11:45
In Antwort auf lacaracol

Du bekommst immer das vom Leben, was du selbst ausstrahlst.. das ist fakt. 

Deine Situation nicht ist schwierig.. Du bist einerseits voller Liebe und beinah abhängig davon.. andererseit bekommt deine rosa Brille, zu recht, Risse.. 


Das schöne ist, dass dir selbst aufgefallen ist, dass nicht alles Rosig ist bei euch.. 


Ich sehe sehr viele Parallelen zu deiner Ex Beziehung.. 
Wo dich dein Ex körperlich klein gehalten hat, hält dich dein jetziger Freund geistig klein. 

Du kennst seine Kultur und seine Einstellung, was ist aber mit deiner Kultur und Einstellung.. die hat den gleichen Stellenwert!

Informiere dich über seine Kultur und Tradition, lies dich ein, mach dir ein eigenes Bild. Wissen ist Macht. Je mehr du weisst, umso Selbstbewusster wirst du.. 

..und Selbstbewusstsein und ein gesunder Selbstwert sind das wichtigste Überhaupt, um Freude zu spüren.. ..den kannst aber nur du dir geben.. und der wird am einfachsten gesteigert, indem du weisst, was DU willst und WER du sein willst..

Du bist so jung und hast schon so vieles durchgemacht und überstanden. ..und du scheinst trotz allem, ein positiver und zuversichtlicher Mensch geblieben zu sein und dafür hast du meinen vollsten Respekt. 


Also.. was du anziehst oder wohin du gehst, entscheidest allein du... mit sich machen zu lassen ist auch eine Entscheidung.. du scheinst aber nicht der Typ dafür zu sein.. 


Ich habe eine ähnliche Beziehung wie du sie jetzt hast durchgemacht.. und da hätte mich keiner überzeugen können irgendetwas zu beenden.. denn solche Gefühle hatte ich noch nie und deshalb musste es der Richtige gewesen sein.. naja, irgendwann habe ich gemerkt, dass ich gar nicht viel, praktisch nichts zu sagen hatte. 

Ich rate dir nicht, die Beziehung zu beenden und dann zu leiden.. Wenn du genug über dich selbst weisst, wirst du vermutlich gar keine Lust mehr auf diese Einschränkungen haben und irgendwann deine Koffer packen und gehen.. 


Fang an dich mehr zu hinterfragen, deine Emotionen.. woher kommen sie und warum fühle ich jetzt so.. 

Ich wünsch dir viel Erfolg und hoffe, dass du DEINEN Weg findest, den du auch wirklich gehen möchtest.. (aber immer nur gerade aus zu laufen, ist doch auch langweilig.. 😉 )

 

Vielen Dank für deine liebe Antwort! hat mir geholfen.

Gefällt mir
28. Februar um 12:45
In Antwort auf laylalena

Vielen Dank für deine liebe Antwort! hat mir geholfen.

Das freut mich zu hören..

..und ich finds klasse von dir, dass du dich an ein Forum gewendet hast um dich unterstützen zu lassen.. 

Bis dann und lass mal hören, wie es dir geht.. 

Gefällt mir
28. Februar um 12:52
In Antwort auf laylalena

Hallo

ich zerbreche mir seit einer Weile den Kopf und dachte mir ich frage mal in einem Forum nach den Erfahrungen und Meinungen anderer Frauen.

mit 17 bin ich damals in eine sehr schlimme Beziehung gekommen in der mein damaliger Freund (am anfang natürlich super charmant) nach einer Weile anfing mich zu misshandeln in jeder Hinsicht. Als ich die Beziehung beenden wollte nach dem ersten richtigen Konflikt (wurde durch meine eigene Wohnung gekickt und mit einem Messer gejagt), drohte er mir meine mutter bzw andere Familienmitglieder umzubringen. Nun war ich jünger, naiv und hatte nicht wirklich jemandem dem ich mich anvertrauen konnte ausser meiner mutter aber irgendwie traute ich mich damals nicht und so ging das ganze drama 9 Monate. Das ist nun über 3 Jahre her habe aber seitdem einen leichten knacks was Männer angeht. Ich bin sehr empfindlich und fühle mich bei den kleinsten Sachen angegriffen oder unterdrückt weil mir immer das Gefühl gegeben worden ist ich sei nichts Wert als Frau. Ich habe draus gelernt und weiss es inzwischen besser. Jetzt bin ich seit einiger Zeit mit einem Mann zusammen der mich über alles liebt und ich ihn auch. Ich weiss jetzt wie sich wirkliche Liebe anfühlt. Wir möchten noch dieses Jahr zusammenziehen, fahren bald in den Urlaub und alle möglichen Zukunftspläne schmieden wir auch schon. Ich war immer sehr familienorientiert, möchte auch früh eine Familie gründen und kann mir nichts schöneres vorstellen wie mit ihm zusammen zu wachsen.
Er ist ausgelernt und verdient bereits sehr gut , ich beginne dieses Jahr meine Ausbildung zur Tourismuskauffrau und werde mehrmals auf Reisen gehen müssen. Er vertraut mir zu 100% da ich wirklich kein Mensch bin der viel ausgeht oder viel Zeit für sich braucht und er eben auch weiss wie wichtig er mir ist. Trotzdem möchte er nicht dass ich auf diese Reisen gehe da ich ja eine Frau bin und mich selber nicht vor Männern schützen kann. Ich soll auch gar keinen Alkohol trinken obwohl ich sowieso keine Person bin die sich betrinkt, mehr wie 2 Gläser Wein und man kann mich schlafen legen. Er ist der Meinung Männer haben im allgemeinen mehr Rechte weil sie eben das stärkere Geschlecht sind und ich zitiere "Frauen werden von Männern angesprochen und nicht andersrum", wenn ich irgendwo hingehe werde ich angemacht und er andersrum eben nicht und selbsr wenn, könnte er ohne Probleme oder Aufdringlichkeiten der Frau nein sagen.
Es sind eben viele kleine Dinge die sich stapeln und mir das Gefühl geben ich wäre nicht gut genug da ich wirklich alles für ihn gebe und er auch für mich. Es ist manchmal einfach dass sein Wort Gesetz ist und punkt. Damit komme ich eben wegen der Vergangenheit noch weniger klar. Wir haben beide noch nie so sehr geliebt... er kommt auch überhaupt nicht damit klar dass ich jemand vor ihm hatte wobei er sehr viele hatte und er meint dazu immer " wenn du wüsstesr wie sehr ich dich liebe würdest du alles verstehen " 
auch seine kultur soll ich komplett annehmen was für mich kein Problem ist da ich sehr weltoffen bin aber wenn es um das Thema Kindererziehung geht, ist er der Meinung unser erstes kind solle bis zum 4. Lebensjahr nur seine Sprache lernen und deutsch erst ab dem Kindergarten, wo ich eben der Meinung bin man kann Kindern 2 Sprachen gleichzeitig lehren da sie sowieso schneller lernen und ich auch möchte dass meine Familie normal mit den Kindern reden kann und diese sie auch verstehen
nun gibt es für diese Probleme jetzt keine richtigen Lösungen da er nur schwer mit sich diskutieren lässt und ich frage mich ob man über das alles hinweg sehen kann wenn die Liebe so stark ist oder kann es auf dauer nur kaputt gehen. Ich weiss dass mit niemand eine genaue Antwort geben kann nur war villeicht jemand in einer ähnlichen Situation. 

Danke schonmal im vorraus

Vom ersten Unterdrücker gleich zum Nächsten, du tust mir wirklich leid, die wahre Liebe durftest du noch immer nicht kennen lernen. Du denkst jetzt, nur weil er dich nicht mit einem Messer jagt, wäre er der Richtige.

Dein Neuer unterdrückt dich nicht viel weniger als dein Ex, du merkst es nur irgendwie nicht.

Kannst du dir nicht einen Mann suchen, der bereits mental im 21. Jahrhundert angekommen ist?

1 LikesGefällt mir
28. Februar um 13:02
In Antwort auf laylalena

Hallo

ich zerbreche mir seit einer Weile den Kopf und dachte mir ich frage mal in einem Forum nach den Erfahrungen und Meinungen anderer Frauen.

mit 17 bin ich damals in eine sehr schlimme Beziehung gekommen in der mein damaliger Freund (am anfang natürlich super charmant) nach einer Weile anfing mich zu misshandeln in jeder Hinsicht. Als ich die Beziehung beenden wollte nach dem ersten richtigen Konflikt (wurde durch meine eigene Wohnung gekickt und mit einem Messer gejagt), drohte er mir meine mutter bzw andere Familienmitglieder umzubringen. Nun war ich jünger, naiv und hatte nicht wirklich jemandem dem ich mich anvertrauen konnte ausser meiner mutter aber irgendwie traute ich mich damals nicht und so ging das ganze drama 9 Monate. Das ist nun über 3 Jahre her habe aber seitdem einen leichten knacks was Männer angeht. Ich bin sehr empfindlich und fühle mich bei den kleinsten Sachen angegriffen oder unterdrückt weil mir immer das Gefühl gegeben worden ist ich sei nichts Wert als Frau. Ich habe draus gelernt und weiss es inzwischen besser. Jetzt bin ich seit einiger Zeit mit einem Mann zusammen der mich über alles liebt und ich ihn auch. Ich weiss jetzt wie sich wirkliche Liebe anfühlt. Wir möchten noch dieses Jahr zusammenziehen, fahren bald in den Urlaub und alle möglichen Zukunftspläne schmieden wir auch schon. Ich war immer sehr familienorientiert, möchte auch früh eine Familie gründen und kann mir nichts schöneres vorstellen wie mit ihm zusammen zu wachsen.
Er ist ausgelernt und verdient bereits sehr gut , ich beginne dieses Jahr meine Ausbildung zur Tourismuskauffrau und werde mehrmals auf Reisen gehen müssen. Er vertraut mir zu 100% da ich wirklich kein Mensch bin der viel ausgeht oder viel Zeit für sich braucht und er eben auch weiss wie wichtig er mir ist. Trotzdem möchte er nicht dass ich auf diese Reisen gehe da ich ja eine Frau bin und mich selber nicht vor Männern schützen kann. Ich soll auch gar keinen Alkohol trinken obwohl ich sowieso keine Person bin die sich betrinkt, mehr wie 2 Gläser Wein und man kann mich schlafen legen. Er ist der Meinung Männer haben im allgemeinen mehr Rechte weil sie eben das stärkere Geschlecht sind und ich zitiere "Frauen werden von Männern angesprochen und nicht andersrum", wenn ich irgendwo hingehe werde ich angemacht und er andersrum eben nicht und selbsr wenn, könnte er ohne Probleme oder Aufdringlichkeiten der Frau nein sagen.
Es sind eben viele kleine Dinge die sich stapeln und mir das Gefühl geben ich wäre nicht gut genug da ich wirklich alles für ihn gebe und er auch für mich. Es ist manchmal einfach dass sein Wort Gesetz ist und punkt. Damit komme ich eben wegen der Vergangenheit noch weniger klar. Wir haben beide noch nie so sehr geliebt... er kommt auch überhaupt nicht damit klar dass ich jemand vor ihm hatte wobei er sehr viele hatte und er meint dazu immer " wenn du wüsstesr wie sehr ich dich liebe würdest du alles verstehen " 
auch seine kultur soll ich komplett annehmen was für mich kein Problem ist da ich sehr weltoffen bin aber wenn es um das Thema Kindererziehung geht, ist er der Meinung unser erstes kind solle bis zum 4. Lebensjahr nur seine Sprache lernen und deutsch erst ab dem Kindergarten, wo ich eben der Meinung bin man kann Kindern 2 Sprachen gleichzeitig lehren da sie sowieso schneller lernen und ich auch möchte dass meine Familie normal mit den Kindern reden kann und diese sie auch verstehen
nun gibt es für diese Probleme jetzt keine richtigen Lösungen da er nur schwer mit sich diskutieren lässt und ich frage mich ob man über das alles hinweg sehen kann wenn die Liebe so stark ist oder kann es auf dauer nur kaputt gehen. Ich weiss dass mit niemand eine genaue Antwort geben kann nur war villeicht jemand in einer ähnlichen Situation. 

Danke schonmal im vorraus

"Frauen werden von Männern angesprochen und nicht andersrum",

Ich schreibe dir nicht viel dazu. Aber an diesem kleinen Fetzchen aus deinem Text kannst du gut erkennen, wie Religion Menschen verblöden kann. 
Es ist die natürlichste Sache der Welt, dass Männchen um Weibchen werben, bereits unter vielen Säugetierarten zu beobachten. 
Daraus ein "Recht" oder "Privileg" zu basteln ... also dazu gehört schon viel Gehirnwäsche. 

Gefällt mir
28. Februar um 16:17
In Antwort auf elise_18724877

Vom ersten Unterdrücker gleich zum Nächsten, du tust mir wirklich leid, die wahre Liebe durftest du noch immer nicht kennen lernen. Du denkst jetzt, nur weil er dich nicht mit einem Messer jagt, wäre er der Richtige.

Dein Neuer unterdrückt dich nicht viel weniger als dein Ex, du merkst es nur irgendwie nicht.

Kannst du dir nicht einen Mann suchen, der bereits mental im 21. Jahrhundert angekommen ist?

ja leider sieht sie das NOCH nicht.  hoffentlich aber noch früh genug bevor Kinder ein Thema werden 

1 LikesGefällt mir