Home / Forum / Liebe & Beziehung / Über mir bricht gerade alles zusammen

Über mir bricht gerade alles zusammen

18. November 2003 um 11:25

Hallo Ihr,

kennt Ihr das, wenn Ihr meint, alles bricht über Euch zusammen? Dass es nicht mehr schlimmer kommen kann, aber genau das passiert? Bei mir ist es nämlich momentan so.

Ich habe mich nach fünf Jahren von meinem Freund getrennt, weil wir einfach zu unterschiedlich sind. Ich habe ihn aber immer noch gern (nur liebe ich ihn definitiv nicht mehr). Wir wohnen jedoch noch zusammen (schlafen aber getrennt), weil wir zusammen in eine andere Stadt gezogen sind und drei Monate Kündigungsfrist für unsere Wohnung haben. Eine eigene Wohnung parallel zu mieten kann ich mir nicht leisten und er auch nicht. Mich belastet das auf der einen Seite total, noch mit ihm zusammen zu wohnen. Er ist jeden Abend vor mir daheim und ich bin nicht einmal eine Sekunde allein in der Wohnung. Zudem glaube ich, dass er hofft, dass es nochmal was wird. Auf der anderen Seite habe ich total Angst vor dem Auszug.

Damit kommen wir nämlich zu meinem nächsten Problem: Mein (jetzt Ex-)Freund und ich sind wie gesagt gemeinsam in eine andere Stadt gegangen. Wir wollten aber auf jeden Fall wieder zurück in unsere Heimatstadt. Ich habe jetzt gemerkt, dass ich das doch nicht möchte. Das heißt aber, dass ich in der neuen Stadt, wo ich jetzt wohne, relativ allein sein werde. Ich habe bislang immer viel mit meinem Ex unternommen und nur ab und zu was mit Arbeitskolleginnen. Die sind zwar super-lieb, aber auch liiert und am Wochenende dann natürlich mit ihren Männern unterwegs. Kurz: Ich habe panische Angst vor dem Alleinsein (auch wenn ich deshalb natürlich nicht mit meinem Ex zusammenbleiben will).

Als drittes - und Schlimmstes - kommt dazu, dass ich mich in einen anderen Mann verguckt habe. Er hat mir wirklich schöne Augen gemacht und mir das Gefühl gegeben, dass er sich ernsthaft für mich interessiert. Wir haben uns geschäftlich kennengelernt und ein paar Mal (nach Geschäftsterminen) Kaffee getrunken. Das ging immer von ihm aus. Er hat auch gemeint, dass er mich gern wiedersehen würde. Doch dann hat er sich nicht gemeldet, also hab ich ihm eine kleine Mail geschickt. Es kam eine sehr nette, aber unverbindliche Antwort. Dann hab ich ihm nochmal gemailt, ganz konkret, dass ich ihn sehr gerne wiedersehen möchte. Das war heut früh - bis jetzt keine Antwort. Jetzt habe ich mir also auch noch einen Korb eingefangen. Dabei hatte ich bislang noch nie wirklich Glück mit Männern.

Das alles tut so verdammt weh und ich sehe einfach kein Licht. Es hat mich schon so viel Kraft gekostet, die Trennung durchzuziehen. Jetzt muss ich noch neben meinem Ex herleben, eine Wohnung suchen, mit dem Alleinsein klar kommen und irgendwie die Absage von dem Typen verschmerzen. Das ist fast zuviel! Ich fühle mich gerade wie in Trance und "funktioniere" nur noch. Wie habt Ihr ähnliche Situationen durchgestanden?

Liebe Grüße,
Skihäschen

Mehr lesen

18. November 2003 um 11:44

Hi skihäschen
deine situation gleicht meiner vor einem guten jahr. ich hab damals auch gedacht, es stürzt alles über mir zusammen, es kam ein schlag nach dem anderen.

was ich dann getan habe?? ich habe versucht zu reden, reden, reden.
bin unter menschen gegangen, hab freunde besucht, mich abgelenkt.

klingt banal, aber mir hat es geholfen. ich bin noch nicht drüber weg, hab noch immer probleme, die gelöst werden müssen, aber wer hat die nicht.

aber ich fange wieder an, den tag zu leben, bin nicht mehr, wie du sagst, "wie in trance".

suche dir doch zunächst einmal freunde in der stadt. ich weiß nicht was du gerne machst, aber vielleicht über nen sportverein oder ein fitnessstudio, oder irgendeinen kurs den du belegen kannst.

scheue dich nicht auf menschen zuzugehen, wenn du hilfe, mal "zuhören" brauchst.

ich habe in dieser zeit, viele neue freunde gewonnen und bin dankbar, dass diese menschen in mein leben getreten sind.

du schaffst dass, lebe einen tag nach dem anderen, nur das heute überstehen zählt.

gestern ist vergangenheit und das morgen noch ein illusion.

ich wünsche dir liebe, licht und heilung---kitty

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. November 2003 um 12:54

Immer wiederkehrende.......
.......ergebnisse haben ihren hintergrund in immer gleichen vorgehensweisen. also solltest du dir mal bewußt machen wie du so vorgehst . selbstkritischer sein meine ich.

gegen das alleine sein könntest du vielleicht mal ein neues hobby beginnen bzw. etwas, daß du schon immer mal ausprobieren wollest.

gruß von nemesis / dunkle-mondin.de

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. November 2003 um 18:20

Nur kurz zu zwei Dingen

1. Thema alleine sein: as. beide Vorredner
2. neue Bekanntschaft: nicht gleich die Flinte ins Korn werfen, "nur", weil er nicht geantwortet hat. warte noch etwas ab. Und dann ruf ihn an und versuche, Dir Klarheit zu verschaffen.
Damit Du weißt, woran Du bist.
Vielleicht lässt er Dich auch nur "zappeln", um gezeigt zu bekommen, dass auch Du initiativ wirst und Dich für ihn in ähnlich starker Weise für ihn interessierst.

Alles Gute in dieser Zeit!

warningsign

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. November 2003 um 21:46

Aktueller Stand der Dinge
Hallo Ihr,

mittlerweile hat sich ein bisschen was bei mir getan. Ich sehe jetzt etwas optimistischer in die Zukunft und möchte mich für Eure Antworten bedanken! Bin schon fleißig dabei, mich bei der Volkshochschule etc. nach was umzusehen, was mir Spaß machen könnte.

Nur das Problem mit dem "Anderen" bleibt! Würde gerne Eure Meinung hören, deshalb erkläre ich mal ein bisschen ausführlicher :
Also, ich habe ihn vor vier Wochen auf einem Geschäftstermin getroffen. Wir kannten uns vom Namen her und er hat mich daraufhin angesprochen. Er wollte dann unbedingt, dass wir zusammen Mittag essen (haben wir gemacht) und zusammen im Zug zurückfahren (4 Stunden). Er hat extra auf mich gewartet, weil ich noch bleiben musste. Die Zugfahrt war super, wir haben uns über Gott und die Welt unterhalten. Er wollte wissen, was ich am Wochenende immer so mache. Und er wollte noch mit mir was trinken gehen. Ich war aber total kaputt und hab abgelehnt. Dann hat er mich ins Zugbistro eingeladen. Wir haben uns dann so verquatscht, dass ich fast das Aussteigen verpasst hätte.
Eine Woche später kam ein offizielles Geschäftsfax von ihm - nur dass er handschriftlich hinzugeschrieben hat "Ich freue mich auf ein Wiedersehen!". Wieder eine Woche später war nämlich ein großer Termin in seiner Firma, wo ich auch hingegangen bin. Als ich mich verabschieden wollte, hat er seine restlichen Gäste (ca. 30) einfach sitzen lassen, um mit mir in einem Besprechungszimmer allein einen Kaffee zu trinken. Da haben wir uns wieder super unterhalten und er hat gemeint, dass wir uns ja fünf Tage später wieder sehen (wieder Geschäftstermin). Ich hab ihm dann gesagt, dass ich da nicht sein werde. Das fand er total schade, dass wir uns da nicht sehen und nichts zusammen trinken können. Er hat dann gemeint, er lässt sich was einfallen, dass wir mal wieder auf einen Kaffee zusammenkommen. Zum Abschied hat er mir noch ein Kompliment gemacht.
Dann hab ich 10 Tage nichts mehr gehört. Dann hab ich ihm eine Geschäftsmail schreiben müssen und hab noch hinzugefügt, dass es schade war, dass wir uns auf dem Termin nicht gesehen haben. Und ob wir das bald nachholen.
Er hat dann eine Riesenmail zurückgeschrieben - was er gerade macht, dass er auch nicht auf dem Termin war, etc. Und dass es sehr schön war, mit mir Kaffee zu trinken. Und dass er in ner Woche ein paar Tage verreist und ich ihm die Daumen drücken soll, dass es schön wird. Aber keine Rede von einem Date!
Ich hab dann zurückgemailt, dass ich das nette Gespräch gern fortsetzen möchte, ob er vor seinem Urlaub noch Zeit für einen Kaffee hat. Es kam aber keine Antwort mehr und das war am Dienstag. Morgen ist sein letzter Arbeitstag vor seinem Urlaub. Es ist total unüblich für ihn, sich auf Mails nicht zu melden. Er hätte ja wenigstens schreiben können "Sorry, aber ich muss noch so viel erledigen", dann hätte ich auch gewusst, woran ich bin. Aber so blick ich gar nicht mehr durch.
Ich werd ihn in nächster Zeit geschäftlich nicht mehr sehen, ich muss ihm nur in zwei Wochen noch was schicken.
Ich muss noch dazu sagen, dass er beruflich wahnsinnig eingespannt ist und kaum ne freie Minute hat. Aber das ist wohl auch keine Entschuldigung. Ich begreife nur nicht, warum er mir schöne Augen macht und es so wichtig hat, mit mir was zu trinken und wenn ich es dann vorschlage, meldet er sich nicht???
Bin gespannt auf Eure Meinung.
Danke fürs Lesen!

Liebe Grüße,
Skihäschen

PS: Mein Ex-Freund macht auch Zicken und will unsere gemeinsame Wohnung nicht kündigen. Aber das krieg ich auch noch irgendwie hin... Drückt mir die Daumen, dass es aufwärts geht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest