Home / Forum / Liebe & Beziehung / Über meine Beziehung mit einer sensiblen Frau

Über meine Beziehung mit einer sensiblen Frau

7. März 2016 um 15:54 Letzte Antwort: 8. März 2016 um 1:53

Ich schildere hier einen kurzen Teil einer Geschichte in einer unbestimmten Hoffnung, auf Rat, Verständnis oder dem Gegenteil, weil ich es vielleicht nicht merke, wenn ich etwas vollkommen falsch mache. Sie handelt von einer Frau, die ich kennen gelernt habe, vor etwas mehr als einem halben Jahr, ich kenne sie nur über einen Chat, wir haben uns noch nicht getroffen, wir haben noch nicht miteinander gesprochen, das hat Gründe, die in ihrer und meiner Vergangenheit, die noch in die Gegenwart reicht, liegen. Wir haben uns gut verstanden, täglich miteinander geschrieben und uns ineinander verliebt, ich kann mir vorstellen, dass das nicht leicht zu verstehen ist, jemanden nur zu lieben aufgrund gegenseitigen Schreibens, wir haben uns alles erzählt, allmählich, unsere Lebensgeschichte, viele Details, von mir kann ich behaupten, dass noch niemals jemand so viel über mich wusste wie sie es tut, unsere Wünsche, unsere Vorstellungen, was wir erwarten von einer Beziehung, unsere Schwächen und Stärken, Sachen, die mir peinlich sind, denen sie nicht nur mit Verständnis gegenübertritt, sondern das sogar teilweise an mir liebt und sie sich insgeheim gewünscht hat, dass es so ist. Wir wissen, wie wir aussehen, und ich kann es kaum glauben, dass sich so eine schöne Frau in mich verliebt hat. Sie hat alles, was ich mir von einer Frau erwarte, sie ist klug, ich kann mit ihr lachen, sie ist wunderschön, sie hat viele warmherzige Eigenschaften, an denen ich erkenne, dass sie ein liebevoller Mensch ist, der sich nach Liebe sehnt. Sie sagt, ich bin ihr Traummann und ich habe ihr auch ausführlich beschrieben, warum sie meine Traumfrau ist. Das Problem, wobei Problem nicht das treffende Wort ist, weil es mich nicht stört, es ist eine Charaktereigenschaft von ihr, ist, dass sie eine sensible Frau ist und manchmal auf etwas, was ich sage, sehr empfindlich reagiert. Ich habe Probleme, meine Gefühle und Gedanken immer richtig auszudrücken, ich bin nicht jemand, der alles direkt sagt, sondern um den Kern herumredet, alle Möglichkeiten zulässt, viel nachdenkt, viel unnötig nachdenkt. Ein Beispiel, das uns immer wieder einholt, ist, dass ich als es um äußerliche Details, um die Haarfarbe, ging, gesagt habe, dass ich dünklere Haare schön finde, obwohl mir die Haarfarbe eigentlich egal ist, ich finde eine Frau nicht schön nur aufgrund ihrer Haarfarbe, sie hat auch dünklere Haare aus meiner Sicht, und auch noch hinzugefügt habe, als wir länger darüber gesprochen haben, dass sie vielleicht mit dünkleren Haaren noch schöner aussieht als jetzt, was für mich ein unproblematischer Satz war, sie aber dadurch sehr traurig wurde und meinte, ich finde sie, so wie sie ist nicht schön. Sie ist sehr stolz auf ihre Haare und das kann sie auch zurecht sein, viele Frauen wären neidisch solche Haare zu haben. Seitdem glaubt sie mir nicht mehr, dass ich ihre Haare schön finde und sie gerät auch in Selbstzweifel darüber, obwohl ich ihr immer wieder bestätige, vielleicht zu wenig, weil ich es nicht so gut kann, dass mir ihre Haare sehr gut gefallen. Ein anderes Beispiel ist, dass wir uns einen Film gemeinsam ansehen wollten, Dancer in the Dark mit der Sängerin Björk, die sie auch ganz toll findet, deshalb habe ich ihr den Film vorgeschlagen, und ich wollte ihn ihr nur nahe bringen und schmackhaft machen, damit sie sich noch mehr darauf freut und habe gesagt, dass Björk in diesem Film ihre Rolle intensiv ausfüllt, dass sie voll in ihrer Rolle aufgeht, dass sie sehr glaubhaft und emotional spielt, nur in zwei Sätzen. Das hat sie ebenfalls sehr traurig gemacht, weil sie nicht möchte, dass ich von einer anderen Frau als von ihr schwärme. Das hat dazu geführt, dass wir uns den Film gar nicht angesehen haben. Wir streiten deswegen, obwohl ich es gar nicht immer als Streit auffasse, sondern als einen Meinungsaustausch, durch den man sich auch besser kennen lernt. Ich will nur sie und wir wollen uns auch treffen, wenn wir beide dazu bereit sind, wir nehmen Rücksicht aufeinander, darauf wie wir uns fühlen, wir wollen uns keinen Druck machen. Nun ist etwas passiert, was dieses Vorhaben in weite Ferne gerückt hat. Ich habe ihr meine Zugangsdaten zu meinem Youtube-Account gegeben, weil wir uns dann doch noch den Film gemeinsam ansehen wollten und auch aus anderen Gründen und ich ein reines Gewissen hatte, wenn ich dieses Wort schreibe, würde sie mir am liebsten unzählige schallende Ohrfeigen geben. Sie hat nämlich im Verlauf des Accounts entdeckt, dass ich nach einer Frau gesucht habe, einer Erotikdarstellerin, ich habe mich nicht zu ihr befriedigt, ich kann es auch gar nicht mehr sagen, warum ich danach gesucht habe, wie ich auf diesen Namen gekommen bin. Ich brauche keine Ersatz- oder zusätzliche Befriedigung, mir hat das überhaupt nichts bedeutet, ich habe ihr gesagt, dass ich wahrscheinlich einfach aus Neugierde, weil ich den Namen irgendwo aufgeschnappt hatte, ihn eingegeben habe. Ich habe mir das Video auch gar nicht angesehen, das glaubt sie mir natürlich auch nicht, es war nur ein kurzes 30 Sekunden Video. Für sie war das ein Schock und ein riesiger Vertrauensbruch, sie lag frühmorgens zuhause und hat geweint. Bei diesem Gedanken wir mir ganz übel. Sie hat mich beschimpft und will nichts mehr mit mir zu tun haben, und ich glaube, dass sie es diesmal ernst meint. Ich will sie nicht verlieren, weil ich endlich jemanden gefunden habe, der mich versteht, der meine Eigenheiten akzeptiert, der mich liebt und dem ich auch selbst viel Liebe schenken kann. Ich will irgendwie wieder ihr Vertrauen in mich herstellen, aber ich sehe nur geringe Möglichkeiten, weil es sehr schwierig ist, ihr glaubhaft zu vermitteln, dass mir das nichts bedeutet, ich es nicht brauche und es auch nicht tue. Ich denke mir auch, es ist besser, sie in Ruhe zu lassen, weil ich sie immer wieder durch irgendetwas traurig mache, ich betrüge sie nicht, mich interessieren keine andere Frauen, ich denke niemals schlecht über sie, ich denke immerzu an sie, ich kann oft kaum schlafen, wenn ich merke, sie ist traurig oder wenn wir uns gestritten haben. Habe ich einen unverzeihlichen Fehler begangen? Ich denke mir, sie wird ähnliche Probleme auch mit anderen Männern haben, die vielleicht nicht so verständnisvoll sind, die nicht immer versuchen, nachzuvollziehen, was sie an etwas stört oder warum sie traurig ist. Ich gehe immer wieder auf sie zu, ich kämpfe immer wieder um sie, ich versuche ruhig mit ihr alles was uns bedrückt zu besprechen, ich werde nicht laut, zornig oder gebe mich nicht genervt, obwohl ich mir manchmal denke, warum versteht sie nicht, wie ich für sie fühle.

Mehr lesen

7. März 2016 um 16:17

Ich habe sie
noch nicht getroffen, wir haben es vor, wenn wir beide dazu bereit sind, das hat wie gesagt verschiedene Gründe, ich war die letzten 2 1/2 Jahre in psychologischer Behandlung und fühle mich immer noch nicht so gut, ich habe auch einige Kilos abgenommen, bin also auch körperlich noch nicht in der Verfassung, dass ich mich wohl mit mir fühle.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. März 2016 um 16:37

Natürlich sind es Träume
und Vorstellungen einer Beziehung. Aber was ist die Definition einer Beziehung? Kann es keine Beziehung auf intellektueller Basis geben, die trotzdem emotional, vertraut und erfüllend ist? Nur weil man es sich nicht vorstellen kann, heißt es nicht, dass es unmöglich ist, ich hatte auch meine Zweifel daran. Sie lebt von Vorstellungen und Träumen, die in die Zukunft projiziert werden, aber nicht nur.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. März 2016 um 16:38

Nur mit jemandem schreiben
ist leider keine wirkliche Realität! Klar, man befindet sich im Leben und schreibt tatsächlich, aber man lernt sich nicht tatsächlich kennen. Selbst, wenn sie und du die Wahrheit schreiben, kann ich dir aus Erfahrung sagen, dass das persönliche voreinander oft einen ganz anderen Menschen zeigt.
Ihr solltet, wenn für dich ein persönliches Treffen noch nicht in Frage kommt, mal anfangen miteinander zu telefonieren. Wenn ihr noch länger nur eine Chatverliebtheit pflegt, kann einer oder ihr beide am Ende sehr verletzt sein und in ein psychisches Loch fallen. Verschwendet nicht zu viel Zeit und lauft nicht vorm realen Leben davon.
Denn so verschwendet ihr euer Leben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. März 2016 um 16:54
In Antwort auf sfsp

Nur mit jemandem schreiben
ist leider keine wirkliche Realität! Klar, man befindet sich im Leben und schreibt tatsächlich, aber man lernt sich nicht tatsächlich kennen. Selbst, wenn sie und du die Wahrheit schreiben, kann ich dir aus Erfahrung sagen, dass das persönliche voreinander oft einen ganz anderen Menschen zeigt.
Ihr solltet, wenn für dich ein persönliches Treffen noch nicht in Frage kommt, mal anfangen miteinander zu telefonieren. Wenn ihr noch länger nur eine Chatverliebtheit pflegt, kann einer oder ihr beide am Ende sehr verletzt sein und in ein psychisches Loch fallen. Verschwendet nicht zu viel Zeit und lauft nicht vorm realen Leben davon.
Denn so verschwendet ihr euer Leben.

Danke für den Rat
das ist uns beiden auch bewusst, dass es nächste Schritte geben muss. Ich hatte bereits viel Erfahrung mit verschwendeter Lebenszeit aufgrund Krankheiten, keine ernsten Krankheiten, aber die einem ein normales Leben sehr erschweren, und Schicksalsschlägen. Worin der eine Verschwendung sieht, liegt für den anderen ein Glück. Es kann schmerzhaft enden, aber ich denke, solange noch beide Probleme mit sich selbst haben und niemand dem anderen zu einem Treffen drängt oder er sich dabei unwohl fühlt, da dieser Zeitpunkt noch nicht da ist, stellt unser Beschluss ein Einvernehmen dar.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. März 2016 um 18:03

Diesen Kommentar
empfinde ich als überflüssig und beleidigend. Ich habe ihn zur Kenntnis genommen. Ich versuche nachzuempfinden, ob mein Verhalten falsch ist. Sie als reinsten Terror zu betitelt, wenn ich ihre Gefühle durch eine Handlung von mir verletzte, kann ich so nicht unkommentiert stehen lassen. Aber sie dürfen natürlich weiterhin Ihre Meinung haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. März 2016 um 18:29

Sie
ist auch verletzt deswegen, weil sie glaubt, ich lüge sie an, weil ich gesagt habe, ich weiß nicht, warum ich den Namen eingegeben habe. Es ist schon einen Monat her und ich kann mich wirklich nicht erinnern, dass ich das eingegeben hätte. Ich kann ihr nicht beweisen, dass mich keine anderen Frauen interessieren. Da wir uns noch nicht real sehen, könnte sie meinen, ich mache das andauernd. Und das wäre dann schon ein Grund, verletzt zu sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. März 2016 um 18:54

Ich kann
bei ihr so sein wie ich bin, sie akzeptiert das. Es gibt einige Sachen, die ich nicht gerne über mich preisgeben würde, die ich aber ihr gegenüber getan habe und ihre Reaktion darauf war außerordentlich positiv und verständnisvoll. Wir reden immer wieder mal über dieses Manselbstseinkönnen. Wir haben beide Probleme damit, in Gegenwart anderer uns so darzustellen, wie wir sind. Das hat vielleicht mit mangelndem Selbstbewusstsein zu tun. Vielleicht kränkt sie diese Sache auch so sehr, weil sie es von mir nicht erwartet hätte, weil sie nun fühlt, dass ich mich vor ihr verstellt habe und nicht ehrlich zu ihr war.
Wir stützen uns gegenseitig, aber ich finde das nicht schlimm, dass wir das tun. Wenn es irgendetwas gibt, was mich beschäftigt, ist sie mein Ansprechpartner, und ich bin auch ihrer. Sie erzählt mir ihre Probleme, aber sie missbraucht mich nicht als Kummerkasten, wie sie auch selbst sagt, sie nutzt mich nicht aus, sie nimmt nicht nur von mir, sondern sie gibt mir auch sehr viel.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. März 2016 um 18:56

Das trifft es
genau auf den Punkt, danke.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. März 2016 um 19:15

Überfordert würde
ich es nicht nennen, ich habe grundsäztlich Probleme im sozialen Kontakt mit Menschen, das weiß sie auch. Sie erklärt mir dann auch immer, wie sie etwas meint und ich erkläre ihr es auch, und wir kommen meistens zu einer Lösung. Sie ist manchmal sehr emotionell, dessen ist sie sich auch bewusst und ich kann auch schon damit umgehen und weiß ungefähr, wie ich sie dann behandeln soll.
Ich suche hier auch nicht notwendigerweise Bestätigung für mich, ich suche nicht verzweifelt nach Hilfe. Ich weiß nicht, ob sich das logisch anhört, aber ich suche auch Bestätigung für sie, dass jemand sagt, ich kann nachvollziehen, dass sie deswegen traurig ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. März 2016 um 19:23

So ist
auch ihre Selbsteinsicht, dass sie durch ihre Selbstzweifel verunsichert ist und sie dann leichter etwas anders auffasst, als ich das meine. Ich sage ja auch nicht, dass ich immer unschuldig bin, dass ich mich nicht immer eindeutig ausdrücke.
Sie unterstellt mir in dem Sinne nichts, weil sie hat es gesehen, dass das Video auf meinem Account als angesehen und der Name als gesucht aufgeschienen ist, das leugne ich auch nicht. Aber es hat für mich keine Bedeutung und ich finde diese Frau deswegen nicht schön oder sogar schöner als sie.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. März 2016 um 19:24

Kein Problem

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. März 2016 um 19:27
In Antwort auf hiram_12112797

Überfordert würde
ich es nicht nennen, ich habe grundsäztlich Probleme im sozialen Kontakt mit Menschen, das weiß sie auch. Sie erklärt mir dann auch immer, wie sie etwas meint und ich erkläre ihr es auch, und wir kommen meistens zu einer Lösung. Sie ist manchmal sehr emotionell, dessen ist sie sich auch bewusst und ich kann auch schon damit umgehen und weiß ungefähr, wie ich sie dann behandeln soll.
Ich suche hier auch nicht notwendigerweise Bestätigung für mich, ich suche nicht verzweifelt nach Hilfe. Ich weiß nicht, ob sich das logisch anhört, aber ich suche auch Bestätigung für sie, dass jemand sagt, ich kann nachvollziehen, dass sie deswegen traurig ist.

.
Ich kann gewisse Anwandlungen wie sie deine Bekanntschaft hat auch nicht ganz abstreiten.
Und ich kann dir sagen je mehr Verständnis von der andren Seite kommt und je mehr "gefallen und recht machen wollen" desto schlimmer wird die Spinnerei, desto ärger wird das MachtGefälle. Mal abgesehen davon dass irgendwann der Respekt vor dem Gegenüber verloren geht wenn man es mit so einem leicht formbaren Menschen zu tun hat.
Also zieh dir nicht jeden Schuh an und lass dir nicht wegen allem Schuld einreden! Das tut dir nicht gut und ihr auch nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. März 2016 um 19:48
In Antwort auf marge_11903251

.
Ich kann gewisse Anwandlungen wie sie deine Bekanntschaft hat auch nicht ganz abstreiten.
Und ich kann dir sagen je mehr Verständnis von der andren Seite kommt und je mehr "gefallen und recht machen wollen" desto schlimmer wird die Spinnerei, desto ärger wird das MachtGefälle. Mal abgesehen davon dass irgendwann der Respekt vor dem Gegenüber verloren geht wenn man es mit so einem leicht formbaren Menschen zu tun hat.
Also zieh dir nicht jeden Schuh an und lass dir nicht wegen allem Schuld einreden! Das tut dir nicht gut und ihr auch nicht

Ich glaube
ich bin sowieso nicht so leicht veränderbar und formbar, ich weiß nicht, ob man das merkt. Es hat mit meiner Ausbildung zu tun, könnte ich mir vorstellen.
Mir gefällt auch das Wort Spinnerei hier im Zusammenhang nicht, sie spinnt nicht, es ist ein Teil ihrer Persönlichkeit, und wenn ich das als Spinnerei bezeichnen würde, würde ich etwas, was sie ausmacht und wofür sie nicht notwendigerweise etwas kann, als schlecht bewerten.
Ich weiß, dass es mir und auch ihr und unserem Gemeinsam nicht gut tut, wenn ich alles einfach akzeptiere und es ihr Recht machen wollen würde unter dem Leiden der Authentizität. Ich sage, meine ehrliche Meinung zu jedem Thema, das wir besprechen, und ich kann nicht behaupten, dass es ihr immer Recht ist. Aber wir verständigen uns und kommen uns entgegen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. März 2016 um 1:05

Ich dachte mir,
dass es jemand auf dieser Formulierung rumreiten würde. Glückwunsch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. März 2016 um 1:22

Es gibt Menschen,
die versuchen einen konstruktiven Beitrag zu leisten und solche, die das gar nicht erst in Erwägung ziehen, aber trotzdem ihre Meinung loswerden müssen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. März 2016 um 1:25

Es freut mich
dass ich Sie unterhalten kann. Ich mache das gerne. Sie sind ein gutes Publikum.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. März 2016 um 1:53

Auf so etwas
habe ich keine Lust.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper