Home / Forum / Liebe & Beziehung / Über 2 Jahren in einer Beziehung, trotzdem Ex im Kopf(kompliziert und lang)

Über 2 Jahren in einer Beziehung, trotzdem Ex im Kopf(kompliziert und lang)

13. Oktober 2007 um 10:37 Letzte Antwort: 14. Oktober 2007 um 21:38

Hallo alle zusammen.

Ich bin neu hier, hab nur gelesen, was andere so schreiben, deswegen hoffe ich, ihr könnt mir auch helfen.

Es geht um folgendes.
Ich bin im April 2003 mit einem Mann zusammen gekommen, mit dem ich sehr glücklich war. Leider wohnte er sehr sehr weit weg und wir uns leider nur einmal im Monat sehen konnten. Nach einem halben Jahr hab ich einen (im Chat) kennen gelernt, der aus meiner Stadt war. Er hatte aber schon seit 7 Jahren eine Freundin. Und nun ja, wir haben sehr oft und sehr lange gechattet. Nach einem halben Jahr hat er vorgeschlagen uns mal unverbindlich zu treffen. Ich hatte wirklich keine Hintergedanken. Nur ein harmloses Kaffee trinken gehen. Das war dann im Febr. 2004 passiert. Wir haben uns getroffen und nach diesem Treffen hatte ich mich in ihn "verliebt". Er aber auch in mich. Ich hab angefangen meinen Freund anzulügen und hab sehr schlimme Sachen gemacht aber NIE fremdgegangen, ich mein körperlich bin ich nie fremdgegangen.
Auf jeden Fall hat es mein Freund im April 2004 rausbekommen und wollte mit mir klartext reden, ich hab aber abgeblockt und hab Schluss gemacht, weil ich gedacht habe, es macht eh keinen Sinn mehr. Als ich ihm gesagt hab, dass es wahrscheinlich besser ist, wenn wir uns trennen, hat er geweint. Er hat MICH um noch eine Chance gebetten, eigentlich hätte es andersrum sein sollen. Auf jeden Fall, ich wollte nicht mehr, weil ich ja in diesen anderen aus meiner Stadt verliebt war.
Nachdem es Schluss war, hab ich mich mit diesem ausm Chat einmal in der Woche heimlich getroffen. Seine Freundin hatte immer ein Tag Spätdienst gehabt, also konnte er auch raus, ohne dass sie es gewusst hat. Nach langen Wochen und Monaten hat er ihr alles erzählt und es schien alles Aus zu sein. Er sagte, er will mit mir zusammen sein. Hat sich shcon eine neue Wohnung gesucht etc. Aber nach langem hin und her (das Ganze ist über 1 1/5 Jahre gelaufen) ist er doch bei seiner Freundin geblieben. Ich hab aber auch im Herbst 2004 versucht den Kontakt zu meinem Ex-Freund aufzunehmen. Weil ich gemerkt habe, dass er mir fehlt. Zu diesem Zeitpunkt war mein Bekannter aus meiner Stadt noch bei seiner Freundin und ich war da irgendwie in einem Dilemma wo ich nicht wusste, was ich will.
Ich hab dann wie gesagt den Kontakt zu meinem Ex aufgenommen und jetzt hab ich IHN um noch eine Chance gebetten - er wollte aber nicht mehr, was ich auch sehr gut nachvollziehen kann.
Im Mai 2005 hab ich einen Mann kennen gelernt, der schien perfekt für mich zu sein. Er wohnte auch in meiner Stadt, aber nach 4 Monaten musster er wieder zurück in seine Stadt (er hat nur Praktikum gemacht). Also hatten wir 2 Jahre lang eine Fernbeziehung gehabt. In dieser Zeit hab ich auch an keinen anderen gedacht, weder an meinen Ex noch an den Bekannten.
Nach 1 1/5 Jahren hab ich aber gemerkt, dass ich unheimlich meinen Ex-Freund vermisse. Ich hab aber nichts unternommen. Inszwischen wohne ich jetzt mit meinem Freund zusammen und im Sommer d. J., wo ich noch allein gewohnt hab, hab ich doch wieder den Kontakt zu meinem Ex aufgenommen (fast nach 2 Jahren) und es hat sich rausgestellt, dass er an jenem WE in meiner Stadt sein wird. Ich hab ihn gefragt, ob er sich vielleicht vorstellen könne, sich mit mir mal zu nem Kaffee zu treffen. Er hat es aber abgelehnt und meinte, er fände die Idee nicht gut. Und nun fällt es mir sehr schwer mich NICHT bei ihm zu melden. Fast jeden Tag muss ich an ihn denken. Stelle mir irgendwie Situationen vor, die vorkommen könnten, dass wir uns mal zufällig über den Weg laufen würde etc.
Übrigens die Beziehung mit meinem jetztigen Freund war von Anfang an nicht leicht. Am Anfang wegen seiner Ex und heute weil er geizig, unaufmerksam, egoistisch usw. ist. Aber vielleicht fallen mir erst jetzt seine Maken auf, weil wir jetzt zusammen wohnen. Inzwischen hab ich mich zumTeil damit abgefunden, und nehme ihn so, wie er ist. Aber manchmal denk ich schon: "mein Ex hätte sowas nicht gemacht" oder so ähnliches.
Wer sich das alles durchgelesen hat, danke ich denjenigen. Was meint ihr, was soll ich machen? Ausziehen kann ich nicht, weil ich ja wegen meinem Freund 250 km von meiner Stadt umgezogen bin. Sich alleine neue Wohnung suchen, würde mir mein Geld nicht ausreichen (hab mich nach paar Jahren Arbeit wieder entschlossen Schule zu machen).
Und bitte auch keine blöde Komentare, wie "bin ja selber schuld" etc. Das weiß ich auch selber.
Danke schon im Voraus

Mehr lesen

13. Oktober 2007 um 11:03

...
keine Idee?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Oktober 2007 um 12:17

...
hat denn keiner Meinung dazu?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Oktober 2007 um 12:20

Es ist schwierig
dazu etwas zu sagen, weilich nicht weiß wie du das Problem lösen kannst, daß du immer wieder an deinen Ex denken mußt. Mich wundert, daß du trotz Verliebtheit immer noch da und dort den einen oder anderen Mann haben kannst. Bist du wirklich verliebt oder bildest du dir das nur ein? Denn wärst du es, dann hättest du dich vollkommen auf den anderen Mann konzentriert. War aber nicht. Es hatte sogar noch ein anderer eine Chance bei dir. Wie geht das zusammen?

Ist dein Ex am Ende doch große Liebe, aber du hast es erst nicht gesehen oder sehen wollen?
Was meinst du?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Oktober 2007 um 19:18

Nicht wirklich leicht
deine situation ist ganz schön verzwickt.... vielleicht solltest du aber mal versuchen etwas langsamer zu machen. ich glaube nicht, dass die springerei von einer beziehung in die nächste gut ist. ich kenne das gefühl, jemanden aus der vergangenheit trotz neuer liebe immer wieder im kopf zu haben.

ich denke, du musst dir zunächst darüber bewusst werden, was mit deiner aktuellen beziehung ist. liebst du ihn? kannst du über das, was du an ihm als fehler siehst hinwegsehen oder könnt ihr da vielleicht sogar sachen klären?

du bist momentan abhängig von der beziehung, aber wenn er für dich nicht als partner in frage kommt, dann mußt du trotzdem schauen, wie du wieder auf deine eigenen beine kommst (andere wohnung...). und dann lass dir selber zeit um dir über all deine gefühle und was du von einem partner erwartest klar zu werden. dann kannst du in die zukunft denken und dir vielleicht auch nochmal anschauen, was mit deinem momentanen ex ist.


viel erfolg auf deinem weg zum glück,
fernweh84

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Oktober 2007 um 20:39

Und kann es nicht sein,
dass wenn er sich mit mir nicht treffen wollte, dass er noch was für mich übrig hat? Dass er Angst hat, wenn er mich nach so einer langer Zeit wiedersieht, dass er "schwach" werden könnte??
Ich mein, wenn ich ihm egal gewesen wäre, dann würde es ihm auch nichts mehr ausmachen, mich zu treffen, oder sehe ich das falsch? Und wenn er das nicht möchte, dann empfindet er noch was für mich?
Oder täusche ich mich nur?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Oktober 2007 um 21:38
In Antwort auf marma_11846779

Und kann es nicht sein,
dass wenn er sich mit mir nicht treffen wollte, dass er noch was für mich übrig hat? Dass er Angst hat, wenn er mich nach so einer langer Zeit wiedersieht, dass er "schwach" werden könnte??
Ich mein, wenn ich ihm egal gewesen wäre, dann würde es ihm auch nichts mehr ausmachen, mich zu treffen, oder sehe ich das falsch? Und wenn er das nicht möchte, dann empfindet er noch was für mich?
Oder täusche ich mich nur?

...vielleicht!
ja klar kann das sein.... denke schon, dass die möglichkeit besteht.

aber denkst du nicht, dass du dir erstmal über die gefüle zu deinem aktuellen partner klar werden solltest?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram