Home / Forum / Liebe & Beziehung / U

U

19. August 2009 um 8:52

Guten Morgen.

Versuche in diesem Unterforum etwas Feedback zu bekommen.

Die Voraussetzungen sind schon komisch genug:
Ich habe in einer fremden (deutschen) Sadt im Projekt einen Mann kennen gelernt, der in einer fremdem (englischen) Stadt arbeitet und in einer anderen (protugiesischen) Stadt lebt.

Zunächst hatten wir über Telefonkonferenzen und Bildschirmpräsentationen Kontakt, schnell auch über den internen Messenger. Ach ja, verstanden habe ich sein Englisch zunächst fast gar nicht, dann zunehmend besser.

Es hat mich umgehauen, wie er zum einen mit fachlichen Problemen umgeht - ganz anders, viel kreativer als ich, und zum anderen wie bildhaft er schreibt, was er liest, wie höflich er stets ist.

Er hat mich echt beeindruckt und schnell wurde der Austausch am Bildschirm persönlicher und dann - ich weiß nicht, wann er damit anfing, sehr erotisch. Ich war wie gebannt, wenn er schrieb, was er alles mit mir anfangen werde, wie er sich dabei fühlt. Das war ich nun überhaupt nicht gewohnt und wusste nicht, wie ich damit umgehen darf. Na, zumindest habe ich es gelesen und geschmunzelt, vereinzelt auch darauf reagiert.

Relativ kurzentschlossen bin ich seiner Einladung gefolgt und habe ihn an seinem Arbeitsort besucht, wir haben uns das Hotelzimmer geteilt und es waren drei unvergessliche Tage. Unvergesslich schön wie verwirrend. Als ob wir bereits Ewigkeiten zusammen wären, auch auf der sexuellen Ebene - zumindest von seiner Seite überhaupt keine Hemmungen, als ob das alles ganz normal sei - auch wenn er behauptet, dass dem nicht so ist.

Wieder in den eigenen Gefilden angekommen, wurde der Kontakt spärlicher und bei weitem nicht mehr so erotisch wie zuvor. Ich sei hübsch und intelligent, ja er würde mich besuchen kommen. Nein, geht doch nicht in der kommenden Woche, ich könne ja nochmal kommen, er würde mich einladen.

Nun, er kann mich mit vielem beeindrucken, nicht aber mit materiellen Goodies. Kurz, ich fühlte mich abserviert. Zehn Tage nach dem persönlichen Treffen habe ich ihm eine private Mail geschickt, in der ich ihn fragte, wohin die Reise denn gehen solle. Ich habe für Berufliches immer Verständnis, nicht aber für Ausreden - wenn also ein persönlicher Grund vorliegen würde, ein weiteres Treffen abzusagen, möge er dies und nichts anderes sagen. Dann könne ich schließlich anfangen die selbstgemalte Vorstellung zu lieben, dass ich ein Stück meines Herzens in einer europäischen Metropole verloren hätte.

Es kam eine Mail von ihm, die er (angeblich) geschrieben hatte, bevor er meine gelesen hat. Im Messenger am Montag darauf schrieb er, ich solle mir keine Sorgen machen, er hätte seine Mail nicht schreiben sollen.

Ich sei wahrscheinlich die intelligenteste Frau, die er je getroffen habe. Ein "schönes deutsches" Gehirn, dass immer funktioniert und ein "schönes deutsches" Lächeln. So ein Quatsch aber auch.
Ich kann ja verstehen, wenn ein schüchterner Mann sich nicht traut zu sagen, wenn er eine Person ganz toll findet und dann ihre Intelligenz und ihren Charme beschreibt. Aber dieser Kerl ist - zumindest auf erotischer Ebene - alles anderé als schüchtern. Er findet mich also offensichtlich nicht sexy. Dass mein Gehirn gut und schnell funktioniert, das weiß ich selbst, aber das tut es eben nicht auf der Gefühlsebene. Hier lasse ich mich verunsichern ... total schnell.

Wie doof bin ich denn? Ich bin echt verknallt in den Typen. Nun ist er eine Woche in Urlaub und ich leide total. Okay, es ist schon bessser geworden, aber ich bin total verunsichert. Hab ich mich in meiner Mail mangels fundierter Sprachkenntnisse so mißverständlich ausgedrückt, will er nur nicht "das Schwein" sein und funkt mich deshalb immer wieder an ("oh schade, ich dachte, Du schickst mir ein Smily mit"). Oder hab ich da was grundsätzlich falsch verstanden?

Feedbacks wären hilfreich. Danke.

Mehr lesen

19. August 2009 um 9:05

Romanze oder nicht
sorry, beim nächsten Mal wähle ich auch eine andere Überschrift für das Thema hatte die raus gelöscht und versäumt, eine neue VOR dem Abschicken einzupflegen.

Gefällt mir

19. August 2009 um 9:06

Ich denke
daß Deine Gefühle größer für ihn sind, als seine für DICH. Ihr habt euch vor dem Treffen viel intensiver ausgetauscht, als danach. Entweder bist Du wirklich nicht sein Typ, in welcher Hinsicht auch immer. Das wäre ja nichts schlimmes, ihr würdet nur einfach nicht zusammen passen, mehr nicht. Das sollte er Dir dann aber auch sagen. Vielleicht kann er es nicht direkt und versucht es auf diese komische Weise. Oder er hat von Anfang an nicht mehr gewollt, als Dich zu verführen, um sich dann mit Dir zu treffen und Sex mit Dir zu haben. Das wäre auch eine Variante. Du sagst ja auch, er war da überhaupt nicht schüchtern. Was vielleicht daher kommt, daß er sowas VIELLEICHT öfters macht. Aber ist nur eine Vermutung von mir. Man geht ja imemr auch ein wenig von sich selber aus und ich wäre da sicher nicht routiniert beim ersten Treffen
schöne Grüße vom Granit

Gefällt mir

19. August 2009 um 9:31
In Antwort auf granit333

Ich denke
daß Deine Gefühle größer für ihn sind, als seine für DICH. Ihr habt euch vor dem Treffen viel intensiver ausgetauscht, als danach. Entweder bist Du wirklich nicht sein Typ, in welcher Hinsicht auch immer. Das wäre ja nichts schlimmes, ihr würdet nur einfach nicht zusammen passen, mehr nicht. Das sollte er Dir dann aber auch sagen. Vielleicht kann er es nicht direkt und versucht es auf diese komische Weise. Oder er hat von Anfang an nicht mehr gewollt, als Dich zu verführen, um sich dann mit Dir zu treffen und Sex mit Dir zu haben. Das wäre auch eine Variante. Du sagst ja auch, er war da überhaupt nicht schüchtern. Was vielleicht daher kommt, daß er sowas VIELLEICHT öfters macht. Aber ist nur eine Vermutung von mir. Man geht ja imemr auch ein wenig von sich selber aus und ich wäre da sicher nicht routiniert beim ersten Treffen
schöne Grüße vom Granit

Vielleicht öfter
Danke Granit333 für Deine Gedanken. Jaaa, das dachte ich mir halt auch - er ist es gewöhnt, auch wenn er schreibt, dass dem nicht so ist. na, zumindest, dass er keine häufig wechselnden Beziehungen hat, wobei dies über sein Affairen-Verhalten ja im Grunde auch gar nichts aussagt.
Ich finde auch, dass er mir das sagen sollte und es nicht so komisch ausklingen lassen. So komme ich mir halt abserviert vor.
Wenn ich nicht sein Typ bin, wäre es mir lieber gewesen, wir hätten uns den Sex gespart, wir wären nicht Hand in Hand durch die Stadt geschlendert, also ob wir ein verliebtes Paar wären. Immer wieder hat er meine Hand genommen.
Sehr ist er es sehr wohl gewohnt, ich wollte es nur nicht sehen. Hätte schon meine innere Warnung ernst nehmen sollen, als er mich nach meinem Sternzeichen fragte ... Habe das aber für eine typisch deutsche Anmache gehalten und dachte, Portugiesen sind vielleicht anders ...

Gefällt mir

19. August 2009 um 11:36

Er
ist ja ein Südländer...denne wird ja nachgesagt, sie würden Frauen einfacher und schöner aber auch öfters umgarnen, als Deutsche oder Nordeuropäer. Weiß nicht, ob er auch so ein Typ ist, das kannst Du vielelicht besser einschätzen. Es ist schon traurig, warum es so oft nur einseitige Liebe gibt und man nicht mit dem Menschne zusammen kommt, wo man sich Hoffung macht und denkt, es paßt alles.
Es ging alles relativ schnell bei Dir...vielleicht hast DU noch nicht zu viel Gefühl investiert und kommst sozusagen unbeschadet da heraus.

schöne Grüße vom granit

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Hydro Boost

Teilen

Das könnte dir auch gefallen