Home / Forum / Liebe & Beziehung / "Typisch Afrikaner"?

"Typisch Afrikaner"?

2. Januar 2017 um 21:28

Hallo ihr Lieben,
Ich habe mich bei gofeminin angemeldet, um mir meinen Kummer vom Herz zu reden bzw. zu schreiben. Vielleich auch um die Dinge selbst etwas klarer zu sehen.
Ich habe vor rund einem halben Jahr einen jungen Mann aus Nigeria (durch Zufall in meinem Heimatdorf) kennengelernt und mich mit ihm verabredet. Wir haben uns gut verstanden, angeregt unterhalten und waren auf einer Wellenlänge . Perfekte Voraussetzungen für eine Beziehung... dachte ich.
Er war derzeit in einem Asylheim untergebracht, hat in einem Hotel gearbeitet das ihn (und alle anderen Mitarbeiter) schamlos ausgebeutet hat und konnte trotz zwei jährigem Aufenthalt in Deutschland kein Wort deutsch. Vielleicht für die meisten doch nicht die perfekten Bezeihungs-Bedingungen, was mich allerdings nicht weiter störte. Er war meine erste "richtige" Beziehung, sprich der erste Mann dem ich meinen Körper anvertraut habe. Nach zwei Monaten Beziehung habe ich mich etschieden mit ihm mein erstes mal zu erleben. Allerdings habe ich gemerkt, dass ihn etwas bedrückt. Seine "Ex" Freundin war im siebten Monat schwanger, die Beziehung der beiden ist allerdings schon nach zwei Monaten zerbrochen.
Ich war (zu meiner eigenen Überraschung) relativ gelassen, hatte Mitleid mit der Frau und ihm. Zum dem Zeitpunkt (dank Semesterferien) habe ich bei einem Automobilhersteller in der Prodution (nachts) gearbeitet und um ihn zu treffen meinen Schlaf "ausfallen" gelassen (mehr als vier Stunden waren selten drin) aber Schmetterlinge machen wohl nicht nur blind sondern auch durchhalte fähig. Ich bereue nicht, meine Zeit geopfert zu haben,es war zu dem Zeitpunkt dass, was ich am meisten gewollt habe und da Reue so oder so ziemich sinnlos ist, belasse ich es auch dabei. Auf jeden Fall habe ich nach und nach seinen Bruder,dessen Familie und seine Freunde kennengelernt. Ich war etwas irritiert, dass ein uneheliches Kind Gang und gebe zu sein scheint, ich möchte niemanden (außer ihm) unterstellen, ein unschuldiges Kinderleben für einen Deutschen Pass zu mißbrauchen, jeder muss sich am Ende des Tages selbst im Spiegel betrachten können. Allerdings habe ich ihn darauf angesprochen, welche Intentionen er bei seiner Ex Freundin (die bereits zwei Kinder von zwei Vätern hat) hatte, eine wirkliche Antwort habe ich bis heute nicht erhalten.
Geld war bei ihm so gut wie immer knapp, dank Nachtschicht konnte ich ihm einigermaßen aushelfen. Habe keine wirkliche Dankbarkeit erwartet und diese auch nicht wirklich bekommen. (mir bedeutet Geld nichts, ich komme aus guten Verhältnissen, erarbeite mir mein Jura Studium allerdings selber und es war mir egal,wenn mein Budget für essen eben mal einen Monat bei 3,50 Euro pro Woche lag, vielleicht wollte ich die Erfahrung machen? -Ich weiß nicht wie viel Masochismus in mir schlummert...)
Die Zeit als sein Kind zur Welt kam war für mich mehr als schreklich, es tut einfach weh zu sehen wie die Person die man liebt ein Kind mit einer anderen Frau bekommt. Ich habe darunter gelitten, noch mehr weil der Verdacht, dass es ihm mehr um den Pass als um das Kind geht immer mehr Präsenz in meinen Gedanken fand.
Die Streiterein zwischen uns wurden heftiger, weil ich mich im Stich gelassen fühlte,seine Moralvorstellungen nicht verstand und mein Studium ist nunmal nicht das Einfachste und es sollte in unserem beidigem Interesse liegen dass ich dasselbe mit einem gutem Abschluss beende. Aber ich hatte mehr und mehr das Gefühl, benutz zu werden, von wirlicher Liebe keine Spur. Kein Umarmen, kaum Zärtlichkeiten, Ich liebe dich kam nur, wenn ich ihm keinen "stress" gemacht habe. Ich habe sooft versucht alles zu beenden, aber das Gefühl es nicht "geschafft" zu haben hat mich zerrissen.
Ich habe ihm geholfen einen neuen Job zu finden und den alten Arbeitgeber mit Erfolg angezeigt, auf den deutsch Kurs, den ich ihm bezahlt habe, hat er sich kaum konzentriert und daher seine Kenntnisse auch nur mäßig verbessert. Nicht nur einmal hat er Anspielungen gemacht, seine Freunde hätten mit Hilfe ihrer Freundlinnen eine Wohnung gefunden, was ich für ihn leider nicht auf die Beine stellen konnte (da ich rechtliche Folgen für mich vermeiden möchte). Manchmal fühle ich mich schuldig, weil ich es nicht geschafft habe ihm zu vermitteln was Liebe wirklich bedeutet.
Ich möchte nicht auf seien Freundeskreis herab sehen, möchte niemanden aufgrund seines sozialen Standes verurteilen, aber es ärgert mich, dass er den (vermeintlichen?) Unterschied nicht sieht, dass er nicht versteht,dass ich mir alles selber erarbeitet habe (natürlich würden meine Eltern mich unterstützen) aber ich genieße meine Unabhängigkeit und die Tatsache dass ich meine Miete locker mit Modeln,Kellnern und Trinkgeld bezahlen kann. Er sieht nicht wie sehr ich wegen ihm leide, sieht nur seine eigene Situation.
Für jemanden der dass alles ließt muss es sich wie eine eindeutige und klare Sache anhören, so einfach ist es nur leidre nicht. Ich habe das Gefühl, schon zu viel gegeben zu haben um jetzt "aufzugeben". Wenn ich versuche den Kontakt abzubrechen, ruft er mich jede Nacht an, laut ihm sei er zu introvertiert um seine Liebe für mich wirklich zu zeigen,ich bin mir sicher, dass er in seinem Leben schon tief verletzt wurde und es tut mir Leid für ihn, aber ich kann nicht mehr, bin ziemlich traurig deswegen. Manchmal geistern Klischees durch meinen Kopf; übergewichtige Deutsche Frauen über 40 die von ihren dunkelhäutigen Lovern ausgenutzt werden und viel zu oft erwische ich mich dabei mich zu fragen ob mir nicht dasselbe passiert. Ausgenutzt vom eigenen Freund obwohl ich eigentlich so gar nicht ins Raster passe.
Ich glaube unsere Beziehung lebt hauptsächlich von meiner und seiner Hoffnung, aber ist Hoffnung es wert dass einer sich slebst aufgibt?
War irgendjemand hier schon einmal in einer (annähernd?!) gleichen Situation?

Liebe Grüße

Julia

(Natürlich hatten wir auch schöne Momente, lange Gespräche über Politik und das Leben und super schöne Dates in den urigsten Restaurants und gemeinsame Koch- oder Filmabende, in ein paar Zeilen kann nie die gesamte Beziehung beschreiben werden, allerdings habe ich versucht von den Dingen zu schreiben, die mich belasten)

Mehr lesen

2. Januar 2017 um 21:49

Vergiss ihn! Er nutzt dich nur aus...
und es ist mir egal ob er schwarz ,weiss oder sonst was ist...nur für den Fall dass jemand meint ich hätte was gegen Asylbewerber oder Ausländer...nein das habe ich nicht!
er nimmt nur aber gibt nichts (und das meine ich nicht im materiellen Sinn), keine Liebesbekundungen (wenn ich das schon lese... nur wenn du ihn nicht stresst...), seine Moralvorstellungen - er kommt aus einer anderen Kultur!!!!!! Einer Kultur die meist nicht akzeptiert dass Frauen ein eigenes Leben, eigene Meinungen, eigene Rechte haben.... und diese Kulturen gibt es leider noch zu Hauf....
Mädel mach dich nicht weiter unglücklich das mit ihm wird nicht funktionieren... sorry

8 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Januar 2017 um 21:56

Ja,da hast du Recht... diese "Nur-Nehmen-Mentalität" war mir bis ich ihn kennengelernt habe fremd...
wobei ich mich weigere seine Moralvorstellungen auf seine Kultur zu schieben, seine Schwester ist eine der stärksten Frauen die mir je begegnet sind... naja wahrscheinlich ist der Kontakt zu ihrem Bruder deshalb so durchwachsen

Vielen Dank für die Antwort. 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Januar 2017 um 21:59

Ihr seid zu unterschiedlich und habt euch zum falschen Zeitpunkt kennen gelernt. Momentan ist ja vieles ungewiss bei dir und bei ihm

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Januar 2017 um 22:11

Stimmt, deshalb fällt es mir so schwer loszulassen. Ich will nicht wahrhaben, dass etwas worauf ich keinerlei Einfluss habe mir die Person wegnimmt in die ich mich verliebt habe. Aber wann hat man im Leben schon "Gewissheit"? 
Danke für die Antwort.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Januar 2017 um 22:17
In Antwort auf lareinedesneiges11

Ja,da hast du Recht... diese "Nur-Nehmen-Mentalität" war mir bis ich ihn kennengelernt habe fremd...
wobei ich mich weigere seine Moralvorstellungen auf seine Kultur zu schieben, seine Schwester ist eine der stärksten Frauen die mir je begegnet sind... naja wahrscheinlich ist der Kontakt zu ihrem Bruder deshalb so durchwachsen

Vielen Dank für die Antwort. 

Du kennst ihn auch noch nicht so lange... vermutlich wird er sein wahres Gesicht und seine tatsächlichen Ansichten auch nicht zeigen... und das aus gutem Grund... 
du weisst nicht warum er und seine Schwester ein durchwachsenes Verhältnis haben, kann viele Ursachen haben, aber ja ihre Stärke oder Selbstbewusstsein oder was auch immer kann eine davon sein...

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Januar 2017 um 22:23

 das Problem war, dass sie,ihr Mann und sein mittlerer Bruder wenig begeistert von seiner "Baby Aktion" waren, seine Familie ist ziemlich christlich geprägt und daher spalten sich die Meinungen über die Mittel zum Zweck Deutscher im Sinne des Gesetztes zu werden....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Januar 2017 um 22:25

womit sie auch recht haben meiner Meinung nach

9 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2017 um 0:17

Hallo, ausser der Sache mit dem Baby (ist sie wirklich Ex?), spricht viel in deinem Posting gegen ihn und die Beziehung. Am meisten stehst du dir selbst im Weg, weil du dich nicht von ihm lösen kannst. Und dann die Sache mit dem Geld.
Wahrscheinlich werden sich jetzt wieder ein paar aufregen, aber in fast allen Beziehungen von Deutschen und Afrikanern, die ich sehe oder selbst  hatte, ging es bei Konflikten um Geld. Die Nigerianer gelten als besonders geschickt als Love Scammer und verschaffen es sich hier über Frauen. OK, es gibt auch andere, aber die sorgen dort oder hier für die Familie und schwängern keine Frauen für Aufenthaltserlaubnis oder erwarten kein Geld oder sonstiges von ihren Freundinnen. 
Beziehungen sind gegenseitig geben und nehmen, in deinem Fall sehr einseitig. Was hindert dich den Kontakt abzubrechen?Hast du ein Helfer Syndrom? Da gibt es doch
Menschen die dankbarer und bedürftiger sind. Gibt dir einen Ruck, sonst wirst du es bereuen und die Selbstachtung verlieren.

4 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2017 um 0:34

Hallo, 
Ja, sie ist seine Ex. Stimmt, ich bin es nicht gewohnt einen Mann Geld zu geben und möchte mich eigentlich auch nicht daran gewöhnen. Helfer Syndrom mag sein, ich habe viel Verständnis für ihn weil ich mit eigenen Augen gesehen habe wie schlecht es Menschen in anderen Ländern geht und finde es unglaublich unfair dass ich nur wegen dem Land in das ich ohne etwas dafür tun zu müssen hineingeboren werde genug zu Essen habe...
Ich bin in ihn verliebt, bei jeder anderen Person hätte ich den Kontakt schon längst beendet... ich merke immer mehr, dass ich nicht nur die Beziehung beenden sondern auch den Kontakt abbrechen sollte...

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2017 um 0:47
In Antwort auf lareinedesneiges11

Hallo, 
Ja, sie ist seine Ex. Stimmt, ich bin es nicht gewohnt einen Mann Geld zu geben und möchte mich eigentlich auch nicht daran gewöhnen. Helfer Syndrom mag sein, ich habe viel Verständnis für ihn weil ich mit eigenen Augen gesehen habe wie schlecht es Menschen in anderen Ländern geht und finde es unglaublich unfair dass ich nur wegen dem Land in das ich ohne etwas dafür tun zu müssen hineingeboren werde genug zu Essen habe...
Ich bin in ihn verliebt, bei jeder anderen Person hätte ich den Kontakt schon längst beendet... ich merke immer mehr, dass ich nicht nur die Beziehung beenden sondern auch den Kontakt abbrechen sollte...

Hast du die Beziehung wirklich beendet? Ohne Kontaktabbruch und wenn du noch verliebt bist geht das doch nicht.
Aus der Distanz kannst du vielleicht klarer sehen, dass du ausgenutzt wirst. Koerperlich, seelisch und finanziell. Du hast schon so viel für ihn getan. Denk an dich. Das ist keine gesunde und glückliche Beziehung. Er ist nur etwas besonderes, weil er der erste für dich war. Du wirst dich wundern, wieviel schöner Liebe bei Gegenseitigkeit sein kann und dich fragen, was du in ihm gesehen hast.

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2017 um 0:54
In Antwort auf toffifee111

Hast du die Beziehung wirklich beendet? Ohne Kontaktabbruch und wenn du noch verliebt bist geht das doch nicht.
Aus der Distanz kannst du vielleicht klarer sehen, dass du ausgenutzt wirst. Koerperlich, seelisch und finanziell. Du hast schon so viel für ihn getan. Denk an dich. Das ist keine gesunde und glückliche Beziehung. Er ist nur etwas besonderes, weil er der erste für dich war. Du wirst dich wundern, wieviel schöner Liebe bei Gegenseitigkeit sein kann und dich fragen, was du in ihm gesehen hast.

PS: such dir auch ein soziales Engagement, vielleicht mit Kindern, Deutschunterricht, Hausaufgaben Betreuung, ... da kannst du deine soziale Neigung ausleben und tust etwas wirklich sinnvolles und befriedigendes für dich und andere, die deine Hilfe wirklich brauchen.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2017 um 0:57

Ja stimmt schon, ich habe manchmal einfach ein unglaublich schlechtes Gewissen ihn im stich zu lassen... 
Ich engagiere mich bereits in einigen Projekten aber danke für den Tipp. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2017 um 1:26
In Antwort auf lareinedesneiges11

Ja stimmt schon, ich habe manchmal einfach ein unglaublich schlechtes Gewissen ihn im stich zu lassen... 
Ich engagiere mich bereits in einigen Projekten aber danke für den Tipp. 

Das ist nicht im Stich lassen, das ist Selbstschutz.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2017 um 10:20

um andere Frauen geht es nicht, die hat er auch nicht... 
ich habe aich nie behauptet nicht selber schuld zu sein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2017 um 10:23

Braucht er ja auch nicht, ihm geht es ja nicht um Beziehung, sondern um ausnutzen und da reicht eine vollkommen, die das mit macht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2017 um 10:33

Man darf nie vergessen, dass vieles was bei uns "normal" ist, z.B. Fleiß, Disziplin sowie Zusammenhalt & Menschlichkeit, nicht in jedem Land wirklich so erzogen werden, wie hier in Deutschland. 

Ein gewisses Grund-Misstrauen sollte ja immer vorhanden sein. Wundert mich aber auch kein bisschen, dass man hier in den Kommentaren wieder braune Suppe findet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2017 um 11:11

Ja die Kulturen sind verschieden, ich tu mich nur etwas schwer damit, charaktereigenschaften auf die Kultur zu schieben, einfach weil ich mit manch einem Europäer bzgl. Fleiß, Menschlichkeit etc. auch recht wenig Gemeinsamkeiten habe. 
Grundmisstrauen ist wahrscheinlich was mit irgendwie fehlt... 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2017 um 12:02
In Antwort auf lareinedesneiges11

Ja die Kulturen sind verschieden, ich tu mich nur etwas schwer damit, charaktereigenschaften auf die Kultur zu schieben, einfach weil ich mit manch einem Europäer bzgl. Fleiß, Menschlichkeit etc. auch recht wenig Gemeinsamkeiten habe. 
Grundmisstrauen ist wahrscheinlich was mit irgendwie fehlt... 

Weißt du, du hast hier Meinungen zu deiner Frage bekommen. Die müssen dir nicht gefallen. Wenn du deinen Freund verteidigen und und deine "Beziehung" mit ihm so weiter führen willst, wie es jetzt läuft, mach das.
Niemand kann und wird dich zwingen die Beziehung zu beenden.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2017 um 12:51

mhm.. du hast Recht. (hat zwar mit meinem Fall recht wenig zu tun, aber vielleicht war es falsch die fetten deutschen Frauen mit reinzuziehen...) 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2017 um 12:57

Bei der Sache mit der Kultur, wundert es dich nicht, dass sogar seine eigenen Leute sein Verhalten unmöglich finden? Und frag dich mal, warum die Schwester so stark ist. Sie muss sich gegen Machos und Familien Autorität durchsetzen. 

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2017 um 13:06

Ne du, innere Angst ist das keine, ich habe Angst so eine zu werden,aber wahrgenommen werde ich so von außen eher Gott sei Dank nicht....

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2017 um 13:46

Danke für die lieben Worte, 
Naja bis jetzt habe ich noch gar nichts an die Wand gefahren, mein Studium läuft überdurchschnittlich gut und mein Gott, ich bin Studentin, wenn ich ein paar Monate lang mal kein Geld habe bringt mich das bicht um. Und schwanger werde ich von niemanden bevor ich nicht auch noch das zweite Staatsexamen in der Tasche habe. Ich habe offensichtlich kein besonders gutes Händchen für Männer, und mag sein dass ich dumm bin, ich weiß mit Sicherheit mehr über Recht,Sprachen,Kunst,Kulturen und Geschichte als der Durschnittsdeutsche aber ja, was das Leben betrifft sind manche noch so studierten einfach "dumm". 
 Mag sein,dass Geld für mich keinen Wert hat und ich mich nicht zu gut für jemanden fühle,nur weil ich das Glück hatte in Deutschland geboren worden zu sein. 
Ich mache mein Lebensziel nicht von einer Beziehung abhängig, mein Studium geht vor, es ging mir lediglich um mein Verhältnis zu ihm aber süß, dass du dir Sorgen um meinen Erfolg machst. 
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2017 um 14:13

Ja, er nutz mich aus, du hast Recht. Ich weiß dass die Bezeihung keinen Sinn mehr hat aber ich verstehe deine Aufregung nicht. Ich bin nicht mit ihm verheiratet, bin nicht schwanger, schulde ihm nichts und habe sonst auch keinerlei Schwierigkeiten die Beziehung zu beenden. Wie kann man sich nur so sehr über das Leben einer anderen Person aufregen?Wie schon gesagt, mache dir um mein Studium keine Sorgen. Und meinen Eltern war es ziemlich egal solange ich mein Studium schaffe.   

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2017 um 14:28
In Antwort auf lareinedesneiges11

Ja, er nutz mich aus, du hast Recht. Ich weiß dass die Bezeihung keinen Sinn mehr hat aber ich verstehe deine Aufregung nicht. Ich bin nicht mit ihm verheiratet, bin nicht schwanger, schulde ihm nichts und habe sonst auch keinerlei Schwierigkeiten die Beziehung zu beenden. Wie kann man sich nur so sehr über das Leben einer anderen Person aufregen?Wie schon gesagt, mache dir um mein Studium keine Sorgen. Und meinen Eltern war es ziemlich egal solange ich mein Studium schaffe.   

Dein Verhalten ist wirklich merkwürdig. Und deine Einstellung auch. Du weißt, er nutzt dich aus und rechtfertigst es noch. Das ist selbstzerstörerisch. Du hältst dich für etwas Besseres als ältere dicke deutsche Frauen, die auf solche Männer reinfallen und verhältst dich noch viel schlimmer. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2017 um 14:41

Würde ich nicht in jeder Lage rational denken, würde aus mir keine erfolgreiche Juristin. 
Rationalität ist wahrscheinlich mehr Schutz als Wahrheit...
Meinen Eltern ist meine Gefühlslage nicht vollkommen egal, aber ich habe sie aus der ganzen Sache rausgehalten, sie kennen ihn und er hat sich ihnen gut präsentiert,ihnen zu Weihnachten und Geburtstag angerufen und dabei möchte ich es auch belassen. 
Um ehrlich zu sein bin ich mir nicht sicher, ob es wirklich um Liebe geht , ich weiß es schlichtweg nicht. Er war und ist für mich keinesfalls ein Experiment und ich habe mich zu Beginn in ihn verliebt, allerdings wurde das ganze nach und nach immer mehr zu einem kniffligen Rätsel das ich versucht habe zu lösen. Vielleicht eine willkommene Anwechslung zu lernen? -Ich weiß es nicht. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2017 um 14:47
In Antwort auf toffifee111

Dein Verhalten ist wirklich merkwürdig. Und deine Einstellung auch. Du weißt, er nutzt dich aus und rechtfertigst es noch. Das ist selbstzerstörerisch. Du hältst dich für etwas Besseres als ältere dicke deutsche Frauen, die auf solche Männer reinfallen und verhältst dich noch viel schlimmer. 

Ich weiß ehrlich gesagt nicht mittlerweile selbst nicht mehr was mich noch bei ihm hält
. naja ging in der Antwort wohl weniger um die Beziehung als darum dass ich mir nicht anhören muss mein Leben gegen die Wand zu fahren. Mein leben besteht nicht aus meiner verkorksten Beziehung.
Ich halte mich definitiv für nichts besseres als irgendwer. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Januar 2017 um 12:24
In Antwort auf lareinedesneiges11

Hallo ihr Lieben, 
Ich habe mich bei gofeminin angemeldet, um mir meinen Kummer vom Herz zu reden bzw. zu schreiben. Vielleich auch um die Dinge selbst etwas klarer zu sehen. 
Ich habe vor rund einem halben Jahr einen jungen Mann aus Nigeria (durch Zufall in meinem Heimatdorf)  kennengelernt und mich mit ihm verabredet. Wir haben uns gut verstanden, angeregt unterhalten und waren auf einer Wellenlänge . Perfekte Voraussetzungen für eine Beziehung... dachte ich.
Er war derzeit in einem Asylheim untergebracht, hat in einem Hotel gearbeitet das ihn (und alle anderen Mitarbeiter) schamlos ausgebeutet hat und konnte trotz zwei jährigem Aufenthalt in Deutschland kein Wort deutsch. Vielleicht für die meisten doch nicht die perfekten Bezeihungs-Bedingungen, was mich allerdings nicht weiter störte. Er war meine erste "richtige" Beziehung, sprich der erste Mann dem ich meinen Körper anvertraut habe. Nach zwei Monaten Beziehung habe ich mich etschieden mit ihm mein erstes mal zu erleben. Allerdings habe ich gemerkt, dass ihn etwas bedrückt. Seine "Ex" Freundin war im siebten Monat schwanger, die Beziehung der beiden ist allerdings schon nach zwei Monaten zerbrochen. 
Ich war (zu meiner eigenen Überraschung) relativ gelassen, hatte Mitleid mit der Frau und ihm. Zum dem Zeitpunkt (dank Semesterferien) habe ich bei einem Automobilhersteller in der Prodution (nachts) gearbeitet und um ihn zu treffen meinen Schlaf "ausfallen" gelassen (mehr als vier Stunden waren selten drin) aber Schmetterlinge machen wohl nicht nur blind sondern auch durchhalte fähig. Ich bereue nicht, meine Zeit geopfert zu haben,es war zu dem Zeitpunkt dass, was ich am meisten gewollt habe und da Reue so oder so ziemich sinnlos ist, belasse ich es auch dabei. Auf jeden Fall habe ich nach und nach seinen Bruder,dessen Familie und seine Freunde kennengelernt. Ich war etwas irritiert, dass ein uneheliches Kind Gang und gebe zu sein scheint, ich möchte niemanden (außer ihm) unterstellen, ein unschuldiges Kinderleben für einen Deutschen Pass zu mißbrauchen, jeder muss sich am Ende des Tages selbst im Spiegel betrachten können. Allerdings habe ich ihn darauf angesprochen, welche Intentionen er bei seiner Ex Freundin (die bereits zwei Kinder von zwei Vätern hat) hatte, eine wirkliche Antwort habe ich bis heute nicht erhalten. 
Geld war bei ihm so gut wie immer knapp, dank Nachtschicht konnte ich ihm einigermaßen aushelfen. Habe keine wirkliche Dankbarkeit erwartet und diese auch nicht wirklich bekommen. (mir bedeutet Geld nichts, ich komme aus guten Verhältnissen, erarbeite mir mein Jura Studium allerdings selber und es war mir egal,wenn mein Budget für essen eben mal einen Monat bei 3,50 Euro pro Woche lag, vielleicht wollte ich die Erfahrung machen? -Ich weiß nicht wie viel Masochismus in mir schlummert...) 
Die Zeit als sein Kind zur Welt kam war für mich mehr als schreklich, es tut einfach weh zu sehen wie die Person die man liebt ein Kind mit einer anderen Frau bekommt. Ich habe darunter gelitten, noch mehr weil der Verdacht, dass es ihm mehr um den Pass als um das Kind geht immer mehr Präsenz in meinen Gedanken fand. 
Die Streiterein zwischen uns wurden heftiger, weil ich mich im Stich gelassen fühlte,seine Moralvorstellungen nicht verstand und mein Studium ist nunmal nicht das Einfachste und es sollte in unserem beidigem Interesse liegen dass ich dasselbe mit einem gutem Abschluss beende. Aber ich hatte mehr und mehr das Gefühl, benutz zu werden, von wirlicher Liebe keine Spur. Kein Umarmen, kaum Zärtlichkeiten, Ich liebe dich kam nur, wenn ich ihm keinen "stress" gemacht habe. Ich habe sooft versucht alles zu beenden, aber das Gefühl es nicht "geschafft" zu haben hat mich zerrissen. 
Ich habe ihm geholfen einen neuen Job zu finden und den alten Arbeitgeber mit Erfolg angezeigt, auf den deutsch Kurs, den ich ihm bezahlt habe, hat er sich kaum konzentriert und daher seine Kenntnisse auch nur mäßig verbessert. Nicht nur einmal hat er Anspielungen gemacht, seine  Freunde hätten mit Hilfe ihrer Freundlinnen eine Wohnung gefunden, was ich für ihn leider nicht auf die Beine stellen konnte (da ich rechtliche Folgen für mich vermeiden möchte). Manchmal fühle ich mich schuldig, weil ich es nicht geschafft habe ihm zu vermitteln was Liebe wirklich bedeutet.
Ich möchte nicht auf seien Freundeskreis herab sehen, möchte niemanden aufgrund seines sozialen Standes verurteilen, aber es ärgert mich, dass er den (vermeintlichen?) Unterschied nicht sieht, dass er nicht versteht,dass ich mir alles selber erarbeitet habe (natürlich würden meine Eltern mich unterstützen) aber ich genieße meine Unabhängigkeit und die Tatsache dass ich meine Miete locker mit Modeln,Kellnern und Trinkgeld bezahlen kann. Er sieht nicht wie sehr ich wegen ihm leide, sieht nur seine eigene Situation.
Für jemanden der dass alles ließt muss es sich wie eine eindeutige und klare Sache anhören, so einfach ist es nur leidre nicht. Ich habe das Gefühl, schon zu viel gegeben zu haben um jetzt "aufzugeben". Wenn ich versuche den Kontakt abzubrechen, ruft er mich jede Nacht an, laut ihm sei er zu introvertiert um seine Liebe für mich wirklich zu zeigen,ich bin mir sicher, dass er in seinem Leben schon tief verletzt wurde und es tut mir Leid für ihn, aber ich kann nicht mehr, bin ziemlich traurig deswegen. Manchmal geistern Klischees durch meinen Kopf; übergewichtige Deutsche Frauen über 40 die von ihren dunkelhäutigen Lovern ausgenutzt werden und viel zu oft erwische ich mich dabei mich zu fragen ob mir nicht dasselbe passiert. Ausgenutzt vom eigenen Freund obwohl ich eigentlich so gar nicht ins Raster passe.
Ich glaube unsere Beziehung lebt hauptsächlich von meiner und seiner Hoffnung, aber ist Hoffnung es wert dass einer sich slebst aufgibt? 
War irgendjemand hier schon einmal in einer (annähernd?!) gleichen Situation? 

Liebe Grüße 

Julia 

(Natürlich hatten wir auch schöne Momente, lange Gespräche über Politik und das Leben und super schöne Dates in den urigsten Restaurants und gemeinsame Koch- oder Filmabende, in ein paar Zeilen kann nie die gesamte Beziehung beschreiben werden, allerdings habe ich versucht von den Dingen zu schreiben, die mich belasten) 

Natürlich passt du ins Raster!!! Du bist weiß, naiv und gibst ihm Geld.

 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Die Liebe der Fernbeziehung- zu allem bereit?
Von: paz2016
neu
4. Januar 2017 um 12:06
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen