Home / Forum / Liebe & Beziehung / Two star-crossed lovers?

Two star-crossed lovers?

27. August um 7:54 Letzte Antwort: 28. August um 1:42

Hallo Leute, 

ich bin etwas verzweifelt und benötige mal euren Rat. Vorab erstmal: Vielen Dank! 

Alles fing mit einem Online-Seminar an, wo man sich begegnet ist. Ich fand sie unglaublich hübsch und anders als die ,,anderen“. Zumindest wurden wir dann auch in eine Kleingruppe gesteckt und wir sollten ein interessantes Zitat raushauen und besprechen. Sie nannte irgendwann folgendes, welches ich echt schön fand:,,Von schönen Tellern isst man selten allein“. Darauf bin ich super eingegangen und dieses sollten wir auf den Alltag beziehen. Danach gab es eine kurze Pause und wir hatten nochmal 5 Minuten, um abschließende Worte in der Kleingruppe zu finden. In der Pause hat sie dann noch einmal Rücksprache mit ihrem Freund gehalten und hat dann noch über unser bisheriges Ergebnis drüber nachgedacht. Der wichtige Punkt ist also, dass sie mir signalisiert hat, dass sie einen Freund hat. 
Ich habe mir schließlich auf humorvolle Art und Weise eine Präsentation dazu überlegt und persönliche Dinge, welche ich von ihr erzählt bekam unterschwellig mit rein gebracht. Das kam bei ihr super an und bescherte mir ein paar Lacher von ihr. Die Kommunikation zwischen uns funktionierte mehr und mehr und wir waren ein super Team. Nach dem ersten Wochenende addete sie mich schließlich per Instagram und wir schrieben mehr und mehr, wir haben uns gut ergänzt. Spannend waren dann so Momente wie folgender: Sie schrieb mit in einer Konversation per Instagram (wir schrieben eben auch am letzten Tag, welcher am nächsten Wochenenede war) ,,Du lenkst mich ab!“. Ich erwiderte:,,So schnell schaffe ich das?“. Als Antwort kam nur ein ,,Ja verdammt!“ 
Nach dem Seminar sind wir dann langsam auf WhatsApp übergegangen und die Texte wurden immer länger und sinnlicher. Irgendwann fragte ich sie dann, was das zwischen und sei. Wir hätten auf der einen Seite normale Gespräche, in die man nichts reininterpretieren kann und auf der anderen Seite sei da manchmal so eine Spannung zwischen uns und das würde mich verwirren. Ich wisse ja auch nicht, wie weit ich gehe dürfe, da sie einen Freund hat. 
Als Antwort kam dann folgendes:,,Deine Sache aus der du nicht schlau wirst ist ganz einfach zu beantworten: ich bin halt einfach so. Und manchmal bin ich zu offen oder halt so offen, dass es für jeden Typen bis jetzt immer in die Richtung tendiert ist.. oder so bei demjenigen angekommen ist. Ich will eigentlich auch nicht auf mehr hinaus, das Einzige was ich will sind Freundschaften und Bekanntschaften machen. Das sollte nicht so bei dir ankommen falls es das ist! 
Ich find dich nur sympathisch, und vielleicht kann man ja mal feiern gehen oder ne Runde cruisen 😊“ 
Während den Chats fragte sie mich irgendwann ob ich was für Musik überhabe. Schließlich schickten wir uns dann Musiktitel und diese beschrieben die Lage des anderen sehr gut. Was man bei ihr gut ableiten konnte: Sie war in einem innerlichen hin und her und einem kleinen Chaos. Sie schickte so Titel wie Broken-Neptune, IDK you yet- Alexander 23, I hate Goodbyes - Neptune, Can I be him- James Arthur. Ich bilde mir auch nichts darauf ein, es beschreibt ihre Lage in der Tat (was sie mir auch bestätigte). 
Schließlich wollte sie sich aber unbedingt treffen. Wir haben uns dann auch getroffen und das Treffen war, sagen wir mal verrückt. Ich hab eine große Decke mitgebracht und sie suchte mit der Zeit auch etwas Körperkontakt, packte ihre Beine auch auf meine. Wir haben uns Dinge anvertraut, die man so nicht beim ersten Treffen/Date einem anderen erzählt, da es sich auch einfach so vertraut angefühlt hat. Sie erzählte mir schließlich auch näher von den Problemen mit ihrem Freund. Sie war die ganze Zeit schon am hin und her überlegen, ob es passt. Das Treffen verlief dann immer sinnlicher. Der Augenkontakt war enorm, auch tiefe Augenblicke waren dabei. Es kamen sehr viele Zeichen die für eine Verlegenheit bedeutsam sind: Sie biss sich auf die Lippen, war teilweise verlegen, tiefe Augenkontakt, spielte sich an den Haaren. Des Weiteren gab sie mir viele Komplimente: Ich sei ziemlich attraktiv, ich sei echt cool und toll und ein echter Chameur. Mit ihrer besten Freundin habe sie auch schon über mich gesprochen, ich sei eigentlich voll der Typ der Freundin kam dann bei raus. Sie wollte auch einfach nicht nach Hause da es so schön war. All die Dinge vermisste sie auch in ihrer Beziehung: Diese Freiheit, dieses prickeln. Sie erzählte ihrem Freund auch von mir, doch hat sie es getan um ihn eifersüchtig zu machen. Er kümmert sich nur um sein Motorrad, würde kaum Regung auf den Fakt mit mir zeigen und ihrer Meinung nach müsse man bei sowas eigentlich auch mit etwas Eifersucht reagieren. 
Wir tanzten durch die Nacht, wanderten einiges und die Nacht gehörte nur uns. Es war traumhaft und mit ständigen Neckerein durchzogen. Sie zog sich übrigens auch meine Jacke über und setze die ganze Zeit meine Sonnenbrille an. Mitunter roch sie übrigens auch an meiner Jacke. Wir sind schließlich auf einer Parkbank gelandet und waren kurz davor uns zu küssen. Sie war verlegen und war schon gefühlt den ganzen Abend mit sich am kämpfen. Sie bestätigte mir, dass sie mich küssen wollte, schließlich auch mit einem mündlichen Kommentar. Mitunter hat sie mir dann auch noch vorgeschlagen, ich könne ja mit zu ihr. Sie hat ihrem Freund von dem Treffen nichts erzählt und er war nicht zuhause (2 freie,sturmfreie Tage für sie. Bevor es noch ausarten würde, ich wollte sie eben auch nicht küssen aufgrund der Sache mit dem Freund gab es am Ende noch 2 sehr sinnliche Umarmungen. Sie klammerte sich fest um mich, wir hielten inne. 
Schließlich haben wir uns verabschiedet und sie meinte wieder, dass wir es besser freundschaftlich belassen trotz der Spannung zwischen uns. Sie möchte ja nur eine Freundschaft und eigentlich wollen immer alle was von ihr. 
Zuhause habe ich dann am nächsten Tag einen Fehler gemacht (so wirkte er zumindest für mich): Ich habe ihr das Lied ,,Untouchable - Will Sparks“ [nebenbei ein Hammer Lied!!] geschickt um ihr zu signalisieren, dass es langsam funkt und sie mich anzieht. Sie antworte darauf hin ,,Die Songs sagen alles. ...sprechen Bände.“ Allerdings erwiderte sie Lieder, die ebenfalls Bände sprachen: Perfect (for someone else) - Gamper & Dadoni, Who‘s got your Love - Cheat Code. Ich erwiderte mit Human Nature - Michael Jackson und ihr Kommentar:,,Ich finde die Lieder übrigens alle total toll. Sie zeigen all das, was in einem gerade vorgeht.“ Es wird nun allerdings interessant, denn neben dem Titel ,,Waiting for you“ schickte sie mir schließlich auch ,,Vermissen-Juju“, welcher beschreibt, dass sie mich wohl gerade vermisst. Sie löschte die Nachricht auch wieder, dennoch habe ich sie gesehen. 
Wir schrieben 2 Tage weiter bis sie schließlich um ein Treffen gefragt hat, sie fühle sich gerade verloren. Also haben wir uns noch am selben Abend getroffen und sie ging wieder auf die Probleme mit ihrem Freund ein. Ich versuchte ihr schon die ganze Zeit dabei zu helfen und habe das zwischen uns versucht sogar wegzulenken mit aussagen wie ,,Probier es doch einfach mochmal mit einer Beziehung“ und ähnliches, gab also konstruktive Ratschläge. Sie offenbarte mir schließlich, dass ich es geschafft habe, dass sie nicht mehr dieses Gefühl bei ihrem Freund hat und sich sogar Berührungen von ihm nicht mehr gut anfühlen würden. Auch bei dem Treffen saßen wir wieder auf einer Decke und eng beieinander mit Beinkontakt. Schließlich erzählte sie mir auch, dass sie ständig schauen muss ob ich online bin. An diesem Abend erfolgten auch wieder viele Komplimente (,,Du bist toll, cool, hast so schöne Lippen...&ldquo. Sie zeigte meines Erachtens klare Signale und erzählte nun auch, dass eine Beziehung mit ihrem Freund eigentlich kein Sinn mehr macht. Sie sind 4 Jahre zusammen. Die Anziehung auf der Decke wurde immer krasser, woraufhin ich dann zum lockern einen kleinen kleinen Spaziergang vorgeschlagen habe. Es lockerte die Stimmung auch, denn sie ging mir sogar schon mit einem
Finger unter mein Shirt und meinte, sie dürfe ja nur nicht küssen und Sex haben. Wir sind dann etwas gegangen. Schließlich wollte sie mir noch Musik zeigen und wir haben uns umarmt. Wir waren mehrfach kurz vor dem
Küssen, unsere Herzen pochten beide sehr stark, ihr Atem sehr schnell. Sie roch sogar an mir. Ich habe es nicht mehr ausgehalten und küsste sie. Sie erwiderte, meinte mit ihrer lockeren Art sogar, ich solle mein Kaugummi ausspucken und küsste mich sogar mit Zunge. Es war sehr sinnlich. Doch dann haute sie einen Satz raus, der mich völlig aus der Bahn warf: Ich sendete ihr einen Tag vorher ein Bild von den Straßen Hollands (ohne die weitere Person drauf). Sie fragte mich nun also, mit wem ich es noch machen (/treiben) würde. Sie wiederholte sich sogar und stellte es als ja/nein frage dar. Wir hörten auf zu küssen und ich antwortete mit einem nein (was allerdings gelogen war. Ich datete nebenbei noch jemanden, allerdings war es das einzige, was ich ihr nicht erzählen wollte). Einen Moment später korrigierte ich mich und erzählte von dem Date. Ich erzählte ihr, dass wir unser drittes Treffen in Holland hatten. Danach war vorbei und sie ging mit Kommentaren wie ,,Also war ich nur eine Zwischenlösung für dich“ und ,,Ich glaub es nicht“ zurück zur Decke. Sie wurde von ihrer Haltung abweisend. Es war nicht ok, ich weiß. Ich habe mich entschuldigt und ihr offenbart, dass ich etwas für Sie empfinde, auch wenn es noch keine liebe ist. Ich habe mich mit ihr parallel getroffen und dennoch gemerkt, dass es bei ihr mehr gefunkt habe. Ich habe mich letztlich auch für sie entschieden. Die Zugfahrt mit dem Date war schrecklich, mit ihr hingegen finde ich dauernd Themen. Sie wurde mehr und mehr Stumpf und abweisend und meinte dann wieder, dass sich alle immer für sie entscheiden. Das eigentliche Problem für sie war nun aber eher der Kuss, welcher für sie unverzeihlich in einer Beziehung war. Sie müsse es ihrem Freund, mit dem sie übrigens zusammenwohnt, noch heute Nacht beichten. Ich bot ihr an, sie könne mich anrufen. Wir sind nach peinlichen Momenten dann nach Hause gefahren. An den Ampeln haben wir uns teilweise wiedergetroffen und sie musste ständig zu mir rüberschauen (ich natürlich auch). Wir mussten schmunzeln. 
In der Nacht hat sie mich dann blockiert, woraufhin ich ihr vormittags noch eine Mail geschrieben habe und ihr eine Freundschaft angeboten habe, um sie nicht zu verlieren. Es hat geklappt und sie schreib mich am
nächsten Tag wieder an:,,Vermutlich hast du recht. Ich habe auch nochmal drüber nachgedacht. Es war eine Erfahrung aus der wir beide schlau werden konnten. Es sollte nicht sein, das war nicht richtig, aber dennoch konnte ich draus lernen. Ich habe gemerkt dass es sich nicht gut abgefühlt hatte. Auch wollte ich nicht so unfreundlich reagieren. Es ist kompliziert, aber so ist das Leben. Wir machen Fehler, sie sind dazu da um sie zu machen und aus ihnen zu lernen. Das haben wir denke ich. Es tut mir leid, wir haben es zu weit getrieben. Auch habe ich jetzt zu übereifrig reagiert mit meinem Blockieren, das war wirklich mein erster Gedanke. 
Ich würde sagen dass wir das einfach hinter uns lassen, versuchen zu vergessen, und vielleicht einfach normal weitermachen?! Wer weiß wozu das gut war dass wir uns überhaupt so getroffen haben. 
Ich möchte wirklich nur eine Freundschaft, ich wollte nie mehr als das. Ich hoffe du bleibst dabei. 
Vielleicht weißt du jetzt woran du bist.“ 

Autsch, denn gerade die letzten Sätze haben gesessen. Wie kann man so flirten und solche Signale senden und bekommt dann gesagt, sie wollte die ganze Zeit wirklich nur eine Freundschaft? Sie gibt mir das Gefühl der Perfekte zu sein, fühlt sich wohl und auf der anderen Seite kommt sowas? 
Ich habe jedoch auch mit dem Feuer gespielt, denn sie hat einen Freund, wenn ich auch nur aufgrund ihrer Unglücklichkeit und die Signale so weit gegangen bin. 

Habt ihr einen Rat? Wie soll es nun weitergehen? Ich habe mich doch etwas in sie verguckt und habe ihr mein Herz geöffnet. Sie wäre nahezu perfekt. 

Vielen vielen lieben Dank, wenn ihr bis hierhin gelesen habt! Ich bin übrigens 21, genauso wie sie. Falls es relevant ist: Ich bin Schütze, sie Steinbock. 

Mehr lesen

27. August um 8:39

Wieder jemand, der "perfekt" im Zuge einer Beziehungsanbahnung ausspricht. 

Lektion 1. Niemand ist perfekt. Weder für sich,  noch für jemand anderen. Ich könnte dir 10 Punkte aufzählen, warum diese Dame nicht perfekt ist,  und du übrigens auch nicht. 

Aber darum gehts nicht. Ihr seid noch unglaublich jung und macht noch unglaublich dämliche Sachen in eurer Naivität. Auch Dinge, die sehr verletzen können. 

Die Dame hat einen Freund und wollte eigentlich nur ihren Stellenwert im Leben antesten. Bei ihm, bei anderen Jungs. Deshalb war sie so entrüstet, als du ihr vom anderen Date erzählt hast. 

Ihr träumt vielleicht noch von der einen großen Liebe, oder denkt, das Leben ist durch ein paar Songs abbildbar, und kommt dann im tun drauf,  dass das ganz schön kompliziert ist, alles miteinander. 

Du kannst jetzt auf Macker machen und den coolen raushängen lassen, so wie ihr Freund sich nur um Motorräder oder was weiß ich kümmern, dann wird sie vielleicht anfangen dir nachzulaufen, weil ich schätze, dass sie das "braucht".

Du kannst ihr nachlaufen, sie wird ein Zeitlang mit deinen Gefühlen spielen, weil sie die Aufmerksamkeit genießt und dieses lass uns Freunde bleiben - ach die Anziehung - lass uns ein paar schnulzige Liebeslieder schicken - und wieder von vorne - Karussell wird sich weiter drehen. 

Du kannst authentisch zu euch beiden sein. Du hast Gefühle für sie, sie hat einen Freund und darum gebeten, es auf freundschaftlicher Ebene zu belassen. Nimm sie und dich ernst. Das ist unvereinbar, das ist nicht auflösbar im miteinander, sondern nur ohne einander. Erkläre ihr,  dass von deiner Seite mehr ist, du ihrem Wunsch nach Freundschaft nicht nachkommen kannst und deshalb du erstmal auf Abstand gehst. Und bitte zieh es durch. Es wird dir gut tun, um aus diesem Gefühlsspinnennetz rauszukommen. 

2 LikesGefällt mir
27. August um 12:06

Der Beitrag von FrauEvi ist wie immer direkt und hilfreich 
Ich kriege beim Lesen allerdings ein anderes Gefühl: dass die Beziehung mit ihrem Freund am Ende ist und sie den Absprung sucht. Im Prinzip ein warmer Wechsel, und das ist schaiße!

Daher ist mein Rat derselbe: erklär ihr dass du eine gewöhnliche Freundschaft nicht aushalten kannst, verabschiede dich und sag ihr, sie soll sich melden, wenn sie weiß was sie will und ihren Kram geklärt hat. Sonst wird sie dir ewig Liedchen schicken und dich FAST küssen. Und bleib vor allem standhaft!

3 LikesGefällt mir
27. August um 12:45
In Antwort auf monasmama

Der Beitrag von FrauEvi ist wie immer direkt und hilfreich 
Ich kriege beim Lesen allerdings ein anderes Gefühl: dass die Beziehung mit ihrem Freund am Ende ist und sie den Absprung sucht. Im Prinzip ein warmer Wechsel, und das ist schaiße!

Daher ist mein Rat derselbe: erklär ihr dass du eine gewöhnliche Freundschaft nicht aushalten kannst, verabschiede dich und sag ihr, sie soll sich melden, wenn sie weiß was sie will und ihren Kram geklärt hat. Sonst wird sie dir ewig Liedchen schicken und dich FAST küssen. Und bleib vor allem standhaft!

Korrekt monasmama. Die einzig brauchbare Lösung.


Alternativ solltest du in Betracht ziehen, dass sie die Zeit mit dir genossen hat und mit dir gespielt hat, was ihrem Ego sehr geschmeichelt haben dürfte. Aber von Anfang an niemals wirklich an einer festen Beziehung mit dir Interessiert war.

1 LikesGefällt mir
28. August um 1:42

Ich denke auch, daß  MonasMama prima Stellung bezogen hat.

Für mein Selbstbild, mein Selbstwertgefühl ginge es gar nicht, eine so schöne Sache halbwarm weiterzuführen. Auch ich würde vom Mädchen Abstand halten und sagen, wenn sie wieder Solo sei, könne man es weiterführen, allerdings müßtest du auch deine Dates bleiben lassen.

Deine Geschichte hat mir sehr gut gefallen. Du hast eindeutig Schreibtalent, vielleicht kannst du daraus mehr machen?

Pi




 

1 LikesGefällt mir