Anzeige

Forum / Liebe & Beziehung

Türkische Fernbeziehung...Bitte um Rat

Letzte Nachricht: 30. August 2008 um 20:02
T
tuva_12460686
29.08.08 um 1:53

Hallo,
Also ich fang einfach mal an:
ich bin selbst halb türkin, mein vater wohnt in der Türkei (meine eltern sind getrennt) und ich bin daher komplett deutsch erzogen.
Letztes jahr bei einem besuch bei meinem Vater, habe ich meinen jetzigen freund kennengelernt, jedoch erstmal nur freundschaftlich, wir hatten das ganze jahr über kontakt. dieses jahr bin ich für drei monate hierher gekommen(da der zeitplan es erlaubt hat). da hat sich dann auch relativ schnell mehr entwickelt zwischen uns, und ja, jetzt sind wir zusammen...
Okay, diese Fernbeziehungssache wäre das eine problem, was ich jedoch händeln könnte.
Vielmehr habe ich angst davor auf was ich mich hier einlasse. Vorneweg, ich bin mir absolut sicher,dass er es ernst mit mir meint, mich nicht ausnutzt um nach deutschland zu kommen e.t.c.. Er ist auch kein wirklich typischer türke (auch kein praktizierender moslem)
Ich bin durch meinen vater sehr vorurteilhaft vorbelastet, und daher sehr sehr kritisch mit jeder aussage und bewegung meines freundes (kurz gesagt, ich bin generell sehr feministisch veranlagt und sehe daher gerne alles als frauenfeindlich und das sind türken meiner ansicht nach ja sowieso) von daher bin ich eigentlich überzeugt, dass ich diese typisch türkischen macken(oder auch nur jegliche andeutung) erkennen würde. Wir reden viel über dieses thema, und er erwähnt immer wieder dass er und seine familie nicht typisch türkich seien (z.B. ist es normal dass die männer im haushalt helfen, es wäre überaupt kein problem bei ihm zu übernachten....)
Sooo mein erstes problem ist also, dass ich angst habe etwas zu übersehen und es sachen gibt die erst später rauskommen...ich kann mir einfach nicht vorstellen dass er so anders als alle andern sein kann...wie seht ihr das?hat jemand erfahrung?
zweitens:
wie schon erwähnt, meine mutter war mit einem türken zusammen und hat damit sehr schlechte erfahrungen gemacht, sprich, sie will absolut nicht dass ihre tochter mit einem türken zusammen ist.sie würde mir das nicht verbieten, aber sie würde mich dumm nennen, was für mich schlimmer ist.(sie kennt bis jetzt nur die anfänge)
abgesehen davon würde das auch mein kompletter bekanntenkreis tun.noch dazu kommt, dass ich letztes jahr mit einer freundin hier war und sie seit letztem jahr auch hier einen freund hat,worüber auch ich mich negativ ausgelassen habe, was das ganze noch peinlicher macht.
ich weiß echt nicht wie ich damit umgehen soll für blöd gehalten zu werden wenn ich das ganze weiterführe.
Vorallem weiß ich doch noch garnicht was daraus wird, das würde sich doch erst mit der zeit zeigen. aber wie zeigt sich das wenn man sich nur so selten sehen kann?
Brauche echt einen rat, oder vielmehr erfahrungsberichte, wie funktionieren fernbeziehungen?????

tut mir leid für den ewigen text, wusste echt nicht wie es kürzer zu machen ist.
ich hoffe jemand antwortet mir über jegliche art thema über türken oder fernbeziehungen.
vielen dank

ganz liebe grüße

Mehr lesen

I
iris_12527557
29.08.08 um 20:16

Das kann dir mit jedem anderen Mann auch passieren,
dass du später Dinge erkennst, die du vorher nicht gesehen hast. Das haben Beziehungen und die Liebe so an sich. Das andere ist, du hast
türkische Wurzeln und egal wie dein Vater ist, er ist und bleibt dein Vater und deine Mutter hat dir wohl versucht diese Wurzeln abzuschneiden, das wird nicht gelingen. Du bist halb Türkin und halb Deutsch. Überall gibt es Menschen die gut oder weniger gut sind. Niemand
kann dir sagen was richtig und falsch ist, du
alleine mußt es herausfinden, zu deinen Entscheidungen stehen, egal wie sie ausfallen und nur du wirst für alles die Verantwortung
tragen.
Lieben Gruß
Melike

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
N
nandag_12666509
30.08.08 um 20:02

Bitte
gehe auf die Internetseite www.1001geschichte.de
Dort findest du die Antworten.

Im Übrigen:
Deiner Mutter wird schon recht haben.
Gruß

Gefällt mir

Anzeige