Home / Forum / Liebe & Beziehung / Trotz schwangerschaft grundlos nach 3 wochen ehe trennung

Trotz schwangerschaft grundlos nach 3 wochen ehe trennung

31. Oktober 2011 um 18:44

hallo bin neu hier
bin 34 jahre alt und habe vor ca. 2monaten meine traumfrau geheiratet.alles war perfekt.ich liebe sie immer noch wie am ersten tag.aber schon paar tage nach der hochzeit fing sie an mich abzublocken,es waren keine gespräche mehr möglich,und sie hat angefangen mich immer mehr zu mißachten.wegen jeder kleinigkeit flog sie an die decke und war auf 180 z.t. mit sehr verletzenden aussagen.
In der 3 woche hat sie mich gar nicht mehr beachtet und ich hatte das gefühl das sie mich hasste.
nach dem vorletzten gespräch vor der trennung,war sie so grausam zu mir das ich in tränen ausgebrochen bin und zu meinem bruder fuhr.
der sagte mir das ich ruhig bleiben soll,da angeblich irgendwas unfair liefe.
auch meine schwiegermutter sagte das meine frau mir irgendwas sagen wollte und sich dann alles erklären würde.
tja und an dem tag an dem sie mir sagte das sie distanz braucht und ich ausziehen soll,sagte sie mir bevor ich es von jemand anderen erfahre das sie schwanger ist.
habe dann kurz danach erfahren das sie schon in der8 woche war an diesem tag.
bin dann unter tränen zu meinem dad gezogen und4 tage später wollte sie nochmal mit mir sprechen und sagte mir das wir uns trennen und zwar endgültig. nach ablauf des trennungsjahres will sie die scheidung.
habe keinen kontakt mehr zu ihr ich schreibe ihr zwar aber sie antwortet nicht.
ich habe hausverbot bei ihr und den schwiegereltern keiner redet mit mir habe alles zurückbekommen inkl. des verlobungs und eherings.
selbst das spielzeug ihres 3 1/2 jahre alten kindes welches er von mir bekam (ich wollte ihn adoptierten sobald es möglich war) habe ich zurück bekommen.
jetzt bin ich der traurigste mensch der welt kann das kind was für mich wie mein eigenes war nicht mehr ins bett bringen,gute nacht geschichten vorlesen,meine traumfrau nicht mehr sprechen und sehen,habe einfach alles verloren und das was ich so höre will sie so lange arbeiten wie möglich und auch nach der geburt schnellstmögl. arbeiten gehen und das kind entweder an ne tagesmutti oder nen babykindergarten o.ä. abgeben. das ist doch unfair ich bin so ein liebender vater und kann mich so wie es aussieht mit ihr kaum einigen bezüglich besuchsrecht etc und eigentlich will ich gar nicht das mein kind auf diese art und weise aufwächst.
ich versteh die welt nicht mehr und habe angst das ich nichtmal bei der geburt da sein kann.geschweige denn das wunder schwangerschaft miterleben.
muss jetzt los schreib nach her nochmal ausführlich das hier ist die kurzversion
der traurige mann der alles verlor seine träume ,wünsche,und hoffnungen ja sogar 15 kg und fast das leben.

Mehr lesen

31. Oktober 2011 um 23:34

Gehts nicht netter
Habe die frau auf Händen getragen,ihr fast jeden tag Gedichte geschrieben,mich um ihr kind gekümmert,hab ihrem Kind spielen beigebracht so das es im Kindergarten aufblühte, ihr Geschenke,Blumen,schmuck geschenkt. Hab mit ihr viel unternommen ihr Sohn war mit mir zum ersten mal im Zoo,im sealife,an ner Talsperre usw.
Habe ihr immer angeboten über alles mit mir zu sprechen,habe sie geliebt wie ich noch nie geliebt habe.
Ich habe mir nix vorzuwerfen.
Niemand versteht warum sie mich nach nur 3 Wochen ehe rauswarf.noch kurz vor der Hochzeit schrieb sie mir das sie und ihr Sohn mich niemals gehen lassen werden.
Es war wirklich alles perfekt.
Aber viele behaupten das es eiskalt geplannt war ich hoffe das es extreme gefuhlsschwankungen bedingt durch Job,Hochzeit,ungewollte Schwangerschaft,was ja extreme Veränderungen im Alltag bedeuten.
Aber ich hab wirklich alles für sie und ihr Kind getan.Ist wahre bedingunslose liebe etwa falsch.


Gefällt mir

1. November 2011 um 3:09

Warum müssen Männer immer fehler machen
Wieso muss ich den Fehler bei mir suchen?
Ich weiß das ich nix falsch gemacht habe oder ihr irgendwas angetan habe.es sei denn das lieben und Ehrlichkeit Fehler sind!!
Alle die mich kennen wissen das ich einfühlsam,ehrlich,treu und zärtlich bin.
Habe zwar nicht viele und leider auch keine guten Erfahrungen mit Beziehungen gehabt,da ich sehr schüchtern bin und bisher meine Offenheit und Gutmütigkeit immer nur ausgenutzt wurde.will auch kein Mitleid dann wäre ich in ein Männer forum gegangen.
Ich will verstehen und Frauen verstehen Frauen wohl besser als Männer. Was Familie bedeutet weiß ich auch habe 6 Geschwister alle jünger als ich und für ne frau die mich aufrichtig liebt würde ich alles aufgeben um mit ihr glücklich zu sein und ne Familie zu gründen.Ich denke mit 34 wird's langsam zeit eine Familie zu gründen.Habe immer auf die richtige gewartet und habe gedacht die hätte ich gefunden,aber leider (vlt. ändern sich ihre Gefühle ja wieder)aber im Moment sieht's eher schlecht aus.Das liegt nicht an mir,es gehören immer 2 dazu das weiß ich auch. Nur wenn sie nicht will kann ich es nicht ändern.pro famila und andere stellen für schwangeren Konfliktberatung konnten mir auch nicht helfen,nicht viel zumindest.da will sie auch nix von hören,egal was ich tue.
Vlt. ging alles zu schnell aber das ist kein Grund das ich jetzt menschenunwürdig behandelt werde.Habe gehofft das mir hier jemand antworten geben kann. Weil weder meine Familie meine bekannten noch die eigene Schwester meiner frau verstehen oder begreifen wieso sie sich mir gegenüber so kalt und gemein verhält.
Und das ihr Kind das Spielzeug weggenommen bekommt ist jawohl ne mega schweinerei. Kinder sind halt immer die leidtragenen.Wenn ich dir alles genau erzählen würde was noch so alles Drumherum passiert würdest du auch mit dem Kopf schütteln wie alle anderen und es nicht verstehen.
Wenn doch dann sag mir warum meine frau langsam aber sicher sich immer mehr distanzierte,meine nähe nicht mehr wollte,mich missachtet und mit worten verletzt hat.und mir erst sagte das sie schwanger sei als sie mich rauswarf.
Ihre Verhalten mir gegenüber änderte sich schon3-4 wochen vor der Hochzeit aber es war nur minimal. OK alle sagten der stress wegen heiraten sei schuld,nur die 3wochen nach der hochzeit wurde es ja immer schlimmer. Es war ja auch nicht nur Standesamt sondern auch kirchlich und das geht nur einmal im leben.wenn man mal überlegt das sie in der 8 Woche schwanger war als sie mich rauswarf ich bis jetzt nicht mal weiß wieso,ihr erstes Kind ohne Papa aufwuchs der kleine hat ihn nie gesehen und zu mir fing er gerade an Papa zu sagen
,ich nicht mal gesagt bekomme wie es dem Baby geht und ich stehe zu meinem Kind und ich liebe Kinder dann ist nur normal das ich angst habe mein Kind nur alle 2wochen sehen zu können und darüber traurig zu sein.Kinder brauchen liebe und beide Elternteile.Ich hatte mir die Familienplanung und ehe anders vorgestellt als wie das was jetzt ist.zumindest könnte sie mit mir reden mir sagen warum Trennung ,wie es dem Baby geht und wie es falls wir nicht mehr zusammenfinden mit unserem gemeinsamen Kind weitergehen soll.Aber sie tut so als hätte ich nie existiert.
Das ist nicht fair.Bis vor kurzem war es die liebe wie im Märchen und jetzt ist nicht mal ein freundschaftlicher Umgang möglich ? Das versteh ich nicht und macht mich einfach furchtbar traurig.Jetzt steh ich hier bei null ohne Möbel ohne meine frau die ich immer noch liebe einfach alles ist weg nur ein gebrochenes herz das bekam ich wieder.Ich war fast 4wochen krank geschrieben vor Liebeskummer hab nicht essen können nicht länger als 1-2std pro Nacht schlafen können und std.-lang geweint. Hat echt lang gedauert wenigstens so ein wenig wieder in den Alltag zu finden.Läuft unser Lied im Radio oder sehe ich etwas das mich an all das wunderbare was vorher war erinnert geht's mir sofort schlecht.Na und darf ich nicht weinen nur weil ich ein Mann bin,habe keine angst meine Gefühle zu zeigen,und meine Schwachstelle ist halt mein großes herz. Mir egal was andere davon halten dafür weiß ich aber das meine Gefühle echt sind.
Na ja trotzdem danke für die schnelle Antwort jeder hat das recht seine Meinung kund zu tun nur hat mir das was du mir geschrieben hast nicht wirklich geholfen.

Gefällt mir

9. November 2011 um 18:54

Sorry
aber hast du dir vielleicht schon mal überlegt warum sie denn auf einen schlag nichts mehr wissen wollte ??
vielleicht hat es ja grad was mit der schwangerschaft zu tun ... vielleicht hat sie dich hintergangen und kam mit der situation einfach nicht mehr klar ... ich kann mir nicht vorstellen das man nach 3 wochen ehe auf einmal keine gefühle mehr haben soll...
ich will dich nicht damit runter ziehen aber meiner meinung steckt da noch viel mehr dahinter wie du wahrscheinlich denkst ... ich würde da auf jeden fall versuchen mehr raus zu bekommen ...
alles gute dir

Gefällt mir

10. November 2011 um 22:15


Sorry aber ich glaube das Sie fremd gegangen ist und ich denke das das Kind nicht von dir ist

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Long4Lashes

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen